Jump to content

Ich bin 30 und der Abfall der Gesellschaft


LinkeFaustMelkors

Recommended Posts

Tach Leute,

Also ich habe heute in einem anderen Forum etwas gefunden was mich umgehauen hat!

Es geht hier um die Gedanken einer männlichen Person, für die es der siebte Himmel ist, wenn man ihm mal in den Arm nimmt.

Ich will hier auch keine "Meinungen von Frauen" hören, sondern insgesamt, die Meinung aller, zu einem Thema, das in der Gesellschaft, vielleicht sogar absichtlich, überhört wird.

Hallo Leute,

ich wende mich gerade in meiner dunkelsten Stunde an euch.

Ich überlege mir wirklich so langsam, ob ich nicht sterben sollte.

Mich hält in diesem Leben niemand mehr. Ich bin einsam , depressiv und niemand ruft mich an. Niemand interessiert sich für mich. Ich bin der Abfall der Gesellschaft.

Ich hocke gerade in meiner schäbigen 1. Zimmer Wohnung und muss die Zeit tot schlagen.

Ich hatte noch nie in meinem Leben irgendwelche positiven Erfahrungen machen dürfen.

Es ist Samstag Abend und statt wegzugehen, sprich Party zu machen , gammele ich hier in meiner Wohnung ab. Es ist einfach aus und vorbei. Ich habe kein Leben mehr.

Dabei bin ich kein Mensch von der Sorte der eine Sozialphobie ( Angst vor Menschen ) hat oder nicht aus dem Haus geht. Problem ist nur

„ Ich bekomme aufgrund meines hässlicher Ausstrahlung nur Ablehnung und dies schon seit meinem 6 Lebensjahr. „ Es hat bereits im Kindergarten angefangen und es hat einfach nicht aufgehört. Meine Versagerausstrahlung hat sich mittlerweile mit Mitte 30 schon sehr gefestigt. Es hat für mich einfach kein Zweck mehr, ich gehöre zur sogenannten genetischen Unterklasse. Ich bin genetischer Menschenmüll. Jemand der nie eine Freundin haben wird, jemand der immer Mobbing ausgesetzt sein wird, jemand der körperlich getreten wird.

Früher in der Schule haben mich die Alphas geschlagen. Ich war klein und schwach. In der Pause haben sich in der Toilette verprügelt, sie kamen mit 5 Leuten. Ich hatte keine Chancen. Während ich in meiner Schulzeit ohne Grund geschlagen wurde, haben die Mädchen mich ausgelacht anstatt diplomatisch zu helfen. Waren sogar dabei und haben zugesehen. Diese traumatischen Erlebnisse sind in meiner Seele tief eingebrannt ohne irgendwelche Löschmöglichkeit. Ich war der körperlich schwächere auf den Sie spucken konnten, auf den Sie rumtreten konnten.

Ich bin klein, dick und hässlich. 164 cm und wiege mehr als 100 Kilo. Ich hatte weder Sex, noch ne Freundin, noch irgendwelche Zärtlichkeiten. Manche hatten wenigstens einen Backenkuss oder ne Umarmung, auch das hatte ich nie erleben dürfen. Ich weis aber wie es ist , Schläge zu kassieren, oder wie sich eine gebrochene Nase anfühlt, aber Zuneigung , Anerkennung Liebe habe ich nie erfahren.

Das Leben geht mit jedem Tag an mir vorbei, ich werde mir immer mehr bewusst das ich wirklich nie eine Chance hatte. Ich hätte meine Versagerkarriere zu keinem Punkt ändern können. Die genetischen Barrieren waren unüberwindbar. Die genetische Unterklasse bleibt Unterklasse, selten klappt der Aufstieg. Ich fühl mich wie in dem Film Gattaca , mit Jerome Morrow.

Ich habe es wirklich probiert. Auf Biegen und Brechen. Ich bin ein Mensch ,der nicht so schnell aufgibt. Ich war schon in Diskotheken , habe Ausflüge gemacht, Speed Dating.

Die Ergebnisse sind wirklich niederschmetternd. Ergebnis 0 komma 0. Net mal der Hauch eine Chance. Dabei bin ich weder schüchtern noch passiv. Ich habe sogar Frauen auf der Straße angesprochen , auch in Clubs natürlich. Die Korbrate war wirklich 100 %.

Ich habe mich wirklich verändert. Meine Rhetorik , Mimik und Gestik ist eine ganz andere.

Ich habe mich kommunikativ auch verbessert. Aber das interessiert wenn man hässlich ist keinen. Ich habe mir wirklich mühe gegeben !

Andere Versager, die den Freitod bzw. Selbstmord wählen, probieren es nicht und wählen den leichten Weg. Sprich , hätten Sie sich mühe gegeben hätte es durchaus klappen können. !

Aus diesem Grund wollte ich wirklich sicher gehen, mir 100 % sicher sein , dass ich wirklich keine Chance habe. Ich habe es 10 Jahre ausgehalten. Es geht schon seit 1996.

Seit 1996 versuche ich es. Sowohl privat als auch beruflich habe ich versagt.

Wenn man 10 Jahre probiert, da kann man sich nicht irren, wirklich nicht.

Wäre ich faul auf der Couch geblieben ok , keine Frage, aber ich bin wirklich raus in die ganze weite Welt. Habe viel gemacht, aber was zählt ist das Ergebnis und das ist wirklich null.

Ich bin kein Anspruchsmann, für mich spielt Aussehen wirklich keine Rolle. Ich schaue auf die inneren Werte , die sind mir sehr sehr wichtig ,aber ein Mann mit schönen ,inneren Werten ist einfach nicht erwünscht. Bzw . ich bekomme gar nicht die Gelegenheit meine inneren Werte zu zeigen. Das Zeitfenster wird schlagartig geschlossen.

Es gibt Frauen , die mich ablehnen weil ich Ihnen zu hässlich wäre. Schon gut. Kann passieren, aber mich regt vor allem eins auf. Frauen die selber hässlich , dick und eine Brille hatten bzw. auch arbeitslos sind stellen Ansprüche an den Mann , die Sie selber nicht mal bieten können. Ich stelle diese Ansprüche garnet, aber andersrum stellen Frauen die Ligamäßig in meiner Liga bewegen Alphaansprüche. Ich bin sprachlos.

Eine Frau die ich in der Disko kennenlernen wollte, meinte ich wäre nicht Ihr Typ , sie steht auf schlanke Südländer mit schönen Autos. Die im Leben stehen oder so. Selber war Sie dick und war arbeitssuchend und hatte keinen Führerschein.

Mein Partnermarkt Weltbild wurde erschüttert als ich sah , das solche Frauen sogar Ihre Ansprüche durchsetzen konnten. Sie bekamen die Männer ,die Sie wollten.

Bei einem Ausschussmann wie ich , da kommen die inneren Werte gar nicht zum tragen, da die Aussehensbedingung nicht erfüllt ist. Und das Erschreckende in meinen Studien ist wirklich , dass es sehr sehr viele Männer gibt die einsam sind. Allein in der Innenstadt sehe ich verstärkt einsame Männergruppen umher laufen , ohne Zeit und Zielvorgaben. Die Konkurrenz ist gewaltig. Gestylt bis zum geht nicht mehr. Jeden Tag ne andere Frisur, Kleidung overdressed, Fukuhila Haare und Netzoberteile usw.

Viele Männer sind frustriert. Der Männerüberschuss ist schon fast so stark , das ich manchmal gar keine Frauen sehe. Sprich unter der Woche!

Meine Lebensqualität ist wirklich bei 0. Mein Leben sieht derzeit so aus.

Ich hocke in meiner 1 Zimmer Wohnung, schaue fern und gehe ins Internet.

Und das jahrelang, niemand ruft mich an , Verwandte habe ich nicht mehr.

Früher bin ich noch voller Enthusiasmus rausgegangen, habe mich ins Nachtleben gestürzt aber die Erfahrungen waren so niederschmetternd ,dass ich fast eine Woche nicht aus dem Bett raus konnte. Die Erfahrungen waren sehr sehr bitter. Ich bin ein emotionaler Mensch, mich lässt so was nicht kalt. Ein falsches Wort und ich bin schon kaputt.

Ich wurde in Diskos und auf der Straße massivst beleidigt von den Frauen, die schreien

" IEEEH " oder laufen weg, oder sehen mich nicht. Ich bin unsichtbar. Die nehmen mich garnicht als Mann war. Wenn ich in der Bar bin und was bestellen will kommt Sie garnicht.

Mein Selbstmord würde wirklich niemandem auffallen. Ich habe es noch nicht übers Herz gebracht mich umzubringen. Viele haben leicht reden, aber ich traue mich nicht mich vor den Zug zu schmeißen oder andere Sachen. Mein Lebenswille ist noch da, aber der wird mit der Zeit immer geringer, ich komme so langsam in einen Bereich in der ich zwischen Realität und Fiktion nicht mehr unterscheiden kann. Ich bin über die Jahre depressiv geworden, habe auch keine Lebenskraft mehr irgendwas noch zu machen. Die Wunden der Vergangenheit sitzen tief in mir, diese traumatischen Erlebnisse der Menschen und der Gesellschaft haben mich sehr verletzt. Die Gesellschaft in der ich lebe widert mich an .

Der einzige Grund das ich nicht total abgestürzt bin ist die Tatsache, das ich weder Drogen nehme und ich trinke auch kein Alkohol.

Mein Leben ist echt erbärmlich, viele werden kommen und sagen, du kannst dies und das ändern. Habe ich wirklich alles schon gemacht. Ich habe zig Bücher gekauft, habe fast alles 1 zu 1 umgesetzt, aber der Mensch lässt sich nicht ändern. Die Bücher geben ein verzerrtes Bild von der Realität wieder. Diese Verführerbücher und die perfekte Masche sind wirklich Geldverschwendung. Klar kann man einiges machen, aber diese Bücher haben mir wirklich nix gebracht als Hohn und Spott. Vorallem steht viel dummes Zeug drinne. Die Realitäten des Partnermarktes werden vollkommen ignoriert.

Fallbeispiel: Als Mann müsse man einen auf „ Schwer zu kriegen machen „ =) hart to get

Das ist vollkommener Schwachsinn, da ein Mann wie ich niemals einen auf Hart to get machen kann. Die Männer die das machen können sind vielleicht die California Dream Boys.

Sogar Durchschnittsmänner können bei dem Nachfrageüberschuss das net umsetzen.

In den Büchern stehen auch viele Anmachtipps drinnen , die auch für die Katz sind. Man soll auf der Straße irgendwelche Zaubertricks vorführen und dadurch die Frau und ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen. Das ist vollkommener Schwachsinn. ! Die Frau interessiert sich Null für den Zaubertrick , die geht und ignoriert dich einfach.

Ich bin auf die Bücher reingefallen , weil Sie sagen ! Jeder Mann kann es schaffen Frauen zu verführen, dachte Super , mach ich sofort. Aber das mit dem Aussehen ist dummes Geschwätz. Die die erfolg haben, hätten schon immer erfolg haben können.

Das sind die sogenannten Potential Männer, Männer die zu schüchtern sind, introvertiert usw.

Ich habe wirklich alles durch. Von Online Dating bis Disko Frauen ansprechen über Sportvereine usw. Ich bin einfach ein Sozialkrüppel. Für Frauen bin ich ein NO GO.

Ich muss mir wirklich vor Augen führen , das ich wirklich nie eine Chance hatte.

Andere die es schaffen sehen ihre Chancen und merken " Hoppla , ich könnte früher das und dies machen " aber ich sehe bei mir ,dass ich wirklich nie eine Chance hatte.

Ich kann wirklich ehrwürdig vor Gott auftreten und sagen

" Hier , du hast es selbst gesehen " Ich habe es probiert. Sag mir nicht ich hätte nicht probiert.

Ich habe den Partnermarkt in den 10 Jahren durchschaut und kann wirklich sagen das ich ein Ablehnungsprofi bin. Ich weis wirklich welche Art von Typen Frauen bekommen, ich weis auch wer keine Frau bekommt. In den jahrelangen Diskonächten und Frauen Ansprech Chroniken konnte ich sehen wer sich durchgesetzt hat.

Als genetischer Menschenmüll wird man bei den Frauen behandelt wie der letzte Dreck. Tut mir leid, ist aber wirklich so. Ich beleidige niemanden, nur mich selbst. Ich bin Müll. Das hat nix mit Mitleid oder sonst was zu tun, das ist traurige Realität in Deutschland.

Frauen scheren sich einen Dreck um mich, rufen nicht an , lügen mich an usw.

Hab schon zuviel erlebt. Darüber könnte ich ein Buch schreiben.

Es gibt wirklich drei Bereiche auf die Frauen achten. Die Wichtigkeit ist sogar chronologisch.

1. Aussehen

2. Geld

3. Status

Ich habe 10 Jahre gebraucht um das zu bemerken, ich habe mich voll sülzen lassen von Leuten ,die gemeint haben es kommt auf die Inneren Werte an usw. Mir kann wirklich keiner mehr was erzählen. Jeder Topf findet seinen Deckel , blinde Hühner usw. Mensch wie konnte ich nur so dämlich sein.

Früher sah ich Menschen , die aussahen wie ich und die eine Frau hatten. Dachte wirklich , es geht . Aber das war nur Schein ! Bei genauen Analysen fand ich heraus , das die Frauen die mit solchen Menschen zusammen waren irgendeinen Profit daraus zogen.

Es gibt sehr sehr viele einsame verzweifelte Männer wie ich . Ich bin wirklich nicht der einzige, viele trinken Alkohol oder pumpen sich mit Drogen voll. Viele Frauen bestätigen mir meine Theorien und Ansätze, sie sagen auch , es ist so . Viele Frauen streiten es ab ,weil Sie die wahrheit einfach nicht zugeben möchten. Aber im Internet und in der Anonymität oder auch in der Disko konnte ich Frauen kennenlernen die sagten , das es wirklich so ist.

Ich stelle den Partnermarkt ehrlich und klar dar. Auch wenn's manchen zu hart ist, aber lieber ein Schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende.

1. Aussehen ist das A und O bei der Beziehungsanbahnung. Um eine Frau zu bekommen musst du gut aussehen, durchschnitt reicht da nicht aus ! Durchschnittsmänner haben genauso Probleme wie Hässliche Männer.

Erst wenn die Aussehensbedingung erfüllt ist kommen die inneren Werte ins Spiel.

Obwohl die Frauen mich nicht kannten , dachten Sie oft ich wäre ein Charakterschwein. Ergo . hässliche Menschen haben keinen guten Charakter. Ist echt hart , ist aber so.

Bei gut aussehenden Menschen werden die Ecken und Kanten übersehen, bei Hässlichen penibel drauf geachtet.

Du bist nicht mein Typ = Du bist zu hässlich !

Blöd ist nur das nicht alle Männer sehr gut aussehen. Viele kommen jetzt mit dem Argument, ich kenne viele die nicht gut aussehen, haben aber eine hübsche Freundin.

Das habe ich auch genau beobachtet. Ich wollte es wirklich wissen. Und dann wären wir schon im zweiten Feld.

2. Geld, es gibt Frauen die auf Geld achten , natürlich nicht alle , aber es gibt Sie.

Die Männer die nicht so gut aussahen und trotzdem eine Frau hatten , habe ich auch analysiert. Diese Männer hatten Geld ! Mehr als der Durchschnitt. Mehrere Häuser , sogar Unternehmer im Ort die ich vorher nicht kannte. Ärzte usw.

Für viele die denken , dann punkte ich halt mit Geld " pustekuchen " .

Um Frauen die auf Geld stehen beeindrucken zu können reicht ein Mercedes oder eine Eigentumswohnung nicht aus. Das ist wirklich lächerlich, die Frauen lachen einen aus. Was ist schon eine Eigentumswohnung.

Um Frauen mit Geld zu beeindrucken braucht man viel viel GELD ! In die Bereiche werde ich niemals kommen und viele von euch auch nicht. J

Früher reichte ein Mercedes und ein Haus. Heutzutage sind das schon Lächerlichkeiten.

Ich habe kein Geld und bin realistisch , für mich fällt diese Option aus.

Aber ich sah Männer , die nicht so reich waren, und trotzdem eine Frau hatten , obwohl Sie schlimmer aussahen wie ich !

Ich war erfreut , es gibt doch was , aber die Realität holt einen wieder.

Die Männer die kein Geld hatten , hatten führende Positionen ( Status )

3. Status ist sehr sehr wichtig. Männer die nicht gut aussahen aber einen guten Status hatten bekamen Frauen ohne Ende. Geschäftsführer, Personalchefs usw.

Und ! Die besten Frauen , wirklich die besten und die schönsten Frauen hatten die Unterweltmänner, Drogendealer, vorbestrafte Alphaprolls mit Mercedes SL.

Diskobesitzer und Türsteher.

Es gibt wenige durchaus nette Frauen, die nicht auf die drei oben genannten Sachen schauen. Aber seien wir mal ehrlich. Welche von denen bleibt bis mitte 20 noch auf dem Markt ?.

Solche Frauen sind sehr beliebt und schnell weg. Diese Frauen werden leider immer weniger.

Aber es gibt Sie wirklich, hätte ich niemals gedacht.

Schöne Menschen haben mehr vom Leben: mehr Erfolg, mehr Sex, mehr Geld. Sie gelten als intelligenter und sozial kompetenter als ihre weniger attraktiven Kollegen. Die Beaus und Bellas machen Karriere, nicht weil sie mehr leisten, sondern weil sie besser wirken. Von klein auf werden sie bevorzugt, schließen leichter Freundschaften, finden schneller einen Partner. Dagegen haben Kleinwüchsige, Übergewichtige und Glatzköpfe bei der Bewerbung um einen Führungsjob kaum Chancen. Doch darüber redet keiner. Ich breche dieses Tabu. Ich offenbare, wie der schöne Schein uns blenden kann, aber auch, wie wir unser individuelles Schönheitspotenzial am besten zur Geltung bringen.

In einem Wirtschaftssystem, in dem Entlassungen verboten sind, findet ein jeder recht oder schlecht seinen Platz. In einem sexuellen System, in dem Ehebruch verboten ist, findet jeder recht oder schlecht seinen Bettgenossen. In einem völlig liberalen Wirtschaftssystem häufen einige wenige beträchtliche Reichtümer an; andere verkommen in der Arbeitslosigkeit und im Elend. In einem völlig liberalen Sexualsystem haben einige ein abwechslungsreiches und erregendes Sexualleben; andere sind auf Masturbation und Einsamkeit beschränkt. Der Wirtschaftsliberalismus ist die erweiterte Kampfzone, das heißt, er gilt für alle Altersstufen und Gesellschaftsklassen. Ebenso bedeutet der sexuelle Liberalismus die Ausweitung der Kampfzone, ihre Ausdehnung auf alle Altersstufen und Gesellschaftsklassen.

Ich befinde mich gerade in einer Kampfzone in allen Bereichen, im Beruflichen Bereich und im Privaten Bereich: Ich gehe unter, wie manch andere auch !

Ein Mensch ohne Liebe wird wirklich krank.

Ich merke es , ich zieh mich immer mehr zurück. Ich bin isoliert von der Welt da draußen. Ich merke die Welt nicht mal mehr. Ich kenne Sie nur noch vom Hörensagen.

Schlimm ist es besonders im Sommer und an Weihnachten und an den Feiertagen. Während andere was unternehmen , ist meine Motivation rauszugehen Null.

Erstens mit wem soll ich rausgehen und zweitens , ich möchte keine Körbe mehr holen. Meine Sammlung ist schon zu viel , ich habe schon zuviel erlebt, Frauen haben mir sogar ins Gesicht gelogen , mich versetzt, auf das habe ich wirklich keine lust mehr. Ich kann das auch nicht mehr ertragen , das ist reiner Selbstschutz.

Viele meinen , Körbe dürfen keinem was ausmachen usw. aber mir machen die Körbe auch nix aus , wenn Sie halt nicht soviele wären. Die Anzahl und die Qualität der Körbe hat in mir eine tiefe Wunde hinterlassen. Sie schmerzt, sie tun sehr sehr weh.

Mein aktuelles Problem ist auch , das mein Jammerdasein und mein Gemütszustand ein Niveau erreicht haben welches sogar nicht mehr umkehrbar wäre. Das bedeutet, auch wenn ich jetzt eine Frau finden sollte, würde das niemals meinen Zustand ändern. Die Narben , der jahrelange Schmerz und die Ablehnung von A nach Z über B ist wirklich so fest, es sind wirklich irreparable Schäden. Schäden, die nicht mehr zu heilen sind. Man kann nur noch den Schaden begrenzen.

Ich habe viel durchgemacht und das Leben hat mich gekennzeichnet. Ich bin ein Ungewollter, jemand der kein Leben hat. Ein unsichtbarer Geist gestrandet auf der Erde.

Meine Lebenskraft schwindet immer mehr, ich kann essen , schlafen und mein Zimmer auf hygienischem Niveau aufrecht erhalten. Weggehen wie früher ist nicht mehr drinnen, also rein Energietechnisch bin ich ausgelaugt. Ich schaffe es nicht mal mehr zu essen, nehme sogar ab. Länger mache ich das wirklich nicht mehr mit, ich kann einfach nicht mehr, ich möchte in ruhe sterben ohne Schmerzen zu erleiden. Das Leiden soll wirklich ein Ende haben.

Viele haben leicht reden , klar will ich leben, ich bin Realist. Aber auf Dauer in einem nicht vorhandenen Leben ? Lebensqualität Null ? Sowas kann ein zartes Wesen erschüttern.

Das ganze Leben ist ein Kriegsschauplatz, der eine bekommt der andere bekommt nix.

Edited by LinkeFaustMelkors
Link to comment
Share on other sites

Tjo was soll man zu so nen Typen schon sagen ?

Wer sich zu Dick Fühlt sollte abnehmen. Jeder kann das mit genug willem und eventueller Profi hilfe

Auch nen Job bekommt man man sollte eben nicht wählerrisch sein bzw sich Fortbilden

Und Sex naja wenn er wirklich so abstossend is wirds schwer aber dafür gibs käuflichen Sex.

Eine umarmung liebevolle worte bekommt man relativ leicht von anderen menschen wenn man sich nicht wie nen idiot verhällt bzw gleich nur ans Vögeln denkt.

Jeder is seines eigenen Schicksalsschmied ! Mancher hats schwerer aber an sowas wie genetischen abfall glaube ich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Braucht es dafür echt nen eigenen Thread? Glaub nitmal, dass das sonderlich real ist irgendwie... :kratz:

Menschen, die vor Selbstmitleid zerfließen, find ich auch immer äußerst attraktiv :rolleyes:

Nicht falsch verstehen, ich mach mich nicht lustig über solche Menschen, es gibt bestimmt traurige Fälle.. Aber so wie er das schreibt, find ichs einfach übelst lächerlich.

Er kauft sich Bücher, um zu erfahren, wie man Frauen in Diskos oder beim Online-Dating abschleppt. Wenn er sich vielleicht ein bisschen wie ein normaler Mensch benehmen würde und tatsächlich mal "in die Welt" raugehen würde anstatt danach zu sabbern, was diese ganzen Proleten am Wochenende abschleppen, dann würde er vielleicht auch mal die Menschen kennenlernen, die er ja angeblich so dringend sucht: "mit inneren, schönen Werten".

Und wenn man liest, was er so alles über die Frauen ablässt, wundert mich auch nix mehr... :mecker:

Edited by Elentári
Link to comment
Share on other sites

Ich find ja auch das man sich auch rausputzen sollte und so, aber man kann nicht trotz super Styling jetzt der über krasse Sunny-boy sein. Was ich einfach nur traurig finde ist, das solche Leute einfach ausgegrenzt werden und das meistens auf gehässigste Art und Weise.

Link to comment
Share on other sites

Ja, aber das weißt du ja gar nicht.

Ich hatte früher auch immer unheimlich Mitleid mit so einer Art von Menschen und teilweise mag es auch berechtigt sein. Aber oftmals (und in diesem Fall scheint es mir so) tragen diese Menschen durchaus auch selber zu ihrer Ausgrenzung bei. Es gibt viele, die einfach schonmal annehmen, dass sowieso alle Menschen sie scheiße finden und genau so dann auf alles und jeden reagieren. Und dann sind sie ehrlich gesagt nicht viel "offener" und "tiefsinniger" als die Menschen, die sie dann angeblich ausgrenzen.

Wie gesagt, es gibt immer solche und solche. Aber sowas im Internet zu verfassen als eine Art Richtspruch über die Gesellschaft, sagt ja schon einiges aus.

Link to comment
Share on other sites

Pf. Die ersten drei Zeilen reichen mir schon aus, um meine Meinung dazu zu wissen. Ich hab gar nicht erst weitergelesen. Ich bin nicht sicher, wie Elentari, ob das überhaupt echt ist, und selbst wenn, dann gibt es nur eine Möglichkeit - Therapie. Wenn der Mann sich klar ist, dass er am Abgrund steht, muss er sich Hilfe suchen. Nicht hinterm Computer versteckt, sondern von Mensch zu Mensch, ohne Zwischenspiel. Er braucht einen Therapeuten. Vielleicht sollte er sich sogar einweisen lassen.

Zu fragen: "Sollte ich denn vielleicht sterben?", wenn man nicht todkrank ist und sowieso nur noch leidend auf sein Ende wartet, ist für mich die Frage eines Feiglings.

Link to comment
Share on other sites

Sein ganzes Denken kreist nur um sein Ego. Ich dachte auch lange, es läge an meinem Aussehen, dass ich wenig Anschluss fand. Ich habe mir dann vom Fachmann helfen lassen und bin dahintergekommen, dass das wichtigste die Einstellung ist, die man a) zu sich selber und b) zu anderen hat. Warum tut er nicht mal was Karitatives, hilft anderen, denen es wirklich schlecht geht? In vielen Institutionen und Vereinen ist man froh über einen neuen Helfer und kuckt nicht auf sein Aussehen. Und ein bisschen abnehmen kann jedeR, selbst bei einer genetischen Veranlagung zum Dicksein. Fitnesstudio? Mal Leute beiderlei Geschlechts kennenlernen ohne direkte Absichten? Aber ich gebe zu, dass Menschen, die als Babys schon abgelehnt worden sind von ihren Eltern, dies verinnerlichen und es wirklich schwer haben, das zu überwinden. Ohne professionelle Hilfe ist das fast nicht möglich.

Link to comment
Share on other sites

Edit: Zu viele Zitatblöcke, tut mir leid. Im Folgenden werde ich das Zitat unterstreichen, meine Antworten in normaler Schriftart angeben.

Tach Leute,

Also ich habe heute in einem anderen Forum etwas gefunden was mich umgehauen hat!

Es geht hier um die Gedanken einer männlichen Person, für die es der siebte Himmel ist, wenn man ihm mal in den Arm nimmt.

Ich will hier auch keine "Meinungen von Frauen" hören, sondern insgesamt, die Meinung aller, zu einem Thema, das in der Gesellschaft, vielleicht sogar absichtlich, überhört wird.

Absichtlich überhört? Vielleicht interessiert es nur niemanden. Es gibt Millionen solcher Beispiele, überall in der Welt- sie fallen nur nicht auf, sind mit Selbstmitleid beschäftigt, haben "besseres" zu tun, als an sich zu arbeiten. Dieses Beispiel nehme ich mal ein wenig näher unter die Lupe:

Mich hält in diesem Leben niemand mehr. Ich bin einsam , depressiv und niemand ruft mich an. Niemand interessiert sich für mich. Ich bin der Abfall der Gesellschaft.

Der Glaube erschafft Realität. Jemand, der sich selbst für Abfall hält, kann nicht anders von anderen wahrgenommen werden. Unzählige Filme der Hollywoodproduktion lassen uns glauben, nur der Zufall oder das Schicksal bestimmen darüber, ob man sich in jemanden verliebt oder nicht. Tatsache ist jedoch: Wer ein interessantes Leben hat, ist für andere Menschen interessant. Und Gott war nicht so ungnädig, nicht JEDEM Menschen ein Talent zu geben, das ihn einzigartig macht.

Ich hocke gerade in meiner schäbigen 1. Zimmer Wohnung und muss die Zeit tot schlagen.

Wer zwingt ihn, nicht etwas anderes zu tun? Gibt es nicht genügend Foren, Stammtische, Freizeitbeschäftigungen aller Art, denen man nachgehen kann?

Zu behaupten, man hätte keine Wahl, "müsse" nichtstun, ist totaler Quatsch, und das meine ich ernst. Wenn ihm langweilig ist, soll er was unternehmen. Das kann jeder, egal wie viel Lebenserfahrung und sozialen Umgang er hat.

Ich hatte noch nie in meinem Leben irgendwelche positiven Erfahrungen machen dürfen.

Klingt- wie Elentari schon angedeutet hat- nach Mitleidheischerei.

Es ist Samstag Abend und statt wegzugehen, sprich Party zu machen , gammele ich hier in meiner Wohnung ab. Es ist einfach aus und vorbei. Ich habe kein Leben mehr.

Sorry, aber wer statt wegzugehen, was er gerne tun würde, jammernd in einem Internetforum postet, der darf sich nicht wundern, wenn er kein Leben hat- so kriegt man auch kein Leben! Und wenn er auf echte Hilfe hofft- denn dieser ganze Post klingt ja nach einem Hilferuf- dann sollte er einen Therapeuten konsultieren, auch wenn der Geld kostet.

Dabei bin ich kein Mensch von der Sorte der eine Sozialphobie ( Angst vor Menschen ) hat oder nicht aus dem Haus geht.

Klingt aber ganz anders.

Ich bekomme aufgrund meines hässlicher Ausstrahlung nur Ablehnung und dies schon seit meinem 6 Lebensjahr.

Eine hässliche Ausstrahlung gibt es nicht, denn jeder Mensch ist schön. Man kann so ziemlich gegen jede körperliche Missbildung, wie Pickel, Akne oder Fettleibigkeit etwas unternehmen- Hautarzt aufsuchen, Ernährungsberatung, Diäten.

Es hat bereits im Kindergarten angefangen und es hat einfach nicht aufgehört. Meine Versagerausstrahlung hat sich mittlerweile mit Mitte 30 schon sehr gefestigt. Es hat für mich einfach kein Zweck mehr, ich gehöre zur sogenannten genetischen Unterklasse. Ich bin genetischer Menschenmüll. Jemand der nie eine Freundin haben wird, jemand der immer Mobbing ausgesetzt sein wird, jemand der körperlich getreten wird.

Er klingt, als glaube er, der einzige mit solchen Erfahrungen zu sein. Sorry, aber auch das ist nicht der Fall- es geht tausenden so. Wer das nicht glaubt, darf sich gerne mal bei planet-liebe.de anmelden und in diverse Threads blicken. Was der Verfasser hier beschreibt, ist ein typisches Anzeichen einer Volkskrankheit: schwaches, mangelhaftes oder fehlendes Selbstbewusstsein. Dies kann man auf verschiedene Weisen trainieren (ich spreche hier aus eigener Erfahrung, nicht dass mir hier jemand mangelndes Urteilsvermögen vorwerfen will!), die man sogar kostenfrei im Internet findet. Grundsätzliche Lösungsansätze sind beispielsweise das Lösen von Glaubenssätzen wie "ich kann xyz nicht", "Attraktivität hängt mit Aussehen zusammen", "Ich werde nie eine Freundin/ein großes Haus/Erfolg auf der Arbeit etc. haben".

Stattdessen muss eine grundlegende Änderung der Mentalität vorgenommen werden: "Ich kann die Ziele, die ich mir setze, erreichen"- positives Denken fördert das Selbstbewusstsein ungemein.

Früher in der Schule haben mich die Alphas geschlagen. Ich war klein und schwach. In der Pause haben sich in der Toilette verprügelt, sie kamen mit 5 Leuten. Ich hatte keine Chancen. Während ich in meiner Schulzeit ohne Grund geschlagen wurde, haben die Mädchen mich ausgelacht anstatt diplomatisch zu helfen. Waren sogar dabei und haben zugesehen. Diese traumatischen Erlebnisse sind in meiner Seele tief eingebrannt ohne irgendwelche Löschmöglichkeit. Ich war der körperlich schwächere auf den Sie spucken konnten, auf den Sie rumtreten konnten.

Die bösen, bösen Frauen. Klingt unglaublich böse, und ich zweifle auch nicht daran, dass der Verfasser sich das ausdenkt. Auch ich habe solche Fälle erlebt. Kinder jeden Alters können grausam sein, unendlich grausam sogar. Stichwort: Gruppenzwang. Obwohl sich der nicht nur unter Kindern finden lässt. Wichtig ist: sich nicht unterkriegen lassen, Autoritätspersonen kontaktieren. Zur Not mit Anwalt. Obwohl es so ziemlich in jeder Schule, in jedem Jahrgang geschieht, ist es strafbar, und wenn es gar nicht anders geht, kann man sich so helfen lassen.

Ich bin klein, dick und hässlich. 164 cm und wiege mehr als 100 Kilo.

Gegen klein kann man nichts tun, aber man denke an Männer wie Denny De Vito (schreibt man den guten Mann so?) - Eine Schönheit mögen manche selbst ihn nicht nennen, aber er ist erfolgreich- hängt das von seiner Körpergröße wirklich ab? Sollen wirklich 30 cm den Ausschlag geben zwischen Erfolg und Versagen? Schwer vorstellbar. Abgesehen davon: Hitler und Napoleon (keine Idole, aber Beispiele) waren körperliche Zwerge. Ihr weltlicher Einfluss dagegen war gigantisch.

Ich hatte weder Sex, noch ne Freundin, noch irgendwelche Zärtlichkeiten.

Ein Trugschluss, dass Sex und Zärtlichkeiten mit Körpergröße und Aussehen zu tun hätten. Der einzige Mensch, dem man gefallen muss, ist der Kerl im Spiegel. Denn: Glaube erschafft Realität! Wer sich selbst im Spiegel gefällt, strahlt das aus- und wird dementsprechend wahrgenommen.

Manche hatten wenigstens einen Backenkuss oder ne Umarmung, auch das hatte ich nie erleben dürfen. Ich weis aber wie es ist , Schläge zu kassieren, oder wie sich eine gebrochene Nase anfühlt, aber Zuneigung , Anerkennung Liebe habe ich nie erfahren.

Backenküsse und Umarmungen findet man in guter Gesellschaft, sprich unter Freunden. Freunde muss man manchmal hart suchen, aber es GIBT sie. Und man findet sie, mit etwas Mühe, überall auf der Welt. Es gibt ca. 6 Millarden Menschen, und darunter soll es nicht einen geben, der einen mag, sympathisch findet, liebt? Glaube ich nicht.

Das Leben geht mit jedem Tag an mir vorbei, ich werde mir immer mehr bewusst das ich wirklich nie eine Chance hatte.

Chancen gibt es immer- man muss sie ergreifen. Jeden Morgen könnte der Verfasser aufstehen und aus dem Haus gehen, und wundervolle Erfahrungen machen, die vielleicht kein anderer Mensch machen könnte- er muss es aber wollen. Wer nicht aus dem Haus geht, weil das Wetter grade so doof ist, oder die Unterwäsche zwickt, oder der Puffreis vom Frühstück noch nicht verdaut ist, der darf sich nicht beschweren.

Den inneren Schweinehund überwinden, ist das Stichwort.

Ich hätte meine Versagerkarriere zu keinem Punkt ändern können.

Und warum nicht? Arbeitet er bei den Müllmännern? Und wenn ja- was hindert ihn, zum Arbeitsamt zu gehen, sich einen neuen Job zu suchen? Ist er so unverzichtbar? Macht er vielleicht den Job Gottes? (Zugegeben, DANN könnte ich verstehen, warum er seine Karriere nicht ändern könnte. Aber Gott als Versager zu bezeichnen, würde ich unter Blasphemie ablegen)

Die genetischen Barrieren waren unüberwindbar. Die genetische Unterklasse bleibt Unterklasse, selten klappt der Aufstieg. Ich fühl mich wie in dem Film Gattaca , mit Jerome Morrow.

Ich kenne den Film nicht, aber das ist absolut irrelevant. Genetische Unterschicht? Wir sind hier doch nicht in Indien, und selbst da hat das (wenn man sich mit dem Thema auseinandersetzt) nichts mit den Genen, sondern mit der Seele zu tun- lassen wir das. Fakt ist, hier wird eine an den Haaren herbeigezogene Erklärung für ein vollkommen natürliches Phänomen aus dem Hut gezaubert, eine Erklärung, die unhaltbar ist.

Ich habe es wirklich probiert. Auf Biegen und Brechen. Ich bin ein Mensch ,der nicht so schnell aufgibt. Ich war schon in Diskotheken , habe Ausflüge gemacht, Speed Dating.

Der Versuch in allen Ehren, aber hier mangelt es einfach zu sehr am Selbstbewusstsein- wer nimmt in der Diskothek den kleinen, unauffälligen, schüchternen Dicken wahr? Wer nimmt Denny De Vito wahr? Der Unterschied liegt im Auftreten- Denny De Vito weiß, wie er ankommt- der Schüchterne muss es nur erst lernen.

Die Ergebnisse sind wirklich niederschmetternd. Ergebnis 0 komma 0. Net mal der Hauch eine Chance. Dabei bin ich weder schüchtern noch passiv. Ich habe sogar Frauen auf der Straße angesprochen , auch in Clubs natürlich. Die Korbrate war wirklich 100 %.

Klar- wer interessiert sich für jemanden, der kein interessantes Leben führt, und dies durch nichts in seinem Auftreten, seiner Kleidung, sprich seiner ganzen Ausstrahlung wiederspiegelt?

Ich habe mich wirklich verändert. Meine Rhetorik , Mimik und Gestik ist eine ganz andere.

Eben das ist ein Talent, das viele Menschen nicht haben.

Ich habe mich kommunikativ auch verbessert. Aber das interessiert wenn man hässlich ist keinen. Ich habe mir wirklich mühe gegeben !

Dieser Satz klingt für mich wie: "Seht ihr, ich HAB es probiert, und es funktioniert eben doch nicht! Jetzt zeigt mir gefälligst einen anderen Weg!" Sprich, die Trotzreaktion eines kleinen Kindes, weil es mit dem Fahrrad ohne Stützräder beim ersten Versuch auf die Nase gefallen ist.

Ein Zitat aus einem (sehr guten) Film: "Warum fallen wir hin? Damit wir lernen wieder aufzustehen." Oder, um mit Churchill zu sprechen: "Die Kunst ist, einmal mehr aufzustehen, als man hingefallen ist."

Andere Versager, die den Freitod bzw. Selbstmord wählen, probieren es nicht und wählen den leichten Weg. Sprich , hätten Sie sich mühe gegeben hätte es durchaus klappen können. !

Wer Selbstmord als Option in Erwägung zieht, braucht psychologische Hilfe, die die Grenzen von Internetforen einfach übersteigt. Wobei man durchaus auch im Internet Psychologen finden kann. Die Frage ist nur, ob der Verfasser sich selbst schon vollkommen aufgegeben hat. Doch folgendes belegt, dass es nicht so ist:

Ich habe es noch nicht übers Herz gebracht mich umzubringen.

-> Wer es 10 Jahre nicht "übers Herz bringt", der tut es auch so schnell nicht, würde ich sagen. Wobei ich mich da auf keine eigenen Erfahrungen stützen kann (sprich, Vorfälle in Bekanntenkreisen etc.). Aber der Verfasser gibt sich als durchaus kaputte Persönlichkeit.

Er hat zweifelsohne Dinge erlebt und gesehen, die ihm enormen seelischen Schaden zugefügt haben, der nicht schnell, nicht leicht und nicht ohne Bedingungen wieder zu reparieren ist, wenn überhaupt.

Ich bin kein Anspruchsmann, für mich spielt Aussehen wirklich keine Rolle. Ich schaue auf die inneren Werte , die sind mir sehr sehr wichtig ,aber ein Mann mit schönen ,inneren Werten ist einfach nicht erwünscht. Bzw . ich bekomme gar nicht die Gelegenheit meine inneren Werte zu zeigen. Das Zeitfenster wird schlagartig geschlossen.

Der gute Mann versucht sich in eine Welt zu drängen, zu der er noch nicht gehören kann. Das klingt krass, ist aber ganz freundlich gemeint:

Niemand kann bei Frauen landen (ich werde im Folgenden bei dem Beispiel bleiben, da es dem Verfasser offensichtlich darauf am meisten anzukommen scheint) , wenn er mit sich selbst nicht einverstanden ist.

Wie käme wohl George Clooney an, wenn er sich selbst verachten und hassen würde? Wäre er beliebt, berühmt?

Bill Gates zählt für viele unzufriedene Windows-User zum schlimmsten Albtraum der Menschheit. Wenn es ihn interessieren würde, gäbe es heute noch Microsoft? Wäre Windows 7 überhaupt rausgekommen?

Man selbst ist der einzige Mensch, der einen zu 100 % Sicherheit bis zum letzten Atemzug seines Lebens begleitet, und deswegen sollte die Meinung dieses Menschen- nämlich man selbst- auch die Wichtigste sein. Ich kaufe mir ja auch keinen Porsche, wenn ich ihn hässlich finde. Ich kaufe ihn mir, weil er mir gefällt (ist nur ein Beispiel. Genausogut könnte ich Opel, Mercedes oder Trabant sagen.), und was kümmert es mich da, wenn einer kommt und sagt "Ich finde ihn hässlich"- ist doch mein Wagen, nicht seiner.

Man muss sich selbst gefallen, dann kann man anderen gefallen- nicht umsonst hört man Sätze wie "So viele Leute kritisieren ihn, und es interessiert ihn einen Dreck, er macht weiter, weil er dazu steht, was er tut. Dafür bewundere ich ihn." (oder ähnliches)

Es gibt Frauen , die mich ablehnen weil ich Ihnen zu hässlich wäre. Schon gut. Kann passieren, aber mich regt vor allem eins auf. Frauen die selber hässlich , dick und eine Brille hatten bzw. auch arbeitslos sind stellen Ansprüche an den Mann , die Sie selber nicht mal bieten können. Ich stelle diese Ansprüche garnet, aber andersrum stellen Frauen die Ligamäßig in meiner Liga bewegen Alphaansprüche. Ich bin sprachlos.

Jaja, die bösen, bösen Frauen, die sind an allem schuld. Vor allem an der Wirtschaftskrise, der Bibel und 9/11. Ich hab schon verstanden.

Warum sollte ein Mensch nicht DEN Partner anstreben, den er gerne hätte? Welcher Mann hätte nicht gerne eine Frau mit den perfekten Abmessungen? Warum sollte eine Frau andere Ansprüche haben, und warum sollte eine Frau, die ER als fett und hässlich bezeichnet, andere Ansprüche haben? Genausogut könnte Frau X ihn als fett und hässlich bezeichnen, und ihn fragen, wie er es wagen könnte, mit einem Gesicht und einem Körper wie dem seinen Ansprüche an Frauen zu stellen. Das wäre schlicht unfair, in jeglicher Hinsicht, von jeder Seite.

Der Verfasser hat hier offensichtlich den Gedanken nicht zu Ende gesponnen. Schade eigentlich, denn vielleicht würde ihm dann auffallen, wie viele Frauen mit Männern zusammen sind, die ganz offensichtlich nicht mit der Schönheit des Adonis gekürt ist.

Er sollte sich lieber mal Gedanken machen, woran das liegt. Könnte es sein, dass Aussehen und Attraktivität gar nicht zusammenhängen?

Mein Partnermarkt Weltbild wurde erschüttert als ich sah , das solche Frauen sogar Ihre Ansprüche durchsetzen konnten. Sie bekamen die Männer ,die Sie wollten. Ja ja ja, die Welt ist ungerecht. Wo bleiben die Neuigkeiten? Dass solche Gedanken durchaus etwas Chauvinistisches haben, scheint dem Verfasser gar nicht aufzufallen.

Bei einem Ausschussmann wie ich , da kommen die inneren Werte gar nicht zum tragen, da die Aussehensbedingung nicht erfüllt ist.

Er wiederholt es so oft, dass es jetzt nur noch wie blabla wirkt.

Und das Erschreckende in meinen Studien ist wirklich , dass es sehr sehr viele Männer gibt die einsam sind. Allein in der Innenstadt sehe ich verstärkt einsame Männergruppen umher laufen , ohne Zeit und Zielvorgaben. Die Konkurrenz ist gewaltig. Gestylt bis zum geht nicht mehr. Jeden Tag ne andere Frisur, Kleidung overdressed, Fukuhila Haare und Netzoberteile usw.

Und? Darf nicht jeder tragen und rumlaufen, wie er es gerne möchte? Ist die Wirtschaft anders? Ist da nicht auf Konkurrenz ohne Ende? Ist es vielleicht anderen Männern verboten, dass sie gerne Frauen kennenlernen möchten? Möchte er vielleicht, dass es so ist?

Böse Zungen könnten diesem armen Mann für sein seltsames Weltbild Menschenrechtsverletzung im Willen vorwerfen. Ich tue das nicht, und ich hoffe, dass es nicht so rüberkommt. Ich sage nur, was mir hier auffällt.

Viele Männer sind frustriert. Der Männerüberschuss ist schon fast so stark , das ich manchmal gar keine Frauen sehe. Sprich unter der Woche!

Eine Tatsache, aber die ändert wohl kaum etwas an seiner erbärmlichen Situation.

Meine Lebensqualität ist wirklich bei 0. Mein Leben sieht derzeit so aus.

Ich hocke in meiner 1 Zimmer Wohnung, schaue fern und gehe ins Internet.

Und das jahrelang, niemand ruft mich an , Verwandte habe ich nicht mehr.

Ich gebe dem Verfasser Recht: Seine Lebensqualität ist exakt null, weder bei noch in der Nähe von, sondern exakt und gleich 0. Aber so, wie er es darstellt, klingt es doch nach: "Ihr seid schuld, wieso besucht ihr mich nicht? Warum tut ihr nicht etwas spannendes, damit mir nicht langweilig ist?" Die Antwort ist ganz einfach: Jeder ist seines Glückes Schmied! Wenn er mit seinem Leben unzufrieden ist, sollte er es ändern. Ein neuer Job, ein neuer Kleidungsstil, eine neue Wohnung, ein neues Umfeld können enorm viel ausmachen, und sich dramatisch (im positiven Sinne) auf die Lebensqualität und die Selbsteinschätzung auswirken.

Die Gesellschaft in der ich lebe widert mich an .

Lieber Verfasser, ich muss dir widersprechen: Die Gesellschaft kann nichts für deinen Unwillen, zu leben, ebensowenig wie für deinen Unwillen, deine Einstellung zu ändern. Und jeder, der mir widerspricht mit "Einstellung hin oder her, in seiner Situation hat er keine Chance mehr", dem muss ich leider widersprechen: Es gibt genügend Behörden und Institutionen, die einem aus so ziemlich jeder Krisensituation helfen können. Ein Beispiel, dass wirklich jeder wieder ein Leben aufbauen kann, ist Natascha Kampusch . Das Mädchen hat Horrorszenarien erlebt, die ich meinem schlimmsten Feind nicht wünschen würde. Trotzdem steht sie heute fest im Leben und engagiert sich sogar. Und komm jetzt bitte niemand mit "das lag daran, dass die Öffentlichkeit aufmerksam wurde"- ich kenne persönlich viele Menschen, die in ähnlichen Situationen waren wie der Verfasser und sich aufgerappelt haben und heute verdammt erfolgreich sind.

Ich habe zig Bücher gekauft, habe fast alles 1 zu 1 umgesetzt, aber der Mensch lässt sich nicht ändern. Die Bücher geben ein verzerrtes Bild von der Realität wieder. Diese Verführerbücher und die perfekte Masche sind wirklich Geldverschwendung. Klar kann man einiges machen, aber diese Bücher haben mir wirklich nix gebracht als Hohn und Spott. Vorallem steht viel dummes Zeug drinne. Die Realitäten des Partnermarktes werden vollkommen ignoriert.

Ich kenne die Bücher, und ich stimme dir zu- Neill Strauss schreibt eine Menge Mist. Aber der Trick ist, zwischen den Zeilen zu lesen. Übrigens- was sind die "Realitäten des Partnermarktes"? Und was ist eigentlich ein Partnermarkt? Das klingt sehr wirtschaftlich und geregelt gedacht. Fakt ist, Partnersuche lässt sich kaum in irgendwelche Regelwerke zwängen, es gäbe viel zu viele Männer, die keines dieser Bücher je gelesen haben, und trotzdem erfolgreich sind. Und es ist übrigens kein "verzerrtes Bild der Realität"- es ist viel mehr die andere Perspektive auf die selbe Situation.

Der eine Mann geht zu einer Frau, sagt "Hi" und die Frau lächelt- sie tauschen Nummern. Der andere sagt "Hi" und die Frau ignoriert ihn völlig, ist vielleicht misstrauisch oder weiß der Himmel was.

Im zweiten Fall gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Ich setze mich in eine Ecke und jammere, weil es nicht funktioniert hat, die Welt ungerecht ist, der Tag eh schon blöd war, das Müsli verschimmelt....

2. Ich reflektiere, versuche Unterschiede zwischen mir und dem Kerl zu finden, bei dem es funktioniert hat. Offene Körpersprache, ungezwungenes Verhalten, Ausstrahlung- diese Dinge KANN man sich antrainieren (und ja ich weiß wirklich wovon ich rede!)

Fallbeispiel: Als Mann müsse man einen auf „ Schwer zu kriegen machen „ =) hart to get

Das ist vollkommener Schwachsinn, da ein Mann wie ich niemals einen auf Hart to get machen kann. Die Männer die das machen können sind vielleicht die California Dream Boys.

Sogar Durchschnittsmänner können bei dem Nachfrageüberschuss das net umsetzen.

Wie ich das hasse, wenn funktionierende Techniken aus dem Kontext gerissen und zerlegt werden, ohne dass es einen Sinn ergibt.

hard to get beschreibt ein Verhaltensmuster, um (als Mann) bei Frauen nicht als der abgestempelt zu werden, der ständig für sie Zeit hat, wodurch er ihr über kurz oder lang schlicht langweilig werden kann. Man macht sich rar, hat etwas zu tun, kann auch mal nicht am Dienstag abend mitkommen.

Es ist aber ein Verhaltensmuster, dass man an den Tag legt, wenn der Zeitpunkt dafür gekommen ist; sonst könnte ich ja sagen "ich biete mich gar nicht erst auf dem Markt an, also bin ich unglaublich hard to get"- Ist einer, der unbekannt ist, deswegen attraktiv? Viel eher ist doch DER Mann attraktiv, der sich Zeit für eine Frau nimmt- aber ihr nicht seine gesamte Zeit opfert.

Wohlbemerkt: Das Verhaltensmuster legt der Beispielmann an den Tag, wenn er die Frau bereits über einen gewissen Zeitraum hinweg kennt. Aber nicht beim Kennenlernen! Wie soll das funktionieren?

In den Büchern stehen auch viele Anmachtipps drinnen , die auch für die Katz sind. Man soll auf der Straße irgendwelche Zaubertricks vorführen und dadurch die Frau und ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen. Das ist vollkommener Schwachsinn. ! Die Frau interessiert sich Null für den Zaubertrick , die geht und ignoriert dich einfach.

Man glaube es oder nicht: In den USA gibt es eine Menge Verführungskünstler, die mit ihren Tricks unglaublich gut ankommen. In Deutschland oder generell Mitteleuropa sind solche Tricks dagegen pure Unterhaltung, meist bringen sie einen gar nicht weiter- vor allem, weil der Mann auf der Bühne eben nur "der Mann auf der Bühne" ist. Er ist ein Zauberer, und in so fern ein Unterhalter, aber kein Partner. Wer auf solche Tricks setzt, sollte sein Glück lieber im Land der unbegrenzten Möglichkeiten versuchen, wo die Mentalität anders zu sein scheint.

Ich bin auf die Bücher reingefallen , weil Sie sagen ! Jeder Mann kann es schaffen Frauen zu verführen, dachte Super , mach ich sofort. Aber das mit dem Aussehen ist dummes Geschwätz. Die die erfolg haben, hätten schon immer erfolg haben können.

Witzigerweise haben die Bücher Recht, denn eine unglaubliche Masse von Männern hielt sich schon für hässlich, unsexy, unattraktiv etc. Ein Beispiel ist übrigens George Clooney, der von sich mal gesagt hat, dass er gar nicht versteht, was die ganzen Frauen eigentlich von ihm wollen. Fakt ist NICHT, dass George Clooney übermäßig gut aussieht, sondern dass er übermäßig attraktiv ist! Aber durch seine Taten, nicht durch sein Aussehen (Liebe Ladies: Verzeiht mir, wenn ihr Clooney-Fans seid, ich meine es auch nicht böse ;-) )

Ich muss mir wirklich vor Augen führen , das ich wirklich nie eine Chance hatte.

Andere die es schaffen sehen ihre Chancen und merken " Hoppla , ich könnte früher das und dies machen " aber ich sehe bei mir ,dass ich wirklich nie eine Chance hatte.

Und was, glaubt er, macht ihn so unglaublich anders als die anderen, die ALLE ihre Chance wahrgenommen haben und es geschafft haben?

Ich kann wirklich ehrwürdig vor Gott auftreten und sagen

" Hier , du hast es selbst gesehen " Ich habe es probiert. Sag mir nicht ich hätte nicht probiert.

Also ich als Gott würde ja einen Selbstmörder nicht reinlassen, aber das liegt (Gott sei Dank?) nicht in meiner Hand.

Ich habe den Partnermarkt in den 10 Jahren durchschaut und kann wirklich sagen das ich ein Ablehnungsprofi bin. Ich weis wirklich welche Art von Typen Frauen bekommen, ich weis auch wer keine Frau bekommt. In den jahrelangen Diskonächten und Frauen Ansprech Chroniken konnte ich sehen wer sich durchgesetzt hat.

Wie will jemand, der von sich behauptet, nie eine Frau abbekommen zu haben, den Partnermarkt durchschaut haben? Der hat ihn wohl eher überhaupt nicht verstanden.

Entweder, er hätte von den anderen Männern in den zahlreichen Discos lernen können, oder er hätte- per "Crash&Burn", oder auch Try&Error- am eigenen Leibe erfahren (und hinterher reflektiert! Wer immer das gleiche falsch macht, braucht sich auch nicht zu wundern!), wie es genau auf dem "Markt" zugeht.

Als genetischer Menschenmüll wird man bei den Frauen behandelt wie der letzte Dreck. Tut mir leid, ist aber wirklich so. Ich beleidige niemanden, nur mich selbst.

Er belügt nur sich selbst, denn er hat - wie oben offengelegt- so ziemlich jede Frau, die ihm begegnet ist, beleidigt. Aber ich unterstelle, dass er das nicht bewusst, und nicht absichtlich tut.

Ich bin Müll. Das hat nix mit Mitleid oder sonst was zu tun, das ist traurige Realität in Deutschland.

Und Deutschland ist jetzt schuld, oder verstehe ich das falsch? Wie gesagt- die Eigenwahrnehmung ist wahrscheinlich verfälscht (sprich: Der Verfasser nimmt es schlimmer wahr, als es in Wahrheit ist), und er spricht immer wieder aus, was er (von sich) denkt.

Frauen scheren sich einen Dreck um mich, rufen nicht an , lügen mich an usw.

Hab schon zuviel erlebt. Darüber könnte ich ein Buch schreiben.

Dann tu es doch. Im Ernst, vielleicht liegt es dir ja. Und zu dem anderen: Du bist nicht der einzige. Ja, auch ich habe solche Dinge erlebt. Heute stehe ich darüber, weil mich diese Menschen nicht mehr interessieren. Wenn dir von 6 Millarden Menschen 20 auf die Nerven gehn, dann ignoriere sie schlicht. Sie sind es doch nicht wert, dass du deswegen dein Leben wegwirfst.

Es gibt wirklich drei Bereiche auf die Frauen achten. Die Wichtigkeit ist sogar chronologisch.

1. Aussehen

2. Geld

3. Status

Die Erfahrung zeigt, dass NICHTS davon der Wahrheit entspricht: Ich bin weder überdurchschnittlich schön, noch besitze ich Geld, noch habe ich irgendeinen besonderen Status inne, es sei denn den, den ich mir selbst durch Mühe und Arbeit verliehen habe.

Ich stelle den Partnermarkt ehrlich und klar dar. Auch wenn's manchen zu hart ist, aber lieber ein Schrecken mit Ende, als ein Schrecken ohne Ende.

Auch wenn es dir hart vorkommt- Du stellst ihn nicht so dar, wie er ist, sondern wie du ihn wahrnimmst- verzerrt.

Durchschnittsmänner haben genauso Probleme wie Hässliche Männer.

Stimmt, aber der falsche Schluss ist, dass Aussehen wichtig ist; vielmehr haben Männer gleich welchen Aussehens die selben Probleme.

Um Frauen die auf Geld stehen beeindrucken zu können reicht ein Mercedes oder eine Eigentumswohnung nicht aus. Das ist wirklich lächerlich, die Frauen lachen einen aus. Was ist schon eine Eigentumswohnung.

Ich wohne zuhause, wen kümmert das? Hast du schon einmal eine Frau getroffen, die dir beim Kennenlernen gesagt hat "Eigentumswohnung? Oh schade, ich dachte du wärst beziehungsfähig". Oh bitte!

Früher reichte ein Mercedes und ein Haus. Heutzutage sind das schon Lächerlichkeiten.

Ich habe kein Geld und bin realistisch , für mich fällt diese Option aus.

Ihr bösen Frauen. Ihr seid wirklich an allem schuld! Langsam erkenne ich es :ironie:

Aber ich sah Männer , die nicht so reich waren, und trotzdem eine Frau hatten , obwohl Sie schlimmer aussahen wie ich !

Ich war erfreut , es gibt doch was , aber die Realität holt einen wieder.

Die Männer die kein Geld hatten , hatten führende Positionen ( Status )

Ja, aber das ist etwas, was JEDER erreichen kann! Führende Positionen sind weswegen beliebt? Sie sind nicht beliebt ihrer führenden Statuen wegen, sondern weil sie mit den Herausforderungen des Lebens umgehen können. Sie können Entscheidungen treffen und zu ihren Entscheidungen stehen, selbst wenn sie sich als falsch erweisen sollten. DAS nennt man Attraktivität.

3. Status ist sehr sehr wichtig. Männer die nicht gut aussahen aber einen guten Status hatten bekamen Frauen ohne Ende. Geschäftsführer, Personalchefs usw.

Stimmt, aber du ziehst daraus offensichtlich den falschen Schluss.

Und ! Die besten Frauen , wirklich die besten und die schönsten Frauen hatten die Unterweltmänner, Drogendealer, vorbestrafte Alphaprolls mit Mercedes SL.

Diskobesitzer und Türsteher.

Eine Beobachtung, die ich bestätigen kann. Woran liegt das?

Was macht einen Drogendealer aus? Er ist rücksichtslos, kennt keine Gnade für seine Gegner...lauter nette Sachen. Aber ihn macht noch etwas aus: Das, was uns Filme wie "der Pate" lieben lässt- Verbrechen bedeutet Abenteuer! Es bedeutet Action! Spannung! All das, was Robin Hood so verdammt interessant macht, was Kerle wie Vin Diesel und Bruce Willis so verdammt sexy wirken lässt, weil sie eben knallharte Draufgänger sind!

Ich gehe noch weiter: Ich kenne Frauen, auf die es eine unglaubliche Wirkung hat, wenn man sie wie Dreck behandelt, wenn man sie beschimpft, sie niemals ernstnimmt, ihr nicht zuhört etc etc.

Klingt wie das letzte Ars***och auf Gottes Erden? Ist es auch! Aber es sind nicht die Taten selbst, die die Wirkung erzielen, sondern das, was evolutionspsychologisch dahinter steht (auch wenn sich hieran die Geister scheiden, ich habe es so erlebt und bin überzeugt davon): Der dickste Affe kriegt die Banane und die Weibchen! Der die anderen am besten zu Brei schlagen kann, kann auch die Herde am besten beschützen, und hat deswegen die besten Gene. Nicht umsonst haben so viele Prolls sexy Frauen: Der "Bad Boy" zieht viele Frauen an (ACHTUNG: Man sollte hier nicht verallgemeinern! Meine Freundin hasst Prolls ;-) )

Es gibt wenige durchaus nette Frauen, die nicht auf die drei oben genannten Sachen schauen. Aber seien wir mal ehrlich. Welche von denen bleibt bis mitte 20 noch auf dem Markt ?.

Solche Frauen sind sehr beliebt und schnell weg. Diese Frauen werden leider immer weniger.

Trugschluss. Wie oft habe ich von Frauen den Satz gehört: "Warum zur Hölle bin ich single? Ich tue euch Männern doch gar nichts! Ich will doch auch nur xyz (hier "Liebe, Zärtlichkeit, Beziehung" oder andere Begriffe einsetzen)"....

Viele Frauen dieses Schlags laufen frei herum, man muss nur mal die Augen offenhalten.

Schöne Menschen haben mehr vom Leben: mehr Erfolg, mehr Sex, mehr Geld. Sie gelten als intelligenter und sozial kompetenter als ihre weniger attraktiven Kollegen.

Fällts auf?

Im Übrigen kenne ich eine Menge Männer (und Frauen! Nur, weil wir euch lieben, heißt das nicht, dass ihr nicht auch doofe Exemplare besitzt, Ladies ;-) ), die äußerlich eine Menge von sich halten können (mit Recht), aber geistig hohl sind wie das sprichwörtliche Brot in der Einkaufstüte.

Die Beaus und Bellas machen Karriere, nicht weil sie mehr leisten, sondern weil sie besser wirken.

Ich formuliere das mal um:

Die Alphas der Gesellschaft, sprich diejenigen, die zu sich stehen, die selbstbewusst sind und so auftreten, machen Karriere, vielleicht leisten sie mehr, vielleicht auch nicht- Fakt ist, sie wirken besser.

Von klein auf werden sie bevorzugt, schließen leichter Freundschaften, finden schneller einen Partner. Dagegen haben Kleinwüchsige, Übergewichtige und Glatzköpfe bei der Bewerbung um einen Führungsjob kaum Chancen.

Ich bring das Beispiel von Danny De Vito jetzt nicht nochmal oder? Na gut, das eine Mal noch.

Doch darüber redet keiner. Ich breche dieses Tabu. Ich offenbare, wie der schöne Schein uns blenden kann, aber auch, wie wir unser individuelles Schönheitspotenzial am besten zur Geltung bringen.

Hast du eine Ahnung, wie viele deiner Art schon zu dieser sogenannten Erkenntnis gekommen sind! Ich kenne Foren, da werden regelmäßig Threads mit Inhalten wie diesem geschlossen, weil sie schon tausendfach aufkamen, durchgekaut und in Grund und Boden argumentiert wurden, und wieder in der Versenkung verschwunden sind.

In einem Wirtschaftssystem, in dem Entlassungen verboten sind, findet ein jeder recht oder schlecht seinen Platz. In einem sexuellen System, in dem Ehebruch verboten ist, findet jeder recht oder schlecht seinen Bettgenossen. In einem völlig liberalen Wirtschaftssystem häufen einige wenige beträchtliche Reichtümer an; andere verkommen in der Arbeitslosigkeit und im Elend. In einem völlig liberalen Sexualsystem haben einige ein abwechslungsreiches und erregendes Sexualleben; andere sind auf Masturbation und Einsamkeit beschränkt. Der Wirtschaftsliberalismus ist die erweiterte Kampfzone, das heißt, er gilt für alle Altersstufen und Gesellschaftsklassen. Ebenso bedeutet der sexuelle Liberalismus die Ausweitung der Kampfzone, ihre Ausdehnung auf alle Altersstufen und Gesellschaftsklassen.

Ein Rundumschlag gegen alles, was grade als Sündenbock herhalten konnte. Ich kommentiere das nicht weiter.

Ich merke es , ich zieh mich immer mehr zurück. Ich bin isoliert von der Welt da draußen. Ich merke die Welt nicht mal mehr. Ich kenne Sie nur noch vom Hörensagen.

Aber über sie urteilen kann er :rolleyes:

Schlimm ist es besonders im Sommer und an Weihnachten und an den Feiertagen. Während andere was unternehmen , ist meine Motivation rauszugehen Null.

Und schuld sind Frauen, die Wirtschaft, das "sexuelle System", Barrack Obama und der Weihnachtsmann.

Erstens mit wem soll ich rausgehen...

Braucht man unbedingt jemand anderen dazu? Falls der Verfasser hier mitliest, soll er mir doch mal eine PM schreiben. Ich hab da einen Link für ihn.

...und zweitens , ich möchte keine Körbe mehr holen. Meine Sammlung ist schon zu viel , ich habe schon zuviel erlebt, Frauen haben mir sogar ins Gesicht gelogen , mich versetzt, auf das habe ich wirklich keine lust mehr. Ich kann das auch nicht mehr ertragen , das ist reiner Selbstschutz.

Ein Zitat eines Kollegen: "Körbe sammeln ist wie ein Tritt in die (vulgäres Wort, aber ihr wisst, was ich meine). Am Anfang tut es höllisch weh, aber nach 50 davon ist es total egal, weil deine (selbes Wort) nur noch Brei sind und du gar nichts mehr spüren kannst.

Viele meinen , Körbe dürfen keinem was ausmachen usw. aber mir machen die Körbe auch nix aus , wenn Sie halt nicht soviele wären. Die Anzahl und die Qualität der Körbe hat in mir eine tiefe Wunde hinterlassen. Sie schmerzt, sie tun sehr sehr weh.

Körbe MÜSSEN sogar etwas ausmachen, damit du aus den Schmerzen lernen kannst. Lerne aus deinen Fehlern, um sie dann nie wieder zu machen! So entsteht Fortschritt!

Mein aktuelles Problem ist auch , das mein Jammerdasein und mein Gemütszustand ein Niveau erreicht haben welches sogar nicht mehr umkehrbar wäre. Das bedeutet, auch wenn ich jetzt eine Frau finden sollte, würde das niemals meinen Zustand ändern. Die Narben , der jahrelange Schmerz und die Ablehnung von A nach Z über B ist wirklich so fest, es sind wirklich irreparable Schäden. Schäden, die nicht mehr zu heilen sind. Man kann nur noch den Schaden begrenzen.

Das stimmt! Das meine ich ernst! Telefon schnappen, Termin beim Psychologen verabreden, und zwar so schnell wie irgendmöglich! Ich sage nicht irreparabel, aber ich sage: Es ist höchste Zeit!

Ich habe viel durchgemacht und das Leben hat mich gekennzeichnet. Ich bin ein Ungewollter, jemand der kein Leben hat. Ein unsichtbarer Geist gestrandet auf der Erde.

Du hast es erkannt, und hiermit haben wir es registriert. JETZT ist der Zeitpunkt gekommen, es zu ändern!

Viele haben leicht reden , klar will ich leben, ich bin Realist.

Du bist eher Pessimist.

Aber auf Dauer in einem nicht vorhandenen Leben ? Lebensqualität Null ? Sowas kann ein zartes Wesen erschüttern.

Das ganze Leben ist ein Kriegsschauplatz, der eine bekommt der andere bekommt nix.

Nein, der eine nimmt ,der andere bekommt es in die Hände gelegt, und der nächste guckt zu. Das zweite kannst du dir nicht aussuchen, da muss man Glück haben. Aber man kann sich sehr wohl nehmen, was einem zusteht (aber nicht, dass mir jetzt jemand kriminelle Energien unterstellt!)

Meine Antwort ist etwas lang geworden, ich hoffe, dass ich keine Rechtschreibfehler oder ähnliches gemacht habe. Oft bin ich zwischendurch direkt in die Anrede "du" gefallen. Ich schätze, dass der Post von niemandem aus dem Forum hier stammt, wenn doch, so bitte ich ihn inständig, sich meinen Post genau durchzulesen und den Psychologen zu kontaktieren.

@Linkefaustmelkors: Falls du den Threadstarter persönlich kennst, sende ihm doch bitte den Link zu meiner Antwort und er soll mich bitte per PN kontaktieren.

Grüße

Eldanor

Link to comment
Share on other sites

@Eldanor

Wow lange Antwort. :O

Nein aus dem Forum wo ich diesen Text her habe, ist auch nur eine Kopie, aus ein anderen Forum. Deshalb kenn ich den richtigen Verfasser nicht, und kann ihn so auch nicht den Link hier zu der Seite schicken sry. :-/

Link to comment
Share on other sites

Nach dieser sehr ausführlichen Antwort sind mir noch ein paar Punkte eingefallen, die ich auch hatte sagen wollen, ich hänge sie jetzt einfach hier nochan.

1. Wer keine Freunde hat, muss eben selber mal anderen Freund sein, sich für sie interessieren, sie anrufen. Freundschaften fallen einem nur sehr selten in den Schoß, meistens muss man was dafür tun!

2. Ich habe auch nie, nie, nie den Freund gekriegt, den ich haben wollte, nicht mal die Freundin. Trotzdem war ich dann mit 23 schon verheiratet und die Ehe hält schon einige Jahrzehnte.

3. Ich bin in der Grundschule - Mädchenschule -auch einige Male verprügelt worden, von Mädchen!

4. Meine Tochter hatte bei ähnlicher Körpergröße ein ähnliches Gewicht. Jetzt hat sie mit eiserner Disziplin schon 30 kg abgenommen.

Link to comment
Share on other sites

4. Meine Tochter hatte bei ähnlicher Körpergröße ein ähnliches Gewicht. Jetzt hat sie mit eiserner Disziplin schon 30 kg abgenommen.

Respekt.

Link to comment
Share on other sites

Bei sowas bin ich auch eher skeptisch was die "Echtheit" angeht.

Wenn es denn echt ist wirkt es doch sehr berechnend, es ist so offensichtlich das diese Person nach Aufmerksamkeit und gutem Zuspruch sucht die er wohl, hier bin ich Tinuthirs Meinung, von proffessioneller Seite bekommen sollte. Ich glaube kaum das gut gemeinte Antworten von irgendwelchen Forumsusern wie "Du armer Kerl, bitte bring dich nicht um.... blabla" etwas an seiner Lebenssituation ändert. Und ich finde solche Pauschalisierungen unnötig, ob es jetzt gegen Männer, Frauen oder die allegemeine Gesellschaft geht.

Link to comment
Share on other sites

Das ist doch genau der Style, den man auch tagtäglich im TV sehen könnte wenn man es wollte.

Unsere Gesellschaft wird immer einfacher und verblödeter. Als Unterhaltung reicht es Vielen schon aus dabei zuzuschauen, wie sich andere zum Affen machen, wie beschissen sie leben, sich gegenseitig fertig machen oder sonst irgendwie rumkeulen.

Das ist nichts anderes als Unterhaltung mit wahrscheinlich sehr geringem Wahrheitsgehalt. Ich glaube einfach viele Leute suchen solche "Unterhaltung" um zu sehen, dass es anderen Leuten viel schlechter geht als ihnen oder damit sie Jemanden haben über den sie sich lustig machen können.

Ich merk' da immer wenn man mal ein Thema anschneidet, das zum Nachdenken anregen soll. Da will irgendwie keiner was von hören. Ich interessiere mich allerdings weniger für solche Wertlosunterhaltung und schenke diesen wenig Beachtung.

Der Artikel ist m.E. viel zu ausführlich und sich wiederholend um ein echter Hilfegesuch zu sein, den ich ernst nehmen würde.

Man kann sich sein Leben immer so gestalten, dass es einem gefällt und dabei kann es sich durchaus von dem Stil Anderer unterscheiden und ganz andere Prioritäten setzen.

Kurz: Ich halte es für Spam.

Link to comment
Share on other sites

Nein aus dem Forum wo ich diesen Text her habe, ist auch nur eine Kopie, aus ein anderen Forum. Deshalb kenn ich den richtigen Verfasser nicht, und kann ihn so auch nicht den Link hier zu der Seite schicken sry. :-/

Link?

PS: In wie weit würdest du meinen Kommentaren denn zustimmen?

EDIT: Habe grade einen Ausschnitt des Textes bei Google eingegeben: (KLICK MICH HART) -> bei 63 Ergebnissen, wo der Text absolut identisch ist, kanns egtl nur noch ein Fake sein.

Edited by Eldanor
Link to comment
Share on other sites

Naja, es ist sein gutes Recht, das in ein entsprechendes Forum zu stellen, er hat es ja nicht uns geschrieben, und vielleicht hat ihm das Schreiben gutgetan. Für mich ist das jetzt erledigt. :amen:

Link to comment
Share on other sites

Link?

Zuerst ist dieser Text hier aufgetaucht: Link.

Dort ist auch eine E-Mail-Adresse angegeben.

Allerdings halte auch ich den Text für einen Fake.

Link to comment
Share on other sites

Auf mich wirkt das ganze auch irgendwie ein bisschen unglaubwürdig.

Eigentlich wollte ich hier ne saftige Antwort hinterlassen, aber ich musste feststellen, dass das meiste schon von anderen gesagt wurde.

Nur zu einer Aussage, die mich wirklich zur Weissglut treibt, muss ich noch was schreiben.

Es geht um die Frauen, die nicht auf Aussehen, Geld und Status achten (wobei die letzten Beiden meiner Ansicht nach sowieso dasselbe sind), im genauen Wortlaut: „Solche Frauen sind sehr beliebt und schnell weg.“

Ich mein, hallo??! Frauen sind doch nicht nur irgendein Marktartikel, der im Supermarkt rumsteht und man hat Pech, wenn sie grad ausverkauft sind! Wenn das seine Einstellung ist, dann wundert mich gar nix mehr. Jede Frau, die auch noch n’kleines bisschen Selbstachtung hat würd so einen Typen am liebsten in seine intimen Stellen Treten.

Zu dem Bild passt übrigens auch, dass er immer meint, die Frauen würden nur auf s'Aussehen achten, ihm jedoch wär das egal. So ein Heuchler. Schliesslich schreibt er auch, die Gangsterbosse hätten die besten Frauen, doch das sind nur die, die am besten aussehen, garantiert nicht die, die das beste Innere haben. Hätten sie nämlich nur ein bisschen Grips würden sie sich nicht mit Männern abgeben, die sie eh nur ausnutzen.

Im ganzen gesehen macht er auf mich den Eindruck eines Mannes, der gleichzeitig ein Weichei ist, trotzdem aber der Ansicht, dass die Frau dem Mann untertan zu sein hat, weil sie weniger intelligent oder einfach weil sie Frau ist. Auf die Idee, dass es nicht nur Männern mies gehen kann, kam er wohl gar nicht. Für ihn scheint die Frau irgendwie nur ein Objekt zu sein, das er gerne besitzen würde.

Vielleicht würde ein wenig mehr Respekt vor dem weiblichen Wesen schon wunder wirken bei seiner Partnersuche.

Ok, die Antwort war jetzt doch etwas länger. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Na, eher Sarkasmus, oder?

Hab auch überlegt da es für mich so dazwischen lag, aber hab mich für Ironie entschieden ;-)

Aber genug Spam und zurück zum (tollen :rolleyes:) Thema ;-)

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Also das ist schon hart was der so schreibt...pf_smilie_19.gif

Irgendwie tun mir solche Leute echt Leid, obwohl ich das selber noch nie erlebt habe.

Aber es stimmt schon, er sollte ganz dringend einen Phsychologen bestellen, denn mit deren Hilfe klappt es bestimmt. Und wenn ich er währe würde ich erstmal klein anfangen, das heißt mir einen Freund suchen, muss doch nicht gleich ein Mädel sein oder? Wenn man einen guten Freund hat lebt sichs gleich viel besser.

Und ich will nur noch klarstellen das ganz bestimmt nicht alle Frauen so sind wie er schreibt...pf_smilie_17.gif

Link to comment
Share on other sites

Und ich will nur noch klarstellen das ganz bestimmt nicht alle Frauen so sind wie er schreibt...

nicht :kratz:

Link to comment
Share on other sites

  • 14 years later...

Puh, 2009 war entweder ne ganz andere Zeit oder Mitgefühl, Verständnis und auch Sorge waren ausverkauft. Was viele (vorallem Männer) hier antworten ist grauenhaft plump. Ich meine, klar nicht jeder kann einen zutiefst gebeutelten und vorallem einen schwer depressiven Menschen nachvollziehen, da die Erfahrungen und das Wissen (über diese Erkrankung) fehlen, aber dann sagt man doch lieber nichts. Ich persönlich kann den Typen gut verstehen. Den Frust. Auch umgekehrt ist das Leben nicht für jeden schaffbar bzw. trotz der Bemühungen auf alle Ebenen, immer wieder erdrückend. Und das aus ganz unterschiedlichsten Gründen.

Viele Antworten hier sind somit schlimmer als der eigentliche Beitrag und nicht sehr hilfreich. Ich hoffe, das ist heutzutage nicht (mehr) üblich unter Männern und generell unter Menschen...

Gruß, Ronja v.B.

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...