Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Sign in to follow this  
Balthor der Geweihte

The History of Middle-earth

Recommended Posts

André

Die HoMe gibt es online bei verschiedenen Onlinebuchhändlern zu kaufen.

Falls es die HoMe-Bände online als illegalen Download geben sollte, ist das selbstverständlich nicht legal und entsprechende Links und Diskussionen dazu werden hier nicht geduldet. Daher bitte ich darum, diese Diskussion nicht weiter fortzuführen.

Edited by Hjälte

Share this post


Link to post
Share on other sites
viator

Falls es die HoMe-Bände online als illegalen Download geben sollte, ist das selbstverständlich nicht legal und entsprechende Links und Diskussionen dazu werden hier nicht geduldet. Daher bitte ich darum, diese Diskussion nicht weiter fortzuführen.

Stimmt, Du hast Recht! Die sind noch länger nicht frei... Daran habe ich nicht gedacht. Sorry.

Share this post


Link to post
Share on other sites
mormegil

Illegale downloads würden Leute mit einem Rest von Verstand (skid ...!!! die gibbets hier ja ned :bengel: )auch eher als pm mailen ,denn öffentlich machen!!!

Ich hatte aber erstmal ganz alllgemein gefragt ,da ich so etwas noch garnicht gehört habe , ein Buch "online zu kaufen"

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Radagast der Braune

Tja, diesen 13. Band werde ich mir dann auch noch anschaffen müssen....

jaja, es ist schon teuer, tolkienleser zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Salmar

Dieser 13te Band enthält ja nur den Index... glaube nicht, dass ich ihn mir extra deshalb anschaffen werde. Das würde sowieso nur Sinn machen, wenn man alle Bücher der HoMe besitzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
André

Hallo,

hat zufällig jemand den zwölften Band der HoMe in der alten Taschenbuchauflage (die ohne den schwarzen Rand oben, aber mit Howe-Illustration) von HarperCollins?

Und dann bin ich auf der Suche nach jemandem, der die HoMe (oder einzelne Bände) aus dem Verlag Houghton Mifflin sein Eigen nennt. Hintergrund: ich würde gerne prüfen, ob die Seitenzahlen der Ausgaben übereinstimmen, was letztendlich darauf abzielt, ob man den HarperCollins Indexband (HoMe 13) auch für Houghton Mifflin-Ausgaben verwenden kann oder nicht...

Gruß,

Edited by Hjälte

Share this post


Link to post
Share on other sites
viator

Und dann bin ich auf der Suche nach jemandem, der die HoMe (oder einzelne Bände) aus dem Verlag Houghton Mifflin sein Eigen nennt. Hintergrund: ich würde gerne prüfen, ob die Seitenzahlen der Ausgaben übereinstimmen, was letztendlich darauf abzielt, ob man den HarperCollins Indexband (HoMe 13) auch für Houghton Mifflin-Ausgaben verwenden kann oder nicht...

Guckst Du: http://www.houghtonmifflinbooks.com/featur...storyofme.shtml

Dort sind alle Bände aufgelistet und in den Details stehen auch die Seitenzahlen.

Schöne Grüße,

viator

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wando

Guckst Du: http://www.houghtonmifflinbooks.com/featur...storyofme.shtml

Dort sind alle Bände aufgelistet und in den Details stehen auch die Seitenzahlen.

Schöne Grüße,

viator

Hjälte meint aber nicht die Anzahl der Seitenzahlen, sondern ob auf Seite 17 genau dasselbe steht wie auf Seite 17 des englischen Verlages.

Oder meintest Du das auch? Wo dann genau kann man das nachgucken?

Share this post


Link to post
Share on other sites
viator

Hjälte meint aber nicht die Anzahl der Seitenzahlen, sondern ob auf Seite 17 genau dasselbe steht wie auf Seite 17 des englischen Verlages.

Stimmt schon, nur wenn die eine Ausgabe z.B. 488 Seiten hat und die andere 527, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass auf denselben Seiten dasselbe steht, doch umso geringer, desto höher die Seitenzahl ist.

Beispiel: Tolkien-Biographie von Humphrey Carpenter

Houghton Mifflin: 304 Seiten

HarperCollins: 384 Seiten

Wenn die Seitenzahlen bei den HoME-Bänden genauso unterschiedlich sind, dann dürfte ziemlich klar sein, dass die Index-Bände nicht zueinander passen können.

Schöne Grüße,

viator

Share this post


Link to post
Share on other sites
André

Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Ich werde das mal prüfen. Zumindest könnte man das dann so ausschließen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lenlasas

Inwiefern unterscheidet sich der Inhalt der Reihe "History of Middle Earth" von dem des Simarillions?

Denn, immer wird das Simarillion als Grundlage und Hauptbestandteil der Mythologie genannt, dass darin alle wichtigen Details vorkommen.

Aber, wenn es dann die 12-Band Reihe HoME gibt, und es da um "Morgoths Ring" oder "Sauron Defeated", dann frage ich mich, warum nciht das auch so bekannt und populär ist.

Ich hoffe jemand versteht, was ich wissen möchte.

Erfährt man Neues in HoME?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cadrach

In der History of Middle-earth sind in erster Linie die Manuskripte zu Tolkiens Werken "The Lord of the Rings" (inklusive Anhänge) und "The Silmarillion" gesammelt und von Christopher Tolkien kommentiert. Außerdem gibt es noch einige fragmentarische Texte wie beispielsweise den Versuch eines Zeitreiseromans "The Lost Road" oder auch "The Notion Club Papers", den Beginn einer Fortsetzung zum "Lord of the Rings" namens "The New Shadow" und noch einige Texte mehr, größtenteils allerdings sehr unvollständig. Im dritten Band finden sich dann noch die Geschichte von Turin sowie die von Beren und Lúthien als Versepen, weiterhin in den ersten beiden Bänden "The Book of Lost Tales" eine Art Fassung des Silmarillion, jedoch mit einer Rahmenhandlung versehen, mit einem gewissen Ælfwine als Protagonisten. Auch dieses ist unvollständig.

Man erfährt also jede Menge Neues, ob dieses "Neue" jedoch auch für jeden interessant ist, muss als eher fragwürdig betrachtet werden. Bevor man sich die History of Middle-earth zu Gemüte führt, sollte man sich bewusst machen, dass es sich nicht um ein literarisches Werk handelt: Die meisten Texte sind stark fragmentarisch, die Kommentare Christopher Tolkiens (teilweise) wichtig um den Kontext erfassen zu können. Wer also nur Romane und Erzählungen lesen will, sollte die Finger von der HoMe lassen. Anders sieht es aus, wenn man an der Entwicklungsgeschichte der Werke interessiert ist: Ich persönlich fand es interessant, wie sich beispielsweise der Beginn des "Lord of the Rings" von der ersten Rohfassung bis hin zur veröffentlichten Version verändert hat. Aber Jedermanns Sache ist das nicht. Am besten ist es, sich in einer Bibliothek einen der zwölf Bände auszuleihen, wenn es die Möglichkeit dazu gibt.

Falls es jedoch keine Bibliothek in Deiner Nähe gibt (oder keine, die umfangreich genug ist), dann sag doch einfach, was Dich am meisten interessiert. Ansonsten ist auch die Website tolkien-buecher.de immer hilfreich.

Hier mal ein paar Links, leider sind wir bei den Werkbeschreibungen bisher nur bis Band 4 gekommen:

Thematische Übersicht der History of Middle-earth

HoMe 1&2

HoMe 3

HoMe 4

Hoffentlich hilft Dir das etwas weiter :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lenlasas

Vielen Dank für die Antwort! :-)

Hat mir sehr geholfen, und ich werde nochmal bisschen googlen :D nach den Bänden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
chrisi

Gibt es denn eine komplette deutschsprachige Fassung von "The History of Middle-earth" ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Arothiriel

Dazu gibt es nur eine kurze Antwort: Nein!

Von "The History of Middle-earth" wurden nur die ersten beiden Bände "The Lost Tales" übersetzt und tragen den deutschen Titel: "Das Buch der verschollenen Geschichten" Teil 1 und 2.

Weitere Bände wurden bisher noch nicht übersetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Perianwen

Sollen die denn noch übersetzt werden oder wurde sich grundsätzlich dagegen entschieden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cadrach

Sollen die denn noch übersetzt werden oder wurde sich grundsätzlich dagegen entschieden?

Hierzu schwirren verschiedene Theorien im Internet herum, auch vonseiten des Verlags gibt es keine eindeutige Antwort. Alle Theorien kommen jedoch zu demselben Schluss: Es wird in absehbarer Zeit keine Übersetzung der Bände 3-12 der HoMe geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
chrisi

Hierzu schwirren verschiedene Theorien im Internet herum, auch vonseiten des Verlags gibt es keine eindeutige Antwort. Alle Theorien kommen jedoch zu demselben Schluss: Es wird in absehbarer Zeit keine Übersetzung der Bände 3-12 der HoMe geben.

Dann könnten sich mal die Fans daran versuchen. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cadrach

Hierzu schwirren verschiedene Theorien im Internet herum, auch vonseiten des Verlags gibt es keine eindeutige Antwort. Alle Theorien kommen jedoch zu demselben Schluss: Es wird in absehbarer Zeit keine Übersetzung der Bände 3-12 der HoMe geben.

Dann könnten sich mal die Fans daran versuchen. ;-)

Könnten sie, haben sie auszugsweise auch schon gemacht. Veröffentlicht werden dürften die Übersetzungsversuche allerdings nicht, sodass nur Einzelpersonen etwas davon hätten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest intothewest

Hallo ihr Lieben!

Ich bin ganz neu hier und versuch mich gerade etwas hier rein zu lesen, deshalb entschuldige ich mich gleich zu Beginn, falls das Thema, das ich anspreche, schon genannt wurde. Ich würde gerne wissen, was ihr von den beiden Büchern 'Das Buch der verschollenen Geschichten' Teil 1 und 2 haltet. Mich faszinieren Tolkiens Werke seit Kurzem auch. Nachdem ich die Extended Versionen und Making Ofs von HDR gesehen habe, fand ich die Seite ardapedia.de, die wie Wikipedia aufgebaut ist, jedoch nur von Tolkiens Welt handelt, und las mich dort in die gesamte Geschichte ein. Seitdem war ich mehrere Male in unserer städtischen Bücherei, um mir andere Werke Tolkiens oder Sekundärliteratur auszuleihen. Daher auch meine nächste Frage - unter der vielen Sekundärliteratur, die man zu Tolkien und Arda findet, sind viele Werke nur auf Englisch erschienen, die deutsche Übersetzung ist ausgeblieben. Darunter sind zwei Buchreihen, mit Titel wie 'The Treason of Isengard' und 'Sauron Defeated'. Meine Frage dazu ist nun, ob es sich lohnt, diese Bücher zu lesen. Vor allem mache ich mir darüber Gedanken, weil die 'Originalwerke', also in englischer Sprache in vielen Fällen 'besser', wenn man es denn so nennen kann, sein sollen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Ganz liebe Grüße und viel Spaß mit den Büchern aus Tolkiens Welt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fangli

Na dann, willkommen im Forum!

Daher auch meine nächste Frage - unter der vielen Sekundärliteratur, die man zu Tolkien und Arda findet, sind viele Werke nur auf Englisch erschienen, die deutsche Übersetzung ist ausgeblieben. Darunter sind zwei Buchreihen, mit Titel wie 'The Treason of Isengard' und 'Sauron Defeated'. Meine Frage dazu ist nun, ob es sich lohnt, diese Bücher zu lesen. Vor allem mache ich mir darüber Gedanken, weil die 'Originalwerke', also in englischer Sprache in vielen Fällen 'besser', wenn man es denn so nennen kann, sein sollen.

Eigentlich handelt es sich dabei um Primärliteratur, da die Texte aus Tolkiens Feder stammen, dementsprechend habe ich den Thread verschoben.;-)

Erstmal sprechen wir nicht von zwei Buchreihen, sondern von einer. Sowohl "The Treason of Isengard" als auch "Sauron Defeated" sind Teil der zwölfteiligen pf_smilie_9.gif "History of Middle-Earth", von der leider nur die ersten beiden Bände, nämlich Das Buch der Verschollenen Geschichten Teil 1 + 2 auf Deutsch erschienen sind. Bei diesen ersten beiden Bänden handelt es sich praktisch um eine ältere Version des Silmarillions.

Es sollte klar sein, dass es sich bei den Bänden der History of Middle Earth größtenteils nicht um vollständige Geschichten handelt, sondern um Manuskripte, Entwürfe, angefangene und aufgegebene Erzählstränge die in mehreren unterschiedlichen Fassungen abgedruckt sind. Wer hier eine in sich geschlossene Erzählung wie beim Herrn der Ringe erwartet wird enttäuscht. Allgemein würde ich die History of Middle-Earth (HoME) als sehr komplex bezeichnen, zweifellos finden sich dort zahlreiche "Schätze" für den Tolkienbegeisterten, aber insgesamt ist sie als Einstieg in die Materie eher ungeeignet. Ich weiß jetzt nicht wieviel Du schon gelesen hast, aber ich würde auf jedenfall zuerst den Herrn der Ringe, den Hobbit, das Silmarillion und die Nachrichten aus Mittelerde lesen, bevor ich mich an die HoME wagen würde.

Was das "In Englisch lesen" betrifft, sehe ich eigentlich keinen Grund, warum man die auf Deutsch erhältlichen Bücher für den Einstieg nicht erstmal auf Deutsch lesen sollte. Das Original zu lesen lässt sich ja auch jederzeit nachholen. Die Übersetzungen sind gut gelungen und wenn der Wissensdurst danach noch nicht gestillt ist, ist man sowieso "gezwungen" ins Englische zu wechseln. Allerdings spricht natürlich auch nichts dagegen gleich mit dem englischen Original anzufangen, wenn man gut und gerne Englisch liest.

Ich hoffe das hilft Dir schonmal weiter, bei Unklarheiten einfach weiter nachhaken.:-)

Edited by Fangli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest intothewest

Danke schonmal für deine ausführliche Antwort!

Das Beispiel war unglücklich gewählt, das ist mir erst eben aufgefallen. Es gibt meines Wissens noch eine englische Buchreihe, das Problem ist nur, dass ich mir einen Zettel mit allen Büchern geschrieben habe und nun nicht mehr genau weiß, welche zur anderen Reihe gehören. Das sind in jedem Fall Englische und nicht von Tolkien selbst. Aber das wird sich schon finden lassen.

Das ist gerade das, was mich an den zusätzlich erschienenen Bänden so interessiert. Mir geht es im Großen und Ganzen gar nicht so sehr um die Handlung in Herr der Ringe oder der Hobbit. Mich fasziniert die Weise, wie Tolkien schrieb und wie er sich eine solch komplexe Welt ausdenken konnte. Für mich ist das unglaublich, das Werk eines Genies. Daher möchte ich auch möglichst viel der Sekundärliteratur - und auch der Primärliteratur von Tolkien selbst - lesen.

Gut, dann werde ich deinem Rat folgen und mich erst an die deutschen Bücher machen, das ist wahrscheinlich ohnehin einfacher, als alle wichtigen Fakten gleich auf Englisch zu lesen. Habt ihr sonst noch Buchtips, die besonders empfehlendswert für den Anfang sind? Ich habe mir gerade Tolkiens Universum ausgeliehen und bin zur Hälfte fertig, sehr interessant. Nächste Woche kann ich das Silmarillon und die verschollenen Geschichten Teil 1 und 2 abholen, ich denke, dann kommt etwas Licht ins Dunkel.

Noch einmal vielen Dank und einen schönen Abend an alle Nutzer

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beleg Langbogen

Komplementär zu meiner Frage nach der LotR-Luxusausgabe im anderen Thread: Weiss jemand, wo es ein komplettes (und, wer häts gedacht, günstiges) Set der HomE zu holen gibt? 

Am liebsten wäre mir die HarperCollins Reihe mit den schönen John Howe Covern von 2002: 

Daniel_Helen_-_The_History_of_Middle-ear

 

Auf Amazon sind erfreulicherweise die meisten Bände erhältlich, allerdings muss man sich das selber zusammenstellen und es ist soweit isch das sehe ein Mischmasch aus verschiedenen Editionen. Und natürlich kommt man auf 150+ Euro. 

Kurz zusammengestellt: 

Band 1 
Band 2
Band 3 (selbe Reihe?) 
Band 4
Band 5
Band 6 (selbe Reihe?) 
Band 7
Band 8
Band 9 
Band 10
Band 11
Band 12
Band 13 / Index

Gibt's da eine bessere Alternative? 

Edited by Beleg Langbogen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Berenfox

Ja, die gibt es. Es gibt drei gebundene Sammelbände, für Band 1-5, Band 6-9 und Band 10-12. Sehr empfehlenswert, und preislich auch durchaus auf demselben Level wie die Einzelbände, wenn man im Marketplace etwas Geduld hat.

Alle drei Bände im Schuber: Klick

Band 1: Klick

Band 2: Klick

Band 3: Klick

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...