Jump to content

was ist mit gollum


Guest Eoron

Recommended Posts

Hallo Eoron!

Erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

Deine Frage ist etwas offen gestellt. Aber wenn du den Herrn der Ringe und den Hobbit gelesen hast, weißt du zumindest nicht weniger als wir hier :)

Mh, warum Gollum so daneben ist? Naja, stell dir vor, du bist Raucher, und jede Zigarette verlängert dein Leben auf unnatürliche Weise, indem es einfach in die Länge gezogen wird. Du kannst aber einfach nicht damit aufhören. Weil dir das Leben unter der Sonne unangenehm wird, ziehst du dich in eine Höhle zurück, in der es kein Licht gibt. Und dort bleibst du, 500 Jahre lang und ernährst dich von rohem Fisch und Orkfleisch, bis dir eines Tages deine Zigarettenschachtel gestohlen wird, von einem kleinen, gemeinen Hobbit, der dich durch einen unfairen Trick im Rätselspielen besiegt hat.

Auf der Suche nach deinen Zigaretten und dem fiesen Hobbit musst du schließlich sogar ins Sonnenlicht zurück und wirst sogar von Sauron selbst gefoltert.

Wärst du dann nicht auch irgendwie daneben? :-O

Gruß, Úmarth

Link to comment
Share on other sites

Eigendlich hat er ja eine Gespaltene Persönlichkeit die eine is Lieb und nett und die andere ist süchtig nach dem Ring und würde alles dafür tun ihn wiederzubekommen egal wie.

Link to comment
Share on other sites

Der Ring hat Besitz von ihm ergriffen und ihn verändert. Manchmal kommt sein wahres ich noch durch, dann ist er Smeagol. Aber meist dominiert seine dunkle Seite: Gollum!

Link to comment
Share on other sites

jaja aber was ist mit dem und warum ist der in der höhle und weshalb sagt gollum zu smeagoll du mörder kennt keiner die lebensgeschichte??

ps. danke für eure antworten

Link to comment
Share on other sites

Hm, also als Lebengeschichte habe ich das hier zu bieten, was ich mal schnell von meiner Page geholt habe.

Gollum war früher mal ein Hobbit vom Stamm der Starren und hieß eigentlich Sméagol. Als sein Bruder Déagol den einen Ring beim Tauchen im Anduin fand, fand brachte er ihn um, nur um den Ring zu bekommen. Der Ring nahm mit der Zeit immer mehr Besitz von ihm ein und irgendwann floh er vor Mond- und Sonnenlicht in die Berge und lebte dorthin einer Höhle. Der Ring verlieh ihm ein extrem langes Leben und er nach einiger Zeit nicht mehr als Hobbit zu erkennen. Diese Kreatur nannte man Gollum.

Dieser Gollum lebte nun, an die 400 Jahre lang, in der Höhle, bis Bilbo auf seinen Reisen vorbeikam und ihm den Ring durch eine List abnahm. Doch Gollum kam nicht los von dem Ring, er hatte ihn zu lange besessen. Er wagt sich aus seiner Höhle heraus und fand den Weg nach Mordor. Der Feind fand ihn und folterte ihn so lange, bis er erfuhr wo der Eine zu finden war.

Kurz nachdem er wieder freigelassen wurde, fand Aragorn ihn und brachte ihn zu Gandalf dem er seine Geschichte, wenn auch stark abgewandelt, erzählte. Dieser übergab ihn den Waldelben, doch er konnte entkommen und folge der Ringgemeinschaft seit Moria. Als Sam und Frodo ihn fangen, verspricht er Frodo ihn nach Mordor zu bringen.

Ich hoffe damit sind die Meisten deiner Fragen beantwortet!

Link to comment
Share on other sites

Guest Oberon Temonis

Was man ja oft vergisst dass auch die "gute" Seite in Gollum, also Sméagol gar nicht so unschuldig ist wie es manchmal im Buch, aber vor allem im Film scheinen mag....

immerhin hat Sméagol getötet um den Ring zu bekommen....

;-)

Link to comment
Share on other sites

Eoron:

Das ist ganz einfach! Sie und wir wissen das aus zwei von Tolkien's Büchern, dem Herr der Ringe und dem Hobbit :-)

Link to comment
Share on other sites

Guest Tawariel

Das ist ganz einfach! Sie und wir wissen das aus zwei von Tolkien's Büchern, dem Herr der Ringe und dem Hobbit

...auserdem kann man es auch aus FOTR und TTT annähernd erfahren. Man muss nur mal auf das Achten, was Gandalf über den Ring erzählt...oder Galadriel am Anfang von FOTR: "The ring came to the creature Gollum, who took it deep into the tunnels under the Misty Mountains, and there it consumed him....The ring gave to Gollum unnatural long life. For five hundred years it poisoned his mind."

Also, wenn mir etwas 500 Jahre lang den Verstand vernebelt, wäre ich bestimmt auch "so daneben".

:-O

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Guest Reginard of Overhill

Also, wenn mir etwas 500 Jahre lang den Verstand vernebelt, wäre ich bestimmt auch "so daneben".

Das kann ich mir gut vorstellen ... :narr:

Aber mal im Ernst, die Frage, warum Gollum so ist, wie er ist, stellt sich eigentlich gar nicht erst, wenn man den Herrn der Ringe ein klein bißchen aufmerksam gelesen hat ... :mecker:

Gollum hatte nur eben leider nicht wie Bilbo das Glück, rechtzeitig an jemanden zu geraten, der ihm die wahre Bedeutung des Rings offenbart. Wäre Bilbo an Sméagols Stelle gewesen (ohne seinen Freund Gandalf zu haben), wäre es ihm wahrscheinlich genauso ergangen ... :T

...

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

So ich wollt nicht unbedingt einen neuen Thread aufmachen, ich dachte das passt vielleicht hier auch rein.. (hoffentlich liests noch wer)

Long story short:

Ein Freund hat mich gefragt warum Gollum immer in der Mehrzahl von sich spricht und das konnt ich ja noch irgendwie beantworten bis ich drauf gekommen bin, dass er schon zu Déagol sagt: Gib uns den Ring.

Warum? Und bei dem Zwiegespräch (zu mind. im Film, weiß grad nicht wie das im Buch ist) sagt er auch ein mal ich: Wo wärst du denn ohne mir . Und dann wieder: Der Herr passt nun auf uns auf. Und jetzt bin ich entgültig verwirrt.

- Editiert von Sameda am 11.03.2003, 14:02 -

Link to comment
Share on other sites

Ich würde mal sagen Gollum hat eine sog. gespaltene Persönlichkeit. (Ich glaube der Fachausdruck wäre "Shizophrenie"???)

Wenn sich seine Persönlichkeiten "einig" sind, dann heißt es wohl "wir". Streitet sich Smeagol mit seiner zweiten Persönlichkeit (Gollum), dann heißt es "Du" und "ich".

Link to comment
Share on other sites

Guest Khamûl

Stamm der Starren hab ich ja geöhrt und glaube auch gelesen. Aber wieso bringe ich Gollum immer mit "Flussvolk" in Verbindung? :kratz: . Also vielleicht ist "Stamm der Starren" und das "Flussvolk" auch das gleiche aber ich weiss es nicht mehr.

Link to comment
Share on other sites

:kratz: Der Stamm der Starren lebte doch am Anduin, vielleicht nannte man sie daher auch Flussvolk? (Mir kommt der Begriff Flussvolk auch irgendwie bekannt vor.:kratz :)

Link to comment
Share on other sites

Guest Aragorns Hero

Also zum Thema "Starren":

Der südlichste der drei Stämme von Hobbits. Die Starren blieben am längsten von allen im Anduintal, doch um 1150 D.Z. zogen sie über den Rothornpass und liessen sich in Dunland oder dem Winkel nieder. Die Starren des Winkels flohen um 1300 wegen der Bedrohung durch Angmar entweder nach Dunland oder zurück nach Wilderland, wo sie entlang des Schwertel wohnten. Diese Ansiedlung existierte bis nach 2460; zur Zeit des Ringkriegs scheint sie jedoch nicht mehr bestanden zu haben. Die Starren von Dunland wanderten um 1630 ins Auenland ein und liessen sich meist im Ost- und Südviertel nieder. Zur Zeit des Ringkriegs fand man Starren häufig in Bruch und im Bockland.

Starren waren breiter und schwerer als andere Hobbits und die einzigen, die Bartwuchs aufwiesen. Einige Starren trugen bei schlechtem Wetter Stiefel. Die Starren waren den Menschen freundlicher gesinnt als die anderen Stämme, und sie zogen Flachland und Flussauen vor. Starren waren fast die einzigsten Hobbits, die etwas vom Bootfahren, Schwimmen und Fischen verstanden. Die Starren von Dunland lernten dort eine Sprache, die mit dem Dunländischen verwandt war, und noch am Ende des D.Z. behielten sie viele seltsame Worte und Namen bei.

Der Name ist abgeleitet von einem alten Wort stor--> stark.

Quelle: Mittelerde Lexikon, Eintrag zu Starren

Ich denke jetzt dürfte klar sein, weshalb sie auch Flussvolk genannt werden, oder ?? ;-)

Link to comment
Share on other sites

Muh!

Also vielleicht ist "Stamm der Starren" und das "Flussvolk" auch das gleiche aber ich weiss es nicht mehr.

Das wurde ja oben von Ari geklärt geklärt. :-)

Übrigends, stammt Merry auch von den Starren ab. Im Buch kommt das besonders schön hervor, dass er von den 4 Hobbits keine Angst von Flüssen o.ä. hat (im Gegensatz zu Sam). Als sie in Lórien sind meldet Merry sich ja, dass er mit einem Boot umgehen kann. :D

Link to comment
Share on other sites

  • 17 years later...
Am 28.1.2003 um 21:35 schrieb Gast Eoron:

warum ist gollum eig. so daneben?? wenn es jemand weiss bitte posten

 

Weil er den Ring 500 Jahre gehabt hat. Deswegen ist er so geworden

C635789E-5295-4067-9A1B-50E6ACEC1D59.jpeg

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Sméagol:

Weil er den Ring 500 Jahre gehabt hat. Deswegen ist er so geworden

Es kommt wohl noch etwas hinzu:

sein Freund Deagol hat den Ring in einem Fluss gefunden. Smeagol (Gollum) will den Ring haben, und als Deagol ihm den nicht gibt, ermordet er Deagol.

Nicht jeder, der den Ring im Laufe der Ringexistenz haben wollte, hat deshalb gemordet. Ob am Ende jeder dazu bereit gewesen wäre, weiß ich derzeit nicht. Boromir hätte Frodo möglicherweise ermordet, um an den Ring zu kommen - aber Frodo hat den Ring aufgesetzt und hat sich so gerettet. 

Ob Boromir es dann schlussendlich getan hätte - ich kann es mir nicht vorstellen. Sam hatte den Ring sogar am Finger und hat ihn Frodo zurückgegeben. 

Offenbar muss ein Wesen schon vorher gier-orientiert sein, um wegen des Ringes zum Mörder werden zu können. Das betrifft dann eben auch Gollum. 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...