Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Sign in to follow this  
André

Arda Reconstructed

Recommended Posts

Eorl

Das Werk brauch ich umbedingt noch!!!!!:bounce:

Allerdings glaube ich nicht, dass Christopher Tolkien alles von seinem Vater einfach zusammen gesammelt und abgeschrieben hat bzw. veröffentlich.

Der hat wahrscheinlich das Talent seines Vaters geerbt und zu vielen Dingen seine Ideen eingefügt, so dass die Geschichte leicht abweicht, von den Uraufzeichnungen, aber immer noch im großen und ganzen die fantatstische Welt seines Vaters ergab.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cadrach

Allerdings glaube ich nicht, dass Christopher Tolkien alles von seinem Vater einfach zusammen gesammelt und abgeschrieben hat bzw. veröffentlich.

Der hat wahrscheinlich das Talent seines Vaters geerbt und zu vielen Dingen seine Ideen eingefügt, so dass die Geschichte leicht abweicht, von den Uraufzeichnungen, aber immer noch im großen und ganzen die fantatstische Welt seines Vaters ergab.

Vor einer Weile habe ich in einem anderen Forum (hier, aber Psst! ;-) ) bereits aus einem Bericht zitiert, den Christopher Tolkien verfasst hat:

A further, but quite distinct, consideration in this connection lies in the relation of The History of Middle-earth to the original writings. In my Foreword to The Peoples of Middle-earth, pp.ix-x, I referred to the forerunner of the History as 'an entirely "private" study, without thought or purpose of publication: an exhaustive investigation and analysis of all the materials concerned with what came to be called the Elder Days, from the earliest beginnings, omitting no detail of name-form or textual variation.' This work, which I called The History of the Silmarillion, and which I began after the publication of my 'constructed' text, runs to more than 2600 very closely typed pages, and it does not even touch on the Second and Third Ages. When the possibility arose of publishing at least part of this work, in some form, it was obvious that it would have to be heavily reduced and curtailed, and the part of The History of Middle-earth dealing with the Elder Days is indeed a new presentation of The History of the Silmarillion, and a severe contraction of it, especially in respect of the sheer quantity of variant manuscript material reproduced in full.

Soll heißen: Es gibt eine unbekannte Menge an Manuskripten, die Tolkien zum »Silmarillion«-Komplex geschrieben hat. Zusammengefasst wurden diese von Christopher Tolkien in einem Werk namens The History of The Silmarillion, das jedoch nie fertiggestellt wurde. Das publizierte Silmarillion ist nun eine sehr kurz gefasste Version, die verschiedene Entwicklungsstadien des Textes negiert, um einen weitestgehend homogenen Text zu erzeugen. Hierfür wurden teilweise Passagen von Guy Gavriel Kay (und Christopher Tolkien) ergänzt. Die in der History of Middle-earth enthaltenen Passagen zum »Silmarillion«-Komplex sind wiederum im Stil der History of The Silmarillion wiedergegeben, haben aber einen geringeren Umfang als diese.

Sortiert nach Umfang (von hoch nach niedrig), ergibt sich also das folgende Bild:

1. »Silmarillion«-Manuskripte >>> 2. The History of The Silmarillion >>> 3. The History of Middle-earth, teilweise >>> 4. publiziertes Silmarillion

Veröffentlicht worden sind nur 3. und 4., wodurch es unmöglich ist, zu erkennen, wie hoch der "erfundene" Anteil am publizierten Silmarillion ist - hierfür müsste 1. öffentlich zugänglich sein.

Entsprechend kann Dougs Arda Reconstructed tatsächlich nur einen Vergleich zwischen 3. und 4. bieten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eorl

Zu den einzelnen Themen im Silmarillion gibt es ja auch noch einzelne präzisere Bücher. Für das Kapitel Túrin Turambar gibt es ja Narn I Hin Húrin.

Und zum fall von gondolin "Von tourgon und dem Fall von Gondolin. Bücher die die Geschichte deutlich präzisieren und nicht nur eine kurze Nacherzählung von dem ist, was sie eigentlich darstellt.

Aber wenn "Das Silmarillion publiziert ist, wo kriegt man denn dann " The History of the Silmaril"her? Ich habe das Silmarillion der Hobbitpresse mit blauem Einband. Am Anfang ist erst die Valaquenta und dann die Quenta Silmaril, was ja heißt: die Geschichte von den Silmaril. Ist das jetzt die History of the Silmaril, oder das normale Silmarillion?:kratz:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cadrach

Zu den einzelnen Themen im Silmarillion gibt es ja auch noch einzelne präzisere Bücher. Für das Kapitel Túrin Turambar gibt es ja Narn I Hin Húrin.

Und zum fall von gondolin "Von tourgon und dem Fall von Gondolin. Bücher die die Geschichte deutlich präzisieren und nicht nur eine kurze Nacherzählung von dem ist, was sie eigentlich darstellt.

Ich bin mir gerade nicht sicher, was genau Du hier meinst. Es gibt da drei Bücher, die bei dtv erschienen sind: Tuor und seine Ankunft in Gondolin, Die Geschichte der Kinder Húrins und Feanors Fluch. Diese sind allerdings gar keine "richtigen" Werke Tolkiens, sondern aus verschiedenen Texten aus dem Silmarillion und den Nachrichten aus Mittelerde zusammengefügt.

Darüber hinausgehend gibt es in Buchform noch The Children of Húrin (Die Kinder Húrins), das von der Machart her ähnlich wie das publizierte Silmarillion ist.

Alle weiteren Texte sind in der History of Middle-earth und in den bereits erwähnten Nachrichten aus Mittelerde (im Original Unfinished Tales) enthalten.

Was hiervon meinst Du jetzt genau oder meinst Du eventuell noch etwas anderes?

Aber wenn "Das Silmarillion publiziert ist, wo kriegt man denn dann " The History of the Silmaril"her? Ich habe das Silmarillion der Hobbitpresse mit blauem Einband. Am Anfang ist erst die Valaquenta und dann die Quenta Silmaril, was ja heißt: die Geschichte von den Silmaril. Ist das jetzt die History of the Silmaril, oder das normale Silmarillion?:kratz:

Wie gesagt: The History of The Silmarillion wurde nie veröffentlicht, Du kannst es also nicht haben. Bei Deiner Ausgabe handelt es sich um die deutsche Übersetzung vom Silmarillion.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elwing Sisqinanamook

In der HoME ist -finde ich- ganz gut dargelegt, wie Christopher Tolkien bei der Zusammenstellung des Silmarillion vorgegangen ist. Da ist es eher so dargestellt, als hätte er eher Elemente aus den verschiedenen Fassungen der Quenta Silmarillion, der Narn, den Annals of Aman und den Grey Annals ausgewählt und aneinandergefügt und eigentlich kaum etwas neu geschrieben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...