Jump to content

MERS- MittelErdeRollenSpiel


 Share

Recommended Posts

Hallo Tolkien- und Rollenspielfreunde,

immerhin habe ich nach langem Suchen hier im RPG- Forum zwei oder drei MERS- Spieler gefunden. Ich spiele nun auch schon seit vielen Jahren nach RolemasterRegeln in Mittelerde, dieser schönsten aller Welten. Mit meiner Gruppe spielte ich bereits im 2., 3. und 4. Zeitalter. Auch den Untergang von Numenor durfte ich als Spieler miterleben. Zur Zeit spiele ich mit einer neuen Gruppe zweiwöchentlich die große Ithilien- und Dagorlad- Kampagne, die uns bis nach Pelargir hinunter führen soll.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit MERS gemacht? Wie genau haltet Ihr euch an die literarische Vorlage? Erschafft Ihr auch selber im gesteckten Rahmen Neues?

Laßt uns hier ein bißchen diskutieren! Danke!

Beste Grüße

Torshavn

Link to comment
Share on other sites

Schönen guten Morgen Torshavn !

Mit MERS (das war so um 1991/92) hatte unsere erste Gruppe nach ca. 1 1/2 Jahren Hero Quest (noch ein reines Brettspiel) sozusagen den Einstieg in die Pen & Paper Rollenspiele gestartet. Dort war ich dann ausschließlich Meister, wenn wir später auch (teiweise mit anderen Gruppen) Rolemaster gespielt haben.

Zwischen einigen mehrjährigen Abstechern in AD&D und DSA spiele ich jetzt D&D.

Als Meister leite ich z. Zt. 3 Gruppe in DEVNUSOM, meinem eigenen Rollenspiel in Mittelerde, welches eine Mischung aus allen oben genannten System plus eine enormen Menge Eigenkreativität ist.

Zu den Mittelerde-Abenteuern.

Ich selber spiele ausschließlich Selbstgeschriebene, da ich mich ungern stundenlang in andere Gedankenzüge herein steigern will, um dann doch bei der kleinsten Abweichung der lieben Spieler wieder nachlesen zu müssen. Als Spieler habe ich in Rolemaster u. a. die Palantiri-Quest und den Kin-Strife gespielt. An andere Abenteuer kann ich mich aufgrund der langen Zeit (ca. 8 Jahre) nicht mehr so genau erinnern. Die Ithilien- bzw. Dagorlad-Kampagne kann ich aber mit Gewißheit ausschließen.

Zum Thema Erfahrung.

Da ich mein eigenes System habe zeigt schon deutlich, daß ich mit den gekauften nicht ausreichend zufrieden war.

MERS (1) ist optimal für Einsteiger, doch mit der Zeit will man mehr und Besseres.

Rolemaster ist das genaue Gegenteil. Nur für Erfahrene und viel zu viele Regeln. Ich will spielen und nicht in Regeln versumpfen !

DSA (2) war eine elende Würfelei für jede Fertigkeit (dort heißt es ja Talent), aber Aventurien ist die am Besten ausgearbeitete Rollenspielwelt.

Neuere Versionen habe ich nie gespielt, aber das Regelwerk wurde nach meiner Prüfung besser.

AD&D (2) war simpel für die Spieler, aber ein Riesenaufwand für den Meister und viel zu oft unlogisch, doch okay.

D&D (4) hat da genau wie DSA viele Verbesserungen und ist akzeptabel.

Ich selber (in DEVNUSOM) spiele ausschließlich im 4. Zeitalter (2400 +) und möglichst nicht im Nordwesten, wo jeder meint, daß er sich da auskennt. Ich leite lieber frei von Beschränkungen und nach eigenen Gedanken. Dafür ist Mittelerde die perfekte Welt, da Tolkien (und später auch ICE) eine unheimliche atmosphärische Dichte mit vielen schönen Details erschaffen haben.

Ich würde niemals in einer anderen Welt leiten wollen denn auf Arda !!!

gez. DEVNUSOM-hír

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Zu den Mittelerde-Abenteuern.

Ich selber spiele ausschließlich Selbstgeschriebene, da ich mich ungern stundenlang in andere Gedankenzüge herein steigern will, um dann doch bei der kleinsten Abweichung der lieben Spieler wieder nachlesen zu müssen.

Zum Thema Erfahrung.

Da ich mein eigenes System habe zeigt schon deutlich, daß ich mit den gekauften nicht ausreichend zufrieden war.

Hallo Devnusom,

auch ich lege großen Wert auf eigene Abenteuer. Doch die offiziellen Abenteuer und Regionalbeschreibungen nutze ich gerne als Steinbruch. Die Mühe, die sich ICE mit der Ausarbeitung der Hintergründe gemacht hat, ist bewundernswert und als Quelle von unschätzbarem Wert. Die Spieler können bei mir grundsätzlich nach eigenem Gutdünken handeln. Daran ändert auch der Plott eines Kaufabenteuers nichts.

Im Laufe der Jahre habe auch ich starke Veränderungen bzw. Vereinfachungen am MERS- bzw. Rolemastersystem vorgenommen, um die Atmosphäre im Spiel zu erhöhen. Das Kampfsystem ist mir entschieden zu komplex und würfellastig; das Magiesystem auf der einen Seite zu simpel ( globales Lernen ganzer Spruchlisten ) und auf der anderen Seite viel zu ausufernd ( wer benötigt schon dutzende von Spruchlisten bis zur 50.Stufe ).

Die Auswahl der Charakterklassen bei MERS ist viel zu gering; hier ist Rolemaster eine echte Bereicherung.

Die Darstellung des Charakters in der Haupsache über seine Fertigkeiten hat mich stets begeistert. Waffen die keinen festgelegten Schaden machen wie bei D&D, ist auch ein Pluspunkt.

Derzeit versuche ich mit Runequest- und Midgard- Regeln in Mittelerde zu spielen.

Ich selber (in DEVNUSOM) spiele ausschließlich im 4. Zeitalter (2400 +) und möglichst nicht im Nordwesten, wo jeder meint, daß er sich da auskennt. Ich leite lieber frei von Beschränkungen und nach eigenen Gedanken. Dafür ist Mittelerde die perfekte Welt, da Tolkien (und später auch ICE) eine unheimliche atmosphärische Dichte mit vielen schönen Details erschaffen haben.

Ich würde niemals in einer anderen Welt leiten wollen denn auf Arda !!!

Erzähle doch einmal ein bißchen mehr. Wie sieht denn Dein Mittelerde aus? Wenn Du nicht in den bekannten Gebieten spielst und weit im 4.Zeitalter, worauf baust Du dann auf? Woher nimmst Du Infos für den Hintergrund? Tolkien und ICE sind da ja nicht mehr hilfreich. Was bleibt dann bei Dir von Mittelerde? Wo sind die Unterschiede zu herkömmlichen Fantasywelten?

Ich habe eigentlich immer zwei Gruppen geleitet. Eine, die möglichst nah an Tolkiens Mittelerde war. Eine andere, die der offiziellen ICE- Linie folgt, allerdings mit viel Eigenschöpfungen.

Heute spiele ich am Liebsten tolkiennahe.

Beste Grüße

Torshavn

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Gegrüßet sei's Du mir !

Beim Kampfsystem habe ich die Grundidee von MERS beibehalten, wenn auch deutlich mehr Waffen & eine komplette Überarbeitung der einzelnen Modifikationen. Die kritischen Treffer Tabellen habe ich umfangreich überarbeitet und erweitert. So daß der erste Wurf die Trefferchance und den Grundschaden bestimmt, der zweite die Trefferstelle und der dritte (falls erforderlich) den kritischen Treffer.

Beim Magiesystem habe ich alle verfügbaren Zauber (nicht die von Rolemaster, sondern MERS; DSA; AD&D Spielerhandbuch & Allmanach, sowie ULTIMA 6) in eine Riesen-Exceldatei geschoben, dort vereinheitlicht oder verschiedene Wirkungen eines Zaubers in unterschiedliche Grade zusammengefaßt. Das sind jetzt total ca. 800 Zauber !

Man lernt zwar ganze Listen (immer 10 Grade auf einmal), bekommt aber nur eine bestimmte Auswahl an Zaubern. Welche Listen man lernen kann entscheidet der Beruf, aber Essenz & Leitmagie verwenden dieselben Listen, nur die Art der Ausübung unterscheidet sich. Beim Zauber reicht im Durchschnitt ein geschafftes Manöver (= 100), wobei Worte, Gesten und Komponenten (wie in AD&D) von Bedeutung sind, genauso wie die Vorbereitung (wie bei MERS) und für Essenzler ihre Magierbücher (wie AD&D).

Im Werdegang kann man auf das u. U. verzichten, wenn man dafür Punkte ausgibt (aber nie auf alles).

Bei mir hören die Listen alle beim 20. Grad auf, Spieler die eine höhere Stufe erreichen, können dann eben keine heftigeren Zauber mehr. :auslach:

Wie sieht es aus ?

Na ja, genauso wie vorher, wenn man berücksichtigt, daß die Elben, Zwerge & Hochmenschen (Dúnedain, Corsaren & Schwarznúmenorer) deutlich weniger geworden sind, dafür die Menschen mehr. Da ist ICE eine wirkliche Bereicherung zu den bereits gut ausgearbeiteten Menschenrassen von MERS.

Ich habe dann andere typische Rassen aus dem Fantasygenre (Oger, Gnome, Kobolde, Hobgoblings, Echsenmenschen, ...) im Rest der Welt installiert und auch versucht einen tolkinoiden Hintergrund den Völkern zu geben.

Meine Spieler mögen das, also kann es nicht falsch sein, ob nun von Tolkien so erdacht oder nicht.

ICE hat da ein paar gute Sachen ausgearbeitet, die auch nach 1640 (wo anscheinend alles von denen spielt) funktionieren, ggf. eben mit Anpassungen meinerseits. Die Welt steht mir ja offen. :bengel:

Soviel von mir dazu.

Man liest sich an dieser Stelle wieder würde ich meinen.

gez. DEVNUSOM-hîr

P.S.: Weißt Du, wo man an digitale ICE-Publikationen herankommt ?

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Ich lese gerade Tolkiens Silmarillion. Da regte sich in mir der Wunsch wieder MERS zu spielen. Allerdings im Ersten Zeitalter. Hat schon jemand Erfahrung als Rollenspieler in dieser Zeit gesammelt? Oder gar als Master bereits Adaptionen vorgenommen ( möglichst nah an Tolkien )?

Beste Grüße

Torshavn

Link to comment
Share on other sites

Grüße nach langer Zeit.

Ich habe vor 2 Wochen das Silmarillion wieder durch gehabt, weil ein Bekannter von einem Forenrollenspiel erzählte, das im 1. Zeitalter stattfindet.

Nach der Lektüre habe ich den Gedanken aber aufgegeben, weil man einfach alles wesentlich mächtiger, größer und schöner darstellen müßte als im 2., 3. oder gar 4. Zeitalter (wo ich leite).

Aber immerhin habe ich ein paar nette Anregungen für mächtige NSCs gefunden zumal sogar etliche Noldor aus der Geschichte verschwunden sind und es heißt, daß ihr Schicksal unbekannt sei. Also ein gefundenes Fressen für einen Meister, der mal Helden-Noldor einbauen will. ;)

Trotzdem wünsche ich Dir viel Glück bei den Anpassungen.

gez. DEVNUSOM-hîr

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo,

ich hatte nach einer langen Pause vor, wieder etwas mit meiner alten DSA-Gruppe zu spielen. Zunächst wollte ich ein Abenteuer in einer selbsterfundenen SciFi-Fantasy-Mischwelt mastern, aber das ließ ich wegen einer weltenbastlerischen Schaffenskrise wieder fallen. Nach der erneuten Lektüre des Silmarillions kam mir die Idee in Arda zu spielen. Nach Möglichkeiten in Beleriand zur Zeit, in der die Noldor zurückehren. Ich habe mich also im Internet schlau gemacht, wie ich das am besten anpacke. Gefunden habe ich nicht wirklich was, aber ich bin auf MERS gestoßen. Mein Problem ist jetzt, dass ich nicht viel mehr als den Namen des Spiels kenne. Niemand aus meinem Bekanntenkreis hat das je gespielt und im Internet...nunja, fehlt mir ganz einfach die Übersicht. Da ihr beide offensichtlich Erfahrungen in Sachen P'n'P habt, wende ich mich nun an euch. Wie beginne ich ein Rollenspiel in Tolkiens Welt? Sollte ich mir bestimmte MERS-Erscheinungen aneignen? Oder lieber doch alles selbst erarbeiten? Und wenn ja, wie gehe ich dabei vor?

Vielleicht habt ihr ein paar Tips für mich. Dass würde mir sehr weiterhelfen, denn auf Unterstützung seitens der anderen Spieler kann ich nicht hoffen. Motivation und Begeisterungsfähigkeit sind für diese Menschen Fremdworte. Mittlerweile glaube ich sogar, dass Lustlosigkeit beim Rollenspiel zur Normalität gehört. :rolleyes:

In der Hoffnung, dass die Informationen, die ich suche, nicht ganz offensichtlich in irgendwelchen Threads weiter unten stecken,

Killy

Link to comment
Share on other sites

Nach der erneuten Lektüre des Silmarillions kam mir die Idee in Arda zu spielen. Nach Möglichkeiten in Beleriand zur Zeit, in der die Noldor zurückehren.Gefunden habe ich nicht wirklich was, aber ich bin auf MERS gestoßen. Mein Problem ist jetzt, dass ich nicht viel mehr als den Namen des Spiels kenne. Wie beginne ich ein Rollenspiel in Tolkiens Welt? Sollte ich mir bestimmte MERS-Erscheinungen aneignen? Oder lieber doch alles selbst erarbeiten? Und wenn ja, wie gehe ich dabei vor?

Hallo Killy,

ich freue mich sehr, das Du gerne in Mittelerde rollenspielen möchtest. Beginnen wir mit MERS.

Das MittelErdeRollenSpiel ist ein Ableger bzw. eine Lightversion von Rolemaster. Es basiert auf dem W100, also ein Prozentsystem.

Die Charaktererschaffung berücksichtigt die Herkunft ( Volk ), die Entwicklung während der Jugendzeit und den Beruf ( Kämpfer, Magier, Animist, Barde, Waldläufer, Kundschafter ).

Mers ist ein an Fertigkeiten orientiertes System. Die körperlichen Eigenschaften ( z.B. Stärke ) beeinflussen die entsprechenden Fertigkeiten ( z.B. Einhändige Klingenwaffen ). MERS ist kein Kaufsystem wie z.B. GURPS, die körperlichen Eigenschaften werden gewürfelt.

Das Kampfsytem funktioniert übers Würfeln und Nachschlagen in der entsprechenden Tabelle. Z.B. Du greifst einen Gegner mit dem Schwert an: Du würfelst mit W100 addierst Deinen Wert auf Einhändige Klingenwaffen hinzu, schaust in der entsprechenden Tabelle nach und liest den Lebenspunkteverlust ab. Berücksichtigt werden dabei die Rüstung, die der Gegner trägt und sein Defensivbonus. Hast Du einen kritischen Treffer gelandet, würfelst Du noch einmal und liest in einer weiteren Tabelle den zusätzlichen Schaden ab, den der Gegner davon trägt.

Das Magiesystem ist ein Mehrspruchsystem; d.h. Du lernst die Sprüche nicht einzeln, sondern gleich in Tabellen zu 10 Stück. Unbeschadet kannst Du immer die Sprüche deiner Stufe ( und darunter ) anwenden, mußt aber teilweise starke Mali hinnehmen, wenn Du Magie wirken möchtest, die über deiner Stufe liegt. Ist aber theoretisch möglich. Das MERSsystem unterstützt die Magie sehr stark. Die meisten Berufe können Magie wirken. Das wird über offene Spruchlisten und Berufsspruchlisten geregelt. Magier können z.B. Magiersprüche, aber auch offene Essenzsprüche lernen.

MERS ist stufenbeschränkt, d.h. Du kannst nur bis zur 10.Stufe aufsteigen. Danach hast Du die Möglichkeit mit Rolemaster zu erweitern. Du benötigst 10.000 Erfahrungspunkte um eine Stufe aufzusteigen, ab der 5.Stufe 20.000 .

MERS beschreibt ausführlich alle Völker Mittelerdes mit ihren Eigenschaften, Besonderheiten, Lebensgewohnheiten, was sich zum Teil auch in Spielwerte niederschlägt. Du kannst auch die sogenannten "Bösen" spielen: Haradrim, Ostlinge, Orks, Trolle usw.

MERS legt großen Wert auf "realistisches" Rollenspielen in Mittelerde, nicht so sehr auf das Nachspielen z.B. des Ringkrieges. Heldentaten können immer und überall getan werden. Das Böse hat viele Erscheinungsformen.

MERS spielt in der Mitte des 3.Zeitalters, in den Jahren nach der großen Pest ( ca. 1640 ), also knapp 1500 Jahre vorm Herr der Ringe. Alle Module, die überings von hervorragender Qualität sind, unterstützen diesen Zeitraum.

Zum Rollenspielen in Mittelerde ist MERS eine sehr gute Grundlage, allein wegen des guten übersichtlichen Regelsystems und der Völkerbeschreibungen. Die Module helfen Dir ein sehr konkretes, realistisches Bild von Mittelerde zu schaffen.

Der einzige Nachteil: An MERS ist nicht mehr so einfach heranzukommen. Das Regelwerk bekommst Du oft auch sehr günstig auf Ebay, wobei es egal ist, ob Du die erste oder zweite Edition nimmst. Die Unterschiede sind minimal. Empfehlen würde ich Dir auch noch den Leitfaden für Wanderer, der allerdings sehr hoch gehandelt wird. Die anderen Module kann man immer einmal wieder günstig abstauben.

Das MERS- Regelwerk führt Dich regelrecht nach Mittelerde.

Was nun die Zeit angeht in der Du gerne spielen möchtest ( Das 2. Zeitalter ), da mußt Du schon viel Eigeninitiative erbringen. MERS kann Dir dabei zwar helfen, z.B. beim Umsetzen der einzelnen Völker in Spielwerte und die Beschreibung ihrer Kultur. Aber die Fakten mußt Du Dir aus dem Silmarillion holen und dann ins Regelsystem umsetzen bzw. anpassen. Bei den Elbenvölkern müssen z.B. noch viel feinere Unterscheidungen gemacht werden als im 3.Zeitalter. Hier reicht eine Trennung in Noldor, Sindar und Silvan nicht aus. Und es gibt auch eigentlich nur drei Menschenvölker, die Du nach dem Silmarillion in Regeln umsetzen kannst.

Ich spiele auch schon seit geraumer Zeit mit dem Gedanken in Beleriand zu spielen. Aber mir fehlt die Zeit um die Anpassungen vorzunehmen. Aber das Spielen im dritten bzw. auch vierten Zeitalter macht großen Spaß. Und da ist MERS der optimale Einstieg. Wenn Du ein bißchen Erfahrung gesammelt hast, fällt auch das Anpassen an das 2.Zeitalter nicht mehr so schwer. Vielleicht bin ich dann auch mit meinem Versuch schon weiter. Dann könnten wir uns austauschen.

So ich hoffe, ich konnte Dir ein bißchen helfen. Wenn Du noch Fragen hast, ich versuche gerne sie zu beantworten.

Viel Spaß und viel Erfolg beim Rollenspiel in Mittelerde.

Beste Grüße

Torshavn

Link to comment
Share on other sites

So, endlich finde ich einmal Zeit dir auf deine ausführliche Antwort zu... antworten.

Ersteinmal Danke für die vielen Infos.

Das mit dem Würfeln, Eigenschaften und Fertigkeiten kenne ich von DSA. Ich denke auch, dass das Grundprinzip dasselbe ist. Ich muss dazu sagen, dass ich zuerst die DSA-Regeln auf Arda anpassen wollte. Das wäre vermutlich furchtbar viel Arbeit gewesen... besonders für mich.

Der einzigste Unterschied zu DSA, den ich jetzt auf die Schnelle entdecken kann, liegt darain, dass die Eigenschaften nicht erkauft sondern erwürfelt werden.

Was mich im ersten Moment irritiert hat war der hohe Stellenwert, den die Magie einnimmt. Ich dachte immer die "Magie" der Elben sei eigentlich nur perfektioniertes Handwerk.. und/oder der Glanz des Segensreiches. Klassische Magie im Sinne von "Simsalabim" oder "FlimFlam" fände ich extrem unpassend.

Wie auch immer, ich werde mir jetzt mit meinen Kollegen ein Regelbuch bei ebay holen. Wäre das das Richtige?

Zum Schluss... kannst du dazu etwas sagen? :L

2.jpg

Link to comment
Share on other sites

Der einzigste Unterschied zu DSA, den ich jetzt auf die Schnelle entdecken kann, liegt darain, dass die Eigenschaften nicht erkauft sondern erwürfelt werden.

Die körperlichen Eigenschaften wie z.B. Stärke, Intelligenz usw. werden erwürfelt. Durch die Werte ergeben sich Boni ( in einer Tabelle ablesbar ), die auf die Fertigkeiten wie z.B. "Einhändige Klingenwaffen" oder "Runen lesen" angerechnet werden. Jeder Stufenaufstieg bringt Dir Entwicklungspunkte ( abhängig vom Beruf ), mit denen Du die Fertigkeiten steigern kannst. Die Effektivität einer Waffe hängt bei MERS sehr stark von deiner Fertigkeit ab. Die Waffe an sich macht erst einmal keinen Schaden.

Was mich im ersten Moment irritiert hat war der hohe Stellenwert, den die Magie einnimmt. Ich dachte immer die "Magie" der Elben sei eigentlich nur perfektioniertes Handwerk.. und/oder der Glanz des Segensreiches. Klassische Magie im Sinne von "Simsalabim" oder "FlimFlam" fände ich extrem unpassend.

Mittelerde ist eine zutiefst magische Welt. Nicht im D&D oder DSA- Sinne. Die Magie ist subtiler; bezieht sich oftmals auf Beeinflussung der Natur. Es gibt auch keine Magierakademien oder Priesterorden. Feuerbälle sind auch nicht drin. Magie bezieht der Anwender aus seinem Verständnis vom Lied der Schöpfung. Auch wenn das MERS- Regelwerk auf diesen Hintergrund kaum eingeht, sind doch die relativ "harmlosen" Sprüche im Vergleich zu anderen Systemen ein Indiz dafür. Das Magie- System ist mit Sicherheit ein Schwachpunkt von MERS. Hier hat das "Der Herr der Ringe"- Rollenspiel vielleicht die bessere Lösung.

Wie auch immer, ich werde mir jetzt mit meinen Kollegen ein Regelbuch bei ebay holen. Wäre das das Richtige?

Das ist das Regelbuch der ersten Edition und absolut in Ordnung. Ich schätze es wird Euch ca. 15- 20€ kosten, letztendlich.

Zum Schluss... kannst du dazu etwas sagen? :L

2.jpg

Das Bild macht sehr gut deutlich, das MERS- Charaktere keine Einzelkämpfer- Helden sind. Die einzelnen Berufe ergänzen sich, besonders in den niedrigen Stufen, sehr gut. Powergaming ist mit MERS eigentlich nicht möglich. Die einzelnen Berufe mögen im Vergleich mit anderen Rollenspielen schwächer daher kommen. Aber zum Beispiel der Magier hat stets ein viel breiteres Spektrum an Sprüchen zur Verfügung, die zwar im Einzelnen nicht so breit einsetzbar sind, wie bei anderen Systemen, dafür aber immer zur Verfügung stehen.

Nun soll es fürs Erste genug sein. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Ebay und viel Freude mit MERS. Schön wäre es, wenn wir uns hier weiterhin austauschen könnten.

Beste Grüße

Torshavn

Link to comment
Share on other sites

Das Magie- System ist mit Sicherheit ein Schwachpunkt von MERS. Hier hat das "Der Herr der Ringe"- Rollenspiel vielleicht die bessere Lösung.
Noch ein Rollenspiel zu Tolkien, von dem ich keine Ahnung habe. Es klingt allerdings so, als sei die Handlung auf den Ringkrieg bzw die Reise der Gefährten begrenzt.

Das Bild macht sehr gut deutlich, das MERS- Charaktere keine Einzelkämpfer- Helden sind. Die einzelnen Berufe ergänzen sich, besonders in den niedrigen Stufen, sehr gut. Powergaming ist mit MERS eigentlich nicht möglich.
Das hört sich schonmal gut an. Ich denke, man muss dann auch besonders arg aufpassen, wie sich die einzelnen Helden in die Gruppe integrieren lassen und wie sich die einzelnen Fähigkeiten ergänzen, oder?

Nun soll es fürs Erste genug sein. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Ebay und viel Freude mit MERS. Schön wäre es, wenn wir uns hier weiterhin austauschen könnten.
Herzlichen Dank. :-) Ich besuche am Montag eine neue Schule und kann nicht sagen, was da an Arbeit auf mich zukommt. Trotzdem werde ich mich weiterhin mit MERS ausseinandersetzen, wenn ich Zeit finde, und hier aktiv sein. Ich freue mich jemanden mit MERS-Erfahrung gefunden zu haben, der mir so freundlich weiterhilft.

Gruß killy

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo Killy,

hattest Du Erfolg bei Ebay? Also schon einmal ein bißchen in MERS hineingeschnuppert?

Seit langer Zeit bin ich endlich einmal wieder in einer Montagsrunde fest als Spieler dabei: ein zwergischer Wundretter aus den Blauen Bergen. Wir sind mit dem Schiff in Caerg Faergus, nahe des Eryn Vorn, aufgebrochen, um nach Harad zu reisen, auf der Suche nach einem Gegengift um unseren Freund von einer Königsiffelrosenvergiftung zu heilen.

Es macht einen riesen Spaß wieder durch Mittelerde zu reisen.

Beste Grüße

Torshavn

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Entschuldige, dass ich dir nicht eher geantwortet habe. Ich war in letzter Zeit sehr selten hier.

Ja, ich bzw mein Vetter hatten Erfolg bei ebay und sind nun stolze Besitzer einer Basisbox mit Regelbuch, jeder Menge Papierkrimskrams und einer netten Karte. Leider sind wir nicht dazu gekommen zu spielen, da sich das Interesse an Mers der anderen Spieler überhaupt nicht bemerkbar macht. Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass es nie existiert hat. Da sich überhaupt niemand meiner Kollegen darum kümmert, speile ich im Moment den beleidigten Spielleiter und widme mich anderen Dingen. Deswegen kenne ich das Regelbuch auch nicht besonders gut, weil ich einfach keine Lust hatte hineinzuschauen.

Das ist Schade, aber eigentlich hätte ich es wissen müssen. Das war bei der alten DSA-Gruppe nicht anders. Mers liegt also vorerst auf Eis, da ich es leid bin einen Haufen begeisterungslose Gammler zum Mitmachen zu zwingen.

Weist du, wo ich im Netz Spieler aus meiner Umgebung finden kann? Ich erinnere mich nämlich an einer Seite, die eine Art Verzeichnis von Rollenspielern anbot.

Gruß killy

Link to comment
Share on other sites

Weist du, wo ich im Netz Spieler aus meiner Umgebung finden kann? Ich erinnere mich nämlich an einer Seite, die eine Art Verzeichnis von Rollenspielern anbot.

Hallo Killy,

es tut mir sehr leid, das sich MERS für Dich vorläufig erledigt hat. Hoffentlich findest Du noch ein paar Spieler!!

Unter www.spielerzentrale.de kannst Du nach Gleichgesinnten in Deiner Nähe suchen. Solltest Du im Raum Frankfurt am Main leben, würden wir uns über einen weiteren MERS- Meister und / oder -Spieler freuen ( www.pgrev.de ). Ich drücke Dir die Daumen!

Beste Grüße

Torshavn

Link to comment
Share on other sites

Ich komme zwar auch aus BW (Raum Freiburg), aber Frankfurt ist doch zu weit. Trotzdem danke für das Angebot.

Allerdings sehe ich hier in der Spielerzentrale einige aus Freiburg...Mal schauen ob sich da etwas finden lässt.

Nochmals Danke und einen Gruß,

killy

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Beim Surfen bin ich auf ein Forum gestoßen, das sich mit dem MERS- Rollenspiel und Rolemaster beschäftigt: www.merscenter.foren-city.de .

Das Forum scheint zwar seit 2006 zu existieren, aber bedauerlicherweise ist dort nichts los. Vielleicht hat ja hier jemand Lust, das Merscenter ein bißchen zu beleben! Hoffentlich treffen wir uns auch dort.

Beste Grüße

Torshavn

Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Meine Gruppe ist im Augenblick ca. 8 Jahre vorm Ringkrieg im Nordwesten Mittelerdes unterwegs, auf der Spur eines Hexers namens Carangul.

Eine Bitte an die MERS- Spieler und Master:

Kann mir vielleicht jemand einen Stadtplan von Fornost Erain zur Verfügung stellen, per Datei, Link oder etwas vergleichbares?

Vielen Dank für Eure Mühe.

Beste Grüße

Torshavn

P.S. Hat noch jemand aktuell eine MERS- oder HdR- Runde laufen. Erzählt doch ein bißchen davon.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Es ist schon ziemlich einsam hier. Wer Lust hat ein bißchen MERS- Abenteuer- Luft zu schnuppern, kann hier die Erlebnisse meiner Gruppe und die eines guten Freundes nachlesen:

http://forum.schwert-und-schild.de/board.php?boardid=4

Auch die Erlebnisse anderer Gruppen in Mittelerde, könnt ihr euch dort anschauen.

Vielleicht tut sich hier ja wieder einmal etwas.

Viel Spaß und bis bald ( hoffentlich )

Torshavn

Link to comment
Share on other sites

  • 8 months later...

Kennt hier noch jemand eine aktuelle Seite im Netz, die sich mit Rollenspiel in Mittelerde beschäftigt?

Vielen Dank.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Kennt hier noch jemand eine aktuelle Seite im Netz, die sich mit Rollenspiel in Mittelerde beschäftigt?
Ja, die kenne ich. Einfach dem Link in meiner Signatur folgen. Allerdings muß man des Englischen mächtig ein ;-)

Aber da ich neu hier bin, wäre vielleicht auch eine Vorstellung angebracht: Mein Name ist Thomas Morwinsky (ich bin an dem Magazin auf der angegeben Seite nicht ganz unschuldig *g*), und zähle mich selber schon zu den Veteranen von MERS bzw. Rollenspiel auf Mittelerde. Ich kann mich noch gut erinnern, als MERS erstmals auf deutsch erschien (ich glaub' es war 1987), und wie gespannt wir alle drauf waren, wie es nun sei - das Rollenspiel für Mittelerde...

Nun ja, inzwischen ist man um einige Erfahrungen reicher hinsichtlich MERP/MERS ;-)

Nach jahrelanger Erfahrung als Spielleiter für eine bzw. mehrere Mittelerde-Kampagne(n) (insgesamt ca. 13 Jahre) kann ich nur davon abraten, MERS mit Rolemaster aufbohren zu wollen. Aufgrund der typisch D&D-artigen Magie in RM wird eine solche Kampagne meiner Meinung nach ganz fix zu einer ziemlich "un-tolkien'schen" Sache (zumindest vom puristischen Standpunkt aus), da ganz schnell fast jeder irgendwie zaubern kann und eine ziemliche Magie-Inflation einsetzt.

In dieser Hinsicht ist MERS doch ganz gut mit der Einschränkung der Magie, die solche inflationären Tendenzen von selbst begrenzt. Zu diesem Thema wird es im nächsten "Other Minds" übrigens einen ausführlichen Artikel geben, wie man MERP/MERS hinsichtlich der "Tolkien-Treue" wesentlich verbessern kann, ohne gleich das ganze System umzukrempeln.

Grüße

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Hallo Tolwen,

danke für den Tipp, wenn er auch für mich leider nicht mehr neu ist. Ich lese Euer Magazin schon geraume Zeit mit großem Vergnügen und Nutzen.

Nach jahrelanger Erfahrung als Spielleiter für eine bzw. mehrere Mittelerde-Kampagne(n) (insgesamt ca. 13 Jahre) kann ich nur davon abraten, MERS mit Rolemaster aufbohren zu wollen. Aufgrund der typisch D&D-artigen Magie in RM wird eine solche Kampagne meiner Meinung nach ganz fix zu einer ziemlich "un-tolkien'schen" Sache (zumindest vom puristischen Standpunkt aus), da ganz schnell fast jeder irgendwie zaubern kann und eine ziemliche Magie-Inflation einsetzt.

In dieser Hinsicht ist MERS doch ganz gut mit der Einschränkung der Magie, die solche inflationären Tendenzen von selbst begrenzt. Zu diesem Thema wird es im nächsten "Other Minds" übrigens einen ausführlichen Artikel geben, wie man MERP/MERS hinsichtlich der "Tolkien-Treue" wesentlich verbessern kann, ohne gleich das ganze System umzukrempeln.

Mittlerweile leite ich auch seit fast 20 Jahren in Mittelerde. Eigentlich immer nach den MERS- Regeln. Doch für mich war MERS in Bezug auf die Berufe immer schon zu eingeschränkt. Deshalb habe ich irgendwann mit Rolemaster erweitert. Das Magiesystem empfinde ich bei Rolemaster und MERS problematisch, wenn man es auf Tolkien bezieht. Priester, bzw. Animisten auf Mittelerde haben mir immer Bauchschmerzen gemacht. Aber da gibt es ja unterschiedliche Spielweisen.

Auf den Artikel im Other Minds freue ich mich schon. Wann wird denn die nächste Ausgabe erscheinen?

Und Willkommen im Forum. Vielleicht können wir uns ja hier ein bißchen austauschen?!

Spielst bzw. leitest Du zur Zeit noch MERS? Hast Du schon einmal nach anderen Systemen in Mittelerde gespielt?

Schöne Grüße

Torshavn / Thomas

Edited by Torshavn
Link to comment
Share on other sites

Allerdings sehe ich hier in der Spielerzentrale einige aus Freiburg...Mal schauen ob sich da etwas finden lässt.

Hallo Killy,

hat sich denn eine Gruppe für Dich ergeben? Konntest Du vielleicht auch als Spielleiter schon MERS- Erfahrung sammeln?

Herzliche Grüße

Torshavn

Link to comment
Share on other sites

Hi Torshavn

Das Magiesystem empfinde ich bei Rolemaster und MERS problematisch, wenn man es auf Tolkien bezieht. Priester, bzw. Animisten auf Mittelerde haben mir immer Bauchschmerzen gemacht. Aber da gibt es ja unterschiedliche Spielweisen.
Ja, das leidige Thema Magiesystem. Die Dreiteilung von RM (oder Vierteilung wann man arkane M. dazunimmt) ist natürlich generische Fantasy reinsten Wassers, die absolut nix mit Tolkien zu tun hat. Die Reduzierung auf zwei Zweige (Essenz und Leitmagie) in MERP diente auch nur der Vereinfachung und hatte ebenfalls nichts mit einer Abbildung des Vorbildes zu tun. Ironischerweise ist der Zweig, der noch am "tolkiensch'sten" ist, (Mentalismus) rausgeworfen worden...

Auf den Artikel im Other Minds freue ich mich schon. Wann wird denn die nächste Ausgabe erscheinen?
Die nächste Ausgabe ist für den 30. Juli geplant. Bis jetzt sieht es so aus, als könnten wir den Zeitplan halten ;-)

Und Willkommen im Forum. Vielleicht können wir uns ja hier ein bißchen austauschen?!

Spielst bzw. leitest Du zur Zeit noch MERS? Hast Du schon einmal nach anderen Systemen in Mittelerde gespielt?

Danke für die Begrüßung. Natürlich plaudere ich gern über mein Lieblingsthema! :-)

Leiten tue ich leider nicht mehr. Die lange Kampagne, die ich geleitet habe (RM mit vielen Companions...) ist vor einigen Jahren nach 13 Jahren eingeschlafen. Angefangen hatten wir mit MERS, aber dann bald auf RM umgesattelt (leider - aus heutiger Sicht, da einfach zu viele Magiebegabte dabei waren). Ich habe als Spieler mal an einer kurzlebigen "off the map" (im SW) Kampagne mitgespielt, die Midgard-Regeln verwendet hat.

Ich kenne einige Leute, die lange RuneQuest verwendet haben. HârnMaster würde ich gern mal versuchen, aber das ist irgendwie nie was geworden...

Viele Grüße

Thomas

Edited by Tolwen
Link to comment
Share on other sites

...die Midgard-Regeln verwendet hat.

Ich kenne einige Leute, die lange RuneQuest verwendet haben. HârnMaster würde ich gern mal versuchen, aber das ist irgendwie nie was geworden...

Mir hat ein Bekannter erzählt, das er schon nach Midgard- Regeln in Mittelerde gespielt hat. Die Gruppe hat sich sogar die Mühe gemacht, die Anpassungen aufzuschreiben. Allerdings ist es in meinen Augen immer noch zu sehr Midgard und weniger Mittelerde.

Runequest und Harnmaster könnte ich mir gut vorstellen. Beide Systeme habe ich schon gespielt. Gibt es zu den Anpassungen eigentlich etwas Schriftliches?

Schön wäre es ja, wenn es hier in Deutschland eine Art MERS- Con geben würde, so wie in Amerika. Rollenspiel in Mittelerde, egal nach welchem System. Weißt Du, ob so etwas schon einmal versucht wurde? Hast Du vielleicht sogar selbst schon mit dem Gedanken gespielt? Mir geht die Idee schon länger im Kopf herum. Leider kann ich hier im Rollenspielverein (www.pgrev.de) nicht genug Leute für den Gedanken begeistern. Obwohl wir jeden Herbst den PhantastiCon auf die Beine stellen.

Hast Du schon eine längere Kampagne nach den "Der Herr der Ringe- RPG" gespielt? Bisher hatte ich immer nur sporadisch das Vergnügen. Das Magiesystem gefällt mir gut; auch die heldenhaften Aspekte im Kampf; die Atmosphäre ist sehr stimmig. Aber mir gibt es zu wenig spielbare Völker; und das Volk der Menschen finde ich zu wenig vielfältig.

Bist Du eigentlich noch bei anderen Tolkien- Projekten aktiv? Bei mir ist da ausser Formsaktivität nicht viel. Hier in unserem Verein und bei meiner Arbeit werbe ich aktiv fürs Rollenspiel in Mittelerde. Immerhin habe ich meinen Sohn sogar schon zum Spielleiten gebracht, der mit seinem Freund eine regelmäßige Runde hat. Ansonsten wird einmal im Monat auf dem Spieletag MERS von mir angeboten. Hast Du vielleicht noch eine Idee, wo ich meine MERS- Erfahrung einbringen kann?

Nun erst einmal eine Gute Nacht

Schöne Grüße

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Runequest und Harnmaster könnte ich mir gut vorstellen. Beide Systeme habe ich schon gespielt. Gibt es zu den Anpassungen eigentlich etwas Schriftliches?
Das ist eine gute Frage. Ich werde mal rumfragen. Vielleicht könnte das sogar in einen OM-Beitrag münden.

Schön wäre es ja, wenn es hier in Deutschland eine Art MERS- Con geben würde, so wie in Amerika. Rollenspiel in Mittelerde, egal nach welchem System. Weißt Du, ob so etwas schon einmal versucht wurde? Hast Du vielleicht sogar selbst schon mit dem Gedanken gespielt? Mir geht die Idee schon länger im Kopf herum. Leider kann ich hier im Rollenspielverein (www.pgrev.de) nicht genug Leute für den Gedanken begeistern. Obwohl wir jeden Herbst den PhantastiCon auf die Beine stellen.
Selber habe ich noch nicht daran gedacht. Es ist allerdings eine Überlegung wert. Angesichts der zahlreichen logistischen und finanziellen Fragen, würde es sich vielleicht eher anbieten, dies als Anhang an eine Veranstaltung wie Euren PhantastiCon zu machen. So in etwa "PhantastiCon & MittelerdeCon". Das würde viele Probleme aus dem Weg räumen und auch das Beteiligungsrisiko (Teilnehmerzahl) minimieren. MERPCon fängt jetzt (beim fünften mal) langsam an, etwas größer zu werden. Wie ich das Potential in Deutschland einschätze, dürfte man bei einem alleinigen "ME-Con" keine allzu großen Räumlichkeiten brauchen. Da wäre das Vehikel eines bereits etablierten Cons vielleicht nicht schlecht.

Hast Du schon eine längere Kampagne nach den "Der Herr der Ringe- RPG" gespielt? Bisher hatte ich immer nur sporadisch das Vergnügen. Das Magiesystem gefällt mir gut; auch die heldenhaften Aspekte im Kampf; die Atmosphäre ist sehr stimmig. Aber mir gibt es zu wenig spielbare Völker; und das Volk der Menschen finde ich zu wenig vielfältig.
Das Decipher-Spiel habe ich zwar, aber leider nicht gespielt. Mir gefällt der Ansatz des Magiesystems, weil man sich hier wirklich Gedanken gemacht hat, bevor man Regeln geschrieben hat - ganz im Gegensatz zu MERP. Allerdings missfällt mir ein wenig die regelseitige Gängelung auf "Helden" mit einem engen Korsett auf "Jung-Siegfrieds", wie man sich zu verhalten hat.

Bist Du eigentlich noch bei anderen Tolkien- Projekten aktiv? Bei mir ist da ausser Formsaktivität nicht viel.
Als Aktivität ist natürlich OM zu nennen. Die doppelte Tätigkeit als Herausgeber und Autor schafft schon Beschäftigung ;-)

Hast Du vielleicht noch eine Idee, wo ich meine MERS- Erfahrung einbringen kann?
So wie Du klingst, hast Du sicher haufenweise Erfahrung und Material für RPG's in Mittelerde. Vielleicht wäre ja ein (oder mehrere) Beiträge für OM drin? Ansonsten bin ich noch in der Deutschen Tolkiengesellschaft, allerdings ist Rollenspiel dort eher Nebensache, weil man sich dort lieber mit "ernsthafteren" Dingen zu Tolkien befasst. Zumindest ist das mein Eindruck. Aber mit mehreren festen Teilnehmern könnte man auch da sicher was bewegen.

Viele Grüße

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...