Jump to content

13. Gebratenes Hammelfleisch


Meriadoc Brandybuck

Recommended Posts

Meriadoc Brandybuck

Hallo und herzlich Willkommen zu unserer Besprechung der Hobbit-Filme.

Dieses Thema widmet sich dem dreizehnten Teil:

 

13. Gebratenes Hammelfleisch
BR + Prime: 00:59:55 - 01:10:41
DVD: 00:56:34 - 01:07:51
Beginn: 22.06.2020

 

 

Link to post
Share on other sites
Garlond

Man kann die Szene ansehen, aber analysieren sollte man sie nicht.
- Warum kriegen die Zwerge nicht mit, dass da Bäume ausgerissen werden, handelt es sich da um Flüsterpappeln?
- Warum sind die Ponys noch so ruhig?
- Warum hat Bert Das Taschentuch schon in der Hand, als er Bilbo greift? Ich dachte, er greift nach dem Taschentuch und erwischt damit Bilbo, aber er hat es ja schon, warum greift er dann erst hinter sich?
- Haben die Trolle jemals was über dem Feuer gegrillt? Mit Seil festgebunden? Ernsthaft? Und ohne spoilern zu wollen, "hier" sind die Zwerge noch angezogen. Da beschwert sich Bert über die Innereien der Ponys.
- Der Eingang zur Höhle scheint für Trolle sehr klein zu sein, aber seis drum, sie sind wohl rein gekrochen.

Gut finde ich die Idee, die Geldbörse gegen ein Messer auszutauschen. Tolkien ist ja leider nicht auf die Idee mit den gestohlenen Ponys gekommen.
Auch dass Kili und Fili hier die anderen zu Hilfe holen und alle gleichzeitig angreifen finde ich sinnvoller als im Buch.
Lustig, wenn auch eklig, finde ich die Idee dass Bert (ich kann sie nicht auseinander halten) meint Bilbo sei ihm aus der Nase geflutscht
Lustig finde ich auch, dass Bilb die beiden Schalen noch nachholt, als sie beschließen nach den Trollen zu sehen.
Auch besser als im Buch finde ich Gandalfs verschwinden und erscheinen. Die Begründung, dass er sich über Thorins aufregt finde ich gut und auch, dass er erst wiederkommt nach dem Bilbo die Trolle hingehalten hat, und dass er hier wirklich als Zauberer aggiert, wenn auch mit dem gleichen Trick wie auf der Brücke von Kazad Dum.
Schön finde ich auch, dass einige Zeilen aus dem Buch 1:1 in den Dialog übernommen wurden.

Wenn ich es mir noch ein paar mal ansehe, fällt mir sicher noch mehr auf, aber nun muss ich erst mal was Frühstücken. Sitzte schon etwa eine Stunde dran.
Also guten Morgen und bis später, Gefährten.
 

Link to post
Share on other sites
Meriadoc Brandybuck

  

Am 26.6.2020 um 07:38 schrieb Garlond:

Man kann die Szene ansehen, aber analysieren sollte man sie nicht.
- Warum kriegen die Zwerge nicht mit, dass da Bäume ausgerissen werden, handelt es sich da um Flüsterpappeln?
- Warum sind die Ponys noch so ruhig?

Zwei Dinge über die ich mich auch wundere - da ich zugegebenermaßen die Szene aber insgesamt sehr gelungen finde stört mich das nicht weiter.

Am 26.6.2020 um 07:38 schrieb Garlond:

Lustig, wenn auch eklig, finde ich die Idee dass Bert (ich kann sie nicht auseinander halten) meint Bilbo sei ihm aus der Nase geflutscht

Da muss ich jedes Mal so sehr lachen. Sehr gut gemacht die Szene!

Am 26.6.2020 um 07:38 schrieb Garlond:

Auch besser als im Buch finde ich Gandalfs verschwinden und erscheinen. Die Begründung, dass er sich über Thorins aufregt finde ich gut und auch, dass er erst wiederkommt nach dem Bilbo die Trolle hingehalten hat, und dass er hier wirklich als Zauberer aggiert, wenn auch mit dem gleichen Trick wie auf der Brücke von Kazad Dum.

Finde es ebenfalls sehr toll, warum Gandalf die Gruppe kurzweilig verlässt. Es passt einfach super, wie sich der Zauberer über den Zwerg aufregt.

Am 26.6.2020 um 07:38 schrieb Garlond:

Schön finde ich auch, dass einige Zeilen aus dem Buch 1:1 in den Dialog übernommen wurden

Asche über meine Tomaten - das ist mir nicht mal aufgefallen. Werde wohl das Buch mal wieder in die Hand nehmen müssen

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Torshavn

Ich finde die ganze Szene sehr atmosphärisch und sehr gut choreographiert. Der Humor ist fein gestreut. Ich schaue sie immer wieder gern.

Am 26.6.2020 um 07:38 schrieb Garlond:

Warum kriegen die Zwerge nicht mit, dass da Bäume ausgerissen werden, handelt es sich da um Flüsterpappeln?
- Warum sind die Ponys noch so ruhig?

Wir kommen mit Bilbo erst später in die Szene. Fili und Kili analysieren bereits was vorgefallen ist, bzw. sein könnte. Wir wissen nicht, was vorher passiert ist. Vielleicht haben Fili und Kili ihre Wache nicht so ernst genommen? Oder sie haben jemanden abgelöst? Der Baum sieht auch nicht aus , als wäre er kürzlich entwurzelt worden. Es wird auch nichts darüber gesagt, wie weit die Ponys vom Lager weg stehen. Die ruhigen Ponys könnte man auch als Indiz dafür sehen, das der Raub der anderen Tiere schon etwas länger zurück liegt. Insgesamt gibt es zu wenig Informationen, um das richtig bewerten zu können. Irgendwie stört es mich aber auch nicht.

Am 26.6.2020 um 07:38 schrieb Garlond:

dass er hier wirklich als Zauberer aggiert, wenn auch mit dem gleichen Trick wie auf der Brücke von Kazad Dum.

Das ist eine dieser schönen Klammern die die Hobbit- Trilogie mit der HdR- Trilogie verbindet. Ich mag das sehr.

Am 26.6.2020 um 07:38 schrieb Garlond:

Schön finde ich auch, dass einige Zeilen aus dem Buch 1:1 in den Dialog übernommen wurden.

Das ist mir auch mit großer Freude aufgefallen.

Am 26.6.2020 um 07:38 schrieb Garlond:

Warum hat Bert Das Taschentuch schon in der Hand, als er Bilbo greift? Ich dachte, er greift nach dem Taschentuch und erwischt damit Bilbo, aber er hat es ja schon, warum greift er dann erst hinter sich?

Man sieht in der Szene tatsächlich, wie er das Taschentuch jedes Mal nach benutzen wieder weg hängt...

Edited by Torshavn
Link to post
Share on other sites
Meriadoc Brandybuck
vor 17 Stunden schrieb Torshavn:

Wir kommen mit Bilbo erst später in die Szene. Fili und Kili analysieren bereits was vorgefallen ist, bzw. sein könnte. Wir wissen nicht, was vorher passiert ist. Vielleicht haben Fili und Kili ihre Wache nicht so ernst genommen? Oder sie haben jemanden abgelöst? Der Baum sieht auch nicht aus , als wäre er kürzlich entwurzelt worden. Es wird auch nichts darüber gesagt, wie weit die Ponys vom Lager weg stehen. Die ruhigen Ponys könnte man auch als Indiz dafür sehen, das der Raub der anderen Tiere schon etwas länger zurück liegt. Insgesamt gibt es zu wenig Informationen, um das richtig bewerten zu können. Irgendwie stört es mich aber auch nicht.

Gestört während dem schauen hat es mich ehrlich gesagt auch nicht. Allerdings ist es - wenn man sich mehr Gedanken darüber macht - durchaus merkwürdig. Man sieht in späteren Szenen immer wieder, wie sie mehr Ponys herschaffen (werden im Hintergrund ja immer mehr) - also gehe ich nicht davon aus, dass die sie vor Stunden geklaut haben. Zudem sind Ponys nun mal Ponys. Wenn die ein solches Wesen sehen, dass noch ihre "Gefährten" mitnimmt - die wären auch noch lange danach unruhig.

Das "Vielleicht haben Fili und Kili ihre Wache nicht so ernst genommen?" kann ich mir hingegen sehr gut vorstellen :-)

Link to post
Share on other sites
×
×
  • Create New...