Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo

Leaderboard

  1. Meriadoc Brandybuck

    Meriadoc Brandybuck

    Forum-Moderator


    • Points

      18

    • Content Count

      11645


  2. Corky

    Corky

    EhrenbĂŒrger


    • Points

      5

    • Content Count

      720


  3. Alsa

    Alsa

    Mitglied


    • Points

      5

    • Content Count

      338


  4. Tinuthir

    Tinuthir

    Forum-Moderator


    • Points

      4

    • Content Count

      8024



Popular Content

Showing content with the highest reputation since 01/16/20 in all areas

  1. 3 points
    Ich empfinde die Diskussionen ĂŒberhaupt nicht als OT, ganz im Gegenteil. Ich ziehe den grĂ¶ĂŸten Mehrwert solcher Diskussionen aus den vielfĂ€ltigen Interpretationsmöglichkeiten, die sie bieten. Eine reine Beschreibung dessen, was man sieht, empfinde ich ganz persönlich als unnötig eingeschrĂ€nkt.
  2. 2 points
    FĂŒr mich ist wichtig, was diese Werke thematisieren. Es gibt keinen Schriftsteller, der mit seinem Werk nicht auf irgendetwas reagiert. Worauf er reagiert hat, kann man seinem Werk entnehmen. Gute Schriftsteller formulieren das, worauf sie reagieren, aber so, dass es auch noch in spĂ€teren Zeiten anwendbar ist. Insofern kann dann ein Regisseur 70 oder 80 Jahre spĂ€ter in dem Werk etwas finden, was auch in der Zeit des Regisseurs stattfindet und ihm etwas erklĂ€rt. Und das eben kann man dann auch in dem Film erkennen. Ich meinte damals, beim ersten Schauen des Films, einiges aus unserer Zeit dargestellt gefunden zu haben. Wie es sich mir heute darstellt, muss ich dann noch sehen. Tolkien zumindest hat - nach meiner Sicht - in fast allen seinen Werken auf diktatorische Tendenzen seiner Zeit reagiert und nach ErklĂ€rungen und auch Auswegen gesucht. Und schon der Prolog des Hobbit-Films zeigt meiner Meinung nach auf, wie PJ nach Antworten sucht und auch Antworten gibt.
  3. 2 points
    Das Thema zum zweiten Teil ist nun eröffnet
  4. 2 points
    Wuhuuuu! Es ist so weit! Ich bin da! Finde die Planung super, das klingt machbar auch mit nicht so viel verfĂŒgbarer Zeit
  5. 2 points
    Ich bin so frei und mache gleich den Anfang und ich denke ich werde euch gleich etwas ĂŒberraschen: Ich liebe den Prolog. Jup, ich liebe ihn. Kann mich erinnern, wie ich damals im Kino gesessen bin, GĂ€nsehaut hatte, und richtig in Mittelerde versunken bin. Und genauso ging es mir heute, sieben Jahre spĂ€ter, wieder. Ich liebe es wie Bilbo die Geschichte erzĂ€hlt, die Bilder dazu, die Musik und die Stimmung die diese verbreiten. Mein absolutes Highlight ist der Drache. Auch wenn man ihn nie zu Gesicht bekommt sind die Szenen vom "Untergang Erebors" der Wahnsinn. Diese Szenen bieten meiner Meinung nach einen super Einstieg, vor allem auch fĂŒr Leute die die BĂŒcher nicht kennen. Man erfĂ€hrt in den paar Minuten die Vorgeschichte, gut erzĂ€hlt, großartig gemacht und auf keinen Fall langweilig. Ich fĂŒr meinen Teil, bin nach wenigen Minuten schon komplett in Mittelerde versunken.
  6. 2 points
    Habe hier mal eine Übersicht erstellt, wie es auf der SEE ausschaut die einzelnen Kapitel. Werde dann noch mit dem Amazonstream und den DVD Zeiten (hoffe auf Garlond) abgleichen. Und natĂŒrlich den Anfangspost vom ersten Teil dann anpassen Wie ihr seht sind da echt ein paar wiinzige Kapitel dabei. Schauen wir mal wie es lĂ€uft - dann werden wir die zusammenfassen - oder auch nicht. Denke wir lassen es einfach mal auf uns zukommen
  7. 2 points
    Argos wartet nun schon seit Stunden und war gerade dabei den Kampf gegen die MĂŒdigkeit und Erschöpfung zu verlieren, als er ein leises Rufen auf vertrautem KhuzdĂ»l hörte. Er konnte sein GlĂŒck kaum fassen tatsĂ€chlich auf einen weiteren Überlebenden gestoßen zu sein und brauchte daher einige Sekunden, bevor er auf den Wildwechsel trat um den fremden Zwerg sehen zu können und ihm antwortete: "Ich bin Argos, dem Schöpfer sei Dank, dass es weitere Überlebende gibt. Ich irre nun seit Tagen durch diese Gegend, aber bisher seid ihr der erste andere Zwerg der mir begegnet. Sagt wie heißt ihr? Wisst ihr ob es noch weitere Überlebende gibt? Wo sind wir hier?" Arogs war kurz davor den fremden Zwerg mit weiteren Fragen zu ĂŒberschĂŒtten und musste sich bremsen, damit dieser antworten konnte, aber seine Erleichterung nun nicht mehr alleine durch die Wildnis zu stapfen war nahezu ĂŒbermĂ€chtig.
  8. 2 points
    Derzeit sind die normale Kinoversion und die SEE auf Prime verfĂŒgbar. Man weiß natĂŒrlich nie fĂŒr wie lange Juhu freut mich haben soviele beschlossen mitzumachen
  9. 1 point
  10. 1 point
    Nein... Na klar, ich liebe dieses Genre...
  11. 1 point
    Lautes Rufen und ein reger aber heiterer Wortaustausch wecken Bruni aus seinem unruhigen Schlaf. Der Abend dĂ€mmert bereits, das Licht des Feuers blendet ihn und er kneift die Augen zusammen. Er schaut sich um, um den Ursprung der Heiterkeit in Erfahrung zu bringen. Bruni sieht die breiten RĂŒcken der Ă€lteren Zwerge Mordin und Belgor. Der junge Musiker grinst erleichtert, als er den wendigen und Ă€hnlich schmĂ€chtigen Thrauin die beiden anderen Zwerge begrĂŒĂŸen sieht. Doch zu seiner Überraschung sieht er einen weiteren, viel Ă€lteren Zwerg an Thrauins Seite stehen. Er wirkt verletzt und angeschlagen, doch sichtlich erleichtert, noch mehr Gleichgesinnte getroffen zu haben und etwas sicherer zu sein. Brunis Herz springt. 'Noch ein Überlebender!', freut er sich innerlich, kneift die ZĂ€hne zusammen und taumelt sich auf seine Beine. SchwerfĂ€llig macht er sich zu den vier Zwergen auf, die einige Schritte entfernt stehen.
  12. 1 point
  13. 1 point
    "Argos, welch Freude, noch einen Überlebenden zu treffen, wider aller Hoffnung! Ihr seht hungrig und durstig aus, und... verletzt?" ThrauĂ­n blickt auf die notdĂŒrftig verbundene Wunde an Argos Seite. "Unweit von hier haben wir ein kleines Lager errichtet, dort warten drei weitere Zwerge, einer davon zu schwer verletzt, um bereits die Heimreise anzutreten." Mit einem Nicken zu den erlegten KrĂ€hen an seinem GĂŒrtel fĂ€hrt er fort: "Folgt mir und stĂ€rkt euch mit einer kleinen Mahlzeit. Berichtet, wie ihr die letzten Tage ĂŒberlebt habt – habt Ihr weitere Überlebende der Schlacht getroffen?" Den neu gewonnenen GefĂ€hrten ob dessen leichter Verletzung bei Bedarf stĂŒtzend, tritt ThrauĂ­n mit ihm gemeinsam den RĂŒckweg zu Mordin, Belgor und Bruni an.
  14. 1 point
    Du meinst jetzt in beiden FĂ€llen die Filme, richtig? Im Buch-HdR gibt es ja auch einen Prolog, den Tolkien allerdings erst nach der Erstveröffentlichung des HdR verfasst und in die Neuauflagen hineingenommen hat. An den Film-HdR-Prolog kann ich mich im Detail zwar nicht erinnern, aber Du hast Recht: In beiden Prologen wird der Untergang als Kernpunkt fixiert. Beim HdR ist die Schaffung des Rings die Ursache, im Hobbit der Fund des Arkensteins. Insofern könnten beide Werke (HdR und Hobbit) - in Buch und Film - Ähnliches transportieren: die tödliche Gefahr, die in der mentalen AbhĂ€ngigkeit von Ă€ußeren GĂŒtern liegt: sozusagen das Ur-Übel der Menschheit. Im Film-Prolog deutet der alte Bilbo kurz vor seiner Geburtstagsfeier gegenĂŒber Frodo ja schon an, dass er das Auenland verlassen wird - und zwar, wie wir im HdR erfahren, ohne Ring. Damit ist er, glaube ich, der Einzige, der den Ring freiwillig loslassen konnte. Frodo hingegen hat den Ring nicht loslassen können. Und den Arkenstein hat der junge Bilbo ebenfalls loslassen können.
  15. 1 point
    Disclaimer: Es ist eeewiglich her, dass ich den Hobbit gelesen habe, den Herrn der Ringe noch lĂ€nger. Mir stellten sich beim Sehen des Prologs vor allem Fragen zu kleinen und großen Sachverhalten, die vielleicht in den BĂŒchern beantwortet werden. Wenn das der Fall ist, bitte erleuchtet mich. Wie bereits mehrfach genannt hatte auch ich das GefĂŒhl, dass man schon innerhalb der ersten Sekunden wieder in Mittelerde ist. Ich glaub, dazu trĂ€gt maßgeblich das Auenland-Theme bei. Die Idee, dass Bilbo ein Portrait von sich in seinen Unterlagen hat, finde ich sehr spannend: Es ist ein netter Kniff, um den Zuschauer schon mal wissen zu lassen, wie der junge Bilbo aussehen wird. Die Frage, die sich mir stellte, war: Wer hat das wohl gezeichnet? Kann einer von den Zwergen zeichnen? Warum ist Erebor grĂŒn? Das Tor und das Innere sind deutlich dunkelgrĂŒn, der unbehauene Fels ist es nicht. Stolpern Zwerge nicht, oder warum bauen sie keine GelĂ€nder an Balkone und BrĂŒcken, unter denen schwindelerregende Tiefen drohen? Ich mag die Szene sehr gerne, in der Thorin den von der "Drachenkrankheit" umgetriebenen Thror in der Schatzkammer beobachtet. Mein GefĂŒhl ist, dass die Beschreibung sich hier nicht nur auf Thror, sondern bereits auf Thorin bezieht: sein Blick ist wahnsinnig dĂŒster (anstatt besorgt, wie ich eher erwartet hĂ€tte) und er tritt aus dem Licht in die Dunkelheit. Empfinde die Szene als eine sehr gelungene Prolepse. Hat jemand beim Flug durch Erebor mal Kinder oder Frauen gesehen? Ich habe keine gefunden, selbst beim aktiv danach Suchen. Wenn nein, finde ich es ein Unding, dass bei der Darstellung des Königreichs in seiner BlĂŒte nur mĂ€nnliche Zwerge bei der Arbeit zu sehen sind, beim Untergang sind die Frauen aber gut genug um beim Fliehen gezeigt zu werden. Die Idee, Bartverzierungen im Zieharmonika-Look einzubauen, finde ich großartig! Ob man die auseinanderzeihen kann, sodass der Bart buschiger wirkt? Auf jeden Fall sehr hĂŒbsch! Genauso wie Gandalfs grauer Glitzerschal! Ich mag den Prolog insgesamt sehr gerne, weil er sofort dieses wohlige Mittelerde-GefĂŒhl vermittelt. Die Bilder sind großartig, die Geschichte spannend. AbzĂŒge gibt es fĂŒr einige Dinge, bei denen ich nach der Frage "Warum?" meistens mit "Weil es fĂŒr den Film so besser passt" antworten musste (Wie: Die fehlenden GelĂ€nder, die einfach nicht hĂŒbsch wĂ€ren. Thranduil und das Heer, die urplötzlich auftauchen, damit Thorins Hass erklĂ€rt werden kann. Thorin, der Ahnung von Drachen hat, um direkt klar zu machen, wer hier der Held ist.)
  16. 1 point
    Deshalb habe ich einfach die Hauptstadt genommen: Funchal ist richtig
  17. 1 point
    Ich hatte eigentlich noch eine Antwort formuliert, aber die dann nicht abgeschickt und jetzt ist sie natĂŒrlich weg Mir sind noch ein paar Parallelen zwischen Hobbit und HdR aufgefallen, z. B. der Beginn mit einem Prolog, der zunĂ€chst scheinbar (wenn wir unser Wissen ĂŒber den Verlauf der Handlung außen vor lassen) nichts zu tun hat: 1. Prolog HdR: Ring von Schöpfung bis Fund durch Bilbo; Hobbit: Zwergenreich Erebor von der Höhe seiner Zeit (?) bis zum Untergang und der Diaspora der Zwerge. 2. Die Geburtstagsfeier Bilbos: im HdR der Beginn der Abenteuer Frodos, im Hobbit der Zeitpunkt, zu dem Bilbo die Geschichte aufschreibt. Ich finde diese Parallelen toll, weil sie den begeisterten Zuschauer des HdR direkt wieder in die Welt Mittelerde hineinziehen.
  18. 1 point
    Die meisten von euch kennen ihn sicher, aber da ich ihn gerade wieder gesehen habe: ach ist der toll!
  19. 1 point
    Die von Dir aufgezĂ€hlten Gewaltherrscher unserer realen Welt bringen ebenfalls ihre Untertanen in solchen FĂ€llen nicht um. FĂŒr mich ist spannend, warum Jackson - im Gegensatz zu Tolkien - dem Thror zugeschrieben hat, dass er den Arkenstein als Legitimation fĂŒr lebenslanges Herrschen beansprucht hat. Meiner Meinung nach hat er Tolkiens Intentionen in diesen Film hineingenommen und damit die Handlung zugespitzt. Der Arkenstein ist ja kein natĂŒrlicher Stein, sondern eine Art MĂ€rchenstein. Er ist so ĂŒberirdisch schön, dass er sĂŒchtig macht. Er ist vermutlich eine Art VorlĂ€ufer des Einen Rings, der Ă€hnliche Symptome erzeugt. Auch der Eine Ring ist vollkommen schön. Beide Artefakte sind quasi Symbole fĂŒr das, was Menschen dazu treibt, Alleinherrschaft zu beanspruchen. Dieser Zusammenhang - ĂŒberirdische Schönheit und daraus folgende besinnungslose Anwendung von Gewalt - ist typisch fĂŒr Tolkien und wohl auch typisch fĂŒr diesen Film. Und der alte Bilbo als ErzĂ€hler verklickert hier den Zusammenhang. Damit ist seine Figur sehr aufgewertet.
  20. 1 point
    Ich hab eben mal ein paar ergĂ€nzende Werke konsultiert. Eine Abbildung von Thal habe ich weder in "Die Kunst des Hobbit" noch in den beiden illustrieten Werken von Day oder dem historischen Atlas gefunden. In letzterem aber immerhin eine Klimazone fĂŒr dieses Gebiet, die eher dem Norden Europas als dem Mittelmeer oder Schwarzen Meer (Sotchi) entsprechen dĂŒrft. UnabhĂ€ngig davon sehe ich es aber wie Eldanor. Mangels Vorgaben war Jackson quasi gezwungen selbst eine Stadt zu entwerfen, anders als bei Minas Thirit zum Beispiel und seine Vorstellung von Thal spiegelt diese damals blĂŒhende Stadt meiner Meinung nach gut wider.
  21. 1 point
    Sotschi liegt auch im Osten und mutet mediterran an, insofern ist es nicht soooo absurd
  22. 1 point
    Wuhu! Wenn der Avatar schon passt!
  23. 1 point
    also alle anderen haben mir inzwischen notariell beglaubigt, dass sie die Filme verfĂŒgbar haben! So geht das nicht!
  24. 1 point
    Darf man auch mitreden, wenn man die Filme nicht zur Hand hat? Zu Thal: Ich fand die Stadt damals gut gemacht und auch sehr schön. Ich musste da auch an eine sĂŒdliche Stadt denken, Italien oder Spanien. Sie sah anders aus als alles, was man bis dahin in Mittelerde gesehen hat, was ich passend fand, da man diesen Teil Mittelerdes eben auch noch nie gesehen hat. Gleichzeitig hat mich aber auch gestört, dass die Stadt mediterran aussieht. Wenn man davon aussgeht, dass Mittelerde grob unsere Welt widerspiegelt, passt eine mediterran anmutende Stadt eher weniger in den Osten.
  25. 1 point
    Nicht fragen, einfach eintreten. gestartet haben wir gestern mit dem allerersten Teil - in zwei Wochen startet dann der nÀchste. Aber auch spÀter sind neue Mitglieder jederzeit herzlich Willkommen
  26. 1 point
    Oh, der Thread lebt und nimmt Fahrt auf. Ich wĂŒrde mich gern am 'gemeinsamen' Hobbit-Schauen beteiligen. Ich hab zwar 'nur' die Originalfassungen der Filme und kann daher nur zum Teil mitreden, aber die Unterschiede sind ja nicht ganz so groß. Und Streaming - nee, Teufelszeug . Ganz ehrlich, ich hab bisher noch nicht soviel gefunden, was ich mir im Stream ansehen wĂŒrde, eigentlich gar nichts. Aber vielleicht bewegt sich der alte Esel ja, wenn die Tolkienserie kommt und interessante Unterhaltung verspricht. Bis dahin werde ich mit BĂŒchern und DVD auskommen .
  27. 1 point
    22. Der weiße Rat BR SEE: 01:41:40 - 01:50:21 DVD SEE: 01:37:28 - 01:45:16 23. "Wieso der Halbling" BR SEE: 01:50:22 - 01:52:58 DVD SEE: 01:45:17 - 01:47:40 24. Über dem Berge BR SEE: 01:52:59 - 01:59:05 DVD SEE: 01:47:41 - 01:55:30 25. Unter dem Berge BR SEE: 01:59:06 - 02:03:56 DVD SEE: 01:54:31 - 01:59:19 26. Der grosse Ork BR SEE: 02:03:57 - 02:09:50 DVD SEE: 01:59:20 - 02:05:41 27. RĂ€tsel im Dunkeln BR SEE: 02:09:51 - 02:23:20 DVD SEE: 02:05:41 - 02:18:19 28. Beißer und SchlĂ€ger BR SEE: 02:23:21 - 02:25:17 DVD SEE: 02:18:20 - 02:20:27 29. Der Ring BR SEE: 02:25:18 - 02:26:30 DVD SEE: 02:20:28 - 02:21:34 30. Flucht aus Orkstadt BR SEE: 02:26:31 - 02:30:51 DVD SEE: 02:21:35 - 02:26:36 31. Bilbos Mitleid BR SEE: 02:30:52 - 02:32:59 DVD SEE: 02:26:37 - 02:28:31 32. "Daheim verblasst..." BR SEE: 02:33:00 - 02:35:51 DVD SEE: 02:28:32 - 02:31:13 33. Aus der Pfanne... BR SEE: 02:35:52 - 02:46:50 DVD SEE: 02:31:14 - 02:42:36 34. Ein gutes Omen BR SEE: 02:46:51 - 02:52:20 DVD SEE: 02:42:37 - 02:47:51
  28. 1 point
    Hervorragend! @Eldanor haben auch schon ein Guck-Date, wir klinken uns dann Ende der Woche in die Besprechung ein.
  29. 1 point
    Ich meinte eigentlich viel mehr wegen dem Hintergrund, dass ich ja sonst nicht so wirklich ein gutes Wort ĂŒber die Filme ĂŒbrig habe. Aber der Prolog hat gerockt
  30. 1 point
    Besten Dank nochmals fĂŒr die Liste Garlond. Habe das in den entsprechenden Thread eingefĂŒgt. Die restlichen Streamzeiten kommen dann noch diese Woche. Habe mir auch erlaubt paar kleine Kapitel (Die so 2-3 Minuten dauern) zusammenzufassen und mal provisorisch die Daten eingefĂŒgt. Kann sie je nach Motivation und Zeit von uns natĂŒrlich Ă€ndern. Wenn wir in dem Tempo schauen, sind wir ein Jahr mit den Filmen beschĂ€ftigt. Bin ja gespannt wer dann noch da ist und sich noch zu uns gesellt hat
  31. 1 point
    Einen wunderschönen guten Abend an alle! Ich bin der Puppetmaster, 33 Jahre jung und wohne in Kölns reichem Vorort. Was trieb mich hier her? TatsĂ€chlich war es die Suche nach einem Gleichgesinnten; einem fantasybegeisterten Menschen, der auch gerne schreibt. Treibt sich hier vielleicht der eine oder andere Hobbyautor herum? :) Beste GrĂŒĂŸe, Puppetmaster
  32. 1 point
    Es ist scheinbar offiziell: Christopher Tolkien ist mit reifen 95 Jahren verstorben. Wie unglaublich schade. Aber natĂŒrlich nicht unerwartet. Trotzdem geht fĂŒr mich damit eine Ära zu Ende, weil damit der letzte Schöpfer Mittelerdes von uns gegangen ist – wobei Christopher aus Bescheidenheit ja nie wirklich zugegeben hat, was fĂŒr eine immense kreative Eigenleistung er beim Editieren der Manuskripte seines Vaters beigesteuert hat. NatĂŒrlich thront der HERR DER RINGE in Sachen PopularitĂ€t und kulturellem Einfluss ĂŒber allem. Aber das SILMARILLION war es, das fĂŒr mich erst richtig die Tore zum Tolkien-Universum und seinen unzĂ€hligen faszinierenden Geschichten öffnete. Und das Silmarillion gĂ€be es in keiner Weise ohne die unermĂŒdliche Arbeit Christopher Tolkiens. Auch in den letzten Jahren war er noch unglaublich fleissig mit BEREN & LUTHIEN und THE FALL OF GONDOLIN. NamĂĄriĂ«!
  33. 1 point
    Weil ich ihn verehrt habe. Ohne ihn wĂ€re das Werk seines Vaters gar nicht in diesem Ausmaß bekannt geworden. Christopher hat mehr oder weniger seine eigene Berufung seinem Vater geopfert; vermutlich, weil er wusste, dass niemand sonst das Werk seines Vater bekannt machen un kommentieren konnte. Ich habe die HoMe oft gelesen, und immer war da vordergrĂŒndig die Stimme und Eigenart von Christopher, ich liebte seine Art zu schreiben. Auch wenn ich ihn in mancher Hinsicht auch kritisch sehe: ich wĂŒnschte, dass er noch viel und lange ĂŒber seinen Vater schreibt.
  34. 1 point
    Ich denke das ist schon seinen eigenen Thread wert.
  35. 1 point
    Bin dann auch mal beigetreten. Ich hoffe ich kann mir die Zeit irgendwie nehmen. War ja beim Herr der Ringe schon einige Male etwas spÀt dran
  36. 1 point
    Wir werden sie ja eh nicht alle gemeinsam schauen, sondern innerhalb der zwei Wochen irgendwann. Also steht dir ganz frei zu welchem Zeitpunkt du dir die Zeit fĂŒr die ausgewĂ€hlten Szenen nimmst. Also keinen Stress
  37. 1 point
    Dankeschön fĂŒr die Einladung Meriadoc Brandybuck. Ich wĂŒrde gerne mitmachen😁. Ich habe das GlĂŒck die SEEs der Hobbit Filme Zuhause zu haben und könnte sie mir erst Abends ab 20 Uhr anschauen und danach mit diskutieren. Das wird bestimmt interessant 😂😂 Das sind die Spitzendeckchen meiner Mutter,nee was habe ich da gelacht, der gute Bilbo 😁😁😂😂
  38. 1 point
    Verkaufe den auf ca. 600 StĂŒck limitierten UC 2595 Dagger of the Witchking Der Dolch ist wie neu. Zertifikat vorhanden. Originalschachtel vorhanden. Da ich mich mit den Preisen nicht sehr gut auskenne, wĂŒrde ich bei Interesse gerne Gebote per PN entgegen nehmen.
  39. 0 points
    komisch gibt doch fĂŒr die Knöppe im Editor gar keine Permissions... Toifel und eins... Suche! Jupp. Iss nix fĂŒr jeden wie's scheint Also kein Markup fĂŒr die ewig gestrigen. Hab gelogen
  40. 0 points
    So, ich habe mir gestern die zweite DVD vom ersten Hobbit Teil angesehen und bin schon durch mit dem Film ( Eine unerwartete Reise ). Aber kommen wir mal wieder zum Film zurĂŒck. Es wird mir zu OT lastig.
  41. 0 points
    Nun war es wohl doch soweit - Christopher Tolkien ist tot: https://www.theguardian.com/books/2020/jan/16/jrr-tolkiens-son-christopher-dies-aged-95
This leaderboard is set to Berlin/GMT+01:00
×
×
  • Create New...