Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Gwendolyn

Forgotten Realms: Die Saga vom Dunkelelf

Recommended Posts

Gwendolyn

Eine kurze Zusammenfassung der Handlung (Quelle: Amazon)

Tief unter der Erde befindet sich Menzoberranzan, die Stadt der Dunkelelfen. Hier regiert die grausame Spinnengöttin und verbreitet durch ihre Priesterinnen Finsternis und Angst. Die Dunkelelfen selbst sind der Schrecken der Unterwelt und ihrer Völker. Stets sind sie bereit, ihrer Göttin an Grausamkeit nachzueifern. Nur Drizzt, der bereits in jungen Jahren ein überragender Schwertkämpfer ist, begehrt gegen sein eigenes böses Volk auf. Dies ist seine Geschichte …

„Die Dunkelelfen" von R.A. Salvatore war das erste Buch das ich aus der Forgotten Realms-Welt gelesen habe und von den Ideen und dem Schreibstil Salvatores war ich eigentlich sehr positiv überrascht. Obwohl ich kein Fan von grausamen Figuren und großen Schlachten bin, gefiel mir der Charme der Drows und auch die Kämpfe sind spannend beschrieben. Aus diesem Grund kaufte ich mir die weiteren Bände aus der Reihe „Die Saga vom Dunkelelf" und verschlang die folgenden zwei „Die Rache der Dunkelelfen" und „Der Fluch der Dunkelefen" binnen Tagen. Ich trieb also Band Vier „Die silbernen Ströme" auf und las mich hinein, doch irgendwie war die Spannung, der Anreiz es zu lesen verschwunden. Ich fing an, legte das Buch wieder weg, fing wieder an und legte es wieder weg.

Deshalb frage ich euch. Was sind eure Leseerfahrungen? Was habt ihr bei dem Lesen der einzelnen Bänden empfunden? Und kennt ihr vergleichbar (gute) Forgotten Realms-Reihen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Torshavn

Meine Leseerfahrungen sind da ein bißchen anders.

Ich mochte die ganze Kultur und Lebensart der Drow nie: zu brutal, zu kämpferisch, zu machtbesessen. Deshalb habe ich die drei Dunkelelfen- Bücher auch nicht gelesen. Das erste habe ich angefangen, nach ca. 50 Seiten beiseite gelegt und nicht mehr angerührt.

Mit Drizzt als Charakter konnte ich schon mehr anfangen. Seine Melancholie gefällt mir, auch wenn seine Kampffertigkeiten in meinen Augen übertrieben sind.

Daher habe ich dann mit großer Freude, die drei Romane gelesen, in denen er mit Bruenor, Cattie Brie, Regis und Wulfgar unterwegs ist. Ich fand es interessant zu lesen, wie die Oberwelt auf diesen 'gezähmten' Dunkelelfen reagiert. Und ich mag die ganze Heldengruppe.

Dann habe ich so ziemlich alles gelesen, wenn auch mit großen Pausen, weil mir Salvatores Kampforgien extrem auf den Geist gehen, und die meisten seiner Romane dominieren.

 

Da mir Salvatore als Schriftsteller nur bedingt gefällt (er ist wenig kreativ), habe ich mich schon früh nach anderen Serien im FR- Univeresum umgeschaut.

Gefallen haben mir Greenwoods Bücher über die Geschichte des Zauberers Elminster. Ganz gut fand ich noch die sechs Romane über die Stadt Tiefwasser. Und gerade angefangen habe ich die Avatar- Chroniken, als die Götter aus dem Himmel verbannt wurden und auf Faerun wandeln mußten. Bisher sehr gut zu lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Astrael Xardaban

Ich denke ich werde auch einmal etwas hierzu sagen.

Zwar habe ich die Romanreihe bisher noch nicht gelesen, nur hin und wieder mal angefangen und wieder weg gelegt, allerdings

mache ich das selten nicht mit irgendeinem Buch, daher hat das nicht viel zu sagen.

Für's Rollenspiel beschäftige ich mich oft mit den Dunkelelfen und finde ebenfalls, dass sie ein sehr spannendes Volk sind.

Wie du im Allgemeinen über dieses Volk denkst Torshavn weiß ich ja gut genug und dass du zu mindest mit Drizzt gut klar kommst weiß ich ebenfalls. Bei mir ist es so, dass ich mit dem gesamten Volk viel anfangen kann, aber mit Drizzt nicht so wirklich, weil ich ihn nur aus sekundären Quellen kenne.

Viel mehr hab ich so spontan gar nicht zu sagen. Ich nehme mir auf jeden Fall vor mal in nicht all zu ferner Zukunft die Romane zu lesen und vielleicht ergibt sich ja auch bald mal Diskussionspotenzial in diesem Thread.

 

Dämonischer Gruß

Astrael Xardaban

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Torshavn

Ich denke ich werde auch einmal etwas hierzu sagen.

Ich nehme mir auf jeden Fall vor mal in nicht all zu ferner Zukunft die Romane zu lesen und vielleicht ergibt sich ja auch bald mal Diskussionspotenzial in diesem Thread.

 

Das ist natürlich eine gute Idee :-) . Lesen macht Spaß. Auch wenn ich das bei Salvatore mit Einschränkungen sehe (siehe meinen vorherigen Post) :-O .

 

Wie sieht es denn bei Dir mit Comics aus :kratz: . Es gibt eine gute Adaption der Romane als Comic. Die Zeichnungen sind ganz cool. Und die Geschichte ist nah an Salvatores Büchern.

Mir haben die Comics Spaß gemacht. Sogar die Kampfszenen, die Salvatore ja so gerne kilometerweit ausdehnt. Im Comic passt alles ganz gut zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Iseno

Zu diesem Thema kann ich vielleicht auch etwas beisteuern.

Ich empfinde die Werke von R.A.Salvatore als grandios.

Habe sämtliche "Forgotten Realms" Bücher im Regal und Drizzt war immer einer meiner Lieblings Fantasy Charaktere.

Man kann sich darüber streiten ob seine Kampffertigkeiten übertrieben sind, sollte dabei aber auch immer bedenken wer seine Eltern waren.  Eine geweihte Mutter Matronin und einer der besten Waffenmeister die es je gab, von daher finde ich den Fertigkeiten Cocktail gar nicht so übertrieben ;)

Die Melancholische Art ist auch irgendwie immer speziell und Charakteristisch gewesen meinem empfinden nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Torshavn

Herzlich Willkommen hier im Forum @Iseno:-).

vor einer Stunde schrieb Iseno:

Ich empfinde die Werke von R.A.Salvatore als grandios.

Habe sämtliche "Forgotten Realms" Bücher im Regal und Drizzt war immer einer meiner Lieblings Fantasy Charaktere.

Ich mag auch einige seiner Bücher aus der FR- Reihe. Auch wenn meine Lieblingsbücher von ihm nicht unbedingt Drizzt als Hauptfigur haben. Da ist dieser tolle Band um Wulfgar, der völlig am Boden zerstört in einer Stadt von allen unbeachtet dahinvegetiert.

Aber vor allem hat es mir Salvatores Buch 'Erzählungen vom Dunkelelf' angetan. Darin findet sich Wulfgars Ende; Bruenors (mein Lieblingscharakter) erstes Abenteuer und einiges mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Iseno
vor 27 Minuten schrieb Torshavn:

Herzlich Willkommen hier im Forum @Iseno:-).

Ich mag auch einige seiner Bücher aus der FR- Reihe. Auch wenn meine Lieblingsbücher von ihm nicht unbedingt Drizzt als Hauptfigur haben. Da ist dieser tolle Band um Wulfgar, der völlig am Boden zerstört in einer Stadt von allen unbeachtet dahinvegetiert.

Aber vor allem hat es mir Salvatores Buch 'Erzählungen vom Dunkelelf' angetan. Darin findet sich Wulfgars Ende; Bruenors (mein Lieblingscharakter) erstes Abenteuer und einiges mehr.

danke ;)

 

Dazu kann man übrigens (falls noch nicht geschehen) auf die Hörspiele zu diesem Thema hinweisen aus dem Hause "Lausch, Phantastische Hörspiele" die ungefähr 15(?) Hörspiele zu den Drizzt Romanen gemacht haben.  Allesamt sehr gute Abenteuer für die Ohren !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×