Hammered

Charakterdarstellung

8 Beiträge in diesem Thema

Hallo zusammen,

Wir sollen im Unterricht Charaktere analysieren und vergleichen.

Dafür dachte ich mir könnte man ja mal HdR nehmen und wollte deswegen Fragen wo ihr große Unterschiede zwischen Buch und Film seht.

Besonderes Augenmerk wollte ich auf Faramir, Aragorn und Legolas legen.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was habe ich bereits:

Da ich Charaktere vergleichen werde/muss, sieht es wenn man Kleinkram wegnimmt bisher so aus:

- HdR allgemein, da ich Leser ins Thema bringen muss, was schon  fertig ist

- Tolkiens Intentionen, was sollte bewirkt werden, was wollte er etc. Erledigt

- Als Gegenteil dann P. Jackson, was sollte bewirkt werden und wie waren seine Ideen im Vergleich zu Tolkien. Erledigt

- Meilensteine und Hintergrundwissen : so können Leser beim vergleichen immer wieder auf diese Seite zugreifen und gucken welche Szene gerade verglichen wird. z.B. Vergleich von Aragorn in Moria. So können Leser auf die Meilensteine Seite zurückgreifen und schauen was Moria ist, worauf ich mich in der Handlung beziehe etc. Diese Seite wollte ich machen da die Fußnoten nicht reichen werden. Erledigt

- Charaktervergleich von Buch und Film ! Alles teilweise auch schon erledigt, bzw sind Infos da, deswegen wollte ich hiermit nochmal darum bitten eure persönliche Meinung abzugeben, was hat euch gestört bei z.B. Aragorn in Buch/Film etc. So kann ich das ganze objektiver schreiben und es würde mir helfen!

       - Aragorn

       - Legolas

       - Faramir

- Fazit

Was mich persönlich noch interessieren würde ist ob ihr Buch oder Film bevorzugt.

lg:smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Hammered:

- HdR allgemein, da ich Leser ins Thema bringen muss, was schon  fertig ist

Verstehe ich nicht. Was meinst du damit? Ich denke, du willst bestimmte Charaktere vergleichen. Es geht um HdR, schon klar. Dass du nicht Harry Potter mit Legolas vergleichst, hab ich verstanden. Was du sonst sagen willst, ist mir schleierhaft :kratz:

 

Zitat

- Tolkiens Intentionen, was sollte bewirkt werden, was wollte er etc. Erledigt

Wäre natürlich hilfreich, wenn du uns sagen könntest , was deiner Meinung nach Tolkiens Intentionen (besonders: wobei? Bei der Darstellung von Charakter X in dieser und jener Weise, oder was?) sind. Sonst erzählen wir dir hier sicher auch nur Sachen, die du schon weißt. ;-)

 

Zitat

- Als Gegenteil dann P. Jackson, was sollte bewirkt werden und wie waren seine Ideen im Vergleich zu Tolkien. Erledigt

Welche Ergebnisse hier? Siehe meine Anmerkungen oben.

 

Zitat

- Meilensteine und Hintergrundwissen : so können Leser beim vergleichen immer wieder auf diese Seite zugreifen und gucken welche Szene gerade verglichen wird. z.B. Vergleich von Aragorn in Moria. So können Leser auf die Meilensteine Seite zurückgreifen und schauen was Moria ist, worauf ich mich in der Handlung beziehe etc. Diese Seite wollte ich machen da die Fußnoten nicht reichen werden. Erledigt

Verstehe auch hier nicht, was du uns sagen möchtest (abgesehen davon, dass da eine Dopplung drin zu sein scheint). Was hat das denn bitte mit deinem Thema zu tun? Mir ist der Zusammenhang völlig unklar.

 

Zitat

- Charaktervergleich von Buch und Film ! Alles teilweise auch schon erledigt,

Nochmal: Das ist glaub ich jedem hier klar, das hast du ja im Eingangspost schon geschrieben. Aber WAS willst du vergleichen? :-O Und was genau ist "schon erledigt"?

 

Zitat

bzw sind Infos da, deswegen wollte ich hiermit nochmal darum bitten eure persönliche Meinung abzugeben, was hat euch gestört bei z.B. Aragorn in Buch/Film etc. So kann ich das ganze objektiver schreiben und es würde mir helfen!

Ich weiß nicht, inwiefern dir persönliche Meinungen helfen, außer du machst was statistisches. Ansonsten sind die für so ne Aufgabe völlig irrelevant und gehören in keine Ausarbeitung.

 

Zitat

       - Aragorn

       - Legolas

       - Faramir

Wen von den Herren willstn jetzt? Oder alle? Wenn ja, bereite dich schon mal auf ne Nachtschicht vor :L Das wirste nämlich nicht in ner halben Stunde fertig kriegen.

 

Zitat

- Fazit

Hast du eins oder willst du eins von uns? Machs lieber selbst. Und sag, was dein Fazit ist, dann sagen wir dir, obs schlüssig ist oder nicht :-)

Zitat

Was mich persönlich noch interessieren würde ist ob ihr Buch oder Film bevorzugt.

Meine persönliche Meinung: Ich bevorzuge (im Wortsinn: den Vorzug geben) gar nichts. Wenn ich Bock auf das Buch habe, lese ich es. Wenn ich nen Film sehn will, dann schau ich mir den Film an. Das sind unterschiedliche Medien, die für mich keine unterschiedliche Wertigkeit haben (was nicht heißt, dass sie sich nicht (zwangsweise) unterscheiden).

Insgesamt habe ich leider noch nicht verstanden, was genau du dir hier erhoffst. Vielleicht helfen dir meine Anmerkungen, das noch mal zu präzisieren. Dann können wir dir sicher weiterhelfen :-)

LG,

Eldanor

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Eldanor:

Verstehe ich nicht. Was meinst du damit? Ich denke, du willst bestimmte Charaktere vergleichen. Es geht um HdR, schon klar. Dass du nicht Harry Potter mit Legolas vergleichst, hab ich verstanden. Was du sonst sagen willst, ist mir schleierhaft :kratz:

 

Es geht darum, dass der Leser, also angenommen ein anderer Schüler erstmal überhaupt weiß was HdR ist. Würde ich das zunächst nicht machen wäre es für den Leser wahrscheinlich unklar um was es geht. Damit wäre erstmal die Frage was ist HdR überhaupt? Ich möchte nicht das ein Leser sich gleich in ein Vergleich stürzt ohne zu wissen was überhaupt Sache ist.

 

vor 10 Minuten schrieb Eldanor:

 

Wäre natürlich hilfreich, wenn du uns sagen könntest , was deiner Meinung nach Tolkiens Intentionen (besonders: wobei? Bei der Darstellung von Charakter X in dieser und jener Weise, oder was?) sind. Sonst erzählen wir dir hier sicher auch nur Sachen, die du schon weißt. ;-)

 

Wie du schon erwähnt hattest. Das die Charaktere verschieden sind hat mehrere Gründe, aber einer der großen davon hat seine Wurzeln in den Autoren. Also was wollte Tolkien mit Charakter X bewirken, wie sollte er dargestellt werden und welche Auswirkungen/welche Folgen hat dies für die Geschichte. Also so wie du bereits angedeutet hattest.

 

vor 12 Minuten schrieb Eldanor:

 

Welche Ergebnisse hier? Siehe meine Anmerkungen oben.

 

Genau wie bei Tolkien, dies auch nochmal auf P. Jackson bezogen, sprich was wollte er mit seiner Vorstellung des Charakters X erzeugen, wie wollte er ihn darstellen etc. So das man sich später beim Vergleichen von Charakteren im Buch vs. Film darauf beziehen kann. So kann man im Fazit später dann noch sagen ob z.B. P. Jackson die Verfilmung gut umgesetzt hat.

 

vor 15 Minuten schrieb Eldanor:

 

Verstehe auch hier nicht, was du uns sagen möchtest (abgesehen davon, dass da eine Dopplung drin zu sein scheint). Was hat das denn bitte mit deinem Thema zu tun? Mir ist der Zusammenhang völlig unklar.

 

Das große Problem sind hier die Fußnoten. Ziel ist es ja Charaktere zwischen Buch und Film zu vergleichen.

Vergleiche ich jetzt Charakter X in der Szene/ an dem Ort Y, dann ist es lohnenswert, das der Leser weiß was Ort Y ist.

Angenommen ich schreibe "[...] Faramir ist in der Verflimung in Osgiliath [...]" dann sollte vorerst für den Leser geklärt sein was Osgiliath ist und welche Auswirkungen es vielleicht auch auf das Handeln des Charakters hat.

vor 19 Minuten schrieb Eldanor:

 

Nochmal: Das ist glaub ich jedem hier klar, das hast du ja im Eingangspost schon geschrieben. Aber WAS willst du vergleichen? :-O Und was genau ist "schon erledigt"?

 

Ich möchte Die Personen/Charakterdarstellung zwischen Buch und Film vergleichen. Wie ist Charakter X in Buch und wie ist er im Film, sobald das erledigt ist kann man ja im Fazit z.B. schreiben ob die Verfilmung gelungen ist anhand der Ergebnisse der Charakterdarstellung.

vor 23 Minuten schrieb Eldanor:

 

Ich weiß nicht, inwiefern dir persönliche Meinungen helfen, außer du machst was statistisches. Ansonsten sind die für so ne Aufgabe völlig irrelevant und gehören in keine Ausarbeitung.

 

Naja, es ist so gemeint : Wie findet ihr die Unterschiede des Charakters X im Buch und wie im Film, wie kommt der CHarakter euch rüber. z.B. Faramir in Osgiliath kommt zuerst vielleicht sehr unsympathisch rüber da er im Film lange zögert mit den Hobbits und im Buch scheint er viel gerechter.

Dazu vielleicht auch, was fehlt im Film bei den Charakteren was im Buch vorkam. Im Buch macht Charakter X dieses und jenes, was im Film komplett wegfällt. So könnte es dann aussehen.

vor 28 Minuten schrieb Eldanor:

 

Wen von den Herren willstn jetzt? Oder alle? Wenn ja, bereite dich schon mal auf ne Nachtschicht vor :L Das wirste nämlich nicht in ner halben Stunde fertig kriegen.

 

Das ich das ganze nicht schnell fertig bekomme ist mir bewusst und ich will es auch garnicht so fix machen.

Ich würde gerne alle 3 und klar ist es viel arbeit. Wenn ich es nicht schaffe mache ich nur 2. Welche weiß ich ehrlich gesagt nicht, kann mich da schwer entscheiden.

vor 30 Minuten schrieb Eldanor:

 

Hast du eins oder willst du eins von uns? Machs lieber selbst. Und sag, was dein Fazit ist, dann sagen wir dir, obs schlüssig ist oder nicht :-)

 

Ich dachte mir eventuell (Idee ist noch nicht ausgereift) das ich am Ende, also als Fazit eine Frage beantworte und ich fand die Frage ganz interessant wie es mit der Verfilmung umgesetzt wurde.

Also : Herr der Ringe galt immer als unverfilmbar. Wurde diese " Aussage " mit P. Jacksons Verfilmung von Tolkiens Werk aufgelöst und wurde Tolkiens ursprüngliche Geschichte gut umgesetzt. Und das ganze anhand der Ergebnisse des Vergleichs von Charakteren zwischen Buch und Film.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Hammered:

Es geht darum, dass der Leser, also angenommen ein anderer Schüler erstmal überhaupt weiß was HdR ist. Würde ich das zunächst nicht machen wäre es für den Leser wahrscheinlich unklar um was es geht. Damit wäre erstmal die Frage was ist HdR überhaupt? Ich möchte nicht das ein Leser sich gleich in ein Vergleich stürzt ohne zu wissen was überhaupt Sache ist.

Das ist bei einem Charaktervergleich doch gar nicht deine Aufgabe... Du beschreibst die Szene aus dem Buch, dann die entsprechende aus dem Film, und dann arbeitest du die Unterschiede/Gemeinsamkeiten raus. Du solltest natürlich erwähnen, dass es sich um zwei verschiedenene Interpretationen der gleichen Figur handelt. Aber man muss ja nicht die ganze Lebensgeschichte von zwei Passanten in der Fussgängerzone kennen um sie miteinander zu vergleichen...

 

vor 1 Stunde schrieb Hammered:

Ich möchte Die Personen/Charakterdarstellung zwischen Buch und Film vergleichen. Wie ist Charakter X in Buch und wie ist er im Film, sobald das erledigt ist kann man ja im Fazit z.B. schreiben ob die Verfilmung gelungen ist anhand der Ergebnisse der Charakterdarstellung.

Andersrum: Ist die Darstellung der Figuren im Film gelungen. Das Gelingen einer Verfilmung hängt von viel mehr Faktoren ab.

vor 1 Stunde schrieb Hammered:

Naja, es ist so gemeint : Wie findet ihr die Unterschiede des Charakters X im Buch und wie im Film, wie kommt der CHarakter euch rüber. z.B. Faramir in Osgiliath kommt zuerst vielleicht sehr unsympathisch rüber da er im Film lange zögert mit den Hobbits und im Buch scheint er viel gerechter.

Dazu vielleicht auch, was fehlt im Film bei den Charakteren was im Buch vorkam. Im Buch macht Charakter X dieses und jenes, was im Film komplett wegfällt. So könnte es dann aussehen.

Also sollen wir deine Arbeit machen? :kratz: Liste doch mal auf, welche Unterschiede dir aufgefallen sind, und dann geben wir unseren Senf dazu ab, bzw. weisen dich auf Punkte hin, die du übersehen hast.

 

vor 1 Stunde schrieb Hammered:

Ich dachte mir eventuell (Idee ist noch nicht ausgereift) das ich am Ende, also als Fazit eine Frage beantworte und ich fand die Frage ganz interessant wie es mit der Verfilmung umgesetzt wurde.

Also : Herr der Ringe galt immer als unverfilmbar. Wurde diese " Aussage " mit P. Jacksons Verfilmung von Tolkiens Werk aufgelöst und wurde Tolkiens ursprüngliche Geschichte gut umgesetzt. Und das ganze anhand der Ergebnisse des Vergleichs von Charakteren zwischen Buch und Film.

Ob ein Roman verfilmbar ist, hängt doch von ganz anderen Dingen ab, als von der Charakterdarstellung: Visualisierung, Manpower, Budget.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Hammered:

Es geht darum, dass der Leser, also angenommen ein anderer Schüler erstmal überhaupt weiß was HdR ist. Würde ich das zunächst nicht machen wäre es für den Leser wahrscheinlich unklar um was es geht. Damit wäre erstmal die Frage was ist HdR überhaupt? Ich möchte nicht das ein Leser sich gleich in ein Vergleich stürzt ohne zu wissen was überhaupt Sache ist.

Du meinst also, du hast die Einleitung schon geschrieben? :-O

Zitat

Wie du schon erwähnt hattest. Das die Charaktere verschieden sind hat mehrere Gründe, aber einer der großen davon hat seine Wurzeln in den Autoren. Also was wollte Tolkien mit Charakter X bewirken, wie sollte er dargestellt werden und welche Auswirkungen/welche Folgen hat dies für die Geschichte. Also so wie du bereits angedeutet hattest.

Leider sagst du uns immer noch nicht, wie deiner Meinung nach die Charaktere sich unterscheiden. Sicher sind sie unterschiedlich, wenn sie von unterschiedlichen Menschen geschaffen werden: Der Film-Legolas ist nicht der Buch-Legolas. Das ist aber relativ selbstverständlich. Wichtiger ist, wie unterscheiden sie sich? Dazu bist du die Antwort leider immer noch schuldig geblieben. Ich würde darüber gern mit dir diskutieren, aber bevor du nicht demonstrieren kannst, dass du in der Lage bist, dir darüber eigenständige Gedanken zu machen (indem du sagst, was du denkst, nicht nur, dass du was eigenes dazu gedacht hast), bin ich nicht bereit, deine Hausaufgaben für dich zu machen.

 

Zitat

Genau wie bei Tolkien, dies auch nochmal auf P. Jackson bezogen, sprich was wollte er mit seiner Vorstellung des Charakters X erzeugen, wie wollte er ihn darstellen etc. So das man sich später beim Vergleichen von Charakteren im Buch vs. Film darauf beziehen kann. So kann man im Fazit später dann noch sagen ob z.B. P. Jackson die Verfilmung gut umgesetzt hat.

vor 15 Stunden schrieb Octopi:

Andersrum: Ist die Darstellung der Figuren im Film gelungen. Das Gelingen einer Verfilmung hängt von viel mehr Faktoren ab.

Ob P. J. die Verfilmung gut umgesetzt hat, ist imho gar nicht deine Forschungsfrage, hängt damit auch überhaupt nicht zusammen. Dabei stimme ich @Octopi vollumfänglich zu, aber wie gesagt: Das hat nichts mit deiner Frage der unterschiedlichen Charaktere zu tun. Ob die Filmfiguren gut umgesetzt sind, könntest du schon aufnehmen. Aber bitte mit Argumenten unterlegen!

Zitat

Das große Problem sind hier die Fußnoten. Ziel ist es ja Charaktere zwischen Buch und Film zu vergleichen.

Was? Wo sind Fußnoten? Wieso sind sie ein Problem? Was meinst du?

Zitat

Vergleiche ich jetzt Charakter X in der Szene/ an dem Ort Y, dann ist es lohnenswert, das der Leser weiß was Ort Y ist.

Angenommen ich schreibe "[...] Faramir ist in der Verflimung in Osgiliath [...]" dann sollte vorerst für den Leser geklärt sein was Osgiliath ist und welche Auswirkungen es vielleicht auch auf das Handeln des Charakters hat.

Absolut, aber deswegen musst du keine komplette Abhandlung über Osgiliath schreiben. Da genügt ein Verweis auf die Anhänge des HdR, oder auf eine Karte. Abgesehen davon ist Faramir auch im Buch in Osgiliath. Wo ist der Unterschied? Vielleicht liegt der Unterschied in der unterschiedlichen Ausgestaltung dieses Raums und das wiederum hat vielleicht Auswirkungen auf den Charakter oder die Charakterdarstellung. Für Betrachtungsweisen dieser Art cf. Genette, Gérard. 2010. Die Erzählung.

 

Zitat

Naja, es ist so gemeint : Wie findet ihr die Unterschiede des Charakters X im Buch und wie im Film, wie kommt der CHarakter euch rüber. z.B. Faramir in Osgiliath kommt zuerst vielleicht sehr unsympathisch rüber da er im Film lange zögert mit den Hobbits und im Buch scheint er viel gerechter.

Das hier ist das erste Mal, wo du konkrete Ansatzpunkte nennst. Langsam kommen wir der Sache näher. Hier bin ich bereit, anzusetzen.

  1. Was macht Faramir in Osgiliath so unsympathisch? Beziehst du dich dabei nur auf das Buch, nur auf den Film oder auf beides?
  2. Was sind mögliche Gründe dafür, wo sind Unterschiede in der Darstellung und worin könnten diese deiner Meinung nach motiviert sein?

 

Zitat

Dazu vielleicht auch, was fehlt im Film bei den Charakteren was im Buch vorkam. Im Buch macht Charakter X dieses und jenes, was im Film komplett wegfällt. So könnte es dann aussehen.

Guter Ansatz. Wie ist deine Meinung dazu?

 

Zitat

Das ich das ganze nicht schnell fertig bekomme ist mir bewusst und ich will es auch garnicht so fix machen.

Ich würde gerne alle 3 und klar ist es viel arbeit. Wenn ich es nicht schaffe mache ich nur 2. Welche weiß ich ehrlich gesagt nicht, kann mich da schwer entscheiden.

Diese Entscheidung können wir dir nicht abnehmen. Wie viel Zeit hast du denn für die Aufgabe (noch)?

Zitat

Ich dachte mir eventuell (Idee ist noch nicht ausgereift) das ich am Ende, also als Fazit eine Frage beantworte und ich fand die Frage ganz interessant wie es mit der Verfilmung umgesetzt wurde.

Nicht eventuell, sondern ganz sicher benötigst du ein Fazit am Ende. Oder soll dein Leser am Ende deiner wohlformulierten Argumente einfach so in der Schwebe gelassen werden? ;-)

 

Zitat

Also : Herr der Ringe galt immer als unverfilmbar. Wurde diese " Aussage " mit P. Jacksons Verfilmung von Tolkiens Werk aufgelöst und wurde Tolkiens ursprüngliche Geschichte gut umgesetzt.

Wer sagt, dass der HdR unverfilmbar ist? Und wieso ist das relevant? Und ob irgendetwas "gut" umgesetzt wurde, kannst du nur für dich allein entscheiden, für niemanden sonst. Damit ist es hochgradig subjektiv und gehört absolut nicht in deine Ausarbeitung, außer deine Lehrer wollen das so.

 

Viele Grüße,

Eldanor

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Hammered:

Also was wollte Tolkien mit Charakter X bewirken

Na, was Tolkien mit Sam und Kankra bewirken wollte, wissen wir ja jetzt :anonym:

(Entschuldigt das Insider-Offtopic, ich konnte es mir leider nicht verkneifen.)

 

Mal abgesehen von der inhaltlichen Diskussion: Ich bin ein bisschen erstaunt über den Umfang der Arbeit. Wird das eine Art Facharbeit? Ansonsten scheint mir das sehr viel Arbeit für eine einzige Schulaufgabe zu sein :kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quasi vorbereitende Facharbeit

Nur Interesse: findet ihr auch das Boromir im Buch nicht so besessenen wenn man es so nennen kann, rüberkommt?

Im Film ist er ja ab Minute 1 so drauf 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden