Jump to content

Selbstgemachte Geschichten.


Feanor Algormiel
 Share

Habt ihr schon mal versucht ne eigene Geschicht zu schreiben?  

196 members have voted

  1. 1. Habt ihr schon mal versucht ne eigene Geschicht zu schreiben?

    • Ja klar und ich ver auf jeden fall weiter machen
      144
    • Versucht ja,bin aber gescheitert
      23
    • Nicht genug Geduld
      10
    • Keine Zeit
      4
    • Schwachsinn
      3


Recommended Posts

meine längste 150 Seiten (DIN A 4, am Computer getippt).

:O Waaaahnsinn! Ich meine, ich schreibe ja auch viel, wenn ich Zeit habe, aber so viel habe ich wohl noch nicht mal zusammengenommen! :respekt:

Zu mir: Ich schreibe gerade an einer Geschichte, die ein richtiger Roman werden soll (weiß allerdings nicht, wie ich das zeitlich hinbekomme, habe ziemlich viel sonst zu tun). Bin momentan bei etwa 10 Din A4 Seiten getippt, aber bin mir nicht sicher.

Aber es kommt doch auf die Schriftgröße an. Meint ihr normal Times New Roman Schriftgröße 12, weil dann sind 150 Seiten schon ein äußerst respektables Werk.

Bin selber auch an einer Fantasystory, die für einen mehrteiligen Roman genügend Stoff bietet. Versuche auch meine Welt und meine Völker richtig anschaulich darzustellen und mach mir deshalb extra Karten und Aufzeichnungen, die niemals im Buch selber auftauchen werden.

Wenn ich dann gleich hier mal was fragen darf. Benützt man den Begriff Elben oder bezeichnet man diese Wesen doch besser als Elfen, weil Elben ja nur die von Tolkien erfundenen in Mittelerde lebenden Wesen sind?

Und ja, bleibt alle schön dabei! ;-)

Link to comment
Share on other sites

meine längste 150 Seiten (DIN A 4, am Computer getippt).

:O Waaaahnsinn! Ich meine, ich schreibe ja auch viel, wenn ich Zeit habe, aber so viel habe ich wohl noch nicht mal zusammengenommen! :respekt:

Zu mir: Ich schreibe gerade an einer Geschichte, die ein richtiger Roman werden soll (weiß allerdings nicht, wie ich das zeitlich hinbekomme, habe ziemlich viel sonst zu tun). Bin momentan bei etwa 10 Din A4 Seiten getippt, aber bin mir nicht sicher.

Dazu hätte ich noch einige Theaterstücke hier rumfliegen, die ich mal geschrieben habe, allerdings teilweise auch mit einem Freund zusammen. Die sind etwa jeweils 30 Seiten.

Ja, bin da auch eher wie Ordwergar.

Die Geschichte, an der ich zur Zeit schreibe ist jetzt 165 Seiten lang. (allerdings DIN A 5)

Ich habe sie mit Times New Roman Schriftgröße 11 geschrieben.

Ich bin auch noch dabei, eine Karte zu zeichnen. Sie ist bis jetzt nicht sehr ausführlich, da

ich ja noch nicht feritg bin mit dem schreiben und sich immer wieder etwas verändert.

Ich habe jetzt etwa zwei drittel der Geschichte schon getippt also

heißt das, dass sie ja nochmal ein ganzes Stück länger wird. :-O

Und ich bin guter Dinge, dass ich auch bis zum Ende durchhalte.

LG Elleth

Edited by Elleth
Link to comment
Share on other sites

@ Elleth, Ordwergar

mein gott, soooo viel schon... Ich habe mich auch mal an einer längeren Geschihcte versucht, aber irgendwie hatte ich viel zu viele Ideen (ich wollte so eine Der-Protagonist-betritt-eine-andere-Welt-Story kreieren) und irgendwie habe ich jetzt gar keine Lust mehr, da weiterzumachen,w eil alles zu bizarr, zu nglaubwürdig klingt, dass ich selbst nicht einmal mehr davon überzeugt bin... :schaem:

Link to comment
Share on other sites

@ Elleth, Ordwergar

mein gott, soooo viel schon... Ich habe mich auch mal an einer längeren Geschihcte versucht, aber irgendwie hatte ich viel zu viele Ideen (ich wollte so eine Der-Protagonist-betritt-eine-andere-Welt-Story kreieren) und irgendwie habe ich jetzt gar keine Lust mehr, da weiterzumachen,w eil alles zu bizarr, zu nglaubwürdig klingt, dass ich selbst nicht einmal mehr davon überzeugt bin... :schaem:

Das kenn ich gut.

Meine Geschichte hätte jetzt wohl mehr Seiten, wenn ich nicht immer

wieder etwas raus löschen würde. Manchmal schreibe ich ein paar Kapitel,

und am nächsten Tag fällt mir dann auf, dass alles ein bisschen verwirrend ist.

Naja, dann wird eben wieder ein Teil rausgenommen und neu formuliert, bis ich dann einigermaßen zufrieden damit

bin. Wenn ich dann mal mit dem schreiben fertig bin, muss ja alles nochmal Wort für Wort überarbeitet werden,

wovor ich den meisten Respekt habe.

Also, nur nicht zu schnell aufgeben...(hilfe hör mich an wie so eine alte Omi, die schon ihr Leben hinter sich hat... :ugly: )

Würde mich freuen eine Leseprobe von dir zu erhalten.

Liebe Grüße

Elleth

Link to comment
Share on other sites

:O Waaaahnsinn! Ich meine, ich schreibe ja auch viel, wenn ich Zeit habe, aber so viel habe ich wohl noch nicht mal zusammengenommen! :respekt:

An der Geschichte habe ich allerdings auch mehrere Jahre geschrieben. Und vor allem: ich hatte sie erst komplett per Hand vorgeschrieben und dann abgetippt. Als sie fertig war, habe ich das Buch (denn den Umfang hatte es mit 150 DIN A 4-Seiten schon) im Copy Shop binden lassen, da ich nicht gewusst hätte, wie ich die Seiten sonst zusammenhalten sollte. Ein Cover hatte ich auch dafür gezeichnet. Alles in allem war ich schon ein bisschen stolz, als ich das fertige "Werk" dann vor mir liegen hatte ;-).

Aber es kommt doch auf die Schriftgröße an. Meint ihr normal Times New Roman Schriftgröße 12, weil dann sind 150 Seiten schon ein äußerst respektables Werk.

Ja, ich habe die Story in Times New Roman, Schriftgröße 12, geschrieben :-).

Wenn ich dann gleich hier mal was fragen darf. Benützt man den Begriff Elben oder bezeichnet man diese Wesen doch besser als Elfen, weil Elben ja nur die von Tolkien erfundenen in Mittelerde lebenden Wesen sind?

Ich glaube, es gibt auch andere Bücher, die sich um "Elben" drehen (habe unlängst in einer Buchhandlung ein paar "Elben"-Bücher gesehen) und die nichts mit Tolkien zu tun haben. Oder täusche ich mich da?

Link to comment
Share on other sites

An der Geschichte habe ich allerdings auch mehrere Jahre geschrieben. Und vor allem: ich hatte sie erst komplett per Hand vorgeschrieben und dann abgetippt. Ein Cover hatte ich auch dafür gezeichnet. Alles in allem war ich schon ein bisschen stolz, als ich das fertige "Werk" dann vor mir liegen hatte ;-) .

Mhm, ich schreib jetzt auch schon über ein Jahr. Müsste nachschauen, wenn ich es genau sagen wollen würde, allerdings hab ich auf dem Computer angefangen zu schreiben und nur einige Passagen mal mit der Hand aufs Blatt gebracht.

Allerdings hilft es mir immer, ein Blatt nebendran zu haben, auf dem man sich Notizen machen kann und dann auch einen Ordner anzulegen, indem man die wesentlichen Fakten beisammen hat. (Story, so weit man sie schon kennt, Charaktere, Gegenstände, ...)

Klar, das ist doch das Größte, vor sich dann sein "Werk" liegen zu sehen.

Link to comment
Share on other sites

@ Melkor

Jah, da hab ich mir auch schon Gedanken drüber gemacht. Wie soll ich die ganzen Seiten

dann nur zusammen halten?

Leider gibt es bei uns in der Nähe keinen Copy Shop.

Außerdem fehlt mir dazu wohl das nötige Kleingeld.

Weißt du denn noch so ungefähr, wie viel das gekostet hat, alles in allem?

Liebe Grüße

Elleth

Link to comment
Share on other sites

@ Elleth

Ui, also DU arbeitets ja zumindest mal daran. Ich habe die besagte Geschihcte irgendwo in der hintersten Ecke meines PCs deponiert und seit ein paar Jahren nicht mehr dran gearbeitet. Habe lieber Kurzgeschichten und Gedichte verfasst. Aber ich kann dir ja, wenn du es willst, das verhunzelte Stück per Mail schicken und du beurteilst dann. :anonym:

Link to comment
Share on other sites

Jap, kalr, schicks mir per PN oder E-mail.

Freu mich schon drauf. ;-)

Vielleicht kann ich dich ja sogar dazu überreden weiter

zu schreiben.

LG Elleth

Link to comment
Share on other sites

@ Melkor

Jah, da hab ich mir auch schon Gedanken drüber gemacht. Wie soll ich die ganzen Seiten

dann nur zusammen halten?

Das Problem kenn ich. Kürzere Stories kommen bei mir immer ungelocht in eine Klemm-Mappe. Diese Dinger fassen maximal 60 Seiten, sind also ganz praktisch.

Weißt du denn noch so ungefähr, wie viel das gekostet hat, alles in allem?

Oje, das weiß ich nicht mehr, ist schon ne Weile her. War aber, glaube ich, nicht allzu teuer, ich meine unter 15 Euro. Vielleicht auch unter 10 Euro. Wie teuer es ist, kommt wahrscheinlich auch immer auf den Copy Shop an; die Preise variieren ja schon bei Farbkopien.

Link to comment
Share on other sites

Guest Nimbrethil

Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass hier auch selbstgemachte Geschichten gepostet sind???? Meine Geschichte hat bisher 280 Seiten, die ich allerdings gerade überarbeite. Manchmal schreibt man sich einen ganz schönen Mist zusammen....

Edited by Nimbrethil
Link to comment
Share on other sites

@ Melkor

Danke für die Auskunft. :-)

Ich dachte mir vielleicht (da meine Geschichte über 200 Seiten fassen wird, DIN A5),

dass ich sie in ein kleines Ringbuch einordne. Jetzt hab ich nur Bedenken, dass

die ganzen Seiten vielleicht gar nicht reinpassen. (Da unser alter Drucker nur einseitig bedrucken kann, macht

dass die Sache nicht leichter...x.x)

Für Tipps bin ich sehr dankbar.

LG Elleth

Link to comment
Share on other sites

Guest Legolas Prinz vom Düsterwald

Bin gerade dabei en 4ten Teil von herr der ringe zu schreiben und ein mittelerde lexikon mach ich auch!

Link to comment
Share on other sites

Da unser alter Drucker nur einseitig bedrucken kann, macht

dass die Sache nicht leichter...x.x)

Für Tipps bin ich sehr dankbar.

Das kann jeder Drucker ;-)

Du musst nur einstellen, dass jede zweite Seite gedruckt wird. Dann legst du die gedruckten Blätter andersherum wieder ein und druckst die übrigen Seiten, die bisher noch nicht gedruckt sind. Schon hast du dein Buch.

Oder du stellst, falls du MS Word benutzt, einfach bei Seite Einrichten die Seite auf "Buch" um, dann macht das zumindest Word schon für dich. Der Rest ist in den Druckeinstellungen zu finden.

Edited by Eldanor
Link to comment
Share on other sites

Danke.

Das mit dem andersherum reinlegen hab ich mir auch schon überlegt.

Hab nur ein bisschen Angst davor, dass ich die Seiten falsch bedrucke... :schaem:

Danke nochmal, werd mich an deinen Rat halten.

Lg Elleth

Link to comment
Share on other sites

Hab nur ein bisschen Angst davor, dass ich die Seiten falsch bedrucke... :schaem:

Leg eine Testseite ein und markier die obere Seite mit einem kleinen Zeichen, dann legst du sie soherum ein, dass die Markierung oben ist. Dann druckst du deine Testseite und schaust, wo die Markierung ist. Je nach dem kannst du dann sehen, welche Seite des Papiers bedruckt wird und welche dann oben bzw. unten liegen muss.

Gruß Eldanor :-)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich habe gerade gestern eine Geschichte fertiggestellt. Besteht Interesse, dass ich sie hier poste? Sie ist etwas mehr als eine Din A4 Seite lang, also nicht zu viel. Nur arg gläubige Christen würden mich dafür möglicherweise lynchen. Und Leute, die kein Englisch mögen, auch, denn ich schreibe nur auf Englisch :-)

Gruß Eldanor

Link to comment
Share on other sites

Ist es schwierig geschrieben? In Englisch find ich schon ne respektable Leistung, ich weiß nicht, ob ....

Ach doch, ich les es auch. Werds schon verstehen :-)

Darfst es reinstellen aber auch gerne mit PN, wie du möchtest. Würd mich freuen!

Link to comment
Share on other sites

Ok also wenn sich schon zwei dafür interessieren, kann ich es auch in Gänze hier posten. :-)

Wenn ihr Fehler finden solltet, egal welcher Art, könntet ihr die mir bitte melden? Das würde ich dann berichtigen.

Edit: Aus Gründen des Datenschutzes werde ich den Text hier morgen abend wieder herausnehmen. Wer ihn dann noch lesen will, kann ihn per PN bekommen. Da hier ja aber jeder lesen kann, ist es mir nicht so recht, wenn er auf Dauer hier drin bleibt. ;-)

Edited by Eldanor
Link to comment
Share on other sites

He didn't care. He had this might. And he was willing to use it. To show them how a Lord died.

Ich finds toll geschrieben. Habe noch nicht so viel englisch gelesen, aber verstehs eigentlich recht gut. ;-)

Ist in dem Satz oben "might" das richtige Wort? Es müsste doch so etwas wie Gabe heißen, oder? Oder ist das hier eher so eine Art Bestimmung, dann würde aber der Satz "and he was willing to use it" nicht passen.

Bin nicht so das Englisch-Genie, wär also dankbar für Aufklärung.

Link to comment
Share on other sites

@ Eldanor

ui, toler Text. Ich weiß jetzt nicht, inwieweit er fehlerfrei ist - ich denke mal, er ist es - aber man kann sich gut vorstellen, wie sich die Person fühlt. Ich habe gleich an Jesus gedacht. Aber das mit dem Verfluchen passte dann doch nicht so ganz zum ihm... :-/

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...