Jump to content
  • TolkienForum
Tablet Logo
Phone Logo
Sign in to follow this  
Guest nabi

"Der Hobbit" im Literaturunterricht

Recommended Posts

Bregalad

Im Prinzip stimmt das schon, aber da gibt es wohl doch einen kleinen Unterschied zwischen Deutschunterricht und Fremdsprachen. als Deutschlehrer darf man glaube ich stärker damit rechnen, dass die Schüler nicht an der Sprache scheitern. ;)

 

Ähm... hmmm, nee, ich sag mal nix ;)

 

Aber zum Thema "Übersetzungen englischer Bücher im Deutschunterricht lesen":

Wie wäre es, wenn die Lehrer mal mit einander reden und Fächerübergreifend ein Thema durchnehmen? Dann können sie sogar noch Übersetzungsanalyse machen. Ich glaube, das kann sehr interessant sein!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest nabi

Auf jeden Fall, das denke ich auch! Das klingt viel besser als dieses: "Wir nehmen uns gegenseitig die Lektüren weg" - Problem... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elentári

Auf jeden Fall, das denke ich auch! Das klingt viel besser als dieses: "Wir nehmen uns gegenseitig die Lektüren weg" - Problem... 

 

Möchte darauf hinweisen, dass fächerverbindender Unterricht weniger so aussieht, dass man gemeinsam eine Lektüre behandelt, sondern dass in unterschiedlichen Fächern mit den selben oder ähnlichen Problemlösungsstrategien Fachthemen angegangen werden, was dann eher auf die Fach- sowie Methodenkompetenz abzielt. Das heißt z.B. dass man mit ähnlichen Methoden in Deutsch und Englisch unterschiedliche Lektüren betrachtet, damit den Schülern die Vernetzung klar wird und dass sie ihr methodisches Repertoire in unterschiedlichen Fächern einsetzen können und eben nicht "für jedes Fach extra" lernen müssen.

 

Mit einer Lektüre würde es das Ganze eher erschweren, da die Methoden dann beschränkt sind und die Schüler lernen, dass sie in Deutsch diese Technik für die Lektüre brauchen und in Englisch eine andere. Ist eigentlich nicht das Ziel fächerverbindenden Unterrichts.

 

Zumal Übersetzungsanalyse, wie du sie vorschlägst Bregalad, an den Schulen nicht mehr im Bildungsplan verankert ist. Würde den "englischen" Umgang mit Lektüren auch derart einschränken, dass ich das nicht für gut befinden würde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bregalad

Zumal Übersetzungsanalyse, wie du sie vorschlägst Bregalad, an den Schulen nicht mehr im Bildungsplan verankert ist.

 

"Nicht mehr"? Das heist, dass es das schonmal gegeben hat? Wow!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...