Jump to content

Ist das Böse am Ende wirklich vernichtet?


Alexandermerow

Recommended Posts

Ich hätte mal eine Frage, da ich jetzt nicht der Ultra-Tolkienkenner bin, die Bücher und Filme aber natürlich sehr mag. Ist das Böse am Ende der Trilogie wirklich endgültig vernichtet? Gut, Sauron ist am Ende, nachdem der Ring zerstört wurde, aber es gibt ja auch noch mehr "Fieslinge", Orks usw.

Gibt es von Tolkien Hinweise, wie es nachher weitergeht und ob vielleicht irgendwann eine neue Bedrohung auftaucht?

Link to comment
Share on other sites

Es gibt in der HoME (und auch im Silmarillion) Hinweise auf die Dagor Dagorath. Die Letzte Schlacht, wenn Melkor/Morgoth zurückkehrt und Arda marred (das von Melkor in der Musik der Ainur "verdorbene" Arda) untergeht/ vernichtet wird. Danach soll es eine zweite Musik der Ainur geben und Arda unmarred entstehen. Vom Untergang Saurons bis zur Dagor Dagorath ist "das Böse" zumindest in seiner inkarnierten Form vernichtet/ von Arda verbannt, obgleich natürlich wie im Silmarillion erwähnt die Saat des Bösen weiter wächst und ihre Früchte trägt bist zum letzten Tag.

Außerhalb Ardas dürfte Morgoth in dieser Zeit wieder zu Kräften kommen.

Was die Dagor Dagorath selbst angeht haben wir nur bruchstückhafte Entwürfe mit Komponenten, die durch neuere Versionen der Geschichte als nicht mehr aktuell/überholt gelten können. Die Grundidee einer letzten Schlacht blieb allerdings über die verschiedenen Entwicklungsstadien erhalten, nur ist Tolkien nicht mehr zu einer Überarbeitung seiner ursprünglichen Version gekommen, sodass wir mit relativer Sicherheit eigentlich nur noch folgende Punkte aufführen können:

-Melkor/Morgoth kehrt zurück

-Eine finale Schlacht zwischen Gut und Böse findet statt

-Arda marred geht unter

-Zweite Musik der Ainur

-Arda unmarred entsteht

Edited by Fangli
Link to comment
Share on other sites

Arda unmarred entsteht

Danke für die Infos! Dann dürfte es da ja vermutlich auch was Böses geben, denn eine "nur gute" Welt passt wohl nicht zu Tolkien und wäre wohl auch eine sehr naive Vorstellung. Erinnert irgendwie an Ragnarök...

Link to comment
Share on other sites

@Fangli

okay. Das mit Melkor ist klar. Ist ja irgendwie eine Weissagung. Aber was ist mir der Zeit dazwischen, sprich 4. Zeitalter? Alles Friede Freude Eierkuchen?

Link to comment
Share on other sites

okay. Das mit Melkor ist klar. Ist ja irgendwie eine Weissagung. Aber was ist mir der Zeit dazwischen, sprich 4. Zeitalter? Alles Friede Freude Eierkuchen?

Keineswegs. Auch da gibt es all die menschlichen Unzulänglichkeiten mit Raub, Mord, Gewalt, Unterdrückung etc. wie wir sie aus der gegenwärtigen und vergangenen realen Welt allzu gut kennen. Was anders ist, ist die Tatsache, daß Sauron die letzte "mythologische" Verkörperung des Bösen war. Es wird also keine weiteren "Dunklen Herrscher" im Sinne gefallener Ainur mehr geben. Nach Saurons Sturz lebt das Böse weiter, doch dann in "geminderter" Form als menschliche Tyrannen und Gewaltherrscher.

Die in Fan-fiction so beliebten Blauen Zauberer als neue Bedrohungen ("Sauron light") zu benutzen, wäre damit im Grunde auch ausgeschlossen, da auch sie ja Ainur sind - wenn auch in geminderter Form. Trotzdem haben sie das Potential ein mächtiger (und unsterblicher - im Gegensatz zu normalen Menschen) "Dunkler Herrscher" zu werden. Man vergleiche nur mal, was Saruman *hätte* werden können (bzw. schon war).

Insofern wird es ab dem 4. Zeitalter in Mittelerde weniger Fantasy-artig und wieder einen deutlichen Schritt "normaler".

Grüße

Tolwen

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Außerdem steht ja auch in den Verschollen Geschichten und ich glaube auch im Silmarillon das ,dass

Böse zwar durch Melkor nach Arda gebracht wurde aber "....der Keim seiner Lügen wächst und Früchte trägt..."

D.h. das ,dass Böse selbst nach der Verbannung Melkors und der Vernichtung Saurons immer in der Welt vorhanden sein werde,

denn es lebt ja nicht nur in diesen Verkörperungen sondern in fast allen oder beeinflusst es zumindest.

Melkor hat es ja den Menschen selbst auch beigebracht.

Von daher bleibt es bis zur "Endschlacht"

Und ich meine auch in Nachrichten aus Mittelerde eine Konzeption für eine Geschichte die im 4. Zeitalter spielt

gelesen zu haben. Und in dieser ging es auch um Böse/Dunkle Kulte.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Guest Arkenstein

Soviel ich weiß, hat Christopher Tolkien mal in einem Interview von bruchstückhaften Aufzeichnungen seines Vaters gesprochen die in keinem erschienen Buch verarbeitet werden.

Also auch nicht in "Nachrichten aus Mittelerde" oder "Die Kinder Hurìns". In diesen Aufzeichnungen geht es laut C. Tolkien um eine neuen Schatten der sich nach dem letzten Ringkrieg wieder über MIttelerde legt.

Ob es sich um eine Auferstehung Saurons dreht (kann ich mir kaum vorstellen) oder die Rückkeht Morgoths ist zumindest mir nicht bekannt.

Falls irgendjemand mehr Infos dazu hat... Würde mich sehr interessieren.

Edited by Arkenstein
Link to comment
Share on other sites

Soviel ich weiß, hat Christopher Tolkien mal in einem Interview von bruchstückhaften Aufzeichnungen seines Vaters gesprochen die in keinem erschienen Buch verarbeitet werden.

[...]

Falls irgendjemand mehr Infos dazu hat... Würde mich sehr interessieren.

Das Textfragment ist zu finden in der History of Middle-earth, Vol. 12: The Peoples of Middle-earth und trägt den Namen The New Shadow (z.B. hier). Man darf nicht zu viel erwarten, es ist nur ein kurzes Fragment von wenigen Seiten, welches Tolkien schnell wieder aufgegeben hat, da es "nur ein Thriller" hätte werden können, und dies es ihm nicht wert war.

Grüße

Tolwen

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

da es "nur ein Thriller" hätte werden können, und dies es ihm nicht wert war.

Schade, das wäre sicherlich auch eine spannende Sache geworden.

Link to comment
Share on other sites

  • 10 years later...

Zu der Feststellung dass zumindest einer der blauen Zauberer als mögliche neue Bedrohung kategorisch auszuschließen wären wollte ich fragen ob es Quellen dafür gibt welche dies belegen?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Anariel:

Zu der Feststellung dass zumindest einer der blauen Zauberer als mögliche neue Bedrohung kategorisch auszuschließen wären wollte ich fragen ob es Quellen dafür gibt welche dies belegen?

Dafür gibt es weder eine Bestätigung noch Widerlegung. wir wissen nur, dass sie im Dritten Zeitalter (je nach Quelle evtl. auch schon im Zweiten) im Osten und Süden Mittelerdes aktiv waren und Widerstand gegen Sauron organisierten. Was aus Ihnen letztlich wurde, bleibt offen. Allerdings sehe ich persönlich die Aussage, Sauron wäre die letzte "mythologische" Verkörperung des Bösen gewesen, als Indiz darauf, dass sie nicht diesen Weg gingen.

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...