Jump to content

Spekulationen über die Handlung der Serie, sowie: wann und wo genau wird sie spielen?


Gerstenmann

Recommended Posts

Gerstenmann

Zunächst mal: Servus miteinander und prost!  :prost:

Habe mich heute hier neu angemeldet, insbesondere um über diese Serie zu spekulieren und zu diskutieren (und um sie später dann vermutlich gnadenlos zu verreißen ;-)).

 

Bekannt ist ja bereits, dass sie im Zweiten Zeitalter spielen wird (nachdem das Thema "Aragorn-Vorgeschichte" wieder verworfen wurde) sowie diese Kartensammlung:

https://www.amazon.com/adlp/lotronprime

Die erste (oberste) und größte Karte deutet daraufhin,  dass

a) Numenor noch nicht untergegangen ist,

b) Eregion noch existiert.

Das heißt also eher, dass die Handlung wohl ungefähr zum Zeitpunkt angesetzt ist, wo die Ringe der Macht geschmiedet werden. Wäre auch irgendwo logisch.

 

Andererseits sind bei der zweiten Karte bereits Minas Tirith, Osgiliath & Co. eingezeichnet, was auf eine (Haupt-)Handlung ca. 1500 Jahre später gegen Ende des Z. Z. hindeuten würde - nach dem Untergang von Numenor.

 

Wird es also möglicherweise krasse Zeitsprünge zwischen den einzelnen Staffeln geben?

Oder dienen die verschiedenen Karten nur dazu, aus PR-Gründen Spekulationen anzuheizen und sind zum Teil Fake-News? 

 

Meiner Meinung nach wäre gerade für eine Serie ein sehr gutes Setting in der Zeit um ca. 3262 (+/- 100) Z. Z., wo Folgendes passiert:

- Die Numenorer haben den Höhepunkt ihrer Macht erreicht, sind aber unglücklich; Ar-Pharazôn regiert.
- Sie haben Kolonien und eigene Reiche an den Küsten von Mittelerde gegründet (und auch auf anderen Kontinenten im Süden und Osten).
- Sauron hat bereits die 9 Menschenringe verteilt, deren Träger langsam zu Nazgul mutieren oder bereits mutiert sind.
- Die Numenorer haben sich in die Elbenfreunde (bzw. Getreuen) auf der einen und in die Gefolgsleute der Könige (bzw. Rebellen gegenüber den Valar, Elben und des göttlichen Plans) auf der anderen Seite gespaltet; letztere sind dekadent und wollen die Unsterblichkeit erreichen,  und es kommt zu einer Art Bürgerkrieg in Numenor.
- Die Numenorer werden immer arroganter und machtbesessener, beuten die anderen Menschen aus, welche gleichzeitig gegen Orks und Chaos ankämpfen müssen.
- Sauron wird "gefangen" und unterwandert und verblendet die meisten Numenorer und stachelt sie zu einem Krieg gegen die Valar und Elben auf, während die Nazgul mit Hilfe von Orks und korrumpierten Menschen in Mittelerde weiterhin die (noch nicht korrumpierten) Menschen, Elben und Zwerge unter Druck setzen.
- Numenor geht unter.
- Die Rechtschaffenen entkommen unter Führung von Elendil nach Mittelerde...

Bei diesem Setting könnte man meiner Meinung nach besonders in einer Serie gut darstellen,

- wie Sauron als heimlicher Drahtzieher und Puppenspieler die meisten Numenorer langsam aber sicher letztlich zum Bösen und zur Anbetung von Morgoth verführt.
- wie Unruhen in den numenorischen Kolonien in Mittelerde und anderswo auftreten: Aufstände der gebeutelten Einheimischen vs. arrogante Besatzer...
- wie ursprünglich gute oder neutrale Könige und Führer durch die 9 Ringe verdorben werden.

Das alles natürlich neben vielen verschiedenen Familien- und Liebesdramen von mehr oder weniger tragischen Helden aller Orten, die sich gegen die Bedrängnisse von allen Seiten zu wehren versuchen...

So würde eine spannende und Serien-typische Handlung garantiert, ohne dass großartig in (für Serien) teure, epische Schlachten investiert werden müsste. (Sowas dann eher als ausladende Rückblende und als "Amuse Gueule" gleich zu Beginn in der [ggf. Doppel-]Pilotfolge, evtl. der Krieg nach dem Schmieden des Einen Ringes, und dann der Zeitsprung?) Außerdem könnte man so mit dem sehr diversen Cast auch möglichst viele Handlungsstränge an verschiedenen exotischen Orten anbringen, ohne gegen die Tolkien-Lore gravierend zu verstoßen - denn die Numenorer hatten damals die ganze Welt jenseits von Aman bereist und kolonisiert...

 

Spannend wäre in jedem Fall auch, wie Sauron die Elben beim Ringe-Schmieden täuscht und verführt, sowie der anschließende Krieg. Für eine Serie von angekündigten 5 Staffeln aber eventuell zu eindimensional, wenn sie nicht allzu viel hinzu dichten wollen, da Numenor zu der Zeit noch nicht so verkommen war und die Handlungs-Schauplätze eher beschränkt scheinen. Daher hoffe ich, dass dies eher als (längere) Vorgeschichte präsentiert werden wird.

 

Interessant finde ich übrigens auch, dass bei der ersten Karte (siehe Link oben) auch relativ unbekannte Gebiete im Süden und Osten angedeutet werden. (Wenn man zoomt, zeigen sich auch im Süden hellgrau angedeutete Berge und Flüsse, während jenseits von Rhûn Gebirge und Wälder deutlich zu sehen sind, die in der bekannten HdR-Karte nicht auftauchen.)
Man kann also davon ausgehen, dass die Ostlinge und Haradrim sowie die Bewohner von Khand eine nicht ganz unwichtige Rolle spielen werden.

 

Bin jedenfalls sehr gespannt auf eure Meinung!

 

PS: Der Neu-User-Titel "Versteinerter Troll" gefällt mir! Darf ich den behalten? :-O

 

 

Edited by Gerstenmann
  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
  • Gerstenmann changed the title to Spekulationen über die Handlung der Serie, sowie: wann und wo genau wird sie spielen?
Perianwen
Am 14.12.2020 um 21:32 schrieb Gerstenmann:

PS: Der Neu-User-Titel "Versteinerter Troll" gefällt mir! Darf ich den behalten? :-O 

Hui, ganz gefährliche Frage :anonym:

Ich gebe zurück zum Thema.

Link to post
Share on other sites
Berzelmayr

Vielleicht rückt genau jene Zeitspanne in den Focus als die Ostlinge und die Haradrim in den Bann Saurons geraten, eventuell auch mit Fraktionen, die sich dagegen wenden. Das könnte ja dann doch interessant werden. Allzu viel erfährt man ja von Tolkien nicht, was diese Völker anbelangt. Kann gut sein, dass der Ostling-König Khamûl eine der Hauptfiguren sein wird. 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Gerstenmann
vor 3 Stunden schrieb Berzelmayr:

Vielleicht rückt genau jene Zeitspanne in den Focus als die Ostlinge und die Haradrim in den Bann Saurons geraten, eventuell auch mit Fraktionen, die sich dagegen wenden. Das könnte ja dann doch interessant werden. Allzu viel erfährt man ja von Tolkien nicht, was diese Völker anbelangt. Kann gut sein, dass der Ostling-König Khamûl eine der Hauptfiguren sein wird. 

Das klingt auf jeden Fall auch interessant und für so ein Projekt gut geeignet, mit sehr vielen Freiheiten für die Serienmacher.
Denn zur selben Zeit hatten die Numenorer auch weit im Süden und an den Küsten im Osten ihre Festungen und Kolonien und führten Kriege gegen andere Menschen, die wohl zum Teil unter Saurons Herrschaft standen. Durch Saurons List werden aber mit der Zeit sogar auch drei von diesen Numenorer-Fürsten zu Ringgeistern...
Das wäre jedenfalls eher eine Mittelerde-zentrische Version, wo es vor allem um die unbekannten Länder im Süden und Osten ginge. Vor allem auch um verschiedenste Menschen-Reiche und -Kulturen. 

Was ich persönlich wie gesagt allerdings auch sehr interessant fände, wäre etwas später der Zeitrahmen ab Ar-Pharazôns Geburt, also kurz vor der absoluten Katastrophe, wie sie besonders in der Akallabêth vergleichsweise detailliert beschrieben wird. Hier würde sich der Kern der Handlung allerdings vor allem in Numenor abspielen.

Vermute aber, dass du Recht hast: Die werden sich einen Zeitrahmen ausgesucht haben, wo das Setting von Tolkien nur grob definiert ist, aber genügend Spielraum bleibt für eigene Hinzudichtungen:

Zitat

So geschah es auch, dass die Númenórer zu jener Zeit die ersten Städte an den westlichen Küsten der alten Lande gründeten; denn ihr eigenes Land erschien ihnen wie eingeschrumpft, und sie hatten dort nicht mehr Rast noch Ruhe; und da ihnen der Westen verschlossen blieb, verlangte es sie nun nach Macht und Reichtum in Mittelerde. Große Häfen bauten sie und starke Türme, und viele ließen sich dort nieder; doch traten sie nun eher als Herren und Meister und Tributjäger auf denn als Helfer und Lehrer. Und die großen Schiffe der Númenórer wurden von den Winden ostwärts getrieben und kehrten stets beladen zurück, und ihre Könige mehrten Macht und Ruhm; und sie tranken und feierten und kleideten sich in Silber und Gold.

An all dem nahmen die Elbenfreunde wenig Anteil. Sie allein fuhren nun stets nach Norden und kamen ins Land Gil-galads, um die Freundschaft mit den Elben zu pflegen und ihnen gegen Sauron Hilfe zu leisten; und ihr Hafen war Pelargir, oberhalb der Mündungen des Anduin, des Großen Stromes. Die Gefolgsleute des Königs aber fuhren in den fernen Süden; und die Fürstentümer und Hochburgen, die sie dort schufen, haben viele Gerüchte in den Sagen der Menschen hinterlassen.

Wie anderswo erzählt wird, stand Sauron in diesem Alter wieder auf in Mittelerde und machte sich von neuem ans Werk, wie es ihn Morgoth gelehrt, als er in seinem Dienste mächtig wurde. Schon in den Tagen Tar-Minastirs, des elften Königs von Númenor, hatte er das Land Mordor befestigt und den Turm von Barad-dûr erbaut, und hernach strebte er unablässig nach der Herrschaft über Mittelerde, denn ein König aller Könige wollte er werden und ein Gott für die Menschen. 

Ja, ich denke, das isses. ;-)

 

Zur bestmöglichen Vorbereitung auf die Serie empfehle ich trotzdem, nochmal die entsprechenden Stellen zum Zweiten Zeitalter nachzulesen, besonders die Anhänge zum Herrn der Ringe (Anfang von "A" und die Zeittalfeln) sowie natürlich die Akallabêth.

Edited by Gerstenmann
  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Berzelmayr

Ein Blick auf die Darsteller der Serie lässt natürlich sowieso erahnen, dass ziemlich viele Charaktere geben wird, die bei Tolkien nirgends erscheinen. Es wird zum Gutteil auf "Fanfiction" hinauslaufen, also noch viel mehr als in PJs Hobbit-Filmen.

  • mag ich 1
  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Gerstenmann

Hoffen wir mal, dass das möglichst "Tolkien-Lore" konform ablaufen wird und der Tolkien-Estate rechtzeitig und sinnvoll sein Veto-Recht nutzen wird, falls es aus dem Ruder laufen sollte...

Sollte das größtenteils gegeben sein, wären zumindest wir Hardcore-Tolkien-Fans befriedet.
Das heißt aber natürlich noch lange nicht, dass die Serie deswegen gut wird. 

Die Shannara-Produktion (ich glaube, das war auch Amazon? - zumindest kam es hierzulande so rüber) war z. B. in der ersten Staffel recht gut, konnte aber den Erfolg in der zweiten nicht fortsetzen.

In dem ersten Teaser sieht man, welche Autoren und Produzenten beteiligt sind, was bei mir eher gemischte Gefühle hervorruft:

Gut, dass immerhin auch wieder John Howe als "Concept Artist" dabei ist. Aber was gibt es inzwischen Neues zu Tolkien-Kenner Tom Shippey, der ja angeblich inzwischen leider ausgestiegen ist - warum auch immer? :( Bad news or fake news?

Edited by Gerstenmann
  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Berzelmayr

Ich habe gelesen, einer der beiden Showrunner ist ein Mormone, der sogar mal in Rom missioniert hat. Das hätte dem Erzkatholiken Tolkien sicher nicht gefallen. :-/

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites
Thranduilion

Wie sieht es denn mit den schwarzen Numenorern aus?

1. Staffel:
1432 König Valacar von Gondor stirbt, und der Bürgerkrieg des Sippenstreits beginnt.
1437 Brand von Osgiliath und Verlust des palantír. Eldacar flieht nach Rhovanion; sein Sohn Ornendil wird ermordet.
1447  Eldacar kehrt zurück und vertreibt den Thronräuber Castamir. Schlacht an den Übergängen des Erui. Belagerung von Pelargir.
1448  Die Aufrührer entkommen und bemächtigen sich Umbars.

2. Staffel:
1540 König Aldamir erschlagen im Krieg mit Harad und den Corsaren von Umbar.
1551 Hyarmendacil II. besiegt die Menschen von Harad.

3. Staffel:
1601 Viele Periannath wandern weiter von Bree und erhalten von Argeleb II.jenseits des Baranduin Land zugewiesen.
Ca. 1630 Ihnen schließen sich die Starren an, die von Dunland heraufkommen.

4. Staffel:
1634 Die Corsaren verwüsten Pelargir und erschlagen König Minardil.
1636 Die Große Pest verheert Gondor. Tod von König Telemnar und seinen Kindern. Der Weiße Baum stirbt in Minas Anor. Die Pest breitet sich nach Norden und Westen aus, und viele Teile von Eriador sind nun unbewohnt. Jenseits des Baranduin überleben die Periannath, erleiden aber große Verluste.
1640 König Tarondor verlegt das Haus des Königs nach Minas Anor und pflanzt einen Sämling des Weißen Baums. Osgiliath fällt in Trümmer. Mordor bleibt unbewacht.

 

...würde natürlich total mit Numenor auf der Karte kollidieren. Gerstls Szenario klingt weitaus wahrscheinlicher!

edit: hab nochmal nachgelesen. drittes zeitalter ist eh ausgeschlossen, oder?

Edited by Thranduilion
Link to post
Share on other sites

Ja, erstes und drittes Zeitalter sind tabu (s. obiges Video mit Corey Olsen). Es dürfen zwar Verweise auf Ereignisse oder Personen vorhanden sein, aber die Tolkien Estate hat ein Veto-Recht, wenn Themen, die hauptsächlich in Zeitalter 1 oder 3 spielen, in der Amazon-Serie zu stark dargestellt werden (s. Interview mit Tom Shippey hier).

Ich habe ein ganz anderes Problem: Bislang bin ich immer gut um das Prime-Abo herumgekommen - aber da sehe ich mich in Zukunft wohl chancenlos ;-) Bei Disney+ habe ich bislang widerstanden, obwohl mich die Mandalorian-Serie sehr interessiert und die frei erhältliche erste Folge war klasse. Ich hoffe da aber immer noch auf eine BluRay-Veröffentlichung in der näheren bis mittleren Zukunft...

 

Viele Grüße,

 

Stich.

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Gerstenmann
vor 3 Stunden schrieb Stich:

Ich habe ein ganz anderes Problem: Bislang bin ich immer gut um das Prime-Abo herumgekommen - aber da sehe ich mich in Zukunft wohl chancenlos ;-) Bei Disney+ habe ich bislang widerstanden, obwohl mich die Mandalorian-Serie sehr interessiert und die frei erhältliche erste Folge war klasse. Ich hoffe da aber immer noch auf eine BluRay-Veröffentlichung in der näheren bis mittleren Zukunft...

Da geht es mir ganz genauso. Habe vor kurzem aber erfahren, dass man mit einer Prime-Mitgliedschaft auch unbegrenzten Space für Foto-Sicherungen bekommt. Bisher habe ich Google Fotos verwendet, was aber ab Mitte nächsten Jahres auf 15 GB limitiert wird (also auf den normalen Drive-Speicher, den man sich auch mit G-Mail usw. teilt). Insofern wäre eine Prime-Mitgliedschaft für mich dann nicht komplett sinnlos.

Link to post
Share on other sites
Gerstenmann

Interessant, dass hier nochmal darauf hingewiesen wird, welch Probleme die implizierten Nacktszenen bei vielen Fans hervorrufen. Ich vermute aber auch, dass das eher ein Thema vieler puritanisch gesinnter US-Amerikaner ist, die sowieso ein völlig gestörtes Verhältnis zur Sexualität haben. Man kann sich zwar fragen, ob sowas notwendig ist, aber man sollte erstmal den Kontext abwarten. Wäre meiner Ansicht nach nicht zwingend gegen Tolkiens Geist, je nachdem, wie es eingesetzt wird, aber da bin ich eher optimistisch gestimmt und würde auch das ein oder andere Auge mal zudrücken (bzw. weit aufmachen, je nachdem, was man sieht ;-) ).

Auch die Furcht, dass es Ähnlichkeiten geben könnte zu Game of Thrones, halte ich für unpassend, wenn man bedenkt, dass es vermutlich zur Zeit des Ringeschmiedens und/oder des Niedergangs von Numenor spielen wird. Denn kaum irgendwelche Zeiträume in Arda passen besser zum dekadenten Intrigenspiel von GoT wie diese.

Die Diskussion bzgl. der Istari verstehe ich nicht so recht. Diese dürften eigentlich überhaupt kein Thema sein, da diese ja erst im Dritten Zeitalter in Mittelerde erscheinen. Außer wenn man nach einem Band der HoME geht, aber das Sil und die NaME sind wohl die mit Abstand kanonischeren Quellen. Von daher ist mir unklar, warum das überhaupt noch zur Debatte stehen sollte?
Aber auch davon abweichend fände ich es eigentlich sogar ganz spannend und verzeihbar, wenn man das Erscheinen der beiden "Blue Wizards" ins Zweite Zeitalter vorziehen und ihr vermutliches Versagen im Osten thematisieren würde.

Die Mutmaßung, dass sich die Serie auf Sauron in jeder Staffel fokussieren wird, aber von Staffel zu Staffel Zeitsprünge begeht, finde ich nun auch recht plausibel. Bin mir aber noch nicht sicher, ob ich das auch gut finde. Und ob das der Kontinuität der Serie nicht schaden würde. Immerhin sind ja 5 Staffeln in Planung... Trotzdem sollte man vielleicht bedenken, dass solche Zeitsprünge das Massenpublikum (welches aus wirtschaftlichen Gründen das Zielpublikum ist und sicher nicht Tolkiens Schriften über das Zweite Zeitalter auswendig kennt) eher irritieren und abschrecken würden. Die meisten Menschen (sogar langlebige Numenorer) wären ja dann nach jedem Zeitsprung längst verstorben. Bei den Elben könnte man zwar theoretisch jeweils Gil-galad, Galadriel (+ Celeborn), Elrond und Cirdan ins Spiel bringen, aber auch nur für die übergreifende, grobe Rahmenhandlung...

Wer hat also schon Lust drauf, dass >85% der Charaktere nach allen 1-2 Staffeln komplett ausgetauscht werden, wenn dies nur für die 5% Tolkien-Atomnerds Sinn ergeben würde?

Fazit: Wir landen also vermutlich wieder bei Berzelmayrs Vorhersage:

Zitat

 Es wird zum Gutteil auf "Fanfiction" hinauslaufen, also noch viel mehr als in PJs Hobbit-Filmen.

 

Edited by Gerstenmann
  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Berzelmayr

Nackt wird z.B. von mehreren Illustratoren Nienor dargestellt, aber das wird ja nicht in der Serie vorkommen, weil's sich im Ersten Zeitalter abspielt.

Zitat

Bei Haudh-en-Elleth fand er seine Schwester Nienor nackt und bewusstlos, ohne zu wissen, dass es seine Schwester war

http://tolkiengateway.net/wiki/Category:Images_of_Nienor

Edited by Berzelmayr
Link to post
Share on other sites

Moderation:

Da ihr in diesem Thread oft auf Videos verlinkt, ist es etwas schwierig die Diskussion zu verfolgen. Es wäre gut, wenn ihr in einem Beitrag mit Video eine kurze textliche Zusammenfassung des Videoinhaltes beifügt bzw. die Punkte aufführt, die besonders interessant sind. Bei Videos ohne deutsche Untertitel ist das fast schon ein Muss, denn die Diskussionssprache im Forum ist deutsch und wir wollen nicht Personen ausschließen, die kein Englisch sprechen.

  • Danke 2
Link to post
Share on other sites

Bis jetzt hab ich noch keine Erwartungen, noch hab ich mir keine Gedanken gemacht. Ich lass es auf mich zukommen.;-)

Wegen der Nacktszenen: ist denn schon eine angestrebte Altersfreigabe bekannt? Denn die bezieht sich ja auch auf die Darstellung von Gewalt.

Link to post
Share on other sites
Gerstenmann
Posted (edited)
Am 30.12.2020 um 11:39 schrieb mathias:

Da ihr in diesem Thread oft auf Videos verlinkt, ist es etwas schwierig die Diskussion zu verfolgen. Es wäre gut, wenn ihr in einem Beitrag mit Video eine kurze textliche Zusammenfassung des Videoinhaltes beifügt bzw. die Punkte aufführt, die besonders interessant sind. Bei Videos ohne deutsche Untertitel ist das fast schon ein Muss, denn die Diskussionssprache im Forum ist deutsch und wir wollen nicht Personen ausschließen, die kein Englisch sprechen.

Genau dies habe ich ja in Reaktion auf Berzelmayrs Link getan: Ich habe die mir interessant erscheinenden Inhalte herausgegriffen, zusammengefasst und kommentiert.
Wäre natürlich wünschenswert, wenn sich daraus hier auch mal eine Diskussion ergeben würde, aber dafür ist es für viele eventuell auch noch zu früh und zu spekulativ.
Kleiner Tipp, wenn dir das Hörverstehen der englischen Videos schwer fällt: Einfach die automatischen Untertitel bei YouTube aktivieren, das macht in dem Fall vieles einfacher.
Kann man dann auch nach Belieben pausieren und genauer lesen bzw. bei Bedarf mit einem Übersetzungs-Tool kombinieren.

Wird jedenfalls Zeit, dass endlich mal etwas mehr Informationen geleakt werden!
Was ich noch an Info gefunden habe, aber schon etwas älter ist, sind folgende Casting-Dialoge. (Auch dafür muss man leider ansatzweise Englisch können, da führt leider kein Weg vorbei. Copy & Paste kombiniert mit Google Translate kann aber auch dabei helfen. .biggrin.)

https://www.herr-der-ringe-film.de/v3/de/news/tolkienfilme/news_125120.php

Alles relativ nichtssagend und ohne Kontext, aber den Elben-Dialog mit Tyra etc. finde ich auf den ersten Blick etwas kindisch und albern - sollte es sich um Elben handeln, die bereits älter als 50 Jahre sind. Klingt für mich eher nach menschlichen Teenagern aus einer amerikanischen Sitcom-Serie. :rolleyes1:

Edited by Gerstenmann
Link to post
Share on other sites
Gerstenmann
Posted (edited)
Am 30.12.2020 um 20:58 schrieb Cabadaich:

Wegen der Nacktszenen: ist denn schon eine angestrebte Altersfreigabe bekannt? Denn die bezieht sich ja auch auf die Darstellung von Gewalt.

Guter Punkt, auf den man künftig achten sollte. Ist soweit ich weiß aber noch nicht bekannt.

GoT hat zum Vergleich FSK 16. Aber auch Shannara Chronicles hat anscheinend FSK 16, obwohl ich dies im Vergleich viel gewaltfreier und mit weniger oder gar keinen Sexszenen in Erinnerung habe. Scheint also andererseits auch recht willkürlich zu sein:

http://www.spio.de/?seitid=2805&tid=70&vvid=630974&pvid=579332

Edited by Gerstenmann
Link to post
Share on other sites
mathias

Moderation:

@Gerstenmann

Der moderative Hinweis bezog sich insgesamt auf alle Beiträge, die lediglich ein Video posten. Versteht das Ganze bitte eher als Hinweis, wie es noch besser geht, und nicht als Tadel. Dein erwähnter Beitrag ist genau das, was wir uns hier wünschen, da liegst du richtig. Ob die automatischen Untertitel für jeden wirklich funktionieren, wage ich zu bezweifeln. Nicht für English, aber für andere Sprachen, verwende ich die Funktion gelegentlich und die Ergebnisse waren in letzter Zeit grauenhaft schlimm. Bei diesen Videos habe ich das aber nicht verglichen. Ansonsten, wenn ich einen Beitrag mit "Moderation" kennzeichne, spreche ich nicht so sehr für mich persönlich, sondern versuche im Sinne der Forumgemeinschaft zu agieren, denn das ist der Auftrag der Moderator*innen.

Wenn ihr Quellen als Belege verlinkt, braucht ihr die nicht übersetzen, sofern grundsätzlich klar ist worum es überhaupt geht. Zum Beispiel ist der Link zu den Casting-Dialogen in Verbindung mit dem einleitenden Satz so völlig in Ordnung.

Zum Thema:

Ich weiß gar nicht, ob Amazon die FSK überhaupt nutzt (denn das ist ja freiweillig) und konnte auf die Schnelle auch keine offizielle Mitteilung finden. Es sieht so aus, als benutzen sie das amerikanischen System, denn neulich sah ich die Alterseinstufung "13 Jahre" eingeblendet und das gibt's bei der FSK nicht. Generell lässt sich sagen, dass nach amerikanischen System Nacktheit in fast allen Fällen zur Altersfreigabe ab 13 oder höher führt, bei der FSK ist nicht-sexuelle Nacktheit auch schon ab 0 Jahren erlaubt, bzw. sexuelle Andeutungen ab 6, erst wenn es deutlich sexuell gemeint ist, dann ab 12 oder 16. Ab 18 ist es in der Regel recht pronografisch oder Sexualität und Gewalt werden in der Szene auf problematische Art kombiniert. Im Gegensatz dazu, ist man hierzulande bei der Gewalteinstufung etwas strenger als in den USA, soweit ich das sehe.

Edited by mathias
  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Keleborn

official show synopsis

"Amazon Studios’ forthcoming series brings to screens for the very first time the heroic legends of the fabled Second Age of Middle-earth’s history. This epic drama is set thousands of years before the events of J.R.R. Tolkien’s The Hobbit and The Lord of the Rings, and will take viewers back to an era in which great powers were forged, kingdoms rose to glory and fell to ruin, unlikely heroes were tested, hope hung by the finest of threads, and the greatest villain that ever flowed from Tolkien’s pen threatened to cover all the world in darkness. Beginning in a time of relative peace, the series follows an ensemble cast of characters, both familiar and new, as they confront the long-feared re-emergence of evil to Middle-earth. From the darkest depths of the Misty Mountains, to the majestic forests of the elf-capital of Lindon, to the breathtaking island kingdom of Númenor, to the furthest reaches of the map, these kingdoms and characters will carve out legacies that live on long after they are gone."

https://www.theonering.net/torwp/2021/01/12/110065-exclusive-official-show-synopsis-for-amazons-lord-of-the-rings-series/

Edited by Keleborn
  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
Eldanor
vor 53 Minuten schrieb Keleborn:

official show synopsis

"Amazon Studios’ forthcoming series brings to screens for the very first time the heroic legends of the fabled Second Age of Middle-earth’s history. This epic drama is set thousands of years before the events of J.R.R. Tolkien’s The Hobbit and The Lord of the Rings, and will take viewers back to an era in which great powers were forged, kingdoms rose to glory and fell to ruin, unlikely heroes were tested, hope hung by the finest of threads, and the greatest villain that ever flowed from Tolkien’s pen threatened to cover all the world in darkness. Beginning in a time of relative peace, the series follows an ensemble cast of characters, both familiar and new, as they confront the long-feared re-emergence of evil to Middle-earth. From the darkest depths of the Misty Mountains, to the majestic forests of the elf-capital of Lindon, to the breathtaking island kingdom of Númenor, to the furthest reaches of the map, these kingdoms and characters will carve out legacies that live on long after they are gone."

https://www.theonering.net/torwp/2021/01/12/110065-exclusive-official-show-synopsis-for-amazons-lord-of-the-rings-series/

Bin mal so frei, eine automatische Übersetzung einzufügen:

Zitat

 offizielle Synopsis der Serie

"Die kommende Serie von Amazon Studios bringt zum ersten Mal die heldenhaften Legenden des sagenumwobenen Zweiten Zeitalters der Geschichte von Mittelerde auf die Bildschirme. Dieses epische Drama spielt Tausende von Jahren vor den Ereignissen von J.R.R. Tolkiens Der Hobbit und Der Herr der Ringe und wird die Zuschauer in eine Ära zurückversetzen, in der große Mächte geschmiedet wurden, Königreiche zu Ruhm aufstiegen und in den Ruin stürzten, unwahrscheinliche Helden auf die Probe gestellt wurden, die Hoffnung am seidenen Faden hing und der größte Bösewicht, der jemals Tolkiens Feder entsprungen ist, drohte, die ganze Welt in Finsternis zu hüllen. Die Serie beginnt in einer Zeit des relativen Friedens und folgt einem Ensemble von bekannten und neuen Charakteren, die sich dem lange befürchteten Wiederauftauchen des Bösen in Mittelerde stellen. Von den dunkelsten Tiefen des Nebelgebirges über die majestätischen Wälder der Elfenhauptstadt Lindon bis hin zum atemberaubenden Inselreich Númenor werden diese Königreiche und Charaktere ein Vermächtnis hinterlassen, das noch lange nach ihrem Tod weiterlebt."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

 

Bitte achtet darauf, dass ihr die Beiträge zugänglich für alle gestaltet, das heißt deutschsprachige Inhalte :-)

  • Danke 1
Link to post
Share on other sites
Berzelmayr
Zitat

 und folgt einem Ensemble von bekannten und neuen Charakteren

Heißt das jetzt "bekannt" im Sinne von "man hat sie in vorherigen Adaptionen schon gesehen" oder "man kennt die Charaktere, wenn man Tolkiens Bücher gelesen hat"? Wenn ersteres der Fall sein sollte, dann fallen mir nur Sauron, Galadriel, Celeborn, Thranduil, Elrond sowie die Nazgul ein. Eins der Dinge, die mich an den Hobbit-Filmen gestört hat, war übrigens die Wiederkehr bekannter Gesichter (welche im Hobbit-Buch eigentlich nicht vorkommen).

Edited by Berzelmayr
Link to post
Share on other sites
Gerstenmann

Bisher keine große Überraschung, das sind einfach die wesentlichen Handlungsorte im Zweiten Zeitalter. Mit Ausnahme vielleicht der "darkest depths of the Misty Mountains". Damit werden aber vermutlich einfach die zwergischen Moria-Nachbarn von Celebrimbor gemeint sein.
Bei dem Cast hätte ich erwartet, dass auch viele Schauplätze im Osten und vor allem im Süden dabei sein würden, aber sie schreiben ja immerhin auch "to the furthest reaches of the map".

Link to post
Share on other sites
Keleborn
vor 5 Stunden schrieb Eldanor:

Bin mal so frei, eine automatische Übersetzung einzufügen:

 

Bitte achtet darauf, dass ihr die Beiträge zugänglich für alle gestaltet, das heißt deutschsprachige Inhalte :-)

OK.

So wirklich interessant wirds erst wenn Fotos oder Trailer veröffentlicht werden.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...