Jump to content

Übersetzungen


Guest fangorn
 Share

Recommended Posts

Guest fangorn

Hallo alle :-):D

Wie ist das eigentlich mit den Übersetzungen?

es gibt ja zwei:

die neue

und die Alte (ich hab grad die übersetzer nicht zu hand !

welche ist besser ?

ich hab die neue gelesen! (fehler??)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe einmal in die neue reingelesen, als ich im Buchladen war. Besonders gefallen hat sie mir nicht. Aber auf der Seite der Tolkien-Gesellschaft steht, daß die neuere wohl Übersetzungsfehler hat, aber auch stellenweise besser übersetzt hat als die Version von M.Carroux. Mir persönlich gefällt die alte besser.

Link to comment
Share on other sites

Guest Papa Dino

also die alte übersetzung ist für die heutige zeit halt ein wenig "altbacken" und "blumig" geschrieben.

man muss aber sagen, passt wunderbar zu der story und dem genree, doch halt nciht jedermanns sache.

die neue version ist flüssiger zu lesen, ich finde aber, dass die fantasie und die vorstellungskraft in der alten version weit besser angeregt werden...

für fans des genrees also eher die alte zu empfehlen.

greez PD

Link to comment
Share on other sites

Also wer mal das Orginal gelesen hat, wird feststellen, dass es in einem sehr almodischen, ja veralteten Englisch geschrieben hat. Das lag da drann, das er eine Saga/Legende für England schaffen wollte nach Germanischen (Niebelungen) oder Nordischem (Edda) Vorbild. Tolkien war nicht sehr glücklich darüber, dass es für England nur die Artus Sage gab, und so wollte er was eigenes schaffen.

In England würde auch nie jemannd veruschen Tolkiens Werke zu modernisieren, da ein Grossteil der englischen jugend auch Probleme mit dem lesen seiner Werke haben dürfte. Tolkien ist dort sowas wie der Herr Duden persönlich, schliesslich hat er das Oxford Dictionary herausgebracht.

Also meiner meinung nach, und ich hab beide Versionen gelesen, Carroux und kregge, ist die erste Übersetzung besser, da sie die Stimmung besser einfängt. Es spielt halt in einer Zeit, die eher an das Mittelalter oder Altertum erinner, und da sagte man nicht Chef sonder Herr und auch ein König wurde mit Euer oder Ihr angeredet, ist nunmal so, und daran sollte man nichts ändern.

Link to comment
Share on other sites

Guest Gandalf der Schwarze

Genau !!!!!!!!!!!!!

Ich halte die neue Übersetzung für eine beleidigung des Werkes....

"Penner"...usw. hat in diesem Buch absolut NICHTS zu suchen !!!

Wie Frodo schon sagte es ist eine Sagen-Welt...und kein neuartiges "Problem"- Buch oder Lehrbuch....

*grummel*

Gandalf der Schwarze

Link to comment
Share on other sites

Gandalf und Frodo haben absolut recht!!

Die altertümliche Übersetzung Carroux' entspricht dem Stil der Vorlage, die ja schließlich eine Sage sein soll, und kein psychologischer moderner Roman!

Kregges Übersetzung erinnert da irgendwie an moderne Neuinszenierungen von alten Theaterstücken: hauptsache anders, provozierender, gesellschaftskritischer und wasweißichnicht. Mir kommt Kregges Version jedenfalls wie die reinste Parodie vor.

Da ist mir der "Herr der Augenringe" schon lieber, bei dem weiß man wenigstens, wie er gemeint ist.

Letztendlich gönne ich die neue Übersetzung natürlich jedem, der sie mag aber es ist eine Frechheit von Klett-Cotta, die alte Übersetzung aus dem Verkehr zu ziehen und nur noch die neue zu verlegen!

*ditogrummel* ;-(

Link to comment
Share on other sites

Guest sensolas

@neniel:

die alte übersetzung kann noch gekauft werden. allerdings ist sie, wenn du alle drei teile zusammen willst, nicht gerade billig: pro buch über 50DM. :-(

ich persönlich hab mit der neuen übersetzung angefangen und hab sie auch bis zum schluss förmlich in mich aufgesaugt. die sachen wie chef oder penner sind mir gar nicht aufgefallen. (ich hatte auch keinen vergleich)

für die alte habe ich leider kein geld und daher hab ich mir die englische besorgt. ich hatte zu beginn meine bedenken, aber mein englisch reichte doch und es war das wohl beste erlebnis, dass ich je mit einem buch hatte!! :O

im original ist, wie frodo schon gesagt hat, das englisch sehr alt und enorm mystisch. wichtige dialoge zwischen personen, wie zum beispiel zwischen gandalf und dem hexenmeister am tore gondors sind in einem derart alten und förmlichen englisch geschrieben, dass sie beinahe wie eine eigene sprache wirken. das ist einfach enorm atmosphärisch.

ich denke, dass in der neuen übersetzung der humor tolkiens, der zum teil unerwartet kommt und versteckt ist, überhaupt nicht zur geltung kommt. vieles wird einfach zu witzig, was im englischen original nicht sehr witzig sein sollte. daher würde ich mir auf alle fälle das englische original besorgen.

es ist noch epischer und fantastischer als die geschichte onehin in deutsch schon ist!! :-O

sensolas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Sensolas!

Schon getan! Ich lese die Originalversion gerade zum dritten Mal und jedes Mal gefällt sie mir besser! Man entdeckt immer wieder etwas Neues, ein Detail, eine Geschichte am Rand...

Huuuh, und dieser wundervolle Stil. Manche Dinge kann man einfach nicht übersetzen! Jedenfalls nicht, ohne dass sie viel verlieren. Wenn ich da an Aragorns Satz im Prancing Pony denke:

"If by my life or death I can protect you, I will."

Oder Pippins Treueeid vor Denethor (alles aus dem Gedächtnis zitiert, sorry): "Little service, no doubt, will so great a Lord of men think to find in a hobbit. Yet, such as it is, I offer it to you in payment of my debt..."

Was für eine Eleganz.

Ehrlich, ich lese nur noch die Originalversion, an die reicht einfach nichts heran. (Eine Ausnahme war die neue Übersetzung; aus Neugier habe ich sie angefangen, bin aber nie bis zur Wetterspitze gekommen... :-/ Aber wem es gefällt, dem sei's natürlich gegönnt!) Meinen Weihnachtsgutschein habe ich für die von Alan Lee illustrierte Version ausgegeben. Hoffentlich beeilt sich Amazon! :-D

Namarië!

Link to comment
Share on other sites

Guest Goldbeere

Argh, ich habe leider das -Pech-, nur die neue dt. Übersetzung zu besitzen...

Aber ich denke, wenn ich die alte davor nicht gelesen habe, wird es kein alzu schlimmes Erlebnis *g*

Weil bis jetzt fesselt mich das Buch auch so, gerade die jüngeren Leser können mit einer "etwas" vereinfachten Sprache vielleicht auch mehr anfangen.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

alae!

wenn in 20 jahren wieder eine neu übersetzung erscheint wird jeder 2. satz mit "weißt du" beginnen. :-O

atenio

- Editiert von mondkalb am 29.04.2002, 16:22 -

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...