Jump to content

Kindern Elbennamen geben ?


Kinder Elbennamen geben ?  

  1. 1. Kinder Elbennamen geben ?

    • Vielleicht , mal sehen .
      82
    • Nie im Leben !
      55
    • JAAAAA! Ganz bestimmt !
      36
    • Ich will keine Kinder !
      30
    • Etwas Elbisch angehaucht .
      124


Recommended Posts

beadoleoma

Naja - das ist Geschmackssache. Worauf ich eigentlich hinauswollte ist, dass ich beides für etwas übertrieben halte. Nicht, dass ich Elbennamen nicht schön fände, ganz im Gegenteil!!

Ausserdem: stell Dir mal vor, Du nennst Dein süsses blondes Töchterchen Galadriel und im Laufe der Jahre entwickelt sie sich optisch eher in Richtung Ork! ;-) Will heissen: leider kann man nicht garantieren, dass der Name, den man einem Baby gibt auch zum ausgewachsenen Exemplar noch passt.

Link to post
Share on other sites

alae!

diese qual der wahl haben alle, die einen namen vergeben sollen.

ich finde da den brauch bei einigen völkern sehr schön: die eltern geben ihrem kind einen namen. wenn dieses der meinung ist, dass der name nicht mehr zu ihm passt, gibt es sich einen neuen. dass kann mehrmals sein. das gefällt mir. da sich jeder im laufe des lebens (weiter-)entwickelt. und wenn der name nicht mehr zu mir gehört, muß halt ein andere her, der stimmig ist.

atenio

Link to post
Share on other sites
beadoleoma

Das gefällt mir auch! Überhaupt wäre es viel einfacher, wenn man selbst mehr mitzureden hätte...

Man merkt ja eigentlich ganz gut, wie sehr man sich in dieser Hinsicht verändert, wenn man mal daran denkt, wie man im Laufe seines Lebens so heissen wollte!

Link to post
Share on other sites

Alae!

Ich hab von einem Volk gelesen, dass ihren Kindern erst Namen gibt, wenn diese das 14te Lebensjahr erreicht haben, also wenn sich grötenteils die Charakterzüge und sonstige besonderen Fähigkeiten/Begabungen herauskristalliesiert haben.

Ist auch nicht schlecht und wenn ein Kind doch eher einem Ork gleichkommt, ist das für die Eltern doch sowieso egal, denn die lieben ihre Kinder auch dann noch... . :-D

Atenio

- Editiert von Angagwathiel am 26.07.2002, 17:45 -

Link to post
Share on other sites
beadoleoma

stimmt genau! :-)

Allerdings muss man dann in unseren Breiten wieder versuchen, dem Standesbeamten klarzumachen, dass man mit dem Namengeben noch ein paar Jährchen warten will... das Dilemma nimmt kein Ende.

Link to post
Share on other sites
Neniel Tindómerel

Ich fände es auch mehr als gerecht, wenn man bei der Wahl des eigenen Namens ein Mitspracherecht hätte.

Zum Beispiel sollte es doch erlaubt sein *wunschdenk*, sobald man volljährig ist, sich zumindest einmal umbenennen zu dürfen.

Bin mit meinem Namen zwar vollauf zufrieden, aber trotzdem! Hier geht's ums Prinzip. :-)

Nieder mit der Verwaltungstyrannei! Freie Namen für alle! :-O

Neniel

Link to post
Share on other sites

alae!

so, dann würde es mich doch mal interessieren:

welcher name würde besser zu euch passen oder wie würdet ihr euch gerne nennen?

egal, wie ungewöhnlich dieser ist. :-)

atenio

- Editiert von mondkalb am 27.07.2002, 10:22 -

Link to post
Share on other sites

Ist jetzt dann von ausschließlich elbischen Namen die Rede oder sind andere, "normale" auch angesprochen ...?!

Atenio

- Editiert von Angagwathiel am 28.07.2002, 18:27 -

Link to post
Share on other sites
Guest Aragorns Hero

Lacht jetzt nicht, es gibt tatsächlich in Deutschland jemand der ELROND heisst.

Ist kein Witz, kriegt man soviel ich weiss über die Telefonauskunft raus :D

Genauer gesagt Elrond Schmidtke und wohnt in Bremen, wenn ich mich recht erinner.

Ansonsten sind gewisse elbische Namen eigentlich schön, von daher so als Zweitname könnt ich mir das schon vorstellen.

Link to post
Share on other sites
beadoleoma

Aaalso - hab mir Mondkalbs frage jetzt mal durch den Kopf gehen lassen (nicht die ganze Zeit, aber ab und zu mal) und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich zwar ziemlich genau weiss, was ich nicht will, dass ich aber keine Ahnung habe, wie ich heissen wollen würde, wenn der Name zu mir passen soll. Allerdings muss ich sagen, dass alleine die Tatsache, dass ich die Frage nicht konkret beantworten kann schon ziemlich gut zu mir passt!

Immerhin soll es ja wohl ein Name sein, mit dem man wirklich rumlaufen wollen würde, bzw. durch den man sich gut beschrieben fühlt... das ist bei weitem nicht so einfach, wie sich einen Nick fürs Internet rauszusuchen, fürchte ich...

Wenn ich also in einer Kultur leben würde, in der man sich mit - sagen wir mal - 16 Jahren seinen eigenen Namen aussuchen dürfte, würde ich jetzt schon seit geraumer Zeit auf "Hey Du da drüben" o.ä. hören.

Jetzt, wo ich gerade noch mal überfliege, was ich geschrieben habe, bin ich mir nicht sicher, ob ich "Hey Du da drüben" als Künstlernamen annehmen, oder ob meiner pathologischen Unschlüssigkeit deprimiert sein soll...

Link to post
Share on other sites

alae!

gebe da beadoleoma recht: ich weiß, wie ich mich nicht nennen würde oder welche namen mir auf keinen fall gefallen, aber es ist verdammt schwierig sich selbst einen namen zu geben, der mir 1.gefällt und 2.zu mir passt. :-/

ich mag die namen kim oder mario(n) schon gerne, aber diese passen nicht zu mir. :( das bin nicht ich!

von der bedeutung her müßte ich mir auch so was ähnliches wie beadoleoma geben.... ..... also eher was wie chaos......oder elephant im porzelanladen ..... oder fettnäpfchen .......irgendsowas in dieser richtung. :-O:=(

mondkalb kommt dem schon sehr nahe..... ;-):-D

atenio

- Editiert von mondkalb am 01.08.2002, 09:44 -

Link to post
Share on other sites

Alae!

Naja, mit der Bedeutung meines Names bin ich eigentlich sehr zufrieden, weil es voll zutrifft ("Kämpferin, Starke" :O ), aber ein anderer Namensvorschlag meiner Eltern gefällt mir auch sehr gut ... Imke.

Von dem weiß ich aber nicht die Bedeutung, jedenfalls klingt er schön :-O

Wie ich meine KInder nennen würde weiß ich noch nicht, aber könntet ihr eure Partner von elbischen Namen eigentlich überzeugen ?!

Immerhin muss der auch noch ein Wort mirsprechen...

Atenio

- Editiert von Angagwathiel am 01.08.2002, 10:01 -

Link to post
Share on other sites

alae!

es gibt ja immerhin die möglichkeit mehrere namen zugeben. da kann sich durchaus was mittelerde angehauchtes reinmogeln. :-O

atenio

Link to post
Share on other sites
beadoleoma

Fettnapf wäre für mich auch keine schlechte Idee!

Man könnte natürlich einfach so einen treffenden Begriff in eine Sprache übersetzen, die keiner spricht und in der er gut klingt...

Dann wär man fein raus!

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
beadoleoma

übrigens: Elben dürfen sich auch, wenn sie mindestens 10 JAhre alt sind, einen neuen Namen aussuchen. Der ist dann aber nur für den privaten Gebrauch von Freunden etc. gedacht...

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Ich würde meinen Kinder auf jedenfall besondere Namen geben die auch ruhig etwas elbisch klingen dürfen,vielleicht auch etwas keltisches denn das ist erstens ziemlich ähnlich wie HdR-Namen und zweitens sind die glaube ich nicht irgendwie "verboten" oder so...

Aber natürlich darf der Name auch nicht zu Elbisch,Hobbitisch oder orkig sein,denn was ist wenn das Kind HdR dann total bescheuert findet? Oder stellt euch mal einen 3-jährigen Gandalf vor! :-O

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Guest Waldelbin

Also ich würde meinen Kindern einen hauch (!) elbischen Namen geben (wenn ihr versteht was ich meine..). So Namen wie Eleonore! ;-)

Babara oder Ute sind doch total out...


Jeder Mensch oder Elb (?) geht seinen eigenen Weg!

Link to post
Share on other sites
  • 1 year later...

Mh - ich bin mit meinem Namen total zufrieden (mittlerweile) - naja..habe ja auch 3 "eingetragene" und mittlerweile gehört Órin fest in mein Leben.

Ich finde Elanor ist ein wunderschöner Name, der ohne Probleme einem Kind gegeben werden kann. Unwissende werden es für eine Art von Elena oder Elenor oder ähnliches halten und Wissende lächeln.

Eine ganze Zeit lang stand ja CosmaShiva ganz oben auf der Liste, wenn ich ein Mädchen kriege...aber so grausam bin ich dann doch nicht.

Aber sowas wie Elanor Sophie oder Solveig Elanor (sprich solway).

Elanor erfüllt einige Kriterien:

1.nicht zu lang

2.nicht ganz so offensichtlich fantasy-name

3.schöne spitznamen und kürzungen möglich

4. schöner klang

Sonst muss ich ja sagen, dass ich Galadriel, Legolas oder auch Elrond jetzt nicht wirklich "schöne" Namen finde (also wenn man sie spricht...). Schon deswegen würde ich mein Kind so nie nennen.

Jetzt brauch ich nur noch schöne Jungennamen :-)

Da fällt mir ein - würdet ihr euer Kind etwa "Viggo" nennen (nein - das habe ich nicht vor...nur als Beispiel)

Edit: Was mir noch einfällt : Das Anreden mit den Nicknames bzw. den Kürzeln derer ist jetzt so in den Alltag übergegangen, dass es nicht nur für mich sondern auch für meine Bekannten mittlerweile normal ist, wenn ich von Móka, Tawa etc. rede. Nur bei Vasall haben sie dann mal nachgefragt. Und habe festgestellt, dass Eldhwen ein schöner Name ist... Eben auch die Abkürzung Eldh schöner Klang beim Sprechen...

- Editiert von Órin Gimlisdotir am 15.12.2003, 14:35 -

Link to post
Share on other sites

Naja, lustige ist der Gedanke ja schon. Aber ich glaube, ich würde das auch nicht machen! In meinen Bekanntenkreisen, kenn ich eine, die hat ihr Kind Alicia (klingt doch normal..) genannt, und eine, die ihr Kind Trista (kA wie man das schreibt) Isengard genannt hat!

- Editiert von Streicher am 15.12.2003, 15:58 -

Link to post
Share on other sites

Darüber hab ich schon nachgedacht.

Ich würde meinen Kindern sicher Elbennamen geben. Es ist etwas besonderes einen Elbennamen zu haben. Ich hätte mich tierisch gefreut!!

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Neniel Tindómerel

Also, ich hätte es janicht mehr für möglich gehalten, aber so wie es aussieht, werden die ersten Namen wie "Aragorn" und "Galadriel" tatsächlich standesamtlich zugelassen. *staun*

Hier der Link zum Artikel im Zensiert:

ZENSIERT ,

und hier der Link zur Infoquelle: Nordwest-Seite

Link to post
Share on other sites
Guest Lady Bronwyn

Leider funktioniert der Link bei mir nicht... Naja, vielleicht später...

Ich hab vorgestern irgendwo gelesen oder gehört, dass super viele Eltern bei den entsprechenden Standesämtern nachfragen, weil sie ihr Kind "Nemo" (zu Latein wohl "niemand") nennen wollen :kratz: - dann doch lieber elbisch ;-)

Ich hab' auch "so leicht angehaucht" gewählt. Aussergewöhnlich ok, aber zu krass darf es ja nun auch nicht sein. Eine andere Alternative wäre dann noch der 2. Vorname, der dürfte (für mich) ruhig elbisch sein.

Mit meinem Partner könnte ich mich schon einigen, denke ich, allerdings ist Nachwuchs nicht geplant (deswegen frage ich ihn nicht, dann bekommt er Angst :-) )

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...