Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Sign in to follow this  
Elbereth

[3-19] Quenta Silmarillion XIX

Recommended Posts

Alatariel

sacht mal gibts eigenlich nur ein "heaven" wenn es auch eine "hell" gibt ??

Mmh, gute Frage. Die EnglĂ€nder haben ja 2 verschiedene Worte fĂŒr "Himmel", einmal "sky", was den astronomischen Himmel meint und "heaven", womit normalerweise eher der "religiöse" Himmel gemeint ist.

Es ist schon interessant, das dort "heaven" steht... :kratz:

Ich habe es allerdings an dieser Stelle auch immer als "astronomischen" Himmel verstanden. Vielleicht hat Tolkien "heaven" geschrieben, da es eine Mythologie ist, die er verfasst. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
Finrod Felagund

So, hab nun endlich aufgehört Karneval zu feiern und werd mich mal wieder an den Duskussionene beteiligen. :P:

Warum soll er beim Kampf gegen Fingolfin anders ausgesehen haben?

Er hat nicht anders ausgesehen, er wurde an der Stelle beschrieben!

Naja, ich denke nicht, daß irgendein Zauber nötig gewesen wĂ€re, um Morgoth zu "töten". Eine simple Waffe hĂ€tte da wohl auch gereicht.

Hab auch nicht gesagt, dass man ihn mit einem Zauber töten muss sondern dass der Zauber von Lutihen alle einschlafen zu lassen nicht hÀtte gewirkt und Beren so gar keine Möglichkeit hatte nah genug an Morgoth zu kommen.

Was die Elbenmagie betrifft: warum sollten die Elben diese nur zum Guten einsetzen, und nicht auch zum Bösen? Es ist doch nicht so, daß Elbenmagie nur fĂŒr Gutes eingesetzt werden kann, oder etwa doch? Mir fĂ€llt gerade kein Negativbeispiel ein.

Das hatte A_Brandybuck doch oben schon angefĂŒhrt:

And its object is Art not Power, sub-creation not domination and tyrannous re-forming of Creation.

Man beachte hier, dass diese Version sehr sehr frĂŒh konzipiert wurde. Daher ist sie mit Ă€ußerster Vorsicht zu genießen.

ich stimme Alatariel da zu. Wenn es nirgends andere Quellen zu diesem Thema gibt, dann muss man diese Quelle als war anerkennnen, selbst wenn es nur eine Gedankenspielerei von Tolkien war.

Ich habe es allerdings an dieser Stelle auch immer als "astronomischen" Himmel verstanden. Vielleicht hat Tolkien "heaven" geschrieben, da es eine Mythologie ist, die er verfasst.

Oder weil der Meteorid nicht vom astronomischen Himmel stammt, sondern von göttlichen Himmel gesand wurde. Aber von wem? 8-):-O :kratz:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Carlem

Oder weil der Meteorid nicht vom astronomischen Himmel stammt, sondern von göttlichen Himmel gesand wurde. Aber von wem?

- Vielleicht von einem der Ainur die nicht auf Arda herabgestiegen sind, wer weiss *g?? Oder vielleicht Iluvatar selbst?

Share this post


Link to post
Share on other sites
André

Gerade in diesem Kapitel bin ich mir nun nicht so sicher, wie ernst man das Geschriebene alles nehmen kann. Hier passieren so viele wundersame Dinge, Elbenzauberei, sprechende Hunde, etc... dass das ganze eher an ein Sage erinnert. Und ist es das nicht eigentlich auch? Das Leithian-Lied, auf welchem diese Geschichte doch wohl beruht, ist doch als eine Art überliefertes Heldenlied angelegt. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass viele der Dinge, die in diesem Kapitel beschrieben sind, "in Wirklichkeit" gar nicht so passiert sind, bzw. einfach anders passiert sind und im Laufe der Jahre durch die Überlieferung verwässert wurden.

Ich würde vieles aus diesem Kapitel eher als Märchen oder Sage von Mittelerde betrachten.

Bei uns gibts ja auch Sagen von sprechenden Frösche, die sich als Prinz entpuppen oder von Königinnen, die mit Hilfe eines Zauberspiegels herausfinden, wer die schönste Frau im Land ist. Wir nehmen unsere Märchen ja hin und hinterfragen da auch nicht, woher Schneewittchens Stiefmutter einen Zauberspiegel hatte. Irgendwie müssen diese Märchen ja auch mal aus irgendeinem Grund/Aberglauben entstanden sein.

Kann man das nicht so ähnlich auch hier für Ardas Sagenwelt betrachten? Ja... der Vergleich hinkt, wegen der Langlebigkeit der Elben, die ja teilweise Zeitzeugen der Geschichten des Silmarillions sein könnten...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Carlem

Ne! Grad das find ich ja so geil an Tolkiens Welt...es ist möglich *g*!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gil-Galad

Die Geschichte von Beren und Luthien ist ja wie ein MĂ€rchen. Die ganze Geschichte mit dem stehlen der Silmaril ist ziemlich unglaubwĂŒrdig. Seid ihr auch dieser Meinung, oder war es die Gunst der Valar, das Geschick von Luthien oder das zusammenwirken von Elben und Menschen... :kratz: :kratz:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Johannes

Naja, es ist mehr unglaubwĂŒrdig, aber ich fasse das einfach als eine Legende auf, außerdem erreichen sie das alles auch, weil sie zusammenhalten und zusammen sind.

Aber ich finde besonders den Wolf Huan toll, der sich dann von Celegorms Dienst loslöst. Der war ja schon richtig mÀchtig und hat entscheidend zum Gelingen beigetragen.

Außerdem spannend fande ich, dass man ĂŒber Sauron in dem Kapitel was erfĂ€hrt. Wie er sich als Werwolf verkleiden kann und dann als Vampir abhaut. Aber im Prinzip hĂ€tten Beren und LĂșthien ihn nicht entgĂŒltig töten können?

Auch fande ich es einen Fehler, dass LĂșthien den Wolf von Morgoth nur schlĂ€frig macht. Oder ist es zu schwierig diesen dann noch zu töten oder waren sie dann zu voreilig?

Ich meine diesen hier:

Carcharoth, der Rote Rachen, wird er in den Geschichten aus jenen Tagen geheißen, oder Anfauglir, das Maul des Durstes. Und Morgoth hieß ihn vor dem Tor von Angband liegen, ohne zu schlafen, weil vielleicht Huan kĂ€me. [...]

Und LĂșthien brachte ihn zum schlafen.

Die Hand erhebend, gebot sie ihm zu schlafen [...]

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Gil-Galad

Nur um das festzuhalten: Huan ist ein Hund kein Wolf. Wölfe waren grundlegend Böse in Mittelerde und ich denke Huan als Wolf zu bezeichnen wÀre eine Beleidigung.

Was deine Frage anbelangt denke ich, dass LĂŒthien halt nicht mehr konnte als Carcharot zum schlafen zu bringen. Das war ja sozusagen ihr Zauber. Sie bringt ja auch Morgoth zum schlafen und fliehen kann sie auch nur, weil sie ihre WĂ€chter zum schlafen gebracht hatte.

Töten hingegen war bestimmt nicht ihr Ding.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...