Jump to content

Selbstgemachte Geschichten.


Feanor Algormiel
 Share

Habt ihr schon mal versucht ne eigene Geschicht zu schreiben?  

196 members have voted

  1. 1. Habt ihr schon mal versucht ne eigene Geschicht zu schreiben?

    • Ja klar und ich ver auf jeden fall weiter machen
      144
    • Versucht ja,bin aber gescheitert
      23
    • Nicht genug Geduld
      10
    • Keine Zeit
      4
    • Schwachsinn
      3


Recommended Posts

zu zweit kann man sich leichter auf den Boden der tatsachen zurückholen und iDEEN austauschen und so. Da kommen wir auch gut voran.

*heftig nick* Stimmt, alleine verzettelt man sich nur allzugerne, will immer neue Ideen einbringen, weil man glaubt, es könnte dadurch interessanter, einmaliger, schöner, spannender werden, und dabei wirkt es nur noch abstrakt und verwirrend.

Aber mit jemandem zusammen- da habe ich auch schon gute Erfahrungen sammeln können.

Link to comment
Share on other sites

also wenn ich was mit einem zweiten schreiben muss (egal, was), kommt immer eher blödsinn raus. glaube, das mit dem "zu zweit auf den boden der tatsachen runterkommen" funzt nicht bei allen...

Gruß,

Leithian

Link to comment
Share on other sites

also wenn ich was mit einem zweiten schreiben muss (egal, was), kommt immer eher blödsinn raus. glaube, das mit dem "zu zweit auf den boden der tatsachen runterkommen" funzt nicht bei allen...

Mag sein, ich kann da nur eis meiner Erfahrung sprechen, und die war bislang positiv.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Guest ThorBrownlock

Ich habe auch schon in der Vergangenheit mehrere Geschichte geschrieben.

Natürlich Fantasy, weil es mein Lieblingsthema ist.Auch jetzt versuche ich mich gerade wieder

nach langer Zeit an einer Neuen und bin gespannt was rauskomnt.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin im Moment auch wieder fleißig dabei, die Geschichte meiner Fantasy-Welt voran zu treiben. Bei mir stellt sich nur ein Problem raus: Ich habe mir eine ebenso lange Geschichte ausgedacht, dass sie nur von der Story her Ausmaße des Herrn der Ringe annimmt. Natürlich könnte ich nie so komplex schreiben und hab es auch gar nicht vor, aber die Geschichte an sich ist schon sehr lang. Leider treibe ich die Ereignisse viel zu schnell voran! Das liegt ganz einfach daran, dass ich momentan die Geschichte nur für mich schreibe. Da denke ich mir natürlich: Wieso sollte ich nachher 200 DIN A4 Seiten geschrieben haben und nachher liest die Geschichte (Verzeihung) kein Schwein. Dann hat sich die Mühe wirklich nicht gelohnt. Ich habe zwar gelesen, dass Eowyn ein Buch veröffenlicht hat, aber dass das immer so makellos klappt, ist ja auch nicht gesagt... Auf einer Stephen King - Fanpage kann man zwar geschriebene Geschichten einstellen, aber die lesen dort selten lange Geschichten und meine letzte wurde von niemandem gelesen, außer die Leser haben sich später nicht dazu geäußert. Da wurde bloß meine Aufmachung kritisiert, dass ich zu wenig Absätze gemacht hätte. Das habe ich zwar geändert, aber die Chance, dass die nächte Geschichte auch nicht gelesen wird, ist einfach sehr hoch und dafür lohnt sich meines Erachtens doch eher eine gestauchte Geschichten-Version, als lange Umschreibungen, so wie ich es eigentlich machen wollen würde.

Link to comment
Share on other sites

Guest ThorBrownlock

Genau dazu hab ich mich beim Schreiben auch entschieden.

Statt großer Umschreibungen lieber kurz und inhaltsreich.

Und Geschichten müssen nicht allen gefallen, sondern es muss dir selbst Spaß machen.

Es sei denn man will damit Geld verdienen. :-O

Link to comment
Share on other sites

Es sei denn man will damit Geld verdienen. :-O

Tja, wäre schon schön, so etwas. Eigentlich möchte ich meine Geschichte ja auch für andere schreiben und nur zum Teil für mich, aber da ich wirklich nicht weiß, für wen ich so eine Geschichte schreibe, da ich einfach keine Interessenten habe, schreibe ich sie schlussendlich doch nur für mich. Die einzigen Ausnahmen, die sich für die Geschichten interessieren, sind meine Mutter und meine Patentante. Naja, ich werde einfach mal weiterschreiben und schauen, was passieren wird. Vielleicht stelle ich die ganze Geschichte auch in Teilen ein. So bleibt es vielleicht interessant. Jedenfalls habe ich schon vor, die der Leserschaft zu veröffentlichen, es muss aber nicht für Geld sein, sondern ich wäre schon froh, wenn sich einige daran erfreuen würden und ihre Zeit dafür aufopfern.

Link to comment
Share on other sites

Guest ThorBrownlock

Die Geschichte in Teilen ans Publikum zu bringen wäre eine gute Lösung.

So habe ich es nämlich auf meiner HP auch gemacht um den Leser nicht zu überfordern.

:-) Gruß

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ja,

ich würde es auch in kleinen Teilen einstellen,

dann is keiner überfordert und es bleibt spannend! ;-)

Und wie weit is sie jetzt? Wir sind gespannt :O

Edited by xerocs
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Also ich schreibe Fanfictions, das ist mein liebstes Hobby. In der Regel zum "Herrn der Ringe", habe aber auch Ausflüge zu "Harry Potter" und "Inuyasha" gemacht. Bei HdR ist es aber am schönsten. Das Buch ist einfach genial!

Nicht-FFs schreibe ich z.Z. keine, da sie mir in der Vergangenheit nicht gelungen sind und ich FFs zum Üben "missbrauche". Irgendwann will ich ein Buch schreiben. Ich habe schon Ideen dafür und entwickle auch eine eigene Kultur mit einer ganzen Mythologie. Erfunden ist da eher wenig. Vielmehr beschäftige ich mich mit dem Sammeln und Kombinieren, wobei ich darauf achte, dass das auch realistisch bleibt. Macht richtig Spaß. Aber ich bleibe vorerst bei FFs. :-)

Link to comment
Share on other sites

Diegelnes hast du deine FFs auch schon irgendwo veröffentlicht?

Ich bin ja ein totaler FF-Junkie...

Link to comment
Share on other sites

*auch mal dazu gesell* Angefangen habe ich erst vor etwa 2,5 Jahren mit dem Schreiben. Zuerst hatte ich mich an einer eigenen Fantasy-Story versucht, die ich derzeit auch überarbeite. Dann bin ich aber zum FF-Schreiben übergewechselt, weil mir das einfacher viel. Durch die Serie "Saber Rider and the Star Sheriffs" war der Rahmen vorgegeben und ich konnte mich mit meinen Favs "austoben". Dadurch habe ich viele Erfahrungen sammeln können, die ich nun in der Fantasy-Welt versuche umzusetzen.

Weiter schreibe ich sogenannte Drabbles. Hin und wieder rutscht mir auch mal ein Gedicht oder seit neustem ein Haiku heraus, aber der Schwerpunkt bleibt auf den Stories.

Um FanFics zu veröffentlichen, damit sie bekannt werden, gibt es einschlägige Seiten. Animexx.de und FanFiction.net sind da die Bekanntesten. Letztere Seite ist zwar eine englische Homepage, aber sie bietet auch deutsche Stories an.

Ansonsten halt nur die FanPages, die entsprechende Geschichten sammeln und veröffentlichen.

Link to comment
Share on other sites

Also...

Ich schreibe, seitdem ich 9 Jahre alt bin, nur damals waren das noch keine wirklich tollen Geschichten... meistens nur irgendwelche kleineren Aufsätze, vielleicht zwei Seiten lang. Als ich dann 12 oder 13 war, habe ich angefangen, auch längere Geschichten zu schreiben, nachdem ich es einmal versucht habe, als ich 11 war. Das war dann die Zeit, in der ich so fantasybegeistert geworden bin wie jetzt. Mit dem schreiben von Fantasy habe ich dann letztes Jahr angefangen, damals noch über Vampire.

Im Moment schreibe ich an einer Trilogie, die HdR an Stellen ähnelt (nur ist die eigentliche Geschichte eine ganz andere). Alle drei Teile sind eigentlich schon fertig, nun werden sie nur noch an einigen Stellen überarbeitet.

Na ja, ab und zu schreibe ich auch mal FF's... dient zur Abwechslung ;-)

Link to comment
Share on other sites

Guest Amarie

Ich schreib auch, aber erst seitdem ich 13 bin. :-)

Ich hab gar nicht gewusst, dass so viele Menschen Geschichten schreiben...Ich seh und hör so wenig von der Welt....(merk ich gerade). Meine Freunde finden es so unglaublich, dass ich so viel schreib.... lUnd ich bin die einzige in meiner Klasse, deshalb dachte ich, dass es so selten ist, dass Leute eine Geschichte schreiben. Aber wie ich gerade sehe, ist es nicht so....Das ist toll! Muss ich meinen Freundinnen sagen. :-O

Link to comment
Share on other sites

*lol* ja, mich wunderts auch immer wieder von wie wenigen man weiß, dass sie schreiben, obwohls so viele gibt.. naja, man kriegt ja auch so gut wie nie was zu lesen, weil alle mehr für sich sich selbst schreiben. ich les im moment auch nur höchstens was meiner schwester vor - und sie liest mir ihre geschichten vor.

@ Arwen Evenstar: wow, respekt dass du so lange durchgehalten hast mitm schrifteln dass ne fertige trilogie herausgekommen ist! :daumen: wie lang is sie denn?

Gruß,

Leithian

Link to comment
Share on other sites

Guest ThorBrownlock

Finde es auch spannend und toll, wieviele Leute hier doch noch eigene Geschichten schreiben.

Und nach dem Durchlesen der Texte hier bin ich der Meinung, dass in mancher

Geschichte schriftstellerisches Potenzial steckt

Als ich in dem Alter anfing eigene Texte zu erstellen, hielt ich mich eher

für einen Exoten*grins* Mittlerweile bin ich aber anderer Meinung.

Edited by ThorBrownlock
Link to comment
Share on other sites

@ Arwen Evenstar: wow, respekt dass du so lange durchgehalten hast mitm schrifteln dass ne fertige trilogie herausgekommen ist! :daumen: wie lang is sie denn?

Also, nachdem ich das alles nochmal überarbeitet hab, sind alle drei Teile in etwa 130 Seiten lang (auf dem PC), also so um die 80 000 Wörter :-)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe immer schon gerne geschrieben. Als Kind wollte ich immer Schriftsteller werden :-). Ich hatte mir vor Jahren eigene Fantasygeschichten ausgedacht, diese allerdings nicht etwa aufgeschrieben, sondern als Comics gezeichnet, teilweise 200 Seiten und mehr. Naja, die Storyplots als solche sind ja vorhanden, da könnte ich noch Romane draus machen... wenn ich irgendwann mal Zeit, Nerven und Muße dazu habe :rolleyes:.

Dann habe ich noch einiges an Star Trek-Fanfiction geschrieben, größtenteils mit eigenen Charakteren, das macht noch mehr Spaß als wie mit bereits existierenden.

Und vor ein paar Tagen habe ich eine Silmarillion-Story angefangen, bin aber über eine Seite noch nicht hinaus. Mal schauen, was draus wird (wenn überhaupt...).

Fürs Schreiben bin ich also immer zu haben, ich habe nur leider nicht immer die Zeit und den Nerv dazu.

Link to comment
Share on other sites

Joa, ich bin wieder mal am tippen. Doch, ich glaube für dieses Board ist sie wieder nichts.

Man hat mich ja schon letztes mal mehr oder weniger schief angeschaut, als dort meine Hauptfigur zum Schluss geköpft wurde. Und diesmal ist es nicht anders - sämtliche Menschliche Hauptfiguren sterben ebenfalls wieder.

Auf die mehr oder weniger grausame Art. *g

Link to comment
Share on other sites

Man hat mich ja schon letztes mal mehr oder weniger schief angeschaut, als dort meine Hauptfigur zum Schluss geköpft wurde. Und diesmal ist es nicht anders - sämtliche Menschliche Hauptfiguren sterben ebenfalls wieder.

Och, ich finde das gar nicht so schlecht, das mache ich bei meinen Kurzgeschichten auch gerne immer wieder. :-O

Link to comment
Share on other sites

Ja, da kann ich dir nur zustimmen. Das macht unheimlich Spass manche Figuren auf die unmöglichsten Arten zu töten. Da kann man seine Sadistische Ader so richtig ausleben. :-D

Edited by Obi-Wan
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

...oder man denkt beim schreiben einfach daran, dass es im wahren leben auch nicht immer nur happy ends gibt und tut so als hätte man gar keine solche ader - so wie ich.. *lol* :-O:anonym::coffee:

Gruß,

Leithian

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...