Jump to content

Boromir und sein...Schatz!


Guest Spartiatis

Recommended Posts

Guest Spartiatis

Szene: Am Caradras Pass als Frodo den Ring verliert!

Boromir hebt den Rind auf!!! Man sieht ganz genau, wie misstrauisch Frodo und Aragorn, Boromir anschauen! Wenn man sogar Aragorn`s Hand beobachtet, er hält bereits den Griff seines Schwertes fest!

Boromir hat allerdings die Zeit den Einen zu bestaunen und...wieso nicht...auch an zuziehen und sich davon zu machen!

Somit hätte er den Ring für Gondor und hätte Denethor glücklich gemacht!

Was hat Boromir zurückgehalten, wieso hat er den Einen nicht angezogen und sich aus dem Staub gemacht?

Link to comment
Share on other sites

Guest Gil-Galad

Ich denke, dass er noch nicht vom Ring beeinflusst war. (Habe ich auch angegeben) Aber auch der Punkt, dass er noch nicht genau gewusst hat wie stark der Ring wirklich ist trifft die Situation bestimmt auch. Er dachte zu diesem Zeitpunkt wohl, dass Gandalf und Elrond die Sache viel zu ernst nahmen.

Link to comment
Share on other sites

Zu dem Zeitpunkt übte der Ring wahrscheinlich nur wenig Macht auf Boromir aus. Erstens war Borormir zu dem Zeitpunkt noch nicht so lange mit dem Ringträger zusammen und zweitens wird wohl auch der Ring noch nicht so viel Einfluss auf Boromir gehabt haben. Er will ja in jedem Fall zu Sauron zurück. Vielleicht hat er es noch nicht für klug gehalten, sich Boromirs zu bemächtigen. Hätte Boromir den Ring schon auf dem Caradras aufgesetzt, wäre er bestimmt aufgehalten worden und der Ring hätte sein Ziel verfehlt. Stattdessen wartete er darauf, dass Frodo alleine ist, damit Boromir ihm leicht den Ring abjagen kann und das möglichst nahe der Grenze von Mordor, damit er schnell in seine Heimat getragen werden könnte.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaub, dass er auf eine günstigere Gelegenheit gewartet hatte. Boromir wollte Frodo den Ring abjagen, wenn er allein und wehrlos ist. Auf dem Caradras Pass waren aber noch die andren Gefährten dabei.

Aber ich denk, dass er genauso auch noch net genug vom Ring beeinflusst war.

Na ja, wie dem auch sei, jeder soll sich da sein eigenes Urteil bilden.

Link to comment
Share on other sites

Ich denke er wollte eigentlich gar nicht, aber versuchte es trotzdem, weil er nicht anders konnte, Frodo den Ring wegzunehmen.

Er war nicht so standhaft wie z.B Aragorn.

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, daß Boromir noch nicht von dem Ring besessen war (schließlich hatte er ihn noch nie getragen), sondern davon fasziniert. Das hatte er ja schon in Elronds Rat zum Ausdruck gebracht. Er wollte den Ring haben, um ihn für das Gute einzusetzen. Der Ring übte eine große Faszination auf ihn aus.

Ich vermute, daß er Frodo in dieser Szene den Ring nicht wegnehmen wollte. Es mußte ihm klar sein, daß so ein Vorhaben zum Scheitern verurteilt gewesen wäre, da alle Gefährten in der Nähe waren. Auch wenn er den Ring aufgesetzt hätte, hätten sie im Schnee seine Spur schnell verfolgen und ihn zurückholen können.

Vielleicht hat er einfach nur die Gelegenheit wahrgenommen, den Ring, den er so begehrte, einmal in Händen halten zu können.

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute, daß er Frodo in dieser Szene den Ring nicht wegnehmen wollte. Es mußte ihm klar sein, daß so ein Vorhaben zum Scheitern verurteilt gewesen wäre, da alle Gefährten in der Nähe waren. Auch wenn er den Ring aufgesetzt hätte, hätten sie im Schnee seine Spur schnell verfolgen und ihn zurückholen können.

Ich denke dass er den Ring seinem Blick nach zu urteilen im Film schon gerne behalten hätte.

Aber er muss noch genügend verstand gehabt haben einzusehen dass es sinnlos wäre den Ring in diesem

Moment zu klauen.

Ich denke alle Aspekte spielen eine wichtige Rolle.

Er wollte den Ring haben,er war fasziniert von ihm,

der Ring seinerseits übte Macht auf ihn aus.

Ich denke dass ist wie eine Art Kreislauf...

Link to comment
Share on other sites

Sagt Legolas nicht in einer Szene irgenwann vorher, dass auf dieser Seite des Ufers ein "Schatten" oder so ist?? kommt mir irgendwie so vor...naja..vielleicht war er gar nicht vom Ring, sondern eben von diesem Schatten besessen....

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich würde sagen, dass Boromir im Zwiespalt stand...

Einerseits wolllte er die Macht des Ringes besitzen, um damit Gondor zu retten und als Held hervorzugehen, aber gleichzeitig fürchtete er sich auch vor der Macht des Rings!

Da hat er eben gezögert...

lg A

Link to comment
Share on other sites

Guest Gil-Galad

Ja er hat gezögert, weil er sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht ganz der Gefahr bewusst war, welcher der Ring später ausgestzt werden sollte. Zu diesem Zeitpunkt gab es ja noch Gandalf. Und solange er der Führer war war ja eigentlich nichts zu befürchten.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Es st zwar schon alles gesagt, aber ich will hier auch mal meine Meinung loswerden:

Boromir wusste vorher ja kaum etwas über den Ring und seine Macht (höchstens beim rat etwas). Ich denke, dass er in diesem Moment lediglich erstaunt darüber war, wie die Welt von nur so einem winzigen Ding abhängen kann. Er hatte schon bestimmt darüber nachgedacht, den Ring anzustecken und damit nach Gondor zu flüchten, aber er wusste, dass Aragorn darauf vorbereitet gewesen wäre und vor ihm hatte er großen Respekt. Er wusste wahrsceinlich auch, dass bald eine günstigere Gelegenheit kommen würde, den Ring an sich zu nehmen.

Er hatte sowieso nur Gutes damit vor, aber der Ring hätte seine Seele schnell in Schatten gehüllt.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...