Jump to content

Rollenspiele im Forum


André
 Share

Recommended Posts

Ich find das mit dem ,,Dritten Zeitalter'' auch gut. Also wenn Cadrach das Unterforum eröffnet und die Spielleiterin den Einstieg macht können wir loslegen, oder?

Link to comment
Share on other sites

hmmm... verlassen wir uns jetzt drauf, dass Eruvadhiel sich bald mal wieder meldet oder versucht sich jemand anders an der Spielleitung, bevor das hier wieder einschläft?

Nur mal nebenbei für mich als Neuling: was genau müsste man als Spielleitung hier mache?pf_smilie_23.gif

Link to comment
Share on other sites

Die Bezeichnung "Das Dritte Zeitalter" ist OK.

Ich bin dafür, das wir alle als Gemeinschaft spielen, auf der Seite des Guten.

Der Spielleiter müßte, meiner Meinung nach, die Geschichte kennen und erzählend das Abenteuer vorran treiben. Die NSC's würden von ihm gelenkt.

Konflikte, auch kämpferischer Art, müßte er oder sie lösen. Hier sehe ich noch ein Problem. Wie lösen wir eventuelle Kämpfe bzw. wie führen wir sie durch? Brauchen wir dafür ein einfaches Spielsystem, wie das ursprüngliche D&D? Oder kann man Kämpfe gar erzählend ausspielen ohne eine Seite zu benachteiligen?

Mir fehlt im Augenblick leider die Zeit, die Spielleitung zu übernehmen.

Edited by Torshavn
Link to comment
Share on other sites

Die NSC's würden von ihm gelenkt.

Konflikte, auch kämpferischer Art, müßte er oder sie lösen. Hier sehe ich noch ein Problem. Wie lösen wir eventuelle Kämpfe bzw. wie führen wir sie durch? Brauchen wir dafür ein einfaches Spielsystem, wie das ursprüngliche D&D? Oder kann man Kämpfe gar erzählend ausspielen ohne eine Seite zu benachteiligen?

Wie wärs mit Eldanors Vorschlag?

Für Kämpfe aller Art kann man ja D20-Regeln zugrunde legen. Der Art "Der Ork greift mich an und braucht die definierte Augenzahl x um mich zu treffen. Ich würfle für den Angriff des Orks und er schafft den Wurf. Er verwundet mich am Oberarm."

Genauer muss es ja theoretisch nicht werden - Im Prinzip, wenn der Fokus auf dem Erzählen liegt, könnte man das Würfeln auch ganz sein lassen und sich einfach überlegen, wo der Ork den Spieler wohl trifft mit seinem Angriff (oder ob überhaupt).

Da das Würfeln hier schwierig wird, wäre ich für die 2.Idee. Einfach nur (be-)schreiben wer wen trifft, verletzt usw. Dabei dürfte dann halt nur wirklich keiner die eine oder andere Seite zu stark benachteiligen...

Link to comment
Share on other sites

ich persönlich bin dafür, dass wir das rein beschreibend und erzählend machen. Das andere kann man sich ohne weiteres Material schwer vorstellen, außerdem bin ich auf dem Gebiet nicht sonderlich bewandert XD

Link to comment
Share on other sites

Liebe Freunde!

Sollte E. sich nicht mehr melden, bestünde auch die Möglichkeit, dass ich das Spielleitern übernehme. Das könnte ich allerdings frühstens ab 7. (eher ab 9.) März, da ich bis dahin noch an einer Hausarbeit für die Uni sitze. Das hat Priorität.

Ansonsten könnte ich jeweils am Wochenende mich ums RPG kümmern, allerdings natürlich mit reduzierter Aufmerksamkeit.

Vielleicht könnte das ja in der Zwischenzeit jemand anderes übernehmen. Vielleicht kommt ja bis dahin auch E. zurück und meldet sich wieder zu Wort.

Hat sie jemand mal kontaktiert? Vielleicht hat sie ja auch nur keine Benachrichtigung für den Thread hier.

Soweit mal von meiner Seite. Ich stell das mal hier zur Diskussion.

Grüße

Eldanor

Link to comment
Share on other sites

Sollte E. sich nicht mehr melden, bestünde auch die Möglichkeit, dass ich das Spielleitern übernehme. Das könnte ich allerdings frühstens ab 7. (eher ab 9.) März, da ich bis dahin noch an einer Hausarbeit für die Uni sitze. Das hat Priorität.

Ansonsten könnte ich jeweils am Wochenende mich ums RPG kümmern, allerdings natürlich mit reduzierter Aufmerksamkeit.

Hat sie jemand mal kontaktiert? Vielleicht hat sie ja auch nur keine Benachrichtigung für den Thread hier.

Von mir aus kannst Du gerne die Spielleitung übernehmen. Der Rhytmus, den Du vorschlägst, ist auch OK.

Ich habe Eruvadhiel am Samstag eine PN geschickt, auf die sie bisher leider nicht reagiert hat.

Link to comment
Share on other sites

Mhmhmhmhmh, also Interesse hätte ich auch, aber:

a; fühle ich mich für ein Herr der Ringe RPG spontan nicht mehr wissend genug, da ich zunehmend feststelle wieviel ich schon vergessen habe :heul:

b; weiß ich nicht so recht wie es bei mir zeitlich ist, d.h. es könnte sein, dass ich immer mal wieder ausfalle, was dementsprechend ja auch nicht so sinnig ist (sicher man kann den Chara dann einfach mithoppeln lassen, aber ist ja schon bissi doof.)

*grübel*

Link to comment
Share on other sites

  • 7 years later...

Ich würde gerne zu unserem aktuell laufenden RPG, eine kleine Geschichte im Ersten Zeitalter von Mittelerde ausprobieren.

Die Geschichte ist im Jahr 505 EZ in Beleriand angesiedelt. Es geht um die Schlacht von Sarn Artrad, an der Furt der Steine über den Fluss Gelion. Das Heer der Zwerge von Nogrod, versucht dort den Fluss zu überqueren, nach dem es Doriath zerstört und den Elbenkönig Thingol getötet hat, um nach Hause, nach Nogrod zu gelangen. Die Grünelben unter der Führung von Beren töten an dieser Furt alle Zwerge, auch ihren Fürsten  Naugladur. Niemand überlebt. Wirklich niemand?

Ihr würdet überlebende Zwerge spielen, die den Gelion hinunter nach Süden getrieben wurden, waffenlos und ohne Nahrung. Die Aufgabe besteht darin nach Hause, nach Nogrod zu kommen, gejagt von Elben, lebenden Bäumen u.ä.

Hätte denn jemand Lust mitzuspielen? Eine Ausschnit aus dem ersten Zeitalter einmal zu erleben?

Wir würden ohne festes Regelwerk spielen.

Edited by Torshavn
  • Looove 2
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Torshavn:

Ich würde gerne zu unserem aktuell laufenden RPG, eine kleine Geschichte im Ersten Zeitalter von Mittelerde ausprobieren.

Die Geschichte ist im Jahr 505 EZ in Beleriand angesiedelt. Es geht um die Schlacht von Sarn Artrad, an der Furt der Steine über den Fluss Gelion. Das Heer der Zwerge von Nogrod, versucht dort den Fluss zu überqueren, nach dem es Doriath zerstört und den Elbenkönig Thingol getötet hat, um nach Hause, nach Nogrod zu gelangen. Die Grünelben unter der Führung von Beren töten an dieser Furt alle Zwerge, auch ihren Fürsten  Naugladur. Niemand überlebt. Wirklich niemand?

Ihr würdet überlebende Zwerge spielen, die den Gelion hinunter nach Süden getrieben wurden, waffenlos und ohne Nahrung. Die Aufgabe besteht darin nach Hause, nach Nogrod zu kommen, gejagt von Elben, lebenden Bäumen u.ä.

Hätte denn jemand Lust mitzuspielen? Eine Ausschnit aus dem ersten Zeitalter einmal zu erleben?

Wir würden ohne festes Regelwerk spielen.

Ich wäre dabei! ☝🏼

Am 5.3.2011 um 21:11 schrieb Eldanor:

Nur, damit hier jeder Interessierte das ganze auch findet:

 

Das Dritte Zeitalter

Auch hier würde ich mich gerne einklinken und mitspielen! ☝🏼

  • mag ich 1
Link to comment
Share on other sites

Freut mich, das es gleich schon Mitspieler gibt.

Bitte macht euch doch schon mal Gedanken über eure Charaktere @Skalmargar, @Meriadoc Brandybuck, @Vars.

Dann können wir uns schon mal per PN ein wenig austauschen.

Link to comment
Share on other sites

während den Feiertagen zu nix gekommen, aber werde dir bis Freitag auf alle Fälle noch eine PN schicken :-)

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

während den Feiertagen zu nix gekommen, aber werde dir bis Freitag auf alle Fälle noch eine PN schicken :-)

Immer mit der Ruhe. Wir gehen die Vorbereitungen in Musse an. Bin aber schon neugierig auf deinen SC.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...