Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo

Ruhmeshalle

  1. Meriadoc Brandybuck

    Meriadoc Brandybuck

    Forum-Moderator


    • Punkte

      4

    • Gesamte Inhalte

      10.326


  2. Eldanor

    Eldanor

    Administrator


    • Punkte

      4

    • Gesamte Inhalte

      2.330


  3. wm

    wm

    Administrator


    • Punkte

      3

    • Gesamte Inhalte

      7.370


  4. mathias

    mathias

    Forum-Moderator


    • Punkte

      2

    • Gesamte Inhalte

      593



Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 20.10.2017 in allen Bereichen

  1. 2 points
    Es gab bereits Gerüchte, nun ist es offiziell. Amazon bestätigt in einer Pressemitteilung, dass sie eine Serie, die im Mittelerde-Universum spielt sowie möglicherweise eine Spin-Off Serie produzieren werden. Zeitlich spielt die Serie anscheinend vor den Geschehnissen in die Gefährten. Hier die Pressemitteilung: http://phx.corporate-ir.net/phoenix.zhtml?c=176060&p=irol-newsArticle&ID=2316587
  2. 2 points
    Ich kann Herendir verstehen. Meine Hoffnung geht definitiv dahin, dass "Der Herr der Ringe" neu verfilmt wird. Tolkiens Werk kann eine neue Adaption gut vertragen. Sollte aber etwas völlig Neues geschaffen werden - dann sollen sie bitteschön auch etwas völlig Neues schaffen, und nicht Mittelerde zum Spielplatz ihrer Fantasien machen. Da drängt sich nämlich gleich der Verdacht auf, dass nur ein großer Name benutzt werden soll, um minderwertige Erzählkunst in Geld zu verwandeln. Neue "Auffühtung" des alten Stücks: gerne. Aber bitte keine Neue Suppe, auf die nur ein gutes Label geklebt wird.
  3. 2 points
    Und was ist daran schlimm? Ich sage so was öfter, aber etwas, was auf etwas Anderem basiert (wie eine neue Serie auf einem alten Buch) hat nicht die Verpflichtung, sich Buchstabe für Buchstabe an die Vorlage zu halten. Die Vorlage bietet Möglichkeiten, die eigene Phantasie zu nutzen und etwas Neues zu schaffen. In der Antike wurden dieselben Mythen immer wieder im Theater aufgeführt. Trotzdem sind die Dramen von Sophokles, Aischylos, Aristophanes … alles einmalige Aufführungen gewesen. Im Wortsinn. Sie wurden nicht wiederholt. Wie hat das funktioniert? Durch Emulation. Die allen bekannte Vorlage (z. B.: Ödipus) wurde verwendet und etwas Neues daraus geschaffen, dass das Publikum bis dato noch nicht gesehen hatte. Dass dann am Ende möglicherweise der König seine eigene Mutter geheiratet und seinen eigenen Vater getötet hatte, wusste jeder Zuschauer vorher, aber hat sie das abgehalten, ins Theater zu gehen? Oder hat es sie im Gegenteil abgehalten, dass es anders war als die Vorlage? Nein! Weil es darum ging, zu sehen, was mit und aus der Vorlage gemacht wurde. Wer also bitte schön nur die Vorlage will, der soll sich die Serie einfach nicht angucken. Bitte Tolkiensche Werke lesen und weitergehen. Wer etwas Neues sehen will, der ist herzlich eingeladen, die neue Serie zu genießen (oder zu verachten – Mist kann es immer noch werden )
  4. 2 points
  5. 2 points
    Wurde wahrscheinlich gefällt um zu verhindern, dass irgendein Honk dauernd den Fluss mit Kastanien zuschüttet.
  6. 2 points
    ha! soll doch mal einer sagen moderne Technik hat nur Nachteile... alsoo: vor paar Monaten ist hier ne Nachbarin in Krankenhaus gekommen mit Rückenproblemen. Sie arbeitet im Supermarkt an der Kasse und sitzt da halt viel. Das wurd nicht besser und weil sie das nicht mehr machen kann wurd sie entlassen. Ist schon über 50. Das Arbeitsamt hier hat sie dann als unvermittelbar zum Sozialamt übergeben. Sie war immer so hier im Dorf und am Bahnhof an der Kasse. Hab sie beim Gipfel und Schokosaft kaufen öfter mal getroffen. In letzter Zeit halt nicht mehr so Jetzt gibts in letzter Zeit immer mehr so Selber-Kassieren-Einpacken-Scannen-Bezahlen-Begrüssen-Verabschieden Stationen. Weniger bediente Kassen mit so Umlad-Laufband. Ist gut und schlecht - darf man sehen wie man will. Aaaaber: wer stand am Freitag zur Betreuung an diesen Selber-Mach-Stationen? Tadaaaa - weil da sitzt man ned da steht man und läuft hin und her. Soll mal einer sagen das moderner Kram nur immer schlecht ist
  7. 1 point
  8. 1 point
    - wer dabei ist hat ja quasi schon wie gewonnen! und vergessen wir mal ned Island. Das fast genauso beeindruckend wie wenns die Schweiz zu ner wm schafft.
  9. 1 point
  10. 1 point
    Hallo liebe Kundigen! Für ein Rollenspielabenteuer bräuchte ich eine Sindarin-Phrase, die folgenden englischen Satz sinngemäss wiedergibt: I will be (the) light to hold back (the) darkness (alternativ wäre auch "I am the light that holds back darkness"). "Darkness" wird hier im Sinne des Schattens von Sauron/Morgoth genutzt und nicht i.S. von natürlicher Dunkelheit. Bei Hisweloke habe ich schon nach Wörtern gesucht und folgendes gefunden: I = im will = ? be = na- light = gail to = go- hold = gar- back = dan darkness = dúath Nach mainer laienhaften Kenntniss könnte man das dann vielleicht in etwa so formulieren: im nagail go gardan dúath Dafür bräuchte ich aber jetzt mal den Rat von den besser Beschlagenen, ob das akzeptabel oder völliger Mumpitz ist... Vielen Dank Tolwen
  11. 1 point
  12. 1 point
  13. 1 point
    Ich finde ja immer noch, dass dieses Cosplay Video den Filmcharakter von Thranduil ganz gut zusammenfasst. PS: [...] der sich im Übrigen IMHO definitiv vom Buchcharakter unterscheidet. Was aber nichts Schlechtes sein muss, die Interpretation Thranduils hat die Hobbitfilme im Schnitt definitiv aufgewertet (verglichen mit anderen Charakteren).
  14. 1 point
    Der Tolkien Stammtisch Franken "Gondor" feiert morgen, am 10. November 2017, ab 19 Uhr im Irish Pub "O‘ Sheas", Wespennest 6, Nürnberg, sein 10-jähriges Jubiläum Da wünschen wir natürlich alles Gute und hoffen, dass sich der ein oder andere aus dem Forum dorthin wagt und mitfeiert Die Veranstalter bitten freundlich um eine kurze Anmeldung per Mail oder via Facebook.
  15. 1 point
    Ich sehe das ähnlich wie @Merry. Sieben Mitgucker sind cool. Damit lässt sich doch was machen. Archeros, warum so negativ?
  16. 1 point
    Warum versucht man es nicht einfach mit den paar Teilnehmern? Verstehe nicht, warum fünf (resp in dem Sinne ja quasi sieben) zu wenig sein sollten? Wens jedem Spass macht? Verstehe nicht, warum es soviele sein müssen?
  17. 1 point
    Liebe Tolkien-Freunde, meine sehr verehrten Hochnerds, haben wir noch ein Zimmerchen frei unterm digitalen Bühl? Ich denke schon. Selbstverständlich habe ich die ehrwürdigen Hallen der Drittschöpfung abgesucht, bevor ich mir diese bescheidene Klause für mein Thema ausgesucht habe. Aber ich fand nichts passendes. Ich möchte hier Bücher sammeln und diskutieren, die Tolkien gekannt oder ihn sogar inspiriert haben könnten. Dabei wäre es schön, wenn wir uns stillschweigend auf ein gewisses Niveau der Originalität einigen könnten. Natürlich kannte Tolkien die Bibel. Aus seiner Biographie wissen wir, daß er den Beowulf, die finnische Kalevala, die Edden und diverse englische Märchenautoren verschlungen hat. Und auch wenn er ihn gehaßt haben mag, gelesen hat der Professor Shakespeare auf jeden Fall. Sonst wäre der wandelnde Wald von Birnam nicht als Marsch der Ents und Macduffs Kaiserschnitt nicht als Vorlage für Glorfindels Prophezeiung in sein Werk eingeflossen. Hier in dieser sandfarbenen Kammer wollen wir uns treffen, wenn wir bei der Lektüre historischer Literatur über Textstellen stolpern, die uns an Motive aus Tolkiens Büchern erinnern. Ich bin gespannt, was Ihr findet.
  18. 1 point
    Siehst du, war doch gar nicht so schlimm Klar musst du ein bisschen was lernen, ist schließlich dein Satz. Sonst könnten wir dir ja sonstwas erzählen und du hast keine Ahnung, was das da eigentlich jetzt genau heißt und warum das so ist und nicht anders.
  19. 1 point
    Darf ich fragen, was das für ein Forum ist? Ich habe diese Szene, ähnlich wie @Eldanor, als Klammer zu den HdR Filmen gesehen (davon gibt es ja eine Menge). Deshalb habe ich mich mir dieser Szene arrangiert. Aber inhaltlich hätte ich auch etwas daran auszusetzen: Jackson gibt hier einer gewöhnlichen Waldelbin eine Macht, die normalerweise nur Noldor (Elrond) und Dunadan aus der Königslinie (Aragorn) haben. Das passt für mich nicht. Was die Szene für mich aber wieder sehr gelungen macht: Sie zeigt wie tief verbunden sich Tauriel bereits mit Kili fühlt. Sie legt all ihre Kraft, all ihre Gefühle, all ihre aufkeimende Liebe in diese Tat. Das macht die Szene wieder wunderschön. Für mich passt diese Szene sehr gut zu Thranduils Charakter. Er ist eine zerrissene Persönlichkeit, der viel im Leben durchgemacht hat, das er immer noch nicht verarbeitet hat (du siehst ihn ja selbst auch so, wenn ich dich richtig verstanden habe). Dazu gehört auch der Verlust seiner Frau. Und hier sieht er wieder den gleichen Verlust den auch er erlitten hat. Schlimmer sogar noch: die Liebe zwischen Tauriel und Kili hatte noch keine Chance zur Gemeinsamkeit oder gar zur Vollendung. Da hatte Thranduil schon mehr Glück, denn er hat immerhin seinen Sohn. Das erkennt Thranduil in dieser Situation. Er hat tief empfundenes Mitleid mit Tauriel. Ich finde, das kann man in der Szene spüren. Auch wenn ich es ihm lange nicht abkaufen wollte. Thranduils 'menschlichste' Szene. Hölzern würde ich nicht unterstreichen. Aber etwas Unbeholfenes gehört in meinen Augen zum Figur der Tauriel. Sie wird vor eine völlig neue Situation gestellt: sie empfindet Gefühle für einen Zwerg, von denen man ihr kein gutes Bild gezeichnet hat (siehe 1.Szene als Tauriel Kili bei Spinnenkampf rettet und ihm eine Waffe verweigert). Als sie Kili im Gefängnis näher kennenlernt, gerät ihr Weltbild weiter ins Wanken. Und sie läßt es zu. Obwohl sie überall mit ihren Gefühlen in ihrem Volk aneckt. Da darf sie etwas unbeholfen sein. Das kommt gut rüber. Dort wo sie vertrautem gegenübersteht, kommt sie keineswegs unbeholfen rüber, z.B. im Kampf gegen Spinnen und Orks. Da ist sie ganz sie selbst. Und meiner Meinung nach bringt die Schauspielerin diesen Spagat ganz gut rüber. Ich habe gesehen, das du dich @Arwen Mirkwoodnoch nicht im Thread 'Gemeinsam Hobbit ansehen' gemeldet hast. Da haben wir eine gute Gelegenheit im Detail zu diskutieren
  20. 0 points
    Also wir wollen doch hier bitte ein bisschen das Niveau wahren! Es könnten Kinder mitlesen!
Diese Ruhmeshalle ist in Berlin/GMT+01:00
×