Jump to content

Frauen in Mittelerde


Mondkalb

Recommended Posts

Muh!

Es gibt ja noch mehr Frauen als die, die im HdR vorkommen. Im Sil, z.B., gibt es ja auch noch einige. ;-)

Dieser Thread ist für alle weiblichen Personen in Mittelerde gedacht.

Link to comment
Share on other sites

Oh ja, es gibt mehr Frauen als die im HDR vorkommenden in Mittelerde. Ich möchte nur kurz die von mir hochverehrte Luthien erwähnen. Heldenhaft, mutig, schön, voller Liebe zu Beren. Und sie hat nicht nur auf ihre Unsterblichkeit verzichtet, sondern ihren Liebsten auch noch gerettet. :-D

- Editiert von Mortica am 04.02.2003, 22:47 -

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Ich hab mal ein Referat über HdR gehalten, in Deutsch. Und meine Lehrerin hat hinterher gemeint, sie wäre nicht so begeistert von dem Buch, weil die Frauen da so schlecht wegkämen. (Später hab ich dann erfahren, dass sie homosexuell ist, vielleicht hat das was damit zu tun.) Für das Referat hat sie mir jedenfalls eine Eins gegebn.

Damals kannte ich das Sil noch nicht, aber jedenfalls musste ich gleich Éowyn als Gegenbeispiel anführen. Die ist ja nicht nur eine Frau, die auch kämpfen, und nicht nur schön in der Ecke sitzen darf, sondern an ihrem Beispiel kann man auch gut sehen, dass Tolkien nicht frauenfeindlich war - was diese Lehrerin ihm mehr oder weniger unterstellt hat. Es zeigt sogar, dass er fast eine Ahnung von der weiblichen Psyche hatte. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Hm, das Thema scheint wohl grad in Mode zu sein.

Die Titelstory der Tolkien-Times handelt auch davon :kratz:

So frauenfeindlich finde ich den HdR nun gar nicht, oder ist irgendwo ne Frau, die nur am Putzen, Kochen oder Waschen ist :kratz:

Es gibt zwar nur wenige Frauen, aber die haben doch immer ganz "brauchbare Jobs" ;-)

- Editiert von Frodo am 02.05.2003, 14:58 -

Link to comment
Share on other sites

Guest Anga

Ich empfinde und habe HdR nie als frauenfeindlich angesehen.

Eigentlich zeigt Tolkien doch alle Arten von Frauen auf (mal so grob von mir zusammengefasst): Eowyn, die Kämpferin; Galadriel, die Herrschende; Arwen, die Häusliche.

Deshalb bin ich im Film auch nicht mit dieser Kämpfer-Arwen zufrieden, sondern ich finde diesen Ausbaud er Rolle ziemlich überflüssig, da ja eigentlich Eowyn diesen part inne hat und Arwen liebr ihr Banner sticken sollte, als bei Schlachten teilzunehmen.

Aber das ist ja ein anderes Thema... *tschuldigung* :anonym:

- Editiert von Angagwathiel am 02.05.2003, 16:13 -

Link to comment
Share on other sites

Guest Valandil

Ich finde Hdr eigentlich auch nicht frauenfeindlich. Gut, es werden nicht viele genannt und Eowyn sollte nicht in den Krieg ziehen und wurde "zurückgehalten". Aber die 3 vorkommenden spielen eine wichtige Rolle und naja... siehe Tolkientimes. ;-)

Deshalb bin ich im Film auch nicht mit dieser Kämpfer-Arwen zufrieden, sondern ich finde diesen Ausbaud er Rolle ziemlich überflüssig, da ja eigentlich Eowyn diesen part inne hat und Arwen liebr ihr Banner sticken sollte, als bei Schlachten teilzunehmen.

Meine Meinung!

- Editiert von Valandil am 02.05.2003, 18:54 -

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn Tolkien seine Frauenfiguren nicht direkt negativ darstellt habe ich allerdings die weiblichen Figuren im HdR immer als etwas flach empfunden. Die Männer sind da doch irgendwie vielschichtiger.

Link to comment
Share on other sites

Muh!

Hmmm, mal was anderes....

In der Zeit als Tolkien seine Bücher angefangen hatte zu schreiben gab es ein anderes Weltbild. So gesehen, haben die Frauen von Arda schon einges vorzuweisen.

Auch wurde die "fantastische Literatur" hauptsächlich von Männern gelesen.

Ich bin ein großer "Fan" von Yavanna & Melian! Das sind für mich tolle Frauenfiguren! :-D

:anbet:

Link to comment
Share on other sites

Und nicht zu vergessen ist Haleth, eine große (anerkannte und alleinige) Führerin ihres Volkes!

Im Sil kommen deutlich mehr Frauen "zu Wort", die nicht die Rolle des Heimchens am Herd spielen. Hat Tolkien das Sil vor oder nach dem HdR geschrieben? Danach, oder?

Link to comment
Share on other sites

Meines Wissens hat Tolkien die Geschichten des Sils vor, während und nach dem HDR geschrieben. Er hat wohl stets an den Geschichten gearbeitet aber erst sein Sohn Christopher hat sie, nach Tolkiens Tod, für das Sil zusammengestellt.

Link to comment
Share on other sites

Guest Maximo

Allerdings muß man wissen, bevor man sagt dass HdR frauenfeindlig ist, dass sich Tolkien auf die nordische Sagenwelt bezogen hat. In dieser Sagenwelt war es üblich dass die Männer die Kämpfe austrugen und in den Krieg zogen, die Frauen unterstützten die Männer mit ihrer Liebe und Zuneigung. Dieses Verhalten merkt man im Buch ja bespielsweise bei Arwen und Aragorn.

Link to comment
Share on other sites

Das Sil hatte er eigentlich sogar schon for dem Hobbit "fertig" wenn mich nicht alles täuscht, aber er hat sein ganzes Leben lang daran noch etwas geändert und umgeschrieben, bis zu seinem Tod. Soviel dazu.

Ich habe auch kein Problem mit der Überzahl der Männer...stellt euch nur vor die Gefährten bestünden aus nem Trupp von 9 Kampfamazonenverschnitten :-/ Wär ja auch nich ganz das Wahre...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
Guest tinûviel

Ich finde schon, dass Frauen im HdR benachteiligt werden. Erst wenn man das Sil. gelesen hat, weiß man mehr über Frauen in Mittelerde. Aber ich denke auch, dass es in der Zeit als Tolkien HdR geschrieben hat noch nicht so viele Frauen Einfluß hatten. Deshalb kann man ihm für die wenigen Frauen im HdR verzeihen! Er hat es ja auch im Silmarillion wieder gut gemacht! :-O

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Guest Incanus

Ich finde es sehr gut von Tolkien, dass er die feminine Seite nicht aussenvorgelassen hat, sondern sie mit einbezog. Die meisten Autoren von solchen Heldensagas lassen die Frauen ganz einfach weg.

Link to comment
Share on other sites

Stimmt! Darum find ich es auch gut, dass Eowyn den Herrn der Ringgeister besiegt!

mfg

Moria_Goblin

Link to comment
Share on other sites

Guest Sîdhara

Also ich finde auch nicht, dass es frauenfeindlich ist. Gut, Manwe ist der höchste der Valar, aber immerhin gibt es genausoviele Valar wie Valier! (Melkor ausgenommen)

Außerdem, wie schon gesagt, muß man bedenken, zu welcher Zeit die Geschichten geschrieben wurden, dafür finde ich es schon beachtlich, was dort für Frauen vorkommen!

Außerdem hat alles ja eine eher mittelalterliche/altertümliche Atmosphäre und im Mittelalter haben nunmal eher die Männer Heldentaten vollbracht. (das verleiht dem ganzen einen realistischen Touch) Außerdem bin ich auch nicht so der Fan von solchen Xena-Amazonen-Fantasy-Geschichtchen, obwohl ich eigentlich ziemlich feministisch bin!!

Also ich bin voll und ganz zufrieden, so wie es ist. :-O

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Also für damals haben die Frauen (nicht in echt, also im HdR) ziemliche Heldenleistungen und unglaubliche Taten vollbracht! Ich bin auch ganz zufrieden damit, wies ist! Und im Film kommen sie ja sogar nich öfter vor!

Link to comment
Share on other sites

Guest Auranar Idheryn

@Streicher Stimmt allerdings! Als ich hörte, dass PJ die Rolle von Arwen für TTT noch ausbauen will, hatte ich gar keine Bedenken, dass das irgendwas kaputt machen würde. Im Gegenteil: Ich fand es toll, dass er einer so wichtigen Frau eine größere Rolle zuschreiben wollte und das er auch den Mut dazu hatte. Immerhin wollte er sich ja genau an das Buch halten und die Erwartungen waren enorm... :anbet:

Frauenfeindlich würde ich HdR auch nie bezeichnen. Die Gründe wurden ja schon genannt :-)

Link to comment
Share on other sites

(Melkor ausgenommen)

Na, hier könnte man ja Ungoliant als Gegenpart nennen ... wenn sie auch "nur" ne Maiar war.

Ich hab mich schon in einem anderen Thread ein bißchen zu dem Thema geäußert ... ich finde den HdR gar nicht frauenfeindlich, was aber erst nach der Lektüre der Sekundärliteratur sehr deutlich wird (für mich zumindest). Zum Beispiel stellt Tolkien in den "Nachrichten" Galadriel auf eine Stufe mit Feanor, was die Intelligenz betrifft, na und von der "Sozialkompetenz" her war sie ihm ja voll überlegen. Beide waren sehr ehrgeizig, nur leider ist Feanor bei der Verfolgung seiner Zeile über Leichen gegangen und Galadriel nicht.

Schade, dass Galadriel nicht die offizielle Hoch-Königin der Noldor geworden ist, zumindest nachdem alle ihre Brüder und Cousins tot waren und es dann Gil-Galad wurde. Eigentlich wäre sie erst drangewesen.

Auch die anderen Frauengestalten finde ich sehr starke Charaktere und sie hatten großen Einfluss auf den Lauf der (Tokien'schen) Geschichte.

Tolkien: :anbet: !!

Link to comment
Share on other sites

Was mich wirklich mal interessieren würde, hat es eigentlich weibliche Waldläufer gegeben? Ich mein, irgendwie müssen die Numenorer ja auch weibliche Nachkommen haben und wenn die Männer in der Wildnis herumstreifen, kann ich mir die Frauen nicht sesshaft vorm Herd vorstellen.

Das würde mich nur mal interessieren, weil ich gerade an so einem Kostüm arbeite.

Link to comment
Share on other sites

:-D Also nachdem das numenorische Erbe nurmehr über die Waldläufer weitervererbt wurde, gibt es keine Erwähnung von weiblichen "Waldläufern". Nur Aragorns Mutter ist glaube ich namentlich bekannt, aber ich kann mich auch irren. Ich denke mal, dass die Frauen der Waldläufer keine Heimchen am Herd waren. Das würde nicht zum Lebenstil der Waldläufer passen, so wie ich sie mir vorstelle. In meiner Phantasie sind die weiblichen Mitglieder der Waldläufersippen ein bißchen so wie Haleth vor.

Link to comment
Share on other sites

Guest Aragona

Ich fände es wircklich nicht schlecht wenn ein paar Frauen mehr in den Stammbäumen vorkommen würden....

Ansonsten bin ich mit der Rolle der Frau in H.d.R ziemlich Zufrieden *ggg* :-D:-O :-D

Link to comment
Share on other sites

Ich finde diesen Link ganz interessant, nur frage ich mich, ob er jetzt wirklich auf dem HdR beruht, weil da bei "Known Rangers" auch etliche weibliche dabei sind.

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...
Guest legolaselb

Frauen waren in Mittelerde extrem wichtig, achtet doch mal, Tinuvel z.B. hat Melkor eingeschläfert und so konnte Beren den Silmarillion von der Krone schneiden!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...