Jump to content

Was heißt dieses Wort/dieser Satz auf Elbisch?


Guest Christina

Recommended Posts

Meriadoc Brandybuck

Hallo Eldunari,

herzlich Willkomen bei uns im Forum.

Wie ich sehe hast du deine Frage inzwischen in einigen Threads und in den Chat gestellt, das ist total unnötig - einmal reicht. Wir sind hier nicht 24 Stunden unterwegs, die Leute machen das alle freiwillig - bitte lass ihnen doch Zeit sich das anzuschauen. :-)

Wenn du dir dieses Thema durchliest wirst du auch sehen, dass hier nicht einfach nur Sätze übersetzt werden, sondern durchaus deine Mithilfe gefragt ist. Hier findest du tolle Starthilfe - probier es doch mal selber - und wenn du dann noch Fragen hast, können wir gerne weiterhelfen.

Liebe Grüße
 

Edited by Meriadoc Brandybuck
Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die nette Aufnahme ^^

Ich dachte, da zuletzt 2002 eine Antwort kam, versuche ich es woanders nocheinmal.

Ich wollte keinen Druck machen sondern nur sicher gehen, dass es überhaupt jemand liest.

Danke auch für die Verlinkung der Starthilfe! Ich habe mir das Buch von Wolfgang Krege gekauft, bin aber doch überfordert das Wort Drachentanz richtig zu übersetzten. Ich finde leider nur die Wörter Drache und tanzen.

Liebe Grüße

Link to post
Share on other sites

Die letzte Antwort hier im thread ist vom 04.07.2020, das Datum, das du gesehen hast, ist wann das Thema eröffnet wurde ;-).

vor 22 Stunden schrieb Eldunari:

Ich finde leider nur die Wörter Drache und tanzen.

Damit hast du eigentlich schon alles was du brauchst. Jetzt machst du aus tanzen Tanz, dazu gibt es Regeln, und dann kannst du die beiden Wörter miteinander verbinden. Zack, fertig. Unter den Ressourcen, die Meriadoc oben verlinkt hat, findest du die grammatikalischen Regeln, die du dafür brauchst.

Ganz allgemein ist das "Fehlen" von elbischen Wörtern aber etwas, womit du dich abfinden musst - Tolkien hat die Sprachen zwar entwickelt und viele Vokabeln aufgelistet, trotzdem existieren für viele Wörter keine Übersetzungen. Da müssen wir uns dann anders behelfen: Vokabeln ab- oder herleiten, umformulieren etc.

Link to post
Share on other sites

Genau darin liegt mein Problem... ich finde keine Regelung wo steht wie ich aus einem Verb ein Nomen mache

Übrigens, bei der verklinkten Seite von Meriadoc steht diese Seite zum verkauf und es ist nichts mehr Elbisches daraus zu entnehmen:

"Einen Einstieg zu Quenya findet ihr bei
Lambion Ardava (deutsch)"

Link to post
Share on other sites

Kann es sein dass Tanz "lilt" heiß?

Ich hab mir den 2. Link auf deutsch Übersetzt und dort eine Regelung gefunden.

Bleibt nur noch die Frage ob Drache und Drachen das gleiche Wort in der Übersetzung bleibt...?

Link to post
Share on other sites

Also mit Quenya kenne ich mich nicht so gut aus wie mit Sindarin, aber ich habe folgendes gefunden:
Um ein Verb zu einem Substantiv zu machen, und dabei die Aktion zu erhalten, also z.B. aus tanzen den Tanz, nicht den Tänzer zu machen, hängt man ein -le an das Verb.

vor 15 Stunden schrieb Eldunari:

Bleibt nur noch die Frage ob Drache und Drachen das gleiche Wort in der Übersetzung bleibt...?

Hier verläufst du dich ein bisschen. Du solltest darauf abzielen, die Bedeutung zu übersetzen, nicht eine Wort für Wort Übersetzung mit identischen Kasus und Numerus zu machen. Ob der Drache in der deutschen Version im Singular oder Plural, Nominativ oder Genitiv steht, sollte dir egal sein, solange die Bedeutung erhalten bleibt. In Quenxa kannst du wie in Deutsch die Wörter einfach aneinander klatschen (unter der Voraussetzung, dass dadurch keine verbotenen Konsonantkombinationen entstehen).

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für eure Hilfe!

Dann heißt es also lóceliltale. Hört sich ziemlich rhythmisch an ^^

Octopi kannst du mir bitte die Seite verlinken, wo du diese Regelung gefunden hast?

Ich habe zwar das Elbisch Wörterbuch, komme da aber nicht mit der Beschreibung der Grammatik zurecht...

Und ja du hast recht... Ich verlaufe mich gerne in Kleinigkeiten, weil ich alles Richtig machen möchte... Danke dass du mich darauf Aufmerksam gemacht hast ^^

 

 

Link to post
Share on other sites

Oder hat evt jemand anderes eine am besten deutsche Quelle wo ich diese Regelung finde?

Ich habe nur gefunden, dass es liltië heißen könnte...

Link to post
Share on other sites

hier hab ich das her. Die Quelle ist allerdings schon länger nicht mehr aktualisiert worden. Kann also sein, dass neuere Erkenntnisse sie überholt haben.

 

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
Naira Fëanor

Mae Govannen nîn mellons!

ich schreibe eine FanFiction über Herr der Ringe und bräuchte die Übersetzungen einiger Wörter auf Sindarin, die ich selber nicht so finden kann wie ich sie brauche. Kann mir jemand diese Sätze übersetzten?

Schmerzt dein Arm noch sehr?

Pass auf, hinter dir!

Ich sehe keine Gefahr bis jetzt

Wie geht es dir?

Wir dachten du wärst tot

Ich hatte Angst dass ich dich verloren habe

Das hast du aber nicht

Hörst du das auch?

So dass sind jetzt einige Sätze, danke schon mal im vor raus 

 

Link to post
Share on other sites

Hallo @Naira Fëanor,

schön, dass du dir so viel Mühe für deine Fan Fiction gibst. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man nicht alle Wörter immer so findet, wie man sie gerne hätte. Dann muss man auf andere Formulierungen ausweichen.

Vielleicht kannst du uns ja schonmal sagen, was du so gefunden hast, dann können wir dir mit den Lücken besser helfen.

Link to post
Share on other sites
Naira Fëanor
vor 22 Stunden schrieb Octopi:

Hallo @Naira Fëanor,

schön, dass du dir so viel Mühe für deine Fan Fiction gibst. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man nicht alle Wörter immer so findet, wie man sie gerne hätte. Dann muss man auf andere Formulierungen ausweichen.

Vielleicht kannst du uns ja schonmal sagen, was du so gefunden hast, dann können wir dir mit den Lücken besser helfen.

Also ich habe von anderen Fan Fictions so einige Sätze gesehen aber ich persönlich kenn mich mit Sindarin nicht so gut aus. Ich bin so zu sagen noch Anfänger in dieser Sprache. Was ich damit sagen will, ich hab mich noch nicht so gut darüber informiert und frage deswegen ja nach, denn ich habe Angst irgendwas falsch zu machen. Ich hab selbst auch einige Sätze selbst übersetzt:

Gwa den le al? (Geht es dir gut?) 

Athab (Ja)

Man mathach lîn ranc Naira? (Wie geht es deinem Arm Naira?)

Díhena annin (vergib mir)

en aníra le ava naeth (ich wollte dir nicht weh tun)

Barad (verdammt)

Man mathach Naira? (Wie geht es dir Naira?)

Ú-vathon 'alur (Ich bin unglücklich/ Mir geht es nicht gut)

nîn ranc negra îd (mein Arm schmerzt sehr)

Fëanor doltha! (Fëanor verstecken!)

nîn caun (mein Prinz)

Goheno nin (Tut mir leid)

Die alle hab ich selber übersetzt oder in anderen Fan Fictions gefunden. bin mir aber nicht sicher ob sie 100 % richtig sind :(

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Naira Fëanor:

Also ich habe von anderen Fan Fictions so einige Sätze gesehen aber ich persönlich kenn mich mit Sindarin nicht so gut aus. Ich bin so zu sagen noch Anfänger in dieser Sprache. Was ich damit sagen will, ich hab mich noch nicht so gut darüber informiert und frage deswegen ja nach, denn ich habe Angst irgendwas falsch zu machen.

Versteh mich nicht falsch, dann ist es ja auch komplett richtig, dass man nachfragt. Aber es ist immer einfacher für uns jemandem zu helfen, wenn wir sehen, wo wir ansetzen können, bzw. was schon versucht wurde. Deswegen meine Nachfrage.
Und es schadet unserer Motivation auch nicht, wenn wir sehen können, dass man sich selber zumindest ein wenig mit dem Thema auseinandergesetzt hat, das hier ist schließlich ein Hobby, das wir in unserer Freizeit betreiben.;-)

vor 2 Stunden schrieb Naira Fëanor:

Gwa den le al? (Geht es dir gut?) 

Ich wäre vorsichtig, die deutsche Frage einfach so Wort für Wort zu übersetzen. Ich müsste mich da jetzt erstmal tiefer mit auseinandersetzen, bevor ich eine Alternative vorschlagen könnte. So oder so sich die Vokabeln nicht gut gewählt (le ist formell, al- ist ein Präfix und wo den herkommen soll weiß ich nicht)

Den Rest muss ich mir später mal in Ruhe angucken.

Link to post
Share on other sites
Naira Fëanor
vor 44 Minuten schrieb Octopi:

Versteh mich nicht falsch, dann ist es ja auch komplett richtig, dass man nachfragt. Aber es ist immer einfacher für uns jemandem zu helfen, wenn wir sehen, wo wir ansetzen können, bzw. was schon versucht wurde. Deswegen meine Nachfrage.
Und es schadet unserer Motivation auch nicht, wenn wir sehen können, dass man sich selber zumindest ein wenig mit dem Thema auseinandergesetzt hat, das hier ist schließlich ein Hobby, das wir in unserer Freizeit betreiben.;-)

Ich wäre vorsichtig, die deutsche Frage einfach so Wort für Wort zu übersetzen. Ich müsste mich da jetzt erstmal tiefer mit auseinandersetzen, bevor ich eine Alternative vorschlagen könnte. So oder so sich die Vokabeln nicht gut gewählt (le ist formell, al- ist ein Präfix und wo den herkommen soll weiß ich nicht)

Den Rest muss ich mir später mal in Ruhe angucken.

Also diese Übersetzung von Es tut mir leid zum Beispiel, hab ich aus einer anderen FanFiction übernommen, genauso wie das Wie geht es dir?. Die anderen hab alle ich übersetzt und ich kann mir schon denken dass alles falsch ist. Denn wie gesagt, ich bin noch totaler Anfänger im Sindarin sprechen, ich will es ja lernen! aber ich setzte mich erst seit ein paar wochen damit auseinander, ist dass denn schlimm?? Also Motivation hab ich schon mal dafür, nur leider bin ich noch unerfahren und naja. Deswegen hab ich mich auch nicht getraut hier nachzufragen weil ich mir ziemlich dumm euch gegenüber fühle :(

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Naira Fëanor:

Denn wie gesagt, ich bin noch totaler Anfänger im Sindarin sprechen, ich will es ja lernen! aber ich setzte mich erst seit ein paar wochen damit auseinander, ist dass denn schlimm??

Nein, wie gesagt, das ist überhaupt kein Problem! Dafür gibt es den Faden ja.

vor 2 Stunden schrieb Naira Fëanor:

Deswegen hab ich mich auch nicht getraut hier nachzufragen weil ich mir ziemlich dumm euch gegenüber fühle

Wir haben alle mal mindestens genau so dumm angefangen, wie du dich grade fühlst. Da du Motivation mitbringst, hast du die größte Hürde schonmal genommen, darauf kannst du ganz entspannt aufbauen. Wir helfen dir auch gerne auf der Reise.

Link to post
Share on other sites
Naira Fëanor
vor einer Stunde schrieb Octopi:

Nein, wie gesagt, das ist überhaupt kein Problem! Dafür gibt es den Faden ja.

Wir haben alle mal mindestens genau so dumm angefangen, wie du dich grade fühlst. Da du Motivation mitbringst, hast du die größte Hürde schonmal genommen, darauf kannst du ganz entspannt aufbauen. Wir helfen dir auch gerne auf der Reise.

Puh, dann bin ich ja etwas mehr beruhigt, danke dass ihr mir helft :)

Link to post
Share on other sites

Ein paar Punkte:

Du musst die Verben schon konjugieren, genau wie im deutschen. Einfach die Stammform verwenden geht nicht. (Sätze 0, 3, 4, 8, 9)

Dann hatte ich ja schon erwähnt, dass le formell ist. Wenn du das nicht willst, müsstest du ein anderes Pronomen verwenden. (Sätze 0, 2, 4)

Possesivpronomen gehören grundsätzlich hinter das Substantiv, das sie beschreiben, und werden mutiert. (Sätze 2, 8, 10, 11)

Grammatikregeln findest du z.B. hier. Wenn du dich da durchklickst, kannst du bestimmt den einen oder anderen Fehler beheben. Bei weiteren Fragen kannst du dich natürlich gerne wieder melden.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Naira Fëanor

Dhe suilon, mellyn.

Ich hab mich jetzt ein bisschen mehr informiert über Sindarin. Aber ich frage mich: kann man das elbische Wort für "sein"(Possesivpronom), auch gleich als "bist" benutzen? 

Bsp: Du bist -> Gi dîn

Oder ist das falsch? 

Danke schon mal im Voraus.

Atenio, nîn mellyn! 

Link to post
Share on other sites
Perianwen

Hallo Naira,

leider kann man das Possesivpronomen "sein" nicht als Verb "sein" benutzen, weil es zwei völlig unterschiedliche Dinge sind:
Das Possesivpronomen beschreibt, dass jemandem etwas gehört. Also beispielsweise "sein Vogel" i.S.v. "Der Vogel gehört ihm."
Das Verb "sein" ist, wie gesagt, ein Verb und beschreibt eine Handlung im weitesten Sinne. Man tut etwas - man ist. Oder existiert.

Würde man das Beispiel oben auf Englisch übersetzen, wäre es auch gar nicht mehr das gleiche Wort:
Sein Vogel - his bird
Er ist - He is


Generell existiert das Verb sein im Sindarin nicht und wird in der Regel einfach weggelassen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...