Jump to content

Wie oft habt ihr die HdR-Verfilmungen gesehen?


Saruman
 Share


Recommended Posts

Nachdem es bereits eine Umfrage gibt zu dem Thema, wie oft ihr die Bücher gelesen habt, würde mich interessieren, wie oft ihr die verschiedenen Verfilmungen des Herrn der Ringe gesehen habt oder ob ihr das gar nicht mitverfolgt. Falls ihr für über 15 Mal stimmt, würde ich auch interessieren, wieviel Mal es dann wohl sind...?

Edited by Saruman
Link to comment
Share on other sites

Also die PJ-ersion habe ich bestimmt so an die 30mal gesehen (zumindest so oft, dass ich sie im Englischen schon laut mitsprechen kann :ugly: ). Das letzte mal muss allerdings so um Oktober/November gewesen sein. :kratz:

ich glaube es wird mal wieder Zeit... :-O :ugly:

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß garnicht so genau, wie oft ich die Filme gesehen habe. Den Zeichentrick zwei oder drei mal, die PJ-Verfilmungen sehr oft (wobei da immer noch Teil 3 vorne liegt).

Link to comment
Share on other sites

Im Gegensatz zu euch, bin ich ja richtig schlecht... :schaem:

Ich habe den ersten Teil 17 Mal geschautm, den zweiten 9 Mal und den dritten gerade mal 5 Mal. Das liegt natürlich an der Zeit, die ich immer warten musste, bis der neue Film ins Kino kam. Deswegen musste ich diese ja irgendwie mit den schon erschienen Teilen überbrücken. Und jetzt wird die Reihe nur noch am Stück geschaut und das wird in den nächsten Wochen mal wieder Zeit.

Den Zeichentrick habe ich erst zwei mal gesehen, weil er mir nicht zugesagt hat.

Link to comment
Share on other sites

Also gezählt habe ich's bestimmt nicht. Aber s'sind weit über 30 Mal gewesen. Ich gugg mir die pro Monat bestimmt einmal an (nennt man das schon Sucht?) ... am Anfang hab ich die ja schon eigentlich zwei-Wöchentlich geggugt :ugly:

Nur den Zeichentrick habe ich bisher nur einmal - und ich denkt auch nie wieder - gesehen.

Link to comment
Share on other sites

Puh! Keine Ahnung, ehrlich gesagt.

Ich schaue die Filme bunt durcheinander, wie ich gerade Lust habe - manchmal auch nur eine der zwei DVDs eines Films. Zehn Mal dürften's pro Stück schon gewesen sein - einige sicherlich öfter.

Den Bakshi habe ich als Kind mal gesehen und vor kurzem noch einmal um den Eindruck aufzufrischen.

Wie steht's eigentlich mit den (wie man so hört unterirdisch miesen und nie auf deutsch erschienenen) Zeichentrick-Verfilmungen von RotK und dem Hobbit? Hat die von euch schon jemand gesehen?

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Guest Narmora

ich schau sie auch total durcheinander, die Gefährten am meisten, wiel ich den Film einfach am besten find.

Den Zeichentrick hab ich mir nicht angeguggt, weil ich bis jetz nich so viel gutes über den gehört hab und mir auch lieber die anderen angugg. Da sind die Personen wenigstens echt ;-)

lg Narmora

Link to comment
Share on other sites

Ich schaue mir jedes Jahr zur Feier der Großen Ferien alle drei filme hintereinander an. Den zeichentrick kenne ich gar nicht, er interessiert mich auch nicht, weil ich heiß bin auf Aragorn und bei allen Szenen mit ihm fast aus dem Sessel falle. :anbet:

Link to comment
Share on other sites

Ich kann gar nicht genau sagen, wie oft ich die Filme schon gesehen hab, da ich die oft nur ein Stück schau.

Link to comment
Share on other sites

also am häufigsten habe ich "Die Gefährten" gesehen. Ich denke, mind. so um die 15 mal...dabei zähl ich jetzt nur das, wo ich den film komplett gesehen habe...oft zappe ich mich auch durch die szenen...obwohl das bei den anderen teilen schlimmer ist..

"Die zwei Türme" hab ich am seltenstens gesehen, "Die Rückkehr des Königs" liegt klar auf Platz zwei.

Den Zeichentrickfilm hab ich noch nie gesehen.

Edited by kamaaina
Link to comment
Share on other sites

Guest ThorBrownlock

Den Trickfilm hab ich nur einmal gesehen, hat auch gereicht.

Die drei Filme von P. Jackson habe ich mir aber jeweils mindestens 20 mal angesehen.

Die genaue Zahl habe ich leider net im Kopf.

Edited by ThorBrownlock
Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...
  • 2 months later...

der zeichentrick ist aber auch nicht so gut.

hab ihn mir nur einmal angeschaut.

die andern alle so 7mal am stück und die besten szenen schon viiiiieeel öfters

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Also "Die Gefährten" habe ich bestimmt mehr als fünf Mal gesehen, da der zum einen der erste Film in den Kinos war und wir zum zweiten trotz aller Bemühungen bei einem wiederholten "HdR"-Schauen nicht über diesen hinauskommen.

Deshalb habe ich "Die zwei Türme" und "Die Rückkehr des Königs" auch jeweils höchstens nur fünf Mal gesehen.

Den Zeichentrickfilm habe ich definitiv nur einmal gesehen (und das - so glaube ich - noch nicht einmal ganz).

Link to comment
Share on other sites

Beim ersten Teil mit viel Überwindung einmal über die ganze Länge im Kino geblieben. Beim zweiten nach der Hälfte eingeschlafen und zum Glück bis nach dem Ende nicht mehr aufgewacht. Beim dritten garnicht erst angefangen. Also 1, 0.5, 0.

EDIT

Ach ja, die Bakshi Verfilmung hab ich einmal gesehen.

Edited by Ancalagon
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Beim ersten Teil mit viel Überwindung einmal über die ganze Länge im Kino geblieben. Beim zweiten nach der Hälfte eingeschlafen und zum Glück bis nach dem Ende nicht mehr aufgewacht. Beim dritten garnicht erst angefangen. Also 1, 0.5, 0.

EDIT

Ach ja, die Bakshi Verfilmung hab ich einmal gesehen.

..mir deucht , Du wärest nicht der grösste Peter Jackson Fan!!! :bengel:

Link to comment
Share on other sites

Als ich die Gefährten das erste Mal im Kino sah, war ich sehr enttäuscht. So ganz andere Bilder hatte ich im Kopf. Dann die Unstimmigkeiten zum Buch. Nein, nichts für mich dachte ich. Dennoch sah ich auch die anderen beiden Filme im Kino.

Mit den Directors Cut Versionen auf DVD kam dann langsam die Begeisterung für die Arbeit von Peter Jackson. Heute schaue ich die Filme regelmäßig mit großer Freude. Sie bringen mich immer wieder dazu zum Buch zu greifen. Ich denke Jackson hat seine Sache gut gemacht.

Beste Grüße

Torshavn

Link to comment
Share on other sites

Als ich die Gefährten das erste Mal im Kino sah, war ich sehr enttäuscht. So ganz andere Bilder hatte ich im Kopf. Dann die Unstimmigkeiten zum Buch. Nein, nichts für mich dachte ich. Dennoch sah ich auch die anderen beiden Filme im Kino.

Der Film (ich betrachte alle drei Filme als einen Film, genauso wie der Herr der Ringe eigentlich keine Trilogie ist, sondern ein Buch) ist lediglich eine Interpretation des Buchs und mehr nicht. Ein Film funktioniert auch grundsätzlich anders als Bücher funktionieren und daher kann kein Film das Buch eins zu eins umsetzen. Die Frage ist nur, entsprechen die Veränderungen dem Charakter des Buchs? Sind sie stimmig oder nicht? Da denke ich, nachdem ich die Special Extended Edition gesehen habe, dass Peter Jackson durchaus gut gearbeitet hat. Natürlich kann man über das eine oder andere Detail diskutieren, aber im Wesentlichen ist es eine mögliche Interpretation.

Das für mich größere Problem ist dies (und eigentlich ist das ein eigener Thread wert): Inwieweit beeinflussen die Bilder, die der Zuseher im Kino (oder auf DVD) sieht, die Vorstellungen des Lesers? Verändern sich die Vorstellungen? Kann jemand, der das Buch zum ersten Mal liest, nachdem er den Film gesehen hat, noch im Wesentlichen eigene Vorstellungen entwickeln oder liest er das Buch mit einer Brille?

Mit den Directors Cut Versionen auf DVD kam dann langsam die Begeisterung für die Arbeit von Peter Jackson. Heute schaue ich die Filme regelmäßig mit großer Freude. Sie bringen mich immer wieder dazu zum Buch zu greifen. Ich denke Jackson hat seine Sache gut gemacht.

Ich finde auch, dass er seine Sache gut gemacht hat. Ansonsten: siehe oben.

Schöne Grüße,

viator

Edited by viator
Link to comment
Share on other sites

Inwieweit beeinflussen die Bilder, die der Zuseher im Kino (oder auf DVD) sieht, die Vorstellungen des Lesers? Verändern sich die Vorstellungen? Kann jemand, der das Buch zum ersten Mal liest, nachdem er den Film gesehen hat, noch im Wesentlichen eigene Vorstellungen entwickeln oder liest er das Buch mit einer Brille?

Zwar habe ich das Buch gelesen lange bevor die Filme ins Kino kamen. Dennoch haben die Filme einen mehrheitlich positiven Einfluss auf ein erneutes Lesen: Landschaften oder Charaktere, die mir im Film sehr gut gefallen haben, tauchen beim Lesen vor meinem inneren Auge wieder auf, ergänzen meine Vorstellung und erfreuen mich.

Der einzige Charakter, der mich immer wieder durch die unpassende Wahl des Darstellers ärgert, ist Frodo. Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass das noch vergeht.

Link to comment
Share on other sites

Zwar habe ich das Buch gelesen lange bevor die Filme ins Kino kamen. Dennoch haben die Filme einen mehrheitlich positiven Einfluss auf ein erneutes Lesen: Landschaften oder Charaktere, die mir im Film sehr gut gefallen haben, tauchen beim Lesen vor meinem inneren Auge wieder auf, ergänzen meine Vorstellung und erfreuen mich.

Genau das würde ich eigentlich negativ sehen, wenn das bei mir der Fall wäre. Der Film ist ja als Film gut gelungen, aber wenn die Bilder die Vorstellung beim Lesen prägen, dann wird Deine Vorstellung in Wirklichkeit ja nicht wirklich ergänzt, sondern eingeengt, indem andere mögliche Interpretationen irgendwie wegfallen.

Verstehe mich nicht falsch: Ich sehe den Film durchaus gerne an, aber an meine Vorstellung, die ich beim Lesen des Buchs habe, kommt der Film eindeutig nicht heran, und selbst wenn, dann wäre das auch wieder nur eine der möglichen Interpretationen.

Der einzige Charakter, der mich immer wieder durch die unpassende Wahl des Darstellers ärgert, ist Frodo. Ich gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass das noch vergeht.

Was genau gefällt Dir nicht?

Schöne Grüße,

viator

Link to comment
Share on other sites

Die Gefährten habe ich inzwischen auch über 20x gesehen. Davon 7x im Kino :headbang:

Die anderen Filme dann linear mit sinkendem Alter weniger :)

Am besten war auf jeden Fall das Triple-Feature (14h Dauerkino :)) und heute sehe ich jedes Jahr mit ein paar Freunden alle drei Teile am Stück in ordentlicher Heimkino-Manier (Beamer+5.1-Surround-System/gehören beide nicht mir :))

Link to comment
Share on other sites

@ viator:

Ich fühle mich mit den zusätzlichen Bildern im Kopf beim Lesen sehr wohl - das macht es vielfältiger.

Zum Frodo-Darsteller Eljiah Wood: Er ist einfach nicht Hobbit genug, weder äußerlich noch innerlich. Das mag ziemlich nichtssagend klingen, trifft es aber sehr gut.

Ich wiederhole mich gerne: Alle anderen Darsteller reihen sich mehr oder weniger in meine Vorstellung der Charaktere ein, auf keinen Fall aber Elijah Wood als Frodo - dabei ist er doch die Schlüsselfigur. :ka:

Link to comment
Share on other sites

@ Pegasus

mit frodo geht es mir da ähnlich - Elijah Wood macht das zwar ganz gut und irgendwie passt sein Aussehen auch auf die Figur (so ein bisschen naiv und unbedarft, wie man sich so hinlänglich einen Helden vom land vorstellt :D ), aber dennoch... irgendetwas fehlt da. Ich vermag es nicht genau zu sagen.

Dennoch: die trilogie ist wirklich klasse und stellt alles bisher Dagewesen in den Schatten.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...