Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo

Search the Community

Showing results for tags 'Tolkienforschung'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Service -:- Infos -:- News
    • Neuigkeiten aus der Fantasy- und Tolkien-Welt
    • Fragen zum Forum und an das Forum-Team
  • J.R.R. Tolkien und die Welt des Professors
    • Tolkiens Leben
    • Peter Jacksons Verfilmungen
    • Tolkiens Werke
    • Tolkiens Sprachen und Schriften
    • Weitere Adaptionen und Interpretationen
    • Tolkiens Fans
    • The Lord of the Rings on Prime
  • Projekte zu Tolkiens Werken
  • Fantasy und Co.
    • Fan-Fiction und Fantasy-Kurzgeschichten
    • Die Welt der Spiele - Rollenspiele, Table-Top und Co.
    • Astinus Bibliothek der Fantasy Literatur
    • Fantasy Kunst ÔÇô Werke ber├╝hmter oder unbekannter K├╝nstler
  • Es muss nicht immer Fantasy sein
    • Der B├╝cherwurm
    • Musik
    • Filme und TV-Serien
    • Computer und Internet
  • Community -:- Die Leutz hier halt so :-)
    • Quatschen - PSST! nicht so laut!
    • Forenspiele und -wettbewerbe
    • Treffen, Stammtische, Veranstaltungen
    • Der Marktplatz
  • MittelerdePen&PaperRollenspielerInnen's Themen

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 67 results

  1. dagnir

    Bibel vs. Silmarillion

    Hallo zusammen! Ich schreibe meine Maturarbeit ├╝ber den Vergleich der biblischen mit der tolkienschen Sch├Âpfungsgeschichte. Ich dachte mir vielleicht stosse ich hier noch auf zusa├Ątzliche Ideen. Ich suche nache Gegens├Ątzen, Gleichem oder Parallelen und Unterschieden. Ich bitte darum hier keine Diskussion zu lancieren ob ein solcher Vergleich berechtigt ist. Micht interessieren nur eure Ideen, zum Vergleich und m├Âgliche Interpretationen. Vielen Dank
  2. Guest

    Frau?

    Hatte Tolkien J.R.R. eigentlich ne Frau?
  3. Hallo liebe Tolkien-Freunde! Erstmal ein Lob an dieses tolle Forum, das scheint wirklich eine interessante Wissensquelle zu sein mit der ich mich sicherlich noch eingehender besch├Ąftigen werde. ;) Nun zum eigentlich Sinn meiner Anmeldung und dieses Threads. In etwa einem Monat stehen mein viertes und f├╝nftes Pr├╝fungsfach im Abitur an. Als f├╝nftes Fach habe ich dabei Deutsch als Pr├Ąsentation gew├Ąhlt und folgende Aufgabe erhalten: Bei der b├Âsen Figur im Herrn der Ringe handelt es sich nat├╝rlich um Sauron, wie sich jeder denken kann, Im Faust selbstverst├Ąndlich um Mephisto. Ich bin sowohl mit dem Faust als auch mit dem Herrn der Ringe relativ gut vertraut und habe ein wenig Sekund├Ąrliteratur anbei (z.B. "Handbuch der Weisen von Mittelerde", "Silmarillion" etc.) falls ihr euch also auf eventuelle B├╝cher beziehen wollt, kann ich das auch nachlesen sofern das ├╝berhaupt notwendig sein wird. Mich interessieren nun eure Gedanken, da ihr sicherlich mit Tolkiens Welt weit besser vertraut seit als ich. Was ich suche sind Ideen und Denkanst├Â├če aus denen ich mir einen guten Argumentationsaufbau zusammenstellen kann und die meine Ausf├╝hrungen vielleicht erg├Ąnzen k├Ânnen. Ich freue mich ├╝ber jeden Beitrag! :)
  4. Guest

    suche Zitat aus HDR (?)

    Hallo, ich bin gerade dabei f├╝r die Schule eine Arbeit zu schreiben, und mir fehlt eein Zitat aus Herr der Ringe . Ich kann mich mit hoher sicherheit erinnern das irgendwo gelesen zu haben, aber ich finde es einfach nicht mehr (habe auch schon das ganze Vorwort, und die Anh├Ąnge mehr als einmal durch). Das Zitat geht so ├Ąhnlich wie: - Nichts war von Dauer. Alles war verg├Ąnglich. Kein Kampf war f├╝r immer gewonnen. Oder eine Kombination der 3. Auf jeden Fall war die "negative" Grundhaltung darin klar zu sehen. Hat jemand eine Idee wo das steht? Danke schonmal Phoenix
  5. Hi ! Wir konnten uns in Deutsch einen Schriftsteller/Dichter aussuchen ├╝ber den wir eine Unterrichtsstunde gestalten wollen. Ich hab mich f├╝r J.R.R. Tolkien entschieden. Ich halte "Herr der Ringe" und Tolkien f├╝r absolut genial ! Interessiere mich aber noch nicht so lange daf├╝r und steh deswegen nicht ganz so in der Materie drinne wir ihr. Jetzt brauch ich eure Hilfe. Wir sollen an Hand eines Werkes die schriftstellerische Entwicklung aufzeigen. L├Ąsst sich das am Herrn der Ringe gut darlegen oder eher nicht ? Immerhin hat er es ja ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum geschrieben.......... Ich hab mir jetzt ├╝ber Fernleihe das Buch "J.R.R.Tolkien-Briefe" bestellt und werde da jetzt mal anfangen zu lesen, sodass ich auch Briefe mit in meinen Vortrag einbeziehen kann. Hoffe ihr k├Ânnt mir helfen :-D
  6. Mondkalb

    Heldentypen

    Muh! Es wurde schon ├Âfter angesprochen, dass alle Personen irgendwo Helden sind. Jeder Charakter auf seine ganz bestimmt Art, eben unterschiedliche Heldentypen. Aber... Was macht eine Figur zum Helden? Sammeln wir doch mal die unterschiedlichen Merkmale des Heldentums anhand der einzelnen Personen. Frodo, der Held durch ├ťbertragung einer besonderen Aufgabe Sam, der Held wieder Willen .... Wer macht weiter? Ach ja, vergesst die "kleinen" Helden nicht. - Editiert von Mondkalb am 12.01.2003, 12:44 -
  7. Neniel Tind├│merel

    Tolkiens geniale Querverbindungen

    Bei Tolkien gibt es neben der epischen Handlung viele unglaublich pr├Ązise Querverbindungen, die man nur beim zweiten Hinschauen bemerkt, aber die die Geschlossenheit der Handlung eindrucksvoll beweisen. Zum Beispiel: Silmarillion, Kap XXIII Von Tuor und dem Fall von Gondolin: Die Aufl├Âsung findet sich vorweggenommen zwei Kapitel fr├╝her, in Kapitel XXI, Von T├║rin Turmbar: Zeitpunkt und Ort stimmen ├╝berein, au├čerdem entspricht T├║rins Kleidung und Bewaffnung (Stichwort Mormegil) der Beobachtung Tuors. Oder Herr der Ringe, Buch 6, Das Land der Schatten: Und dieselbe pl├Âtzliche ├änderung der Windrichtung findet sich in Kapitel 5, Die Schlacht auf den Pelennor-Feldern, als die vermeintlichen Korsaren von Umbar eintreffen: Es ist der Wahnsinn... Alles kleine Dinge, die man meist nur mit dem Sil in der einen Hand, den "Nachrichten" in der anderen und tief ├╝ber den Mittelerde-Atlas gebeugt bemerkt, oder eben nach dem zehnten Mal Lesen... Kennt Ihr mehr solcher Stellen?
  8. Eorl

    Bloemfontein

    Bloemfontein. Das ist der Geburtsort von J.R.R. Tolkien. Ich weiss zwar warum er da geboren wurde, aber nicht was seine Eltern dahin verschlagen hat. Weiss jemand, als was die Tolkiens arbeiteten und warum sie dafuer nach Sued Afrika mussten?
  9. Mir f├Ąllt immer mehr ein, dass Tolkien aus der nordischen Mythologie geklaut hat: -Elben -Zwerge -Namen (Zwergennamen + Gandalf) -Orks sind laut the Hobbit nur gro├če Kobolde, die auch aus der nord. Mythologie stammen Und heute als ich mal wieder in der Edda gebl├Ąttert hab, las ich das: Br├╝der k├Ąmpfen und bringen sich Tod, Bruders├Âhne brechen die Sippe; arg ist die Welt, Ehebruch furchtbar, Schwertzeit, Beilzeit, Schilde bersten, Windzeit, Wolfzeit, bis die Welt vergeht - nicht einer will des andern schonen. Hm kommt mir irgendwie bekannt vor. ;) Kennt ihr mehr solche Beispiele?
  10. Hi, ich lese gerade "Der Hobbit" und habe mir da mal ein paar Gedanken gemacht. Als Tolkien den Hobbit geschrieben hat, hatte er da auch schon die Geschichte zu "Der Herr der Ringe" im Kopf?? Weil der Geschichtsverlauf laesst ja nicht erahnen, dass der Ring von Bilbo irgendetwas mit dem dunklen Herrscher zu tun hat... Bilbo hatte den Ring ausserdem ja ziemlich lange auf, da haette er ja eigentlich auch beigetragen zur Rueckkehr von Sauron, meint ihr nicht?? Dieser Gedanke mag vielleicht etwas dumm klingen, aber ich hab mir die Zeit dafuer genommen^^. Was denkt ihr dazu? MfG Omjoe
  11. kestrel

    Interview mit dem Professor

    Ich halte demn├Ąchst eine aL ├╝ber Tolkien - sein Leben und seine WErke. Ich suche daf├╝r Interviews mit Tolkien ├╝ber sein Leben oder HdR, m├Âglichst auf englisch ohne Synchronsprecher. Das ist ziemlich aussichtslos, oder? Vielleicht habt ihr ja eine Idee, wo ich so etwas herbekommen k├Ânnte?
  12. kol

    Flotter Dreier

    Guten Abend! Stelle mir nun schon seit geraumer Zeit die Frage, ob oder warum die Zahl 3 in Tolkiens Werk eine besondere Rolle spielt: - Die drei Ges├Ąnge der Ainur - Die drei Zeitalter (in denen sowohl Menschen als auch Elben in ME eine Rolle spielten) - Die drei elbischen Ringe - Drei G├Ąnge in Moria (bitte fortsetzen) ... und nat├╝rlich die Potenz aus der 3, eben die 9. Klaro, es gibt neun Nazgul, weil neun Ringe der Menschen, und deshalb eben auch neun Gef├Ąhrten. Aber die 3 scheint in Toliens Werk eine wichtige Rolle zu spielen. Gibt es dazu Erl├Ąuterungen? Gr├╝├če, + aller guten Dinge sind... ? kol (Grond schlug drei mal ans Tor von Minas Tirith, bevor es zerbarst - scheinbar also nicht nur f├╝r die Guten von Bedeutung...)
  13. Guest

    Tolkien und Weltkrieg

    Mann muss ja bedenken das tolkien im Weltkrieg geschrieben hat! ziemlich gute leistung oder ? was haltet ihr davon?
  14. Guest

    Tolkiens Katholizismus

    Hallo alle miteinander, was wenige wissen, aber sehr gro├čen Einflu├č auf die B├╝cher hatte, war, dass Tolkien katholisch war. einmal wurde er im Interview gefragt "Gueroult: Are you, in fact, a theist? Tolkien: Oh, I'm a Roman Catholic. Devout Roman Catholic. Yes." zu deutsch Gueroult: Sind sie Atheist? Tolkien: Oh, ich bin r├Âmisch-katholisch. Ein frommer Katholike, ja. f├╝r einen Engl├Ąnder ziemlich untypisch, besonders zu dieser Zeit. Was mir aufgefallen ist, auch hier im Forum, ist dass ├╝ber verschiedene Einfl├╝├če auf Tolkien und dessen Arbeit geredet wurde.. ├╝ber die offensichtlichste, seinem katholischen Glauben jedoch nicht. Dabei gibt es unglaubliche Parallelen die Tolkien einbaute in Mittelerde und den B├╝chern, zu seinem Glauben. So sagt er: Gueroult: Es gibt eine herbstliche Grundstimmung im ganzen Herrn der Ringe, in einem Fall sagt eine Figur, die Geschichte ginge weiter, aber ich scheine darin nicht mehr vorzukommem.... Wie auch immer, alles neigt sich dem Ende zu, schwindet dahin. Zumindest am Ende des Dritten Zeitalters f├╝hrt jede Entscheidung zum Bruch mit einer Tradition. Das scheint mir nun so etwas zu sein wie Tennysons "Die Alte Ordnung zerbricht, eine neue hervorbringend und Gott erf├╝llt sich selbst in vielerlei Weise". Wo ist Gott im Herrn der Ringe? Tolkien: Er wird ein oder zweimal erw├Ąhnt. Gueroult: Ist er der Eine...? (s. Anmerkung 4) Tolkien: Der Eine, ja. es gibt noch viele andere Stellem im HDR, mit Bezug dazu: So legt Tolkien Gandalf des ├Âfteren sogar sinngem├Ą├če Zitate Jesu in den Mund. Etwa wenn Gandalf sagt, dass man noch durch viel B├Âses gehen muss, dies aber noch nicht das Ende ist und man nicht verzagen soll deswegen. ├ähnlich der Reich Gottes Botschaft Jesu. Ich denke dieser wichtige Bezug zu seiner Person hat in dem Forum gefehlt, war doch der Katholizismus ein ganz wichtiges pr├Ągendes Element f├╝r den Herrn der Ringe.
  15. Hallo, wie ich in vielen Biographien gelesen habe erkrankte Tolkien im 1. WK an "Trench Fever" (Sch├╝tzengrabeschock). Hat jemand genauere Info, was das eigentlich ist ?
  16. Guest

    Tolkien=Nachmacher?

    Mich w├╝rde mal intressieren ob andere Fans es auch sehen wie ich: Tolkien war in vielen F├Ąllen nicht sehr kreativ in seiner Namensgebung. Ein paar Beispiele: Morija(Berg in Jerusalem)-Moria Aragon(K├Ânigreich um 1200 in Spanien)-Aragorn Pippin(Habsburgischer Herscher)-Pippin Was meint ihr dar├╝ber Iarwen Ben-Ardar-Das gro├če Mysterium
  17. Ich habe in letzter Zeit ein wenig ├╝ber die Gestalt des Earendil nachgedacht. Tolkien scheint von Earendil fasziniert gewesen zu sein. Ich frage mich, ob er es deswegen war, weil er christliche Motive mit hineingebaut hat. In der Offenbarung des Johannes ist zu lesen, wie der Erzengel Michael den Drachen Satan besiegt und aus dem Himmel vertreibt. Dadurch ist die Welt gerettet bis zur letzten Schlacht gegen den Satan, dem Weltuntergang. Tolkiens Held Earendil erschl├Ągt den Drachen Ancalimon und erm├Âglicht so den Sieg der Valar ├╝ber Morgoth. Somit wird Mittelerde gerettet bis zur letzten Schlacht, der Dagor Dagorath. Stimmt ihr mir zu, wenn ich sage, dass sich der Erzengel Michael und Earendil ├Ąhneln?
  18. Hi, ich schreibe gerade an einer Literaturarbeit und habe ein kleines Problem, ich suche etwas zu Tolkiens pers├Ânlichen Bezug zu seinem Buch Der kleine Hobbit. Ich habe schon im Internet gesucht aber nichts gefunden. Kann mir irgennd jemand helfen. Danke
  19. Tolkien wird gerne als Fantasy rezipiert, ist allerdings keine Fantasy (zumindest sehe ich das so und sehen Wando und andere das so). Wie kann Tolkiens Werk bezeichnet werden? Sind Tolkiens Werke Kunstmythen? Das Silmarillion besteht ja innerhalb der Fiktion aus Mythen der Elben, die ja ebenfalls fiktiv sind. Habe ich das soweit richtig verstanden? Wenn ja, dann erfindet Tolkien also Mythen f├╝r seine erdachte Welt. Inwiefern ist das aber ein Widerspruch zur Fantasy, die fiktive Welten erschafft? Ich bin mir nicht mehr so sicher, ob ich Tolkiens Werk letztendlich nicht doch nur deshalb nicht f├╝r Fantasy halte, weil ich im Allgemeinen Fantasy nicht sehr mag. Wenn Tolkien nicht zur Fantasy-Literatur geh├Ârt, was sind die Gr├╝nde daf├╝r? Ich habe leider feststellen m├╝ssen, dass ich meine Position nicht hinreichend gut begr├╝nden konnte, als es n├Âtig war. Liebe Gr├╝├če, viator
  20. Mae Govannen, Mein Geschichtelehrer behauptet steif und fest, dass Tolkien ein Urgeschichtler war. Laut ihm sind im HdR lauter Anspielungen auf die Evolutionsgeschichte. Ich pers├Ânlich glaube, dass das falsch ist (ich habe auch die Biographie und "Briefe von J.R.R Tolkien" gelesen, und nirgends kam auch nur das Wort "Urgeschichtler vor"). Was meint ihr? Lg, Elladan
  21. Nindarlia

    Referat Herr der Ringe

    So.. ich hab ein Problem un bin mir auch nich sicher ob das in dieses Forum rein passt.. Ich soll demn├Ąchst ein Referat ├╝ber den Herrn der Ringe halten.. SChwerpunkt soll der Zusammenhang vom Ringkrieg und dem 2. Weltkrieg sein. Nun ist mir selbst aber auch bewusst dass Tolkien selbst geschrieben hat dass es da keinen gibt( keine Absicht war. (Hab auch die Version des Buches wo das im Vorwort steht) meine Lehrerin sieht das leider nicht ganz ein.. ich soll eben trotzdem zusammenh├Ąnge finden.. Allerdings f├Ąllt mir nichts ein.. Kann mir da jemand helfen? lg
  22. Hall├Âchen, ich habe mir ├╝berlegt dass ich in einem meiner Leistungskurse eventuell Facharbeit dar├╝ber schreiben m├Âchte wie Tolkiens Leben den Herrn der Ringe beeinflusst hat ( oder wie er auf die Ideen kam etc.) Das Thema steht nocht nicht so genau fest. Ich hatte mir halt etwas in diese Richtung vorgestellt. Hat jemand eine Idee was ich in dieser Richtung bearbeiten k├Ânnte,oder ob ich es direkt so schreiben k├Ânnte? Welche B├╝cher und Internetseiten befassen sich mit dem Thema? ("Weg nach Mittelerde" ist das gut? Passt das dazu?) Es ist so ziemlich alles noch im Anfangsstadion,und ich wei├č noch nicht ob ich ├╝ber Tolkien schreibe,aber es ist bis jetzt auf jeden Fall einer meiner Favoriten... Die Facharbeit sollte so um die 15 Seiten in normaler Schrift haben. Schonmal danke,Nessa :-)
  23. Hi, ich schreibe eine Semesterarbeit zum Thema "Die Charakterentwicklung Frodos unter Ber├╝cksichtigung des Einflusses des Ringes" und in dem Zusammenhang soll ich (warum auch immer) erkl├Ąren, warum gearde ein Ring gew├Ąhlt wurde um das B├Âse zu symbolisieren. Ich pers├Ânlich finde, dass das nicht in mein Thema passt und hab auch keine Ahnung was ich dazu schrieben soll, es w├Ąre also nett, wenn mir da jemand weiterhelfen k├Ânnte. Mfg Maethor
  24. Gr├╝├če Ich suche derzeit fieberhaft nach einem Artikel oder Information ├╝ber die Sprachen die Tolkien gesprochen, gelernt, verwendet etc. hat. ob deutsch oder englisch ist egal. Habe selbst google durchfortet aber nicht wirklich was gefunden danke im vorraus
  25. Woran und wo ist er gestorben? Ist er etwa an alterschw├Ąche gestorben? (naja er ist immerhin 81 geworden). W├╝rde irgendwie nicht zu seinen B├╝chern passen *g*. Gibt es ein Grab das man besuchen k├Ânnte (-->Wallfartsort f├╝r Tolkienfans?)
×
×
  • Create New...