Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Elladan

Das große Elbisch-Buch

Recommended Posts

Elladan

Hi,

Seit März 2009 gibt es ein neues Elbisch-Buch von Pesch. Es soll seine vorherigen zwei Bücher vereinen und verbessern.

Ich weiß, dass der größte Kritikpunkt an seien Büchern die Fehler waren und hoffe dass Buch ist jetzt fehlerfrei.

Ich überlege mir, es zu kaufen, hat es wer von euch schon gelesen?

post-4828-12638833476_thumb.jpg

bearbeitet von Elladan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ailinel

Ich habe nur einige Kapitel der Sindarin-Grammatik gelesen.

Ene ausführliche Rezension von Aran findest du hier, eine Kurzversion auch bei Amazon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Avor

Ja,hat jemand und die Antwort ist nein, es ist nicht fehlerfrei, im Gegenteil. Es sind wieder Fehler der ersten Ausgabe des blauen Buchs drin, die dort in den späteren Auflagen schon ausgemerzt waren. Generell taugen die im Handel erhältlichen Quellen weniger als gute solche aus dem Netz (,die noch dazu kostenlos sind).

Wenn du eine Rezension lesen möchtest: Link

Wenn du ein Lehrbuch suchst, um damit zu lernen, bist du mit Version 3.0 von "Pedin Edhellen" auf Parma Tyelpelassiva (Thorstens Seite) weitaus besser beraten. Momentan ist zwar nur die englische Version verfügbar. (Ailinel ist noch am Übersetzen...) Aber das ist der einzige Kurs, der auf dem allerneuesten Stand ist und gleichzeitig nur ein Minimum an Fehlern (meist Druckfehlerteufel) enthält. Außerdem ist Thorstens Englisch wirklich leicht verständlich und der Kurs in kleine, handliche und übersichtliche Lektionen aufgeteilt. Wer kein blutiger Englischanfänger ist, hat in der Regel wenig Probleme damit.

Einen sehr guten Quenyakurs findest du dort ebenfalls.

Hervorragende Wortlisten gibt es für Quenya auf Helges Ardalambion, für Sindarin auf Didiers Hiswelokë-Seite. Oder im Zweifelsfall auf Sindarin.de. (Die enthält aber auch ein paar rekonstruierte Sachen...)

All diese Quellen sind qualitativ um Längen besser als das Peschbuch (egal welches) und sind völlig kostenlos.

Auch wenn du dir einen Ausdruck machst, wirst du wahrscheinlich wesentlich weniger Druckerkosten haben.

Edit: Ailinel war schneller.... :-)

bearbeitet von Avor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Wer sich für die philologischen Feinheiten der Eilbensprachen interessiert, wird das Hintergrundwissen, das Peschs Buch vermittelt, nützlich finden.

Im Einleitungsteil finden sich einige Infos zur Herkunft der Sprachen. Als Übersicht taugt Das große Elbisch Buch bestimmt, doch nicht als nachhaltiges Lehrbuch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eirien

Dieses “Hintergrundwissen“ kannst du überall im Netz finden - wo Pesch es sich in der Tat auch abgeschrieben hat.  Wozu also Geld ausgeben für Informationen, die eigentlich kostenlos sein sollten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×