Jump to content

Mara und der Feuerbringer


rufusteefirefly
 Share

Recommended Posts

Mara und der Feuerbringer

von Tommy Krappweis

Hallo zusammen und vielen Dank an den/die Admins, dass es hier die Möglichkeit gibt, Bücher vorzustellen. Mein RL-Name ist Tommy Krappweis und die Schräg-Humorigen unter Euch kennen vielleicht meine "Kreation" Bernd das Brot. Alle anderen die Bernd nicht kennen oder gar hassen würde ich bitten, trotzdem noch ein Stück weiter zu lesen.

Abgesehen von Drehbüchern für diese kastige Backware und viele andere Produktionen habe ich in den letzten zwei Jahren meinen ersten Roman geschrieben. Ich bin seit 23 Jahren Tolkienfan und liebe Pratchett, D. Adams, N. Gaiman und S.R. Donaldson. Darum musste es in die Richtung Fantasy gehen. Durch das hier sicher nicht unbekannte Buch "Mittelerde: Tolkien und die germanische Mythologie" von Prof. Rudolf Simek stieß ich während der Recherchen für eine TV-Serie auf die mythologischen Wurzeln unseres Kulturkreises und war völlig gefesselt. Ich nahm Kontakt zu Herrn Simek auf, nörgelte ihn in eine Zusammenarbeit und heraus kam nun:

Mara und der Feuerbringer

Ein 14-jähriges Mädchen im hier und jetzt, das eben kein Held sein und am liebsten sowieso nicht groß auffallen will, muss letztlich akzeptieren, dass sie eine Spákona (=germanische Seherin, vgl. "Völva") ist und offensichtlich die Götterdämmerung verhindern soll. Ihre esoterisch begeisterte Mutter ist ihr dabei ganz sicher keine Hilfe, denn die ist genug damit beschäftigt sich selbst zu (er)finden bei Baum-Audienzen und Aura-Kursen... Im Folgenden bekommt es Mara mit dem undurchsichtigen Halbgott Loki zu tun und muss nun Wesen entgegentreten wie der Midgardschlange, dem Lindwurm Fafnir aus dem Nibelungenlied und anderen Gestalten und Mythen aus der nordisch-germanischen Mythologie...

Mein Anspruch war

1. ...dass alle Fakten dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen (wofür Professor Simek mich durch die Korrekturhölle und zurück schleifte).

2. ...dass Mara eine ungewöhnliche Heldin ist, die ebenso zweifelt wie wir das in so einer Situation auch tun würden und umso mehr, als dass sie doch eigentlich gerade beschlossen hat, ganz normal sein zu wollen.

Falls jemand von Euch die 12,90 für eine Mischung aus Harry Potter, einer Prise DaVinciCode, mürrischem Mädchen und der Religion unserer Vorfahren ausgeben möchte und mir vielleicht sogar seine Meinung dazu mitteilen will, würde ich mich wirklich SEHR freuen! Unter www.maraundderfeuerbringer.de gibt es mehr Infos und hoffentlich ganz bald ein Gästebuch. Natürlich freue ich mich auch über Mails. Ich habe mir das Buch aus dem Herzen geschnitten und hoffe sehr, dass es vor allem den Leuten gefällt, deren Geschmack ich teile.

Vielen Dank falls Du bis hier her gelesen hast :schnarch:

Tommy Krappweis

PS: Danke an das Forum für die Tipps zur Namensübersetzung - meine Frau und ich tragen jetzt dank Euch unsere Namen sinn-übersetzt in Quenya auf unseren Eheringen :-)

post-1904-1254076759_thumb.jpg

post-1904-1254076773_thumb.jpg

Edited by rufusteefirefly
Link to comment
Share on other sites

Hallo Tommy!

Erstmals Glückwunsch zur Fertigstellung und Veröffentlichung eines eigenen Fantasy-Romans! So ein Privileg haben leider nur wenige.

Ich finde, dein Roman hört sich ziemlich interessant an und werde ihn mir mal vormerken. Wieviele Teile soll es denn davon geben?

PS: Übrigens hast du dich bei der Angabe der Homepage vertippt... bei www.maraundderfeuerbringer.de hast du ein kleines schelmiges d vergessen. ;-)

Link to comment
Share on other sites

PS: Übrigens hast du dich bei der Angabe der Homepage vertippt... bei www.maraundderfeuerbringer.de hast du ein kleines schelmiges d vergessen. ;-)

Ach, darum gings nicht. :anonym::-O

Wenn ich nur an Bernd das Brot denke muss ich an viele alte Erinnerungen denken. Früher ist das ja bei Kika immer die ganze Nacht durchgelaufen, das war cool. 8-)

Das gibt von mir auch schon einen Sympathiebonus und das Buch interessiert mich auch. Normalerweise bin ich Fantasybüchern, die in der heutigen Zeit spielen leicht abgeneigt, aber da sich das Mädchen auch gegen Wesen der nordisch-germanischen Mythologie entgegenstellt, bin ich dem Buch nicht abgeneigt.

Leider komme ich zur Zeit nicht soviel zum Lesen, also muss ich noch bisschen warten, bis ich Mara kennen lerne. Aber ich habs mir auf meine Bücherliste geschrieben. ;-)

Kommen auch Zwerge vor?

Link to comment
Share on other sites

Danke für diese schnellen ersten Posts kurz nach dem Posten :-)

Und Danke @ Beleg L. für den Hinweis! Ich vertippe mich dauernd an dieser Stelle... "Mist." Ich habs korrigiert. Die Antworten:

1. Ja, das stimmt. Es ist nicht einfach, einen Verlag zu finden und ich bin mir des Privilegs bewußt. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich ohne Bernd das Brot und Restprominenz aus längst vergangenen Tagen noch länger gebraucht hätte - mit einem identischen Buch! Auch so dauerte es eineinhalb Jahre, bis der Vertrag beim Schneiderverlag unterschrieben war.

2. Es soll 3 Bände geben. Jeder Band wird einen Schluss haben, der diese Bezeichnung verdient. Die Geschichte wird voraussichtlich nahtlos weitergehen, wo der vorherige Band aufhörte.

@Ortwergar:Es kommt genau genommen ein Zwerg vor. Der sieht aber nicht immer aus wie ein Zwerg. Und als der dann auch aussieht wie ein Zwerg hat er leider nicht mehr viel Freude dran... Das liegt aber an dieser Stelle wirklich nur an den Vorgaben aus der Mythologie und nicht weil ich etwa etwas gegen Zwerge hätte. Also streich mich deswegen bitte nicht von Deiner Bücherliste. :-)

grüße durch die finstre Nacht

T.

Edited by rufusteefirefly
Link to comment
Share on other sites

Also streich mich deswegen bitte nicht von Deiner Bücherliste. :-)

Nein :D , natürlich nicht. Bin jetzt gespannt darauf, weil ich mir dazu noch nicht so viel vorstellen kann.

Wahrscheinlich lese ich das Buch dann in den Weihnachtsferien und gebe dann auch gerne mein Feedback dazu. Dauert also noch maximal 2 Monate, bis die späte Kritik eintrifft. ;-)

Link to comment
Share on other sites

Hui, sehr fein. Immer her mit den Büchern! Das Buch hört sich wirklich gut an. Vielleicht gibt`s das bei mir an Weihnachten oder so, wenn ich nicht mehr arm bin... :anonym:

Nee, echt, hört sich richtig interessant an, vor allem, weil ich Bücher, die Fantasy-Welten und die reale Welt miteinander verbinden, sehr gerne mag.

Edit: Ach ja, und Bernd das Brot rockt :-D

Edited by IndomielGalendeth
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Posts - und ich werde Bernd ausrichten, dass er hier Fans hat. Vermutlich wird er darauf nicht sonderlich reagieren, aber das bin ich gewöhnt.

Wenn jemand tatsächlich das Buch gelesen hat (oder gerade liest) freue ich mich SEHR über ein Posting. Außer der oder die jemand findet es grauenhaft und will mich wüst beschimpfen - dann wäre vielleicht eine PN angebrachter... hüstel...

Ach ja, für nicht-14-jährige Mädchen (wohl die meisten hier) mag es sein, dass die ersten paar Seiten ein bisschen viel 14-jährige-Mädchen-Kram beinhalten, aber das geht schnell vorbei. Ehrlich!

Ich behalte diesen Thread natürlich im Auge falls noch jemand etwas wissen möchte.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich nochmal.

Unter...

http://www.elementgirls.de/portals/0/downl...a_Leseprobe.pdf

...findet Ihr eine Leseprobe des ersten Kapitels von "Mara und der Feuerbringer" als PDF. Wenngleich das erste Kapitel nicht exemplarisch für die oben beschriebenen wissensch. Fakten oder gar den Fantasyanteil ist (Anteil = 0), kann man sich doch mal einen Eindruck von Tonfall, Humorfarbe und Hauptdarstellerin des Buches machen.

Viel Spaß denen die sich meinem ersten Kapitel widmen,

Tommy Krappweis

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

So, hab das Buch heute durchgelesen. :-)

Als dann halbwegs der "14-jährige-Mädchen-Kram" (wie Tommy gesagt hat) vorbei war und Professor Weissinger ins Spiel kommt, nimmt die Geschichte auch Fahrt auf. Er und Sigurd sind sowieso meine Lieblingscharaktere in dieser Geschichte. ;-)

Teilweise sind noch "witzige" Bemerkungen dabei, die eher für die jüngere Altersgruppe interessant sind, aber im zweiten Teil musste auch ich manchmal schmunzeln, weil die Gedanken von Mara schonmal ihre Eigenheiten haben. *grad nochmal Stelle rausgesucht hab* Vor allem das "Schuzliwurm" war ja urkomisch zu diesem Zeitpunkt. :-O

Toll war auch, dass Mittelhochdeutsch vorgekommen ist; immer schön. Bisschen seltsam fande ich allerdings, dass Wagners Loge eine Rolle mitspielt, aber ich will hier nicht zuviel verraten...

Zusammenfassend würde ich also sagen, ein nettes Buch für Zwischendurch.

Eher aber für Jüngere. Für diese Zielgruppe aber gut, um den jungen Jugendlichen einen Einstieg, oder zumindest Einblick in die germanische Mythologie zu geben. Ich wünschte ich hätte schon so früh wie Mara damit "zu tun" gehabt.

Was aber für die 14-Jährigen vielleicht uninteressant ist, fande ich sehr spannend. Und auch sehr nützlich. Sowohl die kurz auf einen Punkt gebrachten Aussagen von Prof. Rudolf Simek, als auch die Literaturtipps von Tommy Krappweis selbst. Positiverweise mit einem persönlichen Eindruck von dem Autor selbst!

Trotzdem noch die Frage: Gibt es weitere Bände? Dieses Ende lässt ja einiges zu, vor allem da wir ja jetzt alle wissen, was für Möglichkeiten diese Mythologie bietet!

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Entschuldigt die lange Sprechpause, aber manchmal funkt mir mein Tagesgeschäft dazwischen. Na klar gibt es Fortsetzungen. Die Story ist auf insgesamt 3 Bände ausgelegt und im weiteren Verlauf werden neben den mythologischen Geschichten auch historische Momente wie z.b. die Varusschlacht eine Rolle spielen.

Falls irgendwer von Euch in der Nähe von Mühlheim an der Ruhr residiert: Ich bin am Donnerstag 10. Dezember um 20:00 im Union Kino, um aus Mara zu lesen und drum herum ein paar Worte über die germanische Mythologie, Bernd das Brot und andere seltsame Dinge zu verlieren. Vielleicht hat ja jemand von Euch Lust, vorbeizuschauen. Falls dem so ist - bitte bemerkbar machen. Ich würde mich freuen.

Grüße in den Fangorn Forest,

Tommy

Link to comment
Share on other sites

  • 6 years later...

Der Literaturkreis der Phantastischen Gemeinschaft Rodgau e.V. widmet der Mara- Trilogie von Tommy Krappweis und der Verfilmung am Samstag 30.04.2016 ab 20.00 Uhr einen ganzen Abend.

Wir treffen uns im Jugendhaus Dudenhofen, Freiherr-vom-Stein-Straße 8, 63110 Rodgau (20 Autominuten von Frankfurt am Main). Der Eintritt ist frei.

Wer sich für das Thema interessiert ist herzlich willkommen. Weitere Infos findet ihr unter www.pgrev.de

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

Ich habe die Bücher vor ein paar Jahre gelesen und fand die Geschichte schön,über die nordische Mythologie.

Den Film habe ich gesehen und fand ihn nicht schlecht.

  • mag ich 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...