Jump to content

Leaderboard

  1. Meriadoc Brandybuck

    Meriadoc Brandybuck

    Forum-Moderator


    • Points

      17

    • Posts

      13,215


  2. beadoleoma

    beadoleoma

    Globaler Moderator


    • Points

      14

    • Posts

      3,764


  3. Elda

    Elda

    Forum-Moderator


    • Points

      7

    • Posts

      3,654


  4. Perianwen

    Perianwen

    Mitglied


    • Points

      5

    • Posts

      3,267


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 04/23/2022 in all areas

  1. Wir hatten am Dienstag ne OP beim Pferd. Das rechte Auge musste entfernt werden. Und auch wenn er umgeht wie ein Profi (er ist so tapfer und lieb) merk ich dich wie sehr er damit kämpft. Hoffe es geht ihm bald besser. Habe paar schlaflose Nächte hinter mir.
    6 points
  2. Vielen lieben Dank. Ja also er nimmt das gefühlt auch viel lockerer als ich. Er kämpt seit zwei Jahren mit seinem Auge und hat auch immer mehr an Sehstärke verloren. Bisher habe ich nicht das Gefühl, dass er schreckhaft ist oder so. Denke auch nicht, dass er mit dem fehlenden Auge ein Problem haben wird - eher umgekehrt. Wir haben wie gesagt seit zwei Jahren behandelt und ich denke er wird auch einfach froh sein, dass die Entzündungen/Schmerzen weg sind. Wir haben die OP auch zu Hause ambulant gemacht, und er steht schon wieder mit den anderen draußen. Für die erste Nacht haben wir ihm einen extra abgetrennten Paddock gebaut, dass er eine Ruhe hat und sein bester Kumpel ist beinhart die ganze Nacht neben ihm gestanden und hat auf ihn aufgepasst (soviel zum Thema seine Ruhe). Und da das Wetter so gut war/ist konnten wir ihn auch die ganze Zeit draußen halten. Im schlimmsten Fall hätten wir ihn einsperren müssen, aber ich bin froh, dass wir ihm Klinik und Box ersparen konnten. Er kennt das ja überhaupt nicht und das hätte ihn massiv gestreßt. Aber ja, er geht damit wirklich gut um. So im normalen Umgang ist er total relaxt. Beim ersten TA Kontrolltermin am Donnerstag hatte er aber tatsächlich eine Panikattacke (aber mit Streicheleien und Leckerein hat er sich dann wieder beruhigen lassen) aber sonst ist er total tapfer. (So nen Eingriff ist ja nicht ohne. Wenn ich mir überlege, ich würde wohl zu Hause am Sofa liegen und weinen wenn mir das passiert wäre) Verbandsmässig waren wir auch sehr kreativ (müssen das Auge ja sauber halten). Er trägt jetzt Windel Und er hat auch schon nen neuen Namen. Bisher haben wir ihn ja immer Speck/Specki genannt. Jetzt nennen ihn alle liebevoll Captain Speck Sparrow
    3 points
  3. Viel Erfolg in der mündlichen. Wenn dir jemand sagt, dass du dir die Prüfer nackt vorstellen sollst: überleg dir das genau. Das kann noch viel verstörender sein! ;)
    3 points
  4. Ich habe in letzter Zeit zu viel Zeit in der Harry-Potter-Welt verbracht. Bei "Besen holen" habe ich an einen Rennbesen gedacht. Steht ja auch "fliegen" im Satz davor. Das war gemein
    3 points
  5. Ich kann das perfekt nachvollziehen. Das eine Mal, als unser Krümel nen Atemaussetzer hatte und der Rettungswagen kommen musste, hat mich auch sicher 10 Jahre Lebenszeit gekostet. Wenn ein geliebtes Wesen - Mensch, Tier, völlig egal - leidet, leidest du mit. So funktionieren wir Menschen halt
    2 points
  6. Danke sehr! Ich glaube ich mache mir einfach zu viele Sorgen. Er wirkt Happy und irgendwie auch erleichtert und es geht ihm wirklich gut. Kommt immer brav wenn man ruft und hält schön still beim Windeln wechseln
    2 points
  7. Leise seufzend steht Calasilyon auf und folgt mit etwas Abstand Zelynda. Gewiss, den Arbeitsgeber zu wissen wäre sinnvoll, aber... Mit halben Ohr hört er noch Tavarion und Manuch. Möchte denn keiner bald aufbrechen? Was um Himmels Willen wollen die mit dem Pferd? Mal sehen wann wir denn mal los kommen, wenn überhaupt noch heute...
    2 points
  8. "Sieht ganz so aus als ob Zelynda wütend ist" meint Tavarion, beendet sein Mahl und blickt ihr neugierig hinter her. "Ich kann mit dir zum Stall kommen" sagt er dann zu Manuch und steht auf. Wirklich eine seltsame Situation... Naja, Zelynda bekommt aus Danow schon etwas heraus und wir gehen uns jetzt erstmal das Pferd ansehen.
    2 points
  9. Im Kapitel Sandor II kämpft der Bluthund mit seinen Gefühlen für den "kleinen Vogel" Sansa, bevor ganz andere Vögel auftauchen.
    1 point
  10. Fosco folgt dem Rat der Eafolc-Frau und legt sich auf das Schlaflager. Dort bleibt er liegen und versucht, alles um sich herum auszublenden und ruhig zu bleiben. Als Vanjescha mit dem dampfenden, frischen Tee zurückkommt, schnuppert der Hobbit zunächst vorsichtig daran. Er ist sich noch nicht so sicher, ob er es wagen soll, etwas zu sich zu nehmen. Doch bereits die Dämpfe des Tees scheinen sein Unwohlsein und Unbehagen zu lindern. So nippt er vorsichtig daran und spürt, wie die warme Flüssigkeit durch seinen Körper in seinen Magen fließt. "Vielen Dank für den Tee, Vanjescha. Er tut wirklich gut." Als Sullír seine Frage stellt, schaut der Hobbit ihn verdutzt an. Er weiß, dass der Segler nicht nur Westron spricht, doch ist der Hobbit verwundert, Sullír plötzlich in einer anderen Sprache reden zu hören. Auf ihrer Reise haben sie alle wie selbstverständlich Westron gesprochen. Vielleicht hat ihn das gewohnte Gefühl, auf dem Wasser zu sein, dazu verleitet, in seine Muttersprache zu wechseln. Fosco nippt noch einmal vorsichtig an seinem Tee. Er ist wirklicht gut. Viel mehr kann er zu der Unterhaltung im Moment ohnehin nicht beitragen.
    1 point
  11. Naja - wie überall empfindet jede/r das mit dem Leiden anders. Mir hätte es sicher auch nicht gefallen, wenn alles immer same same geblieben wäre. Dass es düsterer wurde fand ich z.B. gut - wer im Zielgruppenalter war, als die Serie angefangen hat, konnte da quasi mitwachsen. Mir wurde es halt einfach zu "bedeutsam". Aber ich kann auch damit leben, dass das anderen gefällt. Ich bin da megatolerant! Allerdings fürchte ich, dass wir vom Thema abkommen ...
    1 point
  12. Die Bücher sind auch viel besser als die Filme.
    1 point
  13. Ich habe heute den 3.Teil,"Dumbledores Geheimnisse" im Kino gesehen und fand ihn großartig. Mad Mikkelsen der neue Grindelwald war richtig gut,anfangs war ich skeptisch da ja Johnny Deep die Rolle super gespielt hatte. Der 3.Teil war von Anfang bis Ende ein Kinoerlebnis der extra klasse,kann es kaum erwarten wenn es weiter geht.
    1 point
  14. "Die Leute"?! Silberzwiebeln sind der Beweis, dass es einen zynischen, bösartigen Gott gibt, so einfach ist das! Nicht meine Schuld, dass man dich indoktriniert hat, diese Perversion gut zu heißen Politisch ist das natürlich nicht Ich finde die Dinger nur wirklich, aufrichtig und durch und durch widerlich. Sorry
    1 point
  15. Ich hab jetzt tatsächlich einen Moment lang drüber nachgedacht, ob an Silberzwiebeln irgendwas politisch nicht korrekt sein könnte.
    1 point
  16. Och - ich würde mir jetzt kein Glas Silberzwiebeln kaufen, aber wenn in der Suppe von eingelegten Gurken welche drin sind pieks ich die schon raus.
    1 point
  17. Nein, Silberzwiebeln isst niemand. Sollte auch niemand essen. Ich bin für ein Embargo, die Dinger... ih. Edit: Der deutsche Beitrag ist... ein Lied. Wird vermutlich im Mittelfeld verenden. Gegen sowas fetziges wie die Ukraine (die natürlich auch aus anderen Gründen sehr viele Sympathiepunkte einfahren wird) hat das gar keine Chance.
    1 point
  18. Ah! Isst eigentlich noch irgendwer Silberzwiebeln oder Gürkchen?
    1 point
  19. Juhuu! Schön dass das Pferdchen es gut wegzustecken scheint. Macht einen halt fertig, wenn man so gerne helfen möchte und nicht wirklich kann oder um zu helfen erst mal wehtun muss. Und dass man das weder dem echten Kind noch dem Fellbaby erklären kann ...
    1 point
  20. Sullír erwidert das Lächeln, als er den Krug in die Hand nimmt. Er kann die Wärme des Tees deutlich an der Hand spüren, das macht ihn neugierig. "Vielen Dank. Sagt, woher nehmt ihr das heiße Wasser, habt ihr eine Feuerstelle an Bord?", fragt er, wobei er sich der alten Sprache des Nordens bedient.
    1 point
  21. Hallo @SeeTeufel schau doch mal unter Clubs. Dort gibt es einen Marktplatz. Das dürfte das sein, wonach du suchst.
    1 point
  22. Ich wünsche einen guten Tag liebe Tolkien-Gemeinde. Ich bin absolut neu hier im Gebiet. Wir sind zur Zeit mitten im Umbau unseres kleinen Häuschens und einige Dinge müssen leider weichen. Ich bin im Besitz der lizensierten Deko-Waffen "Schwerter des Legolas" und "Anduril - Flamme des Westens" aus der Herr der Ringe Trilogie; hergestellt durch United Cutlery. Gibt es hier Bereiche, wo man für diese schönen Fanartikel einen neuen zufriedenen Besitzer finden kann? Lieben Gruß Christoph^^
    1 point
  23. Wow, das ist ja ne krasse Sache @Meriadoc Brandybuck! Ich wünsche Captain Speck natürlich alles Gute und baldige Besserung! Wie gut, dass ihr das alles ambulant machen konntet und das relativ stressfrei angehen konntet. Hoffentlich gehts jetzt auch aufwärts und Specki findet sich gut in die neue Situation ein!
    1 point
  24. 1 point
  25. So ich verspreche, dass ich wieder häufiger Schreiben werde
    1 point
  26. Vanjescha lächelt den Hobbit an. Sie hat immer wieder von Leuten gehört, die sich auf dem Wasser unwohl fühlten, doch für sie war das ein komischer Gedanke. Es gab nichts schöneres als das schwankende Wasser unter den Flossen zu spüren. "Legt euch hin", empfiehlt sie dem Hobbit "ich werde euch einen Tee bringen, dann werdet ihr euch bald besser fühlen". Ohne auf eine Antwort zu warten huscht sie davon und kommt nur wenige Minuten später mit zwei Krügen voll dampfendem Tee zurück. Einen davon reicht sie wortlos dem Hobbit, den anderen drückt sie Sullir mit einem Lächeln in die Hand.
    1 point
  27. 1 point
  28. Die wurde von Brogosch mittels Magie geheilt; wenn ichs richtig aufgefasst habe, ist Brogosch Kleriker oder Paladin und hat sie mit göttlicher Magie geheilt
    1 point
  29. Zelynda folgt dem Flur zurück dorthin, wo sie Danow gelassen haben. Sie wartet nicht ab, ob ihr jemand die Tür öffnet, sondern stößt sie selbst auf. Im Zimmer blickt sie sich um. Vor wenigen Minuten noch hat Danow Calasilyon angegriffen; dann hat Zelyndas Fluch Danow bewusstlos werden lassen. Nein, nicht mein Fluch. Der Fluch der Nyx! Vor Zelyndas innerem Auge nimmt ihre merkwürdige Patronin - ist sie überhaupt weiblich? Macht es Sinn, der Nacht selbst ein Geschlecht zuzuordnen? - Gestalt an; doch die Nacht hat keine Gestalt. Es ist, als wird Zelynda für einen Augenblick einfach schwarz vor Augen, als verschwinden alle Lichter und die Welt ist in ewige Dunkelheit gestürzt. Das ist das Ende. So wird alles zugrunde gehen; wir werden nichts mehr sehen, und unsere eigene Verzweiflung wird uns ins Verderben stürzen. Mit diesem hoffnungslosen Gedanken kehrt Zelynda zurück ins Hier und Jetzt. Sie schüttelt traurig den Kopf. Solange ich damit Mama und Mama retten kann, ist es das wert... Erneut blickt sie sich im Zimmer nach Danow um.
    1 point
  30. Ihr könnt gerne weiter schreiben. Die Situation und die Orte sind ja erst mal klar.
    1 point
  31. #TeamKörnerkissen Bei Wärmflaschen hab ich immer die irrationale Angst das die platzen Es gibt übrigens auch Wärmflaschen mit Gurt, dann muss du die nicht die ganze Zeit auf den Bauch drücken ^-^ Ich bin aktuell irgendwie voll erleichtert (weil ich die schriftliche Abschlussprüfung überstanden habe) aber auch mega nervös (die mündliche steht noch bevor, und da muss ich mit Fremden reden!)
    1 point
  32. Im Kapitel Theon III geht es um eine Beratung in Winterfell.
    1 point
  33. Manuch steht ebenfalls auf. "Das ist sehr freundlich von dir" sagt sie. Das Messer und den Wurfpfeil nimmt sie sicherheitshalber mit, auch wenn ihre Waffen gegen Dämonen und ähnliches nichts ausrichten können. Außerdem das Kerngehäuse des Apfels, Pferde mögen sowas ja, denkt sie. "Mal sehen, was uns erwartet, hoffentlich nur ein müder Stallbursche und ein zufriedened Pferd." Damit öffnet sie die Tür und betritt den Hof ein zweites Mal an diesem Morgen.
    1 point
  34. Heute Mittag gings mir auf der Arbeit so schlecht ich dachte ich müsse sterben. ich bin dann heim gegangen und war froh als ich zuhause mich hinlegen konnte,jetzt gehts mir wieder gut.
    1 point
  35. Falls ich mal was bestelle, dann direkt in die Firma. Zu Hause ist bisschen doof, weil wenn es sie auf die Post bringen ist es bisschen mühsam das dort abzuholen, weil die die bescheuertsten Öffnungszeiten haben. Also einfach in die Arbeit liefern, da ist Mo - Fr immer wer. Funzt super
    1 point
  36. 1 point
  37. 1 point
  38. Okay, wenn sich sonst keiner traut benenne ich halt mal wieder den elephant in the room: Kuchen?
    1 point
  39. Von mir auch noch nachträglich herzlichen Glückwunsch!
    1 point
  40. 1 point
  41. Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag und alles Gute ??????? @Buchfaramir
    1 point
  42. 1 point
  43. Alles Gute zum Geburtstag, Buchfaramir! 51 Jahre! Ein vortreffliches Alter! Mögest du all deine Abenteuer bestehen
    1 point
  44. Zelynda hat ihr Brot aufgegessen. Satt, aber nicht glücklich. Sie blickt auf, als Brogosch an ihren Tisch tritt. "Er wollte nicht sagen für wen er arbeitet? Was denkt der bitte, wer er ist? Diese Information kann sein kümmerliches Leben retten!" Zelynda steht auf, ihr Zorn schießt förmlich aus ihren Augen. "Dem werd ich schon das Reden beibringen" sagt sie und wendet sich sofort zurück in die Richtung des Hinterzimmers, in dem Danow untergebracht ist.
    1 point
  45. Ich mag die Musik von Oonagh besonders das Lied "Niënna".
    1 point
  46. Moin Moin allerseits, es gibt zwar einen Drachenlanze-Thread von vor ner Ewigkeit, aber der ist geschlossen. Also, für alle die, die etwas seichtere Fantasy mögen, sei gesagt, dass seit einiger Zeit viele der Romane der Drachenlanze-Serie als preisgünstige Doppelbände auf dem Markt sind. Die Drachenlanze-Saga von Margaret Weis und Tracy Hickman spielt auf der Welt Krynn, einer fiktiven Fantasywelt, die sich schon vor einigen Jahren zu einer der offiziellen AD&D-Welten von TSR etabliert hat. Es gibt mittlerweile eine fast nicht mehr überschaubare Anzahl an Romanen mit Nebenhandlungssträngen. Hier seinen nur einmal die wichtigsten Titel genannt, in der Reihenfolge, in der ich empfehlen würde, zu lesen: Die Chronik der Drachenlanze, Band 1-6 Drachenzwielicht & Drachenjäger, ISBN 3442242452 Drachenwinter & Drachenzauber, ISBN 3442242487 Drachenkrieg & Drachendämmerung, ISBN 3442242509 Die Legenden der Drachenlanze, Band 1-6 Die Brüder & Die Stadt der Göttin ISBN 3442242665 Der Krieg der Brüder & Die Königin der Finsternis, ISBN 344224269X Der Hammer der Götter & Caramons Rückkehr, ISBN 3442242746 Viele weitere Bände gibt es noch, aber die sollen hier jetzt mal nicht alle aufgeführt werden. Besonders als (A)D&D-Rollenspieler merkt man beim Lesen ab und an direkt die Verwandschaft zu (A)D&D: Die Personen des Romans wirken die aus der D&D-Welt bekannten Zauber wie Schlaf, Federfall, Feuerball usw. Man hört schon beinahe die Würfel über den Tisch rollen Andererseits sei angemerkt, dass diese Romane nicht so übertriebenen Tiefgang haben. Die Personen wurden zwar alle mit entsprechender Hintergrundgeschichte ausgestattet und entwickeln sich auch im Laufe der Bücher, aber man kann hier nicht von einer so komplexen Welt und Hintergrundgeschichte wie bei Tolkien ausgehen. Trotzdem: Kauft Euch mal den ersten Doppelband und schaut, ob es Euch gefällt. Für knapp 8 Euro kann man da kaum was falsch machen.
    1 point
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×
×
  • Create New...