Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo

Forum

  1. Service -:- Infos -:- News

    1. Neuigkeiten aus der Fantasy- und Tolkien-Welt

      Neuigkeiten rund um Tolkien und Fantasy (moderiertes Forum).

      2.509
      Beiträge
    2. Fragen zum Forum und an das Forum-Team

      Hier könnt ihr Fragen an die Verantwortlichen loswerden oder euch bei Problemen mit dem Forum Rat holen. Außerdem werden die Admins hier Informationen zum Forum veröffentlichen.

      76.228
      Beiträge
  2. J.R.R. Tolkien und die Welt des Professors

    1. Tolkiens Leben

      Diskussionen über die Person J.R.R. Tolkien

      Moderator: mathias
      1.345
      Beiträge
    2. Peter Jacksons Verfilmungen

      Themen und Beiträge zu der Herr der Ringe Verfilmung sowie der Hobbit Verfilmung von Peter Jackson.

      14.945
      Beiträge
    3. Tolkiens Werke

      Inhaltliche Diskussionen zu Tolkiens Werken

      Moderator: Alatariel, mathias
      19.452
      Beiträge
    4. Tolkiens Sprachen und Schriften

      Themen zu den von Tolkien erdachten Sprachen (Quenya, Sindarin, ...), sowie zu den Schriften (Tengwar, ...)

      Moderator: mathias
      11.859
      Beiträge
    5. Weitere Adaptionen und Interpretationen

      Themen über Adaptionen und Interpretationen von Tolkiens Werken, u. a. Hörspiele, Hörbücher, Parodien, Comics, Zeichentrickfilme.

      Moderator: Beleg Langbogen, mathias
      1.020
      Beiträge
    6. Tolkiens Fans

      Klatsch und Tratsch über Mittelerde, Tolkien und seine Fans

      Moderator: mathias
      9.800
      Beiträge
  3. Fantasy und Co.

    1. Fan-Fiction und Fantasy-Kurzgeschichten

      Von Fans fürs Fans: Fantasy-Geschichten aus Tolkiens und anderen Welten.

      Moderator: Beleg Langbogen, Torshavn
      5.791
      Beiträge
    2. Die Welt der Spiele - Rollenspiele, Table-Top und Co.

      Diskussionen, Meinungen und Erfahrungen zu RPGs wie "Das schwarze Auge", "Dungeons and Dragons" und CardGames (Magic - The Gathering, ...). Infos über LARP, die neuesten Brettspiele, TableTop.

      Moderator: beadoleoma, Torshavn, Tolwen, IsildursErbe
      7.358
      Beiträge
    3. Astinus Bibliothek der Fantasy Literatur

      Infos über die Literatur anderer Fantasy Autoren, wie: J.K. Rowling, Terry Pratchett, Raymond Feist, Tad Williams, Robert Jordan usw. Buchempfehlung von Usern für User!

      Moderator: Torshavn
      6.781
      Beiträge
    4. Fantasy Kunst – Werke berühmter oder unbekannter Künstler

      Hier soll über Fantasy-Maler/Zeichner und ihre Bilder diskutiert werden. Es können natürlich auch eigene Bilder veröffentlicht werden. Das Forum für Gewandungen, Schmuck und was man sonst noch braucht.

      Moderator: Meriadoc Brandybuck, Beleg Langbogen, Torshavn
      3.324
      Beiträge
  4. Es muss nicht immer Fantasy sein

    1. Der Bücherwurm

      Diskussionen zu Literatur abseits von Tolkien und Fantasy.

      Moderator: Torshavn
      3.547
      Beiträge
    2. Musik

      Diskussionen und Informationen über Musik.

      Moderator: beadoleoma, Meriadoc Brandybuck
      8.613
      Beiträge
    3. Filme und TV-Serien

      Infos, Berichte und Kommentare über Kinofilme, TV-Serien und deren Stars und Sternchen.

      Moderator: Beleg Langbogen, Torshavn
      22.045
      Beiträge
    4. Computer und Internet

      Themen und Fragestellungen rund um Computer, Spielekonsolen und Internet.

      Moderator: Meriadoc Brandybuck, Acheros
      6.747
      Beiträge
  5. Community -:- Die Leutz hier halt so :-)

    1. Quatschen - PSST! nicht so laut!

      Was ich schon immer sagen wollte, aber nie zu fragen wagte! (unser OFF-TOPIC Forum)

      Moderator: Eldanor
      64.108
      Beiträge
    2. Forenspiele und -wettbewerbe

      Alle Wettbewerbe und Spiele, die im Tolkienforum ausgetragen werden, sind hier zu finden: Foren-Rollenspiele, Gollums Rätselhöhle, Silmarillion Quiz, Fußball-Tippspiel usw.

      Moderator: beadoleoma, Torshavn
      37.937
      Beiträge
    3. Treffen, Stammtische, Veranstaltungen

      Hier findet ihr alles über die Stammtische und Treffen der Forum-User. Auch erfahrt ihr hier Infos über Veranstaltungen, wie RingCon, Mittelalter-Treffen usw.

      12.769
      Beiträge
    4. Der Marktplatz

      Wenn ihr etwas tauschen, verschenken oder verkaufen wollt, ist hier der richtige Platz!

      Moderator: Torshavn
      2.267
      Beiträge
  • Benutzer online (Gesamte Liste anzeigen)

    • xSarah
  • Chatbenutzer online (0)

    Do You Want to Build a Snowman?

    gerade ist niemand im Chat. Los hin :-)

  • Themen

  • Beiträge

    • xSarah
      Hay @Roncalon ich möchte selber (wie du sehen kannst) dem RPG beitreten. @Torshavn hat bestimmt nichts dagegen *ducken*. Wäre schön, wenn es klappt lg Elenea  
    • Alsa
      Das kann sein. Nur dass mein ganzes Schreiben darauf hinausläuft, dass ich dieses mechanische Prinzip ablehne. Das kannst Du aber nicht verstehen - so sehr ich mir auch Mühe gegeben habe -, weil Du nicht auf den Sinn achtest, sondern nur auf bestimmte Reizbegriffe. Insofern laufen alle Deine Schimpfereien an mir vorbei - sie haben nichts mit mir zu tun. Ich werde darauf nicht mehr eingehen.     
    • Roncalon
      Hallo zusammen! Ich bin eigentlich noch mit dem armen Torshavn am Überlegen und Kommunizieren bezüglich eines möglichen Beitritts von mir. Aber er scheint ja ziemlich viel zu tun zu haben. Nur bin ich leider etwas ungeduldig, wenn mich etwas begeistert. Und nachdem ich den Thread hier jetzt eine Weile gelesen habe, halte ich es einfach nicht mehr aus. Und wie ich gelesen habe scheint es Sitte zu sein, sich vor dem offiziellen OK trotzdem schon mal hier vorzustellen. Ich hoffe Torshavn ist mir nicht böse ...  Zu meinem Charakter: Name: Ardaedîn (stiller Schatten)
      Rasse: Elb/ Sindar (Grauelb)
      Alter: ca. 200-300 Jahre alt
      Herkunft: Düsterwald
      Waffe: v.a. Bogen Ardaedîn ist ein stiller Elb, der sich als Kind viele Geschichten über die Kriege und Kämpfe gegen Morgoth und Sauron hat erzählen lassen. Je älter er wurde, umso verbitterter wurde er. Er sah eine Art Hybris, dass das Gute das Böse nicht zu besiegen scheint zu können. Immer wieder hatte es das Böse zustande gebracht, zu überleben, weiter zu existieren. Er suchte seine Bestimmung deswegen nicht in zeitlich begrenztem Glück wie Familie (er hatte keine Frau, keine Geschwister und keinen Kontakt zu seinen Eltern), Kunst und  Handwerk (wobei das natürliche und angeborene Talent in Künsten und Handwerken von Elben auch in ihm vorhanden waren). Während die anderen Grauelben sangen und feierten, saß Ardaedîn viele einsame Stunden in der Bibliothek und las von alten Sagen und Helden, den großen Siegen und den großen Niederlagen der Freien Völker.  Einen Sinn erkannte Ardaedîn letztlich im Kampf. Er wollte selber aktiv sein, selber das Schwert und den Bogen gegen den Feind richten und seinem König und Volk dienen, sowie das Böse, das auch im Düsterwald stetig zunahm, bekämpfen. Denn auch wenn das Böse durch die Hybris scheinbar nie vom Guten besiegt werden kann, so möchte Ardaedîn doch einer der vielen namhaften oder namenlosen Helden sein, die ihre Pflicht erfüllten und das Gute, ihr Reich und ihre Liebsten verteidigten. So kam er in den königlichen Wachdienst und machte sich durch seinen anstandslosen Gehorsam und hervorragende Durchführung seiner Aufgaben einen Namen, sodass er nicht mehr nur Wache oder Späher sein musste, sondern Aufgaben von größerer Bedeutung erledigen musste.  Sein neuster Auftrag kam von König Thranduil persönlich. Ihm hatten Neuigkeiten erreicht, dass eine seltsame Gruppe reisender nahe des Anduins gesichtet wurden. Aufgrund der Ähnlichkeit einer nicht so lang vergangenen Geschichte, bei der Thranduil zu wenig über Eindringlinge bzw. spätere Freunde erfuhr, wollte der Elbenkönig nun mehr über diese seltsame Gruppe herausfinden. So sollte sie Ardaedîn zu der Gruppe begeben, herausfinden, was ihr Ziel sei und sie, wenn nötig, vom Reich fernhalten.   Genaues haben Torshavn und ich wie gesagt noch nicht geklärt. Es können natürlich auch Änderungen vorgenommen werden. So ist das Motiv von Ardaedîn, zur Gruppe zu stoßen und besonders bei der Gruppe zu bleiben, nicht sehr stark. Aber ich könnte mir vorstellen, dass aus dem anfänglichen "Spionageauftrag" eine Möglichkeit für Ardaedîn entsteht, einen tieferen Sinn im Leben zu haben (z.B. ein klares Ziel vor Augen, eine neue/erste Freundschaft oder so), sodass er dann bei der Gruppe bleibt. Aber ich bin da auch sehr offen für Ratschläge oder Verbesserungen. Bin auch relativ unerfahren was Rollenspiele angeht. Aber ich hätte sehr viel Lust, mit meinem Elb zu euch zu stoßen!  Schönen Abend und ein erholsames Wochenende euch!  Roncalon
    • Alsa
      Ja, natürlich. Aber das Verbot, einen Menschen zu ermorden, schützt dennoch den Menschen, selbst wenn ständig gemordet wird. "Mord" gilt eben als menschenverachtend, und das ist schon viel.  Genauso ist es schon viel, wenn man erkennt, wie man mit Autoren nicht umgehen sollte. Nämlich: sie nicht für eigene Zwecke  zu instrumentalisieren.    Nein, das widerspricht tatsächlich dem Funktions-Begriff nicht.  Michael Ende hat in seiner "Unendlichen Geschichte" der Hauptfigur Bastian die Funktion gegeben, das Phantasie-Reich zu retten, indem er, Bastian, das Phantasiereich betritt. In seinem  Werk "Momo" hat er auf ähnliche Weise der Momo die Funktion gegeben, die Phantasie wiederbeleben zu lassen.  Allerdings: unter "absichtsloser Kunst" kann ich mir nichts vorstellen.  Ich habe es mal versucht und ein Stück "Literatur" versucht, ganz ohne Absicht zu erzeugen. Habe ein Buch blind aufgeschlagen, blind mit meinem Finger irgendwohin getippt und dann die Augen aufgemacht. Das Wort, auf dem mein Finger lag, habe ich rausgeschrieben. Und das habe ich etliche Male wiederholt  und die so gefundenen Wörter in ihrer zufälligen Reihenfolge für "Kunst" erklärt.  Das wäre dann absichtslose Kunst - es sei denn, man glaubt, Gott leite den Zufall. Dann steuert Gott das Entstehen von Kunst. Sende ich den so gefundenen Text zu einer Zeitung, und die veröffentlichen das, weil das ja tolle moderne Kunst sei, dann sehen die Redakeure in dem Text irgendeinen Sinn. Und damit die Funktion, Leser dafür zu interessieren.  Das ist bei der Klecksographie auch so. Man kleckst Tinte auf ein Papier, knickt das Papier und rubbelt darüber. Was man dann nach Entfalten des Papieres sieht, sieht fast immer aus wie eine komische Figur. Psychologen können aus dem, was die Patienten in so einer Klecksographie erkennen können, etwas über den Patienten erfahren.  Darum sagte ich: Wir Menschen haben nicht die Möglichkeit, irgendetwas nicht zu einer Funktion zu machen.  Selbst wenn man einen Farbbeutel auf eine Leinwand spritzt und in dem Ergebnis null Sinn sehen kann: man reagiert emotional darauf. Findet es entweder ästhetisch oder sieht ein Abbild des eigenen wirren Inneren darin oder sonst was. Aber auf jeden Fall nicht nichts. Bitte Widerspruch, wenn ihr das anders erlebt.    Ich freue mich sehr, dass Du Dich mit reingehängt hast. Das hilft ja auch uns allen, sich selber zu hinterfragen, präziser zu werden etc. 
    • Roncalon
      Womit Du ja dein Ziel, eine Änderung des Threadtitels erreicht hättest. 😉 Dennoch wäre ich mit der Änderung des Threadnamens nicht zu voreilig. Hier gibt es großes Potential. Das ist aber die Sicht einer alten Minderheit in der Literaturtheorie. Ich glaube, wenn hier ein Konsens gefunden werden soll, müssten wir die durchaus bekannte Frage "Que'ce qu'un auteur?" (Was ist ein Autor?) klären. Denn wenn du behauptest, dass der Autor nicht fassbar sei, wie kannst du dann seinem Werk oder Elementen seines Werkes Funktionem zusprechen?  Die Instanz "Autor" ist ja zentral in der Diskussion gerade. Es geht also jetzt darum, ob diese Instanz seinen Text bewusst mit Inhalten und Potential ausgestattet hat, die Funktionen erfüllen. In diesem Fall geht es um die Frage, ob Tolkien beim Schreiben ein Ziel hatte und uns Lesern (s)ein fertiges Produkt (auch wenn sein Entwurf "Arda" o.Ä. noch nicht fertig abgeschlossen war) vorlegte. In diesem Fall können wir davon ausgehen, dass wir unter anderem in der Mythologie eine Funktion haben, die eben für dieses Ziel genutzt wurde. In diesem Fall haben wir aber über dem Text einen Autor, an dem und an dessen Ansichten, Ziele, Motivationen, Bezüge usw. wir unweigerlich vorbei müssen, wenn wir uns dem Text widmen. In diesem Fall hätten wir allerdings auch einen Autor, den man (durch längeres Studieren, Auskennen, Anwenden eines theoretischen Instrumentariums usw.) deuten kann, den man erfassen kann. Eine andere Form wäre der von Barthes vorlegte Autor, der den Prozess des Schreibens aufnimmt, aber die Feder quasi an den Leser weitergibt in dem Sinne, dass wir "schreibend lesen" können. Das bedeutet, dass der Autor von vorneherein einen Teil seiner Macht/Autorität (lat. auctor) an den Leser abgibt, also auch kein klares Ziel verfolgt, Denkvorschläge macht, einen Zugang schafft. Zumindest verstehe ich Barthes so. In diesem Fall können wir aber den Autor nicht wirklich erfassen, weil wir vom Text nicht direkt auf ihn schließen können, da er ja nicht die einzige Quelle des Textes ist. Aber auch das passt nicht so ganz zu deiner Ansicht, da wir auch hier keine Schlüsse oder Möglichkeiten haben, bestimmte Elemente aus dem Text zu nehmen und ihnen bestimmte Funktionen zuzuordnen. Aber vielleicht habe ich dein Verständnis vom Autor auch falsch gedeutet Alsa. Deswegen lasst uns aber vielleicht trotzdem die Instanz des Autors klären, um uns von dort aus dem Kern unserer Diskussion zu nähern (ich bin da ganz bei Torshavn und finde die Diskuss unheimlich anregend).  
  • Heutige Geburtstage

    1. PapaRene
      PapaRene
      (46 Jahre alt)
  • Anstehende Termine

×