Jump to content

Leaderboard

Popular Content

Showing content with the highest reputation since 06/01/2022 in Posts

  1. Ich führe das mal ein bisschen aus. Ich habe mich früher sehr schwer getan mit Bücher lesen. Habe es natürlich ab und zu probiert, aber die Bücher dann immer abegbrochen und das schon nach 10 Seiten. Und dann bin ich irgendwann auf die Herr der Ringe Bücher gekommen, da gab es die Verfilmung noch nicht, aber zu der Zeit fingen die Dreharbeiten so langsam an. Also habe ich mir die Herr der Ringe Bücher gekauft und wußte eigentlich nicht was mich erwartet. Und was soll ich sagen, ich habe mich in das Buch verliebt und habe es auch durch gezogen. Es hat zwar gedauert bis ich das Buch durch gelesen habe, aber seit den Herr der Ringe Bücher, liebe ich das Fantasy Genre. Und die Frage: was ist besser Film oder Buch, ist für mich echt schwer zu sagen. Würde eher sagen die Bücher, aber wirklich nur knapp, weil ich die Verfilmung von Der Herr der Ringe genauso mag. Aber weil das auch mein erstes Buch war, was mich total faszienerte und ich dadurch eigentlich zum lesen von Büchern kam. Hat dieses Buch für mich immer einen Sonderwert. Habe dieses Buch seitdem bestimmt noch 3 mal durch gelesen. Aber die Filme genauso sehr oft geschaut, das ich gar nicht genau weiß wie oft ich mir die Filme schon angeschaut habe
    5 points
  2. Im Zeitalter der Influencer, bei denen man sich eine vorgefertigte Meinung abholen kann, ist das doch nicht verwunderlich. Besonders im englischsprachigen Raum, wo Meinungsmacher mit großer Reichweite auf Twitter, YouTube & co. wie Nerdrotics sich als 'kritische Beobachter der Popkultur' betrachten. Deren Content lässt sich wohl mit 'Heutzutage ist alles schlecht!' und 'Es gibt keinerlei Raum für Grauzonen!' zusammenfassen. Ein/e Twitter-User/in hat es vor kurzem meiner Ansicht nach auf den Punkt gebracht; "Heutzutage ist alles 'männlich' oder 'politisch' - 'heterosexuell' oder 'politisch' - 'weiß' oder 'politisch'." Auch deswegen darf man nicht müde werden zu betonen, in welch einer Gesellschaft man sich befindet, wenn man diesen Menschen zuhört oder gar zustimmt. Man spricht von #RespectTheLore, hat aber einen Kulturkampf auf dem Rücken Tolkiens im Sinn. Differenzierte Töne, Individualität oder Selbstreflexion ob der eigenen Privilegien sind dort nicht erwünscht. Am Beispiel von Mariana Rios Maldonado, einem Mitglied der Tolkien Society und der LGBTQ+-Community, zeigt sich der komplette Wahn- und Irrsinn. Nach Aussagen, die sie bezüglich Tolkien und der anstehenden Prime-Serie tätigte, wurde sie über Social Media - so scheint es - von einigen Irren physisch bedroht. Kurze Zeit später sperrte sie ihren Twitter-Account zum Teil für neue Follower und Kommentare. Auch Corey Olsen, besser bekannt als "Tolkien Professor", setzt sich auf Twitter regelmäßig mit einigen dieser Irren auseinander. Dabei ist seine Geduld und Professionalität immer wieder bewundernswert. Für alle, die ein Interesse an seinen und den differenzierten Sichtweisen auch von Dr. Maggie Parke haben, sei deren Podcast Other Minds and Hands(mittwochs um 22.00 Uhr MEZ) auf YouTube und Twitch zum Thema Tolkien Adaptionen (auch der anstehenden Prime-Serie) wärmstens zu empfehlen. Zur Frage des Threads: Ich denke, dass der menschliche Verstand zu weitaus mehr fähig ist, als stets nur einen 'Daumen hoch' oder einen 'Daumen runter' zu verteilen - zumindest sollte er es im Idealfall sein. Und wenn man sowohl Peter Jacksons Adaptionen, als auch The Rings of Power voneinander, aber auch von Tolkiens Werken separiert, als jeweils eigenständig/koexistent betrachtet, muss man es nicht so heiß essen, wie es gekocht wird. Das eine wird das andere nicht verändern.
    3 points
  3. Verstehe die ganzen "Aufschreie" eh nicht. Vor allem nicht von den Filmefans die jetzt im Vorfeld enttäuscht sind weil es eben nicht nach PJ ausschaut. Das soll es ja auch nicht. PJ hat ein tolles Werk geschaffen (das zT auch seeehr von der Vorlage abgewichen ist) , aber man sollte sich nicht so auf bekanntes Versteifen. Die Serie will anders sein und das soll sie ja auch. Ich freu mich drauf
    3 points
  4. Geht mir genauso. Ich auch im Kino als die Filme rauskommen. Man wo ist die Zeit geblieben 😅
    3 points
  5. Wie wäre es wenn wir Ringe-der-Macht-Beschwerde-Bingo Karten basteln und bei der nächsten Vorveröffentlichen eine Runde spielen? Ich hätte schon ein paar Ideen was ich gerne reinschreiben würde. Das! Deshalb sind schwarze Hobbits und Elben und Zwege und ... nicht nur nicht schlimm, sondern wichtig.
    3 points
  6. Hui, mit knapp 13 hast du tatsächlich sogar mich mit 15 Jahren eingeholt Irgendwie ist es doch schön und freut mich zu lesen, dass sich auch noch andere Leute in meinem Altersrahmen für die alten Säulen unserer gesamten Fantasy begeistern
    2 points
  7. Gil-Galad, zumindest hat er nen Speer
    2 points
  8. Wichtigste Frage ist doch nun: Zuckerkuchen oder Bienenstich?
    2 points
  9. Darum bin ich gerade in Schweden. Hier sind es angenehme 20°C mit leichter Sonne
    2 points
  10. Ich finde einfach das der Wald etwas entspannendes, ruhiges hat. Das Farbenspiel des Lichts auf den Blättern finde ich auch einfach wunderschön! Außerdem habe ich dort meine Ruhe... 😌
    2 points
  11. Bei mir, weil der Wald etwas ruhig, entspanntes, mysteriöses und spirituelles hat. Ich meditiere auch manchmal im Wald.
    2 points
  12. Hast ja noch bissl Zeit, bis er nächstes Jahr 20 Jahre alt wird! Himmel, was wird eins schnell alt. Ich war im Kino, als der rauskam
    2 points
  13. Ich wohne in Hessen in einem 1000 Einwohner Stadtteil, nächstgelegene Großstadt ist Frankfurt (wobei nächstgelegen nicht wirklich nah ist).
    2 points
  14. Otto spricht Eowyn - Filmstart 12.4.2024 https://funkenflug.ag/krieg-der-rohirrim-erscheint-am-12-4-24-mit-otto/
    2 points
  15. Ich wär dabei. Aber ich muss gestehen, "rabimmel, rabammel, rabumm" hätte ich gestern noch nicht auf ner Karte gehabt
    2 points
  16. Ohaa endlich eine Person die Oonagh kennt! Meine Lieblingslieder sind Eldamar, Orome, Silmaril und Feanor. Leider ist sie jetzt unter dem Namen Senta unterwegs und macht eher so Pop/Schlagermusik. Schade...
    2 points
  17. Die sind nach dem Duschen viel schneller trocken.
    2 points
  18. Ich hätte mir Celebrimbor,jugendhafter vorgestellt,da sieht er zu menschlich und wie um die 50 aus.
    2 points
  19. Im Stall Tavarion tritt ein. "Guten Morgen" begrüßt er den Stallburschen und sieht sich im Stall um. Dann geht er zum Pferd und begutachtet vorsichtig seine Wunden. "Ist dir irgendetwas an den Wunden aufgefallen?" Fragt er und winkt Manuch heran, die immernoch das Kerngehäuse ihres Apfels in der Hand hat.
    2 points
  20. Na, dann passt's doch. Von beiden heißt es ja, dass sie als Mädchen lieber mit den Jungs gespielt haben
    2 points
  21. Also, ich kann mit ihr bis jetzt noch nicht warm werden. Ich muss aber auch gestehen, dass ich seit 20 Jahren mit einer anderen Galadriel warm geworden bin
    2 points
  22. Empire Magazine mit neuen Bildern zur Serie. Zu sehen sind Galadriel (Morfydd Clark), Durin IV (Owain Arthur), Disa (Sophia Nomvete), Elanor 'Nori' Brandyfoot (Markella Kavenagh), Sadoc Burrows (Sir Lenny Henry) und Poppy Proudfellow (Megan Richards).
    2 points
  23. Ich finde zwar alle Völker toll, aber ich gehöre mit Herz und Seele zu den Elben von Imladris.
    1 point
  24. Imladris!!! Und zum entspannen zwischendurch vielleicht Bree oder das Auenland, Gondor ist aber auch toll und nach Lorien und in den Düsterwald will ich auch... *träum*
    1 point
  25. Ich finde ihn großartig. ^^
    1 point
  26. Davon ausgehend, dass Du mit "wir" weder explizit Schweizer*innen, noch Moderator*innen meinst, bin ich mir da nicht so sicher. Ich meine, was soll jemand, der die Bücher nicht gelesen (und die Filme nicht gesehen) hat, denn beispielsweise mit Karten von Mittelerde anfangen oder mit Zitaten Tolkiens, die man im Vorfeld postete? Wie sähe eine adäquate Adaption für Tolkien-Fans denn aus? Meine These: Wäre PJ der Verantwortliche dieser Serie und hätte dabei seine Änderungen und auch Widersprüche zur Vorlage mitgenommen, wäre das Ganze weitaus weniger kontrovers. Die Serie hat (und das noch vor Release) zumindest dazu geführt, dass es in der Fangemeinde ordentlich rumort und (teils hitzig) diskutiert wird. Manchmal geschieht das zivilisiert und konstruktiv, manchmal eher weniger. Dennoch zeugt das doch von einer gewissen Lebendigkeit nicht nur der Fangemeinde, sondern auch des zugrunde liegenden Stoffes. Aber natürlich, bei einer solch aufwendigen Serien- oder Filmadaption ist die Hauptzielgruppe nie die 'Fangemeinde', weil sie nicht die Mehrheit stellt. Doch gewisse Neuinterpretationen, Änderungen und Ergänzungen würde ich nicht automatisch als ein Ausschluss der 'Fans'/Buchleser verstehen. Man stelle sich vor, die Serie beginnt mit einem Charakter, der sich bei den Elben von Eregion als Annatar vorstellt und dann mit ihnen die Ringe der Macht schmiedet. Wo ist da der Reiz, frage ich mich. Besteht nicht genau darin die Herausforderung, auch die Buchkundigen hinters Licht zu führen/ abzulenken, um auch sie dann später mit einer Version des Bekannten zu überraschen/zu unterhalten? Steigern nicht gerade die langatmigen und stets unterbrechenden Ent-Szenen mit Merry und Pippin, in denen man versucht, gedanklich mit Gimli mitzuzählen, die Vorfreude auf die Szenen in Helms Klamm? Inzwischen 'wissen' wir, dass die Autoren der Serie sich dazu verpflichtet haben, jeden Tolkien-Charakter, der im Zweiten Zeitalter sein Ende findet, auch in der Serie ins Gras beißen zu lassen. Und jeder Tolkien-Charakter, der dieses Zeitalter in der Vorlage übersteht, darf nicht 'angepackt' werden. Das nenn' ich mal Plot-Armor - friss das Jon Snow! #HaldirLives Für mich persönlich war dieses Bild mit das interessanteste... ... weil es so einige Fragen aufwirft und es im Kopf zu rattern beginnt. Wird hier für eine ertragreiche Ernte oder gutes Wetter getanzt? Sind die Jüngsten der Harfüße die einzigen, die der alte Sadoc für die Traditionen und Bräuche noch begeistern kann? Sitzen die 'coolen Kids' in der hintersten Reihe und lachen sich krum? Ist diese Tracht gleichzeitig eine geeignete Camouflage, um sich, sagen wir, auf einem Getreidefeld vor dem Großen Volk zu verstecken? Und was hat es mit dem Eispickel auf sich?
    1 point
  27. Imladris, Bruchtal, Rivendell, regiert von Lord Elrond dem Peredhel!!! Ok ich glaube man merkt dass ich Elrond-Fan bin.
    1 point
  28. Meine ganze Familie ist so ziemlich bücherverrückt, ich bin praktisch in einer kleinen Bibliothek aufgewachsen, also hatten wir natürlich auch HdR zu Hause (ja, ich bin dieses komische Kind das immer an der Bushaltestelle in ein Buch versunken ist während alle anderen auf ihr Handy gucken) . Mein Vater ist auch schon seit sehr langer Zeit Tolkien Fan und hat mir dann als ich etwa 10 Jahre alt war HdR vorgeschlagen, da ich schon immer alle Arten von Fantasyliteratur mochte (z. B. HP). Ich habe jedoch nach einigen Seiten aufgehört, da ich es zu schwierig fand und die Sache auf sich beruhen lassen. Mit 12 habe ich dann in der Stadtbücherei den Hobbit entdeckt und sofort Feuer gefangen. Als ich den durch hatte habe ich HdR gelesen, dann noch mal den Hobbit (meine Eltern haben die illustrierte Ausgabe gekauft), das Silmarillion, den Hobbit auf Englisch,... Natürlich helfen einem auch Dinge wie dieses Forum dabei dranzubleiben (es liest sich ja immer am besten wenn man jemanden zum darüber reden hat) und verschiedene YT Kanäle helfen einem auch, sachen besser zu verstehen (ich kann da Mythen aus Westernis und die HdR Videos von Cinema strikes back empfehlen). Jetzt bin ich schon seit einiger Zeit Tolkien Fan und habe es noch keinen einzigen Tag bereut!
    1 point
  29. Ich war tatsächlich versucht alle drei Ausgaben zu bestellen. Aber dann hörte ich mich sagen: "Mann, Blauborke, ich bin zu alt für diesen Scheiß." Mir ist aber noch ein bisschen was aus dem Artikel eingefallen, was vielleicht auch noch erwähnenswert ist. Die Harfoot-Frau Nori, gespielt von Markella Kavenagh, ist wohl so etwas wie die abenteuerlustige Nervensäge der Gruppe: „she’s very inquisitive and resolute […] she longs for adventure“, eine Art Ahnherrin späterer Hobbit-Sonderlinge also. Und Lenny Henry outed sich als verspäteter Nachbar des jungen Tolkien („growing up a stone’s throw away from where Tolkien grew up“) und Fantasy-Fan mit einem Problem: „He loved fantasy but felt alienated by the exclusion of people of colour.“ Mit der Serie glaubt Henry, könne sich etwas Grundlegendes ändern: „If you can’t see it, you can’t be it. Finally, in this show, kids are going to see people of colour taking up space in the centre of a fantasy series. We’re very visible in this world and that’s very exciting.“
    1 point
  30. Welche Ausgabe hast Du denn gewählt, wenn ich fragen darf? Warte... hast dich "Für Morfydd" entschieden, nicht wahr?
    1 point
  31. Ich habe das 9€-Ticket auch Aber ganz davon abgesehen hatte ich heute einen Termin in einer Stadt, die ca. 2 Stunden von meiner entfernt liegt. Zu meinem Übel saßen da Leute drin die sowohl getrunken, geraucht und laute Musik gehört haben. Noch schlimmer: manchmal wurde selbst musiziert. War auf jeden fall keine angenehme Fahrt. Auf der Rückfahrt waren zwar die Leute nicht mehr da, aber dafür war der ganze Boden klebrig von angetrockneten alkoholischen Getränken und gestunken hat es auch. Frage mich wie man es als Schaffner schafft so etwas zu tolerieren
    1 point
  32. Ja, ich finde auch, dass man das meistens merkt Ich habe ein Monatsabo und habe auch automatisch nur 9 Euro abgebucht bekommen. Ich bin völlig baff, dass das wirklich funktioniert hat. Hätte ich ja nicht mit gerechnet
    1 point
  33. via Empire Magazine Das kann ich noch etwas ergänzen, meine Empire-Ausgabe ist nämlich angekommen „We didn’t want to do a TV version of Lord of the Rings […] We weren’t interested in a sequel or prequel or a rehash or nostalgia. It had to stand on its own two feet as something that felt faithful - but also its own thing“, so die ROP-Showrunner JD Payne und Patrick McKay. Ist für sich allein ja schon mal ein starkes Statement, aber auch eine deutliche Ansage, dass besser niemand von Ihnen erwarten solle, seit 10 oder 20 Jahren bestehende Sehgewohnheiten zu bedienen. Und das ist der Grundtenor, der das gesamte Empire-Feature durchzieht, egal wer befragt wird, ob Schauspieler, Regisseure oder Produzenten. Es gibt wohl auch kein Zurück mehr. Laut Empire wird hier keine TV Serie produziert sondern "a 50 hours movie". Es gebe auch keinen sonst üblichen Nothalt nach jeder Staffel, an dem die Serie wegen schlechter Ratings gekippt werden könne. Amazon soll bereits alle fünf Staffeln komplett autorisiert haben - bis hin zur Schlusseinstellung. Ansonsten gibt es eher wenig Neues. Ja, es wird wenig CGI geben, viele aus der Analogfilmzeit bekannte Effekte und gebaute Kulissen, viele aufwendig an entlegenen Orten gedrehte Szenen und viel Liebe zum Detail. Interessant ist vielleicht noch, dass es weniger Monumentalschlachten geben soll als bei Jackson. „Every episode has set-pieces, creatures, battles and white-knuckle fights to the death,“ so McKay. „But instead of having 10.000 Orcs fighting 10.000 mean, what’s it like to have an Orc in your face, in your kitchen? What’s it like to kill an Orc when you’ve never killed an Orc before?“ Die Szenen- und Set-Fotos wirken im Druck übrigens etwas gedimmter. Ich vermute bei der Bildschirmdarstellung wird vieles überzeichnet oder verfälscht. Das Licht im Bild mit Arondir auf dem Turm ist im Druck jedenfalls deutlich blasser und es ist recht eindeutig früh am Tag. Und das Bild mit der wohl rituellen Zusammenkunft der Elben erinnert mich nun noch stärker an neoklassische Malerei aus dem frühen 19. Jahrhundert. Wäre ich Kunstgeschichtler, würde ich nun nach den Vorbildern suchen und versuchen herauszufinden, was es damit auf sich hat. Könnte ja ein versteckter Hinweis sein.
    1 point
  34. Stimmt. Ich habe schon oft im Nahverkehr gestanden (früher mit dem Zug zur Schule und Uni gependelt) und im Fernverkehr auf dem Boden gesessen (jetzt wo ich alt bin gönne ich mir für lange Strecken immer eine Sitzplatzreservierung. Der Rücken! ) Da ich ein Jahresticket habe, habe ich quasi automatisch ein 9 Euro Ticket bekommen. Hab mich also bisher nicht weiter damit beschäftigt. Ich habe das Gefühl, dass man an der Berichterstattung merkt wer häufiger mit den Öffis fährt und wer nicht.
    1 point
  35. Ich habe eher das Gefühl, dass die Sonne auf dem Bild auf- oder untergeht Tendiere aufgrund der Nebelschwaden und des nicht rot gefärbten Lichts eher zu Sonnenaufgang. Aber wer weiß schon, ob Amazon sich über den Sonnenstand Gedanken macht Da das Bild bearbeitet oder zusammengeschnitten oder so ist (bin da jetzt nicht so der Experte), könnte es schon sein, dass der Sonnenstand man flöten geht
    1 point
  36. Ja er ist bei Bewußtsein, wenn auch gerade so. Sorry war ein bißchen viel in letzter Zeit. Bin jetzt hoffentlich wieder öfter da. Vielleicht schreibt bitte jeder der postet darüber, wo er / sie sich befindet, so lange die Gruppe getrennt ist: 'Im Schankraum'; #Im Hinterzimmer'; 'Im Stall'. Dankeschön.
    1 point
  37. Der offizielle Trailer ist wohl in greifbarer Nähe. Die Harfüße von links nach rechts; Thusitha Jayasundera, Lenny Henry(Sadoc Burrows) und Sara Zwangobani Laut FoF ist dies Ismael Cruz Córdova(Arondir) auf einem Turm in Tirharad(Südwacht). Ist das Mordor dort rechts, der Anduin in der Mitte und links das Weiße Gebirge?
    1 point
  38. Fosco schließt die Augen und konzentriert sich ganz und gar auf den wohltuenden, warmen Tee in seiner Hand und seinem Körper. Er atmet tief ein und versucht, das Schwanken des Floßes, die Unterhaltung in der fremdartigen Sprache, die ungewohnten Gerüche auszublenden. Der Tee tut gut und ist wirklich genau das, was er gerade braucht.
    1 point
  39. Ich finde ihre langen goldenen Haare,auf dem Bild sehr schön.
    1 point
  40. Im Kapitel Stannis III berät der Kleine Rat über Tywin Lannisters Antwort auf Stannis' Friedensangebot.
    1 point
  41. "Hm, gar keine so dumme Idee.", antwortet der Segler dem Jungen. "Aber wie stellt ihr sicher, dass die Beine der Feuerschalen nicht zu heiß werden und das Floß beschädigen? Oder es stößt jemand gegen die Schalen und verteilt die heißen Kohlen auf dem Deck?" Gleichzeitig schaut Sullír sich nach Wassereimern in der Nähe der Schale um. Feuer auf einem Schiff ist die größte Katastrophe, die sich ein Seemann vorstellen kann. Dementsprechend interessiert es ihn, welche Methoden die Eafolc anwenden um sich davor zu schützen.
    1 point
  42. Sich immer noch über den erneuten Zeit Aufschub ärgernd, betritt Calasilyon hinter Zelynda den Raum und stellt sich etwas nach hinten versetzt neben sie. Sei diesmal aufmerksamer, ermahnt er sich selbst, und sieht sich ebenfalls kurz im Raum um. Aus dem Augenwinkel bemerkt er wie Zelynda den Kopf schüttelt. Hat sie etwas bemerkt? "Ist alles in Ordnung?" Fragt er sie leise.
    1 point
  43. Willow - die neueste Fantasy-Serie (da gab's ja mal einen Film in den späten 80ern)
    1 point
  44. Man muss dazu sagen; 650 Mio. NZ-Dollar(Quelle; Stuart Nash, neuseeländischer Wirtschaftsminister, via The Hollywood Reporter) was umgerechnet zirka 465 Mio. US-Dollar ist. Woher die Quelle Moviepilot "Staffel 1 und 2 sind waren anfangs zusammen auf 250 Millionen dotiert[...]." her hat, bleibt für mich ein Rätsel. Es könnte sich aber um die Summe für die Rechte an einer Tolkien-Serien-Adaption handeln, die Amazon damals bezahlte. Jedoch werden auch die 465 Mio. US-Dollar rein finanziell (auch pro Folge) wohl alles Vorangegangene an TV-Produktionen übersteigen. Schätze mal, dass die letzten (und vielleicht auch die erste/n) Folgen etwas mehr vom Budget abbekommen werden. Bleibt abzuwarten, ob solch ein finanzielles Wagnis/Novum in irgendeiner Weise einen qualitativen Einfluss haben wird.
    1 point
  45. Ich bin zwar im Allgemeinen zu gross dafür, aber wenn schon, dann wär ich gern ein Hobbit. Die sind mir einfach äusserst sampathisch. Die Elben mag ich ja schon auch, aber es ist mir einfach ein zu grosser Run auf die Elben :-)
    1 point
  46. Für mich ist das auch ganz klar: Ich wär eine Elbin! Anmut, Auftreten, Wissen, Geschick,...ach ich liebe die Elben einfach!
    1 point
  47. Mensch, ganz klar. Elb wäre zwar faszinierend, würde aber nicht zu mir passen. Schade eigentlich ;-)
    1 point
  48. Ich wäre natürlich ein Elb!! Ich mag es mit Bogen zu schießen, in der Natur leben, ich krieg nen halberten Herzinfakt, wenn ich in einem Bergwerk oder einer Miene bin,... Trotzdem: Gegen Zwerge hab ich nichts! ;-)
    1 point
  49. Mittelerde gibt es Nein, im Ernst: Also; erstens ich gehöre zu einer verückten Gruppe Leute, die sich einbilden Tolkien war selbst in Mittelerde (wie sich heraus gestellt hat, bin ich mit dieser Meinung nicht einmal alleine...) Und zu dem, ob Mittelerde jetzt so für die Wissenxschaftler usw. existiert (hat), nunja...es ist immer so eine Sache ob es und wie etwas existiert...Für dem Menschen z.B. existiert zu sagen wir mal durchschnittlich 90% was er wirklich erfassen kann; abre das heißt doch noch lange nicht, dass es nicht trotzdem existiert, oder? Ich glaube nicht wirklich, dass es auf unsere Erde exisierte(man könnte natürlich die Theorie aufgreifen, die Westlichen Lande-->Amerika und Europa&Asien--> Mittelerde aber mal abgesehen davon... ) Und sonst, ja ich stelle mir ohne weiteres vor, dass Mittelerde existiert!Nicht hat sondern ruhig, dass!!
    1 point
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×
×
  • Create New...