Jump to content

Leaderboard

  1. beadoleoma

    beadoleoma

    Forum-Moderator


    • Points

      51

    • Content Count

      3,082


  2. Meriadoc Brandybuck

    Meriadoc Brandybuck

    Forum-Moderator


    • Points

      39

    • Content Count

      12,239


  3. mathias

    mathias

    Forum-Moderator


    • Points

      38

    • Content Count

      764


  4. Alsa

    Alsa

    Mitglied


    • Points

      32

    • Content Count

      427


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 12/25/2020 in all areas

  1. Hallo zusammen! Ich habe mich gestern hier angemeldet und möchte nicht einfach so zur Tür hereinstolpern ohne mich wenigstens vorzustellen. Obwohl, hier gibt es inzwischen eine Menge Leute die mich kennen, ich bin auch aus der "grünen Hölle" zugewandert und wohl auch nach wie vor erkennbar. Ich habe mich einige Jahre lang sehr viel mit "Herr der Ringe" und "Hobbit" befasst, wenn auch mehr mit den Filmen als mit den Büchern; im Moment bin ich ein bisschen weiter weg von diesem Thema, aber da sich das ja auch durchaus mal wieder ändern kann habe ich mich hier erst mal angemeldet. Ansonsten, in S
    5 points
  2. Aber sicher doch! Willkommen im Forum. Auuuusgezeichnete Wahl (ich will nicht sagen die Beste Wahl... aber... ist nun mal so ) Nachdem das Herr der Ringe Film Forum zumacht sind doch einige Mitglieder von da nach hier gewandert. Ich hoffe sie mögen das neue Zuhause Die Posts oben sollen nur ein wenig einen Rahmen schaffen. Wir sind eine eigene Community mit eigener Geschichte und etwas anders "gedreht". Aber im Herzen ja dann doch alle Fans von denselben Dingen. Es ist nur nicht gesund sehr viel Content aus dem HdRFF hierher zu kopieren. Das Tolkienforum soll kein Backup sein, sond
    4 points
  3. Hier sind ja sicherlich noch andere Pferdefreunde unterwegs, zumindest hab ich Pferdebilder gesehen. Ich reite im Moment nicht, bin aber fast täglich im Stall, ich arbeite nämlich da. Mein eigenes Pferd ist vor 5 Jahren im Alter von 25 Jahren auf der Koppel tot umgefallen. Ich bin gespannt auf eure Bilder und Berichte was ihr so macht. Natürlich sind auch nicht-Pferdebesitzer willkommen. Ich bin ja auch einer.
    3 points
  4. Ich fürchte, Du hast Recht. Der Punkt ist nur, dass die, die keine Regeln wollen, strengere Regeln noch mehr abgelehnt hätten und die anderen noch mehr in Gefahr gebracht hätten. Man muss als Politiker verdammt sensibel sein, und vieles berücksichtigen.
    3 points
  5. Stimmt schon: Star Trek war immer die Serie in der die Zukunft rosig war und das ist in Discovery nicht mehr so. Darüber habe ich bisher gar nicht nachgedacht. Allerdings stört mich persönlich düster ja nicht. The Expanse z.B finde ich großartig! Mit Discovery werde ich trotzdem nicht warm. Mir ist es zum einen einfach zu viel Gerede über Gefühle. (Nix gegen Gefühle, aber ich kann es nicht leiden, wenn mir ständig genau erklärt wird, wie sich die Charaktere fühlen. Wenn die Serie gut geschrieben wäre und die Schauspieler gut spielen würden, könnte ich mir schon selber manchmal erschließen
    3 points
  6. soderle: https://www.tolkienforum.de/forum/158-ardapedia/ Moderatoren-Vorschläge immer schön zu mir - mit Begründung und Zuwendungen. Glaube nicht. Die Ardapedia scheint wie die Wikipedia mit der MediaWiki Software zu laufen. Das ganz was anderes als das Forum hier. Die haben Funktionen die z.B. auf die Französische oder Finnische Variante der Seiten verlinken. Sowas wird das Forum hier nie können. Es gibt zwar ein "Pages" Modul aber das ist mehr was Richtung Content-Management. Ob das für die Ardapedia irgendwie geeignet ist müsste man erstmal rausfinden - aber dann wäre die Fra
    3 points
  7. Ich habe per se nichts gegen den Wunsch nach Diversität, aber das finde ich schon etwas einfach gedacht. Es gibt verschiedene Ansichten darüber, was Diversität bedeutet, und das gilt es auch zu respektieren. Es allen recht zu machen, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Guillermo del Toro sagte mal treffend: Art is arrangement and selection. It cannot be everything for everyone. It cannot encompass the world, it rephrases it from a single POV.
    3 points
  8. Das ist zum Glück nur deine Wunschvorstellung, hat aber nichts mit der Realität zu tun. Ich finde es zudem ein sehr eigentümliches Verständnis von Kunst. Zudem: Tolkien hat nunmal kein Drehbuch geschrieben. Es gibt kein Werk, was man 1:1 umsetzen kann. Das heißt entweder gibt es eben keine Serie oder es müssen zwangsweise Inhalte/Auslegungen von den Personen aus allen genannten Berufen erfunden werden - und das ist im wahrsten Sinne des Wortes Kreativität (und somit sind die Personen eben auch Künstler).
    3 points
  9. JA! Letzten Winter gabs hier ja den knuffigen Eisbärennachwuchs, der sich immer erfolgreich vor uns versteckt hat. Dann kam der erste Lockdown und anschließend war sie schon sooo groß (aber durchaus noch knuffig). Wir freuen uns jetzt schon ewig auf den niedlichen Koala Nachwuchs. Der hat sich auch immer versteckt und dann kam Lockdown 2 und 3 und wir haben die knuffige Dame wieder nicht gesehen. Auch wenn es den Tieren wohl scheinbar viel wohler ist ohne Besucher - ICH WILL IN DEN ZOO! Verstehe nicht, warum Skipisten offen sein dürfen - aber ein Zoobesuch soll nicht drinnen sein? Und dann sie
    3 points
  10. Das wäre genau die Art von Mittelerde, die ich sehen will. Die, wo alte weiße Männer alles im Alleingang entscheiden und Frauen nur dazu da sind, Männer gut aussehen zu lassen, ist überholt, vielen Dank auch.
    3 points
  11. Letztes Doctor Who Off Topic (von mir und hier und jetzt zumindest): Ich hab gestern erst gesagt, dass ich sie all noch mal von vorne schauen muss! Und ihr bestätigt mir das jetzt grade. Arthur hatte ich voll vergessen.
    3 points
  12. Ich bin so reich, dass ich gleich mehrere Pferde besitze:
    3 points
  13. das Hottehüh baut grad ein Nest das sieht man doch. *WOOHOOOOO* wie lange haben wir auf dieses Thema gewartet! Ponys los! Theo und - äh - klein Theo auf Entdeckungstour! Machen sie zwei mal täglich.
    3 points
  14. Hallo und willkommen im Tolkienforum. Ich war drüben tatsächlich auch mal aktiv und hatte mich sogar dort zuerst angemeldet (2 Monate früher). Grund für die Anmeldung in beiden Foren waren die Herr der Ringe Sammelfiguren. Für die habe ich mich sogar in einem französischen Forum angemeldet und Emailkontakt zu den Verantwortlichen in GB gepflegt. Ich habe mir damals im Tolkienforum angemeldet weil die Sammelgemeinde hier hoffnungslos unterinformiert war, die Figurenlisten erstellt und viel schneller einen Moderatorenposten bekommen als ich gedacht hätte (offenbar wegen zu guter Führung ) I
    3 points
  15. Ich gehöre ja zu den Leuten die alles aufheben. Und manchmal auch noch brauchen können. Also dient mein altes Barbie-Pferd als Anatomie-Modell für meine Reitabzeichen- und Basispass-Theoriestunden. An den Namen kann ich mich allerdings nicht mehr erinnern.
    2 points
  16. Ich habe nur gemeint dass ich diese Übertreibungen unpassend finde, weiter nichts. Mit Politik hat das Null zu tun...
    2 points
  17. Zwerge sind keine Menschen und daher könnte deren Biologie anders funktionieren. Die Annahme, dass Zwerge keine dunkle Hautfarbe haben können, weil sie keine Sonne abbekommen ist zwar möglich, aber nicht zwingend. Tolkien hat die Biologie und Genetik der Zwerge nie beschrieben (soweit ich weiß) daher kann und muss man hier offen casten, darf also keine Schauspieler*innen egal welcher Herkunft benachteiligen. Gleiches gilt für alle Völker von Mittelerde. Lediglich bei den Menschen wird aus Tolkien's Kommentaren klar, dass deren Biologie sich mit unserer decken sollte. Aber auch das ist kein Gr
    2 points
  18. Fantasy kann zwar krass anders sein als unsere Welt, aber auf den zweiten Blick findet man doch Parallelen. Bei uns gibt es Städte, wo man viel Vermögen braucht um zentral zu wohnen, während im extremen Fall die Ärmsten weit draußen in Slums wohnen - ein heterogenes Stadtbild, das von Glastürmen über Stein- und Holzhäusern bis zu Wellblechhütten reicht. Natürlich könnte man diesen Wohnkonflikt auch bei Elben darstellen, wobei man sicher den Konflikt anders begründen müsste, als ökonomisch. Sprich eine Gruppe wohnt in Steinhäusern am Wasser, eine andere Gruppe in Bäumen in der Umgebun
    2 points
  19. Moderation: @Alsa und @Berzelmayr Bevor ihr das Thema Religion in Tolkiens Werken erörtert, lest euch bitte diesen Thread durch https://www.tolkienforum.de/topic/6009-tolkiens-katholizismus/ Falls dann immernoch Diskussionsbedarf besteht, dann bitte dort weiter machen. In diesem Thread soll es um die spekulative Handlung der neuen Serie gehen, das Religionsthema würde den Rahmen sprengen.
    2 points
  20. Ich sehe keinen naturgegebenen Grund, dass man Leuten nicht vertrauen kann, dass sie auch bei privaten Veranstaltungen mit 150 Leuten Abstand halten. Sie sind doch Menschen mit Vernunft, keine Horde Schafe. Wenn sie das nicht schaffen, dann stimmt da was nicht. Ich weiß zwar, dass viele das sogar ganz bewusst unterlaufen - aber von denen, die das nicht unterlaufen wollen, kann ich doch wohl erwarten, wenn sie älter als 11 Jahre sind, das hinzukriegen. Angenommen, immer wenn zwei sich zu nahe kommen, würden beide sofort eine Brandwunde bekommen: dann würde das ruckzuck kl
    2 points
  21. Mit Picard konnte ich dafür nichts anfangen. Liegt aber auch daran, daß ich die alte Serie nie gesehen habe. Habe nach drei Folgen aufgehört zu schauen. Discovery habe ich mir mal überlegt aber bin nie dazu gekommen. Als der erste Star Trek Film mit Karl Urban in die Kinos kam wurde ich dazu "genötigt" die Originalserie zu schauen. Die zwar recht unterhaltsam aber doch auch anstrengend war. Und danach folgte noch Voyager - die ich dank Seven tatsächlich mochte. Die alten Filme habe ich auch alle gesehen. Die ersten habe ich ja gar nicht verstanden (tut das überhaupt w
    2 points
  22. Was ich wirklich nicht verstanden habe und was mich auch geärgert hat: Im Sommer waren ja private Feiern mit bis zu 150(!) Leuten erlaubt. Wenn Abstand gehalten wurde. Wer hat hier wirklich geglaubt, dass bei der Hochzeit des Lieblingssohns oder von der geliebten Oma Gretel Abstand gehalten wird, wenn die ganze Sippschaft nach Jahren mal wieder zusammen kommt. Ich hätte es gut gefunden, wenn die Anzahl durchgehend auf maximal 15-20 Leute begrenzt gewesen wäre. Das muss doch reichen.
    2 points
  23. 2 points
  24. Einsatz mit Fingerspitzengefühl: Celler Feuerwehr rettet Eichhörnchen
    2 points
  25. Oh ja. Linksextreme politisierte Randgruppen (sic!) sind ja auch ein Markt. Da lohnt es sich teure Serien dafür zu machen... Wenn es eines definitiv nicht ist und auch nie werden wird, dann Geschichte. Weil es - halte dich gut fest! - gar nicht echt so passiert ist. Und dass etwas "heilig" sei, ist noch nie ein gutes Argument dafür gewesen, dass man nichts ändern darf. Das ist mir dann doch zu sehr Fanatiker und zu wenig Fan. Außerdem wäre es lieb von dir, wenn du einfach mal spaßeshalber davon ausgehen könntest, dass es sich bei allen hier um Fans (nicht Fanatiker!) handel
    2 points
  26. Wie gut es möglich ist, Corona verantwortungsbewusst im Freien bzw. im Grünen aus dem Weg zu gehen, hängt auch stark davon ab, wo man wohnt. Ich wohne in einem städtischen Ballungsgebiet. Heißt: Wirkliche Grünflächen, wo man mal eine Stunde lang spazieren gehen kann, ohne das Gefühl zu haben, mitten in der Stadt zu sein, sind eher rar. Natürlich suchen die Menschen jetzt alle an genau diesen Stellen ihren Ausgleich. Was wiederum dazu führt, dass es auch hier im Grünen eng wird. Also doch möglichst zuhause bleiben, wo einem die Decke auf den Kopf fällt. Ich gehöre auch zu den Menschen,
    2 points
  27. Ich mag ja P.R.E Andalusier Pferde .
    2 points
  28. Manche Unternehmen haben außerdem verstanden, dass diverse Teams zu besserem Arbeitsklima und besseren Produkten führen. Man schaue sich einmal an, was für ein Problem implicit bias zB bei machine learning ist. Diversität hat fast nur Vorteile. Daraus kann meiner Meinung aber nicht folgen: Das hängt nämlich in meinen Augen ganz stark davon ab, in welchem Kontext so eine heute produzierte Serie steht und wie Diversität ergänzt/eingebaut/erzeugt... wird. Es würde beispielsweise nicht besonders viel Sinn machen, eine Armee aus weiblichen Rittern in einer Serie über das europäische
    2 points
  29. Zu diesem Thema noch einmal: Was den "Holzhammer" betrifft, sind wir uns einig. Aber zu berücksichtigen ist: der Film hat dieselben Möglichkeiten wie ein literarisches Werk nicht. Ein Roman kann mühelos mit Worten einen kleinwüchsigen Hobbit vor das innere Auge des Lesers zaubern, ein Film arbeitet mit realen Menschen. Die Forderung, den Film genauso "abstrakt, zeitlos und offen" wie in Tolkiens Schriften zu halten - abgesehen davon, dass für mich Tolkien nicht "zeitlos" und auch nicht abstrakt schrieb - ist grundsätzlich nicht erfüllbar. Wer das Genre Film akzeptiert, m
    2 points
  30. Für viele Menschen ist das nicht "zu befürchten", sondern absolut wünschenswert, weil sie sonst nämlich nie in irgendwas repräsentiert werden. Und das sind nicht nur finanzielle Entscheidungen. Manche Unternehmen sprechen sich auch einfach für Diversität aus, weil sie Bestandteil der Realität ist. Tolkien hat das sicherlich so niemals wahrgenommen – ob ihm die Existenz von trans* Personen überhaupt bekannt war, bezweifle ich, im besten Fall war er transphob. Das muss und darf sich nicht in einer in der heutigen Zeit produzierten Serie widerspiegeln. Wir haben andere Ansprüche - wir wollen
    2 points
  31. Habe die Diskussion hier nur kurz überflogen und gebe trotzdem meinen Senf dazu: - Weiss nicht, warum immer noch Leute das Gefühl haben, Tolkien schrieb Bücher, um sein "Kriegstrauma" zu verarbeiten. Der nachweisliche Einfluss seines Kriegsdienstes 1916 auf die Mittelerde-Bücher ist nicht besonders gross. Vielmehr hat er immer wieder betont, dass er mit seinen Büchern eine mythische Vergangenheit für Grossbritannien schaffen wollte, über welche die Insel aufgrund von historischen Entwicklungen (normannische Eroberung) seiner Meinung nach nicht verfügte, im Gegensatz zu den skandinavische
    2 points
  32. Ich interpretiere gar nichts rein. Du hast gesagt: Und ich habe gesagt, dass ich mehr als zwei cool fände. Das ist meine Meinung. Vom Anlegen moderner Maßstäbe habe ich nichts gesagt, da hast du meinen Post überinterpretiert, nicht umgekehrt.
    2 points
  33. Großveranstaltungen, ihr greift hoch. Ich freue mich bereits, wenn ich mit einem Freund wieder einen Kaffee im Café schlürfen kann Oder abends essen gehen kann beim Griechen. Wenn er die Pandemie überlebt, was ich leider stark bezweifle
    2 points
  34. Weil ich keinen Social-Justice-Warrior-Unfug oder ähnliches in der Verfilmung eines Klassikers sehen möchte, der bereits 80 Jahre alt ist. Ich will in der Serie keine Verdrehungen haben und auch nichts, was Tolkiens Werk zu irgendwelchen fremden Zwecken missbraucht, und wo er sich vermutlich im Grabe umdrehen würde. Wenn mich diese Themen interessieren, lese ich darüber in der Zeitung nach oder sonst wo. Bei High-Fatasy geht es darum, in eine fremde Welt abzutauchen und nicht durch zeitgeistige Randthemen ständig aus der Fantasy-Welt ins hier und heute herausgerissen zu werden. Solch poli
    2 points
  35. Das sehe ich in der Tat auch so. PJ hat - in meinen Augen - viel von Tolkien verstanden und dementsprechend bei der Hobbit-Verfilmung umgesetzt. Dazu gehört auch die Tauriel-Figur, die, nach meinem Verstehen, an keinem Punkt Tolkiens Grund-Ideen widerspricht, sondern im Gegenteil verschärft herausarbeitet.
    2 points
  36. Habe das Pferdchen als Westernpferd gekauft, und ihn dann (gemeinsam mit Reitlehrer, alleine traue ich mir das auch heute noch nicht zu) nach der klassischen Reitweise ausgebildet und arbeite jetzt nach Bent Branderup vom Boden aus. Ja er sieht leider auch wie ne Hängematte aus. Mir 21 halt schon furchtbar. Zudem kommt noch, dass er etwas zu dick ist. Er steht auf Robusthaltung, kann 24 Stunden fressen und steht zu der Jahreszeit praktisch nur an der Heuraufe. (im Sommer schaut er durch die gesunde Haltung beim auf der Wiese durch den Tag fressen einfach besser aus). Aber ich b
    2 points
  37. @Arwen Mirkwood:ja, an den hatte ich gedacht und mich gewundert daß es sowas hier nicht gibt. Der Schecke ist ja hübsch, und er streckt so nett die Zunge raus . Aber das Problem mit dem Rücken kenne ich, meine war auch so ein Doppelsitzer-Modell und sah als Rentner irgendwann wie ne Hängematte aus. Ich hatte sie von klein auf, sie war die Tochter von meinem ersten Pferd. Ich bin auch nie auf Turnieren geritten, hab sie aber dressurmäßig gut ausgebildet, u.a. auch wegen dem Rücken, bin aber auch viel im Gelände unterwegs gewesen.
    2 points
  38. Pferdchen sind die besten! Habe selber auch eines - der gute Herr wird dieses Jahr 22 - begleitet mich, seit er 6 Jahre alt ist. Leider ist er aufgrund eines Fesselträgerschadens seit 4 Jahren gar nicht mehr reitbar (was aufgrund seinem doch eher ungünstigem langen Rücken bewirkt, dass er ausschaut wie ein armes verwahrlostes Pferdchen...). Also verbringen wir die Zeit mit Gymnastizierung vom Boden und spazieren gehen. Habe aber nur 2x die Woche Zeit - sonst verbringt er seine Zeit mit seinen Kumpels auf der Wiese - das ist ihm eh am liebsten!
    2 points
  39. Wär aber nen super Name für einen Rasierklingenhersteller!
    2 points
  40. Ja ist ein Pferdchen. Habe selber "nur" eines - aber das reicht. Und die freuen sich auch immer wahnsinnig auf den Winter (meiner ist der Schecke von dem man nur den Popo sieht aber da das ja kein Pferdchenthread ist - lasse ich es bei dem einen zusätzlichen Foto )
    2 points
  41. Ich bin im vergangenen Dezember 38 Jahre alt geworden, da kann ich mich ruhig als Foren- Oma bezeichnen !? Wie alt bist du ???? Aber eigentlich ist das Alter unwichtig,, denn das spielt unter den Fans keine Rolle, weil uns alle das selbe Thema miteinander verbindet !?
    2 points
  42. Vielleicht braucht man für sowas immer die Sicht von außen
    2 points
  43. Ich bin ein riesiger Filmfan. Habe mir vor einigen Wochen ein extra Heimkino-Zimmer eingerichtet, mit Beamer und guter Surroundanlage und habe sehr viele Blurays im Regal. An Genres gucke ich - bis auf Horror - alles gern, wenn es gut gemacht ist. Ich mag (surprise, surprise) Fantasy sehr gern, aber auch Dramen, Comedy, Western, Sci-Fi und auch Filme, die einfach nur unterhalten wollen, ohne einem den Sinn des Lebens rüberbringen zu wollen, mag ich (Stichwort: Expandables) 😉 Einmal jährlich treffe ich mich mit einem alten Freund und wir gucken ein verlängertes Wochenende lang nur Filme. E
    2 points
  44. Oder sie wurde beim Schreiben jedes Buches mit den Charakteren zusammen "erwachsener" und dazu gehört, dass es eben nicht wie in Kinderbüchern üblich, den bösen Typen gibt und den guten Typen und dann kämpfen sie und der Gute gewinnt. Die Charakter werden vielschichtiger. Sie sind nicht nur gut, sondern haben auch eher unsympathische Eigenschaften. Wie echte Menschen halt. Die wenigsten sind durchgehend verabscheuenswürdig oder bewundernswert. Manchmal mag man ja Charaktere genau deswegen, weil sie auch Abgründe haben (wie Dumbledore) oder eine Charakterentwicklung (wie James)
    2 points
  45. Ich habe die Serie damals auch im TV gesehen,und finde sie super. Die Bücher habe ich nicht gelesen,ich finde die Konfesser Khalan mega hübsch.
    2 points
  46. Ich nehme Bezug auf den Tweet von TheOneRing.net und dem dazugehörigen Artikel: https://www.theonering.net/torwp/2020/10/06/108573-sex-sensibility-amazons-nude-take-on-tolkien/ Warten wir doch einfach ab, wie man mit Nacktheit in der Serie umgeht. Nur weil nackte Menschen auftauchen, heißt das nicht, dass die Serie automatisch zum Porno verkommt. Von daher kann ich die angedeutete Kritik nicht mal im Ansatz nachvollziehen. Wie will man denn eine Szene beurteilen bevor sie überhaupt gedreht worden ist? Bisher wird nur behauptet, dass man sich die Option offen halten möchte, Schauspieler*in
    2 points
  47. Torteeeeee Wunderkerzen mag ich aber nicht auspusten Geht das überhaupt? Hab ich noch nie gesehen Ich bin gerade unverhofft Besitzer einer tollen Torte geworden und teile gerne. Wer hat Lust auf Torte? *Torte anschneid* Der Nusszopf kommt gerade frisch aus dem Ofen und ist noch zu heiß zum Vernaschen.
    2 points
  48. Mein Lieblingscharakter in den Büchern ist Timm Sandigmann. Er wollte das Auenland mithilfe Sarumans zu einem hochmodernen Industriestandort ausbauen, doch leider hat das die kleinbürgerliche Viererbande Frodo, Sam, Merry und Pippin mit Gewalt verhindert. Letztere haben ja schon mit dem geistig verwirrten Ökoterroristen Baumbart zusammen gearbeitet.
    2 points
This leaderboard is set to Berlin/GMT+01:00
×
×
  • Create New...