Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Shinoa

Umfrage zu den sozialen Funktionen von "Der Herr der Ringe"

Recommended Posts

Shinoa

Hallo, liebe Tolkien-Community :-),

für mein Studium an der TH Lübeck führe ich für ein Projekt gerade eine Online-Umfrage mit dem Titel "Einfluss ausgewählter Medien auf die Vermittlung der sozialen Funktionen von "Der Herr der Ringe"" durch. Da ich für das Projekt die Geschichte rund um Frodo und "den einen Ring" als Basis für die Umfrage gewählt habe, richtet sie sich natürlich auch überwiegend an Personen, die mit der Saga bereits Berührungspunkte hatten, egal ob nun mit den Filmen, den Büchern, den Computerspielen oder idealerweise sogar mit allen davon. Ich denke mal, da bin ich hier genau richtig! :-O

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr 5 Minuten von eurer Zeit opfern und sie in die Umfrage investieren könntet. :-) Mehr Zeit wird sie nicht in Anspruch nehmen. Gebt den Link auch sehr gerne weiter, sei es an Familie, Bekannte oder Freunde. Die Umfrage endet am 10.02.2019.

Das hier ist der Link, der euch zu der Umfrage führt: https://www.umfrageonline.com/s/071dd75

Vielen Dank schon einmal für eure Unterstützung! 

Liebe Grüße

Shinoa

PS: Ich hoffe, ich bin mit diesem Thema im Off-Topic richtig :-)

bearbeitet von Shinoa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eldanor

 Das sieht nicht richtig aus. Der Link oben ist auch gar kein Link, sondern nur Text – vielleicht schaust du noch mal, ob das so ist, wie es soll? :-)Screenshot_2019-01-23_15-40-40.thumb.png.160ec189a862f6f7467cdd44596e7b76.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shinoa

Hallo Eldanor,

danke für den Hinweis :-) Ich hab es jetzt noch mal als Link eingefügt und das noch einmal mit zwei unterschiedlichen Browsern ausprobiert. Sollte jetzt funktionieren :-)

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Skalmargar

Sehr spannend. Werde ich mich heute Abend, wenn ich zu Hause bin, drum kümmern. :buch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilferedh

Hey, Shinoa! Ich wünsche dir einen guten Studienabschluss. Hab' auch eine Bitte. Wenn du deinen Abschluss in der Tasche hast, stell dich bitte auf die Seite des Volkes und nicht auf die  der Ausbeuter. Panem liegt quasi um die Ecke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Torshavn

Ich habe mich auch mal beteiligt. Ein bißchen merkwürdig: du stellst einige Fragen doppelt; mal aus der einen Richtung, dann aus der entgegengesetzten. War etwas verwirrend.:kratz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shinoa

Vielen Dank schon einmal an alle, die teilgenommen haben!

@Wilferedh: Vielen Dank! Ja, ich werde dran denken :-)

@Torshavn: Ich weiß, das ist beabsichtigt :-) Ich kann noch einmal drauf zurückkommen, wenn die Umfrage zu Ende ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Torshavn
vor 14 Minuten schrieb Shinoa:

Ich weiß, das ist beabsichtigt :-) Ich kann noch einmal drauf zurückkommen, wenn die Umfrage zu Ende ist.

Ja das dachte ich mir. Aber ich freue mich, wenn du später noch etwas dazu sagst. Wäre toll, wenn du die Ergebnisse hier mit uns teilst:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shinoa
vor 1 Minute schrieb Torshavn:

Ja das dachte ich mir. Aber ich freue mich, wenn du später noch etwas dazu sagst. Wäre toll, wenn du die Ergebnisse hier mit uns teilst:-)

Kann ich sehr gerne machen :-)

  • Danke 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eldanor

Hab es jetzt auch endlich geschafft. Gibt ein paar Kleinigkeiten, die ich an der Umfrage merkwürdig fand:

  • die Altersangaben wirkten auf mich verkehrtherum - "1994 bis 1980" zum Beispiel hätte ich gerade umgekehrt formuliert: <früher> bis <später>
  • Pluspunkte für nicht nur binäres männlich/weiblich-Denken bei der Geschlechts/Gender-Angabe ;-)
  • Mir fehlte die Möglichkeit, mich zu enthalten. Man kann ohne eine Angabe auf "Weiter" klicken und das scheint zu funktionieren, das ist aber nicht intuitiv. Ich könnte mir vorstellen, dass das Teilnehmende dazu bringt, sich für eine Bewertung entscheiden zu müssen, weil sie denken, dass sie es müssen.
  • Teilweise fand ich die Formulierungen sehr vage. Gimlis und Legolas' Freundschaft baut z. B. keine Vorurteile auf oder ab. Über ihre Freundschaft nachzudenken, kann dazu führen, dass sich eine Person eher oder weniger zu Vorurteilen hinreißen lässt. Aber die Formulierung gibt der Freundschaft zweier fiktiver Figuren mehr Macht, als sie haben. Genauso schwierig finde ich z. B. "Das Buch von „Der Herr der Ringe“ kann den Gemeinschaftssinn der Familie fördern." Das geht ja mit der Prämisse einher, dass die ganze Familie (wer ist das überhaupt?) das Buch (gemeinsam?) liest und darüber diskutiert.

So viel von meiner Seite. Ansonsten fände ich es auch interessant, wenn du nach Abschluss der Umfrage hier die Ergebnisse präsentieren könntest. Das würde mich sehr interessieren :-)

LG Eldanor

  • mag ich 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×