Jump to content

Inhalt: Harry Potter and the Half-Blood Prince


Guest Aredhel
 Share

Recommended Posts

Guest Mortishia

Ich denke auch, dass Snape jetzt endgültig böse ist, aber ich glaube dass Malfoy im Grunde nicht zu den Totessern gehören will. Bzw einfach nicht stark genug ist um zu tun was sie von ihm verlangen. Also ist er noch nicht ganz verloren. *Gott sei Dank, immernoch an das Gute im Draco glaub ;-) *

Link to comment
Share on other sites

Ich bleibe dabei, dass Snape gut ist :-O Und ich hab extra nochmal bischen im Buch geblättert ...

Warum ist er sonst so zögerlich, als es in Kap. 2 um den Unbr. Vow geht?

Warum belügt er Bellatrix und Narcissa in Kaptel 2?

Snape sagt über Potter: "Of course, it became apparent to me very quickly that he had no extraordinary talent at all. He has fought his way out of a number of tight corners by a simple combination of sheer luck and more talented friends. He is mediocre to the last degree, though as obnoxious and self-satisfied as was his father before him."

Das ist gelogen. Snape weiß, dass Potter besonders talentiert ist. Er weiß, das Potter schon in jugendlichem Alter einen Patronus beschwören konnte. Er weiß, das Potter sich 4 oder 5 mal direkt oder indirekt gegen Voldemort gestellt hat. Wie kann er da von Mittelmäßigkeit und dem Nichtvorhandensein außergewöhnlicher Talente reden?

Warum wird in Kap 2 nicht ein einziges mal offen über "the plan" geredet?

Die Aufgabe wird nicht mit einem Wort erwähnt. Ich glaube fast, dass Snape gar nicht weiss, was genau Dracos Aufgabe ist.

Warum sagt Dumbledore "Severus, please..."?

Ist doch ganz klar: Dumbledore meint: "Severus, please... töte mich, so wie wir es abgemacht haben." Andernfalls hätte Dumbledore doch sowas wie "Snape, don`t do it" oder so gesagt. Warum hätte Dumbledore Potter sonst auch bewegungslos machen sollen? Doch wohl nur, damit Potter nicht in das abgekarterte Spiel eingreift. Dadurch, dass er Potter bewegungslos macht, verzichtet er ja sogar auf die Möglichkeit, sich selbst zu wehren. Steht doch sogar so an der entsprechenden Stelle im Text.

Warum rettet Snape Potter in "Flight of the Prince"?

Voldemort hat in mehreren der vorherigen Büchern versucht, Potter umzubringen. Doch nun, da Potter auf Seite 562/563 von einem Fluch getroffen ist und die Lage schon aussichtslos scheint, hört man von Snape ein "no", der Fluch ist gebannt und Snape sagt weiter: "Have you forgotten your orders? Potter belongs to the Dark Lord - we are to leave him! Go! Go!" Damit liefert er eine für den Moment die Bösewichte zufriedenstellende Begründung, gewährleistet duch den Go!-Befehl, dass darüber nicht diskutiert wird und rettet Potter.

"DON`T CALL ME COWARD" von Snape ist sogar extra in Großbuchstaben geschrieben. Wäre er wirklich auf der bösen Seite, warum sollte ihn das so sehr aufregen, dass er in Großbuchstaben redet? Nein - er ist nämlich gerade kein Feigling. Weil er auf der guten Seite steht, aber es wagt, die böse Seite auszuspionieren.

*uffz*

Edited by Hjälte
Link to comment
Share on other sites

Guest Mortishia

Warum sagt Dumbledore "Severus, please..."?

Ist doch ganz klar: Dumbledore meint: "Severus, please... töte mich, so wie wir es abgemacht haben." Andernfalls hätte Dumbledore doch sowas wie "Snape, don`t do it" oder so gesagt. Warum hätte Dumbledore Potter sonst auch bewegungslos machen sollen? Doch wohl nur, damit Potter nicht in das abgekarterte Spiel eingreift. Dadurch, dass er Potter bewegungslos macht, verzichtet er ja sogar auf die Möglichkeit, sich selbst zu wehren. Steht doch sogar so an der entsprechenden Stelle im Text.

<{POST_SNAPBACK}>

:P: So ginge es natürlich auch, was ja irgendwie darauf schließen lassen könnte, dass Dumbledore nicht ganz so tot ist *oder so unwiderruflich* wie das alle glauben :-)

Link to comment
Share on other sites

Zu Snapes gut und böse habe ich bereits meine Meinung geäußert, und ich sehe das wie Hjälte. Für mich gibt es einfach zu viele Indikatoren dafür, dass Snape nicht wirklich für Voldemort arbeitet.

Was mich aber wundert ist, dass kein anderes der Ordensmitglieder Bescheid zu wissen scheint... Und das wäre doch... Also... :kratz:

Link to comment
Share on other sites

Guest Mortishia

:kratz: Liegt vielleicht daran, dass nur Snape und Dumbledore so gut in occlumencie sind, bei allen anderen hätte es Voldemort vermutlich erkennen können und das wollte Dumbi eben verhindern.

Link to comment
Share on other sites

Naja, je mehr Leute es wissen, desto gefährlicher ist es für alle Beteiligten und auch für die "Operation" an sich. Selbst wenn die alle ihren Mund (und Geist) geschlossen halten können, je mehr Mitwisser, desto größer die Gefahr, also meiner Meinung nach...

Link to comment
Share on other sites

ALSO:

wenn prof.D sagt "severus, please..." dann ja wohl eher als bitte ihn nicht umzubringen... nicht als bitte ihn zu töten...

snape meint er sei mediocore weil er halt HP nicht ausstehen kann, wieso sollte er über jemanden sagen den er nicht ausstehen kann das er total toll ist und überhaupt alles besser kann als andere???

Er rettet Hp weil natürlich er weiß das nur voldi HP töten kann, er kennt ja schließlich die prophezeiung und weiß daher das nur der eine den anderen killen kann. außerdem würd voldi ihm wahrscheinlich den kopf abreißen (und zwar wirklich den kopf abreißen im wirklichem sinne) wenn er Hp töten würde. dann wäre die prophezeiung entweder falsch oder snape wäre der "dark lord" was voldi für bestimmt nicht so toll halten würde...

und er sagt das Hp ihn nicht als feigling abstempeln soll, weil er halt tief sitzende Komplexe hat. er wurd ja sein leben lang als feige und unfähig (speziell von HPs vater) dagestellt.

seth

Link to comment
Share on other sites

Öhm, ist nicht zwingend so. Mit dem "Severus, Please" kann er ihn auch an ein Versprechen bzw eine Abmachung erinnern.

Ich glaube nicht das Dumbledore um sein Leben betteln würde. Und auch nicht, das Dumbledore Severus den Kopf abreißen würde... Er steht über Rachegelüsten und an Gewalt ergötzen tut er sich auch nicht, außerdem vertritt er den Standpunkt, dass es für einen Menschen weitaus schlimmeres gibt, als zu sterben...

Und das nur Voldemort Harry töten 'darf' kommt ihm ja dann, wenn er auf der guten Seite steht, nur gelegen als Ausrede.

Link to comment
Share on other sites

Guest Mortishia

Meine Logik würde sagen Seth hat recht, aber irgendwie sagt mir mein Gefühl was anderes.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe gesagt das voldi, also Voldemort, snapes kopf abreißt, nicht Prof.D... lesen ist gut, verstehen ist besser *zwinker*

Und ich glaub er hat nicht so sehr um sein Leben gebettelt als das er drum gebettelt hat das Severus sein Vertrauen nicht missbraucht, er wollte sich nicht in Severus geirrt haben...

ähm... es ist nun mal so das es in der prophezeiung steht das:"and either must die at the hand of the other"

was natürlich bedeutet, das sogar wenn jemand es wollte, niemand einen von beiden töten könnte, (außer neville vllt, wer weiß???) nur voldi kann HP tötenb und anders rum, und das weiß snape!

seth

Link to comment
Share on other sites

Soll das bedeuten, dass Potter unsterblich ist, solange er nicht direkt von Voldemort getötet wird? :kratz:

Edited by Hjälte
Link to comment
Share on other sites

Tschuldigung, da hab ich mich wohl verlesen.

Aber ich kann nicht so wirklich dran glauben, dass Harry nicht sterben könnte, wenn ihm ein X-Beliebiger 'nen Pfahl durch den Schädel rammt oder dergleichen.

Link to comment
Share on other sites

naja, es steht halt so da, und ich glaub wenn es die begebenheit gäbe das jemand versuchen sollte ihm irgendwas durch den kopf zu rammen...die prophezeiung wird schon recht haben und der Kerl (den ich übrigens eigenhändig zerstückeln würde *grins*) würde nicht mal dazu kommen.

ich glaub nicht das er unsterblich ist, den das Alter und die Krankheiten sind ja keine personen oder so. leben ja net. wahrscheinlich würde es dann so ablaufen (wenn die welt so wäre wie ich sie gern hätte) "Tut mir leid, ihre Zeit ist abgelaufe, sie haben es nicht geschafft den Dunklen Lord innnerhalb ihrer Lebenszeit zu töten, bitte werfen sie eine Galleon ein oder gehen sie in den Himmel" *silberne treppe die in den Wolken führt erscheint und daneben eine Münzeinwerfschlitze*

naja, ich drah grad wieder ab, also nehmt das nicht ernst

seth

Link to comment
Share on other sites

nur voldi kann HP tötenb und anders rum, und das weiß snape!

<{POST_SNAPBACK}>

Nein, weiß er nicht!

Fakt: Snape hat die Prophezeihung damals mitgehört und wurde unterbrochen.

Fakt: Nur Harry und Dumbledore kennen die volle Prophezeihung (inzwischen auch Ron und Hermione)

Hier nochmal die gesamte Prophezeihung:

'The one with the power to vanquish the Dark Lord approaches ... born to those who have thrice defied him, born as the seventh month dies ... and the Dark Lord will mark him as equal, but he will have power the Dark Lord knows not ... and either must die at the hand of the other for neither can live while the other survives ... '
Danach geht die Wiederholung los.

Dumbledore sagt später, in Band 5, zu Harry folgendes:

'My - our - one stroke of good fortune was that the eavesdropper [snape] was detected only a short way into the prphecy and thrown from the building.'

'So he only heard -?'

'He only heard the beginning, the part foretelling the birth of a boy in July to parents who had thrice defied Voldemort.'

Konsequenz: Snape weiß NICHT, dass nur Potter Voldemort vernichten kann, und andersrum! Snape weiß nur das oben fett gedruckte.
Link to comment
Share on other sites

Guest Quinta

Das würde sogar heißen, dass Snape sich nicht hundertprozentig sicher sein kann, dass Harry derjenige welcher ist. Er kann es lediglich aus Dumbledores Verhalten ableiten, denn sonst hätte Dumbledore sich zum Beispiel mehr um Neville gekümmert.

Link to comment
Share on other sites

Nichtmal zwingend. Dumbledore ist doch eh so ein Beschützer. Dass er sich ganz besonders um "The Boy Who Lived" kümmert, ist da eher natürlich als alles andere.

Link to comment
Share on other sites

Ich denk aber trotzdem, snape weiß langsam, dass Harry wirklich "The One" is. Dumbledore kümmert sich so gut wie garnit um Neville, un wenn der es wäre, würde Dumbledore sich ein bischen mehr um ihn kümmern, was eigentlich jedem logisch erscheinen müsste.

UN zu dem "severus, please..."

Dumbledore ist nicht der Typ der um sein leben bettelt, wie ihr auch schon gesagt habt. Der wollte irgendwas noch damit andeuten, was wir (noch) nicht erfahren.

Sc´hätze mja spätestens im 7. Band wissen wirs (weiß eigentlich einer, wann die anfängt zu schreiben (?) )

Na ya, muss eh erst ma den 6. lesen,a ber auf Englisch schaff ich noch nciht, vielleicht les ich den 7. auf englisch, bis dahin sinds eh nochmal mindestens 3 Jahre, un dann kann ich englisch schon wesentlich besser...

:-D:-D :-D

Link to comment
Share on other sites

Guest Quinta

Ich glaube, JKR hat gesagt, sie macht den Rest des Jahres blau. Da sie ja gerade erst wieder ein Kind bekommen hat, wird man ihr das als wohlwollender Fan gönnen. Danach dauert es bestimmt noch ein Jahr mit dem Schreiben und dann mindestens ein halbes Jahr, ehe die Lektoren alles zerpflückt haben. Es wird also noch laaaange dauern. Da hast du viel Zeit für dein Englisch.

Übrigens fand ich es sehr witzig, dass ausgerechnet ein Lektor einen fetten Fehler in Buch 4 eingebaut haben soll :-O

Link to comment
Share on other sites

Jau, auch ich bin durch :bounce: Nach nichtmal drei Wochen, das ist Rekord ;-) Hab jetzt nicht alles hier gelesen und muss jetzt einfach erst ein bissel was loswerden :-)

Gesamteindruck: Na ja...

Der Anfang hat mir irgendwie überhaupt nicht gefallen. Das erste Kapitel war zwar ganz witzig, aber der Muggle Minister (oder wer auch immer das war) hat ja eigentlich überhaupt keine Rolle mehr gespielt, da hätte Rowling ja auch ein bissel anders mitteilen können, was in der Zaubererwelt so vor sich geht.

Das Kapitel mit Snape fand ich ganz grauselig. In ein paar Sätzen ist sein Charakter sowas von zerpflückt worden, fand ich gar nicht schön. Ne Freundin meinte noch so zu mir: "Der ist sicher gar nicht bös und tut nur so" Aber wenn Rowling das ganze wieder umgedreht hätte und wieder alles von anderer Seite widerlegt hätte, dann wärs ja wirklich überhaupt nicht mehr glaubhaft gewesen.

Dieses Fleur-Bill-Geheirate fand ich auch sehr seltsam. Warum wollte Rowling denn Fleur wieder in die story bringen? :kratz:

Dann wurds eigentlich besser, nur zwischendrin gabs immer Sachen, die mir nicht so gefallen haben. Harry, der die ganze Zeit versucht, die Leute von Malfoys und Snapey Absichten zu überzeugen und kein Mensch glaubt ihm...nun ja.

Jetzt zum Schluss war ich dann doch ein bissel schockiert, dass Dumbledore gestorben ist...kann mir auch gar nicht so recht vorstellen, wie das 7.Buch ohne ihn und eventuell Hogwarts auskommen soll, das war halt immer so mein Lieblingsort :heul:

Im Großen und Ganzen wurde es im Lauf der Story aber wirklich wieder spannend und abgesehen, dass ich mich hier und da einfach wieder an HdR erinnert fühlte (der Eingang zur Höhle und die lebenden Toten in dem See dort...) hat sichs wieder gelohnt :-)

Edited by Elentári
Link to comment
Share on other sites

Es gibt eine Szene, in der Snape Malfoy konfrontiert.

Fragen: Warum traut Malfoy Snape ganz offen nicht, wo er ihm doch immer getraut hat?

Warum will Snape so genau wissen, was Malfoy vorhat?

Warum sagt Snape: "We cannot afford mistakes, if you had been expelled..."?

:kratz: Eure Ideen?

Link to comment
Share on other sites

Hm, könnte mir das nur so erklären:

Im zweiten Kapitel (mein Hass-Kapitel ;-) ) stellt Snape ja ganz klar dar, wie bedacht und vorsichtig er in Bezug auf Harry immer gehandelt hat. Bella wirft ihm ja auch vor, warum er den Jungen nicht schon längst getötet hat, aber Snape ist sich sicher auf den Befehl Voldemorts gehandelt zu haben...

Vielleicht ist Malfoy, genau wie Bella einfach noch skeptisch Snapes Absichten gegenüber und außerdem hat er ja so gut wie niemanden eingeweiht, nichtmal Crabbe und Goyle. Von daher könnte ich mir vorstellen, dass er einfach die Lorbeeren einheimsen will, genau wie es nachher von Snape behauptet wird... :kratz:

Link to comment
Share on other sites

Guest Quinta

Wie sich die Beziehung zwischen Snape und Malfoy entwickelt hat, ist in der Tat verwunderlich. Malfoy, der ewige Liebling von Snape, ist jetzt nicht mehr so dicke mit seinem einstigen Lieblingslehrer. Entweder er empfindet ihn tatsächlich als Konkurenz oder er wurde von anderen gewarnt. Ich glaube nicht, dass seine Tante da als Snape-Kritikerin ausreicht. Immerhin ist Mrs. Malfoy ja noch von Snapes Loyalität überzeugt. Ich schätze mal, dass andere Death Eaters, wenn nicht sogar Voldemort selbst, Draco gewarnt haben.

Als Anhängerin der Fraktion "Snape ist gut!" glaube ich, und den Eindruck habe ich immer noch, dass Snape Malfoy bei ihrem Gespräch während der Weihnachtsfeier über Malfoys Plan aushorchen wollte.

Link to comment
Share on other sites

Okay... Also ich will jetzt auch mal ein paar Worte zu Band 6 sagen. Alles in allem hat mir dieses Buch (wieder einmal) sehr gut gefallen und es war äußerst aufschlussreich.

Nun zu ein paar Dingen, die ich mir denke:

- Ich glaube, dass Dumbledores Tod nur inszeniert ist.

Gründe dafür:

+ Dumbledore hat Snape immer vertraut. Dies war das einzige Thema, über das er mit Harry definitiv NICHT diskutieren wollte (und das hat er auch ausdrücklich klar gemacht)

+ Snape hat Dumbledore schon öfter das Leben gerettet - er hätte schon öfter die Chance gehabt, ihn zu töten.

+ Es gibt ein Streitgespräch zwischen Snape und Dumbledore, das von Hagrid belauscht wird. Darin geht es um eine Sache, die Snape nicht ausführen möchte. Vielleicht um den vermeintlichen "Avada Kedavra"-Spruch?

+ Die Inszenierung von Dumbledores Tod ist PERFEKT: Voldemort glaubt, er hat seinen größten Feind verloren, Snape kann weiter als Doppelagent arbeiten, während Dumbledore nach den Horcruxes suchen kann.

+ Snape kann Zauber beschwören, ohne sie laut auszusprechen. Vielleicht sagte er Avada Kedavra, hat aber etwas anderes gedacht?

+ Der Todesspruch von Voldemort an Cedric Diggory in Band 4 wirkt anders, als der vermeintliche Todesspruch den Snape an Dumbledore ausführt.

+ Niemand sieht Dumbledores Leiche bei der Beerdigung.

+ Dumbledore hat Harry mit einem Spruch "ausgeschaltet", sodass sich dieser nicht bewegen konnte - genau diese Sekunde hätte Dumbledore gebraucht, um Draco zu entwaffnen. Warum in aller Welt hat Dumbledore Harry "unschädlich" gemacht? Er - der mächtigste weiße Magier - hätte zusammen mit Harry dieses Malfoy-Würstchen doppelt und dreifach ausschalten können. Der konnte ja nicht einmal seinen Zauberstab ruhig halten! Außerdem hätte Harry auch bei den Todessern eine Hilfe sein können, wenn er nicht an der Wand gepickt hätte.

+ Dumbledore wusste immer was vorgeht. Er wirkte vor Draco ruhig, schien die Kontrolle über die Sachlage zu haben. Es wäre nicht üblich gewesen, dass er einen Fehler gemacht hätte. Als dann Snape auf den Plan tritt, ist Dumbledore plötzlich nicht mehr ruhig, er beginnt sofort zu flehen - er fleht Snape richtig an. Wieso sollte er das tun? Da macht Snape doch noch keine Anstalten ihn zu töten? Wollte er Snape nur dazu drängen, seinen Tod wirklich zu inszenieren und Snape hatte nur Angst davor, dass ihn nun alle wieder als Todesser verfolgen würden?

Gründe dagegen:

- Snape nennt Voldemort in einer Stunde "Verteidigung gegen die dunklen Künste" "THE DARK LORD" - DAS tun nur Todesser!

- Snape hat "the Unbreakable Vow" geleistet - musste er Dumbledore wirklich töten, um sein eigenes Leben zu retten?

- Dumbledores Bild erschien nach seinem Tod in dem Büro des Schulleiters

- Dumbledore gibt Snape das Fach "Verteidigung gegen die dunklen Künste", das er ihm in den Jahren zuvor nie geben wollte! Wieso tut er es jetzt plötzlich? Wird Dumbledore auf seine alten Tage doch noch senil???

- Ich glaube zu wissen, wo der Horcrux von Slytherin ist. Und zwar in Grimmauld Place Number 12. Es gibt in Band 5 eine entsprechende Stelle, in der Harry und Co mit Sirius das Haus aufräumen und sie finden ein "heavy locket", dass sich nicht öffnen lässt! Von niemandem von ihnen. Wollen wir nur hoffen, dass das "heavy locket" nicht bei den Dingen war, die Mundungunus hat mitgehen lassen!!!!!

- Ich glaube, dass Harry selbst ein Horcrux ist.

Gründe dafür:

+ Dumbledore glaubt, dass Voldemort auch lebendige Objekte als Horcrux verwendet (Nagini).

+ Harry kann Parselmund, er hat eine Narbe, spürt Voldemorts Anwesenheit und kann hin und wieder durch seine Augen sehen.

+ Es würde die Prophezeihung aus Band 5 zu 100% erfüllen: "no one can live while the other survives" - DENN - ALLE Horcruxes müssen zerstört werden, bevor Voldemort vernichtet werden kann

Gründe dagegen:

- Dumbledore hat alle Horcruxes aufgezählt (ist sich dabei aber nicht sicher).

- Das ist nur der Zauber der Liebe, den Lily Potter auf Harry gelegt hat, der es Harry möglich macht, "ein Teil Voldemorts" zu sein.

- Ich glaube zu wissen, wer R.A.B. ist. Regulus Black. Es würde auch erklären, warum das "heavy locket" in Grimmauld Place Number 12 kommt UND warum Regulus getötet wurde, kurz nachdem er Todesser wurde. Hat er den Braten gerochen, einen der Horcruxes geklaut, um ihn zu zerstören oder zu verwahren und das haben sie mitgekriegt und Regulus abgemurkst???

ACHJA: Eine abschließende Frage: WER ist jetzt eigentlich Secretkeeper für Grimmauld Place Number 12, wenn Dumbledore wirklich tot ist? bzw... Was passiert, wenn ein Secretkeeper stirbt????

Sooo... Das war jetzt mein erster Senf zu alledem. Ich bin mir sicher, mir fällt noch irgendwas ein. ;-)

Edited by Aoife
Link to comment
Share on other sites

Dein Post ist zu 90% kalter Kaffee :-O Alles, was im Thread schon besprochen wurde, werde ich jetzt nicht mehr ansprechen.

+ Die Inszenierung von Dumbledores Tod ist PERFEKT: Voldemort glaubt, er hat seinen größten Feind verloren, Snape kann weiter als Doppelagent arbeiten, während Dumbledore nach den Horcruxes suchen kann.

<{POST_SNAPBACK}>

Kann er nicht. Weil niemand anderes aus dem Orden Bescheid weiß oder wusste. Alle sind überrascht, perplex, verwirrt. Soll das alles ein Schauspiel sein, um Harry auf seine Aufgabe zu konzentrieren? Das ist doch unmenschlich. Man spielt nicht mit Trauer, und da wir hier von einem KINDERBUCH reden, lehne ich das auch ab.
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...