Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Guest Nimiel

Fragen zu Reihenfolge & Chronologie bei Tolkien

Recommended Posts

André

Hallo zusammen
Moin

mich würde mal interessieren welche Werke von tolkien bis jetzt ins deutsche übersetzt wurden weil ich meine Sammlung vervollständigen will. Bis jetzt besitze ich: der Hobbit, HDR, den Historischen Atlas von Mittelerde, das Silmarillion, Nachrichten von Mittelerde, das Buch der verschollenen Geschichten 1+2 und den Atlas der Weißen vom Mittlerde.

Der Atlas und das Handbuch der Weisen sind keine Werke von Tolkien.

Ich wollte mal die Runde fragen was mir auf eine komplette Tolkiensammlung noch fehlt - jedoch möchte ich mir keine englischen originalversionen zulegen weil sie sehr schwer zu verstehen sind (hab zwar HDR auf engl. das geht ja noch - aber ich könnte mir nicht vorstellen zum Beispiel das Silmarillion auf englisch zu lesen... da muss ich mich schon auf deutsch konzentriern das ichs versteh)...
Eine komplette Tolkien-Sammlung inklusive sämtlicher sekundärliteratur wird man wohl nie im Leben zusammentragen können... Wie dem auch sei, eine kleine Übersicht einiger Werke von und zu Tolkien kann man z.B. auf dieser Seite finden.

korrigiert mich wenn ich falsch liege aber sind die Bücher der verschollenen Geschichten 1+2 nicht nur die ersten zwei Bände einer neunteiligen Ausgabe.
Du liegst falsch :-O Es sind die ersten beiden Bände einer 12-teiligen Ausgabe, die sich "The History of Middle-earth" nennt. Es gibt nur diese beiden auf deutsch und die anderen Bände wird es auf deutsch auch nicht geben. siehe dazu http://www.tolkienforum.ch/index.php?showtopic=124

Danke sagt Jambob
Bitte sagt Hjälte Edited by Hjälte

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest faramir goes mithrandir

coole antwortweise!!!

mich würde interessieren, ob die geschichten der history of middle earth schwer zu verstehen sind, wenn man sie auf englisch liest???

Share this post


Link to post
Share on other sites
Avor

Es sind die ersten beiden Bände einer 12-teiligen Ausgabe, die sich "The History of Middle-earth" nennt.

Inzwischen sind es sogar dreizehn Bände, wenn man es genau nimmt, auch wenn der Dreizehnte "nur" ein Indexband ist. Bei dem Umfang der ganzen Geschichte und angesichts der Tatsache, dass sehr viele der einzelnen Stichwörter in einer ganzen Reihe von Bänden zu finden sind, stellt er aber ein ausgesprochen nützliches Werkzeug dar, auf das man ruhig auch hinweisen sollte. (Ich spreche aus eigener Erfahrung. :-O )

Nicht vergessen sollte man auch die Veröffentlichungen, die in den letzten Jahren aus dem Nachlass in den Vinyar Tengwar und Parma Eldalamberon - Links zu beiden Journalen:http://www.elvish.org

Wer den "kompletten Tolkien - soweit bereits veröffentlicht - kennen will, kommt um diese Texte nicht herum.

Aber ich fürchte, jambob, wenn du die Orginale nicht lesen willst, wird deine Sammlung eher klein bleiben - schade. :-/

edit:

@faramir:

Kommt darauf an, was du unter "schwer" verstehst. Englisch solltest du schon einigermaßen beherrschen, aber wer mit dem Silmarillion oder den UT keine Probleme hat, wird das auch schaffen, auch wenn es sich nicht um so flüssig zu lesende zusammenhängende Texte handelt.

Edited by Avor

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest jambob

... dann frag ich mal anders:

Gibt es ein Buch das nicht auf meiner Liste steht (siehe ganz oben), dass ein MittelerdeFan jedoch gelesen haben sollte... wenn möglich auf Deutsch

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cadrach

Hjälte hat den Link zu einer Seite, die sich mit Tolkien-Büchern beschäftigt ja bereits gepostet: http://www.tolkien-buecher.de/. Man kann eigentlich nicht verallgemeinernd sagen, was ein Fan haben oder kennen muss - jeder hat da seine eigenen Vorlieben und Interessen. Wenn dich jedoch ein ganz bestimmtes Thema interessiert, dann schreib bitte welches das ist - hier gibt es genug Leute, die sicherlich einen guten Tipp für dich haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
magnet

Hallo zusammen,

nachdem ich vor3~4 Jahren den HdR sowie den Hobbit gelesen habe, bekam ich letzes Weihnachten eine kleine Buchsammlung geschenkt. "Fearons Fluch", "Die Geschichte der Kinder Hurins" sowie "Hours Reise nach Godolin/der Untergang Gondolins". Hab die 3 Bücher jetzt schon 2 mal gelesen, teils weil ich sie in der falschen Reihenfolge gelesen habe ("Fearons Fluch" sollte zuerst gelesen werden, dann verteht man die anderen beiden viel besser) ,teils weil ich so begeistert bin.

Nun hab ich mir bei amazon 2 Bücher bestellt: "Nachrichten aus Mittelerde" und "Das Silmarillion"

Erste Frage: Sehe ich es richig, dass "Das Silmarillion" so eine Art Bibel von Mittelerde ist? Also die Schöpfungsgeschichte von Gott (Illuvatar?!) an?

Zweite Frage: Ich bin vor allem an den Kriegen interesiert. An Geschichten über große Krieger, die gegen Melkor bzw. Sauron kämpfen. In welchem Buch kann ich den ersten Krieg der Valar gegen Melkor nachlesen? Und wo finde ich Infos zur "Schlacht des Zorns" in der Melkor doch entgültig von der Erde verbannt wurde. Aber auch alle anderen großen Schlachten die in meinen Büchern nur am Rande erwähnt werden, die aber anscheinend sehr wichtig waren (Schlacht der tausend Tränen?!).

dritte Frage:Was wurde aus Turin nachdem er auf den zwerg Mim getroffen ist? In der Geschichte der Kinder Hurins klafft leider eine Lücke von mehreren Jahren...

vierte Frage: Momentan nutze ich um einen Überblick über die Namen bzw. Länder zu haben

www.mittelerde-portal.de . Gibt es sowas nicht in Buchform bzw. sind diese beiden Bücher zu empfehlen:

Historischer Atlas von Mittelerde

Mittelerde Lexikon

Und zu guter Letzt: In welcher Reihenfolge sollte ich die Bücher lesen? Also ""Das Silmarillion" werde ich wohl zuert lesen, aber kann mir jemand eine Empfehlung für danach geben?

danke

magnet

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alatariel

Hallo magnet und herzlich Willkommen im Forum!

Also zu dienen Fragen: Ich würde das Silmarillion zuerst lesen. man kann es als eine Art "Bibel Mittelerdes" bezeichnen. Auch die Schöpfung wird beschrieben, aber es geht weit darüber hinaus. Es beschreibt sozusagen die ganze Vorgeschichte zum Herrn der Ringe. Es ist so eine Art "Chronik" Ardas. Die "Nachrichten aus Mittelerde" sind mehr einzelne Geschichten (wie beispielsweise auch die Narn i hin Hurin), die aus dem Silmarillion stammen ,aber ienfach viel detaillierter ausgearbeitet sind (da trifft es der englische Originaltitel "Unfinished Tales" besser ;-) ).

zweite Frage: Der erste Krieg der Valar ist glaube ich in keinem Buch, dass ich kenne detailliert beschrieben, aber natürlich wird er auch im Silmarillion abgehandelt (das wäre das beste Buch, glaube ich, wenn du dich für die Schlachten interessierst)

dritte Frage: naja, er hat halt auf dem Amon Rudh gewohnt...mehr weiß ich jetzt auch nicht...kannst du ja dann noch mal im Sillmarillion nachlesen.

vierte Frage: das Silmarillion zuerst zu lesen ist schon sinnvoll. Du kannst danach ja dann ruhig mit den Nachrichten aus Mittelerde weitermachen.

Gruß

Alatariel :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
magnet

dritte Frage: naja, er hat halt auf dem Amon Rudh gewohnt...mehr weiß ich jetzt auch nicht...kannst du ja dann noch mal im Sillmarillion nachlesen.

Soviel hab ich auch rausgefunden, bis er von Mim an die Orks verraten wird. Dann geht er nach..(hab die Stadt vergessen) wo er das schwarze Schwert bekommt und als großer Krieger gegen Melkors Armeen kämpft, bis ein Drache die Stadt einnimmt. Diesen tötet er Jahre später mit dem schwarzen Schwert.

Mim wird wiederum von Turins Vater Hurin erschlagen. Aber dies alles (bis auf die Tötung des Drachen) wird nur in Nebensätzen erwähnt. Aber wenn das Sillmarillion da mehr Auskunft gibt, ist ir ja schon geholfen.

mfg

magnet

Share this post


Link to post
Share on other sites
Macalaure

1. Teilweise. Gott ist ja das große Zentrum der Bibel. Iluvatar ist, obwohl wichtig, eher eine Randfigur. Das Silmarillion ist eher eine Chronik von Mittelerde. Wenn du nach dem Silmarillion noch mal den Herrn der Ringe liest, wirst du einige Aha-Erlebnisse haben. :-)

2. Das alles steht eben gerade im Silmarillion, wenn auch nicht immer in befriedigender Ausführlichkeit.

3. Man lässt sich auf dem Amon Rudh nieder, dreht Däumchen, metzelt ein paar Orks und wartet auf Beleg :-O

(EDIT: Das steht in der Geschichte der Kinder Hurins?? Ich habe die drei Bücher nie gelesen, da ich davon ausging, dass dort dasselbe stünde wie schon in Sil und NaMe!)

4. Beides sehr zu empfehlen.

5. Nach dem Silmarillion und den Nachrichten gibt es noch die History of Middle Earth, aber die bietet mit 12 Bänden (leider erst 2 auf deutsch) reichlich Lesestoff. Sie enthält viele Vorentwürfe für Silmarillion und HdR, geht aber mehr in die Tiefe. Diesen Link kann ich diesbezüglich empfehlen:

www.uni-graz.at/~katzer/home.html

Edited by Macalaure

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alatariel

Soviel hab ich auch rausgefunden, bis er von Mim an die Orks verraten wird. Dann geht er nach..(hab die Stadt vergessen) wo er das schwarze Schwert bekommt und als großer Krieger gegen Melkors Armeen kämpft, bis ein Drache die Stadt einnimmt. Diesen tötet er Jahre später mit dem schwarzen Schwert.

Mim wird wiederum von Turins Vater Hurin erschlagen. Aber dies alles (bis auf die Tötung des Drachen) wird nur in Nebensätzen erwähnt. Aber wenn das Sillmarillion da mehr Auskunft gibt, ist ir ja schon geholfen.

Ich muss leider auch sagen, dass ich die Geschichte der Kinder Hurin nie gelesen habe. Ich habe immer gedacht, das wär dasselbe wi in den NaMe. :kratz: Also ich war mit der NaME-Version ganz zufrieden. :-)

Gruß

Alatariel

Edited by Alatariel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest ~Ilúvatar~

Also auch von mir erst mal herzlich willkoimmen im Forum, magnet. Zu deiner Buchsammlung, die du geschenkt bekommen hast: ich denke doch die Bücher sind alles Teile von anderen Büchern bzw andere Fasungen.

Die Geschichte der Kinder Hurins, der Fall von Gondolin etc. sind alles Kapitel aus den Nachrichten aus Mittelerde und dem Silmarillion, oder liege ich da Falsch?

Und falls du nach den NaME und dem Sil noch weiterlesen willst, ist zu sagen, dass die beiden ersten Bände der HoMe (auf deutsch: die verschollenen geschichten I+II) recht komplex und schwierig sind.

Wenn du die lesen willst, rate ich dir, erst das Sil und die NaME mehrere Male zu lesen - solange bis dir das alles klar ist.

Und zum Atlas: den finde ich sehr gut, da er wirklich geschrieben ist, wie wenn es sich um eine "echte" welt handenln würde, uaf jeden Fall emphelenswert!

Das "Mittelerde Lexikon" kenne ich nicht, jedoch das "Handbuch der Weisen von ME" (wolfgang Krege)

fidne ich ganz gut. Es sind zwar nur die wichtigsten Dinge, Namen etc. erklärt, diese jedoch sehr ausführlich, ausserdem ist es mit vielen Originalzeichnungen Tolkiens illustriert.

Gruß

Ilúvatar

Edited by ~Ilúvatar~

Share this post


Link to post
Share on other sites
Schnoop

Hallo zusammen,

bin ein neuer Herr der Ringe Fan und auch von J.R.R. Tolkien.

Will mir nach und nach alle Bücher über Mittelerde zulegen.

Welche git es denn alle auf deutsch? und auf Englisch?

Habe Herr der Ringe und der kleine Hobbit.

habe auf http://www.tolkien-buecher.de mal geschaut. sind das alle bücher von Tolkien über Mittelerde?

Danke im voraus.

Grüße Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cadrach

Auf der verlinkten Seite werden sämtliche Werke, die von Tolkien geschrieben wurden, aufgelistet. Es gibt dann noch eine Versmaß-Übersetzung des Beowulf von Tolkien, die aber noch nicht erschienen ist und deshalb auf der Seite auch nicht erwähnt wird. Außerdem erscheinen aus dem Nachlass von Tolkien ab und zu noch einzelne Texte, die dann in Zeitschriften/Ringheften abgedruckt werden (Link). Falls du Bücher über Mittelerde suchst, die nicht von Tolkien geschrieben wurden, so werden dort nicht alle auf Hjältes Homepage erwähnt. Falls du wissen willst, welche unerwähnt bleiben, kann ich dir eine Liste per PM zusenden. Des Weiteren gibt es noch eine Menge englischer Bücher über Mittelerde. Wenn du an solchen interessiert bist, hilft nur noch ein Blick bei amazon oder einem ähnlichen Versandhaus.

Edited by Cadrach

Share this post


Link to post
Share on other sites
A_Brandybuck

jedoch das "Handbuch der Weisen von ME" (wolfgang Krege)

fidne ich ganz gut. Es sind zwar nur die wichtigsten Dinge, Namen etc. erklärt, diese jedoch sehr ausführlich, ausserdem ist es mit vielen Originalzeichnungen Tolkiens illustriert.

Bei dem Handbuch von Krege wäre ich allein aufgrund der Tatsache, dass dieses nicht von Tolkien, sondern von Krege geschrieben wurde, vorsichtig, da die Informationen nicht immer stimmig sein müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cadrach

Was ich im Handbuch bisher nachgeschlagen habe, stimmte alles. Allerdings habe ich auch noch nicht allzu oft nachgeguckt. Es hat gegenüber dem Schneidewind-Lexikon den Vorteil, dass Krege nicht interpretiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tyelkormo

Was ich im Handbuch bisher nachgeschlagen habe, stimmte alles. Allerdings habe ich auch noch nicht allzu oft nachgeguckt. Es hat gegenüber dem Schneidewind-Lexikon den Vorteil, dass Krege nicht interpretiert.

Hüstel. Krege interpretiert nicht? Das ist nicht dein Ernst, oder? Einige der Einträge sind m.E. eines Lexikons unwürdig. "auf Abwege geratene Reformpolitiker, um Zivilisation, Fortschritt und Aufklärung bemüht" -mag eine witzige Ansicht sein, und in einem kommentierenden Werk durchaus zulässig, aber hat in einem Nachschlagewerk nichts verloren. Aber ich will eigentlich gar nicht mehr über Krege schimpfen -de mortuis nihil nise bene.

Bist du sicher, dass du da nichts verwechselst? Friedhelm Schneidewinds Lexikon hat durchaus einige Fehler, und nicht zuletzt erschlägt es einen mit Informationen die man nie haben wollte (Überspitzt ausgedrückt kümmert es mich wenig, ob die Stiefmutter eines Filmschauspielers als Kind Seifenreklame gemacht hat) Aber massive Interpretation ist dann doch eher bei Krege gegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cadrach

Wie gesagt, ich nutze das Handbuch eher gar nicht. Es kann also sein, dass ich bei den falschen Begriffen nachgeschlagen habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Manu

Hallo,

ich will zum ersten Mal in die Tolkien-Welt einsteigen.

Mit welchem Buch sollte ich beginnen?

Der kleine Hobbit

Silmarillion

Herr der Ringe

Nachrichten aus Mittelerde

Sollte ich mir das Lexikon zu Mittelerde auch zulegen?

Ich hoffe auf Antwort von euch

Manu

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alatariel

Erst einmal Herzlich Willkommen im Forum, Manu! :-)

Nun zu deiner Frage: Ich würde mit dem kleinen Hobbit beginnen. Es ist zwar in gewisser Weise wie ein Kinderbuch geschrieben und vielleicht nicht ganz so spannend, wie "Der herr der Ringe", aber schließlich liefert es die Vorgeschichte zu dem Meisterwerk. :-O

Ich persönlich fand es viel schwieriger in die Geschichte vom "Hernn der Ringe einzusteigen" (ich habe die Bücher allerdings vor den Filmen gelesen und wusste nichts über die Handlung).

Es finden sich dort viele Anspielungen auf Charaktere aus dem Silmarillion, Lieder und dergleichen.

Daher würde ich als 3. Das Silmarillion lesen. Es ist nicht wie der Herr der Ringe oder der hobbit eine zusammenhängende Geschichte, sondern mehr eine Chronik Ardas vom Anbeginn bis zu der Zeit des Herrn der Ringe. Daher können die ganzen verschiedenen Namen und Personen zu beginn sehr verwirrend sein.

Die Nachrichten aus Mittelerde beleuchten einzelne Geschichten aus dem Silmarillion näher, daher würde ich es als letztes lesen.

ich hoffe, ich konnte dir helfen. :-)

Schau doch auch mal hier vorbei. Das ist der allgemeine Thread für derlei Fragen. ;-)

Gruß

Ala

EDIT: Vergiss meine Thread-Angabe, eine netter Mod hat uns ja schon verschoben. :-)

Edited by Alatariel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mandos

Sollte ich mir das Lexikon zu Mittelerde auch zulegen?

Ich nehme mal an, du sprichst von diesem hier. Das ist eigentlich ein grundsolides Nachschlagewerk, und mit dem Preis kann man auch ganz gut leben ;-) Wenn du also die vier aufgelisteten Bücher nun lesen willst, würde ich mir dieses Lexikon ruhig dazukaufen. Es trägt sicherlich zum besseren Verständnis (vor allem beim Silmarillion) bei...

Edited by Mandos

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Morfaroth

Hallo

Da ich auch bei bester Suche nichts zu meinem Thema finden konnte, versuche ich es einmal hier und hoffe auf Erfolg.

Es gibt ja die verschiedensten Werke Tolkiens zu Mittelerde.

Angefangen vom Silmarillion über den Hobbit bis zum eigentlichen HdR.

Nebenher dann noch die "Die Geschichte der Kinder Hurins"; "Tuor und seine Ankunft in Gondolin"; Feonors Fluch"; "Nachrichten aus Mittelerde"; "Das Handbuch der Weisen von ME"; Verschollene Geschichten 1 + 2.

Wenn ich alleine von den deutschsprachigen Versionen ausgehe, kommt eine Menge zusammen.

Doch nun meine Frage:

In welcher Reihenfolge liest man die eigentlich?

Gibt es tatsächlich einen chronologischen Ablauf, dem man folgen könnte? Oder spielt es eigentlich keine Rolle? In einigen Bücher finden sich Kommentare von Christopher, welche die Geschichten in eine "Etwa-Zeit" stelllen.

Doch ist es selten ein konkreter Hinweis.

Grüße

Morfaroth

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wando

Ich geb dir mal die "Standardantwort", denn diese Fragen werden natürlich sehr oft gestellt.

Erst mal das Wichtigste:

Die Geschichte der Kinder Hurins";

"Tuor und seine Ankunft in Gondolin";

"Feonors Fluch"

sind Teile aus dem Silmarillion, die einzeln zu kaufen völlig sinnlos und unnötig teuer ist. Die kannst du also gleich von deiner Liste streichen. :-)

"Das Handbuch der Weisen von ME" stammt nicht von Tolkien, weder von Sohn noch Vater, sondern ist ein Tolkienlexikon von Wolfgang Krege. Klammere ich hier mal aus.

Die klassische Reihenfolge der "Großen Drei" sind:

Hobbit

Herr der Ringe (mit den Anhängen)

Silmarillion

Wobei man sich beim Silmarilliion dessen bewusst sein muss, dass es eine Nachlassausgabe und Bearbeitung von Tolkiens Sohn Christopher ist. Trotzdem würde ich sie als Lesestoff 3 empfehlen, weil es etwas Vergleichbares auf Deutsch nicht gibt.

Und dann kommen die anderen Bücher:

Nachrichten aus Mittelerde

Auch ein Nachlasswerk - eine Art Ergänzung zum Silmarillion, aber nicht so zusammenhängend.

Die Verschollenen Geschichten 1 + 2

Sind die ersten beiden Bände der History auf Middle-earth - die frühen Vorläufer zu dem gesamten Silmarillion-Komplex; für den Tolkienfreund sehr aufschlussreich und von mir stark empfohlen. Das Werk ist aber nicht fertiggestellt worden.

Danach ist man dann reif für History of Middle-earth... :O

Share this post


Link to post
Share on other sites
viator

Darüber gibt es bereits einen Thread, wo ausgiebig darüber diskutiert wurde:

http://www.tolkienforum.de/index.php?showtopic=4916

Außerdem gibt es hier einen recht guten Artikel darüber:

http://www.tolkien-buecher.de/article.php?no=12

Kurz zu Deiner Frage: Ja, es gibt einen historischen Ablauf. Der sieht so aus, dass es mit dem Silmarillion beginnt, mit dem Hobbit weitergeht und mit dem Herrn der Ringe endet. Weitere Informationen gibt es noch in den Nachrichten aus Mittelerde.

Nachdem ich in der Zwischenzeit auch das Silmarillion gelesen habe, kann ich es, glaube ich, ein weniger besser beurteilen als in jenem Thread. Ich bin der Meinung, dass es besser ist, entweder mit dem Hobbit oder mit dem Herrn der Ringe anzufangen, als gleich mit dem Silmarillion. Wenn Du vorhast, diese Werke auf Englisch zu lesen, so muss ich sagen, dass ich sehr gut damit gefahren bin, mit dem Hobbit anzufangen. Der Hobbit ist die Vorgeschichte zum Herrn der Ringe und ist, da es ein Kinderbuch ist, in einem einfacherem Englisch geschrieben als die übrigen Werke (das Silmarillion ist das schwierigste Werk). Das hat den Vorteil, dass Du die Vorgeschichte kennst und Dich, was Tolkiens Sprache betrifft, schon eingelesen hast, wenn Du den Herrn der Ringe liest. Ich habe es so gemacht und es nicht bereut. Das Silmarillion würde ich besser am Schluss lesen.

()

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Morfaroth

Hi

Erst mal das Wichtigste:

Die Geschichte der Kinder Hurins";

"Tuor und seine Ankunft in Gondolin";

"Feonors Fluch"

sind Teile aus dem Silmarillion, die einzeln zu kaufen völlig sinnlos und unnötig teuer ist. Die kannst du also gleich von deiner Liste streichen. :-)

Wie es sich für einen ordentlichen Fragesteller gehört, besitze ich sowohl die drei o.g.; als auch das Silmarillion.

Womit ich also über ausgerüstet bin. :-O

Was ist denn mit so anderen Dingen wie z.B. Bauer Giles und dem Schmid von Großholzingen?

Haben die einen Zusammenhang mit dem HdR?

Dann fallen mir noch so Werke ein, wie "Lieder der Hobbits" und ähnliche (ich weiß genau, ich hab' da gestern was drüber gelesen. Find's aber nicht wieder.)

Was ist damit?

Grüße

Morfaroth

P.S.

Hatte noch gar nicht bemerkt, daß mein Posting verschoben wurde.

Donnerwetter, was für ein Tempo hier mache Leute vorlegen :-O

P.P.S.

Lese mal die anderen Threads. Vielleicht ist meine Frage dann ja schon beantwortet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saruman

Hatte noch gar nicht bemerkt, daß mein Posting verschoben wurde.

Donnerwetter, was für ein Tempo hier mache Leute vorlegen :-O

Ich glaube, das ist auch das Besondere an diesem Forum. Alles ist viel aufgeräumter, als woanders...

Was ist denn mit so anderen Dingen wie z.B. Bauer Giles und dem Schmid von Großholzingen?

Haben die einen Zusammenhang mit dem HdR?

Das hat nichts mit Mittelerde zu tun. Die Geschichte steht völlig zusammenhanglos da. Tolkien hatte ja auch andere Geschichten geschrieben, wenn auch nicht viele.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...