Jump to content

Warum taucht Sauron im Herrn der Ringe nirgendwo selbst auf?


ArwenEvenstar

Recommended Posts

Ich lese gerade das Buch "der Untergang von Numenor"; und wie zuvor im Silmarillion fällt mir auf, dass Sauron oft als Bösewicht selbst in Aktion tritt, beispielsweise um Numenor zu vernichten, indem er beim König den Wunsch nach Unsterblichkeit weckt. Ich fand das sehr grausig, wie Sauron in dem Tempel in Numenor sogar Menschenopfer dargebracht wurden, es offenbart seine ganze Bosheit und Hinterlist. 

Im Hobbit wird Sauron immerhin noch als "der Nekromant" erwähnt, aber tritt niemals selbst in Erscheinung.  

Und im Herrn der Ringe taucht Sauron auch nirgendwo selbst auf, auf den ganzen 1500 Seiten gibt es nicht eine Szene mit ihm, obwohl der Titel des Buches "Der Herr der Ringe" doch zeigt, dass es um Sauron und den Ring, der seine gesamte Bosheit enthält, geht. 

In "Der Untergang von Numenor" wird beschrieben, dass Sauron nach dem Untergang seine schöne Gestalt verloren hat, und sich nach Mordor zurückzog, und dass er sich dort eine neue Gestalt erschuf, die aber grauenhaft anzuschauen war, so dass es jedem Menschen und Elben,  der ihn sähe, grausen würde. 

Wie genau muss man sich Saurons grausige schwarze Gestalt(so wird er in dem Buch beschrieben) vorstellen? In etwa so wie Voldemort in den letzten Teilen von Harry Potter? Also eine totenähnliche Gestalt in einem schwarzen Gewand? 

Und wieso hat Tolkien im Herrn der Ringe niemals aus Saurons Sicht geschrieben, beispielsweise wie dieser die Ringgeister losschickt um den Ring zu suchen? Oder wie er befiehlt, dass Gollum gefoltert wird? 

Mir ist klar, dass es Sauron nicht mehr möglich gewesen wäre, in Mittelerde in Erscheinung zu treten,  weil er mit seiner grausigen Gestalt sofort als das ultimative Böse entlarvt worden wäre. 

Aber wieso beschreibt Tolkien in allen drei Romanen niemals aus Saurons Sicht? Ich finde Tolkien hat mit den Romanen ein Meisterwerk geschaffen, an dem es nichts auszusetzen gibt, aber ich frage mich trotzdem oft, warum nie aus Saurons Sicht in Mordor beschrieben wird, obwohl er ja "der Herr der Ringe" ist.

In sehr vielen Fantasyromanen wechselt die Perspektive zwischen der des Bösewichtes und der der Helden hin und her, aber Sauron tritt in keinem der drei Bände selbst in Erscheinung.

Und Sauron hatte ja eine (wenn ich kein schöne) Gestalt im Herrn der Ringe, warum also zog er nicht selbst in die Schlacht gegen seine Feinde? 

Wie  muss man sich den Sauron im Herrn der Ringe vorstellen? Wie stellt ihr euch diesen Sauron vor? 

Ich stelle ihn mir immer mit einem totenartigen bleichen Gesicht und in schwarzer Kleidung vor, wie er in Mordor vor seinem Palantir sitzt und unbedingt den Ring finden will.

Ich frage mich oft, warum Tolkien nie aus Saurons Sicht schreibt und Sauron nicht selbst ins Gefecht ziehen ließ. 

War er in seiner neuen Gestalt zu geschwächt und versteckte sich deswegen in Mordor hinter seinen Getreuen? 

Was glaubt ihr, wieso Tolkien nie aus Saurons Sicht schreibt? 

Mich würde echt mal interessieren, wie andere das sehen, mich beschäftigt diese Frage schon länger. 

Meine Vermutung ist ja, dass Sauron zu viel von seiner eigenen Lebenskraft und Bosheit in den Ring geschmiedet hatte, und deswegen sehr geschwächt war. 

Trotzdem finde ich es schade, dass Tolkien nie aus Saurons Sicht schreibt, ich hätte da gerne mehr darüber gewusst. Mich hätte auch interessiert, warum beispielsweise die Menschen aus Harad für Sauron in den Krieg zogen. 

Was tat er, damit sie ihm Gefolgschaft leisteten? Bezahlte er sie dafür? Oder reichte seine Macht noch aus, um sie so zu verängstigen, dass sie für ihn in den Krieg zogen? 

Und wenn Sauron so geschwächt war, war er dann überhaupt noch in der Lage, Menschen einzuschüchtern? 

Hatte er Leibwächter, die seinen geschwächten Körper beschützten? 

Und wie genau muss man sich das vorstellen, wenn im Roman "Der Untergang von Numenor" steht, dass Sauron sich nach dem Untergang einen neuen Körper schuf? Erschuf er den aus den Körperteilen von Toten so wie bei "Frankenstein"? Oder drang er in den Körper einer lebenden Person ein und löschte deren Persönlichkeit ganz und gar aus? 

Und war Sauron wirklich tot, als der eine Ring vernichtet wurde? Sagte Gandalf nicht irgendwo, es sei immer noch eine kleine, böse Restenergie, aber körperlos, von ihm übrig? 

Wäre es Sauron vielleicht doch möglich gewesen, wieder zu neuer Macht zu gelangen, wenn er einen Wirtskörper okkupiert hätte? 

Oder war er so weit vernichtet, dass ein Wiedererstarken unmöglich gemacht worden war? 

Was wurde aus der boshaften Restenergie die noch von ihm übrig blieb? Schwebte die für alle Zeiten durch die Lüfte oder löste sie sich irgendwann in Nichts auf? 

Link to comment
Share on other sites

Puuh, das sind jetzt eine ganze Menge Fragen und ich glaube, dass hier im Forum über einige davon bereits geschrieben worden ist, auch wenn ich gerade zu faul bin, nachzuschauen wo. Kleiner Tipp für dein nächstes Thema: beschränke dich auf eine Kernfrage und keinen ganzen Katalog. ;-)

Zu der Frage, warum nicht aus Saurons Sicht geschrieben wird. Soweit ich informiert bin, und es kann durchaus sein, dass ich mich täusche, hat Tolkien diese Frage nie selbst direkt beantwortet, was vielleicht daran liegen mag, dass sie ihm nie gestellt wurde. Eine Antwort kann man in meinen Augen allerdings aus einigen Aussagen bzgl. der grundsätzlichen Konstruktion des Herrn der Ringe erhalten, die implizite Rückschlüsse erlauben. Hierzu ein (etwas längeres) Zitat:

"But an equally basic passion of mine ab initio was for myth (not allegory!) and for fairy-story, and above all for heroic legend on the brink of fairy-tale and history, of which there is far too little in the world (accessible to me) for my appetite. I was an undergraduate before thought and experience revealed to me that these were not divergent interests – opposite poles of science and romance – but integrally related. I am not ‘learned’ in the matters of myth and fairy-story, however, for in such things (as far as known to me) I have always been seeking material, things of a certain tone and air, and not simple knowledge. Also – and here I hope I shall not sound absurd – I was from early days grieved by the poverty of my own beloved country: it had no stories of its own (bound up with its tongue and soil), not of the quality that I sought, and found (as an ingredient) in legends of other lands. There was Greek, and Celtic, and Romance, Germanic, Scandinavian, and Finnish (which greatly affected me); ut nothing English, save impoverished chap-book stuff. Of course there was and is all the Arthurian world, but powerful as it is, it is imperfectly naturalized, associated with the soil of Britain but not with English; and does not replace what I felt to be missing. For one thing its ‘faerie’ is too lavish, and fantastical, incoherent and repetitive. For another and more important thing: it is involved in, and explicitly contains the Christian religion." (Letter 131 to Milton Waldman)

In diesem Brief geht es zwar nicht nur um den Herrn der Ringe, sondern ebenso um das Silmarillion, allerdings denke ich, dass es für die Anschaulichkeit reicht. Wenn wir hier ne ganze Ecke verkürzen, kann man festhalten, dass der Herr der Ringe in Anlehnung an Heldenlegenden und -sagen verschiedenster Völker unter Einbezug christlicher Elemente entstanden ist. Sowohl klassische Sagen und Legenden als auch die Bibel als Archetyp christlicher Erzählweise folgen im Wesentlichen dem "Helden" (wobei der Begriff hier auch gerade sehr gedehnt wird). In der Bibel tritt der Teufel beispielsweise nur bei einer Hand voll Gelegenheiten in Erscheinung und nie wird sein Standpunkt präsentiert. Warum auch? In den Sagen des Perseus lesen wir nichts aus der Sicht der Medusa und die Edda ist bietet keine wirkliche "Perspektive" der Eisriesen. Diese Form ist schlicht die klassische Art eine Geschichte zu erzählen, deren Hauptcharaktere keine absichtlichen moralisch grauen Persönlichkeiten sind.

Nun warum taucht Sauron nicht auf? Auch hierzu ein Zitat:

"It is really given, and present in germ, from the beginning, though I had no conscious notion of what the Necromancer stood for (except ever-recurrent evil) in The Hobbit, nor of his connexion with the Ring.But if you wanted to go on from the end of The Hobbit I think the ring would be your inevitable choice as the link. If then you wanted a large tale, the Ring would at once acquire a capital letter; and the Dark Lord would immediately appear." (Letter 163 to W. H. Auden)

Tolkien lässt Sauron, so wie ich es verstehe so in Erscheinung treten, wie es ihm möglich ist. Er identifizierte den Ring als bestes Bindeglied zwischen dem Hobbit und dem Herrn der Ringe und spezifiziert das vorher noch schematische Böse in der Figur des Sauron als dunklem Herrscher. Das Bindglied in Form des Ringes sorgt allerdings auch dafür, dass Sauron geschwächt bleibt und in Mordor verbleibt. Es gibt keinen Grund für ihn, von dort auszuziehen, wenn er Diener jedweder Fasson besitzt, die entsprechende Aufgaben für ihn erledigen können. Zudem braucht der Antagonist eine gewisse Kontinuität und das Wirken des konkretisierten Saurons sollte sich schon an dessen Wirken als Nekormant anschließen, was nicht aus einem Streitaxt-schwingenden "Dämon" bestand, sondern einem subversiveren Verderben und grundsätzliche Ausbreitung einer dunklen Magie über das Land.

Ich möchte an dieser Stelle nochmal erwähnen, dass das die nach meinem Kenntnisstand beste Erklärung ist und hier trotz der Zitate immer noch einiges an Interpretation drin steckt, die selbstverständlich Murks sein kann.

 

  • Danke 1
Link to comment
Share on other sites

@Eldacar

Danke, du hast meine Fragen sehr gut beantwortet. So weit hatte ich gar nicht gedacht...Tolkien war ja gläubiger Christ und hat da vielleicht Sauron so darstellen wollen wie den Teufel, also seltener selbst präsent, aber immer auf unheimliche Weise auch körperlos gegenwärtig, ein Symbol des Bösen eben. Und auch in den alten Sagen wird ja nicht so aus Sicht der Bösen erzählt, das hatte ich auch gar nicht bedacht. Tolkien hat das ja schon sehr gut geschrieben: Obwohl Sauron niemals im Herrn der Ringe leibhaftig auftaucht, läuft es einem beim Gedanken an ihn kalt über den Rücken, wenn man sich beim Lesen mit der bösen Macht des Ringes konfrontiert sieht. 

Und auch was der Ring aus Gollum gemacht hat ist echt grauselig und zeigt, wie viel Bosheit Sauron da reingeschmiedet hatte...

Nur einem konnte der Ring nichts anhaben: Tom Bombadil. Ich vermute, dass er eine Art Naturgeist ist, also nicht anfällig für das Böse, sondern er steht einfach für die Schönheit der Natur. 

Aber sonst konnte ja niemand länger in der Nähe des Ringes sein, ohne davon besessen zu werden. 

Link to comment
Share on other sites

Freut mich, dass ich dir weiterhelfen konnte. Ich würde nur noch anmerken, dass das Beispiel mit dem Teufel in der Bibel nur der Illustration dienen sollte und ich nicht Sauron mit dem Teufel gleichsetzen wollte. Es gibt zwar gewisse und mitunter starke Paralleln, jedoch wäre es falsch, die beiden als identisch anzusehen.

"In my story Sauron represents as near an approach to the wholly evil will as is possible. He had gone the way of all tyrants: beginning well, at least on the level that while desiring to order all things according to his own wisdom he still at first considered the (economic) well-being of other inhabitants of the Earth. But he went further than human tyrants in pride and the lust for domination, being in origin an immortal (angelic) spirit." (Letter 183 Notes on W. H. Auden’s review of The Return of the King)

An gleicher Stelle wird Sauron als "satellite" des gefallenen Morgoth bezeichnet und an anderer Stelle als "Satanic Demon" (Letter 156 To Robert Murray). Wenn also ein Charakter aus Tolkiens Universum die gänzliche Entsprechung des Teufels ist, dann wäre das viel eher Morgoth als Sauron. Ich will hier jetzt gar nicht versuchen, die beiden komplett hinsichtlich ihrer biblischen Pendants zu analysieren, da ich das vermutlich auch gar nicht kann. Mein Vergleich war schlicht etwas oberflächlich und man sollte die Komplexität dieser Charaktere einfach nicht aus den Augen lassen.

  • weiter so 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Sauron tauchte deshalb nicht auf, weil ihn niemand herausgefordert hat wie Fingolfin es bei Melkor machte.

Link to comment
Share on other sites

Das ist nicht direkt die Antwort auf die ursprüngliche Frage. Vielleicht würde es helfen, wenn du nicht nur den Titel des Beitrags liest, sondern den vollständigen Text.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Also sauron ist ja eigentlich nur noch dieses Auge, und wäre den sicher instande wider so zu werden wie vorhin nun hat er ja den Meister Ring nicht dafür.

Hätte vileicht 2 Meisterringe machen sollten und wie in Harry Potter sich die seele teilen für Plan B. :-O

Und er gab ja als Auge auch Befehle da wo er merkte das Frodo immer näher kommt dem Berg. 

Und er kämpfte ja auch im Buch gegen die Feinde bis im den Ring abgeschnitten wurde auch wenn nur als Vorgeschichte zum Abenteuer mit Frodo.

Vieleicht kommt ja mal eine tv Serie wo Sauron den mal von seiner Seite von a bis Z  dargestellt wird. :-)

 

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Marc Senn:

Also sauron ist ja eigentlich nur noch dieses Auge, und wäre den sicher instande wider so zu werden wie vorhin nun hat er ja den Meister Ring nicht dafür.

Die Sache mit dem Feuerauge an der Turmspitze ist reine Filmversion und hat mit dem Buch nur lose was zu tun. Insofern ist das als Argumentation m.E. etwas wacklig.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...