Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Arthea

Quenya - Korrekturlesung Gedicht

Recommended Posts

Arthea

Einen wunderschönen guten Tag, liebe Community,

 

für ein kleines Projekt habe ich mich an einem Gedicht/Lied auf Quenya versucht und wüsste gern von jemandem, der sich vielleicht schon länger damit befasst, ob meine Ideen denn etwas taugen.

Für den Anfang mal zwei Zeilen als Beispiel - wenn sich jemand fände, der da dankenswerterweise mal komplett Korrektur lesen würde, folgt der Rest. In Fettdruck mal die Silben, von denen ich meine, dass sie die betonten sein müssten.

 

talanisse taruvalme vema..........wörtl.: auf-dem-Boden (Lokativ) wir-alle-werden-stehen so-wie (eine) Reihe/Linie..........sinngemäß: am Boden werden wir in einer Reihe stehen

lamyuva yello venya carnavë..........wörtl.: klingen-wird Ruf unser-aller kühn/mutig (Adv.)..........sinngemäß: kühn wird unser Ruf erschallen

 

Für jede Hilfe und konstruktive Kritik wäre ich ausgesprochen dankbar!

 

Mit beste Grüßen

Arthea

Share this post


Link to post
Share on other sites
Arthea

Schade. Niemand eine Meinung oder ein Urteil, im positiven wie negativen Sinne? ^^

Share this post


Link to post
Share on other sites
beadoleoma

Es ist möglich, dass diejenigen, die dir hier helfen könnten, einfach gerade keine Zeit haben oder nicht oft online sind. Ist ja auch fast noch Urlaubszeit. Nicht die Geduld verlieren!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...