Jump to content

Spekulationen über die Handlung der Serie, sowie: wann und wo genau wird sie spielen?


Gerstenmann
 Share

Recommended Posts

vor 17 Stunden schrieb Drachentöter:

Aber ich meine, der Threadtitel lautet "Spekulationen", also was solls.

Stimmt, aber beadoleoma und Meriadoc Brandybuck müssen ja hier immer mitlesen und aufpassen, ob wir noch lieb sind ;-) - und die beiden wollen ja nach Möglichkeit gar keine Vorabinformationen.

 

vor 17 Stunden schrieb Drachentöter:

Die Gwaithuirim sind mit drin, da ich eine Erklärung für das Gerücht der númenorischen Heerschau brauchte.(Isildur tritt der númenorischen Armee bei.) Diese ist nach meinem 'Narrativ' zeitlich nicht wirklich mit der Schlacht am Gwathló in Staffel 1(+möglichen Zwei-Episoden-Prolog) vereinbar, wenn das Schmieden der Ringe (bei einem Titel wie "The Rings of Power" wahrscheinlich), statt nur kurz in einem Prolog erwähnt, doch auserzählt werden wird.

Die Schlacht hast du doch erst für Staffel 3 vor(her)gesehen. Insofern müsste sich das alles vereinbaren lassen. Und es würde zum Gerücht/Leak einer frühen Begegnung von Isildur und Galadriel passen.

 

vor 17 Stunden schrieb Drachentöter:

Die Problematik allerdings sind, wie erwähnt, die Elben, die im späten Zweiten Zeitalter kaum bis gar nicht in Aktion treten. Dann käme es auf die zuvor hoffentlich stark entwickelten Nebenhandlung drauf an, in denen auch die Elben eine für die Handlung nötige Motivation/einen Antrieb/ein Ziel finden.

Die Elben können ja nicht wirklich beruhigt sein, weil Sauron auf Númenor weilt. Zumal sein Fußvolk ja auch noch da ist. Außerdem ist Galadriel eine ehrgeizige Person mit eigenen Zielen, die denen Saurons entgegenstehen. Daraus ließe sich sicherlich ein schlüssiger Plot entwickeln. Sauron müsste nur weiter Kontakt zu seinen Leuten halten. Und dass eine Protagonistin wie Galadriel zwei komplette Staffeln lang aus der Serie verschwinden wird, halte ich ohnehin für unwahrscheinlich.
 
Außerdem führst du ja selbst noch reichlich Stoff an, mit dem sich Parallelhandlungen auch für die späteren Staffeln entwickeln ließen:

vor 17 Stunden schrieb Drachentöter:

Drachen(The Rings of Power: Vier Zwergenringe werden durch Drachenfeuer zerstört), Balrogs("Khazad-Dûm" wird zu "Moria") und sogar die namenlosen Wesen(Synopsis: "From the darkest depths of the Misty Mountains[...]")

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb Blauborke:

Stimmt, aber beadoleoma und Meriadoc Brandybuck müssen ja hier immer mitlesen und aufpassen, ob wir noch lieb sind ;-) - und die beiden wollen ja nach Möglichkeit gar keine Vorabinformationen.

Das ist aber mein/unser Problem und soll euch nicht vom Spekulieren abhalten, dafür ist das Thema ja da :-)

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Es ist ja auch ein Unterschied ob ihr darüber spekuliert was wohl passieren könnte oder ob jemand besser informiertes ausplaudert was definitiv sein wird. (Auch wenn ich es schön finde, dass du Rücksicht auf uns nehmen willst!) Ich bin derzeit auch so verpeilt, ich vergessen sowieso sofort wieder alles was ich gelesen habe. 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Blauborke:

Stimmt, aber beadoleoma und Meriadoc Brandybuck müssen ja hier immer mitlesen und aufpassen, ob wir noch lieb sind ;-) - und die beiden wollen ja nach Möglichkeit gar keine Vorabinformationen.

Glaube nicht, dass sich zwei 'alte Hasen' wie Bea und Mäh durch einen simplen, nicht chiffrierten Spoiler-Rahmen aufhalten lassen. :-O

Außerdem sind wohl allen Mods die Ereignisse des Zweiten Zeitalters bekannt. Davon gehe ich einfach mal aus. Wirkliche Spoiler sind von mir zumindest nicht zu erwarten - in nächster Zeit.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Drachentöter:

Glaube nicht, dass sich zwei 'alte Hasen' wie Bea und Mäh durch einen simplen, nicht chiffrierten Spoiler-Rahmen aufhalten lassen.

Du meinst, jemand könnte seine Bösartigkeit als Spoiler tarnen? Der Gedanke ist mir noch gar nicht gekommen. Da sieht man mal wieder, wie arglos ich bin.

Edited by Blauborke
Link to comment
Share on other sites

Gut, wenn wir die Generalabsolution erhalten haben, können wir ja munter weitermachen :-O

Bei Reddit wird der Frage nachgegangen, auf welche Werke Tolkiens Amazon wohl zugreifen darf. Wie Drachentöter unlängst hier, hat sich dort auch jemand die von Amazon veröffentlichte Karte angeschaut und Ortsnamen entdeckt, die sonst nur in den Unfinished Tales bzw. den Texten aus der History of Middle-earth genannt werden. Wenn das stimmt, würde das Amazon eine Menge Interpretationsspielraum eröffnen, der dann auch noch durchs das Werk Tolkiens gedeckt wäre.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Blauborke:

Bei Reddit wird der Frage nachgegangen, auf welche Werke Tolkiens Amazon wohl zugreifen darf. Wie Drachentöter unlängst hier, hat sich dort auch jemand die von Amazon veröffentlichte Karte angeschaut und Ortsnamen entdeckt, die sonst nur in den Unfinished Tales bzw. den Texten aus der History of Middle-earth genannt werden. Wenn das stimmt, würde das Amazon eine Menge Interpretationsspielraum eröffnen, der dann auch noch durchs das Werk Tolkiens gedeckt wäre.

Wenn es speziell um die drei Inseln(Tol Fuin, Tol Himling, Tol Morwen - die letzten Überbleibsel Beleriands) auf den Karten geht, hatte ich hier in der Vergangenheit mal etwas dazu geschrieben, glaube ich. Das war zu einem Zeitpunkt, wo wir noch nichts von der partiellen Lizensierung von Das Silmarillion wussten. Meine Erklärung damals war Historischer Atlas von Mittelerde von Karen Wynn Fonstad - alle drei Inseln werden darin erwähnt. Wer weiß, vielleicht sind die Rechte an 'Sachbüchern' günstiger. :-O Trotzdem wirft das natürlich die Frage auf, warum man sie auf die Karte mit Númenor für die Amazon-Serie gepackt hat und ob sie eine erzählerische Relevanz haben werden, wo sie doch auf der reinen Mittelerde-Karte nicht mehr zu finden sind. Eine weitere Erklärung wäre die Neuverhandlung der rechtlichen Situation zwischen Amazon und dem Tolkien Estate.

Apropos Reddit; Vor kurzem hatte ich dort mit einer 'gewagten Theorie' versucht, in der internationalen Tolkien-Fangemeinde ein wenig Staub aufzuwühlen. Die Theorie hat es dann sogar bis ins TORn-Forum geschafft. :pokalparty:(Oh boy, my English is a little bit eingeroastet!)

Zuvor jedoch zum Thema 'Leaks' im Allgemeinen; Schaut man sich die Gerüchte und Leaks(von FoF oder TORn) der vergangenen Monate an, könnte man meinen, dass es sich dabei um Beobachtungen vom Set handelt. Es klingt, als wäre der 'Leaker'/die 'Leakerin'(vllt. auch mehrere) ein Crew-Mitglied aus der zweiten, vielleicht sogar nur dritten Reihe. Das Lesen auch nur einer Seite des Drehbuches wäre dafür gar nicht von Nöten. Ich weiß nicht, wie es damals(1999/2000) mit Leaks aussah und ob sie sich dann später auch alle genau so bewahrheitet haben. Doch wenn es sich um Beobachtungen und dann vermutlich auch um eigene Schlussfolgerungen daraus ergebend handelt, die dann wiederum an andere Personen weiter gegeben wurden, könnte das Stille-Post-Prinzip eine Rolle spielen.

In der Theorie geht es um Hobbits bzw. Harfüße in The Lord of the Rings: The Rings of Power;

Bei Reddit habe ich die Frage aufgeworfen, ob es sich bei den vermuteten Hobbits(Harfüße) in der Amazon-Serie nicht in Wahrheit um die Drúedain(Wasa, Puckelmänner) handeln könnte. Die Drúedain werden von Tolkien im Zweiten Zeitalter, ebenso wie die Hobbits im Dritten, als etwa 4 Fuß große Unterart der Menschen beschrieben. Noch dazu war es ihnen nach dem Krieg des Zorns auch gestattet auf Númenor zu leben. Im Laufe des Zweiten Zeitalters verließen sie die Insel und siedelten dann nahe des Weißen Gebirges in Mittelerde. Zur der Zeit, als Sauron von den Númenorern als Gefangener auf die Insel gebracht wurde, waren alle Drúedain von der Insel verschwunden. Im Weißen Gebirge selbst, wurden die Puckelmänner immer wieder von "Menschen aus dem Osten" gejagt.

Was gegen die Theorie spricht; Schauspieler Sir Lenny Henry. Der britische Comedian sagte in einem Interview gegenüber der BBC, dass er in der Serie einen Hobbit/Harfuß verkörpern wird.(TheOneRing.net - Oktober 2021)

Aber...

  1. In der vermuteten Rollenbeschreibung(Deckname Hamson) von Lenny Henry, heißt es, er wäre ein "Anführer einer reisenden Gesellschaft"("Leader of a travelling community"). Eine Beschreibung, die sehr wohl auch auf nach Mittelerde migrierende Drúedain zuträfe.
  2. Wir wissen von sogenannten 'Codenames'(Decknamen) innerhalb der Produktion, wie zum Beispiel "Ameldyns" für "Númenorer" oder "Loda" für "Elendil". Dass man die vier Fuß großen Drúedain intern als "Hobbits"/"Harfüße" bezeichnen würde, klingt da gar nicht so abwegig.
  3. Henry spricht in dem Interview davon, dass dies auf dem Silmarillion beruht. Persönlich habe ich bisher keine Erwähnung der Harfüße im Sil gefunden. Genau so wenig, wie das von Lenny Henry angesprochene "Early Shire". Auch auf den offiziellen Twitter-Karten ist jenes nicht zu finden.
  4. Auch Sir Lenny Henry hat mit Sicherheit eine Verschwiegenheitserklärung unterschrieben. Warum sollte also ein professioneller Schauspieler wie Henry, über die wohl geheimste Produktion der jüngeren Geschichte, gegenüber der BBC derart viel Redebedarf haben? Es sei denn, er hat die Wahrheit dort ein wenig verdreht.
  5. Sir Lenny Henry ist ein professioneller Comedian/Komiker. In einer Zeit mit Decoy-Dreharbeiten und Schauspielern, wie Ewan McGregor oder Andrew Garfield, die über ihr Engagement in bestimmten Filmen auch die Öffentlichkeit belügen, um ihre NDAs einzuhalten, sollte einen eigentlich gar nichts mehr wundern.
  6. Juli 2021: TheOneRing.net veröffentlicht einen Spy-Report. In diesem sprechen sie über angebliche Hobbits in der Serie. Daraus ihre eigene Schlussfolgerung > "maybe Harfoots". Dem Cast von Peter Jacksons Der Herr der Ringe wurde damals davon abgeraten, vor dem Kinostart im Internet nach Fan-Diskussionen zu schauen. Im Making-Of der PJ-Trilogie beichtete Liv Tyler dann, dass sie es dennoch getan hat. Ist Sir Lenny Henry vor seinem BBC-Interview im Oktober '21 vielleicht aufmerksam auf den Spy-Report von TORn im Juli '21 geworden und hat sich daraufhin einen kleinen Spaß erlaubt?

Wer hätte das im Jahre 2022 ahnen können? Eigene Verschwörungstheorien zu erstellen macht ja Spaß! :anonym:

Edited by Drachentöter
Link to comment
Share on other sites

Es geht mir in dem Fall gar nicht darum allem im Detail nachzugehen. Wir hatten ja schon darüber gesprochen, dass die Erzählungen des Z.Z. nur in geraffter Form und sehr lückenhaft vorliegen und welche Herausforderungen das für die Drehbuchautoren darstellt. Ich hatte auch schon darauf hingewiesen, dass manches, was als Neuerfindung kritisiert wurde, durchaus durch Text-Versionen oder Revisionen Tolkiens gedeckt wird. Die im Reddit-Post genannten Beispiele finde ich interessant, weil sie ins Bild passen und möglicherweise ein weiteres Indiz dafür sind, dass Amazon Wege offenstehen die Erählungen des Z.Z. werktreu zu erweitern. Das würde mich auch nicht wundern, es müsste ja im Interesse des Estate sein.

 

P.S. Sir Lenny ist wahrscheinlich ein Kumpel von dir ?

Edited by Blauborke
Link to comment
Share on other sites

Nach einer vollständigen Analyse der offiziellen Karten fallen einem noch mehr signifikante, interessante Nennungen auf, die Aufschluss über die Handlung(en) der Serie geben könnten.

Spoiler

Karte mit Númenor (vor 2350 Zweites Zeitalter – Begründung: kein Pelargir)

  • Gebiete/Meere(blau): Lindon, Eriador, Forodwaith, Rhovanion, Calenardhon, Rhûn, Khand, Harad, Côf Belfalas(Bucht von Belfalas)*, Belegaer*, Númenor*
  • Regionen/Wälder/Inseln: Tol Morwen*, Tol Fuin*, Tol Himling*, Forlindon, Harlindon, Minhiriath, Enedwaith, Eryn Vorn*, Eregion*, Nanduhirion, Lórinand**, Ras Morthil, Belfalas, Men-i-Naugrim*(Alte Waldstraße), Tolfalas, Umbar*, Númenor(Mittalmar, Forostar, Orrostar, Hyarrostar, Hyarnustar, Andustar)*
  • Orte/Städte: Mithlond, Lond Daer, Ost-in-Edhil*, Khazad-Dûm**, Rómenna*, Armenelos*, Eldalonde*
  • Gebirge(Berge): Gundabad, Amon Lanc*, Caradhras, Fanuidhol, Celebdil, Meneltarma*, Ered Luin(Blaue Berge), Ered Mithrin(Graue Berge), Hithaeglir(Nebelgebirge), Ered Nimrais(Weißes Gebirge)
  • Gewässer(See, Flüsse): Nenuial, Lhûn, Baranduin, Gwathló, Nîn-i-Eilph(Schwanenflut), Glanduin, Bruinen, Mitheithel, Celebrant(Silberlauf), Ninglor, Anduin, Celduin(Eilend), Carnen, Angren(Isen), Morthond, Ringló, Ethir Anduin, Harnen

Karte ohne Númenor (Spätes Zweites Zeitalter/Frühes Drittes Zeitalter oder später – Begründung: Orthanc)

  • Gebiete(blau): Mordor
  • Regionen/Wälder/Inseln: Laurelindórenan**
  • Orte/Städte: Annúminas, Fornost, Imladris(Bruchtal), Moria**, Orthanc, Minas Arnor, Osgiliath, Minas Ithil, Pelargir, Barad-Dûr, Umbar
  • Gebirge(Berge): Emyn Beraid(Turmberge), Amon Sûl(Wetterspitze), Orodruin(Schicksalsberg)

Nirgends verzeichnet/nicht benannt

  • Gondor und Arnor
  • Düsterwald(Großer Grünwald)
  • Schwertelfelder
  • Fangorn
  • Erebor
  • Eisenberge
  • Auenland
  • Dunland

* fehlt auf der 'späteren Karte' /// ** umbenannt

Fünf Namen fallen einem besonders ins Auge, auch da sie zum Teil in Tolkiens Werken nur spärlich erwähnt werden;

  1. Emyn Beraid (Turmberge); Auf den Hügeln südöstlich von Mithlond ließ Gil-Galad zu Ehren seines Freundes Elendil drei Türme erbauen. In dem höchsten dieser Türme, dem Elostirion, wurde einer der Palantíri aufbewahrt.
  2. Eryn Vorn (Dunkler Wald); Dieser Abschnitt des Waldes von Minhiriath ist eine relativ späte Ergänzung Tolkiens, die er 1969 der Kartenzeichnerin Pauline Baynes mitteilte. Im Zweiten Zeitalter ist es der Teil des Waldes, in den sich die von den Númenorern bedrängten Gwaithuirim zurückziehen.
  3. Amon Lanc (Nackter Berg); Bevor Sauron im Dritten Zeitalter dort als Nekromant seine Festung Dol Guldur errichtete, war der Amon Lanc die 'Hauptstadt' des Großen Grünwaldes/Waldlandreiches unter der Herrschaft Orophers, Thranduils Vater.
  4. Men-i-Naugrim (Zwergenstraße, Alte Waldstraße); Ein Handelsweg der Zwerge, der auch durch den Großen Grünwald führte.
  5. Ras Morthil (auch Andrast, Langes Kap); Das Gebiet zwischen Isen(Angren) und Lefnui wurde weder von Númenor noch später von Gondor jemals beansprucht. Es heißt, dort, westlich der Ered Nimrais, hätten die Drúedain gesiedelt, nachdem sie Númenor im Zweiten Zeitalter verließen. Ihr Land wurde auch Drúwaith laur oder Altes Puckelland genannt.
Edited by Drachentöter
  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Korrektur: Meine zeitliche Einordnung der Karte mit Númenor ist höchst ungenau. Der Grund war eine zu starke Fokussierung auf Pelargir, den Hafen der Getreuen in Mittelerde. Umbar wird bereits im Jahr 2280 Z.Z. zu einem befestigten Hafen und auch die Existenz der Stadt Ost-in-Edhil auf der 'ersten' Karte führt zu einer präziseren zeitlichen Einordnung;

Karte mit Númenor (vor 2350 Zweites Zeitalter - Begründung: kein Pelargir)

Karte mit Númenor (nach 750 Zweites Zeitalter - Begründung: Ost-in-Edhil)

Übrigens; Mit Emyn Beraid(Elostirion), Annúminas, Amon Sûl(Wetterspitze), Orthanc, Minas Arnor, Osgiliath und Minas Ithil sind alle sieben Aufenthaltsorte der Palantíri nach dem Untergang Númenors auf der 'späteren' Karte verzeichnet.

Link to comment
Share on other sites

Je mehr ich an Neuigkeiten und Spekulationen über die Serie höre, desto pessimistischer werde ich. Es wäre so einfach, in einer solchen Serie 90% selbst hinzuzuerfinden und dabei trotzdem völlig Canon Compliant zu bleiben. Aber die Hoffnung darauf schwindet immer mehr.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb Buchfaramir:

Je mehr ich an Neuigkeiten und Spekulationen über die Serie höre, desto pessimistischer werde ich. Es wäre so einfach, in einer solchen Serie 90% selbst hinzuzuerfinden und dabei trotzdem völlig Canon Compliant zu bleiben. Aber die Hoffnung darauf schwindet immer mehr.

Warum sollten die Serienmacher da 90% hinzuerfinden? Tolkien hat doch mit dem Silmarillion eine Vorlage geliefert, die wirklich alles enthält, was eine gute, spannende Serie braucht. Meine Befürchtung ist eher, dass die Serienmacher die zeitliche Abfolge durcheinanderbringen könnten, also dass dann beispielsweise Dinge, die im Sil zu verschiedenen Zeiten stattfinden, in der Serie gleichzeitig stattfinden. 

Link to comment
Share on other sites

"Zeitkompression" bestätigt. Die Serie wird eine kohärente Geschichte erzählen, die alle 'wichtigen' Ereignisse des Zweiten Zeitalters beinhaltet.

Zitat

In the novels, the aforementioned things take place over thousands of years, but Payne and McKay have compressed events into a single point in time. It is their biggest deviation from the text, and they know it’s a big swing. “We talked with the Tolkien estate,” says Payne. “If you are true to the exact letter of the law, you are going to be telling a story in which your human characters are dying off every season because you’re jumping 200 years in time, and then you’re not meeting really big, important canon characters until season four. Look, there might be some fans who want us to do a documentary of Middle-earth, but we’re going to tell one story that unites all these things.”

Die 'Leaks' von Fellowship of Fans haben sich also als wahr herausgestellt.

Offiziell bestätigte Rollen;

Des Weiteren wird die Serie keine Nacktheit a lá Game of Thrones zeigen und die erste Epsiode der ersten Staffel trägt den Titel Shadow of the Past.

via Vanity Fair

Edited by Drachentöter
Link to comment
Share on other sites

Richtig, vieles hat sich bewahrheitet, aber nach einem Mega-Prolog sieht es jetzt doch nicht aus - und die Handlung setzt offenbar früher im Z.Z. ein, als wir erwartet hatten.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Blauborke:

Richtig, vieles hat sich bewahrheitet, aber nach einem Mega-Prolog sieht es jetzt doch nicht aus - und die Handlung setzt offenbar früher im Z.Z. ein, als wir erwartet hatten.

Woraus schließt Du das?

Link to comment
Share on other sites

"As the series begins, Galadriel is hunting down the last remnants of their (gemeint sind Morgoth and Sauron) collaborators, who claimed the life of her brother" und "By episode two, her warnings set her adrift, literally and figuratively, until she’s struggling for survival on a raft in the storm-swept Sundering Seas alongside a mortal castaway named Halbrand" deute ich so.

Edited by Blauborke
Link to comment
Share on other sites

Klingt für mich nach;

(Prolog-)Folge 1 - Valinor, Beleriand, Finrod

(Prolog-)Folge 2 - Untergang von Beleriand

"As the series begins" kann man meiner Meinung nach verschieden interpretieren, z.B. mit dem Beginn der 'Haupthandlung'.

Link to comment
Share on other sites

Ja klar, es kann auch einen Pilotfilm oder etwas in der Art geben. Aber davon war in dem Artikel nicht die Rede. In "The first three episodes, which V.F. has seen" kann der Prolog jedenfalls, so wie die Folgen beschrieben wurden, nicht versteckt sein. Will aber auch nicht ausschließen, dass die Geheimniskrämer von Amazon noch eine Überraschung parat halten. Aber du weißt ja, wenn es nicht so käme, wäre ich nicht traurig ;-)

Bin mal gespannt, was es mit Halbrand auf sich hat. Ein sprechender Name, der Rätsel aufgibt.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Blauborke:

In "The first three episodes, which V.F. has seen" kann der Prolog jedenfalls, so wie die Folgen beschrieben wurden, nicht versteckt sein.

Kann deiner Herleitung da nicht ganz folgen. Meiner Ansicht nach kann man aus dem Text heraus einen Prolog nicht ausschließen. Vielleicht hab ich da irgendeinen Denkfehler. Und warum sollte das Gerücht über die zwei ersten Episoden als eine Art Prolog jetzt plötzlich nicht stimmen? Deadline hat im August '21 sogar bestätigt, dass es sich bei dem Bild mit den zwei Bäumen um ein Bild aus der ersten Folge der ersten Staffel handelt.

vor 3 Minuten schrieb Blauborke:

Aber du weißt ja, wenn es nicht so käme, wäre ich nicht traurig ;-)

Sorry, müsste ich jetzt nochmal nachgucken, was du präferierst/präferiert hattest. Ich rate mal 'Anti-Prolog'!? :blush:

Persönlich bin ich gespannt auf Elrond als "Architekt", Morfydd Clarke als BadAss-Galadriel mit einer bewegten Vergangenheit und ob ich mit der Celeborn-Origin-Story richtig lag. Außerdem finde ich es interessant, dass Nazanin Boniadis Charakter "Bronwyn"(laut Twitter-Diskussion wohl ein walisischer Name) aus einer Ortschaft names "Tirharad im Süden Mittelerdes" kommt und warum sie auf dem zuvor veröffentlichten Poster mit einer sehr kriegerisch wirkenden Sichel und einem nicht zu ihrem eher gehobenen, blauen Kleid passenden 'Kutte'/'Mantel' dort zu sehen ist.

Link to comment
Share on other sites

Am 8.2.2022 um 22:45 schrieb Blauborke:

Was sind denn deiner Meinung nach die Kriterien einer canon compliance?

Canon compliant ist eine Adaption (oder auch eine Fanfiction), wenn sie nichts enthält, was dem Originalwerk widerspricht. Die Originalgeschichte wird nacherzählt und ergänzt, aber nicht verändert. Aber das wird bei der Amazon-Serie nicht der Fall sein, obwohl es sehr leicht gewesen wäre.

vor 23 Stunden schrieb NerwenArtanis:

Warum sollten die Serienmacher da 90% hinzuerfinden? Tolkien hat doch mit dem Silmarillion eine Vorlage geliefert, die wirklich alles enthält, was eine gute, spannende Serie braucht. Meine Befürchtung ist eher, dass die Serienmacher die zeitliche Abfolge durcheinanderbringen könnten, also dass dann beispielsweise Dinge, die im Sil zu verschiedenen Zeiten stattfinden, in der Serie gleichzeitig stattfinden. 

Das Zweite Zeitalter umfasst einen Zeitraum von über 3400 Jahren, der im Silmarillion auf gerade mal 35 Seiten abgehandelt wird. Hier müssen zwangsläufig Figuren und Dialoge und haufenweise Handlungsdetails hinzuerfunden werden, da die Vorlage sehr knapp ist.

Deine Befürchtung hat sich leider bewahrheitet. Diese extreme Zeitkompression ist ein absolutes No-Go. Was würde man denn von einem Antikfilm halten, in dem Alexander der Große, Julius Caesar und der Hunnenkönig Attila gleichzeitig auftauchen? Und Hobbits, die in den "großen Geschichten" des Zweiten Zeitalters eine Rolle spielen, wären wie Indianer, die Kontakt mit den alten Römern hätten.

Link to comment
Share on other sites

vor 34 Minuten schrieb Buchfaramir:

Was würde man denn von einem Antikfilm halten, in dem Alexander der Große, Julius Caesar und der Hunnenkönig Attila gleichzeitig auftauchen?

Weiß nicht, würde es vielleicht als eine inakkurate Darstellung wahrer historischer Ereignisse mit echten historischen Persönlichkeiten bezeichnen. Es wäre somit ebenso Fiktion wie Tolkiens Lebenswerk. Äpfel und Birnen! Äpfel und Birnen! Tolkien ist/war für mich ein verdammt guter Geschichtenerzähler, aber nie ein Historiker oder gar ein Religionsgründer. Diese Grenzen zu verwässern, hab ich noch nie für eine gute Idee gehalten.

Edit: Interessant auch die Wahl des Begriffes "Adaption". Das Wort kommt vom lateinischen adaptare, was "anpassen" bedeutet.

Edited by Drachentöter
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Drachentöter:

Kann deiner Herleitung da nicht ganz folgen. Meiner Ansicht nach kann man aus dem Text heraus einen Prolog nicht ausschließen. Vielleicht hab ich da irgendeinen Denkfehler. Und warum sollte das Gerücht über die zwei ersten Episoden als eine Art Prolog jetzt plötzlich nicht stimmen? Deadline hat im August '21 sogar bestätigt, dass es sich bei dem Bild mit den zwei Bäumen um ein Bild aus der ersten Folge der ersten Staffel handelt.


„The wicked god Morgoth has been defeated, and his apprentice, Sauron, has vanished. As the series begins, Galadriel is hunting down the last remnants of their collaborators, who claimed the life of her brother“: Ich seh nicht, wo da noch viel Raum für die zwei Bäume sein soll, außer in einem kurzen Prolog wie in den Gefährten oder in einem Rückblick. Und dann der Titel der ersten Episode “Shadow of the Past“ und Bayona, der dazu sagt: „Galadriel has an intuition that things are not fixed, and there is still something lurking.” Wenn das nicht heißt, dass Morgoth in die Leere verbannt wurde und Sauron im Verborgenen ausharrt …

 

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Blauborke:


„The wicked god Morgoth has been defeated, and his apprentice, Sauron, has vanished. As the series begins, Galadriel is hunting down the last remnants of their collaborators, who claimed the life of her brother“: Ich seh nicht, wo da noch viel Raum für die zwei Bäume sein soll, außer in einem kurzen Prolog wie in den Gefährten oder in einem Rückblick. Und dann der Titel der ersten Episode “Shadow of the Past“ und Bayona, der dazu sagt: „Galadriel has an intuition that things are not fixed, and there is still something lurking.” Wenn das nicht heißt, dass Morgoth in die Leere verbannt wurde und Sauron im Verborgenen ausharrt …

Hat sich eigentlich auch gerade irgendwie erledigt. Just in diesem Moment geben die beiden Autoren des VF-Artikels ein Live-Audio-Interview auf Twitter und haben auf die Frage, welche Rechte Amazon wirklich hat, mit "nur die Rechte an Der Herr der Ringe, den Anhängen und Der Hobbit" geanwortet. Also kein Silmarillion, kein Nachrichten aus Mittelerde. :girl_cray:

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Buchfaramir:

Canon compliant ist eine Adaption (oder auch eine Fanfiction), wenn sie nichts enthält, was dem Originalwerk widerspricht. Die Originalgeschichte wird nacherzählt und ergänzt, aber nicht verändert.

Das heißt, wenn sie die Lücken, die Tolkien gelassen hat, durch Einblendungen wie „50 Jahre später“, „500 Jahre später“ oder „1500 Jahre später“ kenntlich machen würden, wäre alles ok?

Mir geht es aber mit meiner ursprünglichen Frage um etwas anderes. Du sprichst ja auch den Anteil des Drehbuchs an, den Amazon selbst entwickeln muss. Und da bleibt offen, was genau in dem Regelwerk oder der Compliance, nach dem/der dabei vorgegangen werden müsste, stehen soll und woraus die Kriterien abgeleitet werden, also welche Werke der Kanon umfassen soll?

Edited by Blauborke
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...