Jump to content

Leaderboard

  1. Meriadoc Brandybuck

    Meriadoc Brandybuck

    Forum-Moderator


    • Points

      555

    • Content Count

      12,096


  2. Perianwen

    Perianwen

    Mitglied


    • Points

      216

    • Content Count

      2,954


  3. Thuringwethil

    Thuringwethil

    Rolemaster


    • Points

      174

    • Content Count

      10,357


  4. wm

    wm

    Administrator


    • Points

      170

    • Content Count

      8,267


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 11/03/2009 in all areas

  1. Whot kein Kekssmilie mehr! Geht ja gar nicht, da muss Ersatz her!
    4 points
  2. Das einfache, aber schmackhafte Mahl sättigt Nala, die nach der langen, entbehrungsreichen Wanderung das Gefühl hat gar nicht genug essen zu können. Und bei einem warmen Feuer, mit freundlichen Gesichtern schmeckt es ihr gleich doppelt so gut. Leider drehen sich die Gespräche der Flussbewohner um düstere Themen. Sie berichten von den schlechter werdenden Umständen und von den vielen Gefahren, denen die Bewohner der Gegend ausgesetzt sind. Orks scheinen wie eine Plage, eine dunkle Krankheit einfach überall aufzutauchen und feste Siedlungen wie auch Reisende zu bedrohen. Woher kommen sie auf ein
    4 points
  3. Spiel, Spaß und Spannung! Nein ich finde der Spielleiter muss ja nicht ständig was passiere lassen, damit was weitergeht. Glaube die Spieler trauen sich nur nicht so ganz, selbst Ort, Personen und Ereignisse zu beschreiben. Aber solange wir keine Lawine auf das Dorf zurasen lassen oder jemand einen sagenhaften Schatz im Fluss findet, denke ich können wir uns ein bisschen austoben und die Charaktere entweder alleine oder gemeinsam was erleben lassen. In so einem Dorf ist sicher auch immer was los, handwerklich geschickte Charaktere könnten helfen ein Dach zu reparieren, dass in einem
    4 points
  4. Ich hege durchaus Mitgefühl für die obligate pedantische Empörung der Hoch-Nerds, die jeden neuen Jackson-Film erst mal verdammen, um ihn zehn Jahre später rückblickend zu glorifizieren. Jeder neue Teil ist nun mal ein empfindlicher Angriff auf unser ganz persönliches Mittelerde. Im Laufe der nächsten Jahre werden die mächtigen Bilder den kritischen Widerstand jedoch hinwegfegen und Martin Freemans Gesicht wird uns ins Buch begleiten, wenn wir es das nächste Mal zur Hand nehmen. Ob wir wollen oder nicht. Also schön. Wir schreiben das Jahr 2014 und das Drachengold ist der neue Ring. Es korrum
    4 points
  5. Gott sei Dank kann Sereg heute nicht ins Forum *Auf die Zerberstung wartet*
    4 points
  6. Eine kurze Hobbit-Parodie im Stile eines Musikvideos. http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=qXFQFnUdh5I
    4 points
  7. Es ist geschafft - Other Minds, Ausgabe 23 ist online. Ihr könnt es unter diesem Link finden. Folgender Inhalt erwartet euch in den 101 Seiten: Fineprint: Das Formale. Table of Content: Inhaltsverzeichnis Editorial: einige Informationen und Gedanken des Herausgebers The Road Goes Ever On: Ausführliche Linksammlung zu Mittelerde, Spielenn darin und verwandten Themen. Inside Information: Einige Neuigkeiten zu Mittelerde und den Rollenspielen hierin Ravens in the North: ein Kampagnenüberblick für das späte 3. ZA im früheren Angmar und nördlichen Eriador
    3 points
  8. Auf dass uns die Musik erinnert an die Heldentaten einiger, tapferer Zwerge und wir uns alle vor Augen führen, was für spannende Abenteuer, große Gefahren und welch eine unvergessliche Reise wir mit unserer Zwergenschar erreichen könnten und (hoffentlich) werden!
    3 points
  9. Die Version macht mich irgendwie neugierig Hier da: https://imgur.com/gallery/bf6qNA6
    3 points
  10. Foscos Laune, die sich etwa im gleichen Maßstab gehoben hat, in der sich die Menge der ihm angebotenen Honigbrote vergrößert haben, wird ihm schlagartig wieder genommen, als Eldanáro verkündet, er würde die Gruppe verlassen. Nacheinander bedanken sich die Gefährten bei dem Elben für die gemeinsame Zeit und wünschen ihm eine gute Reise. Schließlich ist Fosco an der Reihe. Der Hobbit verbeugt sich tief vor dem hochgewachsenen Elb. Davon wird ihm wieder ein bisschen schwummrig, doch lässt der Hobbit sich diese Achtung bezeugende Geste nicht nehmen. "Auch ich möchte dir für deine Freundschaft, d
    3 points
  11. Traurig nimmt Sullír auf, was Eldanáro ihnen zu sagen hat. Der Segler ist sich darüber im Klaren, dass die Wahrscheinlichkeit, ihn wieder zu sehen, gering ist, genau wie bei Grór. Er ist sich sicher, dass der Elb keine andere Möglichkeit hat, als sie jetzt zu verlassen, denn sonst würde er niemals gehen. Er legt das Honigbrot aus der Hand und schluckt die klebrige Brot-Honig-Masse in seinem Mund herunter. Dann erhebt er sich mühsam, um seinem Gefährten einen Arm zum Abschied entgegenzustrecken. "Ich wünsche Dir viel Erfolg für Deine Aufgabe. Wir werden Dich vermisssen.", sagt er. Wenn die letz
    3 points
  12. Freundlich lächelt der Schmied Nala an, als sie den anderen ebenfalls ein Honigbrot anbietet und schüttelt dann den Kopf. Vielleicht später, wenn der Appetit zurückgekehrt war. Schweigend sitzt er schließlich bei seinen Freunden, genießt die Ruhe und die Sicherheit, die diese Hallen und die Nähe seiner Gefährten im Kampf nach dem anstrengenden Kampf ausstrahlen. Mit einem Lächeln nickt er Eldanáro zur Begrüßung zu und ihm fällt sofort auf, wie ernst der Elb wirkt. Im Nu fällt das Lächeln in sich zusammen, als der Noldo davon berichtet die Gruppe verlassen zu müssen. Eben erst hatte Gror s
    3 points
  13. Buchhintergründe mal weiter ausgeholt ^^ Elben und Zwerge haben sich in der Vergangenheit gut verstanden, wenn auch größtenteils neutral bis misstrauisch beäugt. Allerdings hat sie die Liebe zum Handwerk - erst Recht zu schönen Gemmen- geeint. Zumindest Zwerge und Noldor. Das hat sich allerdings mehr oder minder für die nächsten Generationen erledigt, als ein paar unschöne Dinge vorfielen. Zuerst in Nargothrond unter Finrod und später dann in Doriath unter Elu Thingol und dann noch später an den Häfen mit der guten Elwing. In Nargothrond haben die Zwerge aus Nogrod ursprüng
    3 points
  14. Der Händler ist mal wieder ein wenig verdutzt, als der Zwerg seinen Mund aufmacht. Er redet zuviel. Als er dann auch noch ein Stück Robbenleder aus einer der Taschen holt, ist Sullír sichbar verwirrt. Das hatte er doch nur so im Scherz dahin gesagt. Er hätte nie im Leben damit gerechnet, dass er hier tatsächlich an Robbenleder kommt. Behutsam nimmt er das Leder in die Hand. Es weißt ein paar kleine Kratzer auf, aber keiner geht tiefer in das Material. Es fehlt ein wenig Tran, aber das Leder ist immer noch geschmeidig genug, um es zu verwenden. "Ja, oben an der Eisbucht von Forochel gibt es Rob
    3 points
  15. Dennoch ein sehr unnötiger Post und du schuldest dem User immer noch eine Entschuldigung. Man weiß nie, ob er nicht vielleicht als Gast reinschaut oder durch ne Benachrichtigungsfunktion wegen dem zitieren jetzt wieder reinschaut. Wer öffentlich angehen kann, kann auch gerne öffentlich entschuldigen. Dein Post war keine, sondern nur ne schlechte Erklärung fürs Rumtrollen. Wofür testest du denn die Foren?
    3 points
  16. Hallo Anabell, erstmal ein herzliches Willkommen in unserem Forum. Auch wenn du anderer Meinung bist, als andere User achte bitte trotzdem auf deine Aussprache. Bitte Entschuldige dich bei hotThranduil und unterlass solche Aussagen in Zukunft. Wir gehen hier freundlich miteinander um - für solchen Aufruhr ist hier kein Platz. Dankeschön!
    3 points
  17. Ich empfinde die Diskussionen überhaupt nicht als OT, ganz im Gegenteil. Ich ziehe den größten Mehrwert solcher Diskussionen aus den vielfältigen Interpretationsmöglichkeiten, die sie bieten. Eine reine Beschreibung dessen, was man sieht, empfinde ich ganz persönlich als unnötig eingeschränkt.
    3 points
  18. Wieso - es heißt doch schon bei Shakespeare "bei oder nicht bei", oder?
    3 points
  19. Hallo Ruthel, vielen Dank für Deine Beiträge. Heute ist Heiligabend, bin ausnahmsweise mal ausgeschlafen, und da will ich zumindest erst mal auf Deinen Text reagieren. Mehr kommt dann später. 1. Tatsächlich! Das könnte nachweisen, dass bereits Eru im Schaffensprozess das Erschaffene verdinglicht hat und den Gesetzen der Verdinglichung unterlag: er wird ja selber als jähzornig, rachsüchtig und destruktiv beschrieben. Wofür Eru steht, wissen wir natürlich nicht wirklich. Ich nehme kaum an, dass Tolkien sich angemaßt hat, einen in unserer Welt wirkenden Gott
    3 points
  20.    Dank der Hilfe von wm ist es im TolkienForum möglich, Tolkiens Tengwar direkt zu verwenden. Anzeige von Tengwar Um einen Tengwar-Text anzuzeigen – beispielsweise  - – ist keinerlei Interaktion erforderlich (normalerweise). Es sollte einfach so funktionieren. Wie immer im Internet lässt sich die korrekte Anzeige jedoch nicht garantieren. Es kann Fälle geben, wo die Einbindung des Tengwar-Fonts (über @font-face) nicht klappt, etwa bei der Verwendung von veralteten Browsern wie Internet Explorer 8 oder bei gewissen Sicherheitseinstellung wie der Verwendung der F
    3 points
  21. Ich glaube inzwischen, dass mich Tauriel selber gar nicht so sehr stört. Vielmehr die Romanze, die ME absolut Fehl am Platz ist. Und egal wie oft ich sie noch sehe, ich kann da nicht verneinen. Kicher. Bin schon wieder gehyped. Vielleicht schaffen wir es im Forum doch nochmal nen gemeinsames HdR schauen anzureissen? Ist ja bald Weihnachten
    3 points
  22. Keine Ahnung wie oft ich die bisher geschaut habe. Nachdem es die Filme gerade auf Amazon gratis gibt (ist ja nicht so, als hätt man die eh auf Disk) - mache ich gerade nen neuen Durchgang. Also los hopp hopp - es ist Zeit mal wieder zu schauen.
    3 points
  23. "Dann stellt man das klar, wie das gemeint war, damit sich niemand beleidigt fühlt, und gut ist. Ich glaube auch, dass dein Post bezüglich deiner Reaktion auf Eldanors Eingreifen das inhaltlich durchaus auch hätte erreichen können, aber er hat es - offenbar - nicht getan. Warum?" Den Adressaten hat Tinuthir natürlich bewußt offen gelassen - und damit exzellentes diplomatisches Taktgefühl bewiesen. Aber diese Frage kann nur Arwen Mirkwood beantworten. Leute, jetzt hört doch mal auf mit dem Gelike andauërnd. Ich mache hier doch keine Fernseh-Show.
    3 points
  24. Mein Einwand bezieht sich auf dein artikuliertes Unverständnis, wie man deine Worte als beleidigend auffassen kann. Ich habe dir dargelegt, dass ich deine Nutzung des Wortes "Niveau" durchaus problematisch finde - das ist meine Begründung. Ob Arwen Mirkwood sich dieser anschließen kann, will oder wird, weiß ich nicht - ist mir auch relativ egal. Ich bin grundsätzlich deiner Meinung: Wenn man sich angegriffen fühlt, sollte man begründen, warum. Arwen hat das getan: Sie hat in deinem Beitrag herausgelesen (vielleicht zurecht, vielleicht zu unrecht, darüber richte ich hier nicht), dass du Fi
    3 points
  25. Nelkart, du musst anerkennen, dass Menschen selbst herausfinden müssen, was sie aus welchem Grund beleidigend finden. Darüber steht dir letztenendes kein Urteil zu. Du kannst natürlich anderer Meinung sein, aber wenn dein Beitrag auf eine Art und Weise verstanden wurde, die deiner Intention widerspricht, ist Klärung hilfreicher als eine defensive Haltung, doch gar nichts Schlimmes getan zu haben. Deine Erklärung, warum du dich aus dem Thread zurückziehen willst, ist völlig OK, dagegen ist aus meiner Sicht nichts einzuwenden. Aber das Wort "Niveau" hat eine Konnotation, derer du dir sicher
    3 points
  26. Wer hat sich für 11.111 Runden Tequila bedankt, und wie viele Runden hatte er zu diesem Zeitpunkt schon intus? Hier ist es wieder richtig warm geworden. Kann übers Wochenende meinetwegen so bleiben, darf aber ruhig auch wieder kühler werden. Edith sagt: Waaaaahhhh total vergessen mein 10-jähriges zu feiern! *schmeißt eine Riesenrunde Kekse und Kuchen und Lieblingsgetränke aller Art* Hätte mir vor zehn Jahren jemand gesagt, dass ich mich in zehn Jahren immer noch hier rumtreibe, hätte ich gesagt: "Ja... ganz bestimmt." Ist immer noch schön hier! Auf euc
    3 points
  27. Kommt darauf an, was der Urheber festgelegt hat. Meistens ist eine Namensnennung des Urhebers Pflicht, z.B. bei allen Creative Commens Bildern. Quellennennung ist meist Pflicht, wenn man sich auf das Zitatrecht beruft, das klappt aber nur in der Wissenschaft, beim Journalismus bzw. Rezensionen. Einen Link muss man außerdem nutzen, wenn eine Vervielfältigung nicht erlaubt ist (das ist der Normalfall). Ihr könnt Bilder aus der Wikipedia (bzw. Wikicommons) verwenden und gebt einfach den Usernamen des Erstellers an. Das genügt in diesem Fall. Auch bei Flickr und der Google Bilder Suche kann m
    3 points
  28. Hallo Zusammen. Dieses Jahr findet die Elf Fantasy Fair in Arcen wieder am 21 und 22 September 2019 statt. Ich freue mich schon darauf. Vielleicht möchte ja einer von euch kommen ????? Ich setze mal ein paar Bilder rein. Das sind Bilder von 2018 aus dem Netz. Meine sind noch auf der Kamera, schäm. Den Elbenkönig habe ich aber auch fotografiert
    3 points
  29. Ich fänds ganz schön, wenn du auch immer den Link angebenn würdest. Dann kann man sich bei Interesse selbst weiter informieren
    3 points
  30. Das ist eine solche Rarität, fast ein Wunder: Christopher Tolkien, 94 Jahre, Sohn von J.R.R. Tolkien, ließ sich vor etwa einem Monat filmen! Er hielt sogar eine kleine Rede, zum größten Teil auf Französisch. Aus welchem Anlass, das erzählt der Bericht, der heute auf der Website der deutschen Tolkiengesellschaft veröffenticht wurde, mitsamt des erwähnten Videos: https://www.tolkiengesellschaft.de/29720/christopher-tolkien-besucht-die-wandteppiche/ Ich bilde mir ein, dass er seinem Vater sehr, sehr ähnlich sieht. Sein Vater aber ist keine 94 Jahre geworden. Christo
    3 points
  31. Hallo, ihr Lieben. Mit dem heutigen Tage startet offiziell mein neuer Podcast namens "Radio Mittelerde". In der ersten Episode habe ich Stefan Servos zu Gast, der zum einen die Webseite "Herr-der-Ringe-Film.de" gegründet hat, sich aber auch anderweitig in der Welt des Tolkien-Fandoms herumgetrieben hat. Ihr findet den Podcast hier: https://www.weltenfunk.de/start-rm/ Der Podcast ist Teil des "Weltenfunk", den ich gemeinsam mit einigen Freunden aus unserem Podcast "Radio Tatooine" (einem STAR WARS Podcast) heraus gegründet habe. Für die Zukunft von "Radio Mittelerde" bin ic
    3 points
  32. Im neuen Lager: Nalas Neugier vertreibt die Müdigkeit und sie setzt sich ganz gerade auf, um Garwulfs Waffe besser sehen zu können. Die Klinge ist sehr beeindruckend, als er sie aus der Scheide zieht scheint sie einfach kein Ende zu nehmen, so lang ist sie. Dick und Breit an der Basis wird sie nach oben schmaler und hat nicht nur eine scharfe Seite, sondern beide Schneiden sind verheerend für den Gegner. Die vielen Kratzer und Scharten zeigen, dass dieses Schwert nicht jungfräulich vom Schmied kommt, sondern sich bereits in vielen Zweikämpfen Mann gegen Mann behauptet hat. Dennoch ist es
    3 points
  33. *sich selber auf die Finger haut* *am Tisch knabbert* waaah ich kann nicht widerstehen!
    3 points
  34. Ich glaube du verwechselst Ränge mit Auszeichnungen Arwen^^ @Underworld Orden und Auszeichnung als solche sind mir nicht bekannt. Die Helden werden natürlich hoch geehrt, aber einen besonderen Titel bekommen sie meines Wissens nach nicht. Bei den Elben ist es eher eine Art Belohnung die vergeben wird (Siehe Frodos Abreise in die Unsterblichen Lande). Man achtet die Helden, jeder kennt ihre Taten, doch eine Auszeichnung als solche ist mir nicht bekannt.
    3 points
  35. Aztlans Bitte führt weit weg vom Gegenstand „Sex in Mittelerde“. Seinem Wunsch nachzukommen, ist nicht ganz einfach für mich, denn das anvisierte Thema hält nicht unbedingt die Erleuchtung bereit, nach der er sucht. Es belohnt den Wißbegierigen bestenfalls mit einem flüchtigen Blick ins Zwielicht einer anderen Welt. Aber ich will mein Bestes versuchen, das Problem zu schildern, das die Hoch-Nerds so fasziniert. Der Herr der Ringe ist ein sehr modernes Buch. Das vergißt man leicht bei all den Drachen, Rittern, und Feen, die darin herumschwirren. Die Märchenelemente können jedoch nicht über de
    3 points
  36. In diesem Beitrag spoilere ich die ersten drei Staffeln und Bücher (gehe bei diesen nicht über den Stand der dritten Staffel hinaus, spreche aber Dinge an, die nur in den Büchern vorkommen), Informationen zur vierten Staffel setze ich in Spoilertags. Ich habe zuerst Staffel 1 und 2 gesehen, von denen ich unglaublich begeistert war, bevor ich alle 5 Bücher gelesen habe. Dann habe ich sehnsüchtig auf die dritte Staffel gewartet, welche die erste werden sollte, bei der ich direkt beim ersten Sehen den Serien/Buch-Vergleich ziehen konnte. Und mir fielen die meisten Änderungen gleich ins Auge,
    3 points
  37. Ich muß es einmal loswerden: Es erstaunt mich immer wieder, mit welcher Engelsgeduld die Pengelydh hier der Dreistigkeit einer Laufkundschaft begegnen, die das Forum als kostenlosen Dienstleistungsservice anzusehen scheint. Der Versuchung zu erliegen, die an Ignoranz grenzende Selbstverständlichkeit der Anfragen mit Copy-Paste Ohrfeigen abzustrafen wäre nur allzu nachvollziehbar. Um so bewundernswerter erscheint es mir, daß auf nahezu jeden arglosen Neuankömmling freundlich und individuëll eingegangen wird. Ich wäre sicher längst am Sisyphus´schen Charakter der Aufgabe verzweifelt. Dieses Fo
    3 points
  38. Danke Beleg. Ich dachte schon, Ihr kommt nie auf die Idee, meinem Diskussionsstil einen eigenen Thread zu widmen. Das ist ja kein Zustand hier.
    3 points
  39. Vorbildlich ausgearbeitet, raukothaur. Aber auch ziemlich brutal. Ich hoffe, sie hat sich an Deiner messerscharfen Analyse nicht verletzt. Die elbische Autopoiësis romantisiert die Systemtheorie, indem sie deren magischen Aspekt sichtbar macht: Die Personifizierung abstrakter Systeme als mystisch handelnde Akteure und die damit einhergehende Entrückung von der menschlichen „Umwelt“. Du bist exakt andersherum vorgegangen und hast das nebulöse Wirken der Weltpoësie im nüchternen Licht der Systemtheorie enthüllt. Es ist nicht schön, sie so entblößt zu sehen, aber ich begreife, daß es notwendig
    3 points
  40. Bilbos Abschiedslied (Übs. Ebba-Margareta von Freymann) Mein Tag ist um, es dunkelt schier, doch weite Reise liegt vor mir. Lebt, Freunde, wohl! Mich ruft das Schiff, es wartet zwischen Steg und Riff. Schaum ist weiß, die Woge grau, Himmel wölbt sich drüber blau. Flut rollt an, und Winde wehn, Wogen bleiben nimmer stehn. Freunde! Segel sind gesetzt, Haltetaue durchgewetzt. Vor mir liegen tiefe Schatten, jenseits aber grüne Matten. Hinterm Sonnenuntergang führt mein Weg mich strandentlang. Dann im Westen darf ich ruhn, brauche gar nichts mehr zu tun. Zu den Inseln in
    3 points
  41. Um dir, lieber Franz, weitere Peinlichkeiten in Form von ironischen Antworten zu ersparen, versuche ich einmal in klaren Worten zusammenzufassen, was bisher gesagt wurde: 1. Woher dein Text auch immer kommen mag, er hat nichts, aber auch GAR nichts mit Tolkiens Elbensprachen zu tun. 2. Diese Tatsache wurde dadurch zu paraphrasieren versucht, dass der Text den Oststämmen der Elben zugeschrieben wurde - schlicht deshalb, weil man über deren Sprache nichts weiß. 3. Einige herausstechende lateinische Elemente in deinem Text wurden kreativerweise mit einer möglichen Begegnung dieser Elb
    3 points
  42. intresse kannste dir ins popöchen schieben komm oder komm nicht.
    3 points
  43. Mit einem Lächeln nimmt Waenhil die Hand Nalas, die sich warm um seine schließt. Riecht noch stärker ihren Duft, als sich die Strähne für einen kurzen Moment an seine Wange schmiegt. Für einen kurzen Augenblick versinkt der Schmied ganz in dem Moment, als könnte er ihn festhalten, bevor ihn Ciradans Lachen und der starke Griff seiner Hand zurück in die Gegenwart holt. Immer noch verwirrt von der Situation und mit seinen Gedanken bei Nala läßt sich der Schmied die Schüssel mit dem herrlich riechenden Abendessen in die Hand drücken. Gedanklich ganz wo anders ist das Gespräch zwischen ihm und dem
    3 points
  44. Und was gabs heute so neues im Gasth ... aaahhhhhhh All hope abandon ye who enter here ...
    3 points
  45. Der Geruch des Eintopfs lockt Waenhil schließlich auch in das Haus. Als Ciradan sein Anliegen vorbringt lauscht Waenhil aufmerksam den Worten des Spähers. Der Schmied versteht durchaus, warum der Dunadan den Wunsch einer zweiten Hand äußert, warum er allerdings ihn frägt ist ihm ein Rätsel. Nicht jeder Schmied konnte ohne Probleme eine Prothese erstellen, das musste dem Späher doch klar sein? Eine komplizierte Arbeit, die jede Menge Fachwissen verlangt, welches Waenhil bisher nicht erlangen konnte. "Ich denke nicht, dass ein Schmied dafüber erfreut ist, wenn jemand Fremdes seinen Arbeitsplatz
    3 points
  46. Ich finds eigentlich nett, dass auch immer wieder Außenstehende was in die Threads hier schreiben (auch wenn sie zu feige sind selber mitzuschreiben ) Zeigt doch zumindest, dass wir eine interessante, lustige, was auch immer Reise erleben.
    3 points
  47. Wie in der Teilnehmerliste ersichtlich haben sich in der Zwischenzeit die notwendigen 10 Leute zusammengefunden: das FT 2013 findet also statt. Weitere Anmeldungen sind natürlich gerne gesehen!
    3 points
  48. Freudig springt Waenhil auf, als er Nala erblickt. Er macht ein paar Schritte auf sie zu und nimmt sie Freundschaftlich in den Arm. "Schön, dass du wieder da bist" strahlt er sie an und drückt ihr einen dicken Knutscher auf die Wange, während er ihr aufmerksam zu schaut wie sie den Tee zubereitet.
    3 points
  49. Eofor hatte den Tag sehr ruhig verbracht, er war nie ein Mann vieler Worte gewesen. Sich schweigend mitzuteilen und viele Stunden in Stille zu verbringen war nun einmal das Geschäft eines Spähers. Die letzten Tage hatten ihn mitgenommen und körperlich erschöpft. Aber mehr noch lasteten dunkle Gedanken auf seinem Gemüt. Schon seit ihrer frühesten Kindheit, hatte er es immer als seine Pflicht angesehen seine Schwester zu beschützen, sie aus Ärger herauszuhalten oder wenn ihm dies nicht gelang zumindest die Konsequenzen zu mildern. Und nun hatte er sie in solche Gefahr gebracht. Sie war schon im
    3 points
This leaderboard is set to Berlin/GMT+01:00
×
×
  • Create New...