Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Guest Joran aus den Schatten

Buchanfänge raten

Recommended Posts

beadoleoma

Ich hab es ja nicht so mit Steampunk, aber die Geschichte klingt ganz interessant.

Dann mach ich halt doch weiter, damit hier nicht wieder der ganze Thread unter Wollmäusen und Spinnweben versinkt.

"We slept in what had once been the gymnasium." (meine Übersetzung: Wir schliefen in der ehemaligen Turnhalle.)

Ich bin mir sicher, dass jeder zumindest den Titel schon mal gehört hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn

Margaret Atwood: The Handmaids Tale (Der Report der Magd):kratz:

Share this post


Link to post
Share on other sites
beadoleoma

Ich hatte ja erwartet, dass es schnell geht, aber das hat mich jetzt beeindruckt. Du bist!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn

Den Roman hatte ich gerade für den hiesigen Literaturkreis gelesen. Irgendwie hat sich der Satz eingeprägt, vielleicht weil er auch in der Serie vorkommt.

Jetzt gehe ich mal durch mein Bücherregal... Bis später...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn

"Es war schon dunkel, als ich in B. ankam, ich zwang mich, meine Ankunft nicht mit der Automatik ablaufen zu lassen, die sich in fünfjährigem Unterwegssein herausgebildet hatte..."

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meriadoc Brandybuck

Magst du uns noch einen Tipp geben?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn

Sehr gerne.

Gesucht wird das Buch eines deutschen Literaturnobelpreisträgers.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meriadoc Brandybuck

Öh :kratz:

Da kann ich nur raten. Mann? Böll? Hesse?

Gibt sicher noch mehr, aber mir fällt keiner mehr ein. Ah doch Grass? 

:-O

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn
Am 22.8.2018 um 09:15 schrieb Meriadoc Brandybuck:

Böll?

Der Autor stimmt. Gesucht wird einer seiner ganz großen frühen Erfolge.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meriadoc Brandybuck

Ok da musst ich jetzt Googeln. Ich warte damit aber auf alle Fälle noch, vielleicht hat ja wer ne Idee vorher :-D

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alsa
Am 5.10.2018 um 18:41 schrieb Meriadoc Brandybuck:

Ok da musst ich jetzt Googeln. Ich warte damit aber auf alle Fälle noch, vielleicht hat ja wer ne Idee vorher :-D

 

Ich glaub, Du könntest jetzt googeln. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alsa

Na, dann hab jetzt ich gegoogelt:

Das gesuchte Werk heißt "Ansichten eines Clowns". :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn
Am 1.11.2018 um 17:24 schrieb Alsa:

Na, dann hab jetzt ich gegoogelt:

Das gesuchte Werk heißt "Ansichten eines Clowns". :-)

Gut gegoogelt;-) und richtig. Du bist...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Meriadoc Brandybuck

magst du vielleicht weitermachen, @Alsa?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alsa
Am 10.12.2018 um 11:32 schrieb Meriadoc Brandybuck:

magst du vielleicht weitermachen, @Alsa?

Jau. Jetzt hab ich ein Buch gefunden.  [:]

Der erste Satz lautet so:

"Wir sind traurig."

Dann mal los!  [:]  [:]  [:]

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alsa
Am 9.3.2019 um 01:34 schrieb Alsa:

Jau. Jetzt hab ich ein Buch gefunden.  [:]

Der erste Satz lautet so:

"Wir sind traurig."

Dann mal los!  [:]  [:]  [:]

 

@Torshavn

Da ich nicht sicher bin, ob mein Rätsel überhaupt gelesen wurde, rufe ich jetzt zumindest mal Torshavn, ob er überhaupt noch hier ist. :-)

Die anderen, die hier mitgeraten haben, kriege ich als Link nicht hin, schade. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn

Ich bin gerne noch dabei, habe aber keine Ahnung nach welchem Buch wir suchen.😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alsa
vor 19 Stunden schrieb Torshavn:

Ich bin gerne noch dabei, habe aber keine Ahnung nach welchem Buch wir suchen.😉

Freut mich.  :-)

Dann füge ich als nächstes den zweiten Satz dazu:

"Wir sind traurig, Wir haben keinen Fährmann mehr."

Und als Tipp 1: Es handelt sich um einen deutschsprachigen Schriftsteller.

Dann man tau!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn

Jetzt kommt mir die Zeile bekannt vor:kratz:.

Suchen wir einen Klassiker? Oder eher was aktuelles?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alsa
vor 8 Minuten schrieb Torshavn:

Suchen wir einen Klassiker? Oder eher was aktuelles?

 

Letzteres.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn

Ich habe noch mal ein bißchen in meinen Bücherstapeln geschaut, und bin fündig geworden:

Stanisic' Vor dem Fest.

Hat mir wohl nicht so gefallen. Habe es nach einem Drittel abgebrochen (das Lesezeichen liegt noch drin)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alsa
vor 14 Stunden schrieb Torshavn:

Stanisic' Vor dem Fest.

Ja, dieser Titel ist richtig. Gratulation! :verbeug:

Das Buch müssen die Abiturienten für dieses und das nächste Jahr in Deutsch lesen. 

Zwei der Abiturienten kenne ich, die mit dem Buch auch erst überhaupt nichts anfangen konnten. Das hat sich aber geändert. Man muss an das Buch rangehen, als sei man Sherlock Holmes. :-)

Man muss also die Zusammenhänge mittels Spurensuche quasi entdecken. Beim ersten Lesen schnallt man eigentlich gar nichts. 

Aber schon beim zweiten Lesen fängt der Lesegenuss an. Ich hab's jetzt schon dreimal für zwei Schüler lesen müssen und würde am liebsten gleich wieder zum vierten Mal anfangen, wenn die Zeit dazu da wäre. 

So findet man zum Beispiel im Buch alte Dokumente über das Dorf, aus dem 15. und 16. Jahrhundert, in altertümlicher Sprache. Bis man irgendwann auf den Satz stößt, dass alle alten Dokumente im Jahr 1740 bei einem großen Brand verbrannt sind.

Wie also kommen diese alten Dokumente in das Buch? Man kriegt es mit der Zeit raus. Die Archivarin des Heimatmuseums, die ab und zu depressive Schübe bekommt, hat offenbar diese Dokumente erfunden.

Man findet irgendwo dann auch die Beschreibung, dass diese Archivarin vor Geschichten überquillt (dadurch vielleicht depressiv geworden ist), mit deren Figuren sie das Dorf quasi anreichert. Die Figuren laufen da dann wirklich rum. Sogar eine Füchsin stellt fest, dass eine dieser Figuren kein Aroma hat. 

Mich erinnert das an Tolkien, wo reale und irreale Figuren nebeneinander existieren. Und wo diese Figuren alle dadurch entstanden sind, dass jemand sie erfunden hat. Sodass, o Schreck, Sam Gamdschie plötzlich feststellt, dass er eine erzählte Figur ist. 

Ich finde übrigens den Stil in "Vor dem Fest" oft auch unglaublich witzig. Irgendwie so ein trockener Witz.

Na ja, wie auch immer.

DU BIST JETZT DRAN mit einem Rätsel. :-O

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn
vor 1 Stunde schrieb Alsa:

Das Buch müssen die Abiturienten für dieses und das nächste Jahr in Deutsch lesen.

Wow, er hat es also in den Schulbuchkanon geschafft. Warum eigentlich? Was macht das Buch interessant für Abiturienten? Die verschieden Erzählebenen? Reales und Fiktives nebeneinander?

vor 1 Stunde schrieb Alsa:

DU BIST JETZT DRAN mit einem Rätsel. :-O

"Verzeih mir, ich kann nicht lauter sprechen..."

Share this post


Link to post
Share on other sites
Alsa
vor 1 Stunde schrieb Torshavn:

Wow, er hat es also in den Schulbuchkanon geschafft. Warum eigentlich? Was macht das Buch interessant für Abiturienten? Die verschieden Erzählebenen? Reales und Fiktives nebeneinander?

Es sind ja die Schulbehörden, die sich die Lektüre der Oberstufe aussuchen, und in dem Fall u.a. wohl deswegen, weil das Buch so lange auf der Spiegel-Beststellerliste stand und in viele andere Sprachen übersetzt wurde. 

Alle Rezensenten, die ich gelesen hatte, haben von einem hohen literarischen Wert  - vor allem bezüglich der Sprache - geschrieben.

Schüler selber mögen wohl eher Action und starke Spannung, daran messen sie oft, was ihnen gefällt. Auch im Abi dieses und nächstes Jahr ist "Emilia Galotti" von Lessing, und auch da brauchen die Schüler Erläuterungen, damit sie daran Geschmack finden können. 

"Vor dem Fest" hat eben sehr erschütternde Figuren. Ich glaube, damit kann man - falls man das überhaupt hinkriegt - die Schüler packen.

 

vor 1 Stunde schrieb Torshavn:

"Verzeih mir, ich kann nicht lauter sprechen..."

O je. Hoffentlich rät hier noch jemand mit. Das Buch könnte auch modern sein, und es könnte deutschsprachig sein.

Ist das richtig?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Torshavn
vor 1 Stunde schrieb Alsa:

Das Buch könnte auch modern sein, und es könnte deutschsprachig sein.

Ist das richtig?

Ja, wir suchen das Buch eines deutschsprachigen Autor aus der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...