Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo

Ruhmeshalle


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 18.03.2019 in allen Bereichen

  1. 1 point
    Hallo zusammen, wie versprochen melde ich mich nun noch mal. @Torshavn Die doppelten Fragen hatten etwas damit zu tun, dass mein Dozent Kontrollfragen in den Fragebogen eingebaut haben wollte, um so eine Tendenz zur Zustimmung zu vermeiden bzw. aufzudecken. D.h. die zuerst gestellte Frage war die Frage zur eigentlichen Hypothese und die zweite Frage, die das Gegenteil behandelte, die Kontrollfrage. Wenn jetzt jemand beiden Fragen zugestimmt hat, konnte ich das dann dementsprechend herausfiltern und gesondert behandeln. Nun einmal grob zu dem Ergebnis, da dies auch gewünscht worden ist. Ich habe im Rahmen der Projektarbeit, basierend auf einer vorherigen Recherche, insgesamt sechs Hypothesen untersucht. Davon konnten insgesamt vier durch die Umfrage bestätigt werden (Die Anmerkungen dahinter beziehen sich auf die Schlussfolgerung, die aus dem Mittelwert und der Streuung resultiert): Durch die Handlung von "Der Herr der Ringe" wird der Gemeinschaftssinn gefördert. --> Es wird eher zugestimmt. "Der Herr der Ringe" hilft beim Abbau von Vorurteilen. --> Es wird eher bis überwiegend zugestimmt. Die Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ kann Einfluss auf die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen haben. --> Es wird eher zugestimmt. Das Buch „Der Herr der Ringe“ fördert den Gemeinschaftssinn der Familie. --> Es wird eher zugestimmt. Somit handelt es sich immer eher um leichte Zustimmungen, da keiner Hypothese im Schnitt voll zugestimmt wurde. Zwei Hypothesen konnten nicht bestätigt werden: Die Gewalt in den Filmen von „Der Herr der Ringe“ hat eine gewaltverherrlichende Wirkung auf Kinder und Jugendliche. --> Hier befanden sich die Antworten sowohl bei der Frage zur Hypothese als auch bei der Kontrollfrage überwiegend im Bereich der Ablehnung. Computerspiele von "Der Herr der Ringe" können sich positiv auf das soziale Verhalten von Kindern auswirken --> Auch hier befanden sich die Antworten sowohl bei der Frage zur Hypothese als auch bei der Kontrollfrage überwiegend im Bereich der Ablehnung. Weiterhin ergab die Umfrage, dass ein leichter Einfluss der Medien auf die Vermittlung der sozialen Funktionen des Fantasy-Genres besteht, u.a. da diese unterschiedliche Möglichkeiten der Vermittlung aufweisen. Vor allem Filme können Einfluss auf die Vermittlung ausüben, dicht gefolgt von der Literatur. Die Computerspiele wurden nur vereinzelt ausgewählt. So viel von meiner Seite Noch einmal vielen Dank für eure Teilnahme! LG Shinoa
Diese Ruhmeshalle ist in Berlin/GMT+01:00
×