Jump to content

George R.R. Martin und "Das Lied von Eis und Feuer"


Eorl
 Share

Recommended Posts

  • 2 weeks later...

Wie man schon am Nick erkennt: Bin ein großer ASoiaF Fan. Inzwischen liegt es auch bei mir vor HdR, da die Welt von Martin wesentlich rätselhafter ist und es kein klares Gut/Böse gibt. Freue mich auch sehr auf The World of Ica and Fire, welches ja ähnlich dem Silmarillion sein soll.  

Schade nur das die deutsche Übersetzung so schlecht geworden ist. Na gut, auf Englisch ist es ja auch wesenlich günstiger.

 

 

Diese "Theorie" ist mir auf der Grundlage der Bücher völlig unverständlich. Abgesehen von ein Paar wenigen Indizien, die mir defintiv nicht ausreichen, um die Hypothese überhaupt aufzustellen, finde ich nichts, was die Hypothese untermauert. :kratz:
Könntet ihr mir das bitte erklären?

@raukothaur: Der letzte Teil deines Posts bräuchte noch eine weitere Erklärung, das verstehe ich auch nicht...

 

Ich würde das mal als DIE Theorie schlechthin bezeichnen. „Promise me Ned", dies hat sich der Eddark Stark ja sehr oft in Erinnerung gerufen. Auch gab es weiterhin sehr viele Anspielungen: Lyanna verschwindet und Ned sucht sie, kommt mit nem Baby wieder. Rhaegar wird immer als gut beschrieben (abgesehen von King Roberts Erzählungen = Gewinner schreiben die Geschichte). Dann gab es noch das Turnier wo Rhaegar der guten Lyanna Blumen gegeben hat und nicht seiner Frau. Lyanna liegt in der Gruft in Winterfell wo nur die Könige lagen, war sie evtl. sogar vermählt mir Rhaegar? Würde auch dazu passen das Jon immer als Bastard bezeichnet wird, obwohl demnach keiner wäre. Die Red Bitch sieht Jon im Feuer usw. Der Jon Snow ist schon ne wichtige Figur.

 

Ach ja, wie Martin durch den Titel spoilert: Rhaegar(Feuer) und Lyanna(Eis). R+L=J ist schon ne sehr feste Theorie. Ne gewagte Theorie ist da eher die Frage nach dem Vater von Tyrion.

Edited by RamsayBolton
Link to comment
Share on other sites

Wie man schon am Nick erkennt: Bin ein großer ASoiaF Fan. 

Wers Ramsay Bolton  :-O

 

Bin ja gespannt ob Martin das Rätsel um Jon Stark *muahaha* jemals auflöst...

Link to comment
Share on other sites

@Ramsay:

Ich sehe natürlich auch die Anspielungen, die du aufzählst. Aber sie sind eben nichts weiter. In meinen Augen gibt es keine belastbaren Informationen, die erwähnte Hypothese unterstützen. Deswegen weigere ich mich, es eine Theorie zu nennen. Das ist sie nämlich in meinen Augen nicht.

Was die Eis und Feuer Analogie betrifft: Klar, R+L=J ist möglich, aber ebenso Daenerys+Jon oder Drachen+White Walker. Ich behaupte, für alle gibt es gleich viele Anhaltspunkte, nämlich nur, dass sie jeweils Eis bzw. Feuer verkörpern.

Link to comment
Share on other sites

 

Wie man schon am Nick erkennt: Bin ein großer ASoiaF Fan. 

Wers Ramsay Bolton  :-O

 

Bin ja gespannt ob Martin das Rätsel um Jon Stark *muahaha* jemals auflöst...

 

 

Der nette Junge Mann mit der Trompete :D

 

@Ramsay:

Ich sehe natürlich auch die Anspielungen, die du aufzählst. Aber sie sind eben nichts weiter. In meinen Augen gibt es keine belastbaren Informationen, die erwähnte Hypothese unterstützen. Deswegen weigere ich mich, es eine Theorie zu nennen. Das ist sie nämlich in meinen Augen nicht.

Was die Eis und Feuer Analogie betrifft: Klar, R+L=J ist möglich, aber ebenso Daenerys+Jon oder Drachen+White Walker. Ich behaupte, für alle gibt es gleich viele Anhaltspunkte, nämlich nur, dass sie jeweils Eis bzw. Feuer verkörpern.

 

Das sind ziemlich belastende Informationen. Für Game of Thrones Verhältnisse ist das ne sichere Nummer. Im Gegensatz zu Tolkien gibt es halt mehrere Versionen der "Wahrheit". Man muss die Zeichen richtig deuten. Genau wie der 

ADWD Spoiler

Frey Pie nur im Ansatz erwähnt wird

Trotzdem ist er da. Die Theorie mit Tyrion hingegen ist evtl. möglich, da gab es nur eine Erwähnung mit der Möglichkeit. L+R=J hingegen las mal in jedem Buch irgendwie. 

Link to comment
Share on other sites

@Ramsay, natürlich kenne ich Ramsay. Das war ein Scherz meinerseits um dich darauf hinzuweisen, dass es keinen Ramsay Bolton gibt. Wie auch Jon "Stark" heisst Ramsay "Snow". Somit gibt es im Lied (von Eis und Feuer) keinen Ramsay Bolton ;-)

Link to comment
Share on other sites

@Ramsay, natürlich kenne ich Ramsay. Das war ein Scherz meinerseits um dich darauf hinzuweisen, dass es keinen Ramsay Bolton gibt. Wie auch Jon "Stark" heisst Ramsay "Snow". Somit gibt es im Lied (von Eis und Feuer) keinen Ramsay Bolton ;-)

Nunja, seitdem Tommen seinen Spaß daran gefunden hat, sein Siegel auf Dokumente zu pappen, die ihm vorgelegt werden, gibt es offiziell auch einen Ramsay Bolton. ;)

Link to comment
Share on other sites

Meines Wissens wird er aber später legitimiert und darf sich Bolton nennen.

 

Im übrigen wollten ich daran erinnern, dass erst vor ganz kurzer Zeit darum gebeten wurde Spoiler zu benutzen, um nicht anderen den Spass zu verderben. Ende der Durchsage.

 

Edit: Upsi! Bin also wohl nicht die einzige, die das so in Erinnerung hat.

Edited by beadoleoma
Link to comment
Share on other sites

Im übrigen wollten ich daran erinnern, dass erst vor ganz kurzer Zeit darum gebeten wurde Spoiler zu benutzen, um nicht anderen den Spass zu verderben. Ende der Durchsage.

Die du selber nicht nutzt  :-O

 

Muss ich mal nachguggn, kann mich ehrlich gesagt nicht daran erinnern.

Link to comment
Share on other sites

 

Ser Kevan legte dem König ein weiteres Blatt Pergament vor. Tommen tauchte den Kiel ein und unterzeichnete. "Mit diesem Dekret legitimiert Ihr den unehelichen Sohn von Lord Roose Bolton von Grauenstein."

(Die Königin der Drachen, S. 610 [A Storm of Swords, Jaime IX])

 

 

Damals war er noch ein Bastard gewesen, kein Bolton.

(Der Sohn des Greifen, S. 250 [A Dance with Dragons, Reek I])

Link to comment
Share on other sites

Die du selber nicht nutzt  :-O

 

 

Stimmt, den Schuh muss ich mir anziehen. Asche auf mein Haupt.

 

Einigen wir uns doch einfach, damit das ganze nicht albern wird, darauf zwischen Kleinkram und echten Spoilern zu unterscheiden.

Edited by beadoleoma
Link to comment
Share on other sites

 

 

 

Das sind ziemlich belastende Informationen.

Überhaupt nicht. Wenn sich aufgrung von Messexperimenten andeutet (mehr als Andeutungen hast du bis jetzt ja nicht geliefert), dass die Relativitätstheorie nicht stimmt, spricht man im allerbesten Fall sicherlich höchstens von der Hypothese "Die Relativitätstheorie ist falsch"; wahrscheinlich spricht man eher von Messfehlern und methodischen Mängeln des Experimentes. Ich bleibe also bei "Hypothese", und werde sie so lange nicht für wahr halten, bis genug belastbares Material vorhanden ist, um mich umzustimmen.

 

 

Für Game of Thrones Verhältnisse ist das ne sichere Nummer.

Das ist ziemlich bescheuert. Wenn die Qualität der Informationen zweifelhaft ist, senken wir also die Standards für das, was wir Wahrheit nennen, solange, bis die Qualität ausreicht, um etwas für wahr halten zu können? Dann könnte man ja jedes noch so blöde Gerücht für wahr erklären.

Natürlich ist die Qualität der Informationen im Lied zweifelhaft, und das macht es ja gerade so interessant, aber das ist kein Grund, die oben erwähnten Standards zu senken.

 

 

Man muss die Zeichen richtig deuten.

Zeichen deuten ist eine ziemlich schlechte Methode, um handfeste Theorien aufzustellen. Ich würde davon Abstand nehmen. Man sollte

Edited by Octopi
Link to comment
Share on other sites

Gern geschehen. Pizza liefere ich nur lokal begrenzt. So von Küche ins Wohnzimmer.

Lasse mal einen Link zu einer recht fundierten Analyse zu Jons Eltern hier: http://www.angelfire.com/ma4/mlarchives/faq/jon.html

Zu der R+L=J Theorie kann man auch sagen, dass sie in den Fankreisen fast schon als Tatsache behandelt wird und hinsichtlich der Bücher die Mutter aller Theorien ist. Vieles spricht dafür, nichts dagegen. Auflösen wird GRRM es auf jeden Fall, da er betont hat, wie sehr ihn Enden stören, die zu viel offen lassen, und er auch schon den Auftritt von Howland Reed angekündigt hat.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Stefan Servos hat ein kenntnisreiches, charmant geschriebenes Buch über 'Die Welt von Game of Thrones' vorgelegt.

Die erste Hälfte (ca.170 Seiten) beschäftigt sich u.a. mit Martins Biographie und der Entstehung von Westeros, die zweite Hälfte widmet sich der Verfilmung von HBO.

 

post-3911-0-08717800-1415268815_thumb.jp

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
  • 6 years later...

Ich habe die Buchreihe auch gelesen und fand die Bücher hervorragend.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Arwen Bruchtal:

Ich habe die Buchreihe auch gelesen und fand die Bücher hervorragend.

 

Ich frage auch hier: was macht die Bücher in deinen Augen so hervorragend?

Link to comment
Share on other sites

Ich finde die Bücher auch sehr gut und beziehe mal deine Frage frech auf mich mit :-O

Ich habe die Bücher sehr lange vor der Serie gelesen, noch in der alten Ausgabe, als all die Namen noch unübersetzt verwendet wurden und Jon Snow auch Snow hieß und nicht Schnee.

Was mich schon immer fasziniert hat, war Fantasy, die wirklich nah dran war am "Alltag". Wie bei Abercrombie, wo sich zwei Söldner darüber unterhalten, warum sie immer ausgerechnet kurz vor einer Schlacht so dringend pissen müssen. Weil ich mich dann näher am Geschehen fühle als bei all der High Fantasy, die vieles ausblendet. Martin hat sehr komplex und sehr nah am "Alltag" geschrieben. Dort bin ich regelrecht eingetaucht.
Das ist es, was ich bei Büchern will, abtauchen und deswegen kriegt er hier eine 1 mit Stern.
Meiner Meinung geht es bei vielen Menschen um das Streben nach Macht, Geld oder Sex. Und das hat Martin so wunderbar dargestellt, statt auch wieder eines oder mehrere davon auszuklammern.
Das dritte ist, dass die Akteure nicht von Haus aus gut sind oder böse, sondern Motive haben, die sich nachvollziehen lassen (also die meisten) und manchmal ändern sich die Motive und die ganze Figur entwickelt sich. Auch diese Figurenentwicklung hat mich fasziniert. Weil sich auch manchmal die Sympathien für die Akteure verändern.
Etwas für mich damals völlig neues war, dass Hauptakteure sterben. Nebenfiguren starben in Büchern schon immer, aber jemand wie Ned Stark, der im ersten Band ja ein Hauptakteur war, stirbt normalerweise nicht. Ich weiß noch, wie ich fassungslos am Ende des Bands vor meinem Buch saß und mich fragte, wie der jetzt einfach sterben konnte.
Dazu Handlungsstränge, die einfach im Nichts verliefen. Ich kannte das vorher nur so, dass etwas auseinander läuft und zum Schluss fügt sich alles zusammen und löst sich auf. Da stranden nicht Hauptfiguren im Nichts. Oder scheitern vollkommen.

Jetzt ist es natürlich nichts neues mehr. Jetzt scheitern auch andere Akteure in anderen Büchern oder sterben. Aber damals war es so neu und so ungewöhnlich, dass es mich völlig überrascht hat und das ist für mich ein großer Pluspunkt für die Bücher gewesen.

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Torshavn:

Ich frage auch hier: was macht die Bücher in deinen Augen so hervorragend?

Ich finde die ganze Geschichte über die sieben Königslande und ihre Adelshäuser spannend,wie sie sich untereinander bekriegen.

Ohne zu wissen das der wahre Feind hinter Mauer lauert,auserdem leben viele noch was in der Serie verändert wurde.

Ich habe die Bücher regelrecht verschlungen. 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Also, über die Verfilmung kann ich wenig sagen, die habe ich nur sehr, sehr teilweise gesehen. Aber die Bücher mag ich sehr, und zwar aus den gleichen Gründen die Silene hier schon beschrieben hat: das ist endlich mal Fantasy, die "nah am Alltag dran" ist, die nicht irgendwelche Lebensbereiche ausklammert und in der es eben auch nicht eindeutig gute oder böse Charaktere gibt, nicht als gelegentliche  Ausnahme, sondern als Normalfall. Damit kann ich einfach mehr anfangen als mit traditioneller Fantasy, weil es für mich eben einfach nachvollziehbarer ist.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...