Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Sign in to follow this  
Balthor der Geweihte

The History of Middle-earth

Recommended Posts

Cadrach

Mister Brandybuck hat vollkommen Recht, allerdings wird scheinbar ein bisschen über die Rechte hinweggesehen, wenn es sich nur um Teil-Übersetzungen handelt.

Also könnte man hier im Forum theoretisch eine Aktion "Gemeinsam Tolkien übersetzen" starten ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
André

Also könnte man hier im Forum theoretisch eine Aktion "Gemeinsam Tolkien übersetzen" starten ;-)

Nein. Ich denke, A_Brandybuck hat vollkommen Recht. Und das gilt auch für Auszüge.

Da hatten wir so ne Frage schonmal: http://www.tolkienforum.de/index.php?showt...ndpost&p=121363 :-)

Wenn das so einfach ginge, hätte Klett-Cotta doch schon längst die HoME "stückchenweise" herausgebracht :-O

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elinweth

Stimmt wohl, doch solange der Besitzer der Rechte nicht handelt, kümmert es den Betreiber wohl nichts, die Seite ist auch schon fast 2 Jahre so online, auch wenn er auf dünnem Eis steht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
A_Brandybuck

Es würde wahrscheinlich anders aussehen, würde er es

(1) kommerziell vermarkten

oder

(2) würde ein Verlag das Recht haben, die deutsche Übersetzung zu vertreiben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Melkor

Aber vielleicht wird der Nachfolger von Christopher da etwas moderater. Ich selber finde die Haltung "entweder alles oder gar nichts" nicht sehr förderlich.
Stichwort Nachfolger. Wer ist eigentlich der Nachfolger von Christopher Tolkien, wenn dieser mal nicht mehr ist? Christopher ist nun auch schon über 80. Gibt es jemanden, der das Erbe und Werk Tolkiens nach ihm weiterführt und gleichzeitig auch so ein großer Experte ist (?)

Im übrigen kann ich nur jedem dringend empfehlen, wenn er Tolkien verstehen möchte, die Verschollenen Geschichten zu lesen. Auch wenn sie etwas lang erscheinen, weil Tolkien noch nicht genügend gekürzt hat - die ganze Rahmenhandlung, die Christopher im veröffentlichten Silmarillion weggelassen hat, hat man in den Verschollenen Geschichten pur.
Ich hab die Verschollenen Geschichten Band 1 gelesen (Band 2 steht noch bei mir im Regal und wartet drauf, auch irgendwann mal gelesen zu werden :rolleyes:) und habe seitdem immer das Gefühl, daß ich im Silmarillion nur eine geraffte Version der Story, quasi einen Kurzabriß, zu lesen bekomme. In den Verschollenen Geschichten ist vieles zwar noch etwas anders, aber insgesamt viel ausführlicher. Im Sil fehlen soviele Details.

Aber ich finde die Verschollenen Geschichten ebenfalls lesenswert, auch wenn man sich durch die vielleicht noch schlimmer "durchquält" als durchs Sil, schon wegen der seitenlangen Anmerkungen von Christopher. Aber wenn man das durchhält, erfährt man einiges Interessantes :-).

Gruß, Melkor

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elinweth

Sie sind absolut lesenswert :)

Besonders die Schlacht um Gondolin ist der Hammer ... für alle die gern mehr Fokus auf Städte und Heldentaten der Elben haben wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Túrin Turambar

Weiß jemand, wo man die HoME möglichst billig kaufen kann?

Die billigsten Augaben, die ich bisher gesehen habe, gabs bei Amazon für 16.95 Euro (Taschenbücher).

Edited by Túrin Turambar

Share this post


Link to post
Share on other sites
André

so um den Preis wirst du wohl immer für diese Taschenbuchausgabe zahlen. wobei einige bände bei amazon gerade auf ca 14,50 reduziert wurdem (zumindest band 1). ansonsten musst du halt bisschen recherchieren... bei buch.de kosten die um die 15,50 (band 1)... sonst handel doch mit deinem örtlichen buchladen einen preis aus *g* bei nichtpreisgebundenen büchern wie hier müsste das ja gehen :-)

Es gibt noch diese andere Taschenbuchausgabe von Del Rey Books, aber meines Wissens nach nur die ersten 5 Bände der HoMe... ob es von dieser Sorte auch die restlichen gibt/geben wird, ist mir nicht bekannt. Jedenfalls kosten in der Del Rey Ausgabe die ersten 5 Bände um die 30 Euro, scheint aber momentan zumindest bei amazon vergriffen zu sein... steht alles irgendwo hier.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eleanor

Ich hab in England ein Buch gesehen (aus der Reihe der "The History of Middelearth"): Morgoth Ring (Band 10)

Ich wollte euch fragen, ob ihr das kennt, um was es geht und ob es sich lohnt es zu kaufen.

Würde mich über Antworten freuen.

Danke,

Eleanor

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alatariel

Mmh, schwer zusammenzufassen. :( In "Morgoths Ring" geht es hauptsächlich um die Zeit, nachdem Tolkien den Herrn der Ringe fertig gestellt hatte und sich wieder den früheren Zeitaltern zuwandte. Er versuchte neue und alte Ideen in Einklang zu bringen.

Dieser Band enthält die kompletten "Annals of Aman". Sonst beschäftigt er sich noch mit dem Schicksal von Elben und Menschen und der Entwicklung der Sagen von Beleriand. Ein paar neue Charaktere tauchen auf (Findis, Irime). Besonders interessant finde ich noch die "Laws and Customs among the Eldar", mehrere Essays über die Legenden der Eldar, Namensgebung etc.

Auch die ewien "Problemthemen" wie die reinkarnation der Elben, die Herkunft der Orks etc. werden angesprochen.

Ich persönlich finde diesen Band der "History of Middle-Earth" ganz besonders interessant, aber natürlich ist auch er, wie alle anderen Bände nur dann zu empfehlen, wenn man sich wirklich sehr intensiv mit Tolkien beschäftigen will und ist keinesfalls wie ein Roman zu lesen.

Edited by Alatariel

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saruman

Wie ist die Reihe eigentlich zu lesen, also von der Sprachschwierigkeit her. Ich habe bisher Auszüge aus dem Herrn der Ringe aus Englisch gelesen und fand diese schon ziemlich schwer. Sind die Wörter in der HoME eben so schwer oder schwerer oder sogar leichter zu verstehen. Letztendlich scheitert daran immer noch der Kauf der Reihe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest ThorBrownlock

Also ich habe mir gerade das BdVG Teil 1 durchgelesen.

War sehr interessant die ursprünglichen Texte und die

Kommentare von Christopher Tolkien zu lesen.

Gerade die Texte zur Schöpfung und den Valar

haben mir sogar ein wenig besser gefallen als im Silmarillion.

Auch die Details zu den Häusern der Valar haben mir ausgesprochen

gut gefallen.

Edited by ThorBrownlock

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Wando

@ Saruman

Falls du Die Verschollenen Geschichten schon gelesen hast, könntest du da ja mal die englische Fassung dazukaufen (HoMe 1 und 2), um dich in den englischen Stil einzulesen.

Richtig schwer finde ich HoMe 3, die die Lays enthalten. Denn das sind Gedichte. Ich habe die noch nie durchgelesen. Andere User lieben gerade diese sehr. Ich finde, man kann sie überspringen...

Relativ leicht sind dann die Bände 6-9 zu lesen, wo auf sehr spannende Weise die verschiedenen Entwürfe von HdR mitsamt Kommentaren von Christopher Tolkien dargestellt sind. Man sollte sich mal Zeit nehmen und die am Stück durchlesen - jedes Kapitel des HdR wird mit seinen Vorstufen konfrontiert; man erlebt da mitunter wirklich große Überraschungen. Man muss auch nicht unbedingt immer die Kommentare von Christopher mitlesen; sie sind in deutlich kleinerer Schrift als die Originaltexte. Und dadurch reduziert sich dann auch schon die Textmenge.

In Band 9 findet man außerdem die beiden Zeitreiseromane von Tolkien.

Die anderen Bände: 4 und 5, 10-12 behandeln mehr oder weniger die Silmarillion-Sagen in ihren verschiedenen Fassungen, auch die ausführlichen Annalen sind da, die sonst nirgends Eingang gefunden haben, eventuell aber von Tolkien für das Silmarillion vorgesehen waren. Sie sind nicht schwerer zu lesen als der HdR und die Anhänge - sprachlich gesehen. Schwierigkeit bietet eher die Mischung von Text und Kommentar. Aber unterscheiden kann man sie, und einüben kann man sich da, wie gesagt, in den Verschollenen Geschichten - denn da ist das selbe Prinzip.

Ich würde jedem raten, mit dem Teil zu beginnen, der ihn am meisten interessiert und worauf er am neugierigsten ist. Dann überwindet er da am ehesten die eventuelle Schwierigkeit gerne, weil er ja belohnt wird durch Infos. Aber anfangen sollte man irgendwann...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fioridur

Weiß jemand, wo man die HoME möglichst billig kaufen kann?

Die billigsten Augaben, die ich bisher gesehen habe, gabs bei Amazon für 16.95 Euro (Taschenbücher).

Es lohnt sich, ab und zu bei zvab reinzugucken, die haben immer mal günstige Angebote. Da hab ich jetzt auch eingutes, neues Sil günstig gekriegt.

p.s. kann mir einer auf die Sprünge helfen, warum ich das Zitieren nicht mehr hinkriege? Was mache ich falsch?

Edited by Fioridur

Share this post


Link to post
Share on other sites
A_Brandybuck

Naja du machst 3x einen quote-Tag auf, aber nur 2x wieder zu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Morfaroth

Hallo

Was ist zvab?

Die HoME (in deutsch) gab es mal eine Zeitlang relativ günstig zusammen mit den Silmarillion und dem Handbuch der Weisen von Mittelerde in einem Schuber gebundener Bücher bei Weltbild für schlappe 10 Eus.

Grüße

Morfaroth

Edited by Morfaroth

Share this post


Link to post
Share on other sites
A_Brandybuck

Die HoME (in deutsch) gab es mal eine Zeitlang relativ günstig zusammen mit den Silmarillion und dem Handbuch der Weisen von Mittelerde in einem Schuber gebundener Bücher bei Weltbild für schlappe 10 Eus.

Das war leider nicht die aus 12 Bänden bestehende HoME-Serie, sondern 'nur' die 'Verschollenen Geschichten I + II", welche HoME I und HoME II entsprechen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Morfaroth

Stimmt.

Habe ich auch gerade gesehen.

Aber leider ist mein Englisch nicht mehr so gut, als daß ich die Originale lesen könnte.

Und mehr gibt es ja in deutsch davon nicht.

Ooooder?

Grüße

Morfaroth

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alatariel

Weiß jemand, wo man die HoME möglichst billig kaufen kann?

Die billigsten Augaben, die ich bisher gesehen habe, gabs bei Amazon für 16.95 Euro (Taschenbücher).

Also ich bekomme die Taschenbuchausgabe hier für 9.99 Pfund (ungefähr 14.3 Euro). Das ist glaube ich so ziemlich der normale Preis. Viel günstiger gibts das leider nicht. :-/

Share this post


Link to post
Share on other sites
kamaaina

es gibt ja noch den lieblos-hässlich schuber mit den ersten fünf bänden für 30 euro...von del rey...zum reinschnuppern bestimmt ideal...aber hässlich

Share this post


Link to post
Share on other sites
A_Brandybuck

Ooooder?

Jo, mehr gibts es nicht von HoME in deutscher Übersetzung. Wenn ich mir allerdings die 'Lays of Beleriand' deutsch übersetzt vorstelle, dann gruselts mich. ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Morfaroth

Jo, mehr gibts es nicht von HoME in deutscher Übersetzung. Wenn ich mir allerdings die 'Lays of Beleriand' deutsch übersetzt vorstelle, dann gruselts mich. ;-)

Setzt aber wie gesagt, gutes Englisch in Wort und Bild vorraus.

In Bild hab' ich da keine Probleme mit, aber in Wort....

Grüße

Morfaroth

Share this post


Link to post
Share on other sites
Saruman

Wenn ich mir allerdings die 'Lays of Beleriand' deutsch übersetzt vorstelle, dann gruselts mich. ;-)

Ich finde, dass das besser wäre, als gar keine Übersetzung. Die Gedichte im Herrn der Ringe sind doch auch in Ordnung, selbst wenn sie nicht mehr dem Original entsprechen. Außerdem gibt es da Wege und Mittel, wie man das Ganze entschärfen könnte. Man könnte zum Beispiel alle Gedichte in ungereimter Weise wörtlich übersetzen. Das wäre doch auch völlig in Ordnung. Ich warte ja immer noch. Gerade jetzt, wo Tolkien wieder boomt, muss es doch einen Autor geben, der sich wünscht, die HoME zu überstezen :kratz:

@Wando: Danke! Ich hab jetzt wenigstens eine Idee, welchen Schwierigkeitsgrad ich erwarten müsste. Nur überzeugen tut mich das noch nicht so ganz. Wenn aber nicht bald mal ein Anzeichen für eine Übersetzung kommt, werde ich sie mir trotzdem auf Englisch kaufen. Zur Not sitze ich halt mit einem Wörterbuch stundenlang davor ;-)

Edited by Saruman

Share this post


Link to post
Share on other sites
A_Brandybuck

Es gibt bestimmt viele, welche sich das wünschen, aber ich denke, dass die Rentabilität immer noch eine Rolle spielt. HoME wird wahrscheinlich keinen großen Kreis in Deutschland ansprechen, auch nicht bei dem Hype, dass sich das lohnen würde zu übersetzen. Denn das Ganze stelle ich mir relativ schwer und auch lang vor.

Und ich denke mal, dass ein Großteil der potentiellen HoME-Leser aufgrund der bereits genannten Übersetzungsschwierigkeiten sich irgendwann die Original-Ausgabe zulegen müssen, wenn sie tiefer in Tolkiens Welt einsteigen wollen. Und das kostet nun einiges. Die deutsche Übersetzung wird nicht billig sein und die Original-Ausgabe auch nicht. Beides zusammen wäre vielleicht zuviel für manchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Fioridur

Hallo

Was ist zvab?

zvab kannst du einfach so eingeben. Es heißt: Zentrales Verzeichnis antiquarischer Bücher, und da ist ein Riesenhaufen deutscher Antiquariate und Buchhandlungen angeschlossen. Was die anbieten, ist - außer bei wertvollen Stücken - meistens billiger als der Neupreis, und der Versand ist ja bei Büchern nicht so teuer. Ich habe da schon manches günstig gekauft, auch Sachen, die im Laden gar nicht mehr zu kriegen sind.

p.s.: Wer hilft mir mit dem Zitieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...