Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
André

Hither Shore

Recommended Posts

André

Moin Moin allerseits,

im Januar 2006 erscheint ja der zweite Band des wissenschaftlichen Jahrbuchs der Deutschen Tolkien Gesellschaft unter dem Titel 'Hither Shore - Tolkiens Weltbild(er)'.

Dieses Jahrbuch sammelt die Vorträge des Tolkien-Seminars der DTG des jeweiligen Vorjahres.

So ist 2005 der erste Band mit dem Untertitel 'Tolkien und seine Deutungen' erschienen (Tolkien Seminar 2004 in Köln), nun demnächst Band 2 'Tolkiens Weltbild(er)' (Tolkien Seminar 2005 in Jena) und Anfang 2007 wird Band 3 mit dem recht interessanten und vielversprechended klingenden Titel 'Die Entstehung einer Mythologie - History of Middle-earth' (Tolkien Seminar 2006) erscheinen.

Was haltet ihr von diesen Büchern? Besucht ihr auch diese Tolkien Seminare oder haltet ihr dort gar Vorträge oder schreibt Beiträge für Hither Shore (huhu olwe *g*)?

Hier gehts zum Verlag: http://www.scriptorium-oxoniae.de und hier zur DTG: http://www.tolkiengesellschaft.de

Edited by Hjälte

Share this post


Link to post
Share on other sites
dis

Also ich besitze den ersten Band und finde den auch sehr interessant. Wirklich zu empfehlen. Daher werde ich mir auch den zweiten Band zulegen und bin schon gespannt was es diesmal alles zu entdecken gibt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Tyelkormo

War bisher auf beiden Tolkien-Seminaren. Wenn ich's irgendwie einrichten kann, werde ich auch zum nächsten gehen. Da ich Naturwissenschaftler bin ist das schreiben von eher literaturwissenschaftlichen, philologischen oder philosophischen Artikeln nicht mein Ding, allerdings kann es durchaus sein, dass ich einen Brief zu Friedhelm Schneidewinds Beitrag zum letzten Seminar schreiben werden, je nachdem, wie der Artikel letztendlich aussieht, da die Thematik eher meine Schiene ist... War (nicht nur) m.E. auch mehr ein "Ea-logie"-Vortrag als "Tolkien"ologie.

Ansonsten mache ich mir durchaus meine Gedanken zu den Themen der einzelnen Seminare und Beiträge, aber meine an mich selbst gestellten Ansprüche haben mich bisher daran gehindert, da selbst etwas dazu zu formulieren. Könnte mir allenfalls etwas in Kooperation mit einer Fachkompetenz vorstellen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
dis

Soo...jetzt hab ich seit kurzem auch den 2. Band und er hat gleich erstmal sämtliche andere Lektüre verdrängt.

Bis jetzt fand ich besonders "Verkleidung und Essenz, Tod und Begehren - Zur Konstruktion "richtiger" Weiblichkeit in J.R.R. Tolkiens The Lord of the Rings" und "Das Lied bin ich: Lieder, Poesie und Musik in J.R.R. Tolkiens Mittelerde-Mythologie" sehr interessant. Ich bin aber auch noch nicht ganz durch. Sehr gespannt bin ich auch schon auf "Tolkiens Theologie des Todes"...aber auch die anderen Essays lohnen sich auf jeden Fall. Den von Tyelkormo erwähnten Text von F. Schneidewind fand ich allerdings etwas seltsam..."Ea-logie" trifft es ziemlich gut... :kratz:

Also, wollte nur noch mal bekräftigen, dass sich die Anschaffung wirklich lohnt. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Túrin Turambar

Na wenn die Beiträge so gut gelungen sind, werde ich mir wohl auch beide Bände zulegen. Bisher hat mich vor allem der relativ hohe Preis vom Kauf abgehalten.

Danke für dei Empfehlungen!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Renar

Huhu!

Ich hab mal eine Frage an euch. Meint ihr, dass das Buch für eine 15-jährige interessant und gut verständlich ist? Ich hab da schon Probleme mit dem Vorwort vom Buch der verschollenen Geschichten, obwohl ich mir Mühe gebe, etwas zu verstehen. Aber so wirklich klappt das nich :-O ....

Schöne Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites
dis

Da es sich um eine Textsammlung verschiedener Autoren handelt, die zum größten Teil auf Vorträge beim Tolkien-Seminar zurückgehen, ist der "Schwierigkeitsgrad" natürlich auch ehr unterschiedlich. Allerdings sind das schon alles wissenschaftliche Ansätze zu Tolkiens Mythologie und auch in einer entsprechenden Sprache verfasst. Ich fand bisher eigentlich nur den Text von Martin Hopp im 2.Band anstrengend, wobei auch das ging, allerdings nicht mal so "nebenbei" zur Unterhaltung. Alle anderen Texte fand ich nicht wirklich schwierig. Allerdings weiß ich nicht, wie und ob man diese Texte mit dem Vorwort zu den verschollenen Geschichten vergleichen kann (betreffend der Verständnisschwierigkeit), denn ich kenne die Lost Tales und damit auch deren Vorwort nur im Orginal.

Ich weiß nicht, ob dir das jetzt geholfen hat...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Renar

:-O Also, ein bissl hast du schon geholfen. Mal schaun, vielleicht kauf ich ja mal den ersten Band....

Share this post


Link to post
Share on other sites
André

Du musst nicht zwingend mit dem ersten Band beginnen *g* die bauen nicht aufeinander auf. Ich würde vorschlagen, dass Du Dir mal das Inhaltsverzeichnis der bereits erschienenen Bände anschaust und dann dementsprechend entscheidest. Die Inhaltsverzeichnisse müsstest Du auf der Seite des Verlages finden (glaub ich zumindest) oder aber auf jeden Fall auf der Seite, die in meiner Signatur verlinkt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
dis

Wenn es Dir hauptsächlich um Tolkiens Welt selber geht, dann würde ich Dir sogar raten, zuerst den 2.Band zu lesen. Der erste beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Ausgangspunkten der Tolkieninterpretation, der zweite geht auf Tolkiens Werk selber ein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...