Jump to content

Spekulationen über die Handlung der Serie, sowie: wann und wo genau wird sie spielen?


Gerstenmann
 Share

Recommended Posts

Am 18.6.2021 um 15:25 schrieb Cabadaich:

:-O

Naja, wenn man sagt (ich weiss nicht mehr ob hier oder in dem anderen Thread) daß Neuverfilmumgen nie so gut sind wie das Original ist das doch die logische Schlussfolgerung. Der Bakshi-Film war schliesslich vor der PJ-Version. :bengel:

Das war nur ein Zeichentrickfilm, das kannst du nicht mit PJs aufwändiger Produktion vergleichen. 

Am 18.6.2021 um 08:41 schrieb Meriadoc Brandybuck:

  

in dem von dir zitierten Beitrag von mathias ist sogar ein verlinkter Artikel zu einer Studie, hast du dir den angesehen?

Wenn du weiter nach dem Thema Googelst, findest du weitere wissenschaftliche Studien, die genau das Gegenteil von dem aufzeigen, was du behauptest.

 

 

 

Du weisst noch nicht, wie die Serie wirst, redest sie aber im Vorfeld schon schlecht weil du dir einbildest, dass sie so wird. Ohne irgendwelche Quellen zu haben oder gesehen zu haben was daraus wird. Wenn du Serie erschienen ist, du sie dir angesehen hat und sie katastrophal ist - dann lass dich bitte über sie aus - mir egal. Aber im Vorfeld schon von "Vergewaltigung der wunderschönen Bücher" zu reden, ohne irgendwas gesehen haben oder irgendwelche wirklichen Quellen nennen zu können, die deine Aussagen untermauern finde ich sehr daneben. 

 

Ich habe die Fotos der Schauspieler gesehen, und das reicht mir schon...die sehen alle nicht wirklich so aus, als ob man daraus richtig schöne, elbische Elben machen könnte. 

Und die Galadriel-Darstellerin gefällt mir überhaupt nicht, die sieht Cate Blanchett zwar ähnlich, aber meiner Meinung nach fehlt ihr das Charisma, das die Blanchett hatte, mit dem sie Galadriel so überwältigend schön und so elbisch darstellen konnte. 
Und wie gesagt, ich habe gelesen, die Produzenten suchten bewusst beim Casting nach Darstellern, die kein Problem damit haben, nackte Haut zu zeigen, das sagt bereits alles über diese Serie aus...das stinkt förmlich nach vielen Sexszenen....wenn sogar bei einem Casting extra solche Darsteller gesucht werden die nackte Haut zeigen wollen, dann ist zu befürchten, dass es in dieser Serie ganz gewaltig "sexeln" wird. 
Ich werde mir noch nicht eine Sekunde dieses üblen Machwerkes antun, da ich mir den Zauber von Herr der Ringe, den Tolkien und PJ erschaffen haben, immer bewahren möchte. 

Wenn die Produzenten sogar gezielt nach Darstellern suchen, die kein Problem damit haben, nackte Haut zu zeigen, deutet das leider auf sehr viele Sexszenen in der Serie hin, und ich befürchte, da wird man auch vor den Elben nicht halt machen, und damit deren ätherischen Zauber, deren Charisma total versauen. 

Ich möchte Galadriel und Celeborn nicht total verschwitzt beim Sex im Bett sehen, sowas nimmt den elbischen Zauber. 
ich möchte auch keine Galadriel sehen, die mit halb Mittelerde schläft, so wie diese Daenerys in Game of Thrones. 
Und ich möchte auch keine Galadriel sehen, die als wilde Kampfamazone daherkommt, ich möchte die weise, gütige, ätherisch schöne Elbin sehen, die Tolkien und PJ so erschaffen haben, dass ich sie total vergöttere. 
Deswegen werde ich die Serie auf keinen Fall anschauen, ich fürchte, dass Galadriel darin total verhunzt wird, und von Tolkiens und PJs weiser, gütiger, ätherisch schöner Elbin rein gar nichts mehr übrig bleibt. 
Garantiert wird man in der neuen Serie eine sexwütige, wilde Kampfamazone aus ihr machen, die für echte Galadrielfans nicht zu ertragen ist. 

Edited by GaladrielOfLorien
  • traurig 1
Link to comment
Share on other sites

Am 28.5.2021 um 14:46 schrieb Cabadaich:

Warum soll denn die Serie genauso aussehen wie PJ's HdR? Sie spielt ja wohl in anderen Gegenden von Mittelerde, die anders aussehen können. Und auch andere Völker haben einen anderen Baustil, bzw wird der sich ja über die Jahrhunderte die da vergehen auch ändern. Und vielleicht ändern die Elben ihre Mode auch mal, ist doch langweilig jahrhundertelang immer die gleichen Klamotten zu tragen. Ich werde mich über neue Ansichten von Mittelerde freuen. Und wenn ein Schauspieler dabei ist der mir nicht gefällt dann ist das halt so. Im HdR mag ich auch nicht alle, aber das hat mich nicht davon abgehalten die Filme zu mögen.

Ich möchte keine Elben sehen, die womöglich Outfits tragen die absolut unelbisch sind, mir hat in der Robin Hood Verfilmung von 2018 schon die moderne, übersexualisierte Kleidung der Darsteller gereicht, ich mag sowas nicht. 

Elben sollten in Verfilmungen und Serien immer Kleidung tragen, wie Tolkien sie in den Büchern beschrieb und wie auch PJ sie in den Filmen umsetzte. 
Ich möchte Galadriel nicht im engen Kleid mit tiefem Ausschnitt sehen, sowas ist total unelbisch...das weiße Kleid das sie in Herr der Ringe trug und der weiße Umhang passten perfekt und da hatte sich PJ gut an Tolkien gehalten. 

Ich finde, da muss es wirklich nicht sein dass die Elben andere Kleidung tragen als bei PJ. 

Mittelerde ist eine mittelalterlich anmutende Welt, da würde Kleidung aus der heutigen Zeit überhaupt nicht hinpassen. 

Wenn ich was hasse sind es Filme wie dieser Robin Hood Film von 2018, wo fast alle Charaktere Kleidung tragen, die mehr an unsere heutige Zeit als an das 12. Jahrhundert erinnert. 

Ich möchte keine neuen Ansichten von Mittelerde, mir gefallen die alten so gut, dass die neuen mich nur anwidern könnten. 
Schon mit der Wahl der Galadriel haben die Macher es bei mir total verschissen, diese Schauspielerin sieht nicht so aus, als könnte sie Galadriel so perfekt spielen wie das bei Cate Blanchett der Fall war. 

  • verwirrt 1
Link to comment
Share on other sites

  

vor einer Stunde schrieb GaladrielOfLorien:

da ich mir den Zauber von Herr der Ringe, den Tolkien und PJ erschaffen haben, immer bewahren möchte. 

Das ist natürlich dein gutes Recht und ganz dir überlassen. Ich werde niemanden zwingen diese Serie zu schauen, und es ist jedem selber überlassen für sich zu entscheiden, warum er sie nicht schauen möchte.

 

vor einer Stunde schrieb GaladrielOfLorien:

Wenn die Produzenten sogar gezielt nach Darstellern suchen, die kein Problem damit haben, nackte Haut zu zeigen, deutet das leider auf sehr viele Sexszenen in der Serie hin, 

Das ist aber nach wie vor eine Vermutung deinerseits. Und um es mit fremden Worten nochmals zu "sagen": (Drachentöter hat das ja so schön formuliert)

vor 22 Stunden schrieb Drachentöter:

Nur weil man Halbwahrheiten und Fake News, die einen selbst nur bestätigen, ständig wiederholt, werden sie dadurch trotzdem nicht zur Wahrheit aller. Zudem ist es äußerst faszinierend, dass diejenigen, die sich als 'wahre' Hüter von Tolkiens Werken verstehen oder präsentieren, den wirklichen Austauch inhaltlicher Themen meiden, stören oder gar unterbinden zu versuchen. Tolkien kann meiner Meinung nach auf viele verschiedene Arten verstanden/interpretiert werden und ich persönlich maße mir nicht an, die einzig wahre Sicht zu haben. Die Annahme, die Amazon-Serie würde von Leuten produziert werden, die Tolkiens Werke nicht lieben oder verstehen, rührt woher?

 

Schön finde ich auch, dass du immer wieder diesen Game of Thrones-Vergleich bringst (die Serie hat übrigens ein eigenes Thema, da kannst du gerne weiter drüber "Diskutieren" - ich glaube hier drinnen muss nicht weiter über andere Serien geredet werden), die Serie aber offensichtlich nicht gesehen hast. Sonst würdest du wissen, dass diese Aussage von dir

vor einer Stunde schrieb GaladrielOfLorien:

ich möchte auch keine Galadriel sehen, die mit halb Mittelerde schläft, so wie diese Daenerys in Game of Thrones. 

absoluter Schwachsinn ist. Der Satz zeigt auch wieder, dass du dir Dinge einredest und dann so fest davon überzeigt bist, dass du völlig ausser acht lässt, ob das jetzt stimmt oder nicht. Ich glaube es würde wirklich gut tun, wenn man die Gefühle (und Ängste (?)) ein bisschen Aussen vor lässt und wieder bei den Fakten bleibt. Den Fakt ist - wir wissen nicht was kommen wird. Du kannst gerne Angst davor haben, dass die Serie so wird wie du befürchtest, und sie deshalb nicht schauen. Aber behaupte nicht, dass sie so wird, ohne sie gesehen zu haben. Da wirkt man nur Unglaubwürdig.

  • Danke 3
  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Meriadoc Brandybuck:

  

Das ist natürlich dein gutes Recht und ganz dir überlassen. Ich werde niemanden zwingen diese Serie zu schauen, und es ist jedem selber überlassen für sich zu entscheiden, warum er sie nicht schauen möchte.

 

Das ist aber nach wie vor eine Vermutung deinerseits. Und um es mit fremden Worten nochmals zu "sagen": (Drachentöter hat das ja so schön formuliert)

 

Schön finde ich auch, dass du immer wieder diesen Game of Thrones-Vergleich bringst (die Serie hat übrigens ein eigenes Thema, da kannst du gerne weiter drüber "Diskutieren" - ich glaube hier drinnen muss nicht weiter über andere Serien geredet werden), die Serie aber offensichtlich nicht gesehen hast. Sonst würdest du wissen, dass diese Aussage von dir

absoluter Schwachsinn ist. Der Satz zeigt auch wieder, dass du dir Dinge einredest und dann so fest davon überzeigt bist, dass du völlig ausser acht lässt, ob das jetzt stimmt oder nicht. Ich glaube es würde wirklich gut tun, wenn man die Gefühle (und Ängste (?)) ein bisschen Aussen vor lässt und wieder bei den Fakten bleibt. Den Fakt ist - wir wissen nicht was kommen wird. Du kannst gerne Angst davor haben, dass die Serie so wird wie du befürchtest, und sie deshalb nicht schauen. Aber behaupte nicht, dass sie so wird, ohne sie gesehen zu haben. Da wirkt man nur Unglaubwürdig.

Ich glaube eben nicht, dass Galadriel in der Serie so weise, gütig, und wünderschön ätherisch rüberkommen wird wie bei PJ und Tolkien. 
Ich befürchte(wahrscheinlich zu Recht) dass Galadriel als sexualisierte Kampfamazone im Stil von Daenerys dargestellt wird.....und die Produzenten sich da überhaupt nicht an Tolkiens Vorgaben halten werden. 
Genau deswegen werde ich mir die Serie nicht anschauen, weil es mir wichtig ist, dass Tolkiens Vorgaben eingehalten werden und da nicht mit irgendwas Neuartigem(das für Herr der Ringe überhaupt nicht passend ist) rumexperementiert wird. 
Ich möchte eine ätherisch schöne, würdevolle, weise und gütige Galadriel sehen, und nicht eine Galadriel, die tagsüber als Kampfamazone durch die Gegend zieht, und nachts mit halb Mittelerde Sex hat. 

Und alleine die Tatsache, dass beim Casting speziell Schauspieler, die keine Probleme damit haben, nackte Haut zu zeigen, gesucht wurden, lässt schon erschreckend tief blicken, das deutet auf eine geschmacklose Serie mit vielen geschmacklosen Sexszenen hin. 

Denn warum sollte man speziell nach solchen Darstellern suchen, wenn man nicht vorhat, viele Sexszenen einbauen. 

  • verwirrt 1
  • traurig 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb GaladrielOfLorien:

Ich glaube eben nicht, dass Galadriel in der Serie so weise, gütig, und wünderschön ätherisch rüberkommen wird wie bei PJ und Tolkien. 
Ich befürchte(wahrscheinlich zu Recht) dass Galadriel als sexualisierte Kampfamazone im Stil von Daenerys dargestellt wird.....und die Produzenten sich da überhaupt nicht an Tolkiens Vorgaben halten werden. 
Genau deswegen werde ich mir die Serie nicht anschauen, weil es mir wichtig ist, dass Tolkiens Vorgaben eingehalten werden und da nicht mit irgendwas Neuartigem(das für Herr der Ringe überhaupt nicht passend ist) rumexperementiert wird. 
Ich möchte eine ätherisch schöne, würdevolle, weise und gütige Galadriel sehen, und nicht eine Galadriel, die tagsüber als Kampfamazone durch die Gegend zieht, und nachts mit halb Mittelerde Sex hat. 

Und alleine die Tatsache, dass beim Casting speziell Schauspieler, die keine Probleme damit haben, nackte Haut zu zeigen, gesucht wurden, lässt schon erschreckend tief blicken, das deutet auf eine geschmacklose Serie mit vielen geschmacklosen Sexszenen hin. 

Denn warum sollte man speziell nach solchen Darstellern suchen, wenn man nicht vorhat, viele Sexszenen einbauen. 

Ich kann mich erinnern daß damals, bevor die Filme rauskamen, Arwens Darstellung auch diskutiert wurde. Denn im Film ist sie auch eine schwertschwingende Amazone (gut, nicht sexualisiert) die so im Buch von Tolkien nicht dargestellt wurde. Mir persönlich gefiel das auch überhaupt nicht. Und vielleicht hätte es Tolkien auch nicht gefallen. Deshalb mein Vergleich mt dem Zeichentrickfilm, der war da genauer am Buch.

Und wenn du die Serie eh nicht anschauen wirst, wieso regst du dich dann so darüber auf?

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Cabadaich:

Ich kann mich erinnern daß damals, bevor die Filme rauskamen, Arwens Darstellung auch diskutiert wurde. Denn im Film ist sie auch eine schwertschwingende Amazone (gut, nicht sexualisiert) die so im Buch von Tolkien nicht dargestellt wurde. Mir persönlich gefiel das auch überhaupt nicht. Und vielleicht hätte es Tolkien auch nicht gefallen. Deshalb mein Vergleich mt dem Zeichentrickfilm, der war da genauer am Buch.

Und wenn du die Serie eh nicht anschauen wirst, wieso regst du dich dann so darüber auf?

Arwens Darstellung war PJ gut gelungen, sie kam nicht als wilde Amazone rüber, sondern als mutige Verteidigerin Frodos. 

Ich kannte den Roman aber noch nicht als ich den Film sah, vielleicht war ich deswegen da nicht so kritisch, weil ich Glorfindel gar nicht kannte. 
Mir gefiel Arwens Darstellung im Film sehr gut, eben nicht wilde Amazone, mutig und schön, aber wie eine wilde Amazone wirkte sie auf mich nicht. 

Und die Serie regt mich auf, weil sie bei vielen Leuten, die von Herr der Ringe keine Ahnung haben, ein völlig falsches Bild der Bücher wecken werden...und ich glaube nicht, dass es ein gutes Bild ist, und vielleicht weicht es auch noch erschreckend weit von der Vorlage im Sil ab. 

  • verwirrt 1
Link to comment
Share on other sites

Ich als begeisteter und langjähriger Buchleser finde Arwen an dieser Stelle unpassend, ich persönlich hätte mir Glorfindel  gewünscht, aber mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt. Und rege mich nicht mehr auf, ist besser für den Blutdruck ;-)

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Cabadaich:

Ich als begeisteter und langjähriger Buchleser finde Arwen an dieser Stelle unpassend, ich persönlich hätte mir Glorfindel  gewünscht, aber mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt. Und rege mich nicht mehr auf, ist besser für den Blutdruck ;-)

Ich fand das mit Arwen gut, aber ich weiß nicht, ob ich das auch gut gefunden hätte, wenn ich das Buch schon gelesen hätte...dann hätte ich das vielleicht auch kritischer beurteilt, aber so gefiel es mir sehr gut. Im Roman ist Arwens Rolle ja doch recht klein und ich finde es schön, dass PJ sie etwas mehr zur Geltung gebracht hat. 
PJ hat es perfekt gemacht, diese lächerliche Serie wird da nicht mal ansatzweise ranreichen 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb GaladrielOfLorien:

Und die Serie regt mich auf, weil sie bei vielen Leuten, die von Herr der Ringe keine Ahnung haben, ein völlig falsches Bild der Bücher wecken werden...und ich glaube nicht, dass es ein gutes Bild ist, und vielleicht weicht es auch noch erschreckend weit von der Vorlage im Sil ab. 

Also ungefähr so wie die Filme von PJ, die sich inhaltlich in vielen Punkten von den Büchern unterscheiden und viele wichtige Charaktere einfach weglassen?

vor 2 Stunden schrieb GaladrielOfLorien:

 dass Galadriel als sexualisierte Kampfamazone im Stil von Daenerys 

:-O Dany die Kampfamazone? :ugly: 

Link to comment
Share on other sites

vor 53 Minuten schrieb Meriadoc Brandybuck:

Also ungefähr so wie die Filme von PJ, die sich inhaltlich in vielen Punkten von den Büchern unterscheiden und viele wichtige Charaktere einfach weglassen?

:girl_yes:

Oder wie beim Hobbit, wo munter alles mögliche hinzu erfunden wurde...
 

vor 55 Minuten schrieb Meriadoc Brandybuck:

 

:-O Dany die Kampfamazone? :ugly: 

:biggrin: und auch noch sexualisiert!

Es gibt da ja so einen Spruch, der mir beim Lesen der Amazon-Serien-Threads und speziell den ungerechtfertigten Unkenrufen immer in den Sinn kommt:

Belästige mich nicht mit Tatsachen, ich habe bereits eine Meinung 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb GaladrielOfLorien:

Ich möchte keine neuen Ansichten von Mittelerde, mir gefallen die alten so gut, dass die neuen mich nur anwidern könnten.

Ah, endlich Klartext. Also ein Fall von 'Das Gras auf der anderen Seite des Flusses kann niemals so grün sein wir hier'. Demnach wäre Bilbo niemals mit den Zwergen zum Erebor aufgebrochen. Persönlich finde ich es problematisch wenn Hass mit Liebe gerechtfertigt wird. Immer ein schlechtes Zeichen. Wenn die Liebe zu einem Projekt(PJ-HdR-Trilogie) oder den Werken eines Autors schon alleine durch eine andere Interpretation des Stoffes ins Wanken gerät, muss die Frage nach der Beständigkeit dieser 'Liebe'("PJ hat es perfekt gemacht, diese lächerliche Serie wird da nicht mal ansatzweise ranreichen") erlaubt sein.

Du hast selbstverständlich das Recht auf Deine eigene Meinung und auch das Recht diese Kund zu tun. Bestimmte Aussagen deinerseits jedoch lassen erahnen, dass du auch zukunftigen Tolkien-Fans alles, was dir persönlich nicht gefällt, madig machen willst. Wenn das so ist, muss du mit Gegenwind rechnen. Zumal die meisten deiner Behauptungen, wie schon von so vielen hier bemerkt, auf wilden Spekulation und kruden Schlussfolgerungen fußen. Anderen die Freude, die du selbst erfahren hast, verwehren zu wollen, ist geradezu widerlich. Bin selbst kein großer Freund der Hobbit-Verfilmungen, freue mich jedoch über jeden Menschen, der dadurch zu Tolkiens Büchern gefunden und dabei die gleiche Freude wie ich selbst empfunden hat. Aber selbst die Fähigkeit zwischen Buch und Verfilmung zu unterscheiden, sprichst du diesen potenziellen Tolkien-Fans mit deinen (man muss es so sagen) Hetztiraden ab.

Zitat

Und die Serie regt mich auf, weil sie bei vielen Leuten, die von Herr der Ringe keine Ahnung haben, ein völlig falsches Bild der Bücher wecken werden...und ich glaube nicht, dass es ein gutes Bild ist, und vielleicht weicht es auch noch erschreckend weit von der Vorlage im Sil ab.

 

Edited by Drachentöter
  • Danke 3
  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb Silene:

Es gibt da ja so einen Spruch, der mir beim Lesen der Amazon-Serien-Threads und speziell den ungerechtfertigten Unkenrufen immer in den Sinn kommt:

Belästige mich nicht mit Tatsachen, ich habe bereits eine Meinung 

:-O Der ist gut!

Ich denk hier immer an Cato den Älteren, der jede seiner Reden im römischen Senat egal zu welchem Thema immer mit: 'Ceterum censeo Carthaginem esse delendam' ('Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss') beendete. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Im Gegensatz zu den Unkenrufen hatte Cato allerdings einen guten Grund, Karthago zerstören zu wollen.

  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Das meiste ist uns allen zwar schon bekannt, aber ich finde es nett zusammengefasst:

 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

Das meiste ist uns allen zwar schon bekannt, aber ich finde es nett zusammengefasst:

 

In der Tat gut auf den Punkt gebracht und ziemlich detailliert(Tol Falas, Minas Arnor, Minas Ithil) für einen Kanal wie Kinoscheck, der sich nicht primär auf Tolkien-Literatur konzentriert. Obwohl zu erwähnen sei, dass Morfydd Clark, wenn sie wie angenommen wirklich als Galadriel gecastet wurde, was noch nicht von offizieller Seite bestätigt wurde, mit ihren 32 Jahren genau so alt ist wie Cate Blanchett es damals war, als Der Herr der Ringe - Die Gefährten veröffentlicht wurde und somit nur bedingt von einer Verjüngung dieses Charakters die Rede sein kann.

Außerdem sollte man erwähnen, dass es sich bei den genannten Rollennamen(Beldor, Neldor, Tyra, Oren etc.) sehr wahrscheinlich um Platzhalter handelt, um etwaige Rückschlüsse auf die genaue Handlung der Serie zu vermeiden. Mein erster Gedanke war, dass es sich um Anagramme handeln könnte. War wohl mehr Wunschgedanke als Realität.

Mich würde mal interessieren, welche Handlungsorte in Mittelerde man hier in der Community für die Serie präferieren oder in der Serie gerne am liebsten dargestellt sehen würde. Oder auch welche Geschichte des Zweiten Zeitalters(Schmieden der Ringe, Krieg Saurons gegen die Elben, Der Fall Númenors usw.) sich besonders für die Serie eignen würde und warum.

Link to comment
Share on other sites

Am 24.6.2021 um 19:08 schrieb Drachentöter:

Ah, endlich Klartext. Also ein Fall von 'Das Gras auf der anderen Seite des Flusses kann niemals so grün sein wir hier'. Demnach wäre Bilbo niemals mit den Zwergen zum Erebor aufgebrochen. Persönlich finde ich es problematisch wenn Hass mit Liebe gerechtfertigt wird. Immer ein schlechtes Zeichen. Wenn die Liebe zu einem Projekt(PJ-HdR-Trilogie) oder den Werken eines Autors schon alleine durch eine andere Interpretation des Stoffes ins Wanken gerät, muss die Frage nach der Beständigkeit dieser 'Liebe'("PJ hat es perfekt gemacht, diese lächerliche Serie wird da nicht mal ansatzweise ranreichen") erlaubt sein.

Du hast selbstverständlich das Recht auf Deine eigene Meinung und auch das Recht diese Kund zu tun. Bestimmte Aussagen deinerseits jedoch lassen erahnen, dass du auch zukunftigen Tolkien-Fans alles, was dir persönlich nicht gefällt, madig machen willst. Wenn das so ist, muss du mit Gegenwind rechnen. Zumal die meisten deiner Behauptungen, wie schon von so vielen hier bemerkt, auf wilden Spekulation und kruden Schlussfolgerungen fußen. Anderen die Freude, die du selbst erfahren hast, verwehren zu wollen, ist geradezu widerlich. Bin selbst kein großer Freund der Hobbit-Verfilmungen, freue mich jedoch über jeden Menschen, der dadurch zu Tolkiens Büchern gefunden und dabei die gleiche Freude wie ich selbst empfunden hat. Aber selbst die Fähigkeit zwischen Buch und Verfilmung zu unterscheiden, sprichst du diesen potenziellen Tolkien-Fans mit deinen (man muss es so sagen) Hetztiraden ab.

 

Nun, ich glaube eben nicht, dass viele Tolkienfans Freude an diesem furchtbaren Machwerk haben werden. 
Man hat für die Serie bewusst Schauspieler gecastet, die bereit sind, nackte Haut zu zeigen, bereits das lässt nicht auf eine qualitativ hochwertige Serie schließen, sondern auf eine, in der so viel Sex wie nur möglich eingebaut wird. 
und vermutlich wird man sich überhaupt nicht an die Vorlage halten, ich vermute, den Produzenten dieser Serie geht es nur darum, möglichst viel Geld zu verdienen damit, und nicht wie Peter Jackson darum, ein Herzensprojekt Wirklichkeit werden zu lassen, denn nur deswegen wurden die Herr der Ringe Filme so gut, weil Peter Jackson selbst ein Fan war. 
Diese Serie wird Menschen eher von Tolkien abschrecken und ein völlig falsches Bild von Mittelerde vermitteln. Schon dass beim Casting Schauspieler, die bereit sind, nackte Haut zu zeigen, gesucht wurden, das sagt ja schon alles:dash2:

Am 24.6.2021 um 17:45 schrieb Meriadoc Brandybuck:

Also ungefähr so wie die Filme von PJ, die sich inhaltlich in vielen Punkten von den Büchern unterscheiden und viele wichtige Charaktere einfach weglassen?

:-O Dany die Kampfamazone? :ugly: 

PJ suchte aber beim Casting keine Schauspieler, die bereit waren, möglichst viel nackte Haut zu zeigen. 
Die Produzenten dieser primitiven Serie suchten aber genau das, Schauspieler, die sich nackt vor der Kamera präsentieren. Also wirds auf jeden Fall Sexszenen geben, und das passt einfach nicht zu MIttelerde, das hätte sicherlich auch Tolkien überhaupt nicht gefallen. 
Keiner möchte Elben sehen, die sich verschwitzt im Bett herumwälzen und Sex haben. 

  • verwirrt 2
Link to comment
Share on other sites

Tu mir doch den Gefallen und nenne die Quelle, woher du das hast, dass die Schauspieler möglichst viel nackte Haut zeigen müssen.

Und dann sei so gut und denk mal über den Unterschied nach zwischen "nackte Haut zeigen" und "so viele Sexszenen wie möglich".
Irgendwie traue ich einer Sex-Phobikerin solche Unterschiede nicht ganz zu.

  • Upvote 2
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Silene:

Tu mir doch den Gefallen und nenne die Quelle, woher du das hast, dass die Schauspieler möglichst viel nackte Haut zeigen müssen.

Und dann sei so gut und denk mal über den Unterschied nach zwischen "nackte Haut zeigen" und "so viele Sexszenen wie möglich".
Irgendwie traue ich einer Sex-Phobikerin solche Unterschiede nicht ganz zu.

hier mal eine der Quellen:

 

https://www.playcentral.de/herr-der-ringe-serie-casting-nacktheit-sexszene/

 

In der von Amazon beauftragten Serie könnte es nun jedoch etwas anders zugehen… Zumindest lassen das die aktuellen Casting-Aufrufe (via Comicbook) der „Herr der Ringe“-Serie diese Vermutung zu, denn hier wurde sehr explizit nach Darstellern gesucht, die sich mit Nacktheit wohlfühlen:

„Bequem mit Nacktheit? Bis zu 500 US-Dollar pro Tag. Verwenden Sie die Referenz NUDE. Wir brauchen Nackte mit Sitz in Auckland – ab 18 Jahren, alle Formen und Größen (Intimitätsrichtlinien werden am Set immer befolgt).“

Die in Neuseeland stattfindende Produktion hat außerdem einen Intimitätskoordinator vorzuweisen, dessen Anwesenheit ebenfalls vermuten lässt, dass in der HdR-Show Sexszenen enthalten sein könnten.

Edited by GaladrielOfLorien
  • verwirrt 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb GaladrielOfLorien:

Nun, ich glaube eben nicht, dass viele Tolkienfans Freude an diesem furchtbaren Machwerk haben werden. 
Man hat für die Serie bewusst Schauspieler gecastet, die bereit sind, nackte Haut zu zeigen, bereits das lässt nicht auf eine qualitativ hochwertige Serie schließen, sondern auf eine, in der so viel Sex wie nur möglich eingebaut wird.

Und ich glaube man sollte jedem einzelnen Zuschauer die Beurteilung, ob es ein furchtbares Machwerk wird oder nicht, selbst überlassen, nachdem man Etwas gesehen hat, das man beurteilen kann. Und wegen dem Casting-Aufruf; Nackte Haut heißt eben nicht automatisch Sex. Da werden auch wieder zu voreilige Schlüsse gezogen, um die eigenen Befürchtungen zu nähren. In Steven Spielbergs Meisterwerk Schindlers Liste beispielsweise ist nackte Haut zu sehen, in einem völlig anderen Zusammenhang, der rein gar nichts mit Sex zu tun hat.

vor 5 Minuten schrieb GaladrielOfLorien:

und vermutlich wird man sich überhaupt nicht an die Vorlage halten, ich vermute, den Produzenten dieser Serie geht es nur darum, möglichst viel Geld zu verdienen damit, und nicht wie Peter Jackson darum, ein Herzensprojekt Wirklichkeit werden zu lassen, denn nur deswegen wurden die Herr der Ringe Filme so gut, weil Peter Jackson selbst ein Fan war.

Welche Vorlage? Es gibt kein Buch Tolkiens, dass alle Ereignisse des Zweiten Zeitalters in ausgeschriebener Form(Der Herr der Ringe, Die Kinder Hurins) erzählt wie beispielsweise Der Herr der Ringe oder Die Kinder Hurins. Und auch Peter Jackson hat sich nicht (1:1) an die Vorlage gehalten. Auch Peter Jackson und New Line Cinema wollten mit den Verfilmungen Geld verdienen, auch die hatten Angestellte zu bezahlen. Gründe, warum die Produzenten der Amazon-Serie nun geldgieriger und Tolkien-ferner als PJ und Co. sein sollen, hast Du noch nicht genannt.

  • Upvote 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Drachentöter:

Und ich glaube man sollte jedem einzelnen Zuschauer die Beurteilung, ob es ein furchtbares Machwerk wird oder nicht, selbst überlassen, nachdem man Etwas gesehen hat, das man beurteilen kann. Und wegen dem Casting-Aufruf; Nackte Haut heißt eben nicht automatisch Sex. Da werden auch wieder zu voreilige Schlüsse gezogen, um die eigenen Befürchtungen zu nähren. In Steven Spielbergs Meisterwerk Schindlers Liste beispielsweise ist nackte Haut zu sehen, in einem völlig anderen Zusammenhang, der rein gar nichts mit Sex zu tun hat.

Welche Vorlage? Es gibt kein Buch Tolkiens, dass alle Ereignisse des Zweiten Zeitalters in ausgeschriebener Form(Der Herr der Ringe, Die Kinder Hurins) erzählt wie beispielsweise Der Herr der Ringe oder Die Kinder Hurins. Und auch Peter Jackson hat sich nicht (1:1) an die Vorlage gehalten. Auch Peter Jackson und New Line Cinema wollten mit den Verfilmungen Geld verdienen, auch die hatten Angestellte zu bezahlen. Gründe, warum die Produzenten der Amazon-Serie nun geldgieriger und Tolkien-ferner als PJ und Co. sein sollen, hast Du noch nicht genannt.

Am Set der Serie gibt es einen Intimitätskoordinator, die kommen meistens nur zum Einsatz, wenn es Sexszenen gibt um die Schauspieler zu beraten. Da ist mit dem Castingaufruf von nackter Haut eindeutig was Sexuelles gemeint. 

Und wie ich schon sagte, Peter Jackson war selbst Herr der Ringe Fan, für ihn war es ein Herzensprojekt, während die Produzenten dieser Serie nur Geld scheffeln wollen, denen bedeutet Tolkien doch nichts. Würde ihnen Tolkien wirklich am Herzen liegen, hätten sie das Veto von dessen Nachkommen gegen die Serie akzeptiert, aber ihre Geldgier ist größer als der Respekt vor Tolkien. 

Edited by GaladrielOfLorien
  • verwirrt 2
Link to comment
Share on other sites

Also falls deine Quelle stimmt und nicht nur ein Gerücht aufgreift, dann sind das dennoch keine Hauptdarsteller, die sie dafür suchen, sondern Statisten, die für einen Tag kommen und eine Szene drehen.
Beispielsweise könnte man zeigen, wie verkommen Volk XY ist, so nach dem Motto Sodom und Gomorrha. Dann würde da ein Rudel nackter Menschen durch die Straßen laufen. Das hätte dann aber mit der Hauptstory wenig zu tun.

Komm mal wieder runter und verfall nicht ständig in Panik

  • Upvote 2
Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb Silene:

Also falls deine Quelle stimmt und nicht nur ein Gerücht aufgreift, dann sind das dennoch keine Hauptdarsteller, die sie dafür suchen, sondern Statisten, die für einen Tag kommen und eine Szene drehen.
Beispielsweise könnte man zeigen, wie verkommen Volk XY ist, so nach dem Motto Sodom und Gomorrha. Dann würde da ein Rudel nackter Menschen durch die Straßen laufen. Das hätte dann aber mit der Hauptstory wenig zu tun.

Komm mal wieder runter und verfall nicht ständig in Panik

Nun, nirgendwo im Sil lief ein Rudel nackter Menschen durch die Straßen und sowas würde auch gar nicht zu Mittelerde passen. 
Kein Volk in Mittelerde lief nackt durch die Straßen und hatte hemmungslosen Sex. 

Womöglich sollen die Statisten ja mit den Hauptdarstellern Sexszenen drehen, auch das halte ich für möglich. 
Ich finde, wer sich an eine Produktion von Tolkiens Werken wagt, sollte diese auch mit Respekt behandeln und nicht alles durcheinanderbringen und sexualisieren. 

Link to comment
Share on other sites

Deswegen wird es bei der Serie wahrscheinlich auch heißen:

"Basierend den Geschichten von Tolkien" und nicht "1 zu 1 nachgestellt nach dem genauen Wortlaut"

Man nennt es künstlerische Freiheit, die hat auch Jackson für sich in Anspruch genommen und zB aus Faramir, der weise als so ziemlich einziger auf den Ring verzichtet, jemand gemacht, der kindisch seinen Vater beeindrucken will indem er ihm den Ring bringt.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Silene:

Deswegen wird es bei der Serie wahrscheinlich auch heißen:

"Basierend den Geschichten von Tolkien" und nicht "1 zu 1 nachgestellt nach dem genauen Wortlaut"

Man nennt es künstlerische Freiheit, die hat auch Jackson für sich in Anspruch genommen und zB aus Faramir, der weise als so ziemlich einziger auf den Ring verzichtet, jemand gemacht, der kindisch seinen Vater beeindrucken will indem er ihm den Ring bringt.

Das kann nur ein Fiasko werden, das für wahre Tolkienfans ungenießbar ist. Kein Wunder, dass gegen die neue Serie so viele Tolkienfans protestiert haben. 
Und am Ende verzichtet doch Faramir auf den Ring, am Ende vom zweiten Film, was also hat dich daran gestört? Peter Jackson wollte eben vorher nur noch Faramis inneren Konflikt darstellen, aber dann verzichtete er doch auf den Ring und ließ Frodo und Sam mit ihrem schaurigen Anhang Gollum ziehen. 

Link to comment
Share on other sites

Wo genau haben denn so viele Tolkienfans protestiert?

Ich wundere mich nur, dass dich das nicht stört, denn so steht es nicht bei Tolkien und das magst du doch überhaupt nicht oder hab ich das falsch verstanden? Faramir hat keinen inneren Konflikt diesbezüglich. Wenn es um den Ring geht, ruht er qusi in sich und das ist eben das, was ihn von den anderen Menschen unterscheidet, die den Ring wollen, einschließlich seines Bruders.

Ich verstehe nicht, warum Jackson verändern kann was er will und teilweise echten Blödsinn fabrizieren, aber dir passt das. Aber wenn es um eine Serie geht, die man noch nicht mal anschauen und deswegen auch nicht beurteilen kannst, flippst du aus.

Nochmal:

Wenn du es nicht ansehen willst, wenn du es scheiße findest...schön
Wir haben das inzwischen alle verstanden. Du musst nicht all die ausgelutschten Albträume, die du wegen der Serie hast wieder und wieder hier reinposten

  • Danke 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...