Jump to content

Was beschäftigt dich heute?


Recommended Posts

Cabadaich

Mir würde es ja fürs Erste reichen mal wieder ins Kino gehen zu können. Und auch wenn mein Gälisch-Kurs online stattfindet würde ich die Leute gerne mal wieder in Echt sehen. Ist ja schon bald ein Jahr her.

Link to post
Share on other sites
beadoleoma
vor 2 Stunden schrieb Perianwen:

Oder abends essen gehen kann beim Griechen. 

Hmmm - beim Griechen!

Letztens haben ein paar Freundinnen und ich versucht unser traditionelles Treffen beim Griechen online zu machen (alle haben sich was griechisches gekocht oder liefern lassen und es gab Ouzo), war aber nicht dasselbe. 

Link to post
Share on other sites
Merilwen

Oder Eislaufen gehen... Zum Sport mit anderen Menschen.... Schön Kaffee im Café mit Freunden.... so viele schöne Sachen zum Drauffreuen, wenn es endlich mal wieder geht!

 

Was heißt eigentlich versteinerter Troll? Ist man das automatisch, wenn man neu ist? D.h. ich bin von Anfang an tot??? :O

Link to post
Share on other sites
mathias
41 minutes ago, Merilwen said:

Was heißt eigentlich versteinerter Troll? Ist man das automatisch, wenn man neu ist? D.h. ich bin von Anfang an tot??? :O

Das ist ein Userrang, der sich nach Anzahl deiner Beiträge automagisch berechnet. Eine Tabelle, wobei ich nicht genau weiß, ob die noch aktuell ist, findest du hier: https://www.tolkienforum.de/topic/6399-userränge-bitte-erklären/

Manche User bekommen Sondertitel.

 

Edited by mathias
Link to post
Share on other sites
Buchfaramir

Ob eine Großveranstaltung wie die Tolkien Tage in Geldern schon Ende Mai stattfinden kann, bleibt abzuwarten. Bis dahin ist die breite Bevölkerung noch nicht durchgeimpft. Aber für die zweite Jahreshälfte bin ich zuversichtlich, nachdem sogar "Kassandra" Karl Lauterbach ungewohnt optimistisch mit einem "großartigen Sommer" rechnet.

  • mag ich 1
Link to post
Share on other sites
Unarania
vor 15 Stunden schrieb gathame:

Also, ich sehe ja auch ein bisschen schwarz für Großveranstaltungen, selbst wenn es noch eine Weile dauert bis zum Sommer, denn so etwas muss ja nun auch langfristig geplant werden, und damit fängt man ja nicht an wenn man nicht weiß ob überhaupt etwas stattfinden kann. Und Mittelalter-Events unter Corona-Auflagen, das möchte ich lieber gar nicht erst ausprobieren, das macht sowieso keinen Spaß. Ich fürchte , die weise Frau wird ihren Stab in der Ecke stehen lassen und gar nicht erst mit Kräuterbündeln und Sichel losziehen. Obwohl ich das schon voriges Jahr fürchterlich vermisst habe glaube ich noch nicht so recht dass da nächstes Jahr was geht.

Vollkommen abschreiben würde ich Veranstaltungen im Freien nicht.

Im zweiten Halbjahr des Jahres sollte es eigentlich wieder möglich sein - wenn alles nach dem bestehenden Impfplan läuft und die Impfangebote auch wirklich angenommen werden -, Veranstaltungen wie Mittelaltermärkte in einem gewissen Rahmen durchzuführen.

Dabei müssten evtl. diverse Spielregeln eingeführt werden, aber im Vergleich zu einer Absage wäre eine Einbahnstraßenregelung mit separaten Ein- und Ausgängen / eine verringerte Besucheranzahl / ein Onlineticketverkauf mit Sitzplatzvergabe für Konzerte wirklich das kleinere Übel.

Dass die Einbahnstraßenregelung auch für größere Besuchermengen funktionieren kann (wenn alle Besucher guten Willens sind), haben ja in den vergangenen Monaten die Tierparks und Zoos gezeigt.

 

 

Ich würde gerne wieder

  • einen Vortrag in der Sternwarte Rostock anhören und im dortigen Planetarium den Sternenhimmel erklärt bekommen
  • ins Kino gehen
  • einen Zoobesuch planen
  • mit meiner Freundin in einem Café sitzen und klönen
  • Konzerte besuchen
  • einen Geburtstag in der Familie feiern, bei dem alle Familienmitglieder teilnehmen können (wir sind im engsten Kreis 12 Personen aus fünf Haushalten)
  • ein Museum / eine Ausstellung besuchen
Edited by Unarania
Tippfehler
  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
gathame

Und genau die Spielregeln sind das Problem.Es gibt Dinge bei denen das funktioniert, bei einem Zoobesuch zum Beispiel, und natürlich geht das dann auch bei größeren Besuchermengen. Aber, tut mir leid:  Mittelaltermarkt mit Maske und Abstandregelungen? Geht vielleicht auch, okay. Macht aber keinen Spaß mehr. Also kann ich's genausogut bleiben lassen.

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Meriadoc Brandybuck
vor 1 Stunde schrieb Unarania:
  • einen Zoobesuch planen

JA! Letzten Winter gabs hier ja den knuffigen Eisbärennachwuchs, der sich immer erfolgreich vor uns versteckt hat. Dann kam der erste Lockdown und anschließend war sie schon sooo groß (aber durchaus noch knuffig). Wir freuen uns jetzt schon ewig auf den niedlichen Koala Nachwuchs. Der hat sich auch immer versteckt und dann kam Lockdown 2 und 3 und wir haben die knuffige Dame wieder nicht gesehen. Auch wenn es den Tieren wohl scheinbar viel wohler ist ohne Besucher - ICH WILL IN DEN ZOO! Verstehe nicht, warum Skipisten offen sein dürfen - aber ein Zoobesuch soll nicht drinnen sein? Und dann sieht man wieder die Bilder in den Nachrichten von den Drängeleien bei den Liften und denkt sich "joah - der Zoo scheint hier wirklich viel gefährlicher zu sein". :-O

  • Looove 3
Link to post
Share on other sites
Arwen Mirkwood

Das kann ich auch alles nicht verstehen. Auf sämtliche Sportarten muss verzichtet werden, aber Fußball Spiele oder eine Handball EM dürfen stattfinden, wo ist da die Logik. Skilifte können doch wohl Mal 1Jahr zu bleiben. Ich sehe es so, ich muss auch auf meine Festivals verzichten, dann können auch andere aufs Skifahren verzichten. Ein Zoombesuch ist etwas ganz anders, weil man dort die Besucher Zahlen begrenzen kann. 

Link to post
Share on other sites
Meriadoc Brandybuck
vor 1 Minute schrieb Arwen Mirkwood:

Ein Zoombesuch ist etwas ganz anders, weil man dort die Besucher Zahlen begrenzen kann. 

vor kann man sich beim "Zoombesuch" auf keinen Fall Viren übertragen :-O

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Eldanor

Die Regeln werden halt leider auch von Leuten gemacht, die bestimmte Interessen verfolgen bzw. stärker an ihnen als an anderen involviert sind. Hier in DE sind die Regelungen bezüglich Schulen und Kitas eine absolute Katastrophe für viele Familien. Aber ja, Hauptsache Arbeitgeber:innen haben keinerlei (!) Konsequenzen zu fürchten, wenn sie Arbeitnehmer:innen zwingen, ins Büro zu fahren, wenn sie genau so gut oder nur mit kleinen Änderungen/Einschränkungen von zuhause arbeiten könnten, "weil die ja sonst nix arbeiten". Diese Einstellung macht mich so krank :wut:

Ich bin zum Glück in der äußerst glücklichen Situation, dass ich schon seit dem ersten Lockdown genau ein einziges Mal ins Büro musste (um ein Gerät dort abzuholen, sonst nichts). Seither gilt bei uns "niemand zwingt euch" - wer möchte, darf ins Büro. Ich bleib zuhause. Hab mehr davon und Kind freut sich auch :-D aber ich bin mir bewusst, wie viele Menschen nicht die Wahl haben. Und dann regen mich solche sinnlosen Regelungen oder auch Nichtregelungen wirklich furchtbar auf :mecker::aufsmaul:

Link to post
Share on other sites
Meriadoc Brandybuck
vor 2 Minuten schrieb Eldanor:

Die Regeln werden halt leider auch von Leuten gemacht, die bestimmte Interessen verfolgen bzw. stärker an ihnen als an anderen involviert sind.

Ich verstehe aus wirtschaftlicher Seite durchaus, dass Skilifte sicher "rentabler" sind als der Tiergarten. ABER hier haben ja zwar die Skilifte offen - aber die Hotellerie und Restaurants haben zu. Dh so rentabel kann das gar nicht sein, da nur Tagesgäste erlaubt sind. Dh es lohnt sich in dem Sinne eh nicht. Also wer sich das überlegt hat...

Link to post
Share on other sites
Merilwen
vor 9 Minuten schrieb Arwen Mirkwood:

Das kann ich auch alles nicht verstehen. Auf sämtliche Sportarten muss verzichtet werden, aber Fußball Spiele oder eine Handball EM dürfen stattfinden, wo ist da die Logik. Skilifte können doch wohl Mal 1Jahr zu bleiben. Ich sehe es so, ich muss auch auf meine Festivals verzichten, dann können auch andere aufs Skifahren verzichten. Ein Zoombesuch ist etwas ganz anders, weil man dort die Besucher Zahlen begrenzen kann. 

Würde auf jeden Fall der Natur nicht schaden, wenn die Wintersportgebiete mal ein Jahr Pause bekämen. Tourismus ist natürlich ne andere Sache, aber für die Umwelt wär's sicher nicht schlecht.

Und auch als Fußballfan muß ich sagen: es würde mir nicht soviel fehlen, wenn es grad eingestellt wäre! Leere Stadien machen doch keinen Spaß...

Link to post
Share on other sites
Arwen Mirkwood

@Meriadoc BrandybuckIch finde es sinnvoll bei Berufen, die auch von Zuhause aus ausgeübt werden können, sollten alle die Möglichkeit haben problemlos von Zuhause aus arbeiten zu können. Aber in Deutschland sind die Regeln nicht immer sinnvoll. 

vor 46 Minuten schrieb Meriadoc Brandybuck:

vor kann man sich beim "Zoombesuch" auf keinen Fall Viren übertragen :-O

Wenn jeder Besucher Masken trägt und die Abstände wahrt und bestimmte Laufrichtungen eingehalten werden, sehe ich kein Problem.

vor 37 Minuten schrieb Merilwen:

Würde auf jeden Fall der Natur nicht schaden, wenn die Wintersportgebiete mal ein Jahr Pause bekämen. Tourismus ist natürlich ne andere Sache, aber für die Umwelt wär's sicher nicht schlecht.

Und auch als Fußballfan muß ich sagen: es würde mir nicht soviel fehlen, wenn es grad eingestellt wäre! Leere Stadien machen doch keinen Spaß...

Meiner Meinung nach kann jeder der Gesundheit und der Umwelt zuliebe Mal ein zwei Jahre verzichten. Da ist es egal, um welche Sportart es sich handelt. 

 

 

 

Edited by Arwen Mirkwood
  • Looove 1
Link to post
Share on other sites
Meriadoc Brandybuck

  

vor 40 Minuten schrieb Arwen Mirkwood:

@Meriadoc BrandybuckIch finde es sinnvoll bei Berufen, die auch von Zuhause aus ausgeübt werden können, sollten alle die Möglichkeit haben problemlos von Zuhause aus arbeiten zu können. Aber in Deutschland sind die Regeln nicht immer sinnvoll. 

Ich weiß zwar nicht ganz auf welche Aussage meinerseits das jetzt bezogen ist. Ich persönlich genieße es sogar nach wie vor in die Arbeit zu fahren. Wenns Wetter hält fahr ich aber auch mit dem Rad *bibber* und beim Arbeitsplatz selber hat jeder ein eigenes großes Büro, wir haben neue Plexiglaswände usw usw. Also nicht so, als das man Angst haben müsste. Klar fände ich persönlich es sinnvoller zu Hause zu sein, aber kann unter den gegebenen Umständen auch damit leben, dass ich eben zum Arbeitsplatz fahren muss. Es ist halt vieles vor Ort doch leichter  

vor 40 Minuten schrieb Arwen Mirkwood:

Wenn jeder Besucher Masken trägt und die Abstände wahrt und bestimmte Laufrichtungen eingehalten werden, sehe ich kein Problem.

Ach bei einem Zoombesuch braucht man ja nicht mal Maske *trollt bisschen herum* :-O

 

Link to post
Share on other sites
Arwen Mirkwood
vor 46 Minuten schrieb Arwen Mirkwood:

@Meriadoc BrandybuckIch finde es sinnvoll bei Berufen, die auch von Zuhause aus ausgeübt werden können, sollten alle die Möglichkeit haben problemlos von Zuhause aus arbeiten zu können. Aber in Deutschland sind die Regeln nicht immer sinnvoll. 

Wenn jeder Besucher Masken trägt und die Abstände wahrt und bestimmte Laufrichtungen eingehalten werden, sehe ich kein Problem.

Meiner Meinung nach kann jeder der Gesundheit und der Umwelt zuliebe Mal ein zwei Jahre verzichten. Da ist es egal, um welche Sportart es sich handelt. 

 

 

 

Bei genau diesem Text habe ich mich vertan. Ich wollte dies löschen, aber es klappte nicht. Ich habe mich auf diese Aussage bezogen und wollte Eldanors Aussage reinkopieren. 

vor einer Stunde schrieb Eldanor:

Die Regeln werden halt leider auch von Leuten gemacht, die bestimmte Interessen verfolgen bzw. stärker an ihnen als an anderen involviert sind. Hier in DE sind die Regelungen bezüglich Schulen und Kitas eine absolute Katastrophe für viele Familien. Aber ja, Hauptsache Arbeitgeber:innen haben keinerlei (!) Konsequenzen zu fürchten, wenn sie Arbeitnehmer:innen zwingen, ins Büro zu fahren, wenn sie genau so gut oder nur mit kleinen Änderungen/Einschränkungen von zuhause arbeiten könnten, "weil die ja sonst nix arbeiten". Diese Einstellung macht mich so krank :wut:

Ich bin zum Glück in der äußerst glücklichen Situation, dass ich schon seit dem ersten Lockdown genau ein einziges Mal ins Büro musste (um ein Gerät dort abzuholen, sonst nichts). Seither gilt bei uns "niemand zwingt euch" - wer möchte, darf ins Büro. Ich bleib zuhause. Hab mehr davon und Kind freut sich auch :-D aber ich bin mir bewusst, wie viele Menschen nicht die Wahl haben. Und dann regen mich solche sinnlosen Regelungen oder auch Nichtregelungen wirklich furchtbar auf :mecker::aufsmaul:

 

Link to post
Share on other sites
Octopi
vor 7 Stunden schrieb Arwen Mirkwood:

Meiner Meinung nach kann jeder der Gesundheit und der Umwelt zuliebe Mal ein zwei Jahre verzichten. Da ist es egal, um welche Sportart es sich handelt.

Ne, sorry, da muss ich ganz vehemend widersprechen. Jede Menge Leute brauchen Sport als Ausgleich, sowohl psychologisch als auch physisch. Grade jetzt im Winter trifft es hart. Ich habe immer den Eindruck, dass vergessen wird, dass es auch Menschen gibt, die alleine wohnen, nicht mal eben zu Familie oder Freunden fahren können, wg Home Office die Kollegen nicht sehen und so weiter. Und jetzt darf ich noch nicht mal zu zweit auf nem Beachvolleyballfeld stehen, oder zu zweit irgendwo klettern gehen - die Hallen haben zu, in die Berge fahren geht nicht und die Gemeinden hier haben Betretungsverbote für die Klettergebiete ausgesprochen - und Teamsport fällt eh weg. Da bleibt nur noch laufen gehen, das ist aber auf Dauer und mehrmals die Woche schlecht für die Knie. Stattdessen alleine schwimmen gehen geht natürlich wieder nicht, weil die Hallen dicht sind und die Gewässer, wo man das darf, auch. Da bleibt mir fast nix anderes übrig, als den ganzen Tag vorm Bildschirm zu versauern.

Von daher, ne, gerade für meine Gesundheit bräuchte ich zur Abwechslung mal wieder Sport, der nicht laufen ist.

  • mag ich 1
  • Care 1
Link to post
Share on other sites
Arwen Mirkwood

Ich verstehe dich schon, aber du hast doch mit Sicherheit die Bilder von den überfüllten Schneepisten im Fernsehen gesehen. Da waren einfach zu viele Leute unterwegs. Wenn die Schnee Pisten nur für die Ortsansässigen Menschen geöffnet wären, fände ich gut. Sport an der frischen Luft ist doch gut, so wie joggen oder worken, oder Radfahren oder einfach nur Mal spazieren gehen, aber nur leider nicht in einer Sporthalle, wegen der Ansteckungs- Gefahr. Möchtest du bei Minus Themperaturen etwa mit offener Türe zwecks frischer Luftzufuhr in der Halle Sport machen?? Mir ist meine Gesundheit lieber. Ich gehe regelmäßig mit meinen Hunden in den Wald oder bin so an der frischen Luft und bin am Stall bei den Pferden und beschäftige mich mit denen. Ich kann zur Zeit auch nicht zum Turnen fahren, dann mache ich mein Workout eben Zuhause auf der Yogamatte. Die Zeiten werden auch wieder besser. Mir geht die ganze Pandemie schon sehr lange auf den Senkel, aber ich kann es auch nicht ändern und muss auch zwangsläufig mit dadurch. Wir müssen einfach das Beste daraus machen. Ich arbeite im sozialen Bereich und da ist Home-Office nicht möglich, aber ich bin froh arbeiten zu gehen und auf Menschen zu treffen.

Edited by Arwen Mirkwood
Link to post
Share on other sites
Octopi
vor 8 Stunden schrieb Arwen Mirkwood:

du hast doch mit Sicherheit die Bilder von den überfüllten Schneepisten im Fernsehen gesehen.

Klar, es ist absolut unvernünftig, jetzt skifahren zu wollen. Auf eine Sportart mal für nen Winter zu verzichten, das ist kein Problem. Auf fast alle? Das ist ein Riesenproblem.

vor 8 Stunden schrieb Arwen Mirkwood:

Möchtest du bei Minus Themperaturen etwa mit offener Türe zwecks frischer Luftzufuhr in der Halle Sport machen??

Ich hätte kein Problem damit, bei Minustemperaturen an den Felsen hier zu klettern, oder draußen auf dem Beachvolleyballfeld zu stehen. Aber ich darf ja nicht. Ich darf auch nicht an die Outdoor-Trainingsanlagen, die sind nämlich auch gesperrt.

Alleine Sport machen -ob draußen laufen oder drinnen Krafttraining - ist einfach nicht das gleiche.

Link to post
Share on other sites
Meriadoc Brandybuck
vor 25 Minuten schrieb Octopi:

Ich hätte kein Problem damit, bei Minustemperaturen an den Felsen hier zu klettern, oder draußen auf dem Beachvolleyballfeld zu stehen. Aber ich darf ja nicht. Ich darf auch nicht an die Outdoor-Trainingsanlagen, die sind nämlich auch gesperrt.

Alleine Sport machen -ob draußen laufen oder drinnen Krafttraining - ist einfach nicht das gleiche.

Darf man bei euch wirklich nicht draußen mit anderen Sport machen? Gut - jetzt hier im "Lockdown" auch nicht. Aber davor - und bestimmt auch wieder danach - durfte man sich in kleinen Gruppen durchaus im Park treffen und gemeinsam sporteln.

 

Bei solchen Diskussionen merke ich wieder, wie "asozial" ich bin. Ich fand das Jahr super und auch wenn ich meine Freunde suuper finde, hatte ich kein Problem damit persönliche Treffen auszulassen und Skypeabende zu machen. Und habe auch nach wie vor nicht das zwingende Bedürfnis mich mit wem zu treffen. Wenn es sich ergibt schön, und wenns noch drei Monate nicht möglich ist... mir auch egal :-O

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
beadoleoma

Stimmt - kommt sehr darauf an was man für ein Typ ist, ob einen das fertig macht. Ich lebe weitgehend gut damit wenig soziale Kontakte zu haben (also ein paar Leute fehlen mir schon) da ich auch genug Hobbies habe, die ich sowieso alleine betreibe. Eine Freundin von mir, die sonst echt ein ausgeglichener Sonnenschein ist, wird aber langsam aggressiv vor lauter sozialer Verwahrlosung. Die fühlt sich einfach nur in großen Menschenmengen richtig wohl.

Das mit dem Sport ist mir persönlich auch zu undifferenziert. Ich selber bin zwar eher der träge Typ, aber ich kann Octopis Frustration gut nachvollziehen. Ich war letzte Woche noch mal schnell zum spazieren in den Bergen und wir haben dort wo wir (dank ein wenig Ortskenntnis) waren kaum jemanden gesehen. Ich sehe keinen Grund warum die wenigen Leute, die da zum Langlaufen oder Schlitten fahren waren zuhause sitzen sollen. Fitnessstudio fände ich andererseits momentan auch total unangebracht.

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Arwen Mirkwood
vor 3 Stunden schrieb Octopi:

Klar, es ist absolut unvernünftig, jetzt skifahren zu wollen. Auf eine Sportart mal für nen Winter zu verzichten, das ist kein Problem. Auf fast alle? Das ist ein Riesenproblem.

Ich hätte kein Problem damit, bei Minustemperaturen an den Felsen hier zu klettern, oder draußen auf dem Beachvolleyballfeld zu stehen. Aber ich darf ja nicht. Ich darf auch nicht an die Outdoor-Trainingsanlagen, die sind nämlich auch gesperrt.

Alleine Sport machen -ob draußen laufen oder drinnen Krafttraining - ist einfach nicht das gleiche.

Ich kann dich schon verstehen, aber das Problem ist die breite Masse an Menschen, die sich nicht Benehmen kann und darunter haben die vernünftigen Menschen wieder zu leiden.  Deshalb kann ich es verstehen, dass große Outdoor Sportangebote geschlossen bleiben, wie zum Beispiel Ski Pisten oder Kletter Parks. Ich wohne in NRW am Niederrhein und da gibt es keine Berge und dann brauche ich auch nicht nach Bayern oder Österreich ist in die Berge zu fahren. Ich bin der Meinung, dass in Corona Zeiten, dieses Vergnügen nur den Ortsansässigen Menschen zu Gute kommen sollte. Ich bin damit zufrieden bei uns durch den Wald zu laufen und eins muss ich auch feststellen, dass ich hier Menschen treffe, die vor Corona nie im Wald waren. Bei uns zum Beispiel finden auch Reitstunden für Kinder oder Erwachsene mit Schulpferden nicht statt. Wie das mit Privat Pferden aussieht weiß ich nicht. Da fallen die Vereins Stunden wahrscheinlich auch aus. Für die Einsteller gibt es auch Regeln, denn es dürfen auch nur eine bestimmte Menge Reiter in die Halle oder auf den Platz und man muss sich vorher eintragen und eine Maske tragen und man hat eine begrenzte Zeit. Hier kommen ja auch nur die Ortsansässigen Reiter zur Reitanlage, aber die Turniere sind dieses Jahr auch ausgefallen. Ich finde, dass die Ortsansässigen Menschen die Möglichkeit haben sollten in den Bergen spazieren zu gehen, die Ski Lifte in ihrer Nähe benutzen zu dürfen und Kletter Parks benutzen zu dürfen. Dann sollte es so geregelt werden, dass die Leute Karten online vorbestellen können und nur eine bestimmte Anzahl an Personen wird rein gelassen fertig.

Edited by Arwen Mirkwood
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...