Jump to content

Leben nach dem Tod der Elben


Guest Aldarion

Recommended Posts

Guest Aldarion

Hallo ich wollte fragen, weil ich es irgend wo gelesen habe, was mit den Elben geschieht?

Dort stand das sie nach dem Tod in Mandos Hallen wiedergeboren werden.

Bitte um Antwort.

Link to comment
Share on other sites

Nach Ihrem Tod kommen die Elben in Mandos Hallen, dass ist richtig. Vorausgesetzt sie wollen, werden sie im Laufe der Zeitalter wiedergeboren und treten somit wieder in das Geschehen um Arda ein.

Nachzulesen ist das genauer u.a. im Sillmarillion.

Hat Tolkien eigentlich irgrndwo erwähnt, ob sie als Babys wieedr geboren werden oder in der estalt in der Sie gestorben sind? :kratz:

Link to comment
Share on other sites

Tolkien erzählt davon, dass sie als Babys wiedergeboren werden, dann beim Aufwachsen langsam ihre alten Erinnerungen wiederbekommen.

Link to comment
Share on other sites

Stellt euch mal vor, das wäre so mit den Menschen (also hier in unserer echten Welt). Wäre es nicht total cool, sich auf seinen Wunsch hin wieder in die Welt zu setzen und sich (nach einer Weile) an alles erinnern zu können was vorher schon war? Man könnte damit viele Geheimnisse lüften und in der Forschung weiterkommen, einfach indem man praktisch ewig Zeit hat, sich um das eine Thema zu kümmern. Oder man könnte sich selbst alles beibringen was man will. Vorrausgesetzt ist natürlich, dass man sich nicht nur einmal, sondern beliebig oft wiederbeleben lassen kann. Bei nur einem Mal ist es vielleicht nicht soo toll :kratz:

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube genau diese Überlegungen (oder jedenfalls sehr ähnliche) haben zu Númenors Untergang geführt. ;-)

Edited by A_Brandybuck
Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Hallo!

Das mit dem als Babys wiedergeboren werden wurde allerdings später wieder fallengelassen.

Später war das zurückkehren von "toten" Elben eher die Ausnahme und die Elben bekammen von Mandos einen neuen Körper denn sie dann bewohnen durften.

PS: Ich bin mir nicht mehr sicher wo ich das gelesen habe kann euch aber beruhigen. Wenn ich in einer Website über Tolkien einen Fehler finde besuch ich sie niemehr (Ausnahme nur dieses Forum da hier alle Fehler aufliegen).

Link to comment
Share on other sites

  • 15 years later...
Am 30.6.2007 um 17:51 schrieb Grüntee:

Hallo!

 

Das mit dem als Babys wiedergeboren werden wurde allerdings später wieder fallengelassen.

Später war das zurückkehren von "toten" Elben eher die Ausnahme und die Elben bekammen von Mandos einen neuen Körper denn sie dann bewohnen durften.

 

PS: Ich bin mir nicht mehr sicher wo ich das gelesen habe kann euch aber beruhigen. Wenn ich in einer Website über Tolkien einen Fehler finde besuch ich sie niemehr (Ausnahme nur dieses Forum da hier alle Fehler aufliegen).

Zum Schicksal der Elben machte Tolkien unterschiedliche, teils widersprüchliche Angaben. Am genauesten äußerte er sich über elbische Traditionen in seinem Artikel „Laws and Customs among the Eldar“ (veröffentlicht in: Morgoth’s Ring). Durch das dritte Lied Ilúvatars unterscheiden sich die Elben von den Menschen dadurch, dass sie anders als diese an ein Schicksal gebunden sind. Sie können also nicht über jene Dinge die in der großen Musik bereits entschieden wurden hinauswachsen. Prinzipiell gelten sie als unsterblich, doch können ihre Körper durch Gewalt getötet werden, wonach ihre Geister in die Hallen des Mandos einziehen, wo sie gereinigt und geheilt werden. Danach können sie in wiederhergestellten Leibern in Aman weiter existieren (so vermutlich geschehen bei Finrod Felagund). Alternativ steht ihnen jedoch auch die Wahl, wiedergeboren zu werden, wobei ihre Erinnerung an ihr früheres Leben erlischt und ihre Seele im Körper eines neugeborenen Elben zurückkehrt.

Quelle : ardapedia.org

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 25.1.2007 um 10:27 schrieb A_Brandybuck:

Tolkien erzählt davon, dass sie als Babys wiedergeboren werden, dann beim Aufwachsen langsam ihre alten Erinnerungen wiederbekommen.

Wie bereits durch @TarPhilipe erwähnt, wurde die Idee der Wiedergeburt als Kind fallengelassen. In der Tat sind hier die "Laws and Customs Among the Eldar" die wichtigste Quelle. Die Valar haben sich anlässlich des Falles von Míriel intensiv beraten, was denn nun mit den Elben passieren solle, die körperlos wurden (meistens durch Gewalt) und jetzt in Mandos' Hallen sitzen. Diese Frage war für die Valar sehr wichtig, denn als Hüter der Welt (oder salopp - die "Hausmeister Ardas") war es ihre Aufgabe, Arda so zu verwalten, dass Erus Kinder möglichst bestimmungsgemäß darin wohnen können. Dies war durch die - wie gesagt meist gewaltsame - Entkörperlichung von Elben nicht mehr gegeben. Ihre natürliche Existenz sieht einen Körper zwingend vor. Hierbei sahen sie sich in einem Dilemma:  Es liegt in ihrer Macht, entkörperlichte Elben wieder mit einem neuen Körper zu versehen. Dies geht, weil jeder Elb in seinem Geist sozusagen eine "Blaupause" seines ehemaligen Körpers in sich trägt. Anhand dieser können die Valar wieder einen identischen Körper "bauen" und dem Elb wieder ein natürliches Leben ermöglichen. Allerdings würden sie damit tief in die Existenz der Kinder Erus eingreifen, was ihnen ja untersagt ist.

Letzten Endes fragten sie Eru um Rat und er autorisierte sie, genau dies zu tun. Alternativ kann Eru auch eine "echte" Wiedergeburt ermöglichen, doch wirft dies noch tiefere metaphysische Probleme auf, da die die "neuen" Eltern ja eines "eigenen" Kindes berauben würde - was eine massive Ungerechtigkeit bedeuten würde. Somit wies Eru die Valar an, falls sich eine erschlagener Elb dies wünschen würde, einen solchen Einzelfall an Eru zu delegieren.

Das "normale" Verfahren sieht somit eine Wiederverkörperlichung durch die Valar vor. Dies geschieht nach einer angemessenen Wartezeit in Mandos, bis der tote Elb das traumatische Erlebnis verarbeitet (und evtl. Sünden abgebüsst) hat. Die einzige Bedingung besteht darin, dass ein solchermassen reinkarnierter Elb Aman nie wieder verlassen dürfe - also z.B. nicht nach Mittelerde zurückkehren darf, wenn er dort erschlagen wurde.

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...