Jump to content

Tolkien in der DDR?


mormegil

Recommended Posts

Mal abgesehen von der West-Ost-Problematik könnte auch noch die Besetzung des Auenlandes problematisch gewesen sein. Da sammeln ja unter anderem die Strolche alle Waren ein und teilen nur das, was sich nicht ausbeuten lässt wieder aus. Ich hab mich beim lesen immer schon gefragt, ob das ein Seitenhieb auf die Planwirtschaft ist.

Das glaube ich nicht, denn als Tolkien den HdR zu schreiben begann, war an die DDR noch nicht zu denken. Als es sie dann mit ihrer Planwirtschaft gab, war der HdR schon fertig.

Link to comment
Share on other sites

Das glaube ich nicht, denn als Tolkien den HdR zu schreiben begann, war an die DDR noch nicht zu denken. Als es sie dann mit ihrer Planwirtschaft gab, war der HdR schon fertig.

Diamond sprach von einem Seitenhieb auf die Planwirtschaft, nicht von der Planwirtschaft der DDR. Zugegeben der Threadtitel lässt solch eine Assoziation schnell zu. Erste Gedanken bzgl. dieses Wirtschaftstypus entstanden im 18. Jahrhundert und die UdSSR stellte seine Wirtschaft schon früh darauf um, 1928 wurde dort der erste 5-Jahresplan festgesetzt. Tolkien konnte folglich von der Existenz der Planwirtschaft wissen, noch bevor er mit der Verfassung des HdR begann.

Link to comment
Share on other sites

Das glaube ich nicht, denn als Tolkien den HdR zu schreiben begann, war an die DDR noch nicht zu denken. Als es sie dann mit ihrer Planwirtschaft gab, war der HdR schon fertig.

Diamond sprach von einem Seitenhieb auf die Planwirtschaft, nicht von der Planwirtschaft der DDR. Zugegeben der Threadtitel lässt solch eine Assoziation schnell zu. Erste Gedanken bzgl. dieses Wirtschaftstypus entstanden im 18. Jahrhundert und die UdSSR stellte seine Wirtschaft schon früh darauf um, 1928 wurde dort der erste 5-Jahresplan festgesetzt. Tolkien konnte folglich von der Existenz der Planwirtschaft wissen, noch bevor er mit der Verfassung des HdR begann.

Da muss ich dir allerdings zustimmen. Ich hatte es wirklich nur auf die DDR bezogen, da ich durch den Titel des Treads beeinflusst wurde.

Link to comment
Share on other sites

Um mal von der Planwirtschaft los zu kommen:

Ich denke schon, dass es die Bücher in der DDR gab, immerhin berichten sie von Zusammenhalt, großen Reichen, Ruhm und Ehre. Solchen Dingen, die bei Kommunisten und Sozialisten hoch geschätzt werden. Es gibt auch keine Stelle, die etwas sagt, dass gegen die Regierung wäre, von daher wäre es nur normal, wenn die Bücher auch da verkauft worden wären.

Link to comment
Share on other sites

Um mal Klarheit zu schaffen: es gab neben dem Hobbit kein weiteres Buch von Tolkien in der DDR, es sei denn es wurde hineingeschmuggelt oder illegal nachgedruckt/abgetippt. Die Vorposter auf Seite 1 dieses Threads wissen auch nichts von anderen Tolkienbüchern. Desweiteren steht hier noch etwas dazu: link.. Wer meint es wurden weitere Tolkienbücher dort herausgebracht, der möge doch einfach die Lizenznummer der Auflage vorlegen, die angeblich in der DDR erschienen sein soll, alles andere ist doch Spekulation.

Link to comment
Share on other sites

Aufgrund der Artikel die ich zum Thema schon gelesen habe, bin ich ziemlich sicher das es keine offizielle Ausgabe des Herrn der Ringe in der DDR gab.

Ich bin auf der Suche nach einem illegalen Druck, in sechs Bänden, also jedes Buch einzeln.

Ich bin nicht sicher, da ich erst ein oder zwei Mal versteckte hinweise darauf im Internet gesehen habe (und auch nicht mehr weiß wo das war).

Als Sammler bin ich aber sehr interessiert daran,

übrigens auch an der DDR-Erstausgabe vom Hobbit wenn die noch irgendwo zu haben ist.

Habe mir letzte Woche erst (nach langer, langer suche) die erste (West)-Ausgabe ergattert; Kleiner Hobbit und der große Zauberer.

Da englische Erstausgaben für mich unerschwinglich sind habe ich mich darauf verlegt alle deutschen Ausgaben zu sammeln.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe noch nichts von einer DDR-Ausgabe von DHDR gehört, den einzigsten illegalen Druck den ich kenne ist "Das Silmarillion" von Verlag die Drei.

Wenn es Dir wieder einfällt wo und was darüber im Internet stand sage bitte bescheid, da ich als langjähriger Sammler natürlich auch sehr interessiert bin.

Dann hast Du das Buch Kleiner Hobbit und der große Zauberer letzte Woche bei Ebay ersteigert ??

Übrigens, ich habe die Erstausgabe Der kleine Hobbit vom "Der Kinderbuchverlag Berlin" :daumen:

Link to comment
Share on other sites

Zu einer Erstausgabe vom Kinderbuchverlag Berlin habe ich nichts gefunden, geht es da um eine Erstausgabe der DDR?

Weil die erste deutsche Ausgabe von The Hobbit, ist 1957 im reklinghausener Paulus Verlag erschienen, eben unter dem Namen

Kleiner Hobbit und der große Zauberer.

Ich hätte schon noch gerne eine englische Erstausgabe vom Hobbit, schon um mal die Unterschiede in Kapitel 5 zu sehen, die wurden von Tolkien ja noch mal so angepasst das sie besser zum Herrn der Ringe passen und der Text in der zweiten Ausgabe war schon angepasst.

Edited by Garlond
Link to comment
Share on other sites

@Garlond

genau, die Ausgabe ist 1971 in der DDR gedruckt worden,

die Erste Ausgabe (1957) "Kleiner Hobbit und der große Zauberer" und die Zweite Ausgabe (1967) "Der kleine Hobbit" wurde vom Paulus Verlag herausgegeben, danach ab

1971 gab es den kleinen Hobbit von verschiedenen Buchclubs und ab da gab es auch meiner Meinung nach zum ersten Mal eine Hobbit-Ausgabe in der DDR.

Link to comment
Share on other sites

  • 12 years later...

Ich kann mich daran erinnern daß es sowas wie eine Fantasie Buchreihe gab in den Bibliotheken,die so begehrt war daß man sich in eine Warteliste eintragen musste um als nächster oder überübernächster den Band zu bekommen. Weiß vielleicht jemand was das hätte sein können? 

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Bin ich blind oder fehlt da ein Beitrag?

 

grafik.thumb.png.91fc2e475ceecab36c2e525f1be9f564.png

Link to comment
Share on other sites

Du bist nicht blind, da fehlt tatsächlich ein Beitrag. (Alternative wäre noch gewesen, dass ich langsam den Verstand verliere. Danke, dass du das nicht als Möglichkeit erwähnt hast! ;-))

Link to comment
Share on other sites

Es ist aber auch schwierig mit den Trollen, finde ich. Ich habe so das Gefühl, dass sich das in letzter Zeit häuft. Na ja, so lange sie keinen User beleidigen, stören sie mich nicht. Ich fasse mir nur an den Kopf bei dem was sie schreiben 🤔

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Stunden schrieb beadoleoma:

Du bist nicht blind, da fehlt tatsächlich ein Beitrag. (Alternative wäre noch gewesen, dass ich langsam den Verstand verliere. Danke, dass du das nicht als Möglichkeit erwähnt hast! ;-))

Wäre mir nie in den Sinn gekommen ;-)

Link to comment
Share on other sites

Am 20.5.2024 um 08:41 schrieb Arwen Mirkwood:

Es ist aber auch schwierig mit den Trollen, finde ich. Ich habe so das Gefühl, dass sich das in letzter Zeit häuft. Na ja, so lange sie keinen User beleidigen, stören sie mich nicht. Ich fasse mir nur an den Kopf bei dem was sie schreiben 🤔

Bitte Trolling trotzdem melden, das erleichtert uns Mods die Arbeit ungemein. Oben rechts neben jedem Beitrag sind die drei Punkte, darin ganz oben dann direkt "Melden". (!) danke!

  • weiter so 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...