Jump to content

Eure 5 Lieblingsautoren


André
 Share

Recommended Posts

  • 1 month later...

(ich liebe Kinderbücher. Ich weiß, ich bin komisch.)

Die Einteilung in Kinder- und Erwachsenenbüchern ist mir immer schon suspekt gewesen. Es gibt gute und schlechte Bücher mit allen Schattierungen dazwischen und darüber hinaus. Ein gutes Buch, das als Kinderbuch verkauft wird, ist auch ein gutes Buch für Erwachsene. Umgekehrt können Kinder doch auch gute Bücher lesen, die üblicherweise eher Erwachsene lesen. Es kommt doch hauptsächlich auf die geistigen Fähigkeiten und das emotionale Repertoire des Lesers an und kaum auf das Alter.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

1. Fjodor M. Dostojewski

2. J. R. R. Tolkien

3. Robert E. Howard

4. Markus Heitz

5. Lian Hearn

Ansonsten lese ich auch gern von Dan Brown, Tom Clancy, Frank Schätzing, J. K. Rowling, Jean-Christophe Grangé und Sergej Lukianenko.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 4 months later...

Also meine Lieblingsautoren sind ganz klar:

-Tolkien mit seinen wunderbaren Büchern :bounce:

-Peter V. Brett mit "The Painted Man" und der baldigen Fortsetzung "The Desert Spear" :-O

-Brandon Sanderson mit seiner Vielzahl an super Büchern wie "Elantris" oder der "Mistborn-Trilogy" :daumen:

-Kai Meyer als einer der wenigen guten deutschen Autoren mit den"Wellenläufern" oder der "Fließenden Königin" :rolleyes:

-Patrick Rothfuss mit "The Name of the Wind" :bengel:

und natürlich Jonathan Stroud für seine witzige "Bartimäus-Trilogie" und "Tal der Wächter"^^ oh oh warn das schon sechs Autoren??? sorry ich bin so eine Labertasche :=(

Edited by huan
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

1. J.R.R. Tolkien, bedarf eigentlich keiner allzu großen Erklärung, er ist einfach ein absolutes Genie gewesen, welches darüber hinaus auch mit der unerlässlichen Fantasie gesegnet war.

2. Christopher Tolkien, denn ich finde obwohl die Ideen und Manuskripte, die zu den Geschichten geführt haben, von seinem Vater stammten, sollte man die Meisterleistung, die hinter dem Sammeln und Anordnen der Geschichten steckt, keineswegs außer Acht lassen. Ich bin trotzdem der Ansicht, dass er nicht genügend gewürdigt wird. Sollte ich mich da irren bitte ich darum, mir dies mitzuteilen.

3. Christopher Paolini, obwohl er bei dem Verfassen seines ersten Buches, Eragon-Das Vermächtnis der Drachenreiter, erst 15(!) Jahre alt war, hat er mit seiner Eragon-Saga Millionen Leser gefesselt und das völlig zu Recht. So bin ich kurz davor, völlig durchzudrehen vor lauter Vorfreude auf den vierten und letzten Teil.

4. Sergei Lukjanenko, denn sein Schreibstil ist sehr außergewöhnlich, wie ich finde. Zum einem ist er sehr fesselnd und zum anderem ist er dabei auch noch amüsant.

5. J.K. Rowling, sie hat mit Harry Potter ganz ohne Zweifel eine Welt geschaffen, die völlig zu Recht Abermillionen Fans und auch Fanatiker gefunden hat. Darüber hinaus möchte ich noch erwähnen, dass ich keineswegs der Meinung bin, es seien reine Kinderbücher, denn die Figuren müssen sich teilweise sehr brutalen Herausforderungen stellen. Das führt letztendlich auch dazu, dass die Filme zum Ende hin immer düsterer werden. Einzig bei dem Ende der Saga war ich relativ enttäuscht. Denn sein wir mal ehrlich, das Ende ist jawohl mehr als beschönigt. Alles Friede, Freude Eierkuchen. Und das wohl nur weil sie die ganzen Fans mit Harrys oder dem einer der anderen wichtigen Personen enttäuschen wollte.

Alles in allem ist ganz klar zu erkennen, dass ich großer Fantasy-Fan bin.:-)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...
Guest Doreen

Hallopf_smilie_0.gif

Meine fünf Lieblingsautoren sind:

1. Karl May, weil ich mit seinen Indianergeschichten groß geworden bin.

2. William Shakespeare (Seine Dramen und Geschichten sind unvergleichbar, besonders Hamlet.)

3. J.R.R. & C. Tolkien (Ich habe beide zusammengefaßt weil sie eine Familie sind.)

4. Edgar Allen Poe (Ich liebe den Hauch von Wahnsinn in seinen Krimis.)

5. Dennis L. McKiernan

Edited by Doreen
Link to comment
Share on other sites

5. Dennis L. McKiernan

Noch ein Mithgar- Fanhier im Forum. Ich mag McKiernans Geschichten sehr. Man fühlt sich auf seiner Welt gleich heimisch, mit seinen Figuren gleich bekannt. Schade nur, das Heyne die Romane unter dem Etikett der Fantasy- Völker- Romane verkauft, was oftmals wirklich an den Haaren herbei gezogen ist.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...
Guest Camthalion

:anbet:1. J.R.R. Tolkien

:bounce:2. Tommy Jaud

:knuddel:3. Rick Riordan

:daumen:4. Uri Orlev

:baeh:5. J.K. Rowling (auch wenn vieles von Tolkien geklaut wurde)

Link to comment
Share on other sites

Eine Auswahl. Aber mein Bücherregal ist voll und ich lese eigentlich alles, solange es gut geschrieben ist.

1. Tolkien

2. Frederick Forsyth

3. Gustav Schwab

4. Hermann Hesse

5. Thomas Harris

Link to comment
Share on other sites

Meine Lieblingsautoren sind:

  1. J.R.R.Tolkien (bzw. auch Chrostopher Tolkien)
  2. H.P. Lovekraft
  3. Terry Pratchett
  4. Eoin Colfer

nen 5. hab ich nich weil sich das da dann meist nach neuen Büchern ändert.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Allgemein:

John Updike

Sir Arthur Conan Doyle

Roald Dahl

Edgar Allan Poe

Agatha Christie

Fantasy:

John R.R. Tolkien

Terry Pratchett

Walter Moers

Tad Williams

George RR Martin

...und noch ca 10 Weitere :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

3. Gustav Schwab

Dieser Name freut mich. Was habe ich "Ein Kampf um Rom" geliebt! "Gebt Raum, ihr Völker, unserm Schritt, wir sind die letzten Goten..." kann ich heute noch auswendig! Das müsste eigentlich auch Tolkien-Fans gefallen.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

3. john irving

Wow, ein Irving- Fan. Wie gefällt Dir sein neuestes Buch "Letzte Nacht in Twisted River"? Hast Du einen Lieblingsroman von ihm?

Link to comment
Share on other sites

ich mochte am liebsten "witwe für ein jahr" und "garp" aber "hotel new hampshire" war auch gut.

oder die "vierte hand"

ja du siehst schon... schwierig!

twisted river hab ich auf englisch angefangen und fand es erst mal nicht so spannend, habs dann wieder weggelegt.

hast du es gelesen? wie fandest du es?

Link to comment
Share on other sites

ich mochte am liebsten "witwe für ein jahr" und "garp" aber "hotel new hampshire" war auch gut.

oder die "vierte hand"

ja du siehst schon... schwierig!

twisted river hab ich auf englisch angefangen und fand es erst mal nicht so spannend, habs dann wieder weggelegt.

hast du es gelesen? wie fandest du es?

Ja ich merke schon, ein echter Fan. Du kannst Dich auch nicht entscheiden. Meine liebsten waren bisher Gottes Werk und Teufels Beitrag, Owen Meany, Hotel New Hampshire.

Jetzt hat sich für mich Twisted River ganz klar an die Spitze gedrängelt.

Mich hat das Buch von Anfang an in seinen Bann geschlagen. Diese wunderbare lebenslange Vater- Sohn- Geschichte, die sich auf einen bizarren Mord gründet. Einfach klasse. Die Charaktere haben mich überzeugt. Mich faszinierte auch diese Wiedersprüchlichkeit zwischen Holzfäller- Alltag und Literatur(betrieb)welt. Ich habe es sogar gleich zweimal gelesen.

Aber ich glaube, das dieser Irving vielleicht eher ein "Männerbuch" (ich mag diese Einteilung nicht) ist. Obwohl er meiner Kollegin auch gut gefallen hat.

Warum hast Du es aus der Hand gelegt?

Link to comment
Share on other sites

ich mochte am liebsten "witwe für ein jahr" und "garp" aber "hotel new hampshire" war auch gut.

oder die "vierte hand"

ja du siehst schon... schwierig!

twisted river hab ich auf englisch angefangen und fand es erst mal nicht so spannend, habs dann wieder weggelegt.

hast du es gelesen? wie fandest du es?

Ja ich merke schon, ein echter Fan. Du kannst Dich auch nicht entscheiden. Meine liebsten waren bisher Gottes Werk und Teufels Beitrag, Owen Meany, Hotel New Hampshire.

Jetzt hat sich für mich Twisted River ganz klar an die Spitze gedrängelt.

Mich hat das Buch von Anfang an in seinen Bann geschlagen. Diese wunderbare lebenslange Vater- Sohn- Geschichte, die sich auf einen bizarren Mord gründet. Einfach klasse. Die Charaktere haben mich überzeugt. Mich faszinierte auch diese Wiedersprüchlichkeit zwischen Holzfäller- Alltag und Literatur(betrieb)welt. Ich habe es sogar gleich zweimal gelesen.

Aber ich glaube, das dieser Irving vielleicht eher ein "Männerbuch" (ich mag diese Einteilung nicht) ist. Obwohl er meiner Kollegin auch gut gefallen hat.

Warum hast Du es aus der Hand gelegt?

haha, ja genau deswegen. mir war es auch zu sehr "männerbuch" (auch ich mag die einteilung nicht). mir fing das zu zäh an. und dann hab ich mir noch mal die vierte hand genommen und das lief wieder wie ein länderspiel und ich dachte: gut, an mir kanns nicht liegen. :D

was hältst du aber von T.C. Boyle?

Edited by eyva
Link to comment
Share on other sites

was hältst du aber von T.C. Boyle?

Mit Boyle habe ich so meine Schwierigkeiten. Bisher ging kein Titel von ihm so richtig an mich. Die Wassermusik habe ich schnell weggelegt. Seine Paraodie auf die "körnerfressenden" amerikanischen Gesundheitsfanatiker habe ich zwar zu Ende gelesen, doch ich weiß nicht einmal mehr den Titel.

Welchen Roman würdest Du mir denn von ihm empfehlen?

Link to comment
Share on other sites

was hältst du aber von T.C. Boyle?

Mit Boyle habe ich so meine Schwierigkeiten. Bisher ging kein Titel von ihm so richtig an mich. Die Wassermusik habe ich schnell weggelegt. Seine Paraodie auf die "körnerfressenden" amerikanischen Gesundheitsfanatiker habe ich zwar zu Ende gelesen, doch ich weiß nicht einmal mehr den Titel.

Welchen Roman würdest Du mir denn von ihm empfehlen?

etwa "talk talk" das ist eine ziemlich gute geschichte. und gerade lese ich "Drop City" und das finde ich auch sehr gut, leider ist es bald zu ende... :( aber ich hab auch schon sachen von ihm weggelegt..

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

1. J.R.R Tolkien

2. Marion Zimmer Bradley 

3. R.A. Salvatore

4. David Gemmell

5. Raymond Feist

 

Leider wird nur nach den meiner Meinung nach besten 5 gefragt ...

Link to comment
Share on other sites

1. J.R.R Tolkien

2. Marion Zimmer Bradley 

3. R.A. Salvatore

4. David Gemmell

5. Raymond Feist

 

Salvatore vor Gemmell :kratz: . Was macht ihn, Deiner Meinung nach, besser als Gemmell?

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Mal sehen, ob ich 5 zusammenkriege:

 

1. J.R.R. Tolkien (wie könnte es auch anders sein in diesem Forum? :-)

2. Dennis L. McKiernan

3. Mark Brandis

4. J.R. Ward

5. Diverse andere Autoren der Kinder-, Jugend- und Fantasyliteratur, die ich auch gern lese, aber nicht alle aufzählen kann und möchte, z.B. Götz R. Richter, Ludwig Renn, Evelyne Okonnek, Mary H. Herbert usw.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...