Jump to content

Andere Fantasy Werke


Mastran
 Share

Recommended Posts

Hi!

Es würde mich mal interessieren, welche anderen Fantasywerke ihr gelesen habe

und von denen ihr glaubt, dass sie einen ähnlichen Stellenwert erreichen könnten bzw. schon erreicht haben, wie

JRR Tolkien?

Grüße und Danke

Link to comment
Share on other sites

Hallo Mastran,

es gibt hier im Forum eine eigene Abteilung für Fantasyromane mit jede Menge Lesetipps (Astinus Fantasybibliothek).

Vielleicht schaust Du dich da auch einmal ein bißchen um.

Ich kenne nicht viele Fantasywerke, die, in meinen Augen, Tolkiens Stellenwert erreichen. Patrick Rothfuss hat das Talent dazu. Sein 'Name des Windes' hat alles, was ein Klassiker des Genres braucht.

Ganz sicher geschafft hat das in meinen Augen Ursula K. LeGuin mit ihren Erdsee- Romanen. Die Bücher um den Erzzauberer Ged stehen bei mir im Regal direkt neben 'Der Herr der Ringe'.

Und willkommen im Forum

Link to comment
Share on other sites

Ansonsten schau doch auch mal bei "Martin vs. Tolkien" rein und denvorraussichtlich morgen folgenden Thread zur Diskussion über das Lied von eis und Feuer. Dabei geht es zwar nur um eine ganz spezifische Fantasy-Welt aber dafür wird darüber mehr diskutiert. Ansonsten auch von mir viel Spaß im Forum.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Habe Conan Doyles Vergessene Welt geschenkt bekommen.
Hat das zufällig wer gelesen oder andere Bücher Doyles?

Auch dabei ist ein Buch Terry Brooks ("Königreich zu verkaufen"). Scheint humoristische Fantasy zu sein. Daher für mich fraglich, ob sich Fantasy lohnt, die nicht im Bereich der High Fantasy liegt.

Link to comment
Share on other sites

Habe Conan Doyles Vergessene Welt geschenkt bekommen.

Hat das zufällig wer gelesen oder andere Bücher Doyles?

Da ich die Serie dazu (Die verlorene Welt) sehr geliebt habe, habe ich sowohl das Buch gelesen, als auch die Verfilumg von 1992 (mit John Rhys-Davies) gesehen. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht mehr allzu gut daran erinnern, ist doch zu lange her... Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es deinen Ansprüchen nicht genügt  :-O 

Link to comment
Share on other sites

Ich kann mir aber gut vorstellen, dass es deinen Ansprüchen nicht genügt  :-O 

:-O

Hast Du denn noch irgendwelche Erinnerungen, wie Du Doyle literarisch beschreiben würdest?

Link to comment
Share on other sites

Nein. Ich habe das Buch vor so ungefähr 13/14 Jahren gelesen...

schau halt einfach rein, wirst ja in den ersten paar Seiten herausfinden, obs dir gefällt oder nicht.

Link to comment
Share on other sites

Auch dabei ist ein Buch Terry Brooks ("Königreich zu verkaufen"). Scheint humoristische Fantasy zu sein. Daher für mich fraglich, ob sich Fantasy lohnt, die nicht im Bereich der High Fantasy liegt.

 

Ich habe das Buch vor ein paar Jahren mal gelesen. Es liest sich gut, ist kurzweilig und amüsant. Sicherlich nicht Brooks bestes Werk.

Ich schätze ihn für seine Shannara- Romane: gut gemachte High Fantasy Romane. Interessante Figuren in einer interessanten Welt. Nicht alle Romane sind gold. Aber unterhaltsam allemal.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...
Am 14.10.2012 um 06:28 schrieb Torshavn:

Patrick Rothfuss hat das Talent dazu. Sein 'Name des Windes' hat alles, was ein Klassiker des Genres braucht.

Ich wollte das Buch gerade hier vorschlagen, nachdem ich es erneut gelesen habe. 

Der einzige Nachteil an der Reihe: The Doors of Stone ist immer noch nicht veröffentlicht *schnarch*

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

Der einzige Nachteil an der Reihe: The Doors of Stone ist immer noch nicht veröffentlicht *schnarch*

Nachteil? So warten wir halt weiter. Und freuen uns das noch etwas kommt:-). Ist wie bei Martin:-O. Nur fehlt Rothfuss eine gute Begründung, warum er nicht weiter schreibt...;-)

Link to comment
Share on other sites

Naja "Nachteil" ist wohl etwas übertrieben. Ich finde es aber schon sehr schade, wenn eine Reihe nicht abgeschlossen ist und man so überhaupt keine Ahnung hat, wann es endlich soweit ist. Wenn ich weiß "ok nächstes Jahr kommt der nächste Teil", dann ist das was anderes. Aber so gehe ich irgendwie davon aus, dass die Reihe nie ein Ende hat. Und das wäre schon sehr schade!

Link to comment
Share on other sites

Sie wird schon ein Ende bekommen... Rothfuss ist noch jung. Und irgendwie gefällt es mir auch, wenn sich Autoren Zeit lassen. Meistens tut es der Geschichte gut. Generische Fantasy bei der jedes Jahr ein neuer Band kommt, gibt es wie Sand am Meer. Und der ist auch nur optisch in der Masse schön. Qualität braucht seine Zeit...

Link to comment
Share on other sites

Ja natürlich - gut Ding braucht Weile. Aber die Weile dauert halt schon echt lange :-O

 

hast du andere Werke die du mir empfehlen kannst? Sonst werde ich wohl nochmals Sonea durchgehen :-)

Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb Meriadoc Brandybuck:

Ja natürlich - gut Ding braucht Weile. Aber die Weile dauert halt schon echt lange :-O

Ich hatte 2016 die angekündigte Fortsetzung der Gentlemen Bastards von Scott Lynch bestellt. Letztens hat mir Amazon mal wieder eine Bestellungsaktualisierung geschickt und mitgeteilt dass das Buch (diesmal aber echt) vorraussichtlich 2021 erscheint. Da nimmt sich echt jemand Zeit für die Kunst... wenn es jemals so weit kommt, muss ich erst die drei anderen noch mal lesen um mich zu erinnern um was es ging. (Ähnliches Problem wie bei George R.R. Martin, nur dass es mich da echt ein wenig vor dem Gedanken graust mich irgendwann in ferner Zukunft erst noch mal durch alle Thronspielchen zu ackern... aber irgendwie glaube ich ja nicht dass er die Bücherserie noch beendet, wo doch jetzt die Fernsehserie rum ist)

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Meriadoc Brandybuck:

hast du andere Werke die du mir empfehlen kannst? Sonst werde ich wohl nochmals Sonea durchgehen :-)

Kennst du schon die Weitseher Romane von Robin Hobb? Die haben mich schon beim ersten Erscheinen in den 1990ern beeindruckt. Jetzt kommen endlich auch die letzten Romane in deutscher Übersetzung heraus. Und ich bin wieder voll drin.

Trudi Canavan ist nett. Aber mehr als einmal würde ich sie nicht lesen...

vor 2 Stunden schrieb beadoleoma:

(Ähnliches Problem wie bei George R.R. Martin, nur dass es mich da echt ein wenig vor dem Gedanken graust mich irgendwann in ferner Zukunft erst noch mal durch alle Thronspielchen zu ackern... aber irgendwie glaube ich ja nicht dass er die Bücherserie noch beendet, wo doch jetzt die Fernsehserie rum ist)

Er wird die Reihe schon noch beenden. Ich bin da zuversichtlich. Jetzt wo sich der ganze Rummel langsam legt, können sich bei ihm auch wieder kreative Kräfte regen. Aber alle nochmal lesen würde ich nicht. Ich höre mir gerade die Hörbücher an (bin glaube ich bei Nummer 5). Martin ist ein guter Autor. Er wird bei mir beim Lesen schon das tief eingelagerte Wissen wieder hervorlocken...

Link to comment
Share on other sites

Ich finde seine Bücher toll, aber ich hatte schon bei früheren Bänden das Problem, dass ich mich einfach nicht mehr erinnern konnte wer wann was wo gemacht hat, vor allem wenn Charaktere einfach mal ein ganzes Buch lang nicht auftauchen. Hab halt ein schlechtes Gedächtnis - vor allem für Namen. :kratz:

Link to comment
Share on other sites

Weitseher Romane kenn ich bisher nicht. Gleich mal googeln. Danke

 

 

GRR werde ich wohl nochmals alle lesen (müssen), falls der letzte Band tatsächlich erscheint. Einfach weil die Handlung der Serie noch zu allgegenwärtig ist in meinem Kopf. Das könnt aufgrund der Unterschiede zu Verwirrung führen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Torshavn:

Kennst du schon die Weitseher Romane von Robin Hobb?

Ui, was von Robin Hobb habe ich auch im Schrank stehen. Und jetzt, wo ich genauer nachschauen wollte, was genau, sehe ich (ich glaube zum ersten Mal :anonym: ), dass auf dem Cover tatsächlicher "Die Legende vom Weitseher" steht. Die Bücher habe ich vor ewigen Zeiten mal geschenkt bekommen und auch gelesen. Ich glaube, dass sie mir gefallen haben, weiß aber nicht mehr, worum es ging.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Perianwen:

Ich glaube, dass sie mir gefallen haben, weiß aber nicht mehr, worum es ging.

Na ja aus heutiger Perspektive ist es eine sehr klassische Geschichte: Bastardsohn kommt in Kinderjahren an den Königshof und wächst mit dem Thronfolger auf. Die beiden werden beste Freunde. Aber jede Menge Intrigen wollen diese Freundschaft zerstören. Damals war diese Story noch nicht so 'ausgelutscht'. Aber Robin Hobb hat einen wunderbaren Schreibstil. Schöne Landschaftsbeschreibungen und ein Gefühl für Dialoge. Und ihre Hauptdarsteller werden merklich älter in den unterschiedlichen Zyklen. Im aktuellen Zyklus, der gerade erstmals auf Deutsch erschienen ist, ist Fitz Mitte vierzig. Das gefällt mir. Mittlerweile habe ich nähmlich genug von kindlichen oder jugendlichen Helden, die die Welt retten.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 2 years later...

Ich lese neuderdings gerne die Bücher von der Queen of Fantasy  Sarah J.Maas.ich liebe ihre Buchreihen. :girl_in_dreams:

- Throne of Glass 

- Das Reich der Sieben Höfe

- Crescent City

 

Da es in ihren Bücher um Fae geht,haben eine Ähnlichkeit mit den Elben in Tolkiens Werken. :love:

Liebe ich einfach diese Bücher,auf Instagram werden sie von den Buchbloggern gehypt. 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...