Jump to content

Elben in der Schlacht um Helms Klamm


Neniel Tindómerel

Recommended Posts

In einem Interview hat Peter Jackson gesagt, dass in der Schlacht um Helms Klamm Menschen und Elben Seite an Seite gegen die Orks kämpfen werden.

Nun müssen im Buch die Eorlingas den Kampf allein bestreiten. Warum eigentlich helfen die Elben den Menschen nicht, weder in Rohan, noch in der Schlacht auf den Pelennor-Feldern?

Gibt es nicht mehr genug Elben auf Mittelerde, um ein Heer aufzustellen?

Oder haben sie nur keine Lust :-O ?

Link to comment
Share on other sites

Also das stimmt definitiv nicht (!)(!)(!)

Wenn man das Buch liest, wird man am Ende erfahren, dass die Elben aus Lothlorien und auch aus Thranduils Reich genug eigene Sorgen hatten.

Sauron verfügte ausser über seine Armeen in Mordor, natürlich auch noch über seine Truppen in Dol Guldur. Diese stießen am 11. März 3019 gegen Lorien vor. Dieser Angriff wurde abgewehrt und die Truppen machten sich nach Süden Richtung Rohan auf. Im Ödland von Rohan wurden sie am 12. März von Ents aus Isengart und Fangorn überrascht und vernichtend geschlagen. Lorien wurde noch weitere Male am 15. und 22. März angegriffen, konnte sich aber verteidigen und wurde niemals von einem Feind betreten.

Andere Truppen zogen Richtung Norden und wurden von König Thranduil am 15. März 3019 besiegt.

Wie Gandalf schon sagte: >> Denkt daran, was hätte sein können ... grausame Vernichtung in Eriador, Nacht in Bruchtal

Link to comment
Share on other sites

Mae Govannen Balug

Kann man als Waldelben bezeichnet, da die Elben aus Lothlórien Galadhrim ("Baumvolk") genannt werden.

Das Reich Thranduils, das Waldland Reich im Großen Grünwald ("Düsterwald") dessen Volk auch als Waldelben bezeichnet.

Die eigentlichen Waldelben (Nandor) waren die Telerie-Elben die die Reise nach Westen nicht vollendeten und sich in den Wäldern Lothlórien und Großer Grünwald niederließen

In den Jahren des ersten Zeitalters der Sonne schwindete die Zahle der Sindar und Noldor und sie vermischten sich mit den Waldelben.

Thranduil war einst ein Sindar Herrscher der sich im Großen Grünwald ansiedelte.

Hochelben waren die Eldar , diesen blieb der Name vorbehalten welche die Einladung Valar angenommen hatten und die Reise auch beendeten.

Die die es nicht schafften waren die Avari (die Widerstrebenden).

zu ihnen gehörten die Sindar (Grau-Elben), Nandor/Laiquendi(Grünelben), Falathrim (Vermischung mit den Sindar).

Atenio!

Balthor der Geweihte

:T

Link to comment
Share on other sites

Also in Lothlorien leben wohl hauptsächlich Sindar Elben und vereinzelnd Noldor, oder wie du sagst Hochelben.

Thranduils Reich wird zwar das Reich der Waldelben genannt, es sind aber Sindar Elben, die Waldelben heissen weil sie nun einmal im Wald leben. Dieses >>Waldelben>Hochelben

Im Mittelerde des Ausgehenden Dritten Zeitalters leben nur noch sehr wenige echte Noldor oder Hochelben. Mir fielen da nur Glorfindel, Gildor und Galadriel ein. Wahrscheinlich gab es noch wenige andere Noldor in Imladris oder Lothlorien aber ich würde sagen, das Ende Drittes Zeitalter nicht mehr als 100 Noldor Elben noch in Mittelerde lebten.

Der Rest waren also Sindar Elben oder Mischlinge.

Link to comment
Share on other sites

Nein nein, ihr habt da was mißverstanden. Ich meinte welche Elben den Rohimmir in Helms Klamm beistehen sollen. Falls das Gerücht stimmt.

Balug

Link to comment
Share on other sites

Mae Govannen Frodo

Stimmt in Tolkiens Werken wird nicht soviel zwischen den ersten Rassen der "reinen Elben" wie

Hoch-, Wald-, Blond-, Dunkel-, Grau-,Grün-, Licht-, Ost-, See- oder Tiefelben unterschieden, überhaupt im Film.

Auch die Beschreibungen in diversen Lexika ist sehr wage und wiedersprüchlich.

Viele sind Doppelbezeichnungen aufgrund Erreignissen, Vermischungen, Herrschern oder Landschaften.

Im Endeffekt glaube ich das außer den alten Elben eine Vermischung miteinander durchaus plausiebel ist und auch passiert ist.

Die Verschiedenen Elbenrassen die sich bildeten, unbenannten und auch verschwanden sind sehr zahlreich und sehr irreführend und vieles ist teilweise nicht in einen fließenden Übergang zu bringen.

Bei Charakteren ist dies leichter und Tolkien läßt auch vieles offen, welches meineserachtens auch nicht schlecht ist.

Hast vollkommen recht mit anderen Fantasy Geschichten, Ad&D Rollenspielen oder Warhammer Sagas , die Leben eigentlich nur von den Rassen die sich nicht vermischen.

Aber durch so etwas wird eine Diskussion erst richtig interessant.

Atenio palantiri

Balthor der Geweihte

:T

Link to comment
Share on other sites

Guest Nazgûl

Ich möchte mal auf die eigentliche frage zurückgreifen...:

Ich würd sagen sie ham nicht mitgekämpft da es in das Buch einfach nicht reingehören würe... und ausserdem die lage wäre ned so aussichtslos gewesen und dann im Buch auch so spannend wenn nich ein 6000 mann heer gegen das Heer von Mordor gekämpft hätte als wenn ein Heer aus villeicht 15 000 oda so gekämpft hädde. Und wie auch in Bruchtal Gandalf gesagt hatte (soweit ich mich richtig erinnere :-D ) das die zeit der Menschen kommt...

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...

Ich denke die Elben hatten erstens zu viel an ihren eigenen Grenzen zu kämpfen und zweitens hatten sie Angst wegen dem fluch Mandos. Eldar würden somit im Kampf Unglück bringen. Die restlichen Elben hatten auch viel mit sich selbst zu tun, sonst hätte Thranduil mehr Elben ausgeschickt. Die Elben aus Bruchtal fürchteten ausserdem, dass Sauron sie bald sehr stark angreifen würde und das wäre unangenehm.

Zwerge waren seit jeher sehr auf sich selbst konzentriert, also ist klar wieso sie nicht angreifen.

Dúnedain (wie auch immer man das schreibt) hatten auch viel zu tun um die Grenzen des Auenlands, zwar erfolglos, zu schützen.

Hobbits haben von all dem nichts mitbekommen und würden selbst dann nicht in den Krieg ziehen.

Im Endeffekt blieben die Manschen also auf sich gestellt.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Das mit den Elben in Helms Klamm ist so eine Änderung in den Filmen, die mir nicht gefällt. Es ist vollkommen unlogisch, dass die so schnell dahin kommen. Helms Klamm lag ein gutes Stück von Lothlórien entfernt. Ebenso frage ich mich, warum die Galadhrim auf Elronds Geheiß kamen. Das passt alles nicht zusammen. Das ganze mit den Elben wurde eigentlich nur eingefädelt, um Arwen irgendwie nach Helms Klamm zu bekommen. Nach wütenden Protesten der Fans hat man Arwen rausgeschnitten, aber die Elben dringelassen. Allerdings lösen sich die Elben nach der Schlacht dann in Luft auf. :kratz:

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Allerdings lösen sich die Elben nach der Schlacht dann in Luft auf. :kratz:

Weil sie alle gestorben sind ihn der Schlacht denke ich mal.

Link to comment
Share on other sites

Allerdings lösen sich die Elben nach der Schlacht dann in Luft auf. :kratz:

Weil sie alle gestorben sind ihn der Schlacht denke ich mal.

Denken könnte ich mir das auch. Aber warum macht der Film dazu keine Aussage? Er führt die Elben hier groß ein (Wiederaufnahme des Bündnisses zwischen Elben und Menschen), dann bleibt ihr Schicksal unbenannt. Ein Nebensatz aus Theodens, Aragorns oder Gandalfs Mund hätte ja gereicht. Finde ich ehrlich gesagt schade.

Link to comment
Share on other sites

Das habe ich bei der Filmbesprechung (siehe ein paar Threads weiter oben) auch schon beanstandet. Erst führt man die Elben großartig ein und dann lässt man diesen Handlungsstrang einfach fallen. Es ist schon wichtig, dass hier ein altes Bündnis wieder neu erstarkt. Aber plötzlich stehen die Menschen dann am Schluss wieder alleine da. Man sieht übrigens, dass auch einige Elben in die Hornburg fliehen. Und beim Hinausreiten am Schluss sieht man auch einige Elben. Also sind nicht alle gefallen: wäre ja auch ein Witz. Elben sind von Natur aus bessere Kämpfer als Menschen. Und die Menschen in Helms Klamm waren ja hauptsächlich Zivilisten.

Link to comment
Share on other sites

Man sieht übrigens, dass auch einige Elben in die Hornburg fliehen. Und beim Hinausreiten am Schluss sieht man auch einige Elben. Also sind nicht alle gefallen: wäre ja auch ein Witz. Elben sind von Natur aus bessere Kämpfer als Menschen. Und die Menschen in Helms Klamm waren ja hauptsächlich Zivilisten.

Man sieht drine auch noch welche?

Kann mich da nicht dran erinnern aber wenn es so ist dann haben welche überlebt 100 pro. weil wie du schon sagtest : Elben sind von Natur aus bessere Kämpfer als Menschen.

Link to comment
Share on other sites

Ich stimme euch allen zu, dass eine Erwähnung fällig wäre, denn,

a) wären alle gestorben wie Haldir hätte man auch mal trauern können.

b) hätten welche überlebt könnten sie sich ja bitte mal mit den Menschen unterhalten.

Elben sind von Natur aus bessere Kämpfer als Menschen.

Das hat mich schon immer gestört ist aber in diesem Fall wahr. Allerdings waren es auch nie allzu viele Elben.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...