Jump to content

Inhalt: Harry Potter and the Half-Blood Prince


Guest Aredhel

Recommended Posts

Aber er könnte ja die Fluch der Karibik Nummer abziehen, also so reinschießen und dann sich selbst umbringen, so dass es wirkt...

Die Idee ansich fänd ich faszinierend, nicht nur dann wenn Voldemort es unabsichtlich gemacht hat, was wenn er es wollte? Es wäre ein Ort an dem niemand einen Horcrux vermuten würde und wenn, würde er davon ausgehen, dass Harry sein Leben verteidigt, bzw. sich nicht selbst opfert/umbringt um Voldemort zu töten. Gerade deswegen weil Voldemort ja angst hat zu sterben, wird er nicht davon ausgehen, dass Harry sich "nur" dafür umbringt.

Link to post
Share on other sites
Guest Quinta

Voldemort ist doch aber sehr um die Unversehrtheit seine Horcruxe besorgt. Sonst hätte er nicht das ganze Theater in der Höhle veranstaltet und wäre nicht so sauer auf Lucius Malfoy, weil er es mit dem Tagebuch vergeigt hat. (nach Dumbledores Aussage) Er hat aber trotzdem ernsthaft versucht wiederholt Harry umzubringen. Das bringt die Theorie, dass Harry ein Horcrux ist, etwas zum Wackeln, obwohl ich die Idee spannend finde.

Wäre Harry außerdem Horcrux, bestünde die Schwierigkeit, dass beide gleichzeitig sterben müssen, nacheinander ginge ja nicht. Stirbt Harry zuerst, lebt Voldemort noch, aber Harry ist nicht mehr da, um ihn umzulegen. Und ich denke schon, dass das Harrys Aufgabe wäre. Würde auf der anderen Seite Harry noch leben, so wäre Voldemort noch immer unangreifbar. Und das mit dem Synchron-Tod hinzukriegen stelle ich mir ganz schön knifflig vor.

Link to post
Share on other sites

Stimmt, er versucht ja selber Harry umzubringen.... :anonym: manchmal setzts bei mir auch aus! Was zumindestens die Theorie kaputt macht, dass Voldemort es weiß, aber noch nicht die, dass er unabsichtlich einen gemacht hat.

Link to post
Share on other sites
Guest Quinta

Dann stellt sich mir aber auch die Frage: Wenn ein Lebewesen ein Horcrux ist, muss es unbedingt getötet werden, damit es keines mehr ist?

Link to post
Share on other sites
Tinuthir

Horcruxe müssen in ihrer physischen Konsistenz vernichtet werden, damit der Teil der Seele freigelassen wird, so habe ich das verstanden. Das deutet für mich doch sehr auf einen absoluten Tod hin, wenn wir von Lebewesen sprechen.

Ich glaube nicht, dass Harry ein Horcrux ist. Spannend hin oder her, Dumbledore sprach immer davon, dass Voldemort bestimmte Dinge sich aussuchte, die seine Seele halten sollten. Warum sollte das dann plötzlich aus Versehen mal passieren? Wenn so eine Person wie Voldemort mal versehentlich einen Horcrux erschafft, wie viele Horcruxe könnte denn dann versehentlich jemand anderes schaffen? Ich denke, zum kreieren eines Horcruxes gehört eine Menge Willenskraft und magische Stärke, die man sehr bewusst aufwenden muss, sonst wäre ja jeder Todesser unsterblich.

Außerdem, Hjälte, hat Dumbledore gesagt, dass er vermutet, dass Voldemort Horcruxe nur bei für ihm bedeutsamen Morden schaffen würde, so dass Harry der siebte Mord wäre - die Vernichtung des einen, der ihn vernichten kann bla bla. Voldemort musste also für den siebten Horcrux nochmal morden, da er direkt nach dem beinahe-Tod wohl kaum genügend Kraft für einen Mord oder gar die Erschaffung eines Horcruxes gehabt hätte - oder?

Link to post
Share on other sites
Tinuthir

Wäre möglich... Ich frage mich allerdings, ob man sich als Lebewesen dagegen wehren kann, ein Horcrux zu sein. Es ist ja nun so, dass der Teil der Seele, den Voldemort von sich abspaltet, in ein Horcrux eingeschlossen wird. Wie aber soll das funktionieren, wenn sich ein starker Magier z.B. dagegen verschließt?

Auch mal so ein Gedanke: Warum würde Voldemort ein Lebewesen nehmen, wenn es nicht sein muss? So Lebewesen sterben irgendwann einfach - wie uncool :ka:

Link to post
Share on other sites
Gothmog-Fürst der Balrogs

Dumbledore als Horcrux....warum nicht ? Das würd schon einiges erklären...

Aber wir sollten vielleicht nochmal etwas beachten:

Warum hat JKR uns in diesem Buch soviel über non-verbale Zaubersprüche erklärt? Wäre es nicht auch möglich, dass es eigentlich einen anderen Zauber ausgeführt hat? Dumbledore schreit als Snape ihn "umbringt", allerdings hat keiner der Opfer des Fluches, die wir bereits kennengelernt haben geschrien.... :kratz:

Nächste Frage: Was ist mit Dumbledore's Zauberstab :kratz: Er fällt den Turm herunter, aber was passiert dann mit ihm? Hat er ihn vielleicht noch, weil er nicht tot ist :kratz:

Einen weiteren Hinweis dazu findet man im Buch..... Als Dumbledore Draco Schutz anbietet sagt er noch irgendwas wie: "Wie kann er dich finden wenn du bereits tot bist"

Vielleicht eine Vorschau auf das, was er mit sich selbst vorhat :kratz:

ach noch eins: zum zweiten Kapitel: Dort gibt es ebenfalls hinweise, das Snape kein Todesser mit ganzem Herzen ist, er lügt nämlich Bellatrix und Narzissa an. Er sagt, er habe gleich erkannt, dass Harry keine Außergewöhnlichen Fähigkeiten habe. Dies stimmt aber nicht. Zu dem Zeitpunkt, wusste er, dass Harry ein Perselmund ist, dass ihn ein Schutz umgibt..... All das..... Warum hat er die beiden Angelogen, wenn er ein echter Todesser ist ;-)

Link to post
Share on other sites
Guest Quinta

Ich glaube nicht, dass Dumbledore ein Horcrux war. Es ist laut Dumbledore schon eine außergewöhnliche Sache, ein Tier zum Horcrux zu machen, aber einen Menschen? Außerdem würde Voldemort doch niemanden darauf ansetzen, Dumbledore zu töten, wenn dieser einen Teil seiner Seele birgt. Überhaupt denke ich, dass im Buch relativ gut dargestellt ist, dass Voldemort gerne Trophäen sammelt, womit wohl eher Gegenstände gemeint sind. Eine Person wie Dumbledore oder Harry würde da nicht ins Muster passen.

Interessant finde ich allerdings auch, dass der Avada Kedavra-Tod von Dumbledore anders war als bei den anderen. Normalerweise sind die Leute doch einfach nur tot umgefallen, oder? Ich kann mich nicht mehr richtig erinnern, aber Dumbledore ist doch auch erst noch vom Boden abgehoben, bevor er fiel. Ob das was zu bedeuten hat?

Tja, und dann habe ich endlich geschafft, das Interview mit JKR von letzter Woche zu lesen. Darin sagt sie:

Well, I'm prepared to bet you now, that at least before the week is out, at least one of the Horcruxes will have been correctly identified by careful re-readers of the books.

Dann mal frohes Suchen! Einer ist ja schon gefunden worden.

Link to post
Share on other sites
Tinuthir

Warum hat JKR uns in diesem Buch soviel über non-verbale Zaubersprüche erklärt? Wäre es nicht auch möglich, dass es eigentlich einen anderen Zauber ausgeführt hat? Dumbledore schreit als Snape ihn "umbringt", allerdings hat keiner der Opfer des Fluches, die wir bereits kennengelernt haben geschrien.... :kratz:

[...]

ach noch eins: zum zweiten Kapitel: Dort gibt es ebenfalls hinweise, das Snape kein Todesser mit ganzem Herzen ist, er lügt nämlich Bellatrix und Narzissa an. Er sagt, er habe gleich erkannt, dass Harry keine Außergewöhnlichen Fähigkeiten habe. Dies stimmt aber nicht. Zu dem Zeitpunkt, wusste er, dass Harry ein Perselmund ist, dass ihn ein Schutz umgibt..... All das..... Warum hat er die beiden Angelogen, wenn er ein echter Todesser ist    ;-)

<{POST_SNAPBACK}>

a) Stimmt es, Snape HÄTTE natürlich einen non-verbalen Spruch nutzen können, Avada Kedavra schreien und Dumbledore nicht richtig töten können, aber wenn Dumbledore nicht tot gewesen wäre, warum ist dann der Stunning-Spell von Harry gewichen?

b) Gut beobachtet, aber lügt er wirklich? Er sagt, dass er schnell gemerkt hat, dass an Harry nichts besonderes dran ist. Es geht um die Frage, ob Snape Harry für einen mächtigen Zauberer hielt, und es gibt Leute, bei denen sich sowas abzeichnet. Hermine z.B. Aber was ist denn Parseltongue bitte für eine Super-Fähigkeit? Welchen praktischen NUTZEN hat es denn? Schlangen hin- und herscheuchen, ja, aber sonst? Erlaubt es ihm starke Magie? Erlaubt es ihm Verteidigung oder dergleichen? Nein. Harry hat, rein magisch gesehen, einfach nichts weiter drauf als der Durchschnittsmagier, und das drückt Snape damit aus. Die Frage ist, warum er nicht erwähnt, dass Harry Parseltongue kann. Und die Frage ist, ob er es Voldemort gesagt hat, bzw. ob Voldemort das nicht schon eh vermutet hat, durch die Verbindung die ja nunmal da war.

Interessant finde ich allerdings auch, dass der Avada Kedavra-Tod von Dumbledore anders war als bei den anderen. Normalerweise sind die Leute doch einfach nur tot umgefallen, oder? Ich kann mich nicht mehr richtig erinnern, aber Dumbledore ist doch auch erst noch vom Boden abgehoben, bevor er fiel. Ob das was zu bedeuten hat?

[...]

Dann mal frohes Suchen! Einer ist ja schon gefunden worden.

<{POST_SNAPBACK}>

a) Richtig, der Fluch war anders, aber welche Varianten des Avada Kedavra kennen wir denn bisher? Den Mord an Frank Bryce, dem Gärtner - ein Muggel (Band 4, für alle Vergesslichen ;-) ); den Mord an Cedric Diggory, einem Schüler (auch Band 4 *g*), über dessen magisches Talent wir nichts wissen, und halt den Mord an Dumbledore.

Es stimmt, Frank Bryce und Cedric Diggory fielen einfach zu Boden, das Leben von ihren Körpern gefegt. Aber Dumbledore ist was anderes. Durch ihn pulsiert Magie wie irre, er ist voller magischer Wucht, etc. pp., eventuell war dieses in-die-Luft-Abheben und der gesamte Sterbensprozess einfach ein Streit der Mächte, die sich um Dumbledore rissen, und in der die Magie, die in seinem Körper war, letztendlich doch dem Fluch weichen musste.

Natürlich könnte es auch sein, dass Snape das absichtlich so gemacht hat, weil er (und Mrs. Rowling auch *g*) auf Theatralik steht :-O

Ich würde dem allerdings nicht zu viel Bedeutung beimessen. Mich interessiert, wie der Tod von Sirius ausgesehen hätte, wäre es ein Avada Kedavra gewesen.

b) Ja, und ich behaupte nach wie vor, dass der Anhänger das Horcrux war, das Ding aus Band 5 im Haus der Blacks :-) Damit wären das Tagebuch von Tom Riddle, der Ring der Gaunts und der Anhänger Slytherins gefunden. Nun fragt sich der Laie - wo ist die Tasse? Wo zum Geier ist irgendwas von Gryffindor oder Ravenclaw? Übrigens glaube ich nicht, wie Dumbledore, dass Nagini das siebte Horcrux ist... Lebewesen... Neee, ich glaube nicht. Vielleicht hat Voldemort ja Dinge von Gryffindor UND von Ravenclaw gefunden? :kratz:

Link to post
Share on other sites

a) Stimmt es, Snape HÄTTE natürlich einen non-verbalen Spruch nutzen können, Avada Kedavra schreien und Dumbledore nicht richtig töten können, aber wenn Dumbledore nicht tot gewesen wäre, warum ist dann der Stunning-Spell von Harry gewichen?

Harry glaubt, dass der Zauberspruch weicht, wenn der Zauberer gestorben ist. Wir erfahren nicht, ob es wirklich so ist. Vielleicht hat Dumbledor auch non-vervbal den Spruch aufgehoben, nachdem er es nicht mehr nötig hielt Harry festzuhalten. Z.B. weil er die Sterbeszene versucht hätte zu vereiteln und das nicht in seine Pläne gepasst hätte. (ich glaube dran, dass der Tod geplant war, egal ob er jetzt wirklich tod ist oder nur so getan hat)

P.S. ich weiß nicht ob das hier schon erwähnt wurde, aber Dumbledore sagt zu Snape "Please" - nicht "Please don't", ein kleiner aber feiner Unterschied, der aber auch nichts zu bedeuten braucht, ich finds trotzdem interessant ^^.

Edited by kestrel
Link to post
Share on other sites
Tinuthir

Er sagt das, wenn überhaupt, zu Severus Snape, nicht zum schon lange toten Sirius :-O

Es folgt allerdings gängiger Logik, dass ein Spruch, der dauerhaft wirkt, spätestens mit dem Tod des Anwendenden weicht. Alles andere... Wie soll Dumbledore denn den Spruch von Harry lösen, so ohne Zauberstäbchen? ;-)

Link to post
Share on other sites

Vielleicht gibts ja auch non-zauberstab-spells, wenns doch auch nonverbal gibt *andenhaarenherbeizieh*

Link to post
Share on other sites
Gothmog-Fürst der Balrogs

Warum denn nicht ???

Vielleicht hat der Halbblutprinz ja noch was erfunden, von dem allerdings nur Dumbledore was weiß :-O

Ne net wirklich oder :kratz: Ich glaub net das dass geht.......Wär aber schon geil

Link to post
Share on other sites

Da sieht man's mal wieder, ich habe Band 5 noch immer nicht ganz verkraftet *g*. Jaha, ich meine Snape.

Magie kann auf jedenfall auch ohne Zauberstab ausgeführt werden, sonst hätte Harry in Bd 1 nicht die Schlange befreien können, oder auf dem Schuldach landen... Wir haben von Tom Riddle gehört, dass er im Waisenhaus gezielt Magie gegen seine Mitschüler eingesetzt hat, alles ohne Zauberstab.

Edited by kestrel
Link to post
Share on other sites
Tinuthir

Gezielt gegen bestimmte Objekte, ja. Harry hat auch gezielt die Schlange befreit, weil er es unterbewusst auch wollte. Aber die Magie ist immer unkontrolliert in ihrem Ausmaß und ihrer endgültigen Richtung. Harry z.B. wollte nicht mit dem bescheuerten Haarschnitt herumlaufen, den Petunia ihm verpasste, und hat seine Haare wachsen lassen, ohne dass er das spezifisch wirklich wollte.

Der Zauberstab dient als Richtungsweiser, Katalysator und Kontrollobjekt der Magie.

Angenommen, Dumbledore HÄTTE einen zauberstablosen UND non-verbalen Spruch verwendet (was ich für nichtexistent halte, selbst in der Welt von Harry Potter) - was wäre denn das gewesen?

Link to post
Share on other sites
Guest Raging

Wir wissen allerdings auch nicht wieviel Zeit genau zwischen Snapes "Avada Kedavra" und dem Abfallen des Freezing Charm vergangen ist... Theoretisch könnte doch Dumbeldore nach dem er out of sight war seinen Zauberstab per Accio zu sich geholt und den Charm gelöst haben... Alles Non-verbal...

Und die Idee das Dumbledore ein Horcrux sein könnte finde ich interessant... Auch aus der Sicht von Voldy.... Solange Dumbledore lebt, gibt es auch eine Chance für ihn zu leben, und wenn Dumbledore tot ist, gibt es kaum noch jemanden den er fürchten müsste... Okay vielleicht etwas weit hergeholt und unwahrscheinlich, aber doch möglich.

Link to post
Share on other sites
Guest Quinta

Zunächst mal eine Frage: Hat Godric's Hollow eigentlich was mit Godric Gryffindor zu tun? Ich kann mich nicht erinnern, ob das irgendwo erwähnt wurde, halte es aber mal für wahrscheinlich. Und zwar deshalb:

Vielleicht ist die Idee, dass Harry ein Horcrux ist, gar nicht mal so ganz daneben. Dumbledore hat ja vermutet, dass Voldemort mit dem Mord an Harry eventuell seinen letzten Horcrux erschaffen wollte. Da er angeblich Sachen von Gryffindor und Ravenclaw verwenden wollte, erscheint mir Godric's Hollow als Ort zur Erschaffung des letzten Horcrux umso symbolträchtiger und wahrscheinlicher.(siehe Frage oben)

Nehmen wir mal an, man muss einen Horcrux erschaffen in genau dem Moment, in dem man einen Mord begeht. Und dann geht etwas schief (Lilly Potters Zauber, Liebe etc.). Vielleicht ist Voldemort auf diese Weise einfach ein Teil von sich und seiner Seele abhanden gekommen und deshalb hat Harry jetzt einige Eigenschaften von Voldemort. Bisher wurde diese Frage ja auch nicht wirklich befriedigend geklärt. Harry ist aber nicht besessen durch Voldemort, weshalb er wohl auch kein Horcrux sein kann. Es ist einfach nur etwas schief gegangen. Dann könnte es gut sein, dass ein Horcrux fehlt, wenn Voldemort dies noch nicht nachgeholt hat.

Edited by Quinta
Link to post
Share on other sites
Anastasia

Ich glaub nicht, dass man den Horcrux exakt in dem Moment erschaffen muss in dem man Mordet.

Also zu diesen ganzen Theorien...ich find vieles äußest abstrakt *g* und wenn ich mir diese Indizien für die Haupttheorien um DD und Snape auf http://www.dumbledoreisnotdead.com/ durchlese...alles zu dumbledore wirkt für mich doch ich fadenscheinig und wenn überhaupt als idiz für einen geplanten Mord und damit eher pro der Snape-ist-zum-Teufel-noch-mal-nicht-böse Theorie.

Ich würd mal gerne wissen was Mrs. Rowling jetzt denkt wo sie das alles liesst was da theoretisiert wird *grins*

Link to post
Share on other sites

Hi,

hab mich grad erst angemeldet und HP noch nciht gelesen(dafür ist mein englisch noch zu schlecht), könnte mich aber trotzdem noch nicht dran hindern en bischen was nachzugucken was passiert.

Und hab nochen paar Fragen zum Buch :kratz::kratz::kratz:

(?) Wann wird Hogwarts geschlossen( anfang, ende, mitte vom buch)

(?) wer is verteidigungslehrer

(?) un wer is neuer minister?

wär nett wenn jemand mir das beantworten könnte

Link to post
Share on other sites
Guest Raging

Naja am Ende... aber ist es eigentlich definitiv geschlossen? Nein, oder irre ich da?

Snape.

Scrimgeour, also niemand den man kennt :/

€dit: Wenn Harry ein Horcrux wäre, dann müsste er sich selbst töten um Voldemort endgültig töten zu können... :kratz:

Wäre schon seltsam...

Edited by Raging
Link to post
Share on other sites

aber es wäre auch cool wenn harry sich umbringen müsste

un snape kann man nen glückwunsch ausrichten

nach den 15 jahren hat er es geschafft

*g*

wurd der echt noch eingestellt nach dumbledores mord?

na ya, auch egal, hoffe harry bleibt trotzdem noch gut :-O:-O :-O

Link to post
Share on other sites
Tinuthir

Wir wissen allerdings auch nicht wieviel Zeit genau zwischen Snapes "Avada Kedavra" und dem Abfallen des Freezing Charm vergangen ist... Theoretisch könnte doch Dumbeldore nach dem er out of sight war seinen Zauberstab per Accio zu sich geholt und den Charm gelöst haben... Alles Non-verbal...

<{POST_SNAPBACK}>

Sorry, aber das klingt mir nicht nur unwahrscheinlich, das klingt mir geradezu albern. Ohne Zauberstab kein Accio. Punktum.

Zunächst mal eine Frage: Hat Godric's Hollow eigentlich was mit Godric Gryffindor zu tun? Ich kann mich nicht erinnern, ob das irgendwo erwähnt wurde, halte es aber mal für wahrscheinlich. Und zwar deshalb:

Vielleicht ist die Idee, dass Harry ein Horcrux ist, gar nicht mal so ganz daneben. Dumbledore hat ja vermutet, dass Voldemort mit dem Mord an Harry eventuell seinen letzten Horcrux erschaffen wollte. Da er angeblich Sachen von Gryffindor und Ravenclaw verwenden wollte, erscheint mir Godric's Hollow als Ort zur Erschaffung des letzten Horcrux umso symbolträchtiger und wahrscheinlicher.(siehe Frage oben)

Nehmen wir mal an, man muss einen Horcrux erschaffen in genau dem Moment, in dem man einen Mord begeht. Und dann geht etwas schief (Lilly Potters Zauber, Liebe etc.). Vielleicht ist Voldemort auf diese Weise einfach ein Teil von sich und seiner Seele abhanden gekommen und deshalb hat Harry jetzt einige Eigenschaften von Voldemort. Bisher wurde diese Frage ja auch nicht wirklich befriedigend geklärt. Harry ist aber nicht besessen durch Voldemort, weshalb er wohl auch kein Horcrux sein kann. Es ist einfach nur etwas schief gegangen. Dann könnte es gut sein, dass ein Horcrux fehlt, wenn Voldemort dies noch nicht nachgeholt hat.

<{POST_SNAPBACK}>

Wenn ein Horcrux fehlt, dann ist das umso besser für Harry. Ganz einfach :-O

Erstens sagt Slughorn GANZ klar, dass ein Mord geschehen muss. Dann muss der Horcrux-Willige mit einem ZAUBERSPRUCH, also ganz bewusst, diesen gerade abgespaltenen Teil der Seele einschließen. Worein, das bleibt offen.

Voldemort sagt klipp und klar, dass er von seinem Körper gerissen wurde. Er wäre UNMÖGLICH dazu in der Lage gewesen, ein Horcrux in Harry zu implantieren. Auch klingt diese Magie nicht so, als wäre sie eine, die man von sonstwo nach sonstwo hin anwenden könnte. Dieser Spruch erfordert, bei der Menge an Macht, sicherlich eine gewisse zeitliche Nähe zum begangenen Mord (ich fange langsam auch an zu glauben, wie Anas, dass es nicht DIREKT nach dem Mord sein muss) sowie eine Nähe bzw. Sichtkontakt mit dem entsprechenden Objekt oder der Person.

Ich schließe hiermit für mich aus: Harry oder Dumbledore als Horcrux.

Was Godric's Hollow angeht: Da wohnten Harrys Eltern. Lily und James Potter wohnten in Godric's Hollow, einem kleinen Örtchen in England. Dass es heißt wie Gryffindor mag zugrunde haben, dass man es nach ihm benannt hat. Vielleicht ist es auch aber irgendein Zufall. Vielleicht hat auch mal Gryffindor dort gelebt, wer weiß. Das würde auch erklären, warum es mal - laut Dumbledores Gedankenspinnerei - Voldemorts Plan WAR, nach dem Tod von Harry das Horcrux Nr. 7 zu erschaffen; immerhin hat Voldemort dann einiges, das für ihn bedeutsam wäre, beisammen: Die magische Zahl 7, den Wohnort von Gryffindor, den Mord an dem Einen, der ihn vernichten kann bla bla.

Aber Voldemort konnte den Mord nicht begehen. Er nahm sich also - laut Dumbledore - wohl später einen anderen Mord.

Noch jemand Zweifel? Glaubt noch jemand an Dumbledore oder Harry als Horcrux? :-O

Link to post
Share on other sites

Noch jemand Zweifel? Glaubt noch jemand an Dumbledore oder Harry als Horcrux? :-O
Ja, ich. Wir können gerne ne Wette um einen Kasten Bier/Saft/Kakao (oder was immer Du gerne trinkst) abschließen :-O

Warum hat JKR diese Horcruxe sonst überhaupt eingeführt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass im nächsten Band ala Indiana Jones auf die Suche nach den ganzen Horcruxen gegangen wird, das wäre unterste Schublade... Es muss noch ein gewaltiges Geheimnis um zumindest einen Horcrux geben, das noch nicht gelüftet ist, sonst wäre diese ganze Horcrux-Sache viel zu langweilig.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Dumbledore nicht tot ist: seit wann wird man von diesem Avadra Kedrava-Spell so durch die Luft gewirbelt... nene, da hat Snape einen anderen Spruch (evtl. nonverbal) aufgesagt, um so zu tun, als ob... Warum hätte Dumbledore den bereits getarnten Potter noch mit dem still-spell (wie hiess der nochmal?) belegen sollen? Er war doch getarnt. Also doch sicher deshalb, damit er nicht gegen die (meiner Meinung nach abgekarterte Sache zw. Dumbledore und Snape) eingreift.

Dazu fällt mir gerade ein: Wenn Potter den Tarnmantel anhatte... öhm - wie hat Dumbledore eigentlich den Lähmungszauber auf Potter werfen können? Muss man sein "Opfer" nicht sehen?

Und Snape ist auf der guten Seite!

Was machen eigentlich diese britischen Wettbüros, wo man wetten konnte, wer in diesem Band stirbt? Bekommen die, die auf Dumledore getippt haben wirklich den Gewinn ausbezahlt?

Edited by Hjälte
Link to post
Share on other sites
Tinuthir

Ich verstehe nicht, wie du dich da so dran klammern kannst :kratz: Aber gut, möge es dein Leichtsinn sein ;-)

Wenn wir wirklich wetten, will ich dich erst in Natura kennen lernen. Dann können wir die Hände drauf Schütteln :-O

Ein Geheimnis um die Horcruxe muss es sicherlich noch geben, ja. Oder zumindest eine gewaltige Überraschung; irgendwas in der Richtung.

Vor Allem ist Harry gar kein Indiana Jones.

Ich denke ja, dass Herr R.A.B. die Arbeit bereits vorgeleistet hat. Harry findet das gegen Ende von Band 7 heraus, und die Gruppe rennt los um nach Number Twelve, Grimmauld Place zu eilen. Dort angekommen hetzen Luna, Neville, Harry, Hermione, Ron und klarerweise auch Ginny - die Ministry-Crew halt :L - ins Haus, um die Horcruxes zu suchen und zu zerstören (was sicherlich leicht ist - incendio, reducto, etc.). Währenddessen tauchen klarerweise Voldemort und seine Schergen auf...

Das klingt nach dem schlechtesten Abenteuer aller Zeiten. Ich bin heilfroh, dass ich kein Autor bin :-O

@Avada Kedavra von Snape: Lies mal eines meiner vorhergehenden Postings, da hab ich was zu geschrieben. Ich glaube an eine abgekartete Sache zwischen Snape und Dumbledore, aber ich glaube auch an Dumbledores Tod.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...