Jump to content

Buch: "Natur und Wesen von Mittelerde" ab 2. Sept. 2021 erhältlich


Recommended Posts

Nicht dass das noch jemand verpasst!

Das Buch "Natur und Wesen von Mittelerde: Späte Schriften über die Länder, Völker, Wesen und die Metaphysik Mittelerdes" von Tolkien

metaphysik.jpg

ist ab 2. September 2021 im Handel. Erscheint bei Klett-Cotta.

 

Wer genaueres lesen will, gibt einen ausführlichen Artikel auf welt.de.

  • Upvote 1
  • Looove 1
Link to comment
Share on other sites

  • wm changed the title to Buch: "Natur und Wesen von Mittelerde" ab 2. Sept. 2021 erhältlich

Der Artikel steckt "leider" hinter einer Paywall. Mal gucken was andere Rezensionen so sagen :)

hallo wm btw :panik:

  • Looove 1
Link to comment
Share on other sites

na das gute an so Wällen ist das man sie mit Kapital eingerissen bekommt!

wie eigentlich alles :kratz:

 

Buch iss auf dem Weg! :clapping:Hoffe es sind Bilder drin...

Link to comment
Share on other sites

Tja "dachte" ist nicht "wusste" :-O

tolki.jpg

Gut ist ein "Spiegel Bestseller-Autor" Sticker drauf! Man würde sonst denken es ist jemand ganz unbekannter!

 

  • Looove 1
Link to comment
Share on other sites

Man könnte ja meinen, dass die Zielgruppe durch ein dickes fettes "J.R.R. Tolkien" oben schon angefixt genug wäre... :-O

Ist der Aufkleber abziehbar?

Link to comment
Share on other sites

ah jo Buch ist in Folie eingeschweisst und der Sticker auf der Folie so gesehen kein Punkteabzug!.

Aber irgendwie gehört der Sticker ja gerettet :-O

 

Link to comment
Share on other sites

Der Sticker ist mir auch gleich positiv aufgefallen. :-O Wusste gar nciht, dass man diesen Herrn Tolkien kennen muss...

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mein Buch auch schon,mit Payback- Punkte bezahlt. :-)

Und ja,der Sticker hat mich auch überrascht, zum Glück klebte er an der Folie.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Ich will mir das auch bestellen...lohnt es sich denn ? Erfährt man da noch neues, das man als Hardcorefan nicht wusste? 

Link to comment
Share on other sites

Aus deinem Gandalf-Beitrag schließe ich mal dass du das Silmarillion nich nicht gelesen hast, oder? Ich hab zwar nur mal kurz im bücherladen reingeschaut aber da habe ich sofort relativ komplexe Texte gesichtet für die man viel Hintergrund kennen muss... daher würde ich erst auf jeden Fall Silmarillion und vielleicht auch Nachtichten aus Mittelerde lesen. Und ja, da stehen jede Menge Sachen drin die ich noch nicht wusste...

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Elenriel:

Aus deinem Gandalf-Beitrag schließe ich mal dass du das Silmarillion nich nicht gelesen hast, oder? Ich hab zwar nur mal kurz im bücherladen reingeschaut aber da habe ich sofort relativ komplexe Texte gesichtet für die man viel Hintergrund kennen muss... daher würde ich erst auf jeden Fall Silmarillion und vielleicht auch Nachtichten aus Mittelerde lesen. Und ja, da stehen jede Menge Sachen drin die ich noch nicht wusste...

Ich habe versucht, das Silmarillion zu lesen, bin aber schon auf den ersten Seiten gescheitert, weil es so ganz anders ist als Tolkiens andere Bücher. Nachrichten aus Mittelerde habe ich gelesen, fand aber darin keine Antwort darauf, wo Gandalf hergekommen ist, was ich jetzt dank des Forums ja weiß. 

Vielleicht sollte ich dem Silmarillion ja doch noch einmal eine Chance geben. Das mag jetzt für dich seltsam klingen, aber das Sil erinnerte mich an die Bibel, die wir damals im Schulunterricht hatten, und deren Lektüre ich sehr langweilig fand. 

Ich bin wirklich ein Megafan von Tolkiens Büchern, aber beim Sil tat ich mich schwer, es liest sich irgendwie zäh und trocken, so ganz anders als der Hobbit und der Herr der Ringe, die sofort eine besondere Sogwirkung entwickelt haben, die dafür sorgt, dass ich diese Romane immer wieder lese. 

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb NerwenArtanis:

aber beim Sil tat ich mich schwer, es liest sich irgendwie zäh und trocken,

Dann lass es dir von der deutschen Stimme von Gandalf vorlesen. Ein echtes Erlebnis:-).

Zum neuen Buch selbst: bisher konnte ich nur ein wenig hineinschmökern. Ich fand es interessant genug (gerade auch durch obiges Interview gestützt), um es mir zu kaufen. Es wird wohl dieses Jahr meine Lektüre zwischen den Jahren werden, um die Rauhnächte sinnvoll zu verbringen...

  • mag ich 1
  • Looove 1
Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb Torshavn:

Dann lass es dir von der deutschen Stimme von Gandalf vorlesen. Ein echtes Erlebnis:-).

Zum neuen Buch selbst: bisher konnte ich nur ein wenig hineinschmökern. Ich fand es interessant genug (gerade auch durch obiges Interview gestützt), um es mir zu kaufen. Es wird wohl dieses Jahr meine Lektüre zwischen den Jahren werden, um die Rauhnächte sinnvoll zu verbringen...

Danke für den Tipp, dann werde ich mir das Hörbuch besorgen, da fällt das Sil dann bestimmt leichter. 

Ich werde zwischen Weihnachten und Neujahr mal wieder(wie jedes Jahr, ist bei mir schon ein Ritual) den Hobbit und den "Herr der Ringe" schmökern, obwohl beide Bücher rein gar nichts mit Weihnachten zu tun haben, verbinde ich sie mit Weihnachten, warum kann ich nicht sagen. 

  • mag ich 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Torshavn:

um die Rauhnächte sinnvoll zu verbringen...

Und wieder ein neues, spannendes Wort gelernt. "Rauhnächte" habe ich noch nie gehört. Vielen Dank für dieses schöne Wort :-)

  • mag ich 1
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Perianwen:

Und wieder ein neues, spannendes Wort gelernt. "Rauhnächte" habe ich noch nie gehört. Vielen Dank für dieses schöne Wort :-)

Nicht meine Schöpfung;-)

Wiki Rauhnächte

Link to comment
Share on other sites

Ist das Buch denn eigentlich mehr wie ein Sachbuch, oder sind auch Geschichten wie in "Nachrichten aus Mittelerde" enthalten?

Bestellen werd ichs mir auf jeden Fall, als Fan komme ich an solchen Büchern einfach nicht vorbei. 

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb NerwenArtanis:

als Fan komme ich an solchen Büchern einfach nicht vorbei. 

Am Sil aber leider auch nicht ;-)

vor 23 Stunden schrieb NerwenArtanis:

Ist das Buch denn eigentlich mehr wie ein Sachbuch, oder sind auch Geschichten wie in "Nachrichten aus Mittelerde" enthalten?

Definitiv Sachbuch. Hab heute noch mal reingeschaut.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Elenriel:

Am Sil aber leider auch nicht ;-)

Definitiv Sachbuch. Hab heute noch mal reingeschaut.

Heute hab ich das Buch in einem Buchladen in der Stadt gesehen und gekauft. Ja, es ist wirklich wie ein Sachbuch geschrieben, aber sehr interessant zu lesen. Auch wenn manches schwer zu verstehen ist, wie beispielsweise die Tatsache, dass bei den Elben die Zeit anders verläuft als bei den Menschen,  aber gleich wahrgenommen wird. Wenn ich das im Buch richtig verstanden hab, dauert eine Schwangerschaft bei einer Elbin acht Jahre, aber für die Elbin ist sie gefühlt nicht länger als die einer Menschenfrau. Und dass Elbenfrauen  sich schon vor der Geburt zurückziehen, und dann, rechnet man die Zeit vor und nach der Geburt mit ein, in Menschenjahren gesehen, sich für eine Geburt und in der Zeit danach 36 Jahre in Menschenjahre(oder 30 in Mittelerde) zurückziehen. 
Und Arwen ist laut diesem Buch 27 Jahre alt, in Menschenjahren gesehen, ist jedoch schon über zweitausend Jahre alt. 
Wenn ich das in dem Buch jetzt richtig verstanden habe, hat Arwen (und andere Elben und Elbinnen) aber ein anderes Zeitgefühl und empfindet das eher, als ob sie wirklich nur 27 Jahre gelebt hätte....also das ist alles schon ein wenig verwirrend, ich hoffe, ich hab das alles richtig verstanden.
Aber möglich wäre es ja...als die Gefährten nach Lothlorien kamen, lief ja auch dort die Zeit etwas schneller ab, sie glaubten, nur wenige Tage zu sein, waren aber einen Monat dort. 

Soweit ich das verstanden habe, empfinden die Elben selbst, wenn sie dreitausend Jahre gelebt haben, das nicht länger als ein Mensch, der dreißig Jahre gelebt hat, beide fühlen sich in etwa gleich alt. Und Elben können nur im Alter von 20 bis 60 Jahren Kinder bekommen, danach kommt es nur noch selten vor, aber nicht in Menschenjahren gesehen, diese Kinderphase, die Elbenpaare haben, sind dann für sie nicht mehr Zeit als die Jahre, die ein Mensch im gleichen  Zeitraum Kinder gebären kann, obwohl es, aus der Sicht eines Menschen gesehen, ein Zeitraum von mehreren Jahrhunderten oder sogar einem Jahrtausend wäre.

Das ist alles schon verwirrend, ich dachte immer, die Elben hätten das gleiche Zeitempfinden wie die Menschen und würden auf tausende von Lebensjahren zurückblicken. Dass in ihrem Zeitempfinden für sie kaum mehr Zeit vergangen ist, als für einen Menschen in dessen Leben, hätte ich nie gedacht. 

Auf jeden Fall ist das Buch sehr interessant zu lesen, und man erfährt Dinge, die man noch nicht wusste, bin gespannt, was da noch so alles Interessantes kommt. 

  • mag ich 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...