Jump to content

Fehler in "Die zwei Türme"


Mondkalb

Recommended Posts

Guest Ælfwine

Hmm, ich weiß nicht, ob das schon genannt wurde:

War am Dienstag zum dritten mal drin und bei Helms Klamm ruft Aragorn auf Elbisch Leitern und Gimli antwortet Gut!!, obwohl dieser in der SE des ersten Teiles gesagt hat, er verstehe kein Elbisch. :-)

Link to comment
Share on other sites

Alae!

Meiner Meinung nach, sind das keine Turnschuhe.

Wie Elronda schon sagte

Die Turnschuhe von Gandalf sind mir auch aufgefallen aber ich denke das das zur Requisite gehört

Besonders in Meduseld sieht man, es sind eher weiße Stiefel und definitiv keine Turnschuhe. Man kann also sagen, es gehört zu Gandalfs Ausstattung.

Vielleicht kann man mal auf die Stiefel achten, wenn er auf Schattenfell sitzt. Vielelicht sieht man mehr, wenn die Füße im Steigbügel stecken und der Mantel höher ist.

Atenio

- Editiert von Angagwathiel am 27.12.2002, 21:55 -

Link to comment
Share on other sites

Ich hab heut etwas auf die "Turnschuhe" geschaut...also die schauen so offensichtlich teilweise hervor und in doch für Fehler verhältnissmäßig vielen Szenen, dass iuch mich auch der Theorie anschliesse dass es halt Gandalfs Schuhe sind...

Link to comment
Share on other sites

Hm, also ich hab nach dem 3. mal auch noch a paar Sachen bemerkt...die Wunde von Merry ist in den ersten Szenen im Fangorn auf der falschen Seite...in der Szene als die Leute aus Edoras Helms klamm dsa erste mal sehen hat Eowyn eine andere Frisur als wenn sie dort ankommen (hat sie sich nochmal hübsch gemacht [:] )...und als Sam und Frodo sich unter Frodos elbenumhang verstecken sieht dsa ganze ja aus wie ein Stein, aber vorallem in der Szene danach sieht man deutlich Frodos Rucksack, welcher über dem mantel angebracht ist udn welchen man eigentlich hätte sehen müssen...

Link to comment
Share on other sites

Muh!

Dann beschreibe ich nochmal die Sache mit den Fässern.... ;-)

In Osgiliath in der Szene, wo Sam Frodo vorschlägt den Ring zu gebrauchen, damit wenigstens einer fliehen kann, sind im Hintergrund große Fässer. Gleich in der nächsten Einstellung, als Faramir den Raum betritt, stehen die Hobbits von ihrem Lager auf. Wo sind die Fässer hin??? :-O

Mir ist nochwas aufgefallen. In Helms Klamm, als die Elbenarmee eintrifft. Als Aragorn Haldir begrüßt steht im Hintergrund Legolas. Dann eine kurze Einstellung der Armee und in der nächsten Szene sagt Haldir seinen Spruch "eins bestand ein Bündnis...." auf. Da steht wieder Legolas im Hintergrund. Ist der etwa in der Zwischenzeit dahingehuscht? :kratz:

Link to comment
Share on other sites

Guest Tawariel

Noch einmal zu den Elbenbroschen: Es stimmt, das Samweis die Brosche "verkehrt" herum trägt, aber das tut er schon seit sie die Mäntel haben. In der von mir angesprochenen Szene ist seine aber plötzlich "richtig" und Frodos' "verkehrt" herum.

Aber ich hab was ziemlich Übles entdeckt.

Nach der Schlacht an Helm's Klamm, reiten sie doch alle wie die Cartwrights auf einen Hügel und gucken in die Ebene Richtung Mordor. Also die Schlußszene der "Rohanhelden". Und was sieht man riesengroß im Bild? Gandalfs "nicht vorhandene" Steigbügel!!! :O

Peinlich!!!

:-O

Link to comment
Share on other sites

Muh!

Als Pip fast von einem Pferd zertrampelt worden wäre, ist sehr schön zu sehen, dass in dieser Szene seine Hände nicht gefesselt sind, obwohl das in der vorigen und nachfolgenden Szene so ist. :-O

Link to comment
Share on other sites

Muh!

Noch was; aber vielleicht ist es kein Fehler.

Beim Angriff der Warg-Reiter.

Legolas schießt einen Pfeil und trifft (natürlich :-O ). Warg + Reiter gehen zu Boden und rühren sich nicht mehr.

Jetzt meine Frage: Mit nur einem Pfeil 2 Treffer? Reife Leistung!!!

Naja, sowas schaffen ja auch nur Elben..... :kratz:

Hmmmm, vielleicht hat der Schuß den Warg tötlich getroffen, der Reiter fiel herunter und brach sich beim Aufprall das Genick. :-O

Oder der Reiter stellte sich tot..... :L

Wie auch immer; ich fand`s irgendwie komisch... :(

- Editiert von mondkalb am 07.01.2003, 08:43 -

Link to comment
Share on other sites

@Moka

Also wenn du auf so nem Vieh in einem Mordstempo einen Hügel runterziehst und dir plötzlich das Reittier unterm A... weggeschossen wird, will ich sehen wie du das ohne weiteres überstehst! ;-)

Úmarth

Link to comment
Share on other sites

das Reittier unterm A... weggeschossen

Das erinnert mich stark an die Krege-Diskussion, Ùmarth... :(:-O

ABER, das gehört ja nicht hier hin.

@Mòka

Ich denke auch, dass der Reiter allein durch den Sturz getötet wurde. Wie schon gesagt, langsam waren die Warge ja nicht unbedingt und weiß gar nicht... Sättel oder ähnliches hatten die auch nicht, oder ?!

Wenn nicht, dann ist ja auch nicht grad die sicherste Art der "Fortbewegung". ;-)

Atenio

- Editiert von Angagwathiel am 07.01.2003, 15:30 -

Link to comment
Share on other sites

Guest Tawariel

Selbst wenn der Reiter nicht tot ist, wird er doch wohl für einen Augenblick benommen sein und nicht direkt weiterhüpfen. Bei den schnellen Filmschnitten wäre keine Zeit, darauf zu warten bis er aufsteht um zu zeigen dass er noch lebt. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Muh!

Ich weiß jetzt nicht, ob diese Sache schon angesprochen wurde...

In der Szene vor dem Morannon, als Frodo sich und Sam mit seinem Elbenmantel 'tarnt', müßte eigentlich Frodos Rucksack zu sehen sein, da dieser ja über dem Mantel getragen wurde. :kratz:

Link to comment
Share on other sites

ja, das hattest du schon mal gepostet. Ich erinnere mich noch und habe extra darauf hin am Sonntag (als ich das 3x drin war :-O ) drauf geachtet. Ist wirklich komisch...Frodos Mantel sieht da auch völlig anders aus und von nem Rucksack ist auch Nichts zu sehen :L

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mehrmals Hufeisen aufblitzen sehen... ich kenne mich mit Pferden nicht so unbedingt aus, aber - brauchen z.B. die Pferde der Rohirrim überhaupt Hufeisen?

Link to comment
Share on other sites

Also, ich kenn mich einigermaßen mit Pferden aus (bin ein paar Jahre geritten :-D ) und denke schon, daß die Pferde da Hufeisen haben könnten! Die Hufe würden sich sonst nach ner Weile abnutzen. Aber da die Pferde hautpsächlich auf den "weichen" Ebenen von Rohan laufen, bräuchten sie nicht unbedingt welche...

Schmiede und Hufschmiede könnte es da aber schon gegeben haben...warum eigentlich nicht :-)

Link to comment
Share on other sites

und den Pferden extra für den Film die Hufheisen abzumachen, wäre ziemlich unpferdisch gewesen! ich glaube, dass die Hufe ziemlich empfindlich sind, deswegen auch die Eisen!

Link to comment
Share on other sites

Guest Tawariel

Da die ja wohl auch steiniges Gelände in Rohan haben, ist das nur sinnvoll den Tieren Hufeisen zu verpassen, oder?.

Im Ernst, es fällt kaum auf und es wäre eine ziemliche Arbeit gewesen, allen Pferden die Eisen abzumachen. Ich habe erst vor zwei Wochen bei einem Bekannten geholfen an einem Pferd die Sohlen abzumontieren. Das war ein ziemlicher Akt. Das lohnt wirklich nicht für einen Film die Tiere unnötig unter Streß zu setzen. Zwischen den Drehs hätten sie die Eisen evtl. sogar wieder gebraucht...nee, da ist es besser das die Rohirrimgäulchen Eisen haben.

Link to comment
Share on other sites

Guest Thanrin

Wenn man sich während des Films mal genau auf Aragorn konzentriert, wird man feststellen, daß einige Szenen spiegelverkehrt einkopiert sind. Mal trägt er sein Schwert rechts , mal links (was richtig wäre). Auf den Zinnen von Helms Klamm zieht er sogar mit links und hat es dann plötzlich wieder in der rechten Hand. :kratz:

- Editiert von Elbereth am 08.01.2003, 22:05 -

Link to comment
Share on other sites

Guest Tawariel

Noch mal zu den Hufeisen: Das ist kein Fehler.

Wenn die Männer Rohans mit Waffen ausgestattet werden, sagt Aragorn zu Legolas:

"Bauern, Hufschmiede, Stallburschen....das sind keine Krieger!"

Fazit: die Rohirrim haben Hufschmiede und deswegen auch beschlagene Pferde.

:-)

Link to comment
Share on other sites

Warum sollten sie auch keine haben, die Rohirrim reiten ja so wie es aussieht überall. Bis in die Räume der Burg also bei solchen Strapazen sind Hufeisen vielleicht gar keine schlechte Sache!

Link to comment
Share on other sites

sagt ma kann es sein, als Faramir&seine Leute die Karte studieren ,das da was fehlt? Minas Morgul konnte ich net endecken..oder bin ich blind?

war da nicht nur eine Lücke nur im Gebirge, aber ein pfad war eingezeichnet ,wenn ich mich net irre..

Link to comment
Share on other sites

Hmmm, vielleicht haben die Gondorianer Minas Morgul von der Karte gestrichen.

Was mir manchmal seltsam vorkam war Gimlis Größe. Ich hatte den Eindruck, dass diese schwankte. Mal kam er mir größer, mal wieder kleiner vor! Ist das noch jemandem aufgefallen oder bin ich einer optischen Täuschung aufgesessen.

Link to comment
Share on other sites

du hast Recht Mortica, das mit Gimli ist mir auch aufgefallen! Da, wo er den verlorengeglaubten Aragorn in Helms Klamm begrüßt, wirkt er viel größer als sonst! Er geht ihm ungefair bis zur Brust...wirkt recht groß in dieser Aufnahme. Manchmal wiederum wirkt er viel kleiner. Ich dachte zuerst, ich hab mir das auch nur eingebildet, aber jetzt wo du es auch bemerkt hast! :-O

- Editiert von Elbereth am 13.01.2003, 11:55 -

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...